amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Naher Osten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

21.07.2006, 10:26 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Wasser ist sicher auch ein Problem. Es wäre wirklich schön, wenn sich das Thema "Naher Osten" auf nur ein Problem eindampfen ließe...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 15:21 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
finde es aber eine Frecheit das wenn jemand was in Deutschland sagt, gleich dieser Judenrat hier die Finger hebt und Deutschland warnt

Jepp, ganz genau.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 15:29 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Solar:

Vorab: Ich verurteile die Weise, mit der Isreal nun wieder vorgeht, genau wie Du. Allerdings habe ich genauso wenig Verständnis für das Vorgehen der Hisbollah oder Hamas.

Doch versuche wenigstens mal in Erwägung zu ziehen, dass das Thema Isreal von gewissen Kräften für etwas ausgeschlachtet wird, was mit der Fläche, die Isreal heute für sich beansprucht, längst nichts mehr zu tun hat. Die Terriotorialansprüche sind nun noch vorgeschobener Grund.

Wenn Du schon nicht mehr in der Lage bist, den Hilferuf der libanesischen Regierung an die Staatengemeinschaft um Unterstützung gegen die Hisbollah von dem Thema Israel isoliert zu betrachten, dann bin ich ehrlich erschrocken über so viel Tunneldenken. Hallo? Da ist eine Regierung offensichtlich nicht mehr Herr über ihr eigenes Land. Völlig unabhängig davon, aus welchen Beweggründen die Hisbollah was macht; das zeigt in erschreckender Weise wie viel Macht die radikalen Kräfte im nahen Osten bereits inne haben. In Palästina schaut es nicht wirklich besser aus. Während die Regierungen offenbar sehr wohl gern eine friedliche Lösung finden würden, setzen diese, ich nenne sie mal Rebellen, stets nur auf Gewalt.

Was also, bitte, ist das eigentliche Problem? Die Gebietsansprüche Isreals oder ein Untergrund, der keine Ruhe für Verhandlungen aufkommen lassen will und jeden diplomatischen Versuch sabotiert?

Ursache und Wirkung? Ach komm, ist Gewalt im Recht, nur weil es rein emotional betrachtet einen Grund zur Rache gibt? Das kanns doch nicht sein. Schon gar nicht für die Menschen, um die es doch angeblich gehen soll, die aber niemand gefragt hat, ob dafür alles verlieren oder sogar sterben wollen.

Und noch mal: Komm mal weg von Schuld oder Unschuld. Das führt zu nichts.

Irans massive Unterstützung der Hisbollah sollte ebenfalls bezüglich der waren Ziele nachdenklich stimmen. Die unrechtmäßigen Gebietsansprüche Isreals berühren den Iran nicht. Ein Ahmadinedschad, der beim Thema Urananreichung so wehement darauf pocht, dass andere Länder sich aus den Belangen des Iran heraushalten sollen, sollte sich nicht selbst in die Belange anderer Staaten einmischen und dort schon gar nicht gegen die dortige Regierung terroristische Gruppierungen unterstützen.

Ich bleibe dabei. Da steckt weit mehr dahinter, als die Rückgewinnung der von Israel zu Unrecht aquirierten Gebiete. Und wir sollten uns davor hüten, jede Aktion von Isreals Kontrahenten mit den Fehlern erklären zu wollen, die Isreal in der Vergangenheit gemacht hat.Die Historie verschleiert den Blick für die Gegenwart.

@DrNOP

> Nun, falls er sich genauso rücksichtslos gegenüber
> palästinensischen Terroristen verhalten hätte wie Israel es tut,
> was meinst du wie lange er noch Macht/Leben gehabt hätte? Seine
> ganze politische Laufbahn war eine Gratwanderung.

Ja, er hat nichts anderes getan, als jeder andere Politiker auch. Er zog es vor, auf dem Grat zu bleiben und keinen Zentimeter davon abzuweichen; Camäleon zu seinem eigenen Vorteil.

