amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]

11.09.2006, 23:03 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Murmel:
> Hm. Ich bilde mir eigendlich keine Meinung über die Leute selber,
> ich frage mich immer nur was Du eigendlich Bezwecken willst.

Schlechtestenfalls die Informationspolitik von Hyperion verbessern. Bestenfalls AmigaOS 4 zum Erscheinen bringen, wenigstens für PowerUp.

> Du kannst es noch 1000 mal schreiben, ändern wirst Du an der
> Situation auch nichts.

Gut möglich. Aber man sollte es wenigstens versuchen...

> Mir fällt nur auf das Du früher (zu Zeiten der AA) ein sehr
> sachlicher MEnsch warst. Das ist Dir irgendwie verloren gegangen ;)

Tja, Menschen verändern sich nun mal im Laufe der Jahre - und nicht immer zum Besseren. :P Vielleicht bin ich einfach etwas altklug geworden... Oder einfach frustiert über die Situation im Amiga-Bereich... Wer weiß? :)

>> Ein Teil mit Sicherheit.

> Das glaube ich persönlich nicht. Mit Aros war schon vor den
> Entwicklungen von OS4 oder Mos nicht viel los.

Ja, weil es zu dem Zeitpunkt niemand - inklusive mir - ernst genommen hat und nicht für möglich hielt, dass daraus mal etwas werden würde.

> Sicherlich irgendwann
> in 4-5 Jahren wird Aros vieleicht OS3.5 oder OS3.9 Umfang haben.

Ja, wenn bis dahin alle (Amiga-)Welt auf ein anderes Projekt wartet, könntest du mit dieser Prognose richtig liegen. ;(

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.09.2006 um 23:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 00:21 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Kronos:

> Escena hatte schon laaaaaaaaange vorher die Entwicklung eingestellt,
> und das war auch gut bekannt. So hatte Jürgen Haage das schon Monate
> vor der OS4-Ankündigung durch Hyperion verlautbart das er nie einen
> AOne gesehen hätte, und auch nicht mehr an den (Escena)-A1 glaubte

Exakt. Im Juni 2001 gaben Alan Redhouse und Jürgen Haage auf der Benelux Amiga Show bekannt, daß sowohl der Escena-AmigaOne als auch das AmigaOS4 noch sehr lange bis zur Fertigstellung brauchen würden. "Witzigerweise" gab McEwen am *selben Wochenende* im Rahmen der Ankündigungen zur Ende Juli 2001 stattfindenden AmiWest bekannt, daß dort der Escena-AmigaOne samt darauf laufendem AOS4 präsentiert werden würde. Er kündigte sogar die Enduser-Verfügbarkeit dieser Kombination für August 2001 an.

> eine Folge davon war das altbekannte "Party-On"

Nicht ganz. "Party on" auf ANN war die Folge von Jürgen Haages erhellenden Aussagen über Amiga Inc. in den Kommentaren zu einer News-Meldung hier Anfang Oktober 2001, also kurz vor der Übernahme des Projekts durch Hyperion und Monate nach seinen Aussagen auf der Benelux Amiga Show.

> Also wenn Hyperion im November 2001 noch wirklich an den Escena-A1
> geglaubt hat, dann war ihnen auch nicht mehr zu helfen...

Mit der Bekanntgabe der Übernahme von AOS4 Ende Oktober 2001 wurde der Escena-AmigaOne offiziell abgekündigt. Dies geschah beides innerhalb einer einzigen Pressemitteilung von Eyetech. Es gibt also definitiv keine zeitliche Überschneidung des Escena-AmigaOne-Projekts und des Hyperion-AOS4-Projekts.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 00:35 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
@ Kronos:

> Escena hatte schon laaaaaaaaange vorher die Entwicklung eingestellt,
> und das war auch gut bekannt. So hatte Jürgen Haage das schon Monate
> vor der OS4-Ankündigung durch Hyperion verlautbart das er nie einen
> AOne gesehen hätte, und auch nicht mehr an den (Escena)-A1 glaubte

Exakt. Im Juni 2001 gaben Alan Redhouse und Jürgen Haage auf der Benelux Amiga Show bekannt, daß sowohl der Escena-AmigaOne als auch das AmigaOS4 noch sehr lange bis zur Fertigstellung brauchen würden. "Witzigerweise" gab McEwen am *selben Wochenende* im Rahmen der Ankündigungen zur Ende Juli 2001 stattfindenden AmiWest bekannt, daß dort der Escena-AmigaOne samt darauf laufendem AOS4 präsentiert werden würde. Er kündigte sogar die Enduser-Verfügbarkeit dieser Kombination für August 2001 an.


Das ist alles andere als exakt. Die Abkündigung des Escena-Boards fand mehr oder weniger in aller Stille statt und zur WOA2001 wars dann definitiv. Das Jürgen Haage das Erscheinen des Escena-Boards laaaaange vorher angezweifelt hat, ist eine ganz andere Geschichte und hat mehr mit seinen persönlichen Erfahrungen mit Herrn Schülers Projekten zu tun.

Anfangs ging es hier darum, daß nach Bernds Meinung Hyperion allein für alle möglichen Verzögerungen verantwortlich wäre. Daraufhin habe ich "völlig konfus" mal Escena genannt. Und wenn das keine Verzögerung war, dann weiß ich nicht, was sonst eine sein soll.

