amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Email-SMS Steuer abgelehnt! Gute Nachricht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

31.05.2006, 14:24 Uhr

Archeon
Posts: 1797
Nutzer
Dem Abgeortnetem der EU ist wohl wieder nach Geldschaufeln im Sinne gewesen, ihr Plan Gebühren für Email-SMSversand, so ne Art Briefmarke für ne versendeten Email bzw eine verteuerung der SMS/MMS ist wohl abgelehnt worden. Was mal in wenigen fällen eine gute Nachricht ist.
Aber mal ne Frage? Wie würdet ihr reagieren, wenn diese Vorstoss erfolg hätte und ab de 1.1.2007 es hieße.
Gebühren auf Emails und SMS/MMS?
Wie würdet ihr reagieren?

Internetabmelden?
Handivertrag/Kartenvertrag kündigen?
-------------------------------------------------------------------

Grüne lehnen Kommunikationssteuern auf E-Mail und SMS ab
Der französische Europarlament-Abgeordnete Alain Lamassoure hatte im Rahmen einer Arbeitsgruppe gefordert, eine Steuer auf die elektronischen Kommunikationswege wie SMS und E-Mail zu erheben.

Quelle Golem

[ Dieser Beitrag wurde von Archeon am 31.05.2006 um 14:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 14:31 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
"Den Abgeordneten der EU"?

Ich lese hier von genau einem Abgeordneten.

Was ich tun würde? Ich verschicke in der Woche vielleicht 10 EMails durch's "öffentliche" Netz, und erhalte etwa ebensoviele Antworten. In derselben Zeit bekomme ich ca. 500 Werbemails. Was glaubst Du?

(Zum Thema Jugendliche und SMS sag' ich jetzt lieber nix.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 14:53 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Archeon:
>> Wie würdet ihr reagieren?
>>
>> Internetabmelden?
>> Handivertrag/Kartenvertrag kündigen?

Internet abmelden, Handy an der Wand zertrümmert, Strom- und Telefonkabel aus der Wand gerissen und den nächstgelegenen Handymast abgesägt ;)

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 14:57 Uhr

Holger
Posts: 8080
Nutzer
Steuer auf E-Mails? klingt toll.
War da nicht auch mal irgendsowas, daß jemand Spam verbieten wollte?
:D

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 14:59 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Welchem kranken Abgeordnetenhirn ist das denn entsprungen???
Wir bezahlnen schon steuern auf die SMS...sind nämlich in der Abrechnung entahlten. Bei E-Mails verhält es sich genauso. Vielleicht kommt bald noch jemand auf die Idee pro abgerufene Internetseite Steuern zu bezahlen oder noch besser auf jeden abgerufene und versendete Bit.



--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 15:45 Uhr

Holger
Posts: 8080
Nutzer
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Vielleicht kommt bald noch jemand auf die Idee pro abgerufene Internetseite Steuern zu bezahlen oder noch besser auf jeden abgerufene und versendete Bit.


Oder pro internetfähigen PC eine Gebühr zu erheben...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 16:13 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Neneee, nicht Internet-PC... das ist ein Rundfunkempfänger!

I-)

Was bin ich froh, das meine regelmäßige Nutzung des WDR-Videotexts per Internet jetzt endlich durch die GEZ legalisiert wird. Ich kam mir schon ganz kriminell vor.

</sarkasmus>

I-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 17:18 Uhr

bubblebobble
Posts: 707
Nutzer
Fragt sich, wie man das technisch überhaupt kontrollieren will?
Es gäbe sofort ein alternatives Email Protokoll, evtl. auf Peer2Peer Basis mit Verschlüsselung.

Das ginge wohl nur über eine pauschal Gebühr, also dass man annimmt, jeder PC benutzer scheibt im Monat 100 Emails und zahlt dann seine 0.01 Cent.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 18:03 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Ich würde eine neue elektronische Transportform erfinden, die dem eMail praktisch identisch ist, aber kostenlos. Kurzum: das Vorhaben "Steuer auf eMails" ist schonmal garnicht durchführbar. Eher eine Steuer auf den Internet-Traffic, aber da mache ich mir bei eMails keine Sorgen, die verursachen den wenigsten Traffic.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 18:31 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Was ich tun würde? Ich verschicke in der Woche vielleicht 10 EMails
>durch's "öffentliche" Netz, und erhalte etwa ebensoviele Antworten.
>In derselben Zeit bekomme ich ca. 500 Werbemails. Was glaubst Du?

