amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > "Planeten-Reform" 2006 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

27.08.2006, 09:28 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Hallo

Mein zweites großes Hobby neben dem Amiga ist die Amateur-Astronomie. Und in der Astronomie gab es diese Woche eine schwerwiegende Entscheidung - auf der Generalversammlung der "Internationalen Astronomischen Union" (IAU ) wurde eine neue Planeten-Definition beschlossen.
Demnach ist nun Pluto kein Planet mehr und unser Sonnensystem hat nur noch acht Planeten.

Passt also auf was ihr demnächst euren Kindern beibringt ;)

Ich persönlich begrüße diese Entscheidung. Andernfalls hätten wir 12 Planeten gehabt und in Zukunft wahrscheinlich noch mehr - eine richtige "Planeten-Inflation" hätte die Folge sein können.

Gruß,
Amaris

P.S.: Es lohnt sich ab und zu mal in den Nachthimmel zu schauen (auch wenn das Wetter das oft nicht zuläßt) - vor allem mit Kindern.
--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1230 III, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 32 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2006, 10:07 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
@Amaris

*Hand schüttelt*

Auch mein Hobby! Lieblingsthemen wie Schwarze Löcher und Teilchenbeschleuniger Anlagen! Der Versuch im nächsten Jahr in Gent, könnte ein Erfolg bzw Misserfolg oder ne Katastrophe bedeuten.
Die wollen ein Minischwarzes Loch erzeugen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2006, 12:34 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Archeon:

> Die wollen ein Minischwarzes Loch erzeugen.

Na ja, vielleicht haben wir danach ja keine Zukunftssorgen mehr.... ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2006, 13:04 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Amaris:
Demnach ist nun Pluto kein Planet mehr und unser Sonnensystem hat nur noch acht Planeten.

... aber dafür haben wir doch drei Klein- (oder Kleinst-?) Planeten mehr, oder wie war das? Wobei mich dann doch die Definitionen, um die Himmelskörper zu klassifizieren, interessieren würden.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2006, 14:00 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
... aber dafür haben wir doch drei Klein- (oder Kleinst-?) Planeten mehr, oder wie war das? Wobei mich dann doch die Definitionen, um die Himmelskörper zu klassifizieren, interessieren würden.


Die Definition eines Planeten lautet jetzt:


Ein großer Himmelskörper,

- der nicht selbst leuchtet
- der sich in einer keplerschen Umlaufbahn um einen Stern bewegt
- dessen Masse groß genug ist, so dass sich das Objekt im hydrostatischen Gleichgewicht befindet (und somit eine nährungsweise kugelähnliche Gestalt besitzt)
- der das dominierende Objekt seiner Umlaufbahn ist, das heißt diese von weiteren Objekten "geräumt" hat.

Pluto, Ceres, "2003 UB313", und was da noch so jenseits des Neptun unterwegs ist, sind Zwergplaneten. Im Endeffekt ist Pluto einfach nur eines von vielen Objekten des Kuipergürtels.

Gruß,
Amaris



--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1230 III, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 32 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2006, 23:37 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Amaris:
- der das dominierende Objekt seiner Umlaufbahn ist, das heißt diese von weiteren Objekten "geräumt" hat.


Nehmen wir einfach mal an, es gibt ein Sonnensystem in dem es zwei Jupiter-große Objekte gibt, die sich gegenseitig und gemeinsam ihre Sonne umkreisen. Sind das dann Kleinplaneten? :D

Tschüß


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 04:39 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hi,

also ich würde meinen wollen wir schaffen den Begriff "Planet" ganz ab.
Schließlich kreisen alle Körper um ein Zentralgestirn und sind damit Monde eben dieses Zentralgestirns.
Ob die jetzt Luft und Wasser haben ist dabei egal, das haben viele Monde so an sich. Leben, nun das sind nur biologische Verunreinigungen der Steinstücke und zählt daher auch nicht... I-)

Oder wir machen aus dem Sonnensystem ein Doppel-Sonnensystem. Leuchtender Stern mit einem nichtleuchtenden Begleiter (Jupiter). Dabei bewegen sich beide dicht um ein bei der Sonne liegendes Schwerkraftzentrum.

