amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Wers mag... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]

24.09.2006, 13:48 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Bjoern:
Oh Gutzi!
Ich hatte auch 8 gefühlte Monate nicht mehr von dir gehört!


Keine Angst, kommt nie wieder vor...

Zitat:
Recht hast du aber :)

Ich weiss...
--
:bounce: Gutzi :bounce:

Neu!

http://www.familie.gutzwiller.name

Jetzt noch schlechter....
Augenkrebs und Brechkrämpfe garantiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2006, 13:51 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Du kannst ja probehalber auch mal ein ein Corvette-Forum gehen, und dort stolz berichten, wie Du eine "76er C3 Stingray - Schrottkarre" höchstselbst in die Presse gedrückt hast - Und schau mal, ob diejenigen Dein Verständnis von Schrott teilen. ?( :D


Du denkst darüber würde sich wer aufregen? Was denkst du wieviele Corvettes jeden Tag zuerstört werden, weil irgend ein Idiot nicht autofahren kann, oder weil es irgend ein Regiseur für seinen Film/Werbespot so will? Du wirst es nicht glauben, aber Corvettefahrer haben im gegensatz zu Amigausern auch noch ein Leben...
--
:bounce: Gutzi :bounce:

Neu!

http://www.familie.gutzwiller.name

Jetzt noch schlechter....
Augenkrebs und Brechkrämpfe garantiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2006, 14:13 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Es ist ein Unterschied, ob man selbstbestimmt, aus reiner Lust am destruktiven oder nur aus Versehen etwas zerstört.

Und Du kannst mir nicht erzählen, dass es ausgerechnet Autofreaks, die ein eigenes Forum für Ihr Fahrzeug besuchen, völlig gleichgültig ist, wenn man einen Klassiker der Marke mutwillig schrottet.

Das jeder dazu aber noch sein eigenes Leben hat ist klar, dass hat aber nichts mit dieser Frage zu tun und ist nichts anderes als typisches Gutzi-Getrolle.

--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga


[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 24.09.2006 um 14:15 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2006, 18:35 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@L-ED:

> , da kann die Hardware 10x ausgedient und oder für mich keinen Wert
> mehr besitzen, aber gerade auch einen Amiga, Zertrümmert man doch
> nicht einfach. ^^

Warum?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2006, 19:25 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Was hat man davon, wenn man sie zertrümmert?
--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2006, 19:30 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Was hat man davon, sich darüber aufzuregen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2006, 23:08 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Was hat man davon hier zu schreiben? ?(
--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2006, 00:25 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Hat Gutzi einen Sinn für Ironie?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2006, 13:08 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
> Was hat man davon hier zu schreiben?

Nichts.

> Hat Gutzi einen Sinn für Ironie?

Manchmal hat es den Anschein. Doch der könnte auch täuschen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2006, 22:21 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Bjoern:
Hat Gutzi einen Sinn für Ironie?


Nur wenn sie nicht von Amigausern kommt...
--
:bounce: Gutzi :bounce:

Neu!

http://www.familie.gutzwiller.name

Jetzt noch schlechter....
Augenkrebs und Brechkrämpfe garantiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2006, 04:00 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Gutzi:
also bei jemanden der die "zweitschlechteste" Homepage die ich je gesehen habe fertig gebracht hat, wage ich jeglichen sinn für ironie anzuzweifeln :)

@all: also ehrlich gesagt finde ich gewisse Kunstaktionen, wo tierkadaber zerfezt oder zur Schau gestellt werden oder mit deren Blut "gearbeitet" wird, die weit über meine grenzen des geschmacks hinaus gehen, weit verwerflich als eine zertsörungsaktion eines A500.
Oder der verkauf eines Videos wo ein handy ins Klo gespült wird.



--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2006, 05:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@pixl:

Wer richtig bekloppt ist, wird halt Künstler. ;)

Das nennt sich "Freiheit der Kunst". Unter diesem Deckmantel darf jeder Irre seinen kranken Fantasien freien Lauf lassen und Kritiker überschlagen sich mit Lobhudelei, weil sich keiner traut zu sagen, was er wirklich davon hält um nicht als "Kunst"banause dazustehen.