> Im übrigen ist das keine Entschuldigung dafür, Polizeistationen zu
> zerbomben. Selbst wenn sie Israel nicht helfen, sind sie auch
> nicht im Weg, oder!? Genauso wie jetzt eine libanesische Kaserne
> im Norden des Landes...

Richtig. Isreal macht wieder einen fatalen Fehler. Sie schwächen die libanesische Regierung und stärken damit den Aggressor; die Hisbollah. Wer auf eine diplomatische Lösung setzt, sollte so nicht vorgehen. Das meinte ich mit, sie haben nichts dazugelernt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 15:31 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@Solar:

> Da auch Maja nur eine Seite erwähnt, möchte ich nochmals anmerken,
> das auch Israel sich nicht durch Zurückhaltung und Entspannung der
> Lage auszeichnet.

Ich sprach von religiösem Fanatismus. Da kann ich schlecht Israel erwähen, weil das auch etwas ist, was Israel allgemein nicht auszeichnet. Das Judentum ist es nicht, das gern einen weltumfassenden Gottesstaat errichten würde, wobei alle Mittel recht zu sein scheinen.


Wer hat denn seinerzeit Jitzchak Rabin ermordet?

Israel von jeglichem religiösen Fanatismus freizusprechen halte ich für gewagt.
--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga


[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 21.07.2006 um 15:45 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 15:34 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@aPEX:

> Ich kann mich bei diesem Krieg irgendwie auf keine Seite stellen,
> finde es aber eine Frecheit das wenn jemand was in Deutschland
> sagt, gleich dieser Judenrat hier die Finger hebt und Deutschland
> warnt, als ob mich deren Meinung irgendwie interessieren würde... :(

Dich braucht deren Meinung nicht zu interessieren. Unsere Regierung ist es, die das zu interessieren hat. Genauso wie die Meinung des Zentralrats der Muslime in Deutschland, die zum kürzlich stattgefunden Integrationsgipfel leider nicht eingeladen waren. Für mich völlig unverständlich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 15:47 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CASSIUS1999:

> Wer hat denn seinerzeit Izak Rabin ermordet?

Ein isrealischer Extremist. Ich habe nicht behauptet, in Isreal würde es keine Extremisten geben. Extremisten gibt es in jedem Land. Ich schrieb, dass religöser Fanatismus nicht etwas ist, was Irael, sprich das Judentum allgemein auszeichen würde. Gemeint ist die Form von Fanatismus, die gezielt initiativ mit Gewalt gegen Ungläubige vorgeht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 15:49 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Ach, demnach zeichnet Extremismus die Moslems allgemein aus?
--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga


[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 21.07.2006 um 15:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 16:09 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Dich braucht deren Meinung nicht zu interessieren. Unsere Regierung ist es, die das zu interessieren hat.


Hallo? Bin ich ein Staatsbürger in diesem Land oder nicht? Wenn dieser Rat dumme Kommentare von sich gibt und Politiker für in meinen Augen gerechtfertigte Kritik angreift, dann hat mich das genau so zu interessieren.

Ich nehme keine der radikalen Gruppen in Schutz, aber mir macht Israel nicht unbedingt den Anschein als ob sie je an einer schnellen, friedlichen Lösung im nahem Osten interessiert waren/sind. Israel ist zu 100% ein Militärstaat, den Rest kann sich jeder selber zusammenreimen...

Kleine Anmerkung noch: Um Radikale zu bekämpfen, braucht es ein entsprechendes Umfeld. Man kann doch nicht von Leuten deren Brüder getötet wurden und die in armen Slums/Flüchtlingslagern aufwachsen, erwarten das sie die Israelies lieben. Das sich unter solchen Umständen auch viele Durchgeknallte entwickeln ist nicht von der Hand zu weisen.


--
cU aPx^a1k :commo:
WIR sind AMIGA!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 16:21 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
So langsam wird's albern.

Zitat:
Original von Maja:

Vorab: Ich verurteile die Weise, mit der Isreal nun wieder vorgeht, genau wie Du. Allerdings habe ich genauso wenig Verständnis für das Vorgehen der Hisbollah oder Hamas.


