amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]

11.09.2006, 11:25 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Um das nochmal klarzustellen: Es war sonst keiner mehr da, der irgendwas hätte machen wollen. Es war ja nicht so, als hätten Hyperion massenhaft Mitbewerber ausgestochen. Lieber eine langsame Entwicklung als gar keine. Hätten Hyperion nichts gemacht, wäre der Markt exakt genauso vor die Hunde gegangen.

cc

Wollte mich zwar auch ausklinken aber kanns mir nicht verkneifen ;)

Ganz so wars nun auch wieder nicht das niemand da war und keine Mitbewerber ausgestochen werden mussten als es darum ging wer das OS weiter entwickelt...

Zitat:
Übrigens habe ich jetzt von mehreren Seiten gehört, dass Amiga Inc. offenbar wieder über Geld verfügt...

Und ich dachte es kann nicht mehr schlimmer werden :lach:
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future
AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 11:39 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von CarstenS:
Von allein kann keine Rede sein. Nur ist Hyperion der Betriebssystemhersteller und hat damit auch die Aufgabe, das Betriebssystem auf Hardware lauffähig zu machen.


Es läuft auf AOne oder etwa nicht, also wurde dieser Punkt erledigt.

Zitat:
Und die verschiedenen Möglichkeiten, je nachdem wie der Vertrag ausgestaltet ist, habe ich in den letzten Tagen genannt. Bislang hat niemand eine weitere Möglichkeit präsentiert, die Hyperion schuldlos dastehen lässt.

powerUP?, na wenn das dein Ernst ist... Gerichtlich gg. Eyetech oder AInc. vorgehen?, wo ist der Beweis das einer der Vertragspartner den Vertrag gebrochen hat?, AMigaInc. hat den Code für Entwicklung übergeben, Eyetech hat geliefert, von ewiger Lieferung war im Vertrag sicherlich nichts geschrieben und Hyperion hat auf AOne (die Offizielle Plattfrom) umgesetzt.

Wenn Hyperion nichts schreibt, wie es mit Hardware weitergeht, dann ich das Schade und Enttäuschend, aber solange Ich nicht weiß welches der Grund für dieses Schweigen ist, nehme Ich es so hin wenn Nich, dann haltte Ich mich raus und wechsele das System. Das hat Hyperion sicherlich auch im Kalkül.

Hyperion kümmert sich um die Software, wenn Hardwaremäßig nichts kommt, dann liegt das einzig und alleine daran daß AInc a) Kein Interesse am Amiga hat, b) niemand lächerliche Lizenzzahlungen zu zahlen bereit ist, damit OS4 genutzt werden kann, schliesslich verdient AInc auch am OS4 verkauf und sollte nun wirklich keine Steine in die Beine werfen indem Sie noch die Hardware "besteuern". Ich als Hardwarehersteller würde sicherlich auch keine Lizenz erwerben, wozu auch, denn der OS Eigener braucht die Hardware, das gilt überall in der Wirtschaft nur nicht bei AmigaInc.

Außerdem verstehe Ich deine Sorge sowieso nicht, du bist der letzte der Sich für Hardware für OS4, d.h. PPC interessiert, geschweige denn kaufen wollen würde.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 11:46 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@DariusBrewka:
> Es läuft auf AOne oder etwa nicht, also wurde dieser Punkt erledigt.

Gut, dann steht der finalen Version von AmigaOS 4 ja nichts mehr im Wege. Wann teilt Hyperion des Auslieferungsdatum mit?

> powerUP?, na wenn das dein Ernst ist...

Na sicher - denn diese Portierungen sollten bekanntlich Priorität haben, und es ist die geeignete Hardware, die ein Großteil der aktuellen User besitzt.

> Gerichtlich gg. Eyetech oder AInc. vorgehen?, wo ist der Beweis das
> einer der Vertragspartner den Vertrag gebrochen hat?

Wenn das nicht der Fall ist, dann trifft eben eine der anderen Möglichkeiten zu.

> AMigaInc. hat den Code für Entwicklung übergeben, Eyetech hat
> geliefert, von ewiger Lieferung war im Vertrag sicherlich nichts
> geschrieben

Tja, dann hat sich Hyperion schuldig gemacht, indem sie vergaßen, sich für den Fall eines Hardwareengpasses mit einer Klausel abzusichern.

> Ich als Hardwarehersteller würde sicherlich auch keine Lizenz
> erwerben, wozu auch, denn der OS Eigener braucht die Hardware, das
> gilt überall in der Wirtschaft nur nicht bei AmigaInc.

Völlig richtig. Denn das ist Aufgabe des Betriebssystemherstellers, wenn er eine Lizenz zur Entwicklung eines Betriebssystems erwirbt und in dieser Lizenz die Notwendigkeit der Lizenzierung der Hardware gefordert wird. Davon rede ich ja ständig. Schön, dass wenigstens du es verstanden hast. :)

> Außerdem verstehe Ich deine Sorge sowieso nicht, du bist der letzte der
> Sich für Hardware für OS4, d.h. PPC interessiert, geschweige denn
> kaufen wollen würde.

Richtig. Nur bin ich fest davon überzeugt, dass dieser Schwebezustand den gesamten Amiga-Bereich, nicht nur AmigaOS 4, lähmt.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 11:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 11:55 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von CarstenS:
@DariusBrewka:
> Es läuft auf AOne oder etwa nicht, also wurde dieser Punkt erledigt.

Gut, dann steht der finalen Version von AmigaOS 4 ja nichts mehr im Wege. Wann teilt Hyperion des Auslieferungsdatum mit?


der Auslieferungszustand hat nicht nur irgendwass mit der Hardwaresituation zu tun.

Zitat:
> powerUP?, na wenn das dein Ernst ist...

Na sicher - denn diese Portierungen sollten bekanntlich Priorität haben, und es ist die geeignete Hardware, die ein Großteil der aktuellen User besitzt.


die immer mehr das zeitliche segnet, vor 5 Jahren magst du noch Recht gehabt haben, aber heute ist das so eine Sache...

Zitat:
> Gerichtlich gg. Eyetech oder AInc. vorgehen?, wo ist der Beweis das
> einer der Vertragspartner den Vertrag gebrochen hat?

Wenn das nicht der Fall ist, dann trifft eben eine der anderen Möglichkeiten zu.


Ich kenne die nicht.

Zitat:
> AMigaInc. hat den Code für Entwicklung übergeben, Eyetech hat
> geliefert, von ewiger Lieferung war im Vertrag sicherlich nichts
> geschrieben

Tja, dann hat sich Hyperion schuldig gemacht, indem sie vergaßen, sich für diesen Fall mit einer Klausel abzusichern.


Ich habe als Kind auch was Falsch gemacht und bin mit dem Alter schlauer gewesen, so what? so ist halt das Leben. Hätte Commodore vor 15 Jahren die Fehler nicht gemacht, die Sie gemacht haben, hätten wir darüber jetzt nicht Disskutiert.

