amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Umfrage: Wenn es keinen AMIGA gegeben hätte... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

11.03.2006, 12:53 Uhr

hjoerg
Posts: 3795
Nutzer
Hier mal ohne Antwortvorgaben:

Wie/was wäre in eurem Leben ohne den AMIGA passiert?

Bin sehr gespannt! ...







p.s. Bitte kein *Krieg*, keine persönlichen Angriffe ;)
--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
(Bild) http://hjoerg.homepage.t-online.de/thumb.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2006, 13:24 Uhr

maia
Posts: 66
Nutzer
@hjoerg:

- Ich hätte mehr Geld.
- Hätte 1995 Multitasking für eine Sensation gehalten.
- Hätte den Sprung von 8 Bit auf 32 Bit gemacht ohne Zwischenschritt
- Hätte niemals für meine Freundin ein Demo geschrieben (wie albern aus heutiger Sicht)
- Hätte wahrscheinlich bei der Grafikprogrammierung auf einem PC geflucht, dass es keine umdefinierbaren Zeichensätze mehr gibt und wäre bei mehr als 16 Farben irritiert über die (unnötige) Vielfalt.
- Hätte meine C64er Joysticks beim Übergang zum PC entweder verkauft oder entsorgt.
...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2006, 13:45 Uhr

Patric_Kloeter
Posts: 167
[Ex-Mitglied]
Wenn es den Amiga nicht gegeben hätte, wäre ich sicher heute nicht so ein Computerfreak! Durch den Amiga habe ich viel gelernt und auch Freundschaften geschlossen, die heute noch aktuell sind.

Da damals die Macs noch so teuer waren, wäre ich wohl beim ATARI ST gelandet, hätte es den Amiga nicht gegeben. *grusel*
--
Mfg

- Patric Klöter

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2006, 14:49 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Wenn es keinen Amiga gegeben hätte? Dann wäre ich länger beim 64er geblieben, und hätte mir viel eher einen PC geholt. Das fehlen von guten Actionspielen hätte ich wahrscheinlich noch viel mehr mit Konsolenspielen ausgeglichen.

Der Amiga ist einers der aussergewöhnlichsten COmputersysteme, die es gegeben hat. Aber es gibt noch so viele Sachen aus der Zeit zu entdecken, dass man sich nicht zu sehr auf eine Sache versteifen sollte. Ich würde mir ja zu gerne mal einen X68000 anschauen..
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2006, 19:07 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
... würde ich wahrscheinlich wie mein Schwager (der zwar einen C 64 und danach C 128, aber nie einen Amiga hatte) bei jedem Problemchen mit dem PC, statt es selbst zu beheben jemanden holen, der mir die Kiste wieder einrichtet 8)

... würde andrerseits aber auch nicht selbst dauernd im Büro um Hilfe bei EDV-Problemen gefragt werden ;)
--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg

rock down and roll when you're ready
I can't take that DJ thing

There's many who tried
to prove that they're faster,
but they didn't last
and they died as they tried

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2006, 19:27 Uhr

Cego
Posts: 1560
Nutzer
Hätte es keinen amiga gegeben, hät ich jetzt im DV Kurs keine 14 Punkte ;)
Der Amiga hat mich zur Computertechnik begeistert. Ich wär wahrscheinlich auf der PS1 und dann PS2 gelandet (aber obs die ohne amiga gegeben hätte, ist natürlich ne andere Frage)

mfg cego

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.03.2006, 00:06 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
>Wie/was wäre in eurem Leben ohne den AMIGA passiert?

Diese Frage kann ich nicht beantworten, für mich gab es bis 2001 nur AMIGA.
Von 2001 bis 2006 "nur" Apple als Hauptrechner. Von 1999 bis 2004 war auch noch ein PC bei mir im Einsatz.
ich denke mit Mac OS 6 bis 9.x wäre ich nicht glücklich geworden, Atari konnte mich überhaupt nicht begeistern. Letzte Woche saß ich vor einem Amiga 500 , da kamen alle meine Erinnerungen an die gute "alte" Zeit wieder hoch, schöne Jahre in meinem Leben.
Damals 1986 wurde ich mit dem AMIGA OS vom Anfang an vertraut.
Seit 2001 mit Mac OS X 10.0 bin ich seit der ersten Stunde dabei.

