amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > PC startet von selbst [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

18.08.2006, 20:03 Uhr

harryfisch
Posts: 939
Nutzer
Moin,
ich dreh noch ab. Mein Hauptrechner macht seit ein paar Tagen Zicken. Ich fahre mein Linux herunter und nach ca 4 Sekunden startet der Rechner neu! Auch unter Windows (gerade getestet). Es handelt sich um ein bisher tadellos funktionierendes P4P800SE Board von Asus. Das Netzteil 400 Watt habe ich gegen ein anderes von Vobis getauscht und gehofft das wärs. Nix fahre runter und nach 4 Sekunden geht die blaue Beleuchtung wieder an. Im Bios ist alles okay aber auch da habe ich nun nach jedem Zwangsausschalten eine Meldung vom Bios ich soll alles neu einstellen. Ich dachte Asus war mal die Referenz für PC Board's als billig Marke haben die ja die ASRock Dinger. Sollte ich die Daten schonmal auf ein Ersatz System transferieren???

Mist absoluter.
--
A 500 1MB Chip 4MB Fast; Alfa Power 1.2 GB IDE; OS 2.1 (OS 1.3 Umschalter o. HD)

A 2000 1MB Chip 128MB Fast,Blizzard2040 SCSI,Piccolo SD64 4MB,AriadneI, ISDN-Master; OS 3.9

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2006, 20:09 Uhr

Gonozal
Posts: 778
Nutzer
Hallo,

hängt der Rechner an einem LAN? Vielleicht sendet ja der Router (oder anderer Rechner) was und das Board hat Wake on LAN aktiviert?

Tschüs,
Gonozal.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2006, 20:20 Uhr

harryfisch
Posts: 939
Nutzer
@Gonozal:
Da ist nur ein Hub zu den diversen anderen Rechnern aber auch wenn ich das Kabel raus ziehe passiert das. Werde mal nach nem neueren Bios schauen.

Ätzend der Hauptrechner muss immer funktionieren. Welch Horror und ich kauf Amiga Teile...



--
A 500 1MB Chip 4MB Fast; Alfa Power 1.2 GB IDE; OS 2.1 (OS 1.3 Umschalter o. HD)

A 2000 1MB Chip 128MB Fast,Blizzard2040 SCSI,Piccolo SD64 4MB,AriadneI, ISDN-Master; OS 3.9

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2006, 20:24 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@harryfisch:
>> Werde mal nach nem neueren Bios schauen.

Also wenn der Rechner allerdings bisher mit dem derzeitigen Bios einwandfrei funktioniert hat, dann halte ich das Bios nicht für den "Verdächtigen Nr. 1".
Da es unter Linux und Windows gleichermaßen passiert, ist es auch äußerst unwahrscheinlich, dass es ein Softwareproblem ist.
Ich frage mich: Hast Du denn irgendetwas in letzter Zeit an Deiner Hardware verändert (und sei es auf dem ersten Blick auch noch so trivial), neu eingebaut, Einstellungen im Bios verändert?

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2006, 20:47 Uhr

harryfisch
Posts: 939
Nutzer
@Andreas_B:
eben nicht das fing nach Emulator Experimenten mit Qemu an aber das kann's ja auch nicht sein. Bios ist vom Frühling und das aktuellste.
:sleep:
--
A 500 1MB Chip 4MB Fast; Alfa Power 1.2 GB IDE; OS 2.1 (OS 1.3 Umschalter o. HD)

A 2000 1MB Chip 128MB Fast,Blizzard2040 SCSI,Piccolo SD64 4MB,AriadneI, ISDN-Master; OS 3.9

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2006, 21:04 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@harryfisch:
> Im Bios ist alles okay aber auch da habe ich nun nach jedem
> Zwangsausschalten eine Meldung vom Bios ich soll alles neu einstellen.

Einfach so? Na dann sieht es aber wirklich so aus, als sei der Defekt beim Bios oder zumindest beim Mainboard zu finden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2006, 21:42 Uhr

thomas
Posts: 7662
Nutzer
Zitat:
Im Bios ist alles okay aber auch da habe ich nun nach jedem Zwangsausschalten eine Meldung vom Bios ich soll alles neu einstellen.

Vielleicht ist die Batterie alle (oder der Akku kaputt, wenn's ein Akku ist) ?

Trennst du den Rechner nicht vom Strom ? Ich schalte immer die Steckdosenleiste aus, da geht nichts von selbst wieder an.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.08.2006, 23:18 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@harryfisch:

Was kann das BIOS denn noch, ausser Wake on LAN? Wake on Keyboard? Wake on Mouse?

Könnte auch an einer defekten Tastatur liegen oder die Maus spinnt. Das BIOS selbst wirds nicht sein. Das setzt nur die Signale um, die bei ihm ankommen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 09:47 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Power Restore heißt noch ein Zauberwort. Oder so ähnlich.
Also was der Rechner nach einem Stromausfall machen soll.
Musste im Bios mal suchen.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 10:52 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Die meisten Rechner lassen sich auch per Uhr im BIOS starten. Eventuell ist dort etwas verrücktes eingetragen.
Oder der Powertaster hat nen Kurzschluß.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 11:29 Uhr

Gonozal
Posts: 778
Nutzer
Hallo harryfisch,

bevor du anfängst mit BIOS flashen usw. stell doch die BIOS-Einstellungen auf werkseitig zurück und hangel dich dann Schritt für Schritt durch alle Einstellungen durch.
Schließlich fordert dich der Rechner ja sogar dazu auf.

Tschüs,
Gonozal.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 13:22 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Sieht für mich ganz klar nach "Wake on irgendwas" aus...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 15:10 Uhr

Bjoern
Posts: 1700
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Sieht für mich ganz klar nach "Wake on irgendwas" aus...


Eigentlich nicht. Das BIOS behält anscheinend die gespeicherten Daten nicht (wie er beschrieben hat). Ich würde auf einen leeren Akku tippen.

Gruß,
Björn

[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 19.08.2006 um 15:11 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 15:14 Uhr

Chrischan
Posts: 49
Nutzer
ja tippe auch auf wake on.. funktion.

vielleicht hat aber auch dein power button nen wackler... schon mal die anschlüsse aufm board kontrolliert ? reset switch... power switch etc..

da würd ich auch mal schaun, vielleicht nen wackler, steckverbindung hat sich vielleicht gelockert.

gruß
chris

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 16:06 Uhr

harryfisch
Posts: 939
Nutzer
@alle
Danke für euer'n Einsatz. Das Problem besteht immer noch. Schalte nach dem runterfahren nun das Netzteil ab und es scheint als ob ich den Effekt damit zumindest verzögern kann. Das gute Codegen Netzteil meines Aero Cool Gehäuses hat keinen Ausschalter gehabt aber defekt ist es definitiv nicht. Im Sempron Rechner läuft es tadellos. Sobald ich das Netzteil (das Vovis 400 Watt Teil)aber einschalte bootet der Rechner umgehend. Suboptimal muss ich sagen.
Geh jetzt mal alles durch. Ach so ich nehme den PC zwar nie vom Netz aber der Akku ist in der Tat hopps da die Uhr immer wieder nach geht, stelle die dann per Shell-Script und Atomuhr (ntpdate ptbtime1.ptb.de) und gut ist. Wäre natürlich schön wenn es so einfach wäre mit dem 2032 Akku...


Gruss und angenehmes Wochenende, Harry :bounce:
--
A 500 1MB Chip 4MB Fast; Alfa Power 1.2 GB IDE; OS 2.1 (OS 1.3 Umschalter o. HD)

A 2000 1MB Chip 128MB Fast,Blizzard2040 SCSI,Piccolo SD64 4MB,AriadneI, ISDN-Master; OS 3.9

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 16:17 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Und wenn der Timer für's Booten aktiv ist und auf Null-Uhr steht ...
Dank lehrem Akku ist immer Null-Uhr, sobald das Netzteil aus ist und die Pufferelkos entladen sind ...

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 16:23 Uhr

Bjoern
Posts: 1700
Nutzer
Dann meine Frage: Wie kann denn eine "Wake-On" Funktion, die ja standardmäßig nicht im Bios eingestellt ist, gespeichert sein wenn der Akku leer ist?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 18:41 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Bjoern:
> Dann meine Frage: Wie kann denn eine "Wake-On" Funktion, die ja
> standardmäßig nicht im Bios eingestellt ist, gespeichert sein wenn der
> Akku leer ist?

Im Normalfall gar nicht. Das BIOS gibt ja eben die Meldung aus, dass du die Einstellungen neu vornehmen musst. Aber du hast mal nachgeschaut, ob du nicht eventuell ein (gepatchtes) BIOS hast, bei dem irgendeine Wake-on-Funktion standardmäßig aktiviert ist? Wenn nicht, dann spricht m.E. alles für einen Defekt (BIOS, Mainboard insgesamt, Netzteil, etc.). Möglich wäre eventuell auch ein BIOS-Bug, der z.B. wegen des defekten Akkus auftritt. Hast du mal nach einer neueren Version geguckt?

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 19.08.2006 um 19:07 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 19:15 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@harryfisch

> Im Bios ist alles okay aber auch da habe ich nun nach jedem
> Zwangsausschalten eine Meldung vom Bios ich soll alles neu
> einstellen.

Kläre uns da bitte mal auf. Was meinst Du mit Zwangsausschalten?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 19:32 Uhr

Bjoern
Posts: 1700
Nutzer
Um den neuen Akku kommst du so oder so nicht rum. Also tausch den mal aus und sag ob sich was ändert. Ist ein interessantes Phänomen :)

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 19:54 Uhr

harryfisch
Posts: 939
Nutzer
@Maja:

>Kläre uns da bitte mal auf. Was meinst Du mit Zwangsausschalten?

Wenn ich den PC mittels Ausknopf festhalten abgeschaltet bekommen habe.
Nun mach ich das ja mit dem Netzteilschalter vom Vobis Netzteil.

;(
--
A 500 1MB Chip 4MB Fast; Alfa Power 1.2 GB IDE; OS 2.1 (OS 1.3 Umschalter o. HD)

A 2000 1MB Chip 128MB Fast,Blizzard2040 SCSI,Piccolo SD64 4MB,AriadneI, ISDN-Master; OS 3.9

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 20:04 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@harryfisch:

Verstehe ich das richtig? Das BIOS fordert Dich zu Neueinstellungen auf, nach dem Du den Rechner durch Festhalten des Power-Buttons an der Frontseite ausgeschaltet hast?

In dem Fall wirds kaum am Akku bzw. an der Batterie liegen. Der Rechner war dann nicht vom Stromnetz getrennt.

Hast Du irgendwas am Rechner verändert, bevor dieses Problem das erste Mal auftrat?

Wie schauts mit Eurem Hausnetz aus? Könnte es da Spannungsspitzen geben? Hängt vielleicht jetzt noch ein anderer starker Verbraucher am selben Strang, der noch nicht da war, bevor dieses Problem das erste mal auftrat? Hast Du schon mal eine andere Steckdose versucht?

Da Netzteil hast Du ja schon ausgetauscht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.08.2006, 20:52 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Suche mal im Bios:

PWR Lost Resume State

Diese Option regelt den Zustand nach Stromausfall. Keep Off: Wenn die Stromversorgung nach einem Netzausfall wieder hergestellt ist, bleibt das System ausgeschaltet. Sie müssen die Netztaste drücken, um das System wieder einzuschalten. Turn On: Wenn die Stromversorgung nach einem Netzausfall wieder hergestellt ist, schaltet sich das System automatisch wieder ein. Last State: Wenn die Stromversorgung nach einem Netzausfall wieder hergestellt ist, kehrt das System automatisch in den Zustand vor dem Netzausfall zurück: Falls die Stromversorgung des Systems beim Eintreten des Netzausfalls ausgeschaltet war, bleibt das System auch nach Ende des Netzausfalls ausgeschaltet. Falls die Stromversorgung des Systems beim Eintreten des Netzausfalls eingeschaltet war, schaltet sich das System nach Ende des Netzausfalls automatisch wieder ein.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2006, 17:07 Uhr

harryfisch
Posts: 939
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Suche mal im Bios:

PWR Lost Resume State

Diese Option regelt den Zustand nach Stromausfall. Keep Off: Wenn die Stromversorgung nach einem Netzausfall wieder hergestellt ist, bleibt das System ausgeschaltet. Sie müssen die Netztaste drücken, um das System wieder einzuschalten. Turn On: Wenn die Stromversorgung nach einem Netzausfall wieder hergestellt ist, schaltet sich das System automatisch wieder ein. Last State: Wenn die Stromversorgung nach einem Netzausfall wieder hergestellt ist, kehrt das System automatisch in den Zustand vor dem Netzausfall zurück: Falls die Stromversorgung des Systems beim Eintreten des Netzausfalls ausgeschaltet war, bleibt das System auch nach Ende des Netzausfalls ausgeschaltet. Falls die Stromversorgung des Systems beim Eintreten des Netzausfalls eingeschaltet war, schaltet sich das System nach Ende des Netzausfalls automatisch wieder ein.


Egal ob ON OFF oder Last State nach etwa 4 Sekunden startet das Mistding. Bios ist neu geflasht auch nix, Lankabel, ISDN Kabel, Soundausgang alles raus und ohne Effekt. Sieht wohl tatsächlich nach einem Mainboard defekt aus. :(
--
A 500 1MB Chip 4MB Fast; Alfa Power 1.2 GB IDE; OS 2.1 (OS 1.3 Umschalter o. HD)

A 2000 1MB Chip 128MB Fast,Blizzard2040 SCSI,Piccolo SD64 4MB,AriadneI, ISDN-Master; OS 3.9

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2006, 17:49 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Vielleicht soll das auch so. Eventuell hat sich der Hersteller gedacht, wenn der Akku leer ist, Rechner wieder einschalten, damit der Akku geladen wird. ;)

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2006, 18:10 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Bleiben Uhrzeit und Datum aktuell? Fall nicht, ist der Akku definitiv leer.

Manche BIOS verlangen vor/nach einem Update das Laden und anschließende Speichern der "Save Defaults".

Das Übel kann auch an einem Kurzen zwischen Mobo und Gehäuse liegen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.08.2006, 13:33 Uhr

harryfisch
Posts: 939
Nutzer
@Maja:

Moin habe nun nochmal alles untersucht und den Akku mal raus genommen. Zeigt 3.2 Volt an also ist das Teil nicht leer so also alles wieder rein. Gestartet und das Bios zeigt mir das Asus Bootbild war also resetet worden. Na gut alles wieder eingestellt und gebootet runtergefahren und siehe da der PC bleibt aus!!? Habe ich nun 3 mal gemacht.

Mal sehen ob es so bleibt (hoff).
?(
--
A 500 1MB Chip 4MB Fast; Alfa Power 1.2 GB IDE; OS 2.1 (OS 1.3 Umschalter o. HD)

A 2000 1MB Chip 128MB Fast,Blizzard2040 SCSI,Piccolo SD64 4MB,AriadneI, ISDN-Master; OS 3.9

x86, PIV Prescott 3400, Geforce 7800 GS, 2GB DDR 400; openSuse 10.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.08.2006, 13:38 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@harryfisch:
> Mal sehen ob es so bleibt (hoff).

Wenn nicht, weißt du ja jetzt, was du machen musst. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.08.2006, 18:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@harryfisch:

> Mal sehen ob es so bleibt (hoff).

*festdaumendrück*

Wenn ja, war das Problem kein leerer, sondern der volle Akku. ;)

Nee, im Ernst. Manchmal hilft halt nur ein CMOS Reset. Kommt gern mal vor, wenn man häufig an den Einstellungen "spielt", Hardware gewechselt oder irgendwas sonst im Rechner gemacht hat oder ein BIOS-Update aufgespielt hat.

Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass dieses Selbststart-Phänomen mir bisher noch nie untergekommen ist.

Wenn wieder anfängt so zu zicken, schau mal nach, obs irgendwo einen Wackler gibt (mal alle Kabel festdrücken) oder das Mobo Kontakt zum Gehäuse hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.08.2006, 19:43 Uhr

malte2
Posts: 148
Nutzer
Akku? Lithium Zelle, Typ CR2032, 3V.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > PC startet von selbst [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.