Zitat:
> Außerdem verstehe Ich deine Sorge sowieso nicht, du bist der letzte der
> Sich für Hardware für OS4, d.h. PPC interessiert, geschweige denn
> kaufen wollen würde.

Richtig. Nur bin ich fest davon überzeugt, dass dieser Schwebezustand den gesamten Amiga-Bereich, nicht nur AmigaOS 4, lähmt.


mich lähmt er nicht, ich mache AROS obwohl Ich viel lieber OS4 machen würde, und es macht mir Spaß, hätte es AROS nicht gegeben würde ich auch kein OS4 machen, da es auf OS4 so einfach war, wollte Ich auch MOS machen, aber das ging in die Hose (was nicht am OS lag).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 11:57 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
@CarstenS

mit Betriebssystemherstellern meinte ich AInc, HyperIon ist nur ausführendes Organ.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 12:01 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>WARUM "kam" OS4 "ziemlich spät"? AOne wurde von Anfang an im Bundle mit dem OS4-PreRelaese verkauft. Man kann jetzt genüsslich darüber streite

Hä was wo wie bitte.scheinbar hast du dich mit Dem OS4 Vapor nicht so recht befasst damals.

vieleicht liest blackbird noch und sagt uns wann er auf OS4 gehofft hatte.er war early bird käufer udn weis das noch besser als ich

hier mal OS4 wie es geschah.

OS4 wurde 2001 angekündigt.6 monate später sollte es auf cybppc erscheinen.Heute noch nix.aber ainc ist ja schuld gelle.

april 2002 war schon die aone Hardware erhältlich.Das ist die Hardware die die meisten User haben(siehe aone Umfrage ca 600 der 800 die daran teilnahmen).
aber es kam kein OS4 dazu.Das sollte nachgeliefert werden.Weihnachten hies es damals.
Dann kam kurz vor Weihnachten die Nachricht bis dahin wird es nix,aber OS4 soll zur cebit 2003 präsentiert werden.
also wartete man.kurz vor der cebit wurde es abgesagt.Dann hoffte jeder vor Weihnachten.
Kurz vor Weihnachten 2003 wurde gesagt ein prerelease ist fertig kommt evtl noch vor Weihnachten oder kurz danach.
Aber dann wurden Probleme mit dem pressen genannt.So dauerte es bis juni 2004.Dann gab es das erste pre1.Das war total lahm.
benutzbar war OS4 ca ende 2004.allerdings stand in der computerzeitschrift CT sogar drin,dass OS4 ende 2004 final kommen sollte.
danach wurde OS4 nie mehr in der Ct erwähnt.scheinbar wollten sich die Redaktuere nicht weiter verschaukeln lassen.

dann kam glaub ich anfang 2005 die micro aone hardware bis sich eyetech dann zurückzog.nicht verwunderlich wenn man die Zahlen der aone umfrage sieht

>Hätten Hyperion nichts gemacht, wäre der Markt exakt genauso vor die Hunde gegangen.

mit Sicherheit nicht.Dann wäre AROS weiter und es gäbe mehr apps.schon ein grösserer anreiz für neue.
Da es weniger kostet AOS zu nutzen hätte man auch logischerweise mehr User.
Das ist genauso wie man ein altes leistungsmässig unterlegenes prog für 10 Eur öfter verkaufen kann wie dasselbe für 100 Eur.
PPC ist schlicht zu teuer für das was es leistet.

>Da muß der Frust dann raus, und anscheinend haben viele der "Berufsmeckerer" hier den Weg des "Hyperion-Bashing" zum Frustabbau ausgewählt.
>Zwar nicht besonders fair und meist auch weit an den Tatsachen vorbei, aber anscheinend befreiend.

Das ist bei mir mit Sicherheit nicht so.An OS4 gibts derzeit eh nix intresantes an Soft.
Was mich an PPC stört, ist dass es die weiterentwicklung von AOS Soft gebremst hat.Bars&Pipes hat in den letzten Jahren featuremässig fast nix zugelegt
weil es nur portiert wurde.
Na gut nahm ich halt hd.rec.Aber da wollte der Author auch später dass es auf MOS OS4 läuffähig ist mit native effekten obwohl er keinen PPC Rechner will
weil es ein paar wenige User gab die es da nutzen wollten.Tja und somit hat es da die Entwicklung auch gebremst.Ohne PPC OS hätte ich AOS Soft mit mehr Features
weil PPC OS einen hohen portieraufwand erfordert.

Durch die ganze portiererei kam AOS Soft zu windows Soft noch weiter ins hintertreffen

Und wenn es jetzt eh keine Hardware für PPC mehr gibt und es nicht weitergeht war die Zeitverschwendung für die Katz.
eyetech und ainc haben wenigstens ehrlich gesagt es lohnt nicht sie machen nix mehr.Nur das ganze hingehalte mit warten auf neue Hardware muss doch nicht sein.
Entweder es besteht tatsächlich aussicht auf neue HW schön,aber den usern jahrelang nur vorgaukeln es kommt was ist nicht nett.

>Um das nochmal klarzustellen: Es war sonst keiner mehr da, der irgendwas hätte machen wollen.
>Es war ja nicht so, als hätten Hyperion massenhaft Mitbewerber ausgestochen.

Aros war da und es lief auch schon ein wenig.Genesi war da und sie waren weiter mit MOS.Aber bei OS4 wurde immer angekündigt dass es bald kommt.Wenn die bei OS4 ehrlich gewesen wären
vor 2004 ist eh nicht mit OS4 zu rechnen,wären die User zu Genesi gegangen.Und das wollten sie mit unseriösen Marketing vermeiden.So kam es das
jeder seit 2002 mti einem OS4 rechnete.Aber nun kommen tatsächlich welche und sagen man hätte es gewusst dass es solange mit OS4 dauert.

Das soll wohl ein Witz sein.Wenn nicht,dann lest euch doch einfach mal die Kommentare von damals durch.Es waren genug dabei die sagten OS4 käme nie zu dem
Zeitpunkt.Die wurden dann als Trolle abgetan.Heute weis man dass diese Leute recht hatten.Also dass alle wussten wie lange sich das hinzieht stimmt so nicht.
Jeder hatte geglaubt dass es bald kommt.Es muss ja nur AOS auf dem Aone laufen.dazu braucht es keine jahrelange Sysiphus arbeit.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 12:20 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@DariusBrewka:
> der Auslieferungszustand hat nicht nur irgendwass mit der
> Hardwaresituation zu tun.

Laut Hyperion ist das der entscheidende Grund. Wenn das nicht zutrifft, wären wir wieder bei der Kommunikationspolitik angelangt.

> die immer mehr das zeitliche segnet, vor 5 Jahren magst du noch
> Recht gehabt haben, aber heute ist das so eine Sache...