Oder aber es bleibt wie es ist und dafür wird der Merkur zum Mond der Sonne oder zum Klein(st)planeten neu herabgestuft. Schließlich fegt die Sonne den Müll weg und nicht der Planet selbst, dazu ist er zu nahe an der Sonne und zu klein.

Zwar war der Pluto schon immer in der Diskussion ob er denn überhaupt ein Planet ist (oder vielleicht ein entflohener Neptunmond) aber da gibt es irgendwie noch die Titius-Bodesche Regel. Pluto folgt dem bekannten 2 hoch 7 bis fast auf die letzte Dezimale; Neptun aber nicht, der liegt knapp 9 AE in Richtung zur Sonne falsch.
Pluto hat ein höheres Massegewicht als die Erde und einen eigenen Mond, Charon. Allerdings sind alle Planeten ab dem Jupiter Gasplaneten (Saturn schwimmt sogar auf dem Wasser, wenn es eine so große Badewanne gäbe köännte man das auch praktisch beweisen) und Pluto ist wieder verkehrterweise ein Felsplanet.


Michael







[ Dieser Beitrag wurde von Michael_Mann am 28.08.2006 um 04:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 09:14 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
die definition ist ja auch unter den astronomen heftig umstritten. beispielsweise hat auch neptun seine bahn nicht leergeräumt, denn da sitzt pluto immer wieder mal. auch in der umlaufbahn der erde gibt es jede menge asteroiden, meteoriten usw. ich könnte mir gut vorstellen, dass es da nochmal die eine oder andre diskussion und ggf. änderung der definition geben wird.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 09:29 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Amaris:
Ein großer Himmelskörper,

Wie groß ist "groß" in diesem Zusammenhang?
Zitat:
Original von Amaris:
- der sich in einer keplerschen Umlaufbahn um einen Stern bewegt

Okay ... als astronomischer Laie: Was zeichnet eine keplersche Umlaufbahn aus?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 10:21 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
*nocheinhobbyastronommeld*

@ Michael_Mann:

> Schließlich kreisen alle Körper um ein Zentralgestirn
> und sind damit Monde eben dieses Zentralgestirns.

Ein Stern hat keine Monde, höchstens Planeten. ;)

> Oder wir machen aus dem Sonnensystem ein Doppel-
> Sonnensystem. Leuchtender Stern mit einem nichtleuchtenden
> Begleiter (Jupiter).

Entweder der Begleiter leuchtet, dann ist's ein Doppelsystem, oder er leuchtet nicht, dann ist's eine Sonne mit einem Planeten...

> der Sonne oder zum Klein(st)planeten neu herabgestuft.
> Schließlich fegt die Sonne den Müll weg und nicht der
> [Merkur] selbst, dazu ist er zu nahe an der Sonne und
> zu klein.

Das sieht die Physik aber anders. Wenn etwas auf der Merkurbahn mit entsprechender Geschwindigkeit kreist, räumt die Sonne da gar nix weg. Es ist der Planet, dessen Schwerkraftfeld die Umlaufbahn naheliegender Körper so stört, das sie entweder auf den Planeten prallen oder aus ihrer Umlaufbahn gerissen werden.

@ Jinx:

> beispielsweise hat auch neptun seine bahn nicht leergeräumt,
> denn da sitzt pluto immer wieder mal

Nein. Die Pluto-Bahn kreuzt die des Neptun. Es sind aber zwei unterschiedliche Umlaufbahnen.

@ DrNOP:

> Wie groß ist "groß" in diesem Zusammenhang?

Groß genug für hydrostatisches Gleichgewicht, d.h. von seiner eigenen Schwerkraft zur Kugel geformt.

> Was zeichnet eine keplersche Umlaufbahn aus?

Erstes keplersches Gesetz (Elipsensatz): Die Umlaufbahn eines Trabanten ist eine Ellipse, deren einer Brennpunkt im Schwerezentrum des Systems liegt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 12:43 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
solar:
klar kreuzt er die bahn.. also sitzt er da ab und zu mal drauf ;)
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 12:47 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Gleiche Umlaufbahn != gemeinsame Punkte der Umlaufbahn.

