amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Lieber "Original"? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]

20.03.2002, 12:03 Uhr

Spooky
Posts: 40
Nutzer
Wie steht ihr dazu? Kauft ihr lieber "Original"-Teile oder eher von anderen Anbietern; also z. B. eher das Amiga One-Board oder doch lieber Pegasos? Sollte auf den Teilen schon der Amiga-Schriftzug "drauf" sein?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 12:07 Uhr

starknights
Posts: 62
Nutzer
Tja, ob der Schriftzug drauf ist oder nicht, ist mir egal, kann ja
noch drüberkleben oder spayen, ich würde sagen, das gerät mit den im
Sommer (dann hab ich die Kohle) besseren Specs steht in meinem Zimmer
;)

im Moment ist das AMigaOne, aber denn die in den Pegasos noch nen
schnelleren Prozessor reinbekommen, tja, dann würd ich sagen firewire
wäre nett und ich hol mir den Pegasos ;)

CU
--
Starknights

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 12:29 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
es gibt keine orginalteile. weder pegasos noch a1 sind orginal. beise sind von drittherstellern. aber egal. ich kaufe das was leistungsfähiger sein wird, un mir ermöglicht die cpu zu wechseln (wie auch immer). mal gucken was kommt.
--
Viele Grüsse
Valwit
:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 12:41 Uhr

Stefan1200
Posts: 1056
Nutzer
Zitat:
Original von starknights:
aber denn die in den Pegasos noch nen
schnelleren Prozessor reinbekommen
CU
--
Starknights



In den Pegasos kannst du jede CPU rein tun. Ist ja auswechselbar. Selbst ein G4 mit 1GHz kann im Pegasos für den richtigen kick sorgen. G3 400MHz war nur die Standart Version...
--
MfG Stefan1200

Mal in Echtzeit mit anderen Leuten sprechen?:
Amiga IRC Chat: http://amigafun.stefan1200.de


Wichtig: Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung und sind daher vom Autor nicht gewollt. :) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 13:27 Uhr

Spooky
Posts: 40
Nutzer
Zitat:
Original von Valwit:
es gibt keine orginalteile. weder pegasos noch a1 sind orginal. beise sind von drittherstellern.


das ist schon klar. meinte nur, weil das eine ja "amiga one" heißt; also, ob wert darauf gelegt wird, ob da amiga im namen vorkommt.


[ Dieser Beitrag wurde von Spooky am 20.03.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 13:32 Uhr

Emufreak
Posts: 74
Nutzer
Ich hoffe wirklich, dass die beiden Kompatibel sein werden. Sonst wird der eh schon kleine Markt noch halbiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 13:41 Uhr

cgutjahr
Posts: 2742
[Administrator]
@Emufreak:

A1 und Pegasos benutzen den gleichen Prozessor, das ist alles was an Kompatibilität benötigt wird.
Wenn AmigaOS4 auf beiden Rechnern läuft, gibt es keine Kompatibilitätsprobleme.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 14:08 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
Wegen AmigaOS4 kommt für mich im Moment nur der AmigaOne in Frage.
Ich lege da eben den größten Wert drauf.
Was für eine Kiste ich mir auch holen werde, ich bin immer schneller als jetzt. :D

Warten wir es ab. Wenn das aber so weitergeht, dann kann das Pegasos noch ein bischen auf sich warten lassen.
Es gibt ja noch nicht mal Entwicklerboards.

Wie gesagt, mir ist AmigaOS4 am wichtigsten. Da gibt es im moment dann eben auch nur einen möglichen Kandidat für mich. ;)


--
http://www.Amiforce.de
Fight For Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 14:25 Uhr

TriMa
Posts: 2793
[Ex-Mitglied]
Pegasos

Ein Wort, sagt alles oder?

Ist aber schlimm mit euch, erst hörte man nur überall Pegasos hier und Pegasos da und kaum schreit amiga inc. das wir nach hause kommen sollen(aone) rennen auch alle brav hin, tsts, das ihr immernoch drauf reinfallen tut.

