amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > XP Graka neu Monitor aus [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

07.04.2006, 09:20 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
Mahlzeit,habe soeben meine neue GeForce 7800 GS (AGP) eingebaut und normal in mein Linux gebootet alles bestens, NVIDIA-Settings zeigt brav mein neues Spielzeug an. Dann wollte ich mal die XP Partition aktivieren um mich an den Benchmarkergebnissen von 3D Mark 2005 zu erfreuen die hoffentlich deutlich besser als bei meiner bisherigen 6800 sein würden aber ich komme nicht zum booten. Der Monitor (Video7 TFT) schaltet sich ab und nix geht mehr. Habe noch einen anderen TFT und ein Röhrengeraät getestet selbes Ergebnis. Unter einer GeForce4 MX habe ich dann XP gebootet und den NVIDIA Treiber deinstalliert. Wollte dann den Standard VGA Treiber von XP installieren aber XP findet den nicht. Wenn ich im abgesicherten Modus boote sehe ich noch wie es ../../apg.. lädt und der Monitor dann abschaltet. Würden doch nur alle Spieleentwickler und nicht nur ID Soft und Epic Linux direkt unterstützen...
Was tun will das teure Teil nicht laufend ein und ausbauen. Spätestens bei der neuen Lara brauch ich dann mal wieder das verkackte XP zum spielen.

Ach so biete mein AOpen GeForce 6800 (keine LE oder so ein Kram) zum Kauf an Festpreis 130,00 Euro (Einkauf 307,00 Euro).

Gruss Harry
--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

Amiga 4000 (40/25) 2 MB Chip, 16 MB Fast; OS 3.1

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 6800, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 10:02 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Ich gehe mal davon aus, du hattest die aktuelle Treiberversion ( http://www.nvidia.de/object/winxp_2k_84.21_de.html ) installiert?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 10:21 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
Moin, habe den mitgelieferten 82.12 versucht ohne Erfolg. Sonderbar habe hier kein DSL für die knapp 30 MB brauch ich locker ne Stunde zum downloaden. Ich werde es wohl dennoch versuchen. Eine Neuinstallation will ich eigentlich vermeiden, wenn Sie überhaupt helfen würde. In HKey_Current_Config\System\CurrentControllSet\Video ist auch überall 60 für 60 Hz drin das müssen die Monitore doch immer packen?

Zitat:
Original von CarstenS:
Ich gehe mal davon aus, du hattest die aktuelle Treiberversion ( http://www.nvidia.de/object/winxp_2k_84.21_de.html ) installiert?



--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

Amiga 4000 (40/25) 2 MB Chip, 16 MB Fast; OS 3.1

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 6800, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 10:31 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@harryfisch:
> Ich werde es wohl dennoch versuchen.

Das halte ich gerade bei Treibern für neuere Grafikkarten für sehr sinnvoll.

> In HKey_Current_Config\System\CurrentControllSet\Video ist auch überall
> 60 für 60 Hz drin das müssen die Monitore doch immer packen?

Klar, aber du weißt nicht, ob softwareseitig etwas im Argen liegt.

Nicht völlig ausgeschlossen ist auch, dass eine andere BIOS-Einstellung oder ein -Update hilft. Ich hatte unter Linux mal das Problem, dass der Treiber für meine damalige Kyro I problemlos funktionierte, wenn im BIOS 2xAGP eingestellt war. Bei der Einstellung 4xAGP schaltete der Monitor jedoch bei jedem Booten in den Standby-Modus. Nur durch Zufall habe ich herausgefunden, dass dies der (wenn auch unlogische) Grund ist.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 07.04.2006 um 10:45 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 10:50 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Ach ja: Den AGP-Treiber auch mal auf Aktualität überprüfen!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 10:56 Uhr

Schorchgrinder
Posts: 617
Nutzer
schau mal in bios zu den agp einstellungen
ala agp_fastwrite uns so was dann stell es ma auf aus
--
CU Schorchgrinder


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 12:13 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
@Schorchgrinder:
Alle Features haben unter XP mit der 6800 geklappt. Fastwrites auch bei ASUS ist nix neues für den AGP Port runter zu laden. Scheiss Windows. Zieh jetzt meine beiden SATA Linux Platten ab und installier das blöde XP nochmal ist eh nix wichtiges drauf nur dann müssen wieder alle Treiber etc. installiert werden was ein Aufwand.