Privat war der AMIGA eine super Maschine, in meinem Beruf wurde der PC seit 1986 für die Lagerhaltung usw, benötigt und daran hat sich im 2006 nichts geändert, in Holland wird der Mac viel auf der Blumenfeiling in Alsmeer eingesetzt.
---------------

1986 wurde der erste Amiga 2000 für meine beiden Kinder angeschafft. Die Kinder konnten damit umgehen, ich nicht. Schnell hatte sich das geändert, der Amiga VIRUS hatte mich erwischt. Es folgten zwei Amiga 4000D, davon war einer aus Kanada, den ein Freund von dort mitbrachte. Diesen Amiga habe ich erst im Jahr 1999 in einen Original 4000T eingebaut. Der Originaltower kam aus einem Restbestand nach Amiga-Escom Pleite.Meinen Amiga habe ich mit dem RBM Z III aufgerüstet und alle Steckplätze waren belegt. Ein 060/50 Prozessor hatte die gute MK I. Und SCSI von Phase 5. Als Fan von Phase 5 hatte ich auch die Fastlane Z III. 208 MB Fastram. Der Tower hatte alles, was es zu kaufen gab: Sound, Graka, IOblix-Karte. SCSI- Laufwerke waren in einem zusätzlichen Tower aus Platzgründen ausgelagert.Für den Transport zu einer Veranstaltung benötigte ich einen Tag zum Ab- und Aufbau.
Der Amiga wurde im Sommer 2001 mit allem, was sich in den Jahren von AMIGA Hard- und Software angesammelt hatte, verkauft. Der Käufer musste dreimal mit seinem Kombi kommen, soviel hatte sich in den Jahren angehäuft. Der Amiga ist in guten Händen und wird täglich genutzt.
----------------
MfG Otis Webmaster http://www.udnimweb.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.03.2006, 01:34 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von hjoerg:
Wie/was wäre in eurem Leben ohne den AMIGA passiert?


Woher soll ich das wissen? :smokin:
--
:bounce: Gutzi :bounce:

Neu!

http://www.familie.gutzwiller.name

Jetzt noch schlechter....
Augenkrebs und Brechkrämpfe garantiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.03.2006, 10:34 Uhr

hjoerg
Posts: 3795
Nutzer
@Gutzi:
Bei Dir ist ja klar, was nach Gutzi_2.0 folgt :D
--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
(Bild) http://hjoerg.homepage.t-online.de/thumb.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 00:03 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von hjoerg:
@Gutzi:
Bei Dir ist ja klar, was nach Gutzi_2.0 folgt :D
--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
(Bild) http://hjoerg.homepage.t-online.de/thumb.html


Nämlich? ?(
--
:bounce: Gutzi :bounce:

Neu!

http://www.familie.gutzwiller.name

Jetzt noch schlechter....
Augenkrebs und Brechkrämpfe garantiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 00:27 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Gutzi:

Na, Gutzi 3.0 natürlich. :bounce:

Oder 2.8, wenns dann ein Mädchen wird. ;)

Oder soll es bei einem Kind bleiben? Dann iss auch jut.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 00:30 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Da fällt mir übrigens eine Antwort-Option für die Umfrage ein:

- Wären in den zwischen 1986 und 2000 mehr Kinder geboren worden.

;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 02:49 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Maja:
@Gutzi:

Na, Gutzi 3.0 natürlich. :bounce:

Oder 2.8, wenns dann ein Mädchen wird. ;)

Oder soll es bei einem Kind bleiben? Dann iss auch jut.


Ah so :) Na ein verzogenes Einzelkind soll der Kleine nicht werden, aber den Nerven zuliebe hat Gutzi 3.0 ja noch Zeit :D
--
:bounce: Gutzi :bounce:

Neu!

http://www.familie.gutzwiller.name

Jetzt noch schlechter....
Augenkrebs und Brechkrämpfe garantiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 11:08 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
@Gutzi:

Na, dann geniess deine Corvette noch, bevor sie einem Kleinbus weichen muss ;)
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 11:39 Uhr

eliotmc
Posts: 925
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Hier mal ohne Antwortvorgaben:

Wie/was wäre in eurem Leben ohne den AMIGA passiert?