Ich geh lieber in die richtung, die uns all die jahre mit hard und soft versorgt hat!
--
MfG TriMa

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 14:55 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Mir ist ebenfalls wichitig, dass AmigaOS4+ darauf läuft.
Ist das beim Pegasos der Fall, dann kaufe ich evtl. eher diesen.
Wenn nicht, dann den A1.
Bringt eine Version des A1 einen CPU-Slot wie der Pegasos mit, und
auf beiden läuft AmigaOS4+, dann fällt mir die Entscheidung wirklich
schwer.
FireWire onboard gegen 1 PCI Slot mehr..., ich weiß nicht was ich
davon jemals brauchen werde.

Malsehen wie die Testbewertungen bei Verfügbarkeit aussehen...

Ich denke, der Name Amiga ist für die Wirtschaftlichkeit (bei dieser
schwachen Basis) absolut unentbehrlich.
Dem wahrscheinlich eben so guten MorphOS1.+ gebe ich da neben
AmigaOS4+ kaum Chancen. Die Rechte um den Namen sind da
ausschlaggebend.
Und eine Marktspaltung ist das allerletzte was wir brauchen können.

Pegasos ist gut, wenn OS4+ ihn unterstützt, aber MorphOS können wir
nicht brauchen. Wäre das selbe Produkt (MorpOS) AmigaOS geworden,
dann wäre dieses jetzt AmigaOS, und wir könnten andere nicht
binärkompatible Lösungen, die den Markt spalten, nicht brauchen.

So ist es fatal für den schon minimalen Amiga-Markt.

Deswegen fällt meine Entscheidung, bei dem derzeitigen Stand der
Entwicklungen - die sich kaum etwas mit den BPlan-Entwicklungen nimmt
-, ganz klar auf 'Amiga'. Das kann mit Sicherheit Dank des
Namens wesentlich besser verkauft werden. Die Schlagzeilen der letzten
Woche hätten wir mit dem Namen 'MorphOS' nicht gehabt.

Es ist schon ein schwieriges Thema, aber wenn wir nicht verrecken
wollen, dann müssen wir auf das setzen, was im Allgemein größere
Akzeptanz findet, und das ist zweifelsohne AmigaOS.

Hallo Epic, hallo Titan!

Gruß, Frank.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 15:22 Uhr

Spooky
Posts: 40
Nutzer
Zitat:
Original von Frank_Gutschow:
Die Schlagzeilen der letzten
Woche hätten wir mit dem Namen 'MorphOS' nicht gehabt.

Es ist schon ein schwieriges Thema, aber wenn wir nicht verrecken
wollen, dann müssen wir auf das setzen, was im Allgemein größere
Akzeptanz findet, und das ist zweifelsohne AmigaOS.


Ich muss schon sagen, gut ausgeführt. Demnach würden die User doch eher zum A1-Board und AmigaOS4 greifen. Stimmt, der Name machts doch. 8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 15:26 Uhr

cgutjahr
Posts: 2742
[Administrator]
@Frank:

Volle Zustimmung!

>> Hallo Epic, hallo Titan!

Titan hat ja schon eingelenkt (keine 68k Version von Papyrus, aber AOS4 "wenn Entwicklerunterlagen verfügbar sind"). Bei Epic mache ich mir da auch wenig Sorgen (was hatten die denn für MorphOS angekündigt ? Bin da nicht so ganz auf dem Laufenden).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 15:43 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Erst mal gar nichts :shock2: :shock2:
Ein Rechner <G4/700 kommt mir nicht ins Haus, der
muss schliesslich wieder 2 bis 3 Jahre halten
( und wegen Ami***** würd sich das auch nicht lohnen).

Pegasos kommt nur in Frage wenn auch AOS4 läuft, und
das mit dem richtigen Schriftzug krieg ich auch noch
hin :D :D

MfG
Kronos
--


Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 15:46 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Also, ich kaufe immer nur die Originaltinte von Canon, da brauche ich mir über Qualität / nicht-Qualität der Drittanbieter-Patronen keine Gedanken machen.