--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

Amiga 4000 (40/25) 2 MB Chip, 16 MB Fast; OS 3.1

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 6800, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 12:25 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Was für ein ASUS-Mainboard ist das denn? Ich denke nämlich eher nicht, dass es an Windows liegt. Das klingt mir sehr nach einer Treiber-, Einstellungs- oder Kompatibilitätssache.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 07.04.2006 um 12:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 15:48 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
@CarstenS:
Ein ASUS P4P 800 SE Intel 856PE Chipset

Habe kurzen Prozess gemacht und neu installiert. Vom bootem der CD bis zur installation von Forceware 84.21 lief diesmal alles einwandfrei. Also vermurkstes Windows und ich mache damit fast nix. Nun ja. So ganz berauscht vom 3D Mark 05 bin ich nicht nur 3231 Punkte in der unregistrierten Version mit den voreingestellten 1024x768. Bei 3D Mark 2001 sinds 15552 in der gleichen Standardeinstellung. Muss mal kucken was im Vergleich so geht. Der Sockel 478 Prescott 3400 ist ja nicht gerade als Spiele CPU berühmt. Immerhin laufen Doom3 und Quake 4 (unter Linux natürlich)nun noch besser als mit der 6800 Karte.

Danke für die Aufmerksamkeit. :rotate:
--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

Amiga 4000 (40/25) 2 MB Chip, 16 MB Fast; OS 3.1

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 6800, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 16:40 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@harryfisch:
> Vom bootem der CD bis zur installation von Forceware 84.21 lief diesmal
> alles einwandfrei. Also vermurkstes Windows

Wenn du meinst. :) Ich glaube nach wie vor eher, dass bei dir irgendetwas falsch eingestellt war, aber das werden wir ja nun nicht mehr herausfinden. Aber auch eine Windows-Neuinstallation hat sein Gutes - man hat keine Überreste alter Programme mehr im Systemverzeichnis und der Registry, etc.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 07.04.2006 um 16:41 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 18:27 Uhr

L-ED
Posts: 391
Nutzer

32xx Punkte sind definitiv zu wenig inm3D Mark 05!

Diese Karte muss da schon mindestens über 4500 Punkte kommen, kann man in diversen Test auch Nachschlagen, im Schnitt pendelt die da bei 47xx Punkte. ;)

Oder anders ausgedrückt, meine zu Quadro FX4000 gemoddete und übertaktete 6800 GT Hardware bringt es da schon noch auf immerhin 45xx Punkte und das bei 1280x1024 ohne AA & AF.

Bei 1024x768 mit AAx4 & AFx16 (max Qualitäts- Level), sind es noch 37xx Punkte.


Das nur mal als Richtwert, denn eine 7800GS hat durchweck eine leicht höhere Performance als eine 6800 Ultra! (und eine 6800 Ultra ist leicht Leistungsstärker in Spielen als eine Quadro FX4000) ;)

Bei 3DMark 01 hab ich es mir nicht festgehalten, weiß aber das es in jeden fall über 20.000 Punkte waren, glaub sogar 24.000 oder vielleicht sogar noch ein stück mehr, weiß nicht mehr so genau?

Ist ja auch Egal, wenn Gewünscht kann ich es aber dennoch mal durchlaufen lassen?


In jeden Fall stimmt da bei Dir was nicht!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 19:03 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@harryfisch:
> Vom bootem der CD bis zur installation von Forceware 84.21 lief diesmal
> alles einwandfrei. Also vermurkstes Windows

Wenn du meinst. :) Ich glaube nach wie vor eher, dass bei dir irgendetwas falsch eingestellt war, aber das werden wir ja nun nicht mehr herausfinden.


Was nützt das zu wissen, ob etwas falsch eingestellt ist, wenn man die Einstellungen mangels Bild nicht ändern kann?

Wir Linux-User sind nunmal etwas verwöhnt, da kann man halt auch mal das Mainboard wechseln, ohne das beim Neustart gleich ein blauer Tilt-Bildschirm kommt. Es läuft einfach.

Und als Mac-User fällt einem zu so einer armseeligen Vorstellung gar nichts mehr ein. Ein ordentliches Betriebssystem läßt sich natürlich auch auf einer externen Platte installieren und mit beliebiger Hardware benutzen, ohne an den Einstellungen etwas drehen zu müssen.

Aber mit Windows-Vista wird ja alles besser und überhaupt ist Windows ja das tollste Betriebssystem der Welt ...
:D :D :D :D

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 19:28 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
[quote]
Original von ylf:

>Wir Linux-User sind nunmal etwas verwöhnt, da kann man halt auch mal >das Mainboard wechseln, ohne das beim Neustart gleich ein blauer >Tilt-Bildschirm kommt. Es läuft einfach.

Genau so isses. Habe nochmal alles durchgecheckt so Harrys 3D Mark 2005 ergibt in der Unregistrierten Version nunmehr 5581 3D Marks. Kann nun endlich wieder zu Linux zurück kehren welch ein Schreck... der olle P4 ist doch nicht so schlecht und die 7800er schon gar nicht.

Aber in der Tat hilft es anderen wenig wenn man Probleme für sich selbst löst. Bin dafür aber wohl schon zu weit von XP weg.

Dank an alle und schönes Wochenende




:)
--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 20:48 Uhr

L-ED
Posts: 391
Nutzer
Na ja bei diesen Benchmarks gilt es auch diverse Dinge zu beachten oder auch nicht, je nach dem wie genau man es dann nun wirklich will/hält mit den Vergleichen.

Prinzipiell Versucht Beispielsweise Nvidia da hintergründig zu Faken in dem sie trotz eingeschalteten HighQuality Modus, Standardmäßig gewisse "Optimierungen", per Treiber noch zusätzlich geschaltet lassen. Um dessen ganz zu begegnen und auf Nummer sicher zu gehen muss man sich da extra Tools wie dem RivaTuner Bedienen.

Wenn ich Benche und die meisten der seriösen Hardware Magazine auch, wird es Prinzipiell auf höchsten Qualitätsmodus getan und ob dem auch wirklich so ist, zuvor per einen extra Tool überprüft und dann ggf. dort so gesetzt!

Und ob eine GeForce 7 Hardware gut oder schlecht muss jeder selber mit sich abmachen, Fakt ist aber und das darf keines Falls unterm Tisch gekehrt werden (was auch kaum mehr geht da für das drauf achtende und wissende Auge nun mehr, mehr als deutlich Sichtbar).

Das jene noch mehr am AF Filter per Hardware schon beschnitten als es eine GeForce 6 schon ist. Und mir Persönlich (als leichter GFX Qualitäts- Fetisch drum auch quadro Mod ;) ), stößt das schon stellenweise bei der GF6 Hardware sehr übel auf und da möchte ich den dahingehend bekanntlich noch schlechter Rendernden GF 7 gar nicht sehen.

Viel brennender Interessiert mich dahingehend nunmehr der G80 (GeForce 8) , da nun ATI wiedererwartend spontan auf 3D Render Qualität setzt, mag man sich kaum Vorstellen, dass nach dem diesbezüglichen Debakel mit dem G70 und der Ohrfeige welche ATI im Bezug der erstarkten Render Qualität erteilt hat. Das Nvidia bei der 8ther Generation denn in Hardware "Optimierungs-“ Mist nicht wieder sein lässt und auf volle Qualität fährt.

Nun gut,

Und deshalb sind aber auch SOLCHE Benches mit zweierlei Gewichtung zu sehen, deutlich schneller Rendern bei aber noch bescheidenerer Bildqualität ist nichts wirklich heraus Rahmens würdiges.

Und wenn dieser G70 Spross bei Dir sage und schreibe in diesem Bench (3DMark 05) 55xx Punkte erreicht was durchaus drin! ;) Dann aber nur weil mit sehr bescheidenen GFX Qualitätseinstellungen Durchlaufen, ob nun Bewusst oder Unbewusst (eingangs erwähnter Verhalt).

Alles im allem, Rendert die 7800GS für AGP, nur einwenig schneller als eine 6800 Ultra weshalb auch aus diesem Gesichtspunkt diese Karte für Leute welche bereits über ähnliche Hardware dann Verfügen, keinen Kaufanreiz bietet!