Nein, denn auch in den letzten fünf Jahren haben immer mehr User - symbolisch (hoffentlich nicht wörtlich zutreffend) - das Zeitliche gesegnet.

>> Wenn das nicht der Fall ist, dann trifft eben eine der anderen
>> Möglichkeiten zu.

> Ich kenne die nicht.

Siehe http://www.amiga-news.de/de/news/comments/193258.html

> Tja, dann hat sich Hyperion schuldig gemacht, indem sie vergaßen,
> sich für diesen Fall mit einer Klausel abzusichern.

> Ich habe als Kind auch was Falsch gemacht und bin mit dem Alter
> schlauer gewesen, so what?

Ähm, bereits 2001 waren die Verantwortlichen bei Hyperion längst im Erwachsenenalter. Und sie hatten sogar einen Rechtsanwalt(sgehilfen) in ihren Reihen. Mit Entscheidungen eines Kindes kann man das wirklich nicht vergleichen.

> Hätte Commodore vor 15 Jahren die Fehler nicht gemacht, die Sie
> gemacht haben, hätten wir darüber jetzt nicht Disskutiert.

Richtig. Commodore hat sich ja ebenfalls schuldig gemacht, wenn man die Ausmaße berücksichtigt, sogar ungleich stärker.

> mich lähmt er nicht, ich mache AROS obwohl Ich viel lieber OS4
> machen würde, und es macht mir Spaß, hätte es AROS nicht gegeben
> würde ich auch kein OS4 machen, da es auf OS4 so einfach war, wollte
> Ich auch MOS machen, aber das ging in die Hose (was nicht am OS
> lag).

Du bist ja auch einer der wenigen Vorzeigeentwickler, die bereit sind, a) angesichts der Krise überhaupt noch nennenswert zu entwickeln und b) mehrere Systeme zu unterstützen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 12:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 12:39 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht. Es ist doch offensichtlich, dass AOS4 niemals erscheinen wird. Hyperion hat nur "vergessen", es offiziell abzukündigen.

Diejenigen, die noch an den Weihnachtsmann glauben, werden auch noch irgendwann dahinter kommen. Also lasst AOS4 in Frieden ruhen.

Tschüß


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 12:42 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von NoImag:
Ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht. Es ist doch offensichtlich, dass AOS4 niemals erscheinen wird. Hyperion hat nur "vergessen", es offiziell abzukündigen.


Wenn Mich etwas nicht interessiert, dann schreibe Ich auch nichts dazu.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 13:08 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:

hier mal OS4 wie es geschah.


Eigentlich solltest Du Dir das kneifen, aber Du täuscht immer wieder vor, Du hättest alle Informationen, bis Dich jemand dazu zwingt, sie Dir endlich mal zu besorgen...

Zitat:
OS4 wurde 2001 angekündigt.6 monate später sollte es auf cybppc erscheinen.Heute noch nix.aber ainc ist ja schuld gelle.

Bullshit. Du vergißt da ein gewisses Unternehmen namens "Escena".

Zitat:
april 2002 war schon die aone Hardware erhältlich.Das ist die Hardware die die meisten User haben(siehe aone Umfrage ca 600 der 800 die daran teilnahmen).
aber es kam kein OS4 dazu.Das sollte nachgeliefert werden.Weihnachten hies es damals.
Dann kam kurz vor Weihnachten die Nachricht bis dahin wird es nix,aber OS4 soll zur cebit 2003 präsentiert werden.


Ja, und? Du tust so, als wären das zu dem Zeitpunkt schon Jahre gewesen, um die sich die Auslieferung verzögert hat... zu der Zeit war alles noch in einem Rahmen, über den sich bei gewissen größeren Unternehmen noch niemand so vehement beschwert.

Und laß doch einfach mal Deine recht willkürlichen Zahlen aus dem Spiel. Wie viele AOnes genau verkauft wurden, weißt gerade DU mit Sicherheit nicht.

Zitat:
also wartete man.kurz vor der cebit wurde es abgesagt.Dann hoffte jeder vor Weihnachten.
Kurz vor Weihnachten 2003 wurde gesagt ein prerelease ist fertig kommt evtl noch vor Weihnachten oder kurz danach.
Aber dann wurden Probleme mit dem pressen genannt.So dauerte es bis juni 2004.Dann gab es das erste pre1.Das war total lahm.
benutzbar war OS4 ca ende 2004.allerdings stand in der computerzeitschrift CT sogar drin,dass OS4 ende 2004 final kommen sollte.
danach wurde OS4 nie mehr in der Ct erwähnt.scheinbar wollten sich die Redaktuere nicht weiter verschaukeln lassen.


Vielleicht fragst Du die Redakteure einfach, statt wilde Mutmaßungen zu äußern. Soweit mir bekannt ist, berichtete der betreffende Redakteur davon, weil er selbst mal Amiga-Fan war. Eventuell ist der Mann gar nicht mehr bei der c't?

Zitat:
dann kam glaub ich anfang 2005 die micro aone hardware bis sich eyetech dann zurückzog.nicht verwunderlich wenn man die Zahlen der aone umfrage sieht.

Wieder eine wilde Mutmaßung, um OS4 schlecht dastehen zu lassen. der Rückzug von Eyetech hat "etwas" andere Gründe...

Zitat:
>Hätten Hyperion nichts gemacht, wäre der Markt exakt genauso vor die Hunde gegangen.

mit Sicherheit nicht.Dann wäre AROS weiter und es gäbe mehr apps.schon ein grösserer anreiz für neue.
Da es weniger kostet AOS zu nutzen hätte man auch logischerweise mehr User.


Weißt Du eigentlich, wie lange AROS als Projekt schon existiert? Wieso hat denn lange vor Hyperion niemand (oder kaum jemand) dran mitgearbeitet? Wer war denn 1999 Schuld? Oder 1998?

Zitat:
Das ist genauso wie man ein altes leistungsmässig unterlegenes prog für 10 Eur öfter verkaufen kann wie dasselbe für 100 Eur.
PPC ist schlicht zu teuer für das was es leistet.


Und was hat das wieder mit AROS zu tun? Abgesehen davon, daß sich mir der Sinn des Ganzen nicht so wirklich erschließt... was ist denn noch teurer, aber noch besser? Coldfire? :D

Zitat:
>Da muß der Frust dann raus, und anscheinend haben viele der "Berufsmeckerer" hier den Weg des "Hyperion-Bashing" zum Frustabbau ausgewählt.
>Zwar nicht besonders fair und meist auch weit an den Tatsachen vorbei, aber anscheinend befreiend.

Das ist bei mir mit Sicherheit nicht so.An OS4 gibts derzeit eh nix intresantes an Soft.


Das sei Dir auch belassen, nur glaube ich da nicht so wirklich dran.

Und es gibt andere, die dort viel interessante Software gefunden haben.