Da muss ich Dir Recht geben. Mir sind zerdöpperte Amigas da auch lieber, als so manches andere, was noch so unter dem Prädikat "kreative Provokation" rangiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2006, 23:48 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
Jaja, das ihr normalos keine ahnung von Kunst habt, ist ja mal wieder normal. :D

Es zeigt Euch Amiga Computer Schmuse Bärchis, das das Ding nur ein Gerät ist, und kein Blut oder schreie kommen da raus.

Es ist nur angegrautes Stück Elektronik, die Ihr als Kult in die höhe hebt.

Kunst ist auch schwer zu beschreiben, da jeder Betrachter es anders Intepretiert.

Kunst ist immer etwas abstraktes, gegen die norm, so wie es der Amiga gegen die graue x86 PC Masse war.

Die symbiose der Custom Chip Architektur, könnte man auch als Kunst betrachten. So wie die Scene Demos auch.

Kunst soll auch den Menschen, über deren Tellerrand zum denken anregen.

Es gibt noch weitere Aspekte in der Definition von Kunst, aber wir sind hier in ein Amiga Computer Freak Forum, da will ich Eure Gehirnzellen nicht überstrapazieren. :lach:
--
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2006, 00:12 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
@Vip: Keine Angst. Wenn wir Deine Beiträge lesen, sind unsere Gehirnzellen eher unterfordert. Steht eh' meistens das gleiche drin.

Einzig der Bereich des Rechtschreib-Korrekturlesens arbeitet beim Betrachten Deiner Werke auf Hochtouren, da es da immer was zu finden gibt. Oder ist Deine kreative Auslegung der Rechtschreibung als Kunst gedacht? :D

Wenn man uns schon als Idioten hinstellt, sollte man nicht so eine Angriffsfläche bieten, die so groß ist wie ein Scheinentor ist. :look:
--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga

[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 28.09.2006 um 00:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2006, 04:38 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Vip:
<<<Jaja, das ihr normalos keine ahnung von Kunst habt, ist ja mal wieder normal. :D >>

was macht dich da so sicher?

Hast du schon einmal mit solchen Künstlern zusammengelebt? Oder bei einem solchen projekt mitgemacht? Oder kennst du einige Künstler?
Und was macht dich so sicher das es nicht einer von uns nicht schon mal bei Kunst projekten dabei war oder Künstler kennt?

<<<Kunst ist auch schwer zu beschreiben, da jeder Betrachter es anders Intepretiert.>>>>

Da stimme ich nur teilweise zu ein guter künstler ist durchaus in der lage bei den meisten betrachtern genau zu vermitteln worum es ihm eigentlich geht.
Ein Künstler versucht einen Teil der Umwelt oder ein bestimmtes Thema zu kopieren bzw. darzustellen und dabei durch dartsellungstechniken dem ganzen einen bestimmten Sinn zu geben.

Der David von Michelangelo zeigt einen streng nach den Regeln der Ästhetik, perfekten Menschen.
Da David das Idealbild eines perfekten Königs und somit eines Menschen war, musste dieser auch perfekt dargestellt werden.
Ebenso wie Leonardo Da Vinci war Michelangelo immer bemüht seinen Darstellungen die bestmöglichste Perfektion zu verleihen.
Da gibt es nichts zu interpretieren da es diese künstler streng nach den Regeln der Proprtionen ging um den ästethisch perfekten Menschen darzustellen.
Also genau nach jenen Regeln die Leonardo da Vinci heraugefunden hatte und mathematisch beweisen konnte.


Rembrandt oder andere Zeitgenossen ging es zum einem darum den betreffenden nach diesen regeln darzustellen und zum andreren die Umgebung so real wie möglich fast fotorealistisch wiederzugeben dabei hielten diese sich streng nach den regeln der Perspektive.
Das besondere aber war das sie sich nicht mehr auf Biblische Personen beschränkten.

<<<<Kunst ist immer etwas abstraktes>>>
Falsch!!!!
Kunst ist nicht zwangsläufig abstakt egal ob es um bildende Kunst oder Musik geht , ein Vincent Van Gogh , ein Cesanne, ein Caspar david Friedrich und auch ein Munch oder Nolde ist alles andere als abstrakt sondern sehr gegenständlich, auch wenn Ihr stil andere Wege ging als die Klassische Kunst.

Van Gogh und Cesanne waren Impressionisten denen es darum ging eine bestimmte Stimmung einer Landschaft so gut wie es ging darzustellen.Also einen eindruck eine Impression einzufangen.