(zu Teuer bei zu wenig mehr Leistung / noch dazu schlechterem AF Filtervermögen, weshalb diese Hardware wesentlich stärker zum Textur Flimmern neigt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.04.2006, 22:30 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
@L-ED:
Moin also für mich mit meinem Sockel 478 AGP Board ist die Karte nochmal ein richtiger Boost. Hatte ja "nur" eine echte GeForce 6800. Erfreulich auch das der Speichertakt mit dem neuesten NVidia Treibertool (unter XP) satte 1.41 GHz schafft und der Coretakt satte 487 MHz
da das natürlich etwas gewagt scheint bei orginal 1.2 GHz und 375 MHz habe ich nun dauerhaft 1.3 GHz für den Speicher (2 x 650 MHz) und 400 MHz für die GPU ins Bios geschrieben.
Ausserdem verderb mir mal nicht die Freude und wo gibts denn 6800 Ultras, für das gleiche Geld? Zu ATi werd ich auch nicht ohne weiteres wechseln 1. gefällt mir NVidias Linux Unterstützung seit jeher und ich bin ID Soft (Linux) Gamer. :rolleyes:
--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.04.2006, 19:32 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
Moin, es gab noch Probleme wegen dem Übertakten der Agp 7800 GS. Die standard mässig eingestellten 1.4 Volt führten mit meiner 400/1300 Einstellung zu einem Ohrenbetäubenden Warnsignal der 7800. Da ist ein Buzzer drauf der sich bei Unwohlsein meldet. Die genannten Einstellungen laufen aber mit 1.45 V statt 1.4 V nun seit eingen Tagen ohne Pfeiffen (zuwenig Strom Meldung) ausgezeichnet. Der Speicher soll gar stabil bis 1400 MHz laufen und die Coreclock mindestens 430 MHz...
Wen's interessiert siehe:

http://www.mvktech.net/index.php?option=com_simpleboard&Itemid=34&func=view&catid=21&id=34580#34580
--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.04.2006, 21:27 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von harryfisch:
Zu ATi werd ich auch nicht ohne weiteres wechseln 1. gefällt mir NVidias Linux Unterstützung seit jeher und ich bin ID Soft (Linux) Gamer. :rolleyes:


???
Alle aktuellen Karten werden unter linux (xorg, XFree86) unterstützt.


[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 10:34 Uhr

harryfisch
Posts: 955
Nutzer
[quote]
Original von ipp0:
Zitat:
???
Alle aktuellen Karten werden unter linux (xorg, XFree86) unterstützt.


Ja schlichte 2D Anwendung geht out of the box aber dann kannst man nicht mal mit Tux Racer die Eisbahn langschliddern.


--
Amiga 500 1 MB Chip; OS 1.3 D

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; Suse 10.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 12:11 Uhr

gunatm
Posts: 1418
Nutzer
Upps ... und wieder war XP unschuldig! ;) Die mangelnde Stromversorgung ist weit verbreitet. Mir ist vor kurzem ein 400w-Markennetzteil nach und nach gestorben, was zu vereinzelten Ausfällen geführt hat. Jetzt läuft alles wieder stabil!
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 19:14 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
harryfisch:

Evtl. haben wir uns da falsch verstanden. Ich rede von 3D- Unterstützung seitens ATI.
Hier laufen auf einer Radeon 9600 Serious Sam, Quake123, Doom3, Heroes of Might&Magic, Neverwinternights, RTCW, SOF, Shogo, Freespace, Tribes2, UT, Descent3, etc. in 1024x768 nahezu ruckelfrei und - ich denke, daß ist distributionsabhängig - out of the box. Der TV-out läuft auch ohne Probleme.
Vorher hatte ich mal eine Nvidia 5200FX. Was mir am Treiber besser gefiel als es bei ATI der Fall ist, war, daß es seinerzeit immer die Treiber-sourcen zum selbstkompilieren mit dazu gab. Letztendlich tuen sich ATI & NVidia aber nicht viel.

Ansonsten:
https://support.ati.com/ics/support/KBAnswer.asp?questionID=3380

gruß

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 23:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@gunatm:

Der Kavalier geniesst und schweigt. 8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > XP Graka neu Monitor aus [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.