Zitat:
Was mich an PPC stört, ist dass es die weiterentwicklung von AOS Soft gebremst hat.Bars&Pipes hat in den letzten Jahren featuremässig fast nix zugelegt
weil es nur portiert wurde.


Aha... da hat der PPC die Weiterentwicklung gebremst, weil z.B. B&P erst portiert werden mußte... das wäre bei AROS x86 natürlich nicht nötig, hm? ;)

Zitat:
Na gut nahm ich halt hd.rec.Aber da wollte der Author auch später dass es auf MOS OS4 läuffähig ist mit native effekten obwohl er keinen PPC Rechner will
weil es ein paar wenige User gab die es da nutzen wollten.Tja und somit hat es da die Entwicklung auch gebremst.Ohne PPC OS hätte ich AOS Soft mit mehr Features
weil PPC OS einen hohen portieraufwand erfordert.


Darüber hatten wir uns schon mal unterhalten. Der Aufwand ist nicht annähernd so hoch, wie Du weismachen willst. Was ist den z.B. mit PfP, da hattest Du genauso gejammert, daß das hoher Aufwand wäre. Blackbird scheint die Sache aber inzwischen etwas anders zu sehen.

Ich sehe das sowieso anders, weil ich nicht auf AmiBlitz angewiesen bin, sondern GCC/VBCC nutzen kann. Merkwürdigerweise habe ich da sehr wenig Mehraufwand wegen OS4... durch den Compiler damit, fertig. Eventuell hier und da etwas nachbessern, weil ich zu hart mit Registern und Zeug und wa gearbeitet habe, aber das wars dann auch.

Bei B&P liegt die Sache sogar noch anders, aber da solltest Du Alfred mal zu befragen, statt wieder erstmal Mutmaßungen von Dir zu geben. Eventuell dauert es so lange, weil er neue Features einbaut? :D

Zitat:
Durch die ganze portiererei kam AOS Soft zu windows Soft noch weiter ins hintertreffen

Aua... was bitte hätte sich denn an dem "Vorsprung" von Windows so gravierend geändert, wenn man 1 oder gar 2 Jahre mehr Zeit mit einem fertigen AmigaOS-Nachfolge-System gehabt hätte? Gäbs dann etwa AmiBlitz x86 native? Oder gar PPC native? Das glaubst Du doch selbst nicht...

Zitat:
Und wenn es jetzt eh keine Hardware für PPC mehr gibt und es nicht weitergeht war die Zeitverschwendung für die Katz.

Und was, wenns ab Oktober doch wieder Hardware gibt?

Zitat:
eyetech und ainc haben wenigstens ehrlich gesagt es lohnt nicht sie machen nix mehr.Nur das ganze hingehalte mit warten auf neue Hardware muss doch nicht sein.

Oho... vor einiger Zeit klang das bei Dir noch etwas anders, da waren Eyetech böse Buben. Abgesehen davon haben die das keineswegs so gesagt. Eyetech hat gesagt, daß man auf größere Aufträge seitens der Industrie hofft (die natürlich ausblieben), bevor man sich weiter mit den Endverbraucher-AOnes befasst. Händlerkreise könnten Dir da eventuell eine völlig andere Geschichte erzählen, die mit "Ehrlichkeit" recht wenig zu tun hat. Amiga Inc. hat sich zu dem Thema irgendwie gar nicht geäußert in der Zeit (was von vielen bemängelt wurde).

Zitat:
Entweder es besteht tatsächlich aussicht auf neue HW schön,aber den usern jahrelang nur vorgaukeln es kommt was ist nicht nett.

Irgendwie klingt das bei Dir immer so, als stünde da böse Absicht dahinter...

Zitat:
>Um das nochmal klarzustellen: Es war sonst keiner mehr da, der irgendwas hätte machen wollen.
>Es war ja nicht so, als hätten Hyperion massenhaft Mitbewerber ausgestochen.

Aros war da und es lief auch schon ein wenig.Genesi war da und sie waren weiter mit MOS.Aber bei OS4 wurde immer angekündigt dass es bald kommt.Wenn die bei OS4 ehrlich gewesen wären
vor 2004 ist eh nicht mit OS4 zu rechnen,wären die User zu Genesi gegangen.Und das wollten sie mit unseriösen Marketing vermeiden.So kam es das
jeder seit 2002 mti einem OS4 rechnete.Aber nun kommen tatsächlich welche und sagen man hätte es gewusst dass es solange mit OS4 dauert.


So ein Schwachsinn... Du schiebst das Problem in die falschen Schuhe... MOS wurde anno 2000 an Amiga Inc. als Nachfolger herangetragen und abgelehnt. Vom damaligen AROS-Team hat man in der Hinsicht wenig bis gar nichts gesehen. Dann kam Genesi mit recht brachialem Marketing um die Ecke, weil Mr Buck beleidigt war. Das Spiel ging sogar bis vor die Gerichte. 2001 einigte man sich (zusammen mit Amiga Inc.) darauf, einen Nachfolger zu starten. Dann kam das Heckmeck mit Escena, erst dann die Planungen mit dem AOne, wie wir ihn heute kennen. Zentraler Beteiligter in dem Wirrwarr: Amiga Inc.

Zitat:
Das soll wohl ein Witz sein.Wenn nicht,dann lest euch doch einfach mal die Kommentare von damals durch.Es waren genug dabei die sagten OS4 käme nie zu dem
Zeitpunkt.Die wurden dann als Trolle abgetan.Heute weis man dass diese Leute recht hatten.Also dass alle wussten wie lange sich das hinzieht stimmt so nicht.


Das es eine Weile dauert, bis OS4, wie wir es heute kennen, fertig wird, war allen bekannt. Die Roadmap sah damals schon etwas langgezogen aus (da waren Zahlen bis 2007 im Spiel. Ich hab bei der Vorstellung der Roadmap in Köln im Publikum gesessen und bei "Escena" schon geahnt, daß sich da noch einiges verschieben wird). Das sich da noch einiges (nicht so wirklich vorhersehbar) ändern würde, wußte wohl niemand zu 100%, auch nicht die, die da schon losschrien, daß es länger dauern würde. Selbsterfüllende Prophezeihungen halt.

Zitat:
Jeder hatte geglaubt dass es bald kommt.Es muss ja nur AOS auf dem Aone laufen.dazu braucht es keine jahrelange Sysiphus arbeit.

"Nur auf dem AmigaOne laufen"... das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Es hat sogar noch um einiges länger gedauert, bis man entdeckte, daß der Onboard-Sound bei den SEs doch funktioniert. Dank der tollen Dokumentation zur Southbridge...

Aber nichts desto trotz hast Du eine Menge verpaßt... die Kommentare bezüglich der sicheren Verspätung von OS4 wurden schon zu einer Zeit abgegeben, als vom heutigen AmigaOne noch gar keine Rede war. Damals war noch das Escena-Board aktuell.