Wäre Dein Posting hier zu Ende, wären wir endlich bei einem 100% ACK. Aber schon kommt wieder der Salto Rückwärts:

Zitat:
Die Terriotorialansprüche sind nur noch vorgeschobener Grund.

Das ist einfach hanebüchener Unsinn. Natürlich kann niemand von Israel verlangen, sich auf die Grenzen des ursprünglichen UNO-Plans zurückzuziehen - einen Staat Israel in diesen Grenzen hat es niemals gegeben. Aber Ost-Jerusalem ist Teil des Problems, der "Antiterrorzaun" auf palästinensischem Gebiet ist Teil des Problems, und jüdische Siedlungen in der "Autonomie"-Zone sind es auch.

Ganz genauso wie die Katjuscha-Raketen der Hisbollah, die "Freiheitskämpfer" der Hammas und die Unterstützung des Iran für beide.

Zitat:
Wenn Du schon nicht mehr in der Lage bist, den Hilferuf der libanesischen Regierung an die Staatengemeinschaft um Unterstützung gegen die Hisbollah von dem Thema Israel isoliert zu betrachten, dann bin ich ehrlich erschrocken über so viel Tunneldenken.

Libanon hätte die EU ohne Israel nicht um Hilfe gebeten. Und zu glauben, dieser Hilferuf wäre nicht - auch - dadurch motiviert, Israel dadurch von weiteren Bombardierungen abzuhalten, kann Dir doch wohl nicht in den Kopf kommen, oder?


Zitat:
Hallo? Da ist eine Regierung offensichtlich nicht mehr Herr über ihr eigenes Land.

Die Hisbollah ist Teil dieser (demokratischen) Regierung, genauso wie die Hammas Teil der (demokratischen) palästinensischen Regierung ist!

(Oder der Liqud Teil der israelischen Regierung, nur das dessen "Freiheitskämpfer" Uniform tragen und sich niemand über die Waffenhilfe der USA aufregt...)

Zitat:
Völlig unabhängig davon, aus welchen Beweggründen die Hisbollah was macht; das zeigt in erschreckender Weise wie viel Macht die radikalen Kräfte im nahen Osten bereits inne haben.

Ja... sie sind im Libanon, im den Autonomiegebieten und in Israel sogar aktiv an der Regierung beteiligt.

Zitat:
Was also, bitte, ist das eigentliche Problem? Die Gebietsansprüche Isreals oder ein Untergrund, der keine Ruhe für Verhandlungen aufkommen lassen will und jeden diplomatischen Versuch sabotiert?

Beides.

Zitat:
Ursache und Wirkung? Ach komm, ist Gewalt im Recht, nur weil es rein emotional betrachtet einen Grund zur Rache gibt? Das kanns doch nicht sein.

Das gilt für beide Seiten gleichermaßen! Du versuchst hier, aus der Geschichte singuläre Punkte als allein wichtig herauszugreifen, und andere als irrelevant auszuklammern. Das geht nicht, Geschichte "funktioniert" immer nur, wenn man alle Teile betrachtet.

Zitat:
Irans massive Unterstützung der Hisbollah sollte ebenfalls bezüglich der waren Ziele nachdenklich stimmen. Die unrechtmäßigen Gebietsansprüche Isreals berühren den Iran nicht.

Halten wir mal fest, das der Iran sich als den islamischen Gottesstaat sieht. Ich sage jetzt nicht islamistisch, sondern nur islamisch, weil in diesem Zusammenhang unwichtig ist, ob's ein Apfel ist, "Frucht" reicht aus.

Natürlich betreffen israelische Gebietsansprüche nicht die Souveränität des Iran. Aufgrund des obigen Selbstverständnisses und der relativ klaren Trennung zwischen Israel (jüdisch) und Palästina (islamisch) berührt es sehr wohl die Interessen des Iran.