;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 12:50 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hi,

also nix mit meinen Vorschlägen... :lach:


Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 13:00 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Nein. Die Pluto-Bahn kreuzt die des Neptun. Es sind aber zwei unterschiedliche Umlaufbahnen.

Oh? Das wird aber mal lustig, wenn sie sich am Kreuzungspunkt treffen ... das hat doch sicher auch schon mal jemand berechnet, wann das sein wird, oder?

Zitat:
Original von Solar:
> Wie groß ist "groß" in diesem Zusammenhang?

Groß genug für hydrostatisches Gleichgewicht, d.h. von seiner eigenen Schwerkraft zur Kugel geformt.

Ah ja, also der explizit aufgeführte Punkt
Zitat:
- dessen Masse groß genug ist, so dass sich das Objekt im hydrostatischen Gleichgewicht befindet (und somit eine nährungsweise kugelähnliche Gestalt besitzt)

Zitat:
Original von Solar:
> Was zeichnet eine keplersche Umlaufbahn aus?

Erstes keplersches Gesetz (Elipsensatz): Die Umlaufbahn eines Trabanten ist eine Ellipse, deren einer Brennpunkt im Schwerezentrum des Systems liegt.

Öh, das zu erwähnen bedeutet es gibt auch andere Umlaufbahnen?
Ich war nämlich grade versucht zu fragen, ob das nicht auf jeden Steinbrocken zutrifft, der nicht nur ziellos durch das All rast?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 13:02 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Seh' ich das also richtig, daß das hier der einzige Punkt ist, der Plutos "Ernennung" zum richtigen, vollwertigen Planeten verhindert?
Zitat:
- der das dominierende Objekt seiner Umlaufbahn ist, das heißt diese von weiteren Objekten "geräumt" hat.


--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 13:09 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
@ DrNOP:

> Das wird aber mal lustig, wenn sie sich am Kreuzungspunkt
> treffen ... das hat doch sicher auch schon mal jemand
> berechnet, wann das sein wird, oder?

Ja, hat man schon berechnet: Nie nicht. Neptun und Pluto haben 2:3-synchrone Umlaufzeiten, d.h. in der Zeit, in der Pluto 2 Umläufe macht, macht Neptun 3. Somit wird's keine Kollision geben. (Und selbst ohne Synchronisation wäre eine Kollision sehr viel unwahrscheinlicher als ein knapper Vorbeiflug mit anschließender Änderung der Umlaufbahn.)

> Öh, das zu erwähnen bedeutet es gibt auch andere Umlaufbahnen?

Ja, instabile...

> Seh' ich das also richtig, daß das hier der einzige Punkt
> ist, der Plutos "Ernennung" zum richtigen, vollwertigen
> Planeten verhindert?
>
> > - der das dominierende Objekt seiner Umlaufbahn ist, das
> > heißt diese von weiteren Objekten "geräumt" hat.

Sieh's mal so: Der Schwerpunkt, um den Pluto und sein Mond Charon kreisen, liegt außerhalb Plutos. Schon nach der alten Definition war deshalb Plutos Planetenstatus fraglich, spätestens jedoch seit der Entdeckung Xenas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 13:44 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Sieh's mal so: Der Schwerpunkt, um den Pluto und sein Mond Charon kreisen, liegt außerhalb Plutos. Schon nach der alten Definition war deshalb Plutos Planetenstatus fraglich, spätestens jedoch seit der Entdeckung Xenas.


Es gab bisher keine Definition für Planet.

Aber gerade zu diesem Punkt:
Zitat:
- der das dominierende Objekt seiner Umlaufbahn ist, das heißt diese von weiteren Objekten "geräumt" hat.
ist mir nicht alles klar. Abgesehen von seinem "Mond", welche Objekte befinden sich denn tatsächlich auf derselben Bahn. Xena jedenfalls nicht.

Und was das Verhältnis von Charon zu Pluto betrifft, wäre es so schlimm Charon zum Planeten zu erheben und von einem Doppelplanetensystem Pluto/Charon zu sprechen?

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 14:30 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von NoImag:

Es gab bisher keine Definition für Planet.


Formell vielleicht nicht (bin mir da gerade nicht sicher), aber informell (d.h. in den Köpfen der Astronomen) sicherlich.