Es ist wie immer mit Dir: Läufst Du mit einer wirren Argumentation ins Leere, stellst Du flugs eine noch wirrere auf, um Recht zu behalten. Eventuell wäre die Zeit besser genutzt, wenn Du den AB-Compiler CPU-unabhängig implementierst. Dann kann das Nachfolgesystem PPC oder x86 sein, egal, AB läuft und macht keinen Ärger. Das wäre endlich mal das, was DU von allen anderen forderst: Neue Software mit echtem Nutzen.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 13:12 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

> Von allein kann keine Rede sein. Nur ist Hyperion der
> Betriebssystemhersteller und hat damit auch die Aufgabe, das
> Betriebssystem auf Hardware lauffähig zu machen.

Nun, diese Aufgabe haben sie erfüllt. Es läuft auf Eyetechs AOnes und ganz offensichtlich auch auf CSPPC. Dass Eyetech nun Probleme hat, AOnes zu liefern, dafür kann Hyperion nichts. Dass sie es nicht für CSPPC veröffentlichen, scheint allem Anschein nach in einer entsprechenden Klausel im Vertrag zu liegen. Denn ich denke mal nicht, dass sich Hyperion da aus freien Stücken selbst kasteit.

Ja, ich weiß. Wer solche Verträge unterschreibt ist Deiner Meinung nach selbst "Schuld" und basta....

Aber lass uns ruhig noch ein wenig auf dem gebrannten Kind herumtrampeln. Davon wird sicherlich alles besser.

> Und die verschiedenen Möglichkeiten, je nachdem wie der Vertrag
> ausgestaltet ist, habe ich in den letzten Tagen genannt. Bislang
> hat niemand eine weitere Möglichkeit präsentiert, die Hyperion
> schuldlos dastehen lässt.

Warum geht es Dir bloß so sehr darum, "Schuldige dingfest" zu machen? Sind wir hier vor Gericht?

Bislang beharrst Du darauf, die alleinige Weisheit über mögliche Vertragsgestaltung und die Möglichen daraus abzuleitenden Verhaltensweisen zu besitzen. Alles andere ignorierst Du. Du ignorierst auch die immer wieder geäußerte Möglichkeit, dass sowohl Hyperion als auch Eyetech bereits nach anderen Hardware-Quellen suchen könnten / gesucht haben könnten, aber noch keine gefunden haben. Es ist nun mal nicht zu erwarten, dass sich Hardware-Hersteller wie wild um eine OS4-Lizenz reissen.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 13:22 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Dass sie es nicht für CSPPC veröffentlichen, scheint allem Anschein
> nach in einer entsprechenden Klausel im Vertrag zu liegen.

Nach allen verfügbaren Informationen nicht.

> Denn ich
> denke mal nicht, dass sich Hyperion da aus freien Stücken selbst
> kasteit.

Ja, eben das ist vielleicht bei dir das Problem. ;) Du kannst dir so vieles nicht vorstellen. :)

> Ja, ich weiß. Wer solche Verträge unterschreibt ist Deiner Meinung
> nach selbst "Schuld" und basta....

Exakt.

> Aber lass uns ruhig noch ein wenig auf dem gebrannten Kind
> herumtrampeln. Davon wird sicherlich alles besser.

Doch, die Möglichkeit besteht. Druck führt bei sehr vielen Leuten (u.a. bei mir) zu erhöhter Leistungsfähigkeit und ggf. zu nützlichen Ideen, die einem vorher nicht in den Sinn gekommen sind.

> Warum geht es Dir bloß so sehr darum, "Schuldige dingfest" zu machen?

Nein. Es geht mir darum, zu klären, ob es noch Sinn macht, auf AmigaOS 4 zu warten. Und um eine Informationspolitik, die derzeit schlichtweg nicht vorhanden ist, wenn man mal von Floskeln wie "When it's done" oder "AmigaOS 4 erscheint, wenn Hardware verfügbar ist" absieht.

> Bislang beharrst Du darauf, die alleinige Weisheit über mögliche
> Vertragsgestaltung und die Möglichen daraus abzuleitenden
> Verhaltensweisen zu besitzen.

Keineswegs. Die diversen Möglichkeiten habe ich ja genannt - eine andere wurde mir noch nicht präsentiert.

> Alles andere ignorierst Du. Du ignorierst auch die immer wieder
> geäußerte Möglichkeit, dass sowohl Hyperion als auch Eyetech bereits
> nach anderen Hardware-Quellen suchen könnten / gesucht haben
> könnten, aber noch keine gefunden haben.

"Wer solche Verträge unterschreibt ist meiner Meinung nach selbst "Schuld" und basta...." ;)

> Es ist nun mal nicht zu erwarten, dass sich Hardware-Hersteller wie
> wild um eine OS4-Lizenz reissen.

Wie ich bereits sagte, hat man 2001 mit dieser Möglichkeit zumindest rechnen können und diese einkalkulieren müssen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 13:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 13:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

> Nach allen verfügbaren Informationen nicht.

Dann gib mal die Infos, die beweisen, dass Hyperion freiwillig kein Geld verdient.

> Ja, eben das ist vielleicht bei dir das Problem. ;)
> Du kannst dir so vieles nicht vorstellen. ;)

Dito.

> Doch, die Möglichkeit besteht. Druck führt bei sehr vielen Leuten
> (u.a. bei mir) zu erhöhter Leistungsfähigkeit und ggf. zu
> nützlichen Ideen, die einem vorher nicht in den Sinn gekommen sind.

Hehe, Hyperion zittert vor Dir. ;)

Im Zweifel gilt aber: Mit dem Rücken an der Wand zerquetsch Dich jeder weitere Druck nur.

> Nein. Zu klären, ob es noch Sinn macht, auf AmigaOS 4 zu warten.

Ach. Und wem willst Du das erklären? Erklärs Dir selbst und entscheide für Dich. Überlasse die eigene Entscheidung jedem anderen selbst.

> Wer solche Verträge unterschreibt ist meiner Meinung nach selbst "Schuld" und basta...."

Deine Meinung spielt bei dem Vertrag ebenso wenig eine Rolle, wie meine Meinung. Da muss sich auch niemand bei Dir oder mir entschuldigen.

> Wie ich bereits sagte, hat man 2001 mit dieser Möglichkeit zumindest rechnen können.

Ja und? Besser gar nichs machen? Was willst Du damit sagen? Ach so! AOS auf x86 portieren! Auch nicht der Stein der Weisen. Davon abgesehen hätte AInc. das wahrscheinlich erst recht nicht mitgemacht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 13:41 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Dann gib mal die Infos, die beweisen, dass Hyperion freiwillig kein
> Geld verdient.

"AmigaOne Partners have the right to distribute AmigaOS 4.0 into the AmigaOne desktop computer market and into Cyberstorm PPC enabled devices."