Natürlich ist das nicht der einzige Grund, wahrscheinlich nicht einmal der wichtigste, aber wie bei meiner übrigen Kritik an Deinen Aussagen geht es mir hier darum, das es schlicht nicht zulässig ist, diese Interessen auszuklammern.

Zitat:
Ein Ahmadinedschad, der beim Thema Urananreichung so wehement darauf pocht, dass andere Länder sich aus den Belangen des Iran heraushalten sollen, sollte sich nicht selbst in die Belange anderer Staaten einmischen und dort schon gar nicht gegen die dortige Regierung terroristische Gruppierungen unterstützen.

Er könnte statt dessen das libanesische Militär unterstützen, damit dieses in der Lage wäre, sein Territorium gegen Israel zu verteidigen. Glaubst Du, das würde die Lage da unten stabilisieren?

Zitat:
Ich bleibe dabei. Da steckt weit mehr dahinter, als die Rückgewinnung der von Israel zu Unrecht aquirierten Gebiete.

Natürlich. Mehr. Viel mehr sogar. Aber es geht eben auch darum.

Zitat:
Und wir sollten uns davor hüten, jede Aktion von Isreals Kontrahenten mit den Fehlern erklären zu wollen, die Isreal in der Vergangenheit gemacht hat.

Sag mal, hast Du irgendwas von meinen Postings auch gelesen, bevor Du antwortest? Nicht jede Aktion. Aber Israel hat Fehler gemacht, und diese fließen in die aktuelle Situation mit ein, 60 Jahre her oder nicht!

Zitat:
Die Historie verschleiert den Blick für die Gegenwart.

Wenn Du das wirklich glaubst, solltest Du bei solchen Themen nicht mitdiskutieren. Und die Finger von der Diplomatie lassen. Nur die Historie kann den Blick für die Gegenwart schärfen.

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 21.07.2006 um 16:22 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 21.07.2006 um 16:24 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 16:37 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CASSIUS1999:

> Ach, demnach zeichnet Extremismus die Moslems allgemein aus?

Wie Menschen sich verhalten, hat m. E. ganz entscheidend etwas mit den ihnen verfügbaren Informationsquellen und den sonstigen Lebensumständen zu tun. Manche sind anfälliger für Propaganda, andere weniger.

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Potential für initiative Gewalt in vielen islmaischen Ländern höher liegt als in anderen Religionen. Woran das liegt, weiß ich nicht. Die meisten Kroanschulen in islamischen Ländern ähneln leider Instituten für Gehirnwäsche. Dort wird Hass gegen Ungkläubige gepredigt. Zudem sind viele Gebiete fest in der Hand religiöser Führer. Eine Trennung von Religion und Staat gibt es dort nicht.

Es liegt mir fern, ganze Völker für das zu verurteilen, was Teile davon tun. Ich mag nicht mal stets die einzelnen Täter veruteilen wollen, sondern deren Anführer, die religöse Schriften für ihre Zwecke auslegen und Menschen falsche Werte vermitteln, um ohne Rücksicht auf Verluste ihre ideologischen Ziele durchzusetzen.

Das höhere Gewaltpotential in islamischen Ländern kann aber leider auch ich nicht wegreden. Kannst Du das?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 16:43 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Ich klink' mich aus, sonst kriege ich hier noch 'nen Anfall.

Nur noch so viel: Höheres Gewaltpotential im Vergleich zu was? Hast Du Dir mal die Sprüche der Siedler angehört, oder die der radikalen Juden überhaupt?

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 21.07.2006 um 16:44 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 16:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Solar:
Ich bin es nicht, der sich hier für das Maß aller Dinge hält und keiner von uns Beiden hat zu entscheiden, wer da mitdisukutieren darf und wer nicht.

