amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 4000 Problem [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

07.07.2006, 19:39 Uhr

artus2001
Posts:
[Ex-Mitglied]
@ _PAB_, MaikG

wie MaikG schon sagte, andere CPU-Karte rein. Und schauen ob er mit der auch die Probleme macht. Ich würd aber mal einfach die original CPU-Karte probieren, da die CybPPC ja nun häufiger das Problem mit dem CPU-Sockel hat.
Wenn es am 4000er liegt, hat man das Problem häufig schon dadurch, daß man überhaupt die CPU-Karte einsteckt, weil das Board ja dabei leicht nach unten gedrückt wird. Wenn die Kiste dann wieder läuft, wenn man das Board von unten unterstützt, so Höhe IDE-/Power-Stecker, dann ist das Board schuld.
Symptome sind identisch mit denen, die Andreas beschrieben hat. Kommt wohl nur in der rev.b vor.

Gruß Artus
--
Artus2001

:dance1: A1000, :commo: 2x A500, :commo: A2000, :commo: A2000/030, :commo: A1200, :commo: CD32
:bounce: A4000/060

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.07.2006, 20:24 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Also am A4000 liegt's zumindest bei mir nicht, habe zwar keine andere CyberstormPPC, aber in einem anderen A4000 macht sie die gleichen Schwierigkeiten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.07.2006, 22:28 Uhr

ciVic
Posts: 131
Nutzer
@_PAB_:

Dann erwähne ich auch mal ähnliche Probleme die ich hatte.
Zum einen, mein Amiga 1200 mag es nicht in der Nähe meines Röhrenmonitors zu stehen, aber nur wenn die 1260 eingebaut ist. Wenn der Amiga mit der Karte zu nah dran steht bootet er nur selten ohne Absturz, läuft dann aber gut. Lösung war also Amiga einfach weiter weg stellen.

Zum zweiten ein sehr ähnliches Prob bei einem PC. Der mußte auch erstmal so im Schnitt ne halbe Stunde warm laufen bevor er ohne Absturz booten konnte. Es lag aber an den Einstellungen im BIOS zum RAM, die waren zu schnell getimed. Hab sie langsamer eingestellt.

Chips ändern nach einer gewissen Lebensdauer auch ihre Eigenschaften, sie verschleissen. Ich würde vermuten, dass irgendein Chip eine Macke bekommen hat, so dass er sich erst warm laufen muß, bevor er wieder geht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.07.2006, 13:24 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Also die RAMs sind es bei mir nicht, weil der Rechner kalt mit OS3.9/68k-only hochfährt und mit OS4/PPC nicht... ist er dann warm, bootet er auch OS4/PPC.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.07.2006, 18:18 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Chips ändern nach einer gewissen Lebensdauer auch ihre Eigenschaften,
>sie verschleissen.

Nun übertreib nicht, die A1200/A4000er sind von 92/93. BPPC/CPPC
von 1997/1998. Dann währen die Amigas schon vorher kaputt.
Wenn dann liegt das daran das man CPPCs/BPPCs im Desktop betreibt
und diese dann zu heiss werden. Hätte man besser Designen können,
dann währe das kein Thema.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 4000 Problem [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.