Die Gebühr hielte keinen Spammer von irgendetwas ab. Die sind
nicht auf öffentliche Anbieter angewiesen.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2006, 18:58 Uhr

Holger
Posts: 8080
Nutzer
Zitat:
Original von bubblebobble:
Fragt sich, wie man das technisch überhaupt kontrollieren will?
Es gäbe sofort ein alternatives Email Protokoll, evtl. auf Peer2Peer Basis mit Verschlüsselung.


Andersherum wird ein Schuh draus. Erstmal müßte der geniale Erfinder der "E-Mail-Steuer" ein alternatives Email Protokoll ersinnen, das diese Art der Kontrolle überhaupt möglich macht.

Direkte Auslieferung ist bereits möglich. Jeder beliebige Rechner kann als Mailserver fungieren. Was glaubst Du, wie die Spammer ihren Müll abladen?

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2006, 10:30 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Anderes Protokoll? Existierende Mail-Gateways ersetzen?

Habt ihr eine Ahnung, von was für Datenmengen und Bandbreiten ihr da redet? Das stemmt man nicht mal eben mit 'nem Strato-Server...

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 01.06.2006 um 10:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2006, 11:13 Uhr

bubblebobble
Posts: 707
Nutzer
Vor allem, habt ihr mal gelesen wieviel Steuern auf eine Email soll ?
Es sind IIRC 0.0001 cent.
Die Politiker rechnen dass so, dass wenn 100 Millarden Emails versendet werden wären das 10 Millionen Euro usw.
Aber das ist eine völlige Milchmädchen Rechnung. Alleine der Aufwand, wenn ich dann z.B. 0,1231 Cent bezahlen soll, frisst die Kosten mehr als auf. Auch sind mehr als 50% Spam, die schon mal von vornherein sich drum drücken werden, und jede Menge Firmen interne Emails, die quasi gar nicht ins Internet gelangen.

Das ist genauso mit der Tabaksteuer. Erst dreist erhöhen, die Mehreinnahmen linear nach Dreisatz hochrechnen und sich danach wundern, warum viel weniger eingenommen wird.

Ein Gas, was unter Druck gesetz wird weicht aus, einfaches Naturgesetz!
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2006, 12:45 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Als ob Dir das Finanzamt eine Rechnung über 5 Mails zu 0.00001 ¤ das Stück stellen würde.

Die Rechnung stellt das Finanzamt an die ISPs, über deren Server die Mails überhaupt erst ins Netz gelangen. Die verrechnen das dann gegenüber ihren Kunden. (Zumindest, wenn die Planer bei dieser Sache nicht völlig hirnbefreit waren.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2006, 12:56 Uhr

Holger
Posts: 8080
Nutzer
Zitat:
Original von bubblebobble:
Auch sind mehr als 50% Spam, die schon mal von vornherein sich drum drücken werden, und jede Menge Firmen interne Emails, die quasi gar nicht ins Internet gelangen.

Nur 50% Spam? Ich dachte, man geht von mehr als 80% aus...
Was die firmeninternen Mails angeht, wer sagt, daß diese nicht versteuert werden sollten?

Daß es technisch niemals funktioniert hätte, ist, denke ich mal, jedem klar. Wie ich schon sagte, jeder Rechner kann als Mailserver fungieren. Und z.B. asiatische Server sind bekannt dafür, keine Frage zu stellen, wenn man sie um Weiterleitung von Mails bittet...

Bislang hat man noch nicht einmal geschafft, deutsche Admistratoren wegen Beihilfe zur Straftat zu belangen, wenn sie aufgrund von Unfähigkeit ihre Mailserver nicht absichern und deshalb als Spamschleudern mißbrauchen lassen. Ob das im Falle von ein paar cent Steuern plötzlich klappen sollte...