Da Du deine Meinung für die einzig wahre zu halten scheinst, nicht bereit bis, einen Millimeter rechts oder links davon zu schauen, ob es da nicht auch noch was anderes gibt, und darüber hinaus auch noch subtil bleidigend wirst, breche ich die Diskussion mit Dir darüber nun ab. Du wiederholst gebetsmühelnartig immer dielgeichen Argumente und ignorierst dabei die Argumente anderer völlig. Okay, es passt halt nicht in dein Denken.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 16:50 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
:dance3:

Schau mal in den Spiegel.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 16:52 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Solar:

> Hast Du Dir mal die Sprüche der Siedler angehört, oder die der radikalen Juden überhaupt?

Du setzt Sprüche mit Taten gleich? Okay, dann setzte Dich in eine x-beliebige Kneipe, hör den Leuten dort aufmerksam zu, und stelle fest, dass wir Deutschen das Volk mit dem höchsten Gewaltpotential überhaup sind.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 17:00 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@Solar:

Du setzt Sprüche mit Taten gleich?


Sagen wir mal so: Wenn's beiden Seiten gleich dreckig gehen würde (würde!), wären die Taten m.E. dieselben. So aber können die Siedler das bamm-bamm dem tapferen Militär überlassen und sich für die besseren Menschen halten, während die Gegenseite sich auf "feigen" Terrorismus verlegen muß.

Ach was, ich red' ja eh gegen eine Wand. Israel ist gut, Terrorismus ist böse, Maja hat Recht. Lassen wir's.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 17:56 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Solar:

> Ach was, ich red' ja eh gegen eine Wand. Israel ist gut,
> Terrorismus ist böse, Maja hat Recht. Lassen wir's.

Das ist nun wirklich albern. Du suchst doch ständig nach einer Rechtfertigung für die Gewalt. Doch dafür gibt es keine Rechtfertigung. Keiner dort ist nur gut und keiner dort ist nur böse.

Schlecht ist nur, wenn man so gar nicht mehr differenzieren kann und immer nur meint, die haben das dann und dann gemacht, das war falsch, also hat alles was danach kommt seine Berechtigung und man muss Verständis dafür haben, wenn die anderen Gewalt anwenden, bei Israel aber nicht, die sinds ja schließlich selber schuld. Diese Denke ist genau der Grund, warum der Friedensprozess dort keinen Schritt weiter kommt. Aus keiner Richtung.

Ich habe kein Verständins für solch exessive Gewalt. Für keinen der Beteiligten. Ganz gleich, welcher Grund Dir dafür auch einfallen mag. Er kann nicht gut genug sein.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 19:51 Uhr

harryfisch
Posts: 943
Nutzer
@Maja:
Machen wir uns nichts vor. Der Staat Israel ist eine Geburt des Westens. Das bedeutet für seine Zukunft nix gutes. Was Israels Regierungen Terror nennen ist vielleicht nicht genau dasselbe was sie mit der Hagana gegen die britische Besatzung getan haben aber effektiv und ähnlich brutal.
Ich könnte mich nun auf die Intoleranten Hisbolloah Leute aus dem Libanon einschiessen oder Teheran's Heissmacher, genauso darüber warum in verslumten Bevölkerungsgruppen Identitätspendene Bewegungen
die Mehrheiten gewonnen haben. Just ich tue es nicht (Algerien/Libanon/Hamas-Gaza), Israel hat nämlich den Atomwaffensperrvertrag nicht Unterzeichnet! Es ist ein Risikopotential ohne Ende. Dank deutscher Ubootspenden bald Weltweit ein Horror.
Wann begreifen die Humanoiden endlich das es Gott weder jemals gab noch gibt, noch das ein Messiahs erscheinen wird wie die Juden glauben, wann schnallen die Menschen das Sie immer nur von den Herrschenden missbraucht werden???

TSS (Rio Reiser):Ich habe geträumt der Winter wär vorbei, Du warst hier und wir waren frei...