Wie Du aber schon ganz richtig bemerkt hast, war das allgemein gar nicht so bekannt mit der zweifelhaften Auslieferung des Escena-Boards, sonst wäre Mr McEwen nicht auf die fabelhafte Idee gekommen, diese Ankündigung zu machen. Und Bernd hätte sich seine neuerliche Tirade in dieser From vielleicht gespart.

Zitat:
> eine Folge davon war das altbekannte "Party-On"

Nicht ganz. "Party on" auf ANN war die Folge von Jürgen Haages erhellenden Aussagen über Amiga Inc. in den Kommentaren zu einer News-Meldung hier Anfang Oktober 2001, also kurz vor der Übernahme des Projekts durch Hyperion und Monate nach seinen Aussagen auf der Benelux Amiga Show.

> Also wenn Hyperion im November 2001 noch wirklich an den Escena-A1
> geglaubt hat, dann war ihnen auch nicht mehr zu helfen...

Mit der Bekanntgabe der Übernahme von AOS4 Ende Oktober 2001 wurde der Escena-AmigaOne offiziell abgekündigt. Dies geschah beides innerhalb einer einzigen Pressemitteilung von Eyetech. Es gibt also definitiv keine zeitliche Überschneidung des Escena-AmigaOne-Projekts und des Hyperion-AOS4-Projekts.


Und genau das wollte ich u.A. mit meinem, in Kronos' Augen "konfusen", Post sagen.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 00:43 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

Ich weiß nicht, was Dich reitet und warum Du geflissentlich alles ignorierst, was momentan nicht in Dein Konzept vom bösen Hyperion passt. Oder warum zitierst Du mir hier schon wieder den Text von amiga.com? Ich hatte bereits einen möglichen Grund genannt, weshalb OS4 derzeit nicht für CSPPC erscheint. Da Du Vertragsdeteils offenbar genauso wenig kennst wie ich, gibt es doch eigentlich keinen Grund für Dich, so zu tun, als sei das völlig unmöglich.

Wie dem auch sei. Viel Spaß noch dabei. Nimm Dir ein kuscheliges Kissen und mach es Dir in Deiner Trotzecke gemütlich. Denn so habe ich null Bock, mit Dir zu diskutieren. Wenn Du nun plötzlich unbedingt nach dem Motto vorgehen möchtest, wer anders denkt ist doof, dann bitte. Ohne mich.

@AP

> Die Pre-Release kam 1.5 Jahre später.

Okay.

Erlaubst Du mir eine persöliche Frage? Hattest Du einen der ersten AOne gekauft? Ich wüsste gerne, wie ein persönlich betroffener, der von Anfang an daei war, das Geschehen, damals und heute, um OS4 empfindet.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 00:44 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Kronos:

> die Idee ein PCB-Layout und sogar eine Platine zu erstellen bevor man
> überhaupt eine passene NorthBridge hat zeugt schon von völliger
> Plannlosikeit

Martin Schüler wollte die Northbridge mangels einer geeigneten auf dem Markt käuflichen Northbridge per FPGA selbst implementieren, hat den Memory-Controller aber nicht schnell genug bekommen (mittlerweile ist es ihm laut http://www.escena.de/deutsch.php?sitekey=tech_speich_sdrf offenbar gelungen ;-) Daran ist das Projekt letzten Endes gescheitert. Möglicherweise wollte er sich etwas im PCB-Design üben, da das nicht sein Spezialgebiet war ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 00:53 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Ich weiß nicht, was Dich reitet und warum Du geflissentlich alles
> ignorierst, was momentan nicht in Dein Konzept vom bösen Hyperion
> passt.

Und ich weiß eben nicht, was dich reitet, und warum Du geflissentlich alles ignorierst, was momentan nicht in Dein Konzept vom Unschuldslamm Hyperion passt.

Darum stimme ich dir in einem Punkt völlig zu: Es macht wirklich keinen Sinn, dass wir über dieses Thema diskutieren. Jedenfalls momentan nicht. Vielleicht ändert sich die Situation in ein paar Jahren ja.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 12.09.2006 um 00:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 01:10 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

Ach komm, Retourkutschen sind nun wirklich nicht Dein Stil. Das ist so kleinmütig. Das brauchst Du nicht. Nimms einfach mal ein bisschen lockerer. Möglich, das alle ein bisschen Recht haben. Die absolute Wahrheit kennt keiner von uns. Bist doch sonst nicht so verbissen.

> Vielleicht ändert sich die Situation in ein paar Jahren ja.

Sicherlich wird die Situation in ein paar Jahren eine andere sein. Nur wie sie dann sein wird, das weiß heute niemand. Das können wir hier auch überhaupt nicht beeinflussen. Da könnnen wir noch so viel schreiben, schimpfen, klagen.

Wir machen keine Geschichte. Tut mir leid. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 01:18 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ whose:

> Das ist alles andere als exakt. Die Abkündigung des Escena-Boards fand
> mehr oder weniger in aller Stille statt und zur WOA2001 wars dann
> definitiv.

Okay, der Zeitpunkt des inoffiziellen Verwurfs des Escena-AmigaOne-Projekts liegt im Dunkeln, aber Eyetechs Pressemitteilung war Ende Oktober und damit definitiv vor der WOA 2001.

> Anfangs ging es hier darum, daß nach Bernds Meinung Hyperion allein
> für alle möglichen Verzögerungen verantwortlich wäre. Daraufhin habe
> ich "völlig konfus" mal Escena genannt.

