amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 4000 D Reset Problem [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

04.08.2006, 19:16 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
Hallo,

gestern Abend hat sich mein Amiga mit einem Guru (Nummer leider nicht notiert) verabschiedet.
Heute läuft er nur noch im Dauerreset nach dem Einschalten.
Ich habe alle Erweiterungen entfernt (nur noch das nackte Mainboard)
andere CPU Karte und anderen RAM probiert.
Entweder er bringt einen gelben Bildschirm oder läuft fleißig im Dauerreset.

Wo könnte das Problem liegen?

Danke für die Hilfe

Mfg

besjan

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2006, 19:33 Uhr

thomas
Posts: 7680
Nutzer

Akku ausgelaufen und Board verätzt ?

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2006, 19:45 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
mmh, den Akku hatte ich erst vor einem halben Jahr gewechselt.
Wie kann man das Board reinigen?


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2006, 20:02 Uhr

G60Master
Posts: 601
Nutzer
Zitat:
Original von besjan:
mmh, den Akku hatte ich erst vor einem halben Jahr gewechselt.


Das muß nichts heißen,die liegen oft ziemlich lange in Regalen der Händler und dann noch weil auf Vorrat gekauft beim User auch einige Zeit! ;)

Zitat:
Wie kann man das Board reinigen?

Säure neutralisiert man mit Lauge! ;)

Gibt Schaum für den Elektronikbereich der das kann! :)

--
G60Master

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 08:25 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
wenn leiterbahnen zerstört wurden bringt das gar nichts mehr. schau dir das board einfach mal an, man sieht ob der akku ausgelaufen ist. wenn da nix zu sehen ist, dann liegts auch nicht daran.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 11:56 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
Ich habe das Board gründlich gereinigt. Die Leiterbahnen scheinen i.O. zu sein. Durch den alten Akku haben sich einige Pins drumherum bläulich verfärbt. Ich hab das versucht zu reinigen.

Hatte alles keine Effekt. Das Board macht immer noch Reset im Wechsel mit gelbem Bildschirm.

:-(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 12:18 Uhr

manno
Posts: 169
Nutzer
Mit der Uhr auf dem Board hat das wahrscheinlich nicht zu tun. Gelb hat wohl irgendwas mit Prozessorfehler zu tun. Habe hier auch einen Kandidaten, der mit ner 030er Karte Dauerresettet. (siehe Beiträge weiter unten)

Blinkt denn beim resetten die Powerled ständig?

Das würde bedeuten, das der Prozessor wenigstens noch etwas tut.

Kommt beim Einschalten mit ausgebautem Chipram der grüne Bildschirm?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 12:26 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
Die PowerLED blinkt ständig.

Der grüne Bildschirm kommt manchmal. jedoch meistens nicht. (ohne jeglichen RAM). Meistens ist er sofort gelb.

Ich habe 2 CPU-Karten probiert: Blizzard 4030 und eine "normale" A3630 mit Coproz (lässt sich leider nicht entfernen, ist gelötet).

mit gleichem Effekt

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 12:41 Uhr

R-TEAM
Posts: 1030
Nutzer
Hi,

schau mal ob im TK slot eines oder mehrere der dünnen kontakte verbogen/abgebrochen
sind .. die steckverbindung ist nicht gerade für dauer
rein/raus ausgelegt ...

Grüße
R-TEAM
--
My Hardware Config and GFX-Work on my HomePage.

Fax : (+49) 09191 702028
Long Live T H E [|D|A|R|K^><^E|M|P|I|R|E|]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 13:03 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
die Steckverbinder sind beidseitig ok.
Der Fehler kam ja auch ohne Umbau. D.h. in verschlossenem Zustand "einfach so"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 13:46 Uhr

G60Master
Posts: 601
Nutzer
Zitat:
Original von besjan:
Der Fehler kam ja auch ohne Umbau. D.h. in verschlossenem Zustand "einfach so"


Dann wird das spaßig,denn dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das entweder irgendein Widerstand oder Kondensator seinen urspünglichen Wert verloren hat oder defekt ist und dadurch etwas soweit aus den Toleranzen ist das es nicht mehr funktioniert.
Zweite Option wäre,ein IC hat die Grätsche gemacht! :(

--
G60Master

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 15:54 Uhr

Amiga_4000
Posts: 103
[Benutzer gesperrt]
*** Vom Autor später gelöschter Beitrag (cg) ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 07.03.2010 um 23:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2006, 22:20 Uhr

botfixer
Posts: 275
Nutzer
Hallo,

wenn der Screen sofort gelb wird, dann ist mit dem Grundsystem (CPU, RAM, ROM) irgendwas nicht in Ordnung. Leider ist es so, dass sich ein solcher Effekt bei allen möglichen technischen Defekten einstellen kann. Was das genau los ist, kann man aus der Ferne nur schlecht sagen.

Wie bereits im diesen Beitrag


http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=23396&BoardID=1

angeboten, sehe ich mit solche Boards gerne an und repariere sie. Das ganze ist kostenfrei. Nur Porto und Ersatzteile müssen getragen werden.

Aber manno bastelt ja lieber selbst ;) .