Zitat:
Abgesehen von seinem "Mond", welche Objekte befinden sich denn tatsächlich auf derselben Bahn. Xena jedenfalls nicht.

Aktuell schätzt man etwa 1000 Plutinos, d.h. Himmelskörper mit dem Pluto ähnlichen Bahnelementen.

Zitat:
Und was das Verhältnis von Charon zu Pluto betrifft, wäre es so schlimm Charon zum Planeten zu erheben und von einem Doppelplanetensystem Pluto/Charon zu sprechen?

Nein, schlimm wäre das nicht. Man wollte sich aber auf eine formale Definition einigen, und man hat sich für eine Definition entschieden, nach der nicht diverseste nachträglich noch zu entdeckende Gesteinsbrocken im Asteroidengürtel, Kuipergürtel oder sonstwo noch zu "Planeten" werden.

Verglichen mit den übrigen acht ist Pluto eh immer ein Exot gewesen. Nun ist er halt ein Kleinplanet. Ist das so schlimm?

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 28.08.2006 um 14:33 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 15:54 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Und so hat doch kein einziger Ami einen Planeten entdeckt... hoffentlich sind die nicht zu traurig darüber ;)

PS: http://www.fast-geheim.de/html/kapitel_1.html :D

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Band: http://www.TERATOM.de - Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Privat: http://www.TerAmigA.de.vu - Profession: http://www.Xavo.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 15:58 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von TerAtoM:

PS: http://www.fast-geheim.de/html/kapitel_1.html :D


Hatten wir die Seite schon bei den X Diskussionen über die angeblich "gefälschte" Mondlandung, oder ist die neu?

Heiliger Bimbam, wie lange sich solche Verschwörungstheorien halten ist doch immer wieder erstaunlich, selbst wenn jedes einzelne Argument x-fach widerlegt wurde...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 16:34 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
Solar:
ich hab versucht den link zu finden, wo ich das gelesen hatte. leider vergebens :/
aber davon abgesehen... wenn man mal ein bisschen spinnt und davon ausgeht, dass es zb systeme geben könnte, wo 2 in etwa gleich große objekte (meinetwegen von der größe der erde) sich gegenseitig und zusammen ein zentralgestirn umkreisen - nach der heutigen definition bliebe ihnen der planetenstatus verwehrt, obwohl die erde ihn hat und das trotz etwa gleicher größe.

letzten endes ist es aber imho vollkommen egal ob pluto nun ein planet ist oder nicht. er wird sich trotzdem weiter drehen :)
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 16:46 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Auf Wikipedia sind ein paar Hobbyastronomen dabei, dem Neptun den Planetenstatus absprechen zu wollen, weil er ja ein paar "Trojaner" auf seiner Umlaufbahn hat...

Letztendlich ist es nun wirklich Wurst, ob ein Brocken gefrorener Fels nun ein Planet ist oder nicht. Ich für meinen Teil mag meine Planeten mit wenig exzentrischer Umlaufbahn nahe der Ekliptik, und weine Pluto keine Träne nach. ;) Als nächstes dem Neptun Triton und Nereid als Monde abgesprochen, weil sie sich danebenbenehmen, und schon hat alles wieder seine Ordnung. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 16:57 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von NoImag:
Zitat:
Original von Amaris:
- der das dominierende Objekt seiner Umlaufbahn ist, das heißt diese von weiteren Objekten "geräumt" hat.


Nehmen wir einfach mal an, es gibt ein Sonnensystem in dem es zwei Jupiter-große Objekte gibt, die sich gegenseitig und gemeinsam ihre Sonne umkreisen. Sind das dann Kleinplaneten? :D

Tschüß



Mmmmh erinnert mich irgentwie an Scince-Fiction aus der Schulbibliothek....


Mark Brandis hiess der Held der Serie, und iregntwann haben die mal ne Gegenerde gefunden.

Nur leider physikalisch völlig daneben, solch ein System wäre niemals nicht stabil, und da wir von Millarden Jahren sprechen hätte da irgentwann der eine den anderen eingeholt.

Was eine Crash Neptun/Pluto angeht, bei einem Massefaktor 1:8000 und der dicken Atmosphäre gäbs da wohl ein Feuerwerk ähnlich Schumacher_Levy vs. Jupiter, nur eben deutlich stärker. Vielleicht eiert Neptun danach ein wenig aber das legt sich dann auch wieder.


MfG
Kronos
--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 18:14 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Kronos:
Zitat:
Original von NoImag:
Zitat:
Original von Amaris:
- der das dominierende Objekt seiner Umlaufbahn ist, das heißt diese von weiteren Objekten "geräumt" hat.


Nehmen wir einfach mal an, es gibt ein Sonnensystem in dem es zwei Jupiter-große Objekte gibt, die sich gegenseitig und gemeinsam ihre Sonne umkreisen. Sind das dann Kleinplaneten? :D

Tschüß



Mmmmh erinnert mich irgentwie an Scince-Fiction aus der Schulbibliothek....


Mark Brandis hiess der Held der Serie, und iregntwann haben die mal ne Gegenerde gefunden.

Nur leider physikalisch völlig daneben, solch ein System wäre niemals nicht stabil, und da wir von Millarden Jahren sprechen hätte da irgentwann der eine den anderen eingeholt.


Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig. Aus zwei Gründen. Zum einen wäre dann das System Pluto/Charon auch in keinem Fall stabil, zum anderen wurde vor der Entdeckung der ersten extrasolaren Planeten davon ausgegangen, dass sich solche (großen) Planeten niemals auf solchen (kleinen) Umlaufbahnen befinden können. Wir haben ein viel zu geringes Wissen über Sonnensysteme, um gesicherte Aussagen treffen zu können.

Tschüß


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 18:16 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Verglichen mit den übrigen acht ist Pluto eh immer ein Exot gewesen. Nun ist er halt ein Kleinplanet. Ist das so schlimm?


Nöh, keineswegs. Ich halte es auch für richtig, Pluto den Planetenstatus zu entziehen. Ich bin nur noch nicht davon überzeugt, dass die Definition der Weisheit letzter Schluss ist.

Tschüß


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 19:51 Uhr

Bjoern
Posts: 1728
Nutzer
OT:
Zitat:
Original von Archeon:
[..] ne Katastrophe bedeuten.
Die wollen ein Minischwarzes Loch erzeugen.


Ich hab eine interessante Seite dazu gefunden:

http://www.mpe.mpg.de/~amueller/astro_sl_teil.html#teil

Wer nicht alles lesen will, kann zum Punkt "Vertrauen Sie Hawking?" springen. Ich kenne zwar den Mann nicht der die Seite gemacht hat, aber klingt für mich als Laien plausibel :)

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 19:58 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
@NoImag:
Merk grad das ich da was falsch gelesen hab :glow: :glow:

Ich dacht der 2te Planet sollte um 180° versetzt um die Sonne laufen.

Dieser 3te Lagrange-Punkt ist im Gegensatz zu Nr4 und 5 (je 60°) immer instabil.

Rest siehe Wikipedia ......

Apropros, laut Wiki ist das Masseverhältnis Pluto/Charon etwa 8 zu 1, von gleich grossen Planeten kann man da nun wirklich nicht reden.

MfG
Kronos
--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2006, 22:37 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Kronos:
Dieser 3te Lagrange-Punkt ist im Gegensatz zu Nr4 und 5 (je 60°) immer instabil.

Rest siehe Wikipedia ......


Gilt das auch, wenn beide Planeten (exakt) gleich groß sind (auch wenns unwahrscheinlich ist)? Es wird davon ausgegangen, dass alle drei Körper sich deutlich in der Masse unterscheiden.

Edit: Ist natürlich blödsinn, die Instabilität bleibt.

Zitat:
Apropros, laut Wiki ist das Masseverhältnis Pluto/Charon etwa 8 zu 1, von gleich grossen Planeten kann man da nun wirklich nicht reden.

Doch, beide liegen noch in derselben Größenordnung (8<10), dass gilt noch als gleich. ;)

Tschüß



[ Dieser Beitrag wurde von NoImag am 29.08.2006 um 09:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2006, 15:58 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Kronos:
Mark Brandis hiess der Held der Serie, und iregntwann haben die mal ne Gegenerde gefunden.

Ja, den hab' ich damals auch gern gelesen ... :D
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > "Planeten-Reform" 2006 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.