Quelle: http://www.amiga.com/amigaos/

>> Ja, eben das ist vielleicht bei dir das Problem. ;)
>> Du kannst dir so vieles nicht vorstellen. ;)

> Dito.

So? Wer weigert sich denn hier, die in Frage kommenden Möglichkeiten in Erwägung zu ziehen? :)

>> Nein. Zu klären, ob es noch Sinn macht, auf AmigaOS 4 zu warten.

> Ach. Und wem willst Du das erklären? Erklärs Dir selbst und
> entscheide für Dich.

Geht ja nicht, solange nicht klar ist, ob es noch erscheint. Außerdem geht es nicht um mich, sondern die Amiga-User insgesamt.

> > Wie ich bereits sagte, hat man 2001 mit dieser Möglichkeit
> > zumindest rechnen können.

> Ja und? Besser gar nichs machen?

Nein. Entweder damals auf eine Sicherheitsklausel drängen oder aber fünf Jahre später den Usern mit einer offenen und ehrlichen Informationspolitik guten Willen beweisen. Und mit einer Veröffentlichung für PowerUp, von mir aus auch nur als Pre-Release, wenn Amiga, Inc. ansonsten AmigaOS 4 sofort zu einem Spottpreis zurückkaufen kann.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 13:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 16:50 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
Zitat:
Original von CarstenS:
So? Wer weigert sich denn hier, die in Frage kommenden Möglichkeiten in Erwägung zu ziehen? :)

Komm bitte mal von deinem hohen Ross herunter.

Du hast einen Vertrag gelesen, von dem du nicht einmal weißt, ob es der tasächlich gültige ist (im Gegensatz zu dir kann ich mir darüber ein Urteil erlauben, ich kenne nämlich einige wesentliche Passagen aus dem tatsächlichen Vertrag), übersiehst dabei einige nicht unerhebliche Zusammenhänge und kommst so zu irgendeiner abenteuerlichen Schlußfolgerung. Jeder der deine Ansichten nicht teilt, wird gleich als dermaßen verblendet abgeschrieben dass eine Diskussion mit ihm "nutzlos" wird.

Deine Theorie dass Hyperion OS4 vielleicht gar nicht veröffentlichen will oder kann ist genau das - nämlich eine Theorie. Und zwar eine, die von der Realität die ich als Betatester erlebe deutlich als wenig haltbar entlarvt wird, dazu brauche ich noch nichtmal Kenntnis des Vertrages.

Deine Ausführungen "dass Hyperion gefälligst für Hardware zu sorgen habe" sind genauso fragwürdig:

Zum einen weißt du gar nicht, welche Anstrengungen Hyperion in dieser Richtung bereits unternommen haben (der A1 ist nur eines der Hardware-Projekte aus denen nichts wurde, und noch nichtmal das älteste (Beispiel gefällig?)).

Zum zweiten konnte bei Vertragsabschluss niemand vorhersehen, dass gleich *zwei* voneinander unabhängige Projekte (A1 und Pegasos) aus verschiedenen Gründen nicht mehr in Frage kommen würden wenn die Software sich der Fertigstellung nähert.

Zum dritten sind nach fünf Jahren ohne wirkliche Umsätze (sieht man von der Lizenzierung der 3D-Treiber ab) naturgemäß auch Hyperions Ressourcen weitgehend erschöpft - sowas schränkt in der Regel den Aktionsspielraum ein.

Hyperion haben ständig betont, dass an Hardware für OS4 gearbeitet wird - Hardware von der du offenbar nichts weißt. Eines der Hardware-Teams wird zur Pianeta Amiga an die Öffentlichkeit gehen, entschuldige wenn ich das als kleinen Schritt nach vorne betrachte (vorausgesetzt deren Auftritt wird nicht Troikaesk), nicht als Hochverrat.

--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 17:21 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
@whose

>Und laß doch einfach mal Deine recht willkürlichen Zahlen aus dem Spiel. Wie viele AOnes genau verkauft wurden,
>weißt gerade DU mit Sicherheit nicht.

Das sind keine willkürlichen Zahlen.Das war die Umfrage auf aworld.Wenn halt keiner andre Zahlen bringt kann ich auch nix ändern
Wie du weist gibts auch viele Fans die nen 2.aone haben quasi als Ersatz.die haben dann logischerweise nur 1* voten können

>Wieder eine wilde Mutmaßung, um OS4 schlecht dastehen zu lassen. der Rückzug von Eyetech hat "etwas" andere Gründe...

Im samantha thread 137 steht was eyetech dazu sagte

Mit dem Wo und dem Wann kann ich leider im Moment nicht dienen,
aber Alan Redhouse hat ganz klar gesagt, er wäre finanziell besser gekommen,
hätte er das ganze Unterfangen gar nicht erst begonnen und stattdessen jedem AmigaOne-Käufer die
Kaufsumme geschenkt. Von Amiga Inc. ist mir eine diesbezügliche Aussage allerdings nicht bekannt.
""""

>Und was hat das wieder mit AROS zu tun? Abgesehen davon, daß sich mir der Sinn des Ganzen nicht so wirklich erschließt...

OS4 nutzen kostet 1000 Eur für nen kompletten Rechner.
Ca 90% der OS4 User haben nen PC

AROS nutzen kostet nix weil die Hardware schon vorhanden ist.wenn nicht ists trotzdem billiger als PPC

>Aha... da hat der PPC die Weiterentwicklung gebremst, weil z.B. B&P erst portiert werden mußte...
>das wäre bei AROS x86 natürlich nicht nötig, hm?

Es ist ein Unterschied ob es 1* porteirt werden muss oder 3*.B&P wurde erst auf MOS portiert.Dann AROS angefangen.
Dann kam OS4.

Ist doch irgendwie frustrierend 3* dassselbe zu machen und dutzende #ifdef reinschrieben

>Ich sehe das sowieso anders, weil ich nicht auf AmiBlitz angewiesen bin, sondern GCC/VBCC nutzen kann.
>Merkwürdigerweise habe ich da sehr wenig Mehraufwand wegen OS4... durch den Compiler damit, fertig.
> Eventuell hier und da etwas nachbessern, weil ich zu hart mit Registern und Zeug und wa gearbeitet habe, aber das wars dann auch.

Ah jetzt kommt wieder die Story das du keine Porbleme hattest.
Ist auch kein Wunder wenn du überhaupt nix für OS4 machst.Hast du inzwischen mal was frü OS4 releast ?

>Und was, wenns ab Oktober doch wieder Hardware gibt?

so ne hoffnung bekommt man schon seit Jahren vorgesetzt.I

Das ist genau der Grund warum ein paar progger zu OS4 gewechselt sind und dort ausharren.vieleicht gehts noch aufwärts und es kommt was.
Ne eigene Hardware frü ein OS4 ist was tolles wenn man es realisieren kann,

>Oho... vor einiger Zeit klang das bei Dir noch etwas anders, da waren Eyetech böse Buben.