Aber irgendwie glaube ich, das war nicht Deine Frage... ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 16:09 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
a inc. schreit gar nix. da sie der amiga nicht interresiert. os 4 wird auch von 3rd party gemacht. das einzige was a inc. mit amiga verbindet ist der boingball, der name und irgendwelche bekloppten rechte daran.
--
Viele Grüsse
Valwit
:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 17:54 Uhr

Olaf
Posts:
[Ex-Mitglied]
Ich "warte" seit Jahren auf einen AMIGA Nachfloger - egal was für
eine "Krücke" es sein wird (Besser als mein A4000/60 mit PIV
wird er sowiso sein ;-) )

Ich kaufe mir den AMIGA was auch immer ;-)
Nur damit ich zu meinen Kumpels sage nkann die mich sowiso für bekloppt halten
Hier seht her AMIGA Rules und er ist doch gekommen! ;-)))))))

Naja so ungefähr - nein im ernst Amiga Rechner und natürlich das OS ist das worauf
ich warte und es ist für mich sowiso ein Wunder das ich das wirklich nochmal
mit erleben darf!

Escom war nix aber ich habe mich damals wie ein Schneekönig gefreut als
der A1200 FETT in Düsseldorf in allen ESCOM Geschäften stand und das in
den Schaufenstern - damit hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr mit gerechnet!

Ups ich schweife ab! ;-))

Gruss Olaf

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 18:10 Uhr

tokai
Posts: 1071
Nutzer

also ich würde mir ja den pegasos zulegen... viele Schnittstellen... u.a. auch die Möglichkeit für Front-USB etc. ... aber ein schnellerer Proz sollte schon rein... ein G4 mit mind. 800MHz... klar kostet das mehr... aber das bin ich dann auch gerne bereit zu zahlen! :)

Für mich perönlich wäre es wichtig, dass solche Rechner eine amiga-typische Tastur unterstützen würden (Amiga-tasten und HELP-Taste). Das muss sein! :)


greetz,
tokai
--
das neue Forum für Jena und Thüringen: http://www.jenakommt.de/forum/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 18:31 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von tokai:

Für mich perönlich wäre es wichtig, dass solche Rechner eine amiga-typische Tastur unterstützen würden (Amiga-tasten und HELP-Taste). Das muss sein! :)


greetz,
tokai
--
das neue Forum für Jena und Thüringen: http://www.jenakommt.de/forum/


Da gibt es zwei Möglichkeiten:

Neue Tastaturen:
Zu teuer bei der Stückzahl X( X(

Adapter:
Technisch durchaus machbar, wurde mal auf der Amithlon-Mail-Liste
diskutiert mit dem Ergebnis das jemand eine Mail an Jens Schönfeld
schrieb. Seine Antwort war sinngemäss: "Wenn jemand mir eine be-
stimmte Absatzmenge zusichert, kein Problem".
Es gab ja auch mal diese Tastaturen für den Mikronic-Tower (A1200).
Leider sind die alten Tastaturen eben genau das ALT.

MfG
Kronos
--


Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 18:55 Uhr

Jazz_Rabbit
Posts: 420
Nutzer
Da gibt es zwei Möglichkeiten:

Neue Tastaturen:
Zu teuer bei der Stückzahl X( X(

Adapter:
Technisch durchaus machbar, wurde mal auf der Amithlon-Mail-Liste
diskutiert mit dem Ergebnis das jemand eine Mail an Jens Schönfeld
schrieb. Seine Antwort war sinngemäss: "Wenn jemand mir eine be-
stimmte Absatzmenge zusichert, kein Problem".
Es gab ja auch mal diese Tastaturen für den Mikronic-Tower (A1200).
Leider sind die alten Tastaturen eben genau das ALT.
[/quote]


Das hat mir noch immer niemand genau erklären können.
Wird es neue Amiga-Tastaturen geben oder werden die nie
mehr angeschlossen zu sehen sein bei den neuen Rechnern?

Eigentlich leg ich schon Wert auf eine Amiga-Tastatur.
Windows-Tasten brauch ich keine.
--
cu!:bounce:
-----------------------------------
-= Jazz_Rabbit =-

Where the 680x0 comes out Tonight.