Caspar David Friedrich ging es darum eine Scene so romatisch wie möglich darzustellen und Munch und Nolde ging es darum einer scene Ausdruck wiederzugeben expressionismus also, keiner dieser maler hat abstarkte formen benutzt.
Selbst Surrealisten wie Magritte waren nicht abstrakt.

Ich würde Kunst als die Darstellung eines positiven oder negativen Ideals bezeichnen.Dabei steht es jeden Künstler frei sich der gegenständlichen oder abstrakten Darstellung zu bedienen.


<<<Aber wir sind hier in ein Amiga Computer Freak Forum, da will ich Eure Gehirnzellen nicht überstrapazieren. :lach: >>>>

Keine sorge Ich denke nicht das du zu den Leuten gehörst die das auch nur ansatzweise fertig brächten.

Zumal Du hier regelmässig beweist das Du das was wir hier schreiben so wie es aussieht nicht richtig verstanden hast.
Da du regelmässig das Thema verfehlst.

Denn wenn Du meinen oder auch Maja s beitrag richtig gelesen hättest dann hättst Du erkannt daß, es uns nicht darum ging dem verfasser dieser " Smash whatever" Sites irgendetwas vorzuwerfen.
Noch weniger ging es uns darum Ihm ihm den künsterischen Wert abzusprechen.
<<<<Es zeigt Euch Amiga Computer Schmuse Bärchis, das das Ding nur ein Gerät ist, und kein Blut oder schreie kommen da raus.>>>

Du meinst also das der verfasser dieser Seiten den anhängern jener
" Kultobjekte" nur aufzeigen will das sich hier eigentlich nur um Gebrauchsgegenstände handelt die man zu " Götzen" gemacht hat.

<<<Kunst soll auch den Menschen, über deren Tellerrand zum denken anregen>>>

Sicher!!!!!!!!!!!!!!!
Und ein jeder der sich darüber aufregt, sich fragen sollte warum er sich so darüber aufregt .
So gesehn gebe ich Dir recht das ist Kunst !!!!!

Wie gesagt ich habe damit auch kein problem .
Es gibt schlimmeres als einen Amiga einen PC ein Handy oder sonstwas zu zerstören und das zu filmen.

Kunst ist eben sehr Facettenreich und ist die gestalterische also künstliche Wiederspiegelung der Umwelt.

Ein Problem habe ich erst wenn jemand anfangen würde
geräte die Ihm nicht gehören zu zerstören

Oder anstatt irgendwelche technischen Geräte, Hunde, Katzen , Kaninchen, Meerschweinchen , Säuglinge Mitmenschen oder andere lebende Tiere abschlachten würde .
Und das als Kunst deklariert.
Ich habe auch ein problem wenn jemand mit Tierkadabern hantiert
Ein Künstler der mit Tierkadabern eine Perfomance macht mag möglicherweise unsere in seinen Augen pervertierte Gesellschaft aufzeigen, mir muss es aber nicht gefallen und wenn ich sowas veruteile heisst das noch lange nicht das von kunst keine ahnung habe.
Ebenso wenig halte ich die Austellung von plastinierten Leichnamen
für Kunst.
Jemand der Leichmahne kunstvoll seziert und plastiniert und diese austellt hat meiner Meinung nach wenig mit Kunst zu tun.

Ich bin strikt der Meinung das auch ein Künstler in gewissen Grenzen bleiben muss , er darf sich nicht selber pervertieren um uns die Perversion zu zeigen.,oder über die grenzen eines tabus hinauszugehen.
Kunst ist nicht regellos, und kein Freibrief für Perversionen.
Darum ging es mir und auch Maja.

<<Die symbiose der Custom Chip Architektur, könnte man auch als Kunst betrachten.>>>
Die Custom Chip Architektur diente einzig und allein dazu einen Rechner die damals bestmöglichste Leistung zu verleihen , darin Kunst zu sehen ist weit hergeholt.


<<<<So wie die Scene Demos auch >>>
Was für einen anspruch sollten Scene Demos denn sonst haben wenn nicht Kunst.

<<<Es ist nur angegrautes Stück Elektronik, die Ihr als Kult in die höhe hebt.>>>>
Nö für mich war und ist der amiga bzw. die Amiga Emulation nie was anderes um damit hauptsächlcih künsterlisch tätig zu sein nämlich damit die Kunst des pixeln zu betreiben.