Und wie _PAB_ schon sagte, erfinden wir halt rasch ein neues Protokoll, das nicht mehr E-Mail heißt. Funktioniert genauso wie SMTP, benutzt aber einen anderen Port, damit man in alter Software nicht zuviel umkonfigurieren muß und fertig.

Oder man setzt auf den aktuellen Hype, alles durch http zu tunneln und macht irgendwas mit soap. Wie auch immer.

Man könnte sich auch über RSS-Feeds unterhalten...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2006, 13:03 Uhr

Holger
Posts: 8080
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Die Rechnung stellt das Finanzamt an die ISPs, über deren Server die Mails überhaupt erst ins Netz gelangen. Die verrechnen das dann gegenüber ihren Kunden. (Zumindest, wenn die Planer bei dieser Sache nicht völlig hirnbefreit waren.)


Aber ich benutze meinen ISP gar nicht, um mails zu versenden. Ich habe mir zwar mal eine freemail Adresse, um eine damals hochschul-, später arbeitsstellenunabhängige Adresse zu haben. Und benutze sie als Absenderadresse und empfange damit. Aber da ich keinen Bock auf Werbemüllanhänge habe, verschicke ich nie über den Anbieter.

Da müßte man schon den Empfänger von E-Mail zur Kassen bitten. Habe ich schon mal erwähnt, daß jeder Rechner als Mailserver fungieren kann? ;)

Und wenn sich das erst mal rumgesprochen hat, gibt es mehrere Millionen Mailserver in D mit einem durchschnittlichen Mailaufkommen von den schon angesprochenen 5 Mails, für die das Finanzamt keine Rechnung verschicken würde.

Na ja, eh alles bloß Theorie, weil es offenbar doch noch ein paar Politiker gibt, die Schwachsinn auch als solchen erkennen.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2006, 22:32 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@ archeon : hast Du dir eigentlich diese meldung mal wirklich genau durchgelesen?
Weder haben dort Abgeordnete eine steruer gefordert sonder ( wie Solar schon sagte) EIN Abgeordneter so eine steuer gefordert , noch hat das Europa parlament darüber abgestimmt.
Es hat sich wiederum EIN abgeordnerter im namen seiner Fraktion dazu geäussert und das abgelehnt.

So wie ich das sehe ist das nix als heisse Luft.

das ist das geliche wie der Politiker der meinte alle Hartz IV empfänger in die neuen Bundesländer umsiedeln zu müssen.

anders würde es aussehne wenn eine Fraktion die einen hohen stimmenanteil hat so einen Gesetzentwurf zur abstimmung geben wollte.


--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.06.2006, 01:40 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@pixl:

> So wie ich das sehe ist das nix als heisse Luft.

Das politische Sommerloch lässt grüssen....

Das ist schlechter Journalismus, jeden Pfurz eines Abgeordneten oder sonstigen gleich als grosse Meldung zu verbraten. So stiftet man nur Verwirrung und Panik und lenkt die Aufmerksamkeit von den wirklich tragenden Dingen ab.

Doch vielleicht ist Letzters dabei ja auch gewollt? I-)

> das ist das geliche wie der Politiker der meinte alle Hartz IV
> empfänger in die neuen Bundesländer umsiedeln zu müssen.

Der hat oft so praktische Einfälle. Das wäre doch fein. So konzentriert lässt sich Erwerbslosigkeit viel einfacher verwalten. ;)

> anders würde es aussehne wenn eine Fraktion die einen hohen
> stimmenanteil hat so einen Gesetzentwurf zur abstimmung geben
> wollte.

Ah geh, wir zahlen doch schon Steuer auf SMS. :rolleyes:

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 02.06.2006 um 01:40 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.06.2006, 09:03 Uhr

Archeon
Posts: 1797
Nutzer
@pixl:

Also für mich ist eines... Wenn ein EU-ABGEORTNER ne Geldquelle riecht und so eine Idee äußert oder ins EU-Paralement bringt, dann ist es für mich immer ein Grund darüber zu reden.
1. Für mich ist EU-Politik wo um mehr Steuern geht eine Alarmsignal, da es für mich heist unsere, Nationale Politik wird übergangen und über uns wird heilos entschieden ohne uns zu fragen. (Ok ist auch bei unsere jetzige Regierung so)
2. Die Hartz 4 Richtlinlien wurden erst gestern verschäft, daß mit der Arbeitlosen in Richtung Osten anzusiedeln, wurde zwar nicht diskutiert, weil es ein Welle von Proste auslösen würde. Es ist aber der Wunsch mancher Politiker, um in grossen Teilen Deutschland eine Heile Welt zu Zeigen. Und welcher Ausländische Investor traut sich noch in den Osten. Man lese die letzte Warnmeldung üfr unsere Dunkelhäutigen Bewohner, wo man ihnen genau warnte in den Osten zu gehen, weil sie nicht mit heiler Haut zurückkämmen.
3. Jede Diskussion bringt hier doch etwas leben im Forum :lach:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.06.2006, 15:31 Uhr

Holger
Posts: 8080
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Das ist schlechter Journalismus, jeden Pfurz eines Abgeordneten oder sonstigen gleich als grosse Meldung zu verbraten. So stiftet man nur Verwirrung und Panik und lenkt die Aufmerksamkeit von den wirklich tragenden Dingen ab.

Nu gib nicht den Journalisten nicht die Schuld. Die wissen einfach, daß dieser Abgeordnete im Falle des Ignorierens einfach so lange weitere Fürze lassen wird, bis man in nicht mehr ignorieren kann. Schließlich war das Erreichen von Aufmerksamkeit die Motivation für seine heiße Luft. Also berichtet man über diesen einen (und gleich den anderen, der klarstellt, das es nur heiße Luft war), und dann kann die Welt sich weiter drehen.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.06.2006, 18:45 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Holger:

So gesehen hast Du natürlich Recht. Ich habe mir aber angewöhnt, je nach dem welcher Name der sich Äussernde trägt, gleich wieder wegzuhören. Mit der Zeit, lernt man schon, was Substanz hat und was nicht. "Münte" gehört für mich auch nicht gerade zu den "Substanziellen". Der wird meist auch ganz fix wieder "zurückgepfiffen". ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.06.2006, 14:54 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Leute, so nett der Gedanke EU sein mag, so trügerisch ist er allerdings für viele Länder auch. Deutschland als zentrales und wichtigstes Land der EU ist in der Geberposition, obwohl wir eigetnlcihschon genug gegeben haben sollten. Unsere Politiker sagen zu allem ja was mit außenpolitischen Entscheidungen zu tun hat anstatt sich mal verstärkt um die Innenpolitik zu kümmern. Um sich mal um die eigenen Leute zu kümmern. Müssen wir erst dort enden, wo andere Länder waren und jetzt erst durch das EU-GEhabe herauskommen, damit sich unsere Politker wieder verstärk auf D konzentrieren????
Es ist einfach nur traurig!


Ohhhh, die Türkei will in die EU. Ups...jetzt hat sie plötzlich ein derbes Finanzproblem. Wirtschaft der Türkei läuft plötzlich sehr schlecht. Das muss aber wieder in Ordnung bevor der Beitritt vollzogen werden kann. KEIN PROBLEM...Deutschland gibt euch Kohle. Wir haben zwar selbst keine...ABER BITTE...Hauptsache wir glätten die Finanzsituation anderer Länder, damit diese möglichst bald beitreten können und zufrieden sind. Die Deutschen sind ja sonst die bösen und das wollen wir doch nicht....PAHHHHHH.


DEUTSCHLAND macht sich zu abhängig von der EU!!!! Das ist nciht gut!

--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>


[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 06.06.2006 um 15:01 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 06.06.2006 um 15:01 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 06.06.2006 um 15:03 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 05:44 Uhr

binkino
Posts: 107
[Benutzer gesperrt]
Positive Neuigkeiten sind immer was Schönes :)
War aber abzusehen, dass Emails nicht noch besteuert werden..
Schon der Aufwand dafür, wäre zu hoch, wie auch ein datenschutzrechtliches Problem.
Und auf die anderen Dienstleistungen zahlen wir doch schon Steuern?!
SMS MMS usw...
JA das interessiert keinen derer, die uns Melken wollen :(

Was die "Internet GEZ" zum 01.01.2007 anbelangt sieht das bei mir so
aus, sofern ich mich da nicht auch drum drücken kann, :smokin:
dass mein Internet sich von meinen Telefonrechnungen verabschieden wird.
Wenn Pupsen auch mal Steuerlastig wird, esse ich eben keine Bohnen mehr!
Wer mehr will, bekommt von mir garnix!