Bin sehr gespannt! ...


wäre ich nie mit Computern in Kontakt gekommen.
Mein Onkel arbeitete damals bei Commodore in Braunschweig,
und brachte meinen ersten Computer mit, ein Amiga 500
(ich war damals 6 Jahre alt). Seit dem hatte mich das
Amiga und Computer Virus infiziert, so dass ich jetzt
sogar Informatik studiere und meine Brötchen damit
verdiene. Ohne Amiga wärs wohl nie soweit gekommen,
da mich die damaligen PCs völlig kalt ließen.

Also danke an meinen Onkel und Commodore!




--
regards

eliot

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 12:16 Uhr

Borut
Posts: 673
Nutzer
Ja was wäre geworden.
Vielleicht hätt ich einen C64 bekommen oder vielleicht ganz was schlimmes.
Wer weiss ob mich dann die Computer so interessiert hätten.
Jedenfalls hätte ich mich nicht so intuitiv in den verschiedenen Umgebungen zurechtgefunden und den Computer vielleicht erst noch später für Anwendungen genutzt.
So richtig hat mich erst mit dem Konkurs von Commodore interessieren anfangen was man mit der Kiste denn sonst noch so anstellen kann.
Letzten Endes hätte ich vermutlich aber jede Menge PCs hinter mir - die Dinger wären reiner Gebrauchsgegenstand und würden permanent ausgetauscht werden da immer zu alt/langsam (ist ja ein Phänomen nicht???) :-)
Letztendlich bin ich aber durch meine Amigabegeisterung in die IT gekommen und verdiene nun einen Batzen Geld :-))

--
mfg Borut

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 14:52 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@maia:das mit dem mehr geld waage ich jetzt mal zu bezweifeln ein guter pc kostete anno 95 auch gute 3000dm , und in der schnell schnell schnell manier haetten dem auch eine menge nachfahren gefolgt :)

mfg Bluebird

--
A1200 Winner Tower
BPPC 40/25-603/175 96mb Ram BVision 8mbPermedia2
Siemens 1707
Elbox Z4
Oktagon SCSI
ConneXion
DelfinaLite DSP
540mb Quantum Fireball
4,1gb QUantum Fireball SCSI
74gb Samsung Spinpoint
Yamaha 6416S Mitsumi 2801TE LS120

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 17:48 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Ich schätze, dass irgendwann um 1995 mein C 64 einem PC gewichen wäre. Schwer zu sagen was danach gekommen wäre, mein damaliger Amiga-Händler hatte auch Macs im Angebot, möglicherweise wäre um 1997 der Umstieg auf MacOS erfolgt. Allerdings bot damals MacOS 7.x wenig Vorteile gegenüb er Windows 95, und für mich wurde MacOS erst durch den Shapeshifter, bzw. Fusion interessant. Atari konnte mich nie vom Hocker reißen, dann schon eher Acorn, wenn dort nicht schon eine Maus ein halbes Monatsgehalt verschlingen würde...

Also hätte ich vermutlich heute einen PC mit Linux.

Übrigens auch ein Thema: Linus Thorvald hatte bevor einen PC hatte einen Sinclair QL. Diesen hatte er aufgegeben, da es keine Erweiterungen usw. gab, um darauf mit Minix zu experimentieren, der 68008 war einfach untermotorisiert. Wenn Linus damals statt dem QL einen Amiga 2000 gekauft hätte, wie würde die Welt dann heute aussehen? Gäbe es überhaupt Linux?
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 21:06 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Also ich denke ich hätte nen dann nen Atari gekauft. Die Spiele zu der Zeit waren die Atari und die Amiga Versionen meisten gleichauf, wo der Amiga oft die bessere Grafik besass, aber der Atari meistens nen besseren Sound.

Dann entweder mehr Konsolen, oder eben früher nen PC. Aber die interessantere Frage. Wäre Atari mit 30-50% mehr User auch so schnell von der Bildfläche verschwunden ? Was wäre aus dem Amiga geworden hätte Atari damals den Zuschlag bekommen ? Was wäre geworden hätte es 10 Jahre früher PPC-Amigas geben ? Was wäre gewesen wären Mos oder OS4 auf x86er laufähig ? (Huldigung an C.S :D )
Was wäre gewesen wenn plötzlich Aros fertig wäre ?

Also dieses ganze Was wäre wenn ... kann man wirklich vergessen ;)


[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 13.03.2006 um 21:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2006, 22:31 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Mich hat 1991 der Protracker als Musiker überzeugt, so einen Rechner
(Amiga A600) zu kaufen. Das Zocken war damals zwar auch extrem
'trendy', aber nur zum spielen hätte ich keinen Rechner gekauft.

Wäre das nicht so gewesen, dann hätte ich sicherlich erst 1996 einen
PC gekauft. Letztlich bin ich aber ziemlich zufrieden mit meinem
Werdegang in Sachen Computernutzung :-)

Gruß, Frank.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.03.2006, 03:32 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hi,

und ich würde mit einem Extended Basic-Modul und diesem Assembler-Modul für den TI99/4A heute Programme schreiben...
Dafür hätte ich einen Fernseher hier am Schreibtisch stehen und würde mir die Augen dabei verderben. Umlaute wären mir auf einer Tastatur fremd und mein Zweitrechner wäre der japanische Konkurrent zum C64 (MX hieß das glaube ich damals).

So habe ich mich aber anno 2000 breitschlagen lassen einen PC zu kaufen (stolze 1.700,-- DM für 'nen PIII, 600 MHz und riesigen 64 MB RAM bei der noch besseren 15 GByte-Festplatte).


Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.03.2006, 07:09 Uhr

gunatm
Posts: 1410
Nutzer
... hätte ich einen anderen Job. ... würde in einer anderen Stadt leben. ... hätte vermutlich eine Freundin! ;) Dank meines A500 habe ich mich für die IT als Arbeitgeber entschieden. ;)
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.03.2006, 11:15 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Da fällt mir übrigens eine Antwort-Option für die Umfrage ein:

- Wären in den zwischen 1986 und 2000 mehr Kinder geboren worden.

;)


Gute Theorie - Endlich wissen wir warum die Geburtenrate derzeit so niedrig ist. Die sitzen alle vorm PC und daddeln Counter-Strike. :D
Und über ICQ lässt sich eine Eizelle nicht befruchten. ;) :lach:

Mir würde echt etwas fehlen.
Wahrscheinlich würde ich aus Frust das alles ohne Widerspruch fressen, was Redmont mir vor die Nase setzt. :D
--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga


[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 17.03.2006 um 11:17 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.03.2006, 11:35 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Hach Gott,

so viel anders wäre aber doch wohl nicht geworden.

Ich wäre wohl nicht bei Amiga-News und im Aminet Mod, da logischerweise nicht existent, aber sonst? Ich wäre vielleicht weniger computerinteressiert, aber das ist reine Theorie. Irgendwas hätte den C64 sowieso abgelöst. Wahrscheinlich hätte ich nur den PC zuhause stehen, hätte mit dem aber genauso wenig am Hut, wie ich heute mit der Büchse habe. Sie ist halt da, man braucht sie irgendwo, aber geht einem völlig am Arsche vorbei.

Das ist mit dem A4k und dem A1 völlig anders. Aber würde einem was fehlen, was man nicht kennen würde? Das erscheint nicht logisch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 16:19 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
Hallo,

dann gäbe es den C=65 gegeben, der ja leider "dank" des A500 nicht in Serie ging.
Dann hätte ich ein MAC Apple, der ja bis heute nicht pleite ging.
Logischerweise käme dann der Universelle x86er, mit seinen sch** Windows. Linux wäre sowieso gekommen.

Um es auf den punkt zu bringen.

Es gab mal eine Homecomputer/Tastaturcomputer Ära, die genauso wie die Dinosaurier ausgestorben ist. Nur hier und da findet man paar Fossilien im Internet.
Der Amiga war für seine Zeit ein "Kunstwerk" von enthusiastischen Entwiklern.

Heute braucht man denn Amiga nicht mehr, da der x86er eh schon mehr als gute Hardware liefert. Nur am guten OS mangelts noch.