Und auch mein PC ind desem fall mein IBM Thinkpad hat die Hauptaufagbe meine Kunstfotgrafien zu überprüfen, bearbeiten, Verwalten und Archivieren.








--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ Dieser Beitrag wurde von pixl am 28.09.2006 um 05:01 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von pixl am 28.09.2006 um 06:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2006, 06:11 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
Hi Pixl,

es kommt ja darauf an, in wie weit man, mit dem was der Künstler macht, selber mit seinen Weltbild zu tun hat.

Leute die sich mit den AMIGA Computer beschäftigen, sehen natürlich einen gewissen Wert.

Aber wie oft wurden wir früher (und Heute noch, auch wenn es eigentlich schon egal ist) von C= und Co. verarscht?

Es wird keine weiterentwicklung am AMIGA geben, die großen Firmen fehlen nun mal. Und brauchen tun wir den AMIGA jetzt auch nicht mehr, wird es doch von anderen Plattformen sehr gut abgedekt.

Deswegen finde ich die Performance von den beiden Jungs sehr gut, es zeigt doch, das AMIGA in der Sackgasse feststeckt, und eines Tages die Zerstörung droht.

Ich würd am liebsten jeden der noch seinen AMIGA "Hätschelt und Tätschelt" einen großen Vorschlaghammer geben.

Hier wird für ein Computersystem entwickelt, das eigentlich schon gar nicht mehr existiert.

Man könnte sowas auch Krank nennen. Aber es gibt weitaus schlimere Freaks in anderen bereichen.

Deswegen: "Lass sie doch, ist deren Freizeit!" :D

Der eine merkt es früher, der andere später (einige merken es nie) das die mühen in den AMIGA völlig nutzlos sind.

Ich für mich habe festgestellt, das es weitaus wichtigere dinge in den Computewelt gibt, als sich wie Norman Bates, der in den Film seine Tote Mutter aufbewahrt hat, und die stimme seiner Mutter dauend hört, die ihm befiehlt zu töten.

Parallen sind ja hier zu finden, ein totes Computersystem, Fanatische "Freaks", die auf der Breakpoint06 mit einer Langen Amiga Fahne, nach der Amiga Demo Demonstration, lauthals wie Demonstranten durch die reihen laufen und "AMIGA!,AMIGA!" schreien.

Oder die begeisterrung hier, für dinge, die in der heutihen Computerwelt keinen wert mehr darstellen bzw. schon lange zur nüchternen realität geworden sind.

Da wundert man sich doch selber, wie man selber früher so Naiv sein konnte.

Deswegen sah ich die zerstörung eines A500 Computers mit einer wohlwollenden genugtuung, wegen all die verarsche, wegen all die vielen Euros die ich Investiert habe, nur um an ende von C= im regen stehen gelassen zu werden.

Am liebsten wäre ich bei den beiden Jungs dabei gewesen, und hätte noch einen Amiga A1200 und C64II vorbeigebracht. :D

Aber auch der Heutige Elektroschnikschnak, zb. in den Händys.
Diese vielen unötigen Modelle.

Da würde ich auch am liebsten den Hammer schwingen. :D


Tja würde, könnte....... aber was soll das gelaber noch. :lach:

--
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2006, 09:06 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
@Vip:

Den Vorschlaghammer würde ich Dir schon um den Hals wickeln. :lach:

Wie verbohrt und frustriert muss man eigentlich sein, so einen Stuss zu schreiben?

Amiga ist für mich ein Hobby und da frage ich sicherlich nicht Dich ob das so genehm ist oder ob Amiga Inc. noch weiterentwickelt. Das kannst Du ruhig mir überlassen, wie und ob ich den Amiga verwende.
Alles ist gut, was man gerne tut!

Wenn Du sauer bist und Dich von Commodore verarscht fühlst - Okay. Geht mir ähnlich. Aber dafür kann der Amiga nichts.

Du solltest auch langsam akzeptieren, dass es Leute gibt, die noch viel Spass am Amiga haben.

Ich habe ja auch noch keinen gesehen, der seinen 1991 für 3000 DM erworbenen PC frustriert in die Ecke geschmissen hat, weil der, im Gegensatz zu einem gleichpreisigen Amiga 3000 überhaupt keinen Wert mehr hat. Was soll denn der sagen? :D

Du solltest vielleicht mal nicht alles so verbissen sehen.