Bernd meinte das Hyperion-AOS4-Projekt (siehe "6 Monate für AOS4/CSPPC"). Escena spielte da keine Rolle mehr. Und als Escena eine Rolle spielte, spielte Hyperion noch keine (zentrale).

> Und genau das wollte ich u.A. mit meinem, in Kronos' Augen "konfusen",
> Post sagen.

Das Konfuse ist die Rolle, die du in deiner Antwort an Bernd Escena während des AOS4-Projekts andichtest. Kronos hat daraufhin etwas übertrieben, was die Zeitabstände angeht, das stimmt.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 12.09.2006 um 01:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 01:33 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
Hallo Herr Bernd Roesch,

was sie dringend brauchen, ist eine Amiga aus echtem Fleisch und Blut.

Bei ihnen Frau Maja und Herr CarstenS, kann ich diese Diskussion die Sie miteinander führen nicht nachvollziehen.

Ein Interesse am Amiga selber haben Sie nicht, jedoch habe Sie einen Narren an den Amiga Inc. und Hiperium Hickhack gefressen.

Es gibt sinnvollere Dikussionen, wie z.B die Politik.

Aber ich will ihnen ihren Spaß nicht nehmen, machen Sie weiter so.
Es soll ja Menschen geben, die Denken, Sie Leben ewig.

Um ihre Thematik kurz zu fassen:

Der Amiga Computer ist auf den Deutschen Markt nicht mehr vorhanden, auch in den Wohn/Kinderzimmern wird Windows Favorisiert.

Ihre Diskussion führt ins Leere, aber anscheined gibt es bei Ihnen einen gewissen Fetisch, den Sie hier gerne ausleben müssen.

Einen schönen Tag noch


--
"Wachsamkeit, das ist der Tägliche Preis den wir zu zahlen haben."

Captain Jean-Lück Picard - Raumschiff Enterpreise (und Glückslose :D )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 01:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Vip:

Geh spielen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 02:30 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von bernd_roesch:
AROS nutzen kostet nix weil die Hardware schon vorhanden ist.wenn nicht ists trotzdem billiger als PPC


Dieses Kostenlose seit 6 Jahren erhältliche AROS hat diesen Typen, dennoch gehindert auch nur eine AROS Source Zeile zu schreiben, stattdessen "klaut" er AROS Code um als Retter von AOS68k aufzutreten.

Keine App vom Mister 68k für AROS und noch Peinlicher ist es sich hier so für AROS den Arsch aufzureissen, aber vor einiger Zeit auf meine Frage, warum er AB2 nicht auf AROS macht, zu sagen es lohne Sich nicht und wenn man einen vernünftigen 68K Emulator hat ist das auch garnicht nötig, ey wann merkt dieser nervige Type Endlich da man ihn nicht Ernst nimmt besser gesagt nahe am Kotzen ist?

Sorry für diese Sprache, aber jetzt geht die Selbe gesülze auch im Forum los. Das macht keinen Spaß (mehr).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 02:34 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
@CarstenS

sag mal hat der Bernd jetzt dein Account geklaut oder warum kommt es mir dann so vor dass du genau den gleichen Quark redest.

Man kann deinen mit Bernds Namen vertauschen und erkennt wirklich keinen Unterschied und Unbelehrbar bist du langsam auch :-(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 02:53 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von DariusBrewka:
Zitat:
Original von bernd_roesch:
AROS nutzen kostet nix weil die Hardware schon vorhanden ist.wenn nicht ists trotzdem billiger als PPC


Dieses Kostenlose seit 6 Jahren erhältliche AROS hat diesen Typen, dennoch gehindert auch nur eine AROS Source Zeile zu schreiben, stattdessen "klaut" er AROS Code um als Retter von AOS68k aufzutreten.


Naja, es ist halt bedeutend leichter, auf bereits existierendem Code aufzusetzen als selbst was Fertiges zu zaubern. Irgendwie muß "man" sich ja richtig ins Licht setzen, so als "Macher" und so. Aus der Position heraus läßt sich ja auch leichter gegen die wettern, die zwar machen, das Gemachte aber nicht sofort und allen zur Verfügung stellen :D

Zitat:
Keine App vom Mister 68k für AROS und noch Peinlicher ist es sich hier so für AROS den Arsch aufzureissen, aber vor einiger Zeit auf meine Frage, warum er AB2 nicht auf AROS macht, zu sagen es lohne Sich nicht und wenn man einen vernünftigen 68K Emulator hat ist das auch garnicht nötig, ey wann merkt dieser nervige Type Endlich da man ihn nicht Ernst nimmt besser gesagt nahe am Kotzen ist?

Vermutlich merkt er es nie. Das ist aber auch weniger das Problem. Bei Dir frage ich mich aber manchesmal auch, wieso Du Dich ständig über den gleichen Käse so sehr aufregst. Mach doch einfach mal locker, bastel an Deinen Programmen (die ja wenigstens Eigenproduktionen sind, also echte Leistung) und erfreue Dich daran, daß es da Fortschritt, Lob, Kritik und gutes Gefühl gibt.

Ist im Grunde ganz easy, das alles.

Zitat:
Sorry für diese Sprache, aber jetzt geht die Selbe gesülze auch im Forum los. Das macht keinen Spaß (mehr).

Ist nicht böse gemeint, aber von der Schreibweise und Lesart her klingt das auch etwas nach Bernd ;)

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 02:57 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@DariusBrewka:

Ruhe bewahren. Das gibt nur Magengeschwüre. Ist es das alles wirklich wert, sich so anzugehen?

@all

Sagt mal, was macht dieser Amiga eigentlich aus uns? Sollte das nicht ein Hobby sein, das Spaß macht? Hallo?! Ein Hobby!

Bitte wieder locker werden. Ich geh jetzt in die Heia und schlaf ne Runde. Dann gehts wieder. :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 03:03 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

@all

Sagt mal, was macht dieser Amiga eigentlich aus uns? Sollte das nicht ein Hobby sein, das Spaß macht? Hallo?! Ein Hobby!

Bitte wieder locker werden. Ich geh jetzt in die Heia und schlaf ne Runde. Dann gehts wieder. :)


Och, wenn es finanziell derzeit möglich wäre, würde ich lieber eine Lebensaufgabe und einen Beruf daraus machen ;)

AmigaOS macht Spaß, in allen Formen (ja, sogar als MOS, ich habs endlich mal zum Laufen gekriegt auf meiner CSPPC. Ist zwar doch irgendwie "anders", aber fühlt sich trotzdem gut an).

Aber sich deswegen über die menschlichen "Aussetzer" mancher bis zum Exzess aufregen ist sicher nicht der Sinn der Sache.

Schlafen gehen werde ich aber erst später, ich hab noch ein bißchen zu arbeiten. Mit AmigaOS :glow:

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 03:20 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Maja:
Ruhe bewahren. Das gibt nur Magengeschwüre. Ist es das alles wirklich wert, sich so anzugehen?


Eigentlich nicht, aber Ich beziehe mich hier mal auf Bernd, ihr hattet Sommerpause und Bernd wohl auch, da er eine ganze weile nach Ende dieser noch nicht hier schrieb. Es ist leider Offensichtlich, dass es wieder verstärkt unsachlich wurde, als Bernd sich wieder gegenüber AOS4/PPC äusserte.

Ich weiß nicht was seine Mission ist, aber wie die auch sein sollte es Nervt täglich das Murmeltier grüssen zu sehen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 09:45 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@DariusBrewka:
Ich kann nicht beurteilen, ob ich den gleichen "Quark" wie Bernd schreibe, da ich seine Postings zu diesem Thema nicht lese. Aber falls der Inhalt unserer Postings wirklich so ähnlich sein sollte, kann man sich ja mal Gedanken machen, warum das vielleicht so ist... :) Zurückzunehmen von meinem "Quark" habe ich jedenfalls keine Silbe, nur damit da kein Missverständnis ist. Ich habe ja auch dargelegt, warum ich dieser Überzeugung bin und um Theorien gebeten, die sie entkräften. Es ist nichts gekommen, wodurch ich mich bestätigt fühle. Ich bin wie gesagt bereit, die ganze Sache sechs Monate lang "ruhen" zu lassen. Aber wenn immer wieder solche Postings wie deine kommen, sehe ich mich natürlich gezwungen, mich stets aufs Neue zu rechtfertigen. :)

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 12.09.2006 um 09:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 11:00 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
@CarstenS

sagen wir es mal anderes

ersichtlich Interessiert dich wie auch Bernd ein OS4 auf PPC nicht, dass man dann Tatsachen (in diesem Fall euere Meinung) wiederholen muss, die man als Aussenstehender (d.h. slche die Eure Meinung nicht teilen) immer und immer wieder lesen muß, wirkt auf mich (und nicht nur mich) einfach nur als Stunkmachen.

Wir kennen deine Meinung (kein HW != x86 ggf. doch) und Bernds Meinung (kein HW != 68k, auch wenn Er es manchmal anders versucht darzustellen), das sollte reichen.

Lass OS4 OS4 sein und tue das was du machen wolltest, das hier nicht mehr Kommentieren, denn wie Bernd wirst du dich nicht umstimmen lassen. Jeder hat seine Eigene Meinung, das ist auch OK so, aber du bist nicht Gott der weiß was Sache ist, du kannst nur Vermutungen äussern, denn mehr von dem was Sache ist, weißt du auch nicht. Ich auch, aber Ich sage nicht dass ich Recht habe.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 11:13 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Ich komme nicht so ganz dahinter, was Ihr für ein Problem mit Carstens Ausführungen habt. Die sind in meinen Augen logisch aufgebaut und nachvollziehbar.
Da die Situation um AmigaOS 4.0 Auswirkungen auf alle "Amiga-Stränge" hat, ist es doch nachvollziehbar, dass sich auch jemand dazu äußert, der vielleicht kein direktes Kaufinteresse hat, weil ihn der Amiga insgesamt noch interessiert (trifft auf mich ebenfalls zu).

>> wirkt auf mich (und nicht nur mich) einfach nur als Stunkmachen.

Das ist wirklich Quark. Vor allem nachdem dieser Thread ja extra für dieses Thema gestartet wurde und dafür nicht andere, bestehende Threads "misbraucht" wurden.

Ciao,
Andreas.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 12.09.2006 um 11:15 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 11:59 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Andreas_B:
Ich komme nicht so ganz dahinter, was Ihr für ein Problem mit Carstens Ausführungen habt. Die sind in meinen Augen logisch aufgebaut und nachvollziehbar.


Logisch, für den der die Logik erkennen will.

Zitat:
Da die Situation um AmigaOS 4.0 Auswirkungen auf alle "Amiga-Stränge" hat, ist es doch nachvollziehbar, dass sich auch jemand dazu äußert, der vielleicht kein direktes Kaufinteresse hat, weil ihn der Amiga insgesamt noch interessiert (trifft auf mich ebenfalls zu).

??? Ich sehe keinerlei Auswirkungen, es hat mich nicht gehindert für AROS zu proggen, es hat keinen der MOS wollte gehindert MOS zu machen, die die OS4 ehe nicht wollten sind -> PC oder MAC, ganz im Gegenteil, die AROS Fraktion hat Sachen von den anderen OSSen übernommen, wie auch MOS und OS4 und und und. Konkurrenz belebt ja Bekanntlich das Geschäft und das sehe Ich.

MOS interessiert mich Kaum, 68k ist für mich ein Übergang und AROS keine Alternative, aber zum Entwickeln von SW ganz nett, was denkst du was Ich ohne die Option OS4 machen würde?

Zitat:
>> wirkt auf mich (und nicht nur mich) einfach nur als Stunkmachen.

Das ist wirklich Quark. Vor allem nachdem dieser Thread ja extra für dieses Thema gestartet wurde und dafür nicht andere, bestehende Threads "misbraucht" wurden.


wenn Du es so sehen willst, kann Ich dich daran nicht hindern, Ich für meinen Fall kenne CarstenS und Bernd, beide haben hier desöfteren dargelegt das ein PPC OS für Sie nicht in Frage kommt, eine Kommentation mit dem Zweck die Sinnlosigkeit der PPC-OS Projektes herzustellen, bewirkt bei mir Einzig und Allein den Anschein Stunk zu machen insbesondere dann, wenn es nur in eine Richtung geht.


OK Bei Carsten ist es noch eine Stufe weiter unten, aber bei Bernd ist das so Offensichtlich wie das Amen in der Kirche.


[ Dieser Beitrag wurde von DariusBrewka am 12.09.2006 um 12:02 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von DariusBrewka am 12.09.2006 um 12:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 12:24 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
> ich kenne nämlich einige wesentliche Passagen aus dem tatsächlichen
> Vertrag

Wenn du persönlichen Kontakt mit HJF hast udn das glaubst mal soviel ,ich und blackbird hatten ne Mail von HJF bekommen wie böse R.S ist.
Das ist aber auch nur die Ansicht einer Seite.Ob es stimmt kann nur R.S selber sagen.

Von daher weis ich genausoviel wie vorher.Nur wenn er das öffentlich gesagt hätte und keiner (R.S) hätte etwas geschrieben würde ich das glauben.
Aber liest du irgendwo etwas über die Verträge.Es gibt den Vorvertrag davon steht eigentlich garnix drin,dass man über den Vertrag stillschweigen haben muss.
ainc ist OS4 egal,aber anscheinend war es einer von denen der den Vorvertrag veröffentlicht hat um zu zeigen was Sache ist.

>Das glaube ich persönlich nicht. Mit Aros war schon vor den Entwicklungen von OS4 oder Mos nicht viel los.

Was wie bitte ?.
Wenn du AROS anschaust ist das OS soweit fertig.von 1997-2001.Nun schau was sich 2001-2006 daran getan hat.Man kann eigentlich noch von glück reden,dass OS4 so spät kam,denn Sebastian Bauer war
bis 2003 noch bei AROS.Somit wurde zune wengistens noch ziemlich fertig.2003 hat er wohl OS4 beta bekommen und vorbei war es mit AROS.

>Dieses Kostenlose seit 6 Jahren erhältliche AROS hat diesen Typen, dennoch gehindert auch nur eine AROS Source Zeile zu schreiben,
>stattdessen "klaut" er AROS Code um als Retter von AOS68k aufzutreten.

Was soll denn diese Lüge.Durch AFA OS profitiert auch AROS.schau dir doch einfach das changelog an.
Ich kann ja mit AROS so auch nix anfangen,wenn ich zune dazu bringen will mit Apps wie YAM oder simpleMail scalos zusammen zuarbeiten.
dazu muss man es erst auf 68k soweit bringen um testen zu können.der andre weg YAM oder simplemail erstmal auf aros zu portieren ist zu langwierig
für mich da ich mich mit dem prog nicht auskenne.Und zudem motiviert es mich auch nicht sonderlich wenn die weiterentwickler immer
noch PPC OS Fans sind.Da sehen die das vieleicht garnicht gerne und bei fragen dazu kommt keine Antwort.

aber letztendlich habe ich auch so dazu beigetragen dass zune verbessert wurde die diskfont library auch mit assign add geht uvm.
Auch wenn ich den Code nicht selber geschrieben habe.Aros kompilieren kann man eh nicht ohne Linux.Und Linux gcc interna
will ich nicht noch lernen.Heutzutage will ich ne IDE mit Klassenbrowser.AFA OS wird deshalb mit amidev (devcpp) entwickelt.
Wird zwar nimmer weiter entwickelt und ist wenn codecompletion an ist lahm.Aber vieleicht läuft schon bald wxdev

Ich versuche eben mit meiner wenigen Zeit Ziele schnellstmöglich zu erreichen.Für mich gilt nicht der Weg ist das Ziel.Ich nehme mir ein Ziel vor
damit ich nutzen habe.
Und ich möchte ein besseres AOS
Ob das jetzt native ist oder nicht ist mir wurscht.
Und nebenbei zeigt es, dass AROS weit genug ist für grosse Apps

Wenn ich mir das Ziel setzen würde YAM simple Mail usw auf AROS zu portieren und sehe wie die letzten dev. noch bei PPC OS abhängen,
das demotoviert mich stark was an AROS zu machen.Wenn doch fast keiner AROS will kann ich mir die Mühe sparen.mit 68k gehts einfacher.
Da ich AROS code nutze hats dann aber trotzdem den nebeneffekt dass AROS besser wird.aber wenn keiner apps portiert nutzt das auch nichts.Dann ist
ARSO fertig und doch schreibt kaum einer Apps dafür.

Aber wenn AROS besser werden würde, vermute ich dass die PPC Macher dann gleich noch mehr OS4 Ankündigungen machen um ja
keine developer zu verlieren.

Und amiblitz ist asm.wie du dir vieleicht denken kannst kann man asm auch nicht gerade schnell portieren.wenn AROS/PPC es nicht schafft popolärer als 68k jetzt zu werden seh ich sowieso keinen sinn für nen Port.



[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 12.09.2006 um 12:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 12:33 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
> es Nervt täglich das Murmeltier grüssen zu sehen.

wieso nerve ich ?.
Das murmeltier grüsst seit jahren indem es PPC OS nur als prerelease beta gibt.Jetzt ohne Hardware.
Und dabei ist das ganze so promotet,dass es die Zukunft sein soll,das nicht beta mit hardware ist für tot erklärt worden.

Da frag ich dich wie soll etwas zukunft sein das jahrelang nur als beta und jetzt ohne Hardware dahindümpelt ?.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 12:40 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von bernd_roesch:

>Dieses Kostenlose seit 6 Jahren erhältliche AROS hat diesen Typen, dennoch gehindert auch nur eine AROS Source Zeile zu schreiben,
>stattdessen "klaut" er AROS Code um als Retter von AOS68k aufzutreten.

Was soll denn diese Lüge.Durch AFA OS profitiert auch AROS.schau dir doch einfach das changelog an.


Wie Bitte? der einzige Zweck warum du dich für AROS interessierst ist es für 68k zu nutzen, sonst GARNICHTS auch wenn du es noch so von dir weist. Ob AROS von 68k Profitiert ist Etwas was in das Reich der Mythen und Fabeln gehört, es ist nähmlich überhaupt nicht der Fall. Wenn etwas mit ZUNE nicht geht, kann es auch daran liegen daß es so sein soll, darum auch das Teilweise weigern deinen Code zu übernehmen. Du willst mit AfA AROS nur zwingen Kompatibel zu bleiben, mich interessiert eher Fortschritt und darum passe ich lieber meine Programme an Änderungen an, als das OS an meine Programme.

Ich brauche in AROS keine Struktureneinträge, die für AROS x86 unnütz sind oder den Fortschritt behindern, Ich brauche bei AROS keine Traps, Ich brauche bei AROS keine 8Bit GFX Modi und und und, nur damit du glücklich bist und es für 68k nutzen kannst.

Zitat:
Ich kann ja mit AROS so auch nix anfangen,wenn ich zune dazu bringen will mit Apps wie YAM oder simpleMail scalos zusammen zuarbeiten.
dazu muss man es erst auf 68k soweit bringen um testen zu können.


andere Passen Programme erst an das Target-OS an und nicht erst das Quell-OS an Target-OS und dann Programm an das Target-OS.

Aber das du mit AROS nix anfangen kannst verwundert auch nicht, schliesslich hat es weder 68k-EMU noch ist es selber 68k.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 12:44 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von bernd_roesch:
> es Nervt täglich das Murmeltier grüssen zu sehen.

wieso nerve ich ?.


wenn du das selber merken würdest würdest Du es wohl auch nicht mehr tun. Aber das ist wohl zu viel verlangt und das Ewige wiederholen meiner Aussage, auch von 1000 anderen hat dich nicht daran gehindert es ENDLICH
zu unterlassen. Mach mal urlaub, am liebsten für immer, das war Echt erholsam.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 12:45 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von bernd_roesch:
Das murmeltier grüsst seit jahren indem es PPC OS nur als prerelease beta gibt.Jetzt ohne Hardware.
Und dabei ist das ganze so promotet,dass es die Zukunft sein soll,das nicht beta mit hardware ist für tot erklärt worden.

Da frag ich dich wie soll etwas zukunft sein das jahrelang nur als beta und jetzt ohne Hardware dahindümpelt ?.


Zum Teufel nochmal, was INTERESSIERT dich das?

Jetzt ist aber genug, für mich soll's das jetzt gewesen sein, denn Sinn macht das Echt nicht mehr, schon garnicht mit dir zu Disskutieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 13:05 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Maja:
>Erlaubst Du mir eine persöliche Frage?

Natürlich.;-)

>Hattest Du einen der ersten AOne gekauft? Ich wüsste gerne, wie ein >persönlich betroffener, der von Anfang an daei war, das Geschehen, >damals und heute, um OS4 empfindet.

Ich habe zwar nicht gleich am Anfang zugeschlagen, aber ich habe einen AOne noch im Rahmen des Earlybird-Angebots erstanden und dann auch immerhin mehr als ein halbes Jahr auf die Pre-Release gewartet. Ich bin auch einer, der AOS4.0 immer unterstützt hat (und es immer noch für "gute Arbeit" seitens Hyperions und aller Beteiligter halte). Aber dass Earlybird-User wussten auf was sie sich einlassen, stimmt nur bedingt, weil auch damals kolportiert wurde, dass AOS4.0 fast fertig ist und nachgeliefert wird. Insofern gab es schon einige, die zurecht nicht begeistert waren, als sei dann 1.5 Jahre auf AOS4.0 warten mussten. Bernd hat zwar nicht in allem recht, was Vertröstungen und unrealistische Zeitpläne angeht stimmen seine Aussagen aber. Nur will ich da - im Gegensatz zu ihm - nicht gleich immer böswillige Absicht unterstellen.

Trotzdem war die Situation damals rückblickend betrachtet um einiges besser als im Moment. Es gab eine Art Aufbruchsstimmung, ein neuer Anfang war gemacht: Endlich war AOS4-Hardware verfügbar und das OS war zumindest in greifbarer Nähe.

Mittlerweile (seit sich Eyetech still und heimlich verabschiedet hat) ist die Situation nur mehr frustrierend: Es gibt keine Hardware zu kaufen, keine neuen User, keine neuen Entwickler, kaum kommerzielle Software.

Dabei ist es aus User-Sicht auch egal, wer "schuld" ist. Klar ist es unfair Hyperion den Schwarzen Peter zu zuschieben, speziell weil sie ja - wenn auch später als erwartet und angekündigt - AOS4.0 herausgebracht haben. Aber als Vertragspartner hängen sie natürlich auch mit drin. Es läge schon an ihnen gemeinsam mit AmigaInc. eine Lösung aus der Miesere auszuarbeiten. Nicht zuletzt auch in ihrem eigenen Interesse, denn ein OS, das niemand kaufen und benutzen kann ist tot.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 15:16 Uhr

Holger
Posts: 8081
Nutzer
Zitat:
Original von DariusBrewka:
Wie Bitte? der einzige Zweck warum du dich für AROS interessierst ist es für 68k zu nutzen, sonst GARNICHTS auch wenn du es noch so von dir weist.

Da ist Bernd genauso, wie jeder Aros Entwickler, er beschäftigt sich mit dem Aspekt von Aros, der ihn interessiert. Gäbe es bei Aros einen Aspekt, der mich interessieren würde, würde ich es genauso machen.
Zitat:
Ob AROS von 68k Profitiert ist Etwas was in das Reich der Mythen und Fabeln gehört, es ist nähmlich überhaupt nicht der Fall. Wenn etwas mit ZUNE nicht geht, kann es auch daran liegen daß es so sein soll, darum auch das Teilweise weigern deinen Code zu übernehmen.
Tja, in der Projektbeschreibung von Aros steht etwas von Kompatiblität. Und gerade jetzt gab es im Kommentarteil wieder die Diskussion, dass es bei Aros keine klare Zielstellung gäbe. Da kommen dann immer wieder die Verweise auf eben jene Webseite, deren genannten Zielstellungen Du aber offenbar für irrelevant hälst. So dreht sich alles immer wieder im Kreis.
Zitat:
Du willst mit AfA AROS nur zwingen Kompatibel zu bleiben, mich interessiert eher Fortschritt und darum passe ich lieber meine Programme an Änderungen an, als das OS an meine Programme.
Tja, das ist Deine persönliche Einstellung. Sie deckt sich allerdings nicht mit den Zielstellungen, die offiziell für Aros definiert wurden.
Zitat:
Ich brauche in AROS keine Struktureneinträge, die für AROS x86 unnütz sind oder den Fortschritt behindern, Ich brauche bei AROS keine Traps, Ich brauche bei AROS keine 8Bit GFX Modi und und und, nur damit du glücklich bist und es für 68k nutzen kannst.
Ist Aros neuerdings Dein Projekt, das DU bestimmst, was in Aros reingehört?
Zitat:
andere Passen Programme erst an das Target-OS an und nicht erst das Quell-OS an Target-OS und dann Programm an das Target-OS.
Tja, die Zielstellung lautet aber nunmal source-code Kompatiblität, das heisst, Übersetzen ohne Anpassungen. Und es gibt noch die weitere Zielstellung, dass es, wenn für 68k übersetzt, sogar Binärkompatibel sein soll.

Es ist ja nunmal bedauerlich, dass das Aros-Projekt nicht mit Deinen Wünschen übereinstimmt, aber mach Dir nichts draus, ich kann mit Aros ja auch nichts anfangen, und wir sind nicht die einzigen.

Dass Du es aber Bernd zum Vorwurf machst, dass er Aros auf eine Art nutzt, wie es vorgesehen ist, nur weil es nicht Deinen Wünschen entspricht, ist absurd.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 18:28 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>mich interessiert eher Fortschritt und darum passe ich lieber meine Programme an Änderungen an, als das OS an meine Programme.

nur andere anscheinend nicht.Wenn du so gerne anpasst kompilier doch mal YAM usw.
Ich habe halt die Hoffnung das wenn Devs sehen das ganze läuft auf 68k mit AROS code eher Lust haben was an AROS zu machen.
Es ist zwar der PPC Vapro noch da,aber man muss auch sehen,dass die PPC OS doch kompatibler als AROS sind weil es auf PPC das endian
Problem nicht gibt und auch dos Packets gehen.


>das ist wohl zu viel verlangt und das Ewige wiederholen meiner Aussage, auch von 1000 anderen hat dich nicht daran gehindert es ENDLICH

klar weil die 1000 anderen nicht müde werden immer wieder Sachen schönzureden muss ich das dauernd wiederholen.
WIe oft hats du jetzt schon behauptet ich würde keine Zeile Code in AROS schreiben
WIe oft habe ich dir schon gesagt wenn du in der AROS ML wärst müsstest du das ich mache.
Von traps und 8 bit screenmodes nichts.
Ich habe z.b den screenmode speichern für zuneprefs eingebaut.habe es in die aktuellen files eingemerged udn jemanden der sich in AROS auskennt geschickt
da kann man nur 16 und 32 bit modes und keine Chipsets modes für zune screen wählen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 21:16 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von DariusBrewka:
Ich brauche in AROS keine Struktureneinträge, die für AROS x86 unnütz sind oder den Fortschritt behindern, Ich brauche bei AROS keine Traps, Ich brauche bei AROS keine 8Bit GFX Modi und und und, nur damit du glücklich bist und es für 68k nutzen kannst.


Ohne jetzt Partei ergreifen zu wollen, möchte ich doch anmerken, das Bernds Bemühungen, Aros auf 68k Binärkompatibel zu machen sich noch als sehr nützlich erweisen könnten.
Schließlich könnte das langfristig helfen unter Aros alte AmigaOS Programme zu nutzen und sei es nur unter E-UAE.
Natürlich kann man das schon heute indem man das Original AmigaOS verwendet, aber das wäre aus Lizenzrechtlichen Gründen für ein OpenSource Projekt wie Aros ungeeignet.


Was die PPC / OS4 / MOS /AROS Diskussion angeht, so ist es sinnlos sich darüber die Köpfe einzuschlagen.

Der "Markt" wird das letztlich regeln.

Wie viele Amiga Fans werden wohl bereit sein einen Betrag von ca. 1000 Euro für einen neuen PPC Amiga auszugeben, auf dem dann nur entweder OS4 oder MorpOS läuft und die Leistungsmäßig nicht mal in der selben Liga spielen wie andere verfügbare Hardware.

Ich rede da nicht mal nur von x86 Hardware. Es gibt da sicher auch PPC Hardware die weitaus besser ist als der AOne oder Pegasos.


Ich denke falls nicht OS4 oder MorphOS zu OpenSource gemacht werden (was sehr unwahrscheinlich ist) dann wird wohl AROS das Rennen machen.
Zumindest hat es als einziges eine realistische Chance auch mal ein paar neue User für sich zu gewinnen, da es kostenlos ist und auf Standardhardware läuft.
--
http://amidevcpp.amiga-world.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2006, 22:36 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Holger:
Da ist Bernd genauso, wie jeder Aros Entwickler, er beschäftigt sich mit dem Aspekt von Aros, der ihn interessiert. Gäbe es bei Aros einen Aspekt, der mich interessieren würde, würde ich es genauso machen.


Stelle Ich mich hier so hin, als ob Ich AROS retten könnte? code von AROS zu nutzen stellt für mich keinesfalls einen Aspekt dar der AROS hilft.

Zitat:
Tja, in der Projektbeschreibung von Aros steht etwas von Kompatiblität. Und gerade jetzt gab es im Kommentarteil wieder die Diskussion, dass es bei Aros keine klare Zielstellung gäbe. Da kommen dann immer wieder die Verweise auf eben jene Webseite, deren genannten Zielstellungen Du aber offenbar für irrelevant hälst. So dreht sich alles immer wieder im Kreis.

Dass du mit AROS nichts anfangen kannst, darüber braucht man nicht zu Philosophieren, wäre AROS zu 3.1 Kompatibel und NUR das, dann wäre für mich AROS das was auch OS3.1 ist, ein OS welches ich nicht gebrauchen könnte. Es bringt nichts über Kompatiblität zu schreiben, wenn man damit noch nichts gemacht hat oder nichts machen will, denn wenn es so wäre wäre AfA absolut überflüssig.

Zitat:
Tja, das ist Deine persönliche Einstellung. Sie deckt sich allerdings nicht mit den Zielstellungen, die offiziell für Aros definiert wurden.


Zitat:
Ist Aros neuerdings Dein Projekt, das DU bestimmst, was in Aros reingehört?

Ich bestimme was Ich nutze, wenn du ein Muss in meiner Ausführungen erkannt hast, dann kannst du dich so äussern, aber so ist es meine ganz persönliche Präferenz.

Zitat:
Es ist ja nunmal bedauerlich, dass das Aros-Projekt nicht mit Deinen Wünschen übereinstimmt, aber mach Dir nichts draus, ich kann mit Aros ja auch nichts anfangen, und wir sind nicht die einzigen.

wieder mal die Frage an dich, kannst du dich mit Leuten so unterhalten daß man deine Äusserungen auch gerne zu Kentniss nimmt, oder kannst du einfach nicht anders?

Zitat:
Dass Du es aber Bernd zum Vorwurf machst, dass er Aros auf eine Art nutzt, wie es vorgesehen ist, nur weil es nicht Deinen Wünschen entspricht, ist absurd.

Er soll AROS so nutzen wie Er will oder muß, aber ein Nutzen von AROS aus diese spezielle Art hilft AROS garnix. Ich kann mich hinstellen und Software für AROS schreiben, oder mich Sinnvoll an AROS selber beteiligen, aber das Schlechtmachen von anderen oder die Schuldzuweisung ala "AROS wäre weiter, wenn OS4 nicht wäre" hilft AROS kaum.

Lesen solltest Du auch, denn von AROS nutzen stand garnix, von AROS nutzen das sind zwei paar Schuhe.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > warum man ein AOS mit seriösem Marketing nicht etablieren kann [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.