Gruß
Vip (Endlich wieder gutes Wetter :itchy: )


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2006, 13:23 Uhr

rex1966
Posts: 81
Nutzer
Zitat:
Original von Vip:
Hallo,

dann gäbe es den C=65 gegeben, der ja leider "dank" des A500 nicht in Serie ging.
Dann hätte ich ein MAC Apple, der ja bis heute nicht pleite ging.
Logischerweise käme dann der Universelle x86er, mit seinen sch** Windows. Linux wäre sowieso gekommen.

Um es auf den punkt zu bringen.

Es gab mal eine Homecomputer/Tastaturcomputer Ära, die genauso wie die Dinosaurier ausgestorben ist. Nur hier und da findet man paar Fossilien im Internet.
Der Amiga war für seine Zeit ein "Kunstwerk" von enthusiastischen Entwiklern.

Heute braucht man denn Amiga nicht mehr, da der x86er eh schon mehr als gute Hardware liefert. Nur am guten OS mangelts noch.

Gruß
Vip (Endlich wieder gutes Wetter :itchy: )


Hallo

Das mit dem "kein gutes OS unter x86 Systemen" stimmt nicht mehr ganz!!!!
Mac OSX 10.4 läuft auf den neuen Intel-Macs.
Somit kann die x86 Hardware seine Vorteile zeigen.

Viele grüße


--
A 4000D 040
A 3000D 030
A 1200 020
Amiga 500/1000/CDTV/CD32
Powermac G5 2.0GHZ Dual
IBM Netvista A40 P-3 866MHZ

http://www.applenews.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2006, 15:55 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Ohne den Amiga würde ich heute nicht programmieren können und hätte meinen Lebensunterhalt daher bisher nicht so bestreiten können, wie ich es bisher getan habe. Mein Studium wäre aber vermutlich schneller fertig gewesen...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.04.2006, 09:22 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Der Amiga hat mir viel geholfen auf dem Weg, EDV-Kenntnisse zu erwerben.

Ihm habe ich eine wunderschöne Zeit meines Lebens zu verdanken.

Er war der einzige Computer der es geschafft hat, mein Blut in Wallung zu bringen.

Und durch ihn habe ich viele Freunde gefunden
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.04.2006, 09:20 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
> Wie/was wäre in eurem Leben ohne den AMIGA passiert?


Dann hätte meine Familie Weihnachten 1990 oder 1991 eine andere "Spielekonsole" bekommen. Meine Ex-Kollegen hätten mich nicht für einen Computerspinner gehalten (für einen Spinner gleichwohl trotzdem). Der PC wäre ein paar Jahre früher gekommen (aus Kostengründen jedoch nicht sehr viel früher), wäre jetzt total veraltet, und ich könnte vermutlich immer noch nicht vernünftig damit umgehen.
Der Amiga hat meiner Familie den Umgang mit dem Computer erleichtert. Andererseits bekamen wir das Prädikat "Spinner" verliehen (ich brauch keinen PC, mein Amiga kann alles, was ich brauche).
Der Amiga war jahrelang ein wesentlicher Bestandteil unserer Freizeit, hat im Laufe der Jahre viel Geld gefressen durch Neukauf und Nachrüsten. Dennoch war er preiswert im wahrsten Sinne des Wortes. Er hat einen wesentlichen Einfluss auf unser Freizeitverhalten gehabt, ebenso wie mein F45, den ich seit nunmehr 8 Jahren fahre. Wer zum Beispiel regelmässig auf Oldtimertreffen oder ähnliche Veranstaltungen fährt, weis was ich meine. Man fühlt sich eine Zeit lang in gewissem Sinne irgendwo zugehörig, obwohl, oder gerade weil man genau deswegen von anderen heimlich belächelt und als Spinner abgetan wird. Eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte.
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.04.2006, 12:25 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Windows wäre 2006 nicht annähernd so weit, da es eine Firma weniger mit innovativen Ideen zum beklauen gegeben hätte. ;)

Ich würde ein Ferrari fahren (weil ich soviel Geld gespart hätte) und würde meine Freizeit mit was sinvollem wie der Hamsterzucht verbringen. Evt. würde ich noch ein PC mit Windows 3.20 oder so besitzen. :)


--
cu, aPEX
:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga Community :commo:


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Umfrage: Wenn es keinen AMIGA gegeben hätte... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.