Ich habe bereits verschiedene, auch meinen, Internetprovider angeschrieben, wie die dazu stehen. Ob evtl. (als "Service") geplant ist die Gebühren zu übernehmen, oder ob die sich für ihre Kunden einsetzen? Oder ob der Kunde hier doppelt (!) abgezogen wird... Die das also wenig interessiert? (dass die Kunden weniger werden, und damit die Einnahmen?)
Zur Antwort (bei allen gleich - da sind die sich wohl einig?) bekam ich, dass man sich dazu an die GEZ wenden soll???
Die wissen selbst nicht was sie tun.
Ich habe meinen Zugang bereits zum 31.12.2006 widerruflich (falls es sich doch nicht durchsetzen wird) gekündigt.


Zitat:
Ihr Informationswunsch
Ihre Kundennummer: xxxxxxxxxx
Sehr geehrter Herr xxxxxxx,
vielen Dank für Ihren Brief vom 07.06.2006.
Wir möchten Sie bitten sich direkt an die Gebühreneinzugszentrale zu wenden, um dort zu
erfragen, ob bereits eine Stellungnahme von den Providern abgegeben worden ist.
Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit.
Haben Sie weitere Fragen? Sie erreichen unseren Kundenservice im Internet unter
http://www.kunden.arcor.de oder telefonisch unter der Nummer: 018 10 70 010*. Wir sind gerne für Sie
da!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Arcor-Team



Unverschämt ist es auf jeden Fall!
Denn wir zahlen bereits unsere "Gebühren" für das was wir aus dem Netz holen. In Form von Anschlussgebühr und Onlinegebühren (auch Flatrates)
Da hat es keinen zu interessieren, WAS aus dem Netz kommt.
Ob Vater August nur alle Woche nach seinen Emails sieht, oder Oma Berta sich das neueste Nachthemt aus E-müll ersteigert.
Ist uninteressant.
Aber die haben Angst, dass die bisherigen "Empfangsgeräte" für die ja (schweineviel Geld) geblecht werden musste, durch neue Geräte (Empfangsmöglichkeiten) abgelöst werden, wo die dann nichts mehr zu melden hätten. Sprich, zB. ein UMTS Handy reicht aus, um sich die Serie am Abend anzusehen.
Jeder muss sparen, schauen wir uns alleine die Spritpreise (und viele mehr!) an.
Da wäre es uns ja doch nur recht, eine Alternative zu finden, um diese Gebühren einzusparen - seid mal ehrlich :-)

Andere Möglichkeiten, wie zB ein "Internet PayTV", also kontrollierter TV Zugang, lehnen die Betreiber schon ab, da die ja wiederum das Interesse der Kunden gewinnen wollen. WObei die sich da aber mit live-tv-streams beeilen müssten!
Wie immer, eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus.


Für mich steht definitiv fest, dass, sofern sich dies nicht auch umgehen lässt, ich mein Internet abmelden werde. (also ein Spinner weniger im Netz hahaha)
Sollte man also darauf achten, dass man den UMTS Handys aus dem Weg geht? Denn die sind ja auch "Empfänger"... Oder mein 6230i ist mit dem Radio-Empfangsteil eigentlich schon Gebührenpflichtig?! Da ist der Knackpunkt. ALso nur noch Handy kaufen, die nur Telefonieren können ?!

Oder man kauft fleisig weiter, wie die Werbung es uns vormacht.
*kaufen*kaufen*marsch*marsch*
aber ICH BIN DOCH NICHT BLÖD!!!

Erst werden die Leute damit umworben das Neueste zu kaufen, danach kommt die Bärenfalle. Echt wieder typisch.
(ich will jetzt nicht gleich wieder los schimpfen, dass das für uns in Deutschland typisch wäre, sich nicht richtig zur Wehr zu setzen)


Damit viele nicht lange Suchen müssen, habe ich einige Artikel aus dem Netz dazu gesammelt und HIER als ZIP für alle zum nachlesen (ich hoffe das ist soweit legal?)

Auf der anderen Seite hat ein Leben ohne Internet natürlich auch Vorteile *lach* Jeden Monat wieder Geld gespart, und Zeit für andere Dinge :sex: :smokin: (scherz)

Also sollte JEDER doch mal seinen Internetprovider mit Fragen hierzu löchern!

Gruuuß

--
-------------------------------------
8bit un isch bin voll!
AMIGA - Born to be alive!
Pack den AMiga ein, wir fliegen auf den Mond
-------------------------------------


[ Dieser Beitrag wurde von binkino am 01.08.2006 um 14:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 09:19 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@binkino:
>> Also sollte JEDER doch mal seinen Internetprovider mit
>> Fragen hierzu löchern!

Warum sollte das jemand wollen? Die allermeisten haben doch in der Regel entweder ein Radion und/oder einen Fernseher und für die ändert sich doch nichts.
Offenbar gehörst Du also zu der verschwindend geringen Minderheit, die Weder einen Fernseher, noch ein Radio besitzt?

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 12:45 Uhr

yenzi
Posts: 164
Nutzer
@Andreas_B:

Ich z.B. hab auch kein Radio und keinen TV, schon weil mich das
Programm an**tzt. Es ist immer eine Folter, wenn man bei
Verwandten zu Besuch ist und da die Flimmerkiste läuft.

Das Problem ist aber ein anderes:

Seit 2 Jahren müssen Gewerbetreibende ihre USTV elektronisch
per Elster abgeben, ergo haben sie einen Computer mit
Internetanschluß. Nicht jeder kann sich einen teuren
Steuerberater leisten.

Es gibt über 3 Millionen Gewerbetreibende.

Freiberufler (Hunderttausende? Zahl weiß ich nicht), die
einen Computer mit Inet nutzen, müssen zahlen, also
Ärzte, Rechtsanwälte, Consultants, etc.

Kleingewerbetreibende, z.B. Besitzer einer Solarstrom-
anlage, die ihren Strom ins öffentliche Netz speisen.
Bei ihnen wird dann wohl der komplette Gewinn von der
GEZ abgegriffen.

Wer zu Hause einen Rechner beruflich nutzt für Telearbeit.
Oder z.B. Lehrer, die ihren Unterricht vorbereiten, etc.

Viele kleine Fälle halt.

Wer einen kleinen Laden betreibt, da und zu Hause einen
Computer stehen hat und vielleicht noch mit dem Auto
Ware vom Lieferanten zum Laden fährt, kann 3x Gebühren
zahlen - für eine Leistung, die er nicht will, nicht
braucht und die sowieso nicht erbracht wird. Das nennt
man sonst auch Abzocke!
Sogar für einen Webserver im Rechenzentrum soll man
zahlen! Und die Kisten haben nicht mal eine Soundkarte
und einen Monitor! Geschweige denn, daß jemand da
Zutritt zu hat, außer gelegentlich ein Wartungstechniker.
Da guckt da sicher massig TV auf einem SW/Grün Monitor.
Sound brauch er ja eh nicht, weils im RZ von den Lüftern
viel zu laut ist.


Für WAP-Handies müssen jetzt schon Gebühren bezahlt
werden.

Wenn erstmal die Vorratsdatenspeicherung komplett
realisiert wurde, dann wird die GEZ sicher die
Möglichkeit bekommen nach Lust und Laune in den Daten
zu minen, um Nichtzahler ausfindig zu machen. Darauf
könnt ihr Gift nehmen! Wenn erstmal überall IPv6
läuft und jedes Gerät eine feste IP hat, wird man
sicher auch auf die Idee kommen, daß jedes Gerät,
natürlich nur rein zur gerechten und kundenfreundlichen
Abrechnung der GEZ-Gebühren, mit IP und MAC zentral
registriert sein muß, sonst darf es nicht ins Internet.
Verstöße werden geaahndet. Als praktischen Nebeneffekt
kann man dann auch gleich das SEK zu den P2P-Down-
loadterroristen und Urheberrechtsverstoßern schicken...
Aber das denke ich mir sicherlich nur aus...


Für alle Kleingewerbetreibende und einen Teil der
Ich-AGs, also Leute, die eh schon jetzt weniger
verdienen, als das, was ein Sozialhilfeempfänger/Hartz4ler
vom Staat zum Leben finanziert bekommt, ist das das
aus!


Und wer TV im Internet toll findet, weil irgendwelche
Marketing-Fuzzies einem ein Zusammenwachsen der Medien
einreden wollen, der sollte mal darüber nachdenken,
was es für das Internet bedeutet, wenn jeder Trollo
sich sein stundenlanges TV-Programm durch das Internet
streamt - da nämlich die komplette Bandbreite durch
diesen Müll belegt und für die "normale" Internet-
Nutzung bleibt nix mehr übrig - und alles nur, weil
die Leute zu faul gemacht werden, ihren normalen TV
oder ihr normales Radio einzuschalten!

Aber vielleicht ist das ja auch so gewollt. Wenn jeder
TV/Radio sowieso nur im Internet guckt, dann kann
man ja die überflüssigen normalen Sender abschalten,
so wie es jetzt bei den analogen Sendern gemacht wird.

Und was noch viel schöner ist, wenn TV/Radio NUR noch
im Internet zu "empfangen" sind, dann kann man viel
einfacher mal für bestimmte Nutzer den Zugang sperren,
ihnen "speziell" aufbereitete Nachrichten senden oder
einfach nur protokollieren, welche Sendungen jeder
denn gerne guckt. Was denn? Sie gucken nur kritische
Politische Magazine? Da muß sich wohl mal der BND mit
Ihrer Gesinnung befassen...

(http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/75621&words=BND)


Schöne Grüße von der Vorratsdatenspeicherung und der
schönen neuen Welt!












[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 13:14 Uhr

G60Master
Posts: 601
Nutzer
Yenzi,hast du deine Gebühren auch an Wort und Bild überwiesen damit du hier auch Orwell V2006 zitieren darfst? :D

--
G60Master

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 13:50 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Aber mal ne Frage? Wie würdet ihr reagieren, wenn diese Vorstoss erfolg hätte und ab de 1.1.2007 es hieße.
Gebühren auf Emails und SMS/MMS?
Wie würdet ihr reagieren?


Ich würde aufhören zu SMSen... was Internet betrifft, falls mal so ein Stuss kommt, dann wirds sicher auch eine Möglichkeit geben diese zu umgehen und die würde ich nützen, auch wenn illegal.

Mir kommt es so vor als ob Deutschland (samt EU usw.) immer mehr zum Überwachungs- und Abzockstaat mutiert... X( ;( Den Politikern die auf solche Ideen kommen müsste man die Finger brechen...
--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 14:00 Uhr

binkino
Posts: 107
[Benutzer gesperrt]
@yenzi:

Du triffst den Nagel auf den Kopf!


@aPEX:

richtig, anrufen ist eh persönlicher und günstiger

((Die Maut-brückchen, meinste die sind nur um die LKWs zu erfassen?))

[ Dieser Beitrag wurde von binkino am 26.07.2006 um 14:01 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 16:49 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
@binkino:

>> Die Maut-brückchen, meinste die sind nur um die LKWs zu erfassen?

Nein! Natürlich wurden die Milliarden nur investiert um herauszufinden, wo du dich gerade rumtreibst. :O
Ganz nebenbei will man so natürlich auch erfahren, ob du nicht doch ein nicht angemeldetes Autoradio benutzt (erkennbar an deinem Gesichtsausdruck)
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ Dieser Beitrag wurde von Han_Omag am 26.07.2006 um 16:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2006, 16:54 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
@aPEX:

>> Ich würde aufhören zu SMSen... was Internet betrifft, falls mal so ein Stuss kommt, dann wirds sicher auch eine Möglichkeit geben diese zu umgehen und die würde ich nützen, auch wenn illegal.


Also ich würde wieder Briefe schreiben... ...und sie dann persönlich abgeben, damit ja kein anderer mitliest...

Ist das jetzt illegal?
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Email-SMS Steuer abgelehnt! Gute Nachricht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.