Ich kümmere mich auch nicht um alle Hobbys meiner Mitmenschen und versuche sie mit Gewalt zu bekehren. Der einzige, der hier verbissen ist, bist Du. Weil Du offenbar ein Problem damit hast, dass andere nicht so frustiert und negativ durchs Leben gehen wie Du. Es interessiert mich auch nicht, was Du in Deiner Freizeit machst. Wirklich nicht. 8o :lach:

Statt hier rumzutrollen würde ich Dir eher einen Rechtschreibkurs empfehlen. Damit würdest Du Deine Zeit sicher sinnvoller nutzen.


Zitat:
Original von Vip:
Tja würde, könnte....... aber was soll das gelaber noch. :lach:


Wenigstens hier hast Du es auf den Punkt gebracht.


--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga

[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 29.09.2006 um 09:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2006, 09:56 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Vip:
<<<Deswegen finde ich die Performance von den beiden Jungs sehr gut, es zeigt doch, das AMIGA in der Sackgasse feststeckt, und eines Tages die Zerstörung droht.>>>
Das ist DAS was DU und NUR DU da hineininterpretierst.
Dadurch das die beiden jung ja eine Menge Sachen zerstören hann man das auch anders interpretieren und folglich kann der Hintergrund ein ganz anderer sein.


Übrigens können viele hier im gegensatz zu DIR noch etwas mit einem Amiga sei es mit einem Classic, einen Pegasos/Aone / oder WINUAE/Amithlon durchaus anfangen.


--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2006, 10:20 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Zitat:
Original von Vip:
Parallen sind ja hier zu finden, ein totes Computersystem, Fanatische "Freaks", die auf der Breakpoint06 mit einer Langen Amiga Fahne, nach der Amiga Demo Demonstration, lauthals wie Demonstranten durch die reihen laufen und "AMIGA!,AMIGA!" schreien.


...cool :D


Zitat:
Am liebsten wäre ich bei den beiden Jungs dabei gewesen, und hätte noch einen Amiga A1200 und C64II vorbeigebracht. :D

Aber auch der Heutige Elektroschnikschnak, zb. in den Händys.
Diese vielen unötigen Modelle.

Da würde ich auch am liebsten den Hammer schwingen. :D


Tu es doch einfach und stell dann Videos davon hier ein. Lass Deinen worten Taten folgen und Deinem Hass freien lauf :)

Und auch da passt ein Zitat von Dir: "Man könnte sowas auch Krank nennen." ;)

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Band: http://www.TERATOM.de - Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Privat: http://www.TerAmigA.de.vu - Profession: http://www.Xavo.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2006, 11:35 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
Ist das typisch deutsch, oder typisch Mensch?
Ein paar Jungs machen sich einen Spass, und Andere interpretieren hinterher Dinge in die Aktion, über die die Macher nicht im geringsten nachgedacht haben.

Ein Beispiel aus der Praxis: ein Freund hat vor Jahren seinen damals 10 Jahre alten Opel Kadett A mit einem Doppelvergaser ausgestattet. Resultat, das Auto lief 3 Km/h schneller und verbrauchte 3 Liter mehr. Ihm wars egal. Der Wagen war giftgrün-metallic lackiert, bekam Talbot-Spiegel auf die Kotflügel und vorne Halogen- Nebel und -Fernscheinwerfer von Cibie. Die Dinger waren so fett und schwer, das die Stoßstange sie kaum tragen konnte. Würde das Auto heute noch existieren, bekäme er vermutlich Prügel angeboten, von Leuten die überhaupt nicht nachvollziehen können, wie man ein heute derart seltenes Fahrzeug damals nur so verunstalten konnte. Er fands damals einfach nur geil...

Die Jungs haben ein paar Computer zerstört. Na und, so lange es ihre eigenen waren... was solls? Und wenn ein Silicon Graphics dabei gewesen wäre ...
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2006, 22:34 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Han_Omag:
>>Die Jungs haben ein paar Computer zerstört. Na und, so lange es ihre eigenen waren... was solls? Und wenn ein Silicon Graphics dabei gewesen wäre ...<<<<

so wie ausieht haben die alles zerstört was sie in den fingern gehabt haben.
Darunter auch einen Amiga

Ich denke es ist erlaubt bei diser vermeintlichen "Kunstaktion" etwas hinein zu interpretieren nur muss man diese Aktion nicht verurteilen.
Die Jungs zerstören
A) Nur die Sachen die Ihnen gehören
und
B) eben nur Gegenstände und keine Lebewesen

Interessant ist nur das einige so tun als handelt es sich um lebwesen und (NUR) einer daraus eine ganze Philosophie gegen Amigaliebhaber ableitet , wobei es im Grunde genommen nur darum geht das sich der betreffende darüber ärgert das ein wegweisendes Computersystem in das er Viel geld inverstiert hatte nicht weiterentwickelt wurde, und er jetzt meint er müsste daraus seinen persönlichen Kreuzug gegen Amiga Fans machen.