--
Gruß Andy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2006, 11:16 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
@botfixer:

danke für dein Angebot. Ich werde nachdem ich den RAM nochmals getest habe darauf zurückkommen.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2006, 13:15 Uhr

Musicman
Posts: 540
Nutzer
Meine 2060 Blizzard macht auch einen gelben Bildschirm, aber dort ist der Ramcontroller hin. Ohne Ram läuft sie, aber dann kann ich den 060 nicht nutzen.

Ein gelber Bildschirm kann auch ein Fehler in der CPU sein, entweder FPU oder MMU defekt.

:dance3:


gruss Musicman

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2006, 16:09 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
Wenn das Ganze ohne jeden Umbau einfach so passiert ist, weiß ich auch nicht woran es liegen könnte.
Das einzige Mal als ich manchmal einen gelben Bildschirm gekriegt, habe, war als sich zwei Kontakte auf der Rückseite des Daughterboards berührten (ich hab' die beim Einbau einer Zorro-Karte versehentlich verbogen).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2006, 18:16 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
Das Problem tritt auch ohne die Karte auf. Der Amiga muss ja auch ohne diese Karte starte. Halt dann ohne Zorro.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.09.2006, 21:32 Uhr

botfixer
Posts: 275
Nutzer
So, nun geht er wieder!

Man war das ein Mistding.

Ihr dürft mich jetzt Dr. 4000 nennen :D

Ich kenn jetzt fast jedes Logiksignal beim A4000 mit Vornamen. Sowas hab ich noch nie erlebt.

Es ist was ganz anderes eine elektronische Baugruppe zu reparieren mit der Gewissheit das ein Bauteil kaputt ist, als eine Platine auf der ein Akku vor sich hin oxidiert hat. Es gab ein Übersprechen von einigen Datenleitung durch eine Oxidschicht; unmessbar. Erst als ich einen Impulsgeber verwendet hatte, konnte man sehen wo der Hase im Pfeffer lag. Ächz.

Dann gab es noch ein Problem im IDE Interface. Das war einfach. Keine Ahnung warum, aber das führte zum Dauerreset. Ich nehme an, das durch den Kurzschluss der insgesamt vier Datenleitungen durch das Oxid einen TTL das Leben gekostet hat (to much FAN - Out :rolleyes: ) Naja, so wat.

Ich denke unter normalen Voraussetzungen wäre das Ding zu Schrott erklärt worden, aber es war nachher nur noch eine Sache zwischen mir und dieser blöden Platine 8)

Sofern Besjan mir mitteilt das er die Platine repariert haben will und bereit ist die Ersatzteile zu tragen, bekommt er quasi ein komplett reworked Board zurück auf dem auch die Elko erneuert werden.



:itchy:
--
Gruß Andy

[ Dieser Beitrag wurde von botfixer am 13.09.2006 um 21:34 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von botfixer am 13.09.2006 um 21:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.09.2006, 23:54 Uhr

binkino
Posts: 107
[Benutzer gesperrt]
BOTFIXER der AMIGA GOTT ! ! !
Bild: http://www.a1k.org/forum/images/smilies/16.gif
--
-------------------------------------
8bit un isch bin voll!
AMIGA - Born to be alive!
Pack den AMiga ein, wir fliegen auf den Mond
-------------------------------------

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2006, 08:20 Uhr

Rindenmolch
Posts: 176
Nutzer
@botfixer

Sag mal was bist du eigentlich von Beruf? Du scheinst dich ja sehr mit der Materie auszukennen. Kann mir kaum vorstellen sich das alles selbst anzueignen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2006, 18:54 Uhr

botfixer
Posts: 275
Nutzer
Ich bin Bäcker :D
--
Gruß Andy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2006, 20:50 Uhr

Rindenmolch
Posts: 176
Nutzer
Nicht vielleicht doch Konditor? I-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2006, 22:19 Uhr

botfixer
Posts: 275
Nutzer
Scherz bei Seite.

Ich habe ursprünglich Informationselektroniker gelernt.

Dann bin ich ihn die Schaltungsentwicklung gegangen (Industrieanlagen).

Dann Netzwerkdesign auf vielen Plattformen.

Heute mache ich was ganz anderes. Elektronik ist jetzt nur noch Hobby.

Der Amiga hat mich quasi meine ganze Jugend begleitet. Ich hatte auch das Glück in einer Servicewerkstatt zu arbeiten (viele Jahre) die u.a. für Commodore Service und Garantiereparaturen durchgeführt hat (VC20 bis A4000 und auch die damaligen PCs PC10 und PC20 und Folgemodelle).

--
Gruß Andy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2006, 22:53 Uhr

Highnoon
Posts: 150
Nutzer
Man könnte botfixer auch Dr. A1 nennen. An meinem ist er auch dran ... und ich hoffe mit Erfolg ;)
Glaubt mir wenn er es nicht schafft einem Amiga neues Leben einzuhauchen dann niemand!

Gruß

--
A4000T, CyberstormPPC 604e/233 MHz & 68060/50MHz, 113 MB RAM, Mediator 4000T, Soundblaster 128 PCI, Voodoo 3-3000, Realtek Fast Ethernet, OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.11.2006, 20:35 Uhr

besjan
Posts: 30
Nutzer
Super! Mein Amiga läuft wieder!!

nochmals 1000 Dank

Mfg

Jan

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 4000 D Reset Problem [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.