Was denkst du dir jetzt wieder aus.Ich sagte schon immer, ich kann Eyetech verstehen dass die aufhören,weil Hyperion
erst Jahre später als die die Hardware fertig hatten mit dem OS kamen.

>Irgendwie klingt das bei Dir immer so, als stünde da böse Absicht dahinter...

Absicht die User von den andren System wegzulocken um was fürs eigene System zu bekommen damit es wächst.
ansonsten wie schnell man ne HW machen oder verkaufen kann,kannste an Eyetech oder genesi sehen.

>erst dann die Planungen mit dem AOne, wie wir ihn heute kennen. Zentraler Beteiligter in dem Wirrwarr: Amiga Inc.

alles vorher zählt nicht.Da wurde 68k nicht frü tot erklärt.Es wurde updatet.Hyperion hats dann frü tot erklärt und ca 3 Monate nach den ankündigungen
auf 68k etwas gezeigt dass darauf schliessen lässt OS4 wäre bald fertig in 6 Monaten kann man damit rechnen

@Maja
>Dann gib mal die Infos, die beweisen, dass Hyperion freiwillig kein Geld verdient.

Wenn sie es nicht releasen dürfen können sie das ja auch mitteilen.ansonsten wie kommst du darauf dass es sich lohnt.
Die denken vieleicht bevor wir dann support anfragen bearbeiten müssen wegen diverser Hardwareporbleme lassen wir es besser gleich.
Die sache mit dem micro aone zielt ja genau dahin.,wenig arbeit für Hyperion.

>Ich mir auch nicht. Nur ist es eben so, das Amiga Inc. wohl über >die "Genehmigung" der konkreten Hardware entscheidet.

Ich hatte schon angeboten in dem Thread schreibt mir fragen für ainc auf damit endlich jeder weiss,dass es nicht an ainc liegt wieso es keine OS4 HW gibt.

Egal was ich die fragen würde,es gäbe immer ein Hintertürchen für euch.Aber wenn ihr die Fragen selber formulieren könnt,dann seht ihr vieleicht was Sache ist.

für mich ist das eh alles klar.nur gints anscheinend immer noch genug die ainc für die Hardswaresituation verantwortlich machen

>Bis Dato war ja 68k noch Dein Herzallerliebstes. Woher die plötzliche >Untreue? Hauptsache gegen PPC? Scheint wenigstens stark der Fall zu sein.

wir reden hier über alterantiven für diejenigen die ein natives OS wollen.
Die sehen OS4 als einzigsten Strohalm.

für mich ist 68k auf X86 immer noch die praktischste Lösung.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 17:26 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
Zitat:
Original von AndreasM:
Wollte mich zwar auch ausklinken aber kanns mir nicht verkneifen ;)

Ganz so wars nun auch wieder nicht das niemand da war und keine Mitbewerber ausgestochen werden mussten als es darum ging wer das OS weiter entwickelt...

Und wer soll das gewesen sein? H&P hatte bereits abgewunken, eine Zusammenarbeit zwischen dem MorphOS-Team und AInc nahestehenden Entwicklern (Hyperion, Picasso96-Team, OS3.9-Entwickler) inklusive der Lizensierung von MorphOS als AmigaOS 4 war bekanntlich ebenfalls gescheitert, Harald Frank und Bernd Meyer haben sich m.W. nie um eine Weiterentwicklung des OS bemüht und waren drei, vier Monate später sowieso damit beschäftigt, sich mit Fäkalien zu bewerfen.

Habe ich irgendjemanden übersehen?


--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 17:44 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@cgutjahr:
> ich kenne nämlich einige wesentliche Passagen aus dem tatsächlichen
> Vertrag

Zumindest glaubst du das.

> Jeder der deine Ansichten nicht teilt, wird gleich als dermaßen
> verblendet abgeschrieben dass eine Diskussion mit ihm "nutzlos"
> wird.

Nö, die diversen Möglichkeiten habe ich ja genannt. Bislang konnte mir niemand eine Theorie präsentieren, wonach Hyperion keine Schuld an der Hardwarekrise trägt.

Und nein, ich komme von meinem hohen Niedersachsen-Ross (gestern waren bei uns Kommunalwahlen ;) ) noch nicht herunter, räume aber Hyperion jetzt noch exakt 6 (in Worten: sechs) Monate für die Veröffentlichung eines Final Release von AmigaOS 4 ein, also bis zum 11. März 2007 um 17:44 Uhr und 44 Sekunden. Betrachte das als Zeichen meiner Gutmütigkeit und nahezu grenzenlosen Geduld. Sollte dies nicht geschehen, sprechen wir uns dann auf amiga-news.de bestimmt wieder, mein lieber Christoph. :)

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 17:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 17:50 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
Zitat:
Original von CarstenS:
Zumindest glaubst du das.

Wow, geht's dir zu gut?

Zitat:
räume aber Hyperion jetzt noch exakt 6 (in Worten: sechs) Monate für die Veröffentlichung eines Final Release von AmigaOS 4 ein, also bis zum 11. März 2007 um 17:44 Uhr und 44 Sekunden. Betrachte das als Zeichen meiner Gutmütigkeit und nahezu grenzenlosen Geduld.
*Kopfschüttel*

Zitat:
Sollte dies nicht geschehen, sprechen wir uns dann auf amiga-news.de bestimmt wieder, mein lieber Christoph. :)
Ne lass gut sein. Ich glaube ich stimme dir allmählich zu das die Diskussion "nutzlos" ist.
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 17:51 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@cgutjahr:
> Wow, geht's dir zu gut?

Nein, ich staune nur über dich. Oder bist du mittlerweile Hyperion, und das ist mir entgangen?

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 17:52 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 18:04 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von whose:

Bullshit. Du vergißt da ein gewisses Unternehmen namens "Escena".


Da der Rest ähnlich konfus ist reicht der Quote.

Escena hatte schon laaaaaaaaange vorher die Entwicklung eingestellt, und das war auch gut bekannt. So hatte Jürgen Haage das schon Monate vor der OS4-Ankündigung durch Hyperion verlautbart das er nie einen AOne gesehen hätte, und auch nicht mehr an den (Escena)-A1 glaubte (eine Folge davon war das altbekannte "Party-On", aber das gehört hier nicht her).

Also wenn Hyperion im November 2001 noch wirklich an den Escena-A1 geglaubt hat, dann war ihnen auch nicht mehr zu helfen...


MfG
Kronos


--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 18:08 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:

Und wer soll das gewesen sein?


Na klar das da niemand mehr war nachdem alle anderen Versuche sabotiert wurden ....
--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ Dieser Beitrag wurde von Kronos am 11.09.2006 um 18:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 18:28 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
@CarstenS:

Also ich könnte verstehen wenn sich jemand aufregt der einen AmigaOne+OS4 besitzt, aber was Du hier abziehst ist echt lächerlich.