Vieleicht sollte man mal die Macher dieser Seite zu diesem forum einladen :)

--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2006, 23:18 Uhr

L-ED
Posts: 391
Nutzer
Nu ja is zwar nu schon ne Weile durch aber um darauf noch einzugehen (warum man gerade einen Amiga nicht einfach Zertrümmert)


Vielleicht weil mit dem Amiga gerade die Ära der Technik beginnt/begann, mit welcher man auch heute noch im Notfall in vielerlei, recht Angenehm Arbeiten kann/könnte. (je nach Ausbaustuffe)

Vergleichsweise und viel eher könnte man dagegen selbst noch ein 486er DX 66 in die Tonne Treten gerade aus heutiger Sicht. (was man sicherlich auch tut aber um nur mal ein Blick für die Verhältnismäßigkeiten zu Schaffen)

Gemeint das ich sogar noch viel lieber mit OS2.0/WB2.0 Arbeiten täte als unter Win 3.x oder 95. Ich kann mich noch gut Erinnern ab wann der XP PC erst für mich zu einer wirklichen Alternative wurde und das hing viel, auch mit eben dem Betriebsystem zusammen. Ich Empfand auch noch win 98 Grauenhaft (kann es nicht anders Sagen & Erinnern), als im Vergleich zu Amithlon/OS 3.9/WB3.9!


Und nicht zuletzt ist selbst ein kleiner A500 nach wie vor ne klasse und billige Retro- daddel Maschine, die man ggf. irgend ein Jugendclub oder Kindergarten noch spendieren könnte, gerade die kleinen Fragen nicht groß was das ist, Hauptsache das Spiel gefällt und sie können es Bedienen (Joystick).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 00:34 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
@pixl:

>> Vieleicht sollte man mal die Macher dieser Seite zu diesem forum einladen

wäre das nicht ein bischen viel der Ehre? ;)
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 02:30 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@L-ED:

> Vielleicht weil mit dem Amiga gerade die Ära der Technik
> beginnt/begann, mit welcher man auch heute noch im Notfall in
> vielerlei, recht Angenehm Arbeiten kann/könnte. (je nach
> Ausbaustuffe)

Diese "Ära" fing viel früher an. Nach der Logik müsste auch alles vor Amiga "heilig" gesprochen werden. Ohne das hätte es nie Amigas gegeben. Allerdings würde es auch ohne Amigas heute andere Computer-Systeme geben.

> Vergleichsweise und viel eher könnte man dagegen selbst noch ein
> 486er DX 66 in die Tonne Treten gerade aus heutiger Sicht. (was man
> sicherlich auch tut aber um nur mal ein Blick für die
> Verhältnismäßigkeiten zu Schaffen)

Du meinst Deine Verhältnismäßigkeiten. Von mir aus können die zerstören was sie wollen, so lange es ihnen gehört und niemand dadurch zu Schaden kommt.

> Und nicht zuletzt ist selbst ein kleiner A500 nach wie vor ne
> klasse und billige Retro- daddel Maschine, die man ggf. irgend ein
> Jugendclub oder Kindergarten noch spendieren könnte, gerade die
> kleinen Fragen nicht groß was das ist, Hauptsache das Spiel gefällt
> und sie können es Bedienen (Joystick).

Wer sagt Dir denn, dass die Kiste noch funktionsfähig war? Die "Demonstration der Funktionalität" am Anfang? Beweist gar nichts.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 04:09 Uhr

L-ED
Posts: 391
Nutzer
@Maja

Wenn de Amiga in Deinen Erinnerungen herabwürdigend darstellen magst bitte?
(er/es war schon ein besonderer Technik Sprung)
Ich weiß was ich an ihm hatte und wie lange ich ihn (bzw. sein OS/WB), viel lieber mochte/bevorzugte, obgleich und oder gerade deshalb!, zu jeden Zeitpunkt die Alternativen seiner Zeit kannte.