--
A 500 1 MB Chip; OS1.3D

A 2000 1MB Chip,4MB Fast,A2630,AriadneI,ISDN-Master;OS 3.1

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 19:54 Uhr

Cego
Posts: 1560
Nutzer
So jetzt mal alles aufn punkt zu bringen. Was israel da macht ist ausrottung oder zumindest führts dahin. und aPEXs genannten tatsachen belegen das wiederrum.
Israel hat den Krieg angefangen. Mag sein das die Araber (unter der herrschaft der engländer) ein teil des heutigen israels verkauft haben, aber es war nie die rede davon die palästinenser von dort zu vertreiben und dann noch nicht mal ein eigenen staat für die zu tolerieren.

das was israel da macht mit ihren militärischen anschlägen ist natürlich kein terror sondern verteidigung von volk und land. achja und dazu kommt dann noch diese unantastbare sache mit antisemitismus. da muss dann natürlich jeder sein mund halten, und israel hat somit dann freien weg in ihrem handeln. und wenn "extremisten", die mit krieg und verfolgung aufgewachsen sind, versuchen sich irgendwie, im verhältnis zu israel eher kleineren, mit anschlägen zu verteidigen versuchen, sind das natürlich terroristen. wenn israel wollte könnten sie palästina in einem handumdrehen ausrotten. und das demonstrieren sie auch schön mit ihren luftangriffen und panzern. setzt es doch einmal nur ins verhältnis wieviel menschen insgesamt von den palästinenser und von den israelis umgeracht wurden.
es gibt sicher studien die das aufdecken. es ist zwar grausam wenn 4 isrealis entführt und enthauptet werden, aber nur einmal der gedanke daran wieviel menschen bei einem luftangriff oder boden offensive sterben, wie frauen misshandelt werden, ... und das schon seit jahrzehnten wer ist da noch bereit zu sagen, das man all das vergisst und kompromisse macht. jaja ich weiß, es ist leicht zuhause zu hocken mit ner flasche bier und große parolen über krieg und frieden zu schieben, aber man sollte sich da auch mal selber hineinversetzen können. die schuldigen sollten bestraft und die opfer entschädigt werden und keine kompromisse finden. denn wenn der schwächere nun abstriche macht und auf kompromisse eingeht, dann zeigt er dem stärkeren nur das er unterlegen ist und somit ihre macht bestätigt. somit könnte in diesem fall israel tun und lassen was es will.

beispiel: mr universum nimmt dich in den schwitzkasten und anstatt dich zu wehren bittest du ihn loszulassen, somit zeigt man schwäche und unterlegenheit. und glaubt irgendjemand von euch das der überlgene irgendwie auf das hört was der schwächere dann zu sgen hat? bei maja wird das jetzt sicher kein anstoß finden, denn sowas passiert in der regel nur männern. genug des guten. krieg ist schlecht, aber das was israel da macht ist mehr als das...
--
Tjo, jetzt gibts nix mehr zum lesen, außer das hier :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 20:37 Uhr

uwi_u
Posts: 352
Nutzer
Wie schön wäre es ohne Religionen auf der Welt....Das sind eh _alles_ Sekten, egal wie sie sich schimpfen.
Aber es ist doch schön, wenn man etwas nicht naturwissenschaftlich Belegtes als Grund dafür anführen kann, warum man den "anderen" die Köpfe einzuschlagen hat.
Vorweg: nein, ich bin kein Antisemit.
Aber: Wir(=das deutsche Volk) werden jahrzehntelang mit Wiedergutmachungszahlungen gebeutelt, um denen den Krieg und Völkermord zu finanzieren? Das entbehrt jeglicher Logik und widerspricht meinem Werte-Empfinden sowie meinen moralischen Verpflichtungen als friedlicher Mensch.
Ich will den Holocaust nicht verniedlichen oder gar wegreden. Was da passiert ist, ist absolute Scheiße gewesen- Andererseits sollte man sich eingestehen, daß so was mit Geld eh nicht gut zu machen ist. Warum also anderen -ich nenn sie hier mal Radikalen- den Krieg finanzieren?

(Das wird mein einziger Post in diesem Thread bleiben. Ich wollte das nur mal gesagt haben.)
--
Wenn man den Tod bei EBay kaufen könnte wäre die Sofortkauf-Option der Suizid...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 21:43 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Du suchst doch ständig nach einer Rechtfertigung für die Gewalt.


Ich weiß nicht, wessen Postings Du gelesen hast. Jedenfalls nicht meine.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 21:51 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Solar:

Lass gut sein. Wir reden offenbar völlig aneinander vorbei.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 22:44 Uhr

Cego
Posts: 1560
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@Solar:

Lass gut sein. Wir reden offenbar völlig aneinander vorbei.


ne du versuchst deine überzeugung andern einzuflößen. aber ich de3nk mal das es noch viel mehr so leute gab die so stur waren wie du es bist aber sich mittlerweile geändert haben.

mfg cego
--
Tjo, jetzt gibts nix mehr zum lesen, außer das hier :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 22:58 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Cego:

Was erwartest Du? Dass sich jemand dafür entschuldigt, vom seinem Recht auf eine eigene Meinung Gebrauch zu machen? Ich versuche keineswegs, jemandem meine Meinung einzuflößen. Ich versuche nur, die Dinge ohne Emotionen zu betrachten. Weil Emotionen das größte Problem in diesem Konflikt sind. Eigentlich sind Emotionen das einzige Problem dabei.

Das Beste für alle Beteiligen wäre eine unbeteiligte Nation, die jedem der involvierten Staaten ein Gebiet zuweist und Ende im Gelände. Alles Vergangene gestrichen, keine weiteren Ansprüche mehr möglich.

Ich pfeif auf die Geschichte, wenn dafür Menschen sterben sollen.
Wenn das bedeutet, dass ich dumm bin. Dann bin ich gerne dumm.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 23:28 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Das ist nun wirklich albern. Du suchst doch ständig nach einer Rechtfertigung für die Gewalt. Doch dafür gibt es keine Rechtfertigung. Keiner dort ist nur gut und keiner dort ist nur böse.


Solar hat die Gewalt nicht gerechtfertigt sondern erklärt. Du meinst jedoch, einige Ursachen für die Gewalt von arabischer Seite als unwesentlich zur Seite wischen zu können, so dass am Ende bei Israel das Motiv Selbstverteidigung steht und bei den Arabern das Motiv Hass oder andere verachtenswerte Motive. Damit rechtfertigst du indirekt die israelische Gewalt. Der Staat Israel unterscheidet sich von der Hamas oder der Hisbolla nur dadurch, dass er Terror mit westlicher Unterstützung ausüben darf.

Zitat:
Das Beste für alle Beteiligen wäre eine unbeteiligte Nation, die jedem der involvierten Staaten ein Gebiet zuweist und Ende im Gelände. Alles Vergangene gestrichen, keine weiteren Ansprüche mehr möglich.

Ich pfeif auf die Geschichte, wenn dafür Menschen sterben sollen.
Wenn das bedeutet, dass ich dumm bin. Dann bin ich gerne dumm.


Nur dumm, dass dieser Vorschlag völlig realitätsfremd ist. Ein von außen befohlener Frieden wird keinen Bestand haben. Die Beteiligten müssen leider selbst erkennen, dass sie nur dannn Frieden haben werden, wenn sie die Interessen der Gegenseite akzeptieren.

Tschüß


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.07.2006, 23:40 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@NoImag:

> Du meinst jedoch, einige Ursachen für die Gewalt von arabischer
> Seite als unwesentlich zur Seite wischen zu können, so dass am
> Ende bei Israel das Motiv Selbstverteidigung steht und bei den
> Arabern das Motiv Hass oder andere verachtenswerte Motive.

Isreal ist jetzt längst jenseits jeglicher Selbstverteidigung. Ich verteidige Israel nicht. Das sagte ich bereits. Das wird nur ignoriert. Man konzentriert sich nur auf das, was ich zu Hisbollah, Hamas und Islam zu sagen habe.

> Der Staat Israel unterscheidet sich von der Hamas oder der
> Hisbolla nur dadurch, dass er Terror mit westlicher Unterstützung
> ausüben darf.

