amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Und jetzt bitte ALLE mal laut lachen... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

06.07.2006, 13:47 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer

:lach:

Was wurde denn aus der tollen DRAGON Erweiterung von ELBOX? :)
Gibts da ein neues Bild oder Statement das ich verpasst habe? Irgendwas in den englischen Foren? Oder ist der Dragon gleich dem Shark hinterhergeschwommen. :P ;)


--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 14:11 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@aPEX:

Was soll das?

Im Gegensatz zu ALLEN anderen Herstellern für Classic, ist Elbox neben Individual Computers der einzige, der wenigstens ab und zu etwas rausbringt.

Ich habe mit Elbox nur gute Erfahrungen gemacht. Schneller Support, freundliche Mitarbeiter und faire (dem Markt angemessene) Preise.

rbn

--
Mehr erfahren?

http://www.m0n0-deZign.de/
http://www.m0n0-net.de/
http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUG (Pegasos User Group) Germany

http://www.pegasosforum.de/ :dance1:

-©-

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 15:09 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
Was soll das?


Nennt sich schwarzer Humor! Das Dragon Board hat trotz aller Versprechungen seitens ELBOX noch immer nicht lieferbar!

Zitat:
ist Elbox neben Individual Computers der einzige, der wenigstens ab und zu etwas rausbringt.

Elbox und Individual Computer solltest du vielleicht nicht in einem Atemzug nennen. ;) Jens kündigt 1-2 Monate vorher an, wenn überhaupt angekündigt wird und dann folgen auch Resultate/Produkte. Deswegen ist Individual Computer so genial!!!

Elbox verspricht und verspricht und verspricht, User warten und warten und warten und es kommt nichts. Wenn du so einen freundlichen Kontakt zu denen hast, dann frage doch mal nach wo denn jetzt das Problem liegt??? Vor nem 3/4 Jahr waren irgendwelche CPUs nicht lieferbar, kann ja nicht sein das es noch immer so ist... Ich mag es halt einfach ehrlich. Klappt was nicht, kann es der Community sagen, statt sie im Regen stehen zu lassen und gar nichts zu sagen...

--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 15:43 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Elbox und Individual Computers haben beide ihre Vor- und Nachteile. Bei Elbox sind die Serien größer und ich habe noch nie Probleme mit den Sachen gehabt. Einbauen, läuft.

Bei den Sachen von Jens sieht das schon anders aus. Da merkt man halt den Sachen oft doch an, dass es halt ambitionierte Bastelprojekte sind (sorry Jens, ich habe echt Respekt vor dem was du leistest). Allerdings leistet Jens auch immer ganz hervorragende Hilfestellungen sowohl per Mail als auch per Telefon. Vielen Dank Jens.

Ich habe jetzt schon länger keinen Kontakt mehr mit Elbox gehabt, da ich ja keinen Classic mehr habe (ist mehr als ersetzt worden durch meinen Peg, wie ja die meißten wissen), und mir auch ganz bestimmt keinen mehr aufbauen möchte.

Aber als Tipp: Schreib denen einfach ne Mail. Schreib auf Englisch in kurzen knappen Sätzen (ich sag immer auch noch so nen bischen Scene mäßig halt). Garniere das ganze mit ein paar nett formulierten Seitenhieben auf Hyperion und du wirst dich wundern, was für ein netter Kontakt mit denen möglich ist.

rbn

--
Mehr erfahren?

http://www.m0n0-deZign.de/
http://www.m0n0-net.de/
http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUG (Pegasos User Group) Germany

http://www.pegasosforum.de/ :dance1:

-©-

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 17:40 Uhr

Chritoph
Posts: 549
Nutzer
CPU-Träger bauen ist eine GANZ andere Dimension als eine Steckkarte für irgendeine Erweiterung.

Ich hab da auch schon so meine leidvollen Erfahrungen machen müssen. Man stößt da ganz schnell an die grenzen der heilen (lies: digitalen) Welt und trifft auf die Hölle der Physik (lies: analoge Effekte).

Individual Computers hat auch 2 Jahre an der 630 gebaut, oder?