Und ich habe auch heute noch nicht Vergessen warum ig mit einem XP später dann so relativ gut mit Arbeiten/Auskommen konnte/kann.

Es hat mich über die Zeit nämlich immer, einiges an Asche gekostet was ich mehr investierte um eben halbwegs Amiga like damit Arbeiten zu können. Wie ich es auch zuletzt vom Amithlon unter einem XP1800+ kannte (das Ding genauso Multitasking/Reaktionszeit freundlich zu bekommen/haben wie ein Amiga unter seinem BS).


Und wenn ich mir das genauer betrachte wo man dann heute schon anbelangt und dann ab und an bei Lichte betrachtet, was damit dann nur möglich sein soll und wo schon wieder Schluss! ^^ Dann wird mir schlecht! Drum kuck ich da aber auch nimmer so genau hin (kann ja doch nix dran ändern).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 05:18 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@L-ED:

> Wenn de Amiga in Deinen Erinnerungen herabwürdigend darstellen magst bitte?

Wo würdige ich den Amiga herab? Ich neige halt nur nicht zu Sentimentalität, wenn es um tote Gegenstände geht.

> (er/es war schon ein besonderer Technik Sprung)

Richtig. Doch das ist lange vorbei. So what? Das Leben geht weiter.

> Ich weiß was ich an ihm hatte und wie lange ich ihn (bzw. sein
> OS/WB), viel lieber mochte/bevorzugte, obgleich und oder gerade
> deshalb!, zu jeden Zeitpunkt die Alternativen seiner Zeit kannte.

> Und ich habe auch heute noch nicht Vergessen warum ig mit einem XP
> später dann so relativ gut mit Arbeiten/Auskommen konnte/kann.

Ist alles Richtig. Aber viel zu theatralisch verpackt. Das liest sich wie ein Nachruf auf eine liebe Verstrobene. Meinst Du nicht, dass man der Bedeutung des Amiga für das Computing schlechthin auch ohne Schmalz ganz gut gerecht werden kann? Klingt dann u.a. auch glaubwürdiger.

> Es hat mich über die Zeit nämlich immer, einiges an Asche gekostet
> was ich mehr investierte um eben halbwegs Amiga like damit Arbeiten
> zu können. Wie ich es auch zuletzt vom Amithlon unter einem XP1800+
> kannte (das Ding genauso Multitasking/Reaktionszeit freundlich zu
> bekommen/haben wie ein Amiga unter seinem BS).

Siehste. Das ist der Denkfehler bei vielen. Ein AmigaOS mit auch nur annähernd dem Funktionsumfang eines XP und Software mit vergleichbarem Funktonsumfang wie die für XP, würde sehr wahrscheinlich ähnlich dimensionierte und leistungsfähige Hardware brauchen, um genauso "responsible" zu sein, wie AOS3.x auf einem Standard-Amiga.

Es tut mir leid. Aber Du verlgeichst ein OS mit nicht mal 10 Jahren Entwicklungsgeschichte mit einem Produkt, das nun über 20 Jahren kontinurierlicher Entwicklungszeit hinter sich hat und dabei stetig gewachsen ist. Das kann man nicht vergleichen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 09:46 Uhr

Flinx
Posts: 1073
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Siehste. Das ist der Denkfehler bei vielen. Ein AmigaOS mit auch nur annähernd dem Funktionsumfang eines XP und Software mit vergleichbarem Funktonsumfang wie die für XP, würde sehr wahrscheinlich ähnlich dimensionierte und leistungsfähige Hardware brauchen, um genauso "responsible" zu sein, wie AOS3.x auf einem Standard-Amiga.


Glaube ich nicht. Was sollten viele Funktionen, die potentiell zur Verfügung stehen, mit der Responsibilität zu tun haben?
Das liegt eher an den grundsätzlichen Prinzipien, nach denen mit Ereignissen innerhalb des Systems umgegangen wird, und an der Anzahl von Abstraktionsschichten, die zwischen der Hardware und der obersten Softwareschicht liegen. Beides läßt sich effizienter programmieren, als es derzeit bei Windows gemacht wird. Dort hat man die Prioritäten auf leichte Wartbarkeit und leichte Anpassung an unterschiedliche Hardware gelegt, und beim Nutