amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Wahrscheinlichkeitsrechnung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

09.09.2006, 11:19 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
Da meine letzte Statistik Vorlesung schon einige Zeit zurückliegt, bin ich mir hier nicht sicher:

Welches der beiden Ereignisse ist wahrscheinlicher:

1. Dass jemand, der keine Arbeit hat, obdachlos ist?
2. Das jemand, der obdachlos ist, keine Arbeit hat?

Oder: Beides ist gleichwahrscheinlich.

Ich denke mir dabei folgendes:

Ereignis 1
W = Arbeit (½) * keine Arbeit (½) = ¼

Ereignis 2
W = Obdach (½) * kein Obdach (½) = ¼

Somit wäre für mich die Wahrscheinlichkeit gleich.

Wie würdet ihr das angehen?




[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 11:47 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@ipp0:

Das ist schon anhand sachlogischer Überlegungen falsch.
Wie viele Obdachlose haben wohl keine Arbeit? Vermutlich fast 100%.
Aber wie viele Arbeitslose sind Obdachlos? Doch wohl dramatisch weniger als 100%.
Da gibt es eigentlich auch nicht so viel zu berechnen: Entweder, man hat die Zahlen, oder nicht :)

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 12:25 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
@Andreas_B:

Naja, vielleicht will er ja schon mal Hartz_X vorwegnehmen..... :D

MfG
Kronos
--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 12:48 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
AndreasB:

Das ist ne aktuelle Klausurfrage meiner Schwester. Grundstudium, Statistik.


[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 13:04 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@ipp0:
Da kann ich Andreas_B nur zustimmen.
Ansonsten ist die Frage falsch oder unvollständig gestellt, da:
a) nicht klar ist, wie hoch die Wahrscheinlichkeiten für Arbeitslosigkeit oder Obdachlosikeit sind
b) wie groß die Schnittmenge ist oder ob das Eine möglicherweise eine Teilmenge des Anderen ist

Schöne Grüße an den Klausuren-Aufgaben-Schreiberling...
bzw. poste mal den *kompletten* Aufgaben-Text ohne Kürzungen...


[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 09.09.2006 um 13:07 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 13:17 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@ipp0:
Man könnte das natürlich auch ganz allgemein angehen und alles durch Variablen ersetzen:
(aber ob *das* Sinn der Aufgabe ist...?)

M = Anzahl der Menschen
A = Anzahl der Arbeitslosen
O = Anzahl der Obdachlosen
S = Menschen ohne Arbeit und ohne Obdach (Schnittmenge)

P (arbeitslos) = A / M
P (obdachlos) = O / M
P (beides) = S / M

Falls die Wahrscheinlichkeiten P (arbeitslos) und P (obdachlos) gegeben sind, kann man die obigen Formeln umstellen, und A sowie O berechnen, braucht dann aber noch zusätzlich entweder P (beides) oder S.

Vorsicht:
P (beides) ist im Allgemeinen nicht gleich P (arbeitslos) * P (obdachlos)

P (Arbeitsloser hat kein Obdach) = S / A
P (Obdachloser hat keine Arbeit) = S / O

Fertig.
:-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 13:51 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hmm,

ich würde das pragmatisch angehen: Antwort 2 besitzt eine höhere statistische Wahrscheinlichkeit als Antwort 1 denn das ist die Realität.
Ergo sind Obdachlose häufier arbeitslos (und nicht im Harzt IVBezug, das käme noch hinzu) als Arbeitslose.


Michael


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 14:01 Uhr

Flinx
Posts: 1073
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Ergo sind Obdachlose häufier arbeitslos (...) als Arbeitslose.


Diesen Satz würde ich mir ja nochmal überlegen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.09.2006, 20:16 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@Flinx:

kommt darauf an, ob jemand tatsächlich (also nachweislich ohne Beschäftigung) oder nur laut seinen Angaben beim Arbeitsamt arbeitslos ist ;)
--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg

rock down and roll when you're ready
I can't take that DJ thing

There's many who tried
to prove that they're faster,
but they didn't last
and they died as they tried

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 09.09.2006 um 20:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2006, 16:18 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
Wie viele Obdachlose haben wohl keine Arbeit? Vermutlich fast 100%.

Nachdem man ohne feste Adresse und ohne Bankkonto oft genug eine Arbeit nicht bekommt, ist das wohl bisher die wahrscheinlichste Aussage hier. ;)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2006, 23:51 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@DrNOP:

> Nachdem man ohne feste Adresse und ohne Bankkonto oft genug eine Arbeit nicht bekommt,

Oft genug aber eben doch. Dass Entgelt nicht mehr in Bar ausgezahlt werden darf heißt nicht, dass das nicht vielfach doch parktiziert wird. Da bekommt keiner die Nase dran.

Ich will aber die Klausur nicht durcheinander bringen. Frage mich nur, wer sich solch dämliche Aufgaben aus dem Kopf drückt. Gibt es da ein Quote, wie viele es schaffen dürfen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 07:52 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Maja:
>> Dass Entgelt nicht mehr in Bar ausgezahlt werden darf

Warum sollte das nicht mehr in Bar ausgezahlt werden dürfen?

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 10:41 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Dass Entgelt nicht mehr in Bar ausgezahlt werden darf heißt nicht, dass das nicht vielfach doch parktiziert wird. Da bekommt keiner die Nase dran.

Das einzige was mir dazu einfällt sind die wandernden Handwerksgesellen. Sonst fällt mir nicht viel ein, wo man weder Adresse noch Bankkonto angeben muß.

Und ja, die Aufgabe erscheint mir nicht wirklich aus dem Kopf gedrückt sondern eher etwas tiefer... :glow:

Womöglich ist das eine Fangfrage:
Es geht gar nicht darum, irgendwelche Wahrscheinlichkeiten zu berechnen über die man nichts weiß. Die richtige Antwort ist sowas wie "Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und gültiger Rechtslage blafasel..." Das zeigt, das der Student immer noch mitdenkt. ;)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 13:54 Uhr

Holger
Posts: 8080
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@DrNOP:

> Nachdem man ohne feste Adresse und ohne Bankkonto oft genug eine Arbeit nicht bekommt,

Oft genug aber eben doch. Dass Entgelt nicht mehr in Bar ausgezahlt werden darf heißt nicht, dass das nicht vielfach doch parktiziert wird. Da bekommt keiner die Nase dran.

Und eben deshalb ist der Obdachlose trotzdem Arbeitslos. Dass er sich mit Gelegenheitsarbeit ein paar EUR bar auf die Hand verdienen kann, ändert an diesem Status nichts.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2006, 14:27 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Ich denke, die eigentliche Aufgabe ist bereits gelöst...
;-)
Der Rest ist unklar, da die Aufgabenstellung unklar war.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2006, 04:51 Uhr

Topper
Posts: 22
Nutzer
Ich denke die Aufgabenstellung hat mit 'bedingten Wahrscheinlichkeiten' zu tun.

Also p(a|b) = p(a*b) / p(b) sowie
p(a*b) = p(a|b) * p(b) = p(b|a) * p(a)


Ich denke mal, in der Aufgabe stehen noch die Wahrscheinlichkeiten und bedingte W'keiten für diverse Ereignise gelistet wie z.B.:

- Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Mensch arbeitslos ist ist 15%
- Die W'keit, daß ein obdachloser Mensch auch arbeitslos ist ist 90%
- Die W'keit, daß ein arbeitsloser Mensch Obdach hat ist 70%

und aus diesen drei W'keiten kann man dann die Antwort auf die Frage herleiten, wenn man die Sätze über bedingte W'keiten anwendet.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2006, 02:33 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Andreas_B:

> Warum sollte das nicht mehr in Bar ausgezahlt werden dürfen?

Damit vom AG nichts an Steuern und Sozialabgaben vorbeigemogelt werden kann. Wie DrNOP schon schrieb: Bis auf ein paar ganz wenige Ausnahmen ("tippelnde" Handwerksgesellen z. B.), muss dem AG eine Kontonummer angegeben, der Lohn bargeldlos gezahlt werden.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Wahrscheinlichkeitsrechnung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.