Vielleicht hat sich Elbox einfach verkalkuliert?
Schließlich haben die das vorher auch noch nie gemacht. WENN das Board dann endlich bootet, heißt das noch lange nicht, dass OS3.1 darauf läuft, und durch diesen Kickstart-ROM muss der Coldfire nunmal durch.
Auch die AmiJoe hatte da ja so einige Probleme mit, selbst Phase5 hat sich nicht getraut, eine Turbokarte ohne 68k rauszubringen.

Das einzige was man Elbox vorwerfen kann, ist zu früh Produkte anzukündigen.
Mir egal wer was wo ankündigt,
ich glaub nur noch was ich bei einem der einschlägigen Händler oder dem bunten Auktionshaus kaufen kann.
--
A4000T-128MB-233MHz 604e-50MHz 68060-SCSI Platten-Voodoo 3 3000/Mediator/SB4.1 digital/Highway/Norway/RLT8029/Arxon Scandoubler/interner Monitorswitch<-voll KRANK!

A1200-32MB-50MHz 68030&68882-IDE Platten-Fiberline Netzwerkkarte

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 19:03 Uhr

platon42
Posts: 400
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von rbn:
@aPEX:
Im Gegensatz zu ALLEN anderen Herstellern für Classic, ist Elbox neben Individual Computers der einzige, der wenigstens ab und zu etwas rausbringt.


Vor wievielen Jahren hat Elbox zuletzt ein neues Produkt herausgebracht? Einen Treiber signifikant verbessert (und nicht verschlimmbessert wie nach den Aussagen der Leute auf der Mediator-Liste zu urteilen)?

Wann hat Elbox zuletzt ein Versprechen gehalten, dass sie gegeben haben? Gibt es einen Persilschein dafür, dass man vor 10 Jahren vielleicht die User glücklich gemacht hat, jetzt die User nach Strich und Faden zu belügen und hinzuhalten?

Ach ja, E3B gibts auch noch. Gibt zwar wenig PR und Ankündigungen, aber wenn, dann ist es normalerweise auch lieferbar.

--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 19:18 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Chritoph:
Individual Computers hat auch 2 Jahre an der 630 gebaut, oder?


Es gab Bauteilprobleme und das Projekt hatte nie eine hohe Prio, werden ja auch nur etwas über 100 Stk. gebaut...

Zitat:
Vielleicht hat sich Elbox einfach verkalkuliert?

Das ist ja nicht schlimm, aber dann sollten sie es vielleicht auch mal zugeben oder überhaupt was sagen. Nicht das Teil ist fertig, fehlen nur noch die CPUs und dann hört man wieder 6 Monate nichts...

Zitat:
Das einzige was man Elbox vorwerfen kann, ist zu früh Produkte anzukündigen.

Zu früh ist gut... aber die verkaufen auch schon den Tower passenden Tower zum Dragon seit Monaten und es kommt eben kein Dragon...

Naja, ich hoffe jetzt eh nur noch auf die ACK-Karte, wobei es da so ähnlich abgeht mit Ankündigung, aber keinen einzigen Beweis in Form eines Bildes...

--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 19:21 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Die neueste Version vom MKIII ist glaube ich noch garnicht so alt (mit im Amiga Bereich passenden Maßstäben gemessen). Davon ab ist die Elbox Lösung halt einfach die sauberste, ne?

rbn

--
Mehr erfahren?

http://www.m0n0-deZign.de/
http://www.m0n0-net.de/
http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUG (Pegasos User Group) Germany

http://www.pegasosforum.de/ :dance1:

-©-

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.07.2006, 20:09 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@aPEX:
Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du gerade heute darauf kommst?
Ansonsten wird die Dragon wohl da sein, wo auch Shark, Troika-Board, PowerVixxen und so ziemlich jede andere angekündigte Hardware der letzten Jahre ist: In Produktion und es fehlen nur noch die Handbücher :lach:

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2006, 10:28 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du gerade heute darauf kommst?


Hatte nur ein Gespräch mit einem anderen A1200 User der (noch immer) überzeugt auf den DRAGON von Elbox wartet. Da ist mir dann der Kragen geplatzt... :P ;)
--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2006, 10:48 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@aPEX:
Naja, Du wartest ja auch noch auf die ACK-Karte. Das ist ähnlich, sagen wir "optimistisch" ;) Denn angeblich läuft ja Linux darauf, angeblich wurden im letzten Dezember bereits Boards Produziert,... Aber dennoch gibt es einfach nichts, was darauf hindeutet, dass die Karte wirklich existiert. Naja, wenn wirklich irgeneine dieser angekündigten Boards mal erscheint, dann ist das gut, aber wirklich warten würde ich darauf nicht mehr.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2006, 12:35 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
@aPEX:
Naja, Du wartest ja auch noch auf die ACK-Karte.


Warten kann man nicht direkt dazu sagen. ;) Ich habe meinen PC für den alltäglichen Datenmüll und meine Amigas für alles was Spass macht, die ACK-Karte ist bloss momentan die einzige Möglichkeit mal AmigaOS4 in die Finger zu kriegen, ohne sich so ein Dreck wie den AOne anzutun...

Es gibt aber tatsächlich User die eben noch dran glauben und tatsächlich warten und wenn sowas von Firmen einfach schamlos ausgenutzt wird, kotzt mich das an!

Das Phoenix Projekt hat sich auch aufgrund von Bauteilproblemen, privaten Problemen usw. auf über 1 Jahr hingezogen. Hätte ich mit der Community nicht kommuniziert, hätte es sicher auch böses Blut, Streit und Gemotze gegeben. So gabs immer echte Status-Updates und alle waren zufrieden.

Man kann doch einfach sagen, die Hardware läuft nicht weil...
oder wir bekommen das mit der Software nicht hin weil...


Klar würden dann ein paar laut lachen (die gibts immer), aber vielleicht würden sich auch welche finden die eine Idee haben und helfen könnten. Wir haben z.B. in unserem Forum mehr als nur fähige Leute was Hardwareentwicklungen betrifft und das Beste, sie helfen gerne, wenn man sie fragt. :) ;)

--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2006, 12:57 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Kann man evt. den Thread löschen lassen? Für mich ist das eine Art Frustbewältigung wenn ich mir den Ärger von der Seele schreibe, aber ab und zu sollte man nicht sooo schnell sein, vielleicht kommt der Dragon ja doch noch, oder die ACK-Karte, oder andere coole Hardware...

--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2006, 13:05 Uhr

Beeblebrox
Posts: 723
Nutzer
@aPEX:
ich habe nen uAOne und find das Ding ganz ok.
--
>>> bEeBlEbRoX <<<
http://www.endlosstudent.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2006, 13:05 Uhr

AvE
Posts: 654
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
Die neueste Version vom MKIII ist glaube ich noch garnicht so alt (mit im Amiga Bereich passenden Maßstäben gemessen).


Yup, die FastATA 1200 Mk-III kam gegen Ende 2004 auf den Markt, kurz vor der Ankündigung des DRAGON-Boards.

--
AvE

[ Dieser Beitrag wurde von AvE am 07.07.2006 um 13:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.07.2006, 13:35 Uhr

mboehmer
Posts: 350
Nutzer
Zitat:
Yup, die FastATA 1200 Mk-III kam gegen Ende 2004 auf den Markt, kurz vor der Ankündigung des DRAGON-Boards.

Was ja auch nur kurz (nämlich vier Jahre) nach der Ankündigung des SharkPPCs war (siehe auch: http://www.elbox.com.pl/news_00_10_12.html )

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt... :D

Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.07.2006, 21:30 Uhr

crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Beeblebrox:
@aPEX:
ich habe nen uAOne und find das Ding ganz ok.
--
>>> bEeBlEbRoX <<<
http://www.endlosstudent.de



Hab' auch einen und find das Ding auch ganz ok.
Ich arbeite jeden Tag damit und das zuverlässig und schnell.

Aber in einer Sache ist es Dreck: Das Preis/Leistung-Verhältniss
(besonders in Bezug auf die teilweise vorhandenen Bugs!)

Gruss

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.07.2006, 00:03 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von crack:
Aber in einer Sache ist es Dreck: Das Preis/Leistung-Verhältniss


Und die Verfügbarkeit der Boards und Eyetech die sich nicht mehr melden...

--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2006, 16:22 Uhr

Lord
Posts: 310
Nutzer
Nu ja es sind ja anscheinend wieder Aone verfügbar,die frage ist nur wer vertreibt die??Versalia jedenfalls nicht habe heute angefragt.

Mich würde immernoch der Micro Aone interessieren. 8)
--
System z.Zt Intel Mac Mini

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2006, 23:29 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
@Lord:

> Nu ja es sind ja anscheinend wieder Aone verfügbar,

Schreib statt "wieder" eher treffender "noch mal (aufbereitete Überreste)".


Da mir die "kompetente Person" (siehe Thread dazu in den Kommentaren, der durch die nicht vorangekündigte Sommerpause von AN abgebrochen wurde) mittlerweile erlaubt hat, noch einige Details zu schreiben, hier folgendes:

Es handelt sich um:

1. alte /defekte Boards /teils verbastelte Prototypen

2. bislang ohne CPU

3. um 50 Stück insgesamt (nicht 55, wie ich zuerst schrieb)

4. die nur teilweise aufbereitet /überarbeitet /instand gesetzt sind

5. deren Lieferkonditionen so sind, das sie offenbar kein deutscher Händler akzeptieren kann /will.

(Nur wenige Monate Gewährleistung von Amont, womit die deutschen Händler bei ihren gesetzlichen 24 Monate Gewährleistung an Endkunden im Regen stehen würden, wenn an diesen Boards fragwürdiger Qualität (wieder) was kaputt geht.)

> die frage ist nur wer vertreibt die??

Herr Does (Vesalia) ist sich mit anderen Händlern auf Grund der Umstände /Bedingungen einig, das sie das enorme Risiko (s.o.) mit diesen Boards nicht eingehen können /wollen.

Er hat mich daher gebeten darauf hinzuweisen, das man von Anfragen an ihn zwecks diesen Boards absehen und sich statt dessen (bei Bedarf) direkt an Amont wenden soll.

--
so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 18.07.2006 um 23:41 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 01:36 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
Da mir die "kompetente Person" (siehe Thread dazu in den Kommentaren, der durch die nicht vorangekündigte Sommerpause von AN abgebrochen wurde) mittlerweile erlaubt hat, noch einige Details zu schreiben, hier folgendes:


Sowas liebe ich... "kompetente Person", ohne daß sich die Mitlesenden ein Bild über die Kompetenz der Person machen können. Da kannst Du auch gleich schreiben "wie ich gehört habe...".

Zitat:
Es handelt sich um:

1. alte /defekte Boards /teils verbastelte Prototypen

2. bislang ohne CPU

3. um 50 Stück insgesamt (nicht 55, wie ich zuerst schrieb)

4. die nur teilweise aufbereitet /überarbeitet /instand gesetzt sind


Zumindest das (bis auf die genaue Stückzahl) kann man aus den Texten auf der Amont-Seite entnehmen.

Zitat:
5. deren Lieferkonditionen so sind, das sie offenbar kein deutscher Händler akzeptieren kann /will.

Gut, daß Du das Wort "offenbar" hier eingebaut hast, da das offensichtlich Spekulation ist. Bei AmiKit z.B. sind die genauen Konditionen bisher noch gar nicht wirklich bekannt. Dort mutmaßt man noch :D

Zitat:
(Nur wenige Monate Gewährleistung von Amont, womit die deutschen Händler bei ihren gesetzlichen 24 Monate Gewährleistung an Endkunden im Regen stehen würden, wenn an diesen Boards fragwürdiger Qualität (wieder) was kaputt geht.)

Das wäre denkbar... wobei ich mich frage, was das mit "Lieferkonditionen" zu tun hat. Da es sich anscheinend um "aufbereitete" Rest-/Defekt-Boards handelt, ist eine eingeschränkte Gewährleistung völlig normal (das ist EU-weit üblich).

Die gleichen "Konditionen in Sachen Gewährleistung" bieten viele deutsche Händler ihren Kunden bei "aufbereiteter" Gebrauchtware ebenfalls an (hier in D auf min. 12 Monate begrenzt). Also streichen wir die "24 Monate" mal.

Von "Lieferkonditionen" könnte man bei den Preisen/Versandkosten/Stückzahlen sprechen, oder wenn die Boards als "Neuware" ausgewiesen würden (was sie wohl definitiv nicht werden). Ich denke, hier liegt der echte Hase im Pfeffer.

Zitat:
> die frage ist nur wer vertreibt die??

Herr Does (Vesalia) ist sich mit anderen Händlern auf Grund der Umstände /Bedingungen einig, das sie das enorme Risiko (s.o.) mit diesen Boards nicht eingehen können /wollen.


Hier wäre es interessant zu erfahren, wer diese "anderen Händler" im einzelnen sind. Ich denke nämlich, daß das nur ein einziger Händler ist.

Zitat:
Er hat mich daher gebeten darauf hinzuweisen, das man von Anfragen an ihn zwecks diesen Boards absehen und sich statt dessen (bei Bedarf) direkt an Amont wenden soll.

Ich bitte schon mal um Entschuldigung, wenn ich das so direkt sage: Diese Bitte hätte Hr. Does sich sparen können, da bei Amont wieder auf die Händler verwiesen wird. Schade, daß man bei Vesalia inzwischen wohl auf Telekom-Taktiken zurückgreifen muß (den Kunden an eine Stelle weiterverweisen, die ihn garantiert wieder an die erste Stelle zurück verweist), um die Kunden öfter mal wiederzuhören.

Bevor sich jemand aufregt: Prinzipiell habe ich kein Problem mit Vesalia oder Herrn Does, aber diese Tour, sich "aus der Affäre zu ziehen" mochte ich noch nie.

Es ist klar, daß ein interessierter Kunde von Amont an die "weltweit" vorhandenen Händler verwiesen wird, da hätte Hr. Does gleich darum bitten können, sich an einen seiner "Mitbewerber" (ja, ich weiß, derzeit ist ein anderer Ausdruck dafür modern :D ) in der EU zu wenden.

Die menschlichen Zeiten im Amiga-Handel sind anscheinend auch vorbei, wirklich schade.

Grüße

Nachtrag: Übrigens wurde auch in Frankreich die EU-Gewährleistungsrichtlinie in nationales Recht überführt (gerade nochmal bei der EVZ nachgeschlagen).

So "wenige" Monate kann die von Amont Informatique zugesicherte Gewährleistung also nicht sein (oder sie wäre nicht rechtsgültig). Soweit mir bekannt ist, gibt die EU-Richtlinie eine minimale Gewährleistungsfrist von 6 Monaten vor. Eventuell sind die zusätzlichen "deutschen 6 Monate" der "Angstgegner" der deutschen Händler.

Vom geschäftlichen Standpunkt her kann ich das durchaus nachvollziehen, vor allem, wenn die "Lieferkonditionen" dem nicht gerecht werden. Allerdings sollte man das dann auch so sagen.

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233


[ Dieser Beitrag wurde von whose am 19.07.2006 um 02:23 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 08:14 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@whose:
>> Eventuell sind die zusätzlichen "deutschen 6 Monate"
>> der "Angstgegner" der deutschen Händler.

Was allerdings in meinen Augen auch etwas unsinnig wäre, denn schließlich muss der Kunde nach den ersten sechs Monaten beweisen, dass der Mangel bereits bei _Übergabe_ vorgelegen hat und das ist normalerweise nur mit teuren Gutachten möglich. Bei der mickrigen Anzahl an Boards würde der Erwartungswert dafür wohl bei 0 bis 1 liegen - IMHO ein recht überschaubares Risiko.

>> Da mir die "kompetente Person"

LOL. Entweder nennst Du die Person oder diese "kompetente Information" ist vollkommen wertlos. Wo liegt das Problem, wenn die Person _wirklich_ kompetent ist?

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 08:46 Uhr

Lord
Posts: 310
Nutzer
Ich sage dazu das ist totaler mist malwieder.Wer will den sowas haben?
Das währe doch höchstens interessant, wenn es die hälfte kostet das board.

Ich würde auch gern einen Micro Aone haben, schon so lange warte ich drauf, aber nicht irgendwelche Frickelhardware für Horrende Preise, zumal
ja anscheind noch keiner weiß wer denn nun die dinger vertreibt.

Es wird mal zeit das eine wirkliche greifbare oder sollte ich sagen kaufbare Alternative auf den markt kommt.Damit Entschuldigung mein ich jetzt aber kein Pegasos.
--
System z.Zt Intel Mac Mini

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 09:01 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Lord:
> Es wird mal zeit das eine wirkliche greifbare oder sollte ich sagen
> kaufbare Alternative auf den markt kommt

Wenn du einem Hersteller ein paar Millionen Euro oder Dollar gibst, wird er den Auftrag bestimmt erledigen. :) Hardwareentwicklung ist nun mal teuer. Und wenn die Hardware bei Erscheinen sogar noch technisch aktuell sein soll, ist sie extrem teuer. Da kann man noch so oft eine bessere Hardware fordern - das kann nichts werden. Sieh es doch endlich ein. :)

Ergo: Wer unbedingt AmigaOS 4 nutzen will, sollte froh sein, dass es nun wieder ein paar offenbar funktionstüchtige Mainboards gibt. Ein solches im Ausland zu bestellen, sollte ja nicht das Problem sein.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 19.07.2006 um 09:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 09:27 Uhr

Lord
Posts: 310
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Lord am 19.07.2006 um 11:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 09:35 Uhr

Lord
Posts: 310
Nutzer
Anscheinend aber schon weil,ja noch nicht so wirklich ein Händler inclusive Preis bekannt ist.Ja das weiß ich doch auch das es Teuer ist.Aber wenn die schon ein neues OS entwickeln dann sollte es auch hardware geben weil sonst macht es doch kein sinn.Für angenommen 500-1000 Leute entwickelt doch keiner ein BS???Wo bleibt da die Logik wenn es nur ein paar Leute nutzen können und der rest in die Röhre schaut.
--
System z.Zt Intel Mac Mini

[ Dieser Beitrag wurde von Lord am 19.07.2006 um 11:33 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 09:51 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
@Lord:

>Für angenommen 500-1000 Leute entwickelt doch keiner ein BS

Stimmt ! Dazu gibt es eine Aussage von den Friedens dass das AOS4 Final nur erscheint wenn es neu Hardware gibt.

Sehr warscheinlich hat Eyetech ( warscheinlich der Finazier ) auf mehr Kunden ( 5000-20000 ?) für den AmigaONE gehofft.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 10:41 Uhr

Lord
Posts: 310
Nutzer
@Eule:
Na dann sollen die Herren Friedens, bei allen nötigen Respekt mal ne Firma an Land ziehen die Boards baut oder meinetwegen das Pegasosboard nehmen.Sonst Entwickeln die Umsonst.Weil ich glaube wohl kaum das irgendwelche Firmen OS4 nutzen.Höchstens so könnte ich mir vorstellen irgendwelche Automaten(Bahnhof Ticketschalter/ICE Displays/Kühlschränke etc) Hersteller die sowas brauchen könnten für alles andere gibts Linux oder Windoof.

Ein ansatz währe ähnlich wie bei Zeta das BS mit einen Board und eigenem Gehäuse bei einer Fernseh Verkaufshow zu verkaufen ,dann währe zumindest schonmal Intresse geweckt und ein Absatz geschaffen.Das Zeta hat sich ja bei RTL glaub ich auch gut verkauft.

Fazit:
Man kann nur hoffen das sich mal was tut.Ich würde es mir wünschen.
--
System z.Zt Intel Mac Mini

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 10:50 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Lord:
>> Man kann nur hoffen das sich mal was tut.Ich würde es mir wünschen.

Mittlerweile frage ich mich allerdings immer mehr, warum man das noch hoffen sollte, denn was bietet denn das AmigaOS, dass es so einsetzenswert macht? Was bietet es, dass es sich lohnt, über 1000 Euro für so ein System zu bezahlen?
Mittlerweile hoffe ich eher auf AROS.

>> Na dann sollen die Herren Friedens, bei allen nötigen
>> Respekt mal ne Firma an Land ziehen die Boards baut oder
>> meinetwegen das Pegasosboard nehmen.

Vielleicht haben sie ja auch gar kein Interesse mehr an einem Desktop-OS4.0? Vielleicht wollen sie das OS und das Know-How lieber einzeln verticken? Wer weiß das schon? Wäre aber zumindest eine Erklärung, warum ihnen die Verfügbarkeit der Hardware scheinbar egal ist (schließlich könnten sie ja das OS auch noch auf eine andere Plattform portieren,...).

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2006, 11:24 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Lord:
> Wo bleibt da die Logig

Ich würde das Wort zwar eher mit "k" schreiben, aber die vermisse ich schon seit Jahren - im Prinzip schon seit der Ankündigung, dass man auf PPC-only setzt. Ist also zumindest für mich nichts Neues. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Und jetzt bitte ALLE mal laut lachen... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.