Hyperion ist eigendlich nur den Käufern von OS4 Rechenschaft schuldig und nicht Dir, da es ist ja nie offiziell erschiene ist. Da kannst Du eigendlich nur darauf hoffen das jemand von diesen Leuten plaudert ;)

Und selbst wenn es kein OS4 mehr geben wird, und Mos den Bach runter geht, werden die letzten User/Entwickler sich sicherlich nicht mehr auf Aros stürzen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 18:29 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
Zitat:
Original von CarstenS:
@cgutjahr:
Nein, ich staune nur über dich. Oder bist du mittlerweile Hyperion, und das ist mir entgangen?

Ich fasse nochmal zusammen:

Ein PDF-Dokument, dass ohne weitere Erläuterungen auf Tokais Server auftaucht, ist also absolut ausreichend um Schuldzuweisungen und Untergangs-Szenarien an die Wand zu malen, während das was ich über den Vertrag zu wissen "glaube" vermutlich bloß Lügen sind, die mir meine Idole aufgetischt haben und die ich bereitwillig geschluckt habe?

Danke für das Gespräch.
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 18:41 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@cgutjahr:
> Ein PDF-Dokument, dass ohne weitere Erläuterungen auf Tokais Server
> auftaucht, ist also absolut ausreichend um Schuldzuweisungen und
> Untergangs-Szenarien an die Wand zu malen

Auf dieses Dokument habe ich mich nie bezogen, sondern immer nur die möglichen Theorien für die Vertragsausgestaltung aufgestellt. Zum wiederholten Mal habe ich dazu aufgefordert, dass man mir doch bitte ggf. eine weitere Theorie präsentieren möge. Da das nicht passiert, scheine ich ja alle Möglichkeiten erfasst zu haben.

> während das was ich über den Vertrag zu wissen "glaube" vermutlich bloß
> Lügen sind, die mir meine Idole aufgetischt haben und die ich
> bereitwillig geschluckt habe?

Nein, ich sehe beides in etwa als gleich (wenig) aussagekräftig an. Eben deshalb habe ich mich auf den von dir erwähnten Vertragstext auch nicht bezogen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 18:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 18:46 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Murmel:
> Also ich könnte verstehen wenn sich jemand aufregt der einen
> AmigaOne+OS4 besitzt, aber was Du hier abziehst ist echt lächerlich.

Na dann passt das doch hervorragend in das Gesamtbild, das du von mir hast. :)

> Und selbst wenn es kein OS4 mehr geben wird, und Mos den Bach runter
> geht, werden die letzten User/Entwickler sich sicherlich nicht mehr auf
> Aros stürzen.

Ein Teil mit Sicherheit.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 18:48 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Kronos:
Zitat:
Original von whose:

Bullshit. Du vergißt da ein gewisses Unternehmen namens "Escena".


Da der Rest ähnlich konfus ist reicht der Quote.


Soso. Ich würde eher sagen, daß Du den Rest verstanden hast und keine Argumente dagegen hast.

Eventuell solltest Du Dir den ganzen Verlauf der OS4-Geschichte nochmal genauer ansehen. Escena hatte einen nicht unbeträchtlichen Anteil an den Verzögerungen und Hyperion kam auch erst recht spät ins Gespräch bzgl. OS4. Bis zum Sommer 2001 war es noch reichlich unklar, wer dieses Projekt nun wirklich durchzieht bzw. wer überhaupt noch Lust dazu hat.

Grüße


--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 20:08 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
@whose:
Also Hyperion hat OS4 im November 2001 angekündigt (was H&P vorher gemacht hat, oder nicht tut nichts zur Sache), und da war das Escena-Project schon eindeutig tot (jetzt mal abgesehen davon das es von Anfang an ein ziemlich schwachsinniges Konzept war).

Damit wär schon mal 50% deines Posts erledigt :P

Deine Kommentare zu AROS brauch ich nicht weiter zu kommentieren ("andere sind auch nicht besser" ist kein Argument).


MorphOS wurde auch nicht wirklich abgelehnt, sondern sabotiert (in dem gewisse Leute AInc in ihren Luftschlössern bestärkten).

An eine Roadmap bis 2007 kann ich mich nicht erinnern (Link bitte), und selbst wenn, wäre das mit Sicherheit ein ganz anderes OS4(.X) als das was wir jetzt kennen. Und ja Hyperion waren felsenfest davon überzeugt innerhalb von 6 Monaten "was zeigen zu können", hat dann aber 18 Monate gedauert, und war noch langsamer/unvollständiger/instabiler als MOS_0.4.

Und nochmmal zurück zu Escena:

- die Idee 2000/2001 noch eine Anschluss für einen A1200 vorzusehen iwar Schwachsinn (wie dann Amithlon wunderbar bewiesen hat), und hätte nur dann Sinn gemacht wenn es ein REINES Retro-Projekt gewesen wäre.

- die Idee ein PCB-Layout und sogar eine Platine zu erstellen bevor man überhaupt eine passene NorthBridge hat zeugt schon von völliger Plannlosikeit und wird an Dummheit nur von denne übertroffen die tatsächlich glauben diese leere Platine wäre "good progress".


MfG
Kronos




--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ Dieser Beitrag wurde von Kronos am 11.09.2006 um 20:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 20:14 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Na dann passt das doch hervorragend in das Gesamtbild, das du von mir hast. :)

Hm. Ich bilde mir eigendlich keine Meinung über die Leute selber, ich frage mich immer nur was Du eigendlich Bezwecken willst. Du kannst es noch 1000 mal schreiben, ändern wirst Du an der Situation auch nichts.

Mir fällt nur auf das Du früher (zu Zeiten der AA) ein sehr sachlicher MEnsch warst. Das ist Dir irgendwie verloren gegangen ;)

Zitat:
> Und selbst wenn es kein OS4 mehr geben wird, und Mos den Bach runter
> geht, werden die letzten User/Entwickler sich sicherlich nicht mehr auf
> Aros stürzen.

Ein Teil mit Sicherheit.


Das glaube ich persönlich nicht. Mit Aros war schon vor den Entwicklungen von OS4 oder Mos nicht viel los. Sicherlich irgendwann in 4-5 Jahren wird Aros vieleicht OS3.5 oder OS3.9 Umfang haben. Aber glaubst Du wirklich das damit noch jemand ernsthaft arbeiten will ? Ich denke nicht.

----

Hat nicht Ralph Schmidt selber einen Vertrag von AmigaInc. abgelehnt, weil er ihn für unzumutbar hielt ? Erst dann kam Hyperion ins Spiel.

Ich denke das wurde oft genug vorgebettet ;)


[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 11.09.2006 um 20:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 22:54 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Maja:

>Aber kommt es heute noch darauf an, ob die Pre sofort oder erst ein >paar Wochen, zwei, drei Monate (?) später kam?

Die Pre-Release kam 1.5 Jahre später.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- 4 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.