Schau Dich in den aktuellen Tagesmedien um. Diese Unterstützung beginnt zu brökeln.

> Nur dumm, dass dieser Vorschlag völlig realitätsfremd ist. Ein von
> außen befohlener Frieden wird keinen Bestand haben. Die
> Beteiligten müssen leider selbst erkennen, dass sie nur dannn
> Frieden haben werden, wenn sie die Interessen der Gegenseite
> akzeptieren.

Das ist mir sehr wohl bewusst. Ich hätte vielleicht einen Smiley setzen müssen. Doch wie hätte der da gewirkt? Mit so was macht man keine Scherze. Das war nur bitterster Zynismus. Die Fähigkeit zur Einsicht erwarte ich dort von keiner Seite.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2006, 00:47 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
Hi,

haben die Israelis kein Sonder Einsatz Kommando?

Mit schweren Gerät einen Soldaten Retten, ist doch etwas out.

Ist so, als wenn man mit einen Cray das Ergebnis von 1+1 erechnen möchte. :D
--
"Wachsamkeit, das ist der Tägliche Preis den wir zu zahlen haben."

Captain Jean-Lück Picard - Raumschiff Enterpreise (und Glückslose :D )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.07.2006, 12:57 Uhr

Cego
Posts: 1560
Nutzer
nochmal kurz zurück zu den anfängen.
da gibts ein paar die meinen es wäre israels recht gewesen die palästinenser zu vertreiben in der gründungsphase des staates, da sie ja für das grundstück geld gezahlt hatten.
als vergleich hieß es dann, das jeder anspruch auf sein grundstück hat, also wenn man ein haus kauft, das diejenigen die da drin wohnen raus müssen.

hinkt der vergleich nicht? stellt sich geld über jegliche moral? konnte man die palästinenser nicht tolerieren? wurden die araber nicht durch die engländer dazu gedrängt das land zu verkaufen?

mfg cego
--
Tjo, jetzt gibts nix mehr zum lesen, außer das hier :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.07.2006, 20:02 Uhr

Miau
Posts: 55
Nutzer
Es gibt nur einen Weg für den Nahen Osten!
Wo Iran/Iran/Syrien/Libanonen und der Rest
Ist zwar der Harte Weg aber wahrscheinlich der einzigste.,

Bild: http://veg.gs/dateien/blog/atombombe-detonation-atompilz.jpg
:D :D 8)

--
MIAU

Der Forentroll vom Dienst!



[ Dieser Beitrag wurde von Miau am 29.07.2006 um 20:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2006, 17:07 Uhr

Archeon
Posts: 1797
Nutzer
Zitat:
Original von Miau:
Es gibt nur einen Weg für den Nahen Osten!
Wo Iran/Iran/Syrien/Libanonen und der Rest
Ist zwar der Harte Weg aber wahrscheinlich der einzigste.,

[ :D :D 8)

--
MIAU

Der Forentroll vom Dienst!



[ Dieser Beitrag wurde von Miau am 29.07.2006 um 20:02 Uhr geändert. ]


Miau du spinnst! Der nahe Osten ist ein Pulverfass der diese Welt in Brand geraten lassen könnte.
Den wenn z.B. der Iran sich einmischt und die Israelis oder die Amis dann dort rumbomben, kann es passieren das dann die Iraner die Öltanker und den Ölverkehr lahm legen. Das würde die Wirtschaft nach China ebenfall runtereissen. Die Chinesen würden dann den Amis die Schuld für ihr Niedergang geben und dann sie angreifen. Dann hätten wir den 3WKrieg und darauf bin ich ehrlich gesagt nicht scharf. Es fallen nehmlich nicht nur eine Bombe :nuke:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2006, 18:45 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@Miau:

jaja, das "Best Of" Album von Megadeth mit diesem Cover hab ich auch 8) ;)

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg

rock down and roll when you're ready
I can't take that DJ thing

There's many who tried
to prove that they're faster,
but they didn't last
and they died as they tried

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Naher Osten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.