[ Dieser Beitrag wurde von Jazz_Rabbit am 20.03.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 19:37 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Bei einer guten Tastatur müsste es doch kein Problem sein eine Taste zu wechseln.

Wenn zu jedem Amiga One/Pegasos eine Tastatur mitgeliefert wird, sollte es kein Problem sein die Windows durch Amiga Tasten zu ersetzen :)

Gruß,

hillking

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 19:51 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
mal mein Senf dazu: Zunächst mal bin ich in der tat überrascht das der Aone widererwartend nun doch zu kommen scheint. Positiv sehe ich
ebenso, das die "Customlösung" zum A1200 Board verschwunden ist, hätte die Sache sicher noch teurer gemacht.(was ich nur nicht verstehe,es gab hier ja auch eine disskussion
über eine "Aga-PCI Emukarte" deren technische machbarkeit jedoch angezweifelt wurde, wegen Adressraumgeschichten etc, was hat sich jetzt daran geändert, schlieslcih kommt doch nun wieder
eine PCI Karte zum einsatz, nur mit dem Unterschied, das nun ein vollständiger A1200 dranhängt)
Negativ stößt mir jedoch auf, das es vorerst keine Möglichkeit die CPU zu tauschen, ich sitze also erstmal auf der G3 600 CPU fest.
Irgendwelche Abenteuerlich Lösungen wie beim 1200er mag ich auch ned, nicht umsonst habe ich mir damals einen 4000er statt nem 1200er zugelegt.
Und da ich beabsichtige irgendwann auch mein Videoequipment zu erweitern, ist Firewire geradezu Pflicht.
darum lege ich genau da letztlich auch meine Priorität, nicht auf den Namen, sondern was mich technisch und feelingsmäßig am ehesten Überzeugt.

Errinern wir uns doch bitte mal zurück, Amiga ist nicht nur der Name, sondern vorallem auch das Gefühl, leider scheint das in diesen Tagen viel zuoft vergessen zu
werden.

Wenn ich all das zusammenzähle ist mein "Amiga" eben Pegasos und MOS (eben wegen austauschbarer CPU und Firewire Unterstützung seitens des OS)
Für andere ist es ein X86 und Amithlon, wieder andere werden sicher auch mit dem AONE G3 SE + OS 4.0 Glücklich.
OS 4.0 werde ich evtl als "Vollendung" für meinen Classic prüfen, aber eben nur wenn es mich a) Überzeugt und b) ein Update angebot gemacht wird...
Sorry, das ich hierbei so kleinlich bin, aber ich habe auch als einzelner mein Geld in Amiga und die Fortsetzung des OS gesteckt, jedesmal hies es, kauft um
weitere OS Versionen zu unterstützen, so sichert ihr das Überleben. Wenn man dann aber über Updatepreise nachdenkt, ist von der "Firma" Amiga plötzlich nix mehr zu hören,
dann heist es, OS 4.0 ist Entwicklung von Hyperion, 3.5 3.9 waren H&P Aktionen, das geht uns nix an.

Was die Tastatur Frage angeht, Weder am AOne noch m Pegasos werden Amiga Tastaturen direkt laufen, da eine Amigatastatur eine eigene Logik enthält
und der Anschluss zwar mechanisch kompatibel ist, aber ansonsten nicht.

Eine Neuauflage ist nur schwer machbar, irgendwer hier hatte schonmal bei Cherry angefragt (die hatten mal 2000er Tastaturen produziert)
dort hieß es soweit ich mich noch entsinne, das eine Abnahme von 10000 Stück erfolgen müsste, damit die Produzieren, also zur Zeit undenkbar.

Bleibt die Adapterlösung. Ich habe Jens Schönfeld bereits auf der letzten Amigamesse darauf angesprochen und er meinte, im Prinzip müsste man lediglich die Logik seines
bereits vorhanden lyra Adapter umprogramieren. (Stand Messe 2001)
Ein Bekannter von mir meinte ebenso, das dies technisch recht einfach realisierbar sein müsste.

Das einzige Problem das ich auf Dauer sehe, wieviel "neue" Amiga Tastaturen sind denn noch vorhanden?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 19:52 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Neue Amiga-Tastaturen würden viel zu hohe Entwicklungskosten
mitbringen. Dann würden allein die Kosten für die Metallformen der
Plastikteile würden mit um die 500.000 Euro verschlingen.
Die Einzelteile (insbesondere der ganzen Tasten) in Silikonformen
gegossen, würden ebenfalls locker pro Taste 1-2 Euro Kosten.
Können wir also komplett vergessen.

Bleiben also nur zwei Möglichkeiten:

Die Windows-Tasten mit Amiga-A's neu bedrucken lassen.
Das wäre die allerbilligste Variante (ca. 10 Euro Kosten bei einer
Auflage von 50 Stück)

Ein neues Tastaturgehäuse würde ohne Entwicklungskosten ca. 50 bis 80
Euro kosten. Ebenfalls bei einer Auflage von 50 Stück. Allerdings kann
man Form&Farbe komplett selbst bestimmen, also auch transparente
Gehäuseteile sind möglich.

Kostet halt dann auch nur mindestens ebensoviel wie eine
Apple-Tastatur.

Gruß, Frank.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2002, 19:55 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Hi!

Neue Tastaturen könnt Ihr knicken. Hab mal bei Cherry nachgefragt und wenn es nicht gerade tausende sind, ist es total unrentabel...

Aber eine Micronik AMIGA Tastatur hat nen PS2 Anschluß und funktioniert auch am PC. Ergo müßte es auch am neuen AMIGA gehen. Werd es auf jeden Fall ausprobieren, wenn ich einen habe....

Eine eigene Tastatur wär für mich schon wichtig....

Übrigends kann man wohl bei Cherry (ebenfalls in entsprechenden Mengen) Tasten mit bestimmten Motiven bedrucken. Machen wohl auch ein paar Linux User. Sammelbestellung für Pinguin Tasten....

Sowas ginge auch.... Amiga Tasten (Ein Boingball?) statt Windows und statt der ENDE Taste eine HELP Taste...
--
:boing: Micha :boing:

Look at my HP: http://www.lanser-online.de.vu



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2002, 04:15 Uhr

logain
Posts: 98
Nutzer
Schön, dass endlich die lang erwartete Euphorie bei uns Usern ausbricht. Hatte mich schon gewundert ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2002, 05:03 Uhr

logain
Posts: 98
Nutzer
jetzt kommt der Rest...

Ich komme gerade vom letzten Messetag der CeBIT zurück. Ich habe dort zum Schleuderpreis (60¤!!) ein totschickes mATX-Alu-Desktop-Gehäuse geholt. Für welchen Rechner das bestimmt ist kann sich wohl jeder denken. Aber der AmigaOne gefällt mir auch sehr gut. Er besitzt einen schnelleren Prozessor, einen weiteren PCi und ist günstiger. So langsam erwachen in mir alte Gefühle und ich hoffe, dass es vielen so geht. Es liegt anscheinend nur noch an uns ob die Amiga-Platform weiter bestehen wird und wie erfolgreich diese wird.
Zur Geschwindigkeit kann man immerwieder nur betonen, dass der g3/600 für alle gängigen Anwendungen völlig ausreicht ( Auf der Messe erzählte jemand dass er mit einen iMac g3/500 problemlos seine DV-Videos bearbeitet und kodiert).
Aber nicht nur Prozessor bringen "bekanntlich und nicht erwähnenswert":look: Geschwindigkeitszuwächse. Allein das neue ppc-AmigaOS wird wesentlich schneller sein als das derzeitige OS, welches ferner noch lästige Kontext-switches mit dem 68k veranstalten muss. Ferner hat der AOne-G3 ein 100Mhz FSB und schnelles SD-Ram. Das in der Summe gibt Leistung, über die sich mancher hier noch nicht so ganz im klaren zu sein scheinen, wenn man vereinzelnte Posts liesst.
Wer hier erzählt USB 1.1 ist veraltet und 2.0 Standard, sollte mal einen Realitätscheck machen. Fertige Boards mit USB 2.0 wurden von Hersteller erst auf der CeBIT gezeigt, weil Microsoft sich erst nach zögern bereiterklärte USB2-Treiber in WinXP zu implementieren. Die Win3.11, 95,98,Me User gucken in die Röhre, für die gibts nix. Geräte gibts im übrigen zZ auch fast keine. Auch andere Argument sind sehr fade und im Bezug auf Amiga gerade zu lächerlich. Bspl.: Den Unterschied zwischen AGP2x und 4x kann man nur sinnvoll im Labor messen und muss von der Karte unterstüzt werden (Voodoo3 hat zb eh nur 2x). Jeder User der dafür bereit ist 5 EUR mehr zu bezahlen halte ich für verrückt. Der Prozz reicht aus um auch aktuelle PC-Spiel problemlos zu spielen. Und wann kommen die für den Amiga? Bei Heretic2 jedenfalls wird sich der g3/600 ziemlich langweilen.
Also, es liegt an uns. Wir sollten einfach jetzt zum Ausdruck bringen, dass wir diese neue Hard- und Software wollen. Sollte diese ein Erfolg werden, wird sicherlich noch einiges kommen und mit ihnen vielleicht auch neue User.

Auf zu neuen Ufern...

Gruss,
logain

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2002, 09:22 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
logain,
------------------------------------
Ich komme gerade vom letzten Messetag der CeBIT zurück. Ich habe dort zum Schleuderpreis (60°Ë!!) ein totschickes mATX-Alu-Desktop-Gehäuse geholt. Für welchen Rechner das bestimmt ist kann sich wohl jeder denken.
------------------------------------

Glückwunsch !!!
Aber bist Du sicher das das SO einfach ist.
Vergleiche die Aufnahme und Befestigungen des A1.
-------------------------------------

Mfg Otis

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2002, 10:13 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Otis:
logain,
------------------------------------
Ich komme gerade vom letzten Messetag der CeBIT zurück. Ich habe dort zum Schleuderpreis (60°Ë!!) ein totschickes mATX-Alu-Desktop-Gehäuse geholt. Für welchen Rechner das bestimmt ist kann sich wohl jeder denken.
------------------------------------

Glückwunsch !!!
Aber bist Du sicher das das SO einfach ist.
Vergleiche die Aufnahme und Befestigungen des A1.
-------------------------------------


Otis, einen Satz später sagt er, den AmigaOne fände er auch sehr gut. Also für mich bedeutet das, das Alu-Gehäuse ist für den (ATX) Pegasos... ;-)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2002, 10:42 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ logain:

> Ferner hat der AOne-G3 ein 100Mhz FSB...

Nope, 133MHz.

@ Solar:

> ...(ATX) Pegasos...

Nope, mATX.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2002, 10:43 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Solar,
-------------------------------------------------------------------
Aber das entschuldigt nicht die Deaktivierung der Großhirnrinde.
-------------------------------------------------------------------
das ist ein Satz von Dir, wo bitte steht dort was vom Pegasos.!!

Danke für Deine Aufklärung denn ich bin nicht jeder.

Kann es nicht auch ein anderer Rechner sein ??

Mfg Otis

[ Dieser Beitrag wurde von Otis am 21.03.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2002, 11:43 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Otis:
Solar,
-------------------------------------------------------------------
Aber das entschuldigt nicht die Deaktivierung der Großhirnrinde.
-------------------------------------------------------------------
das ist ein Satz von Dir, wo bitte steht dort was vom Pegasos.!!


Nun werd mal nicht pampig nur weil ich mein Kopfschütteln mal *nicht* so deutlich zum Audruck bringe. Anscheinend scheint Dir das ja mehr zu gefallen, wenn Du schon Zitate von mir sammelst.

Zitat:
Kann es nicht auch ein anderer Rechner sein ??

Klar *kann* es, aber in dem Zusammenhang (Forum, Thread, und Autor) erscheint mir das doch eher unwahrscheinlich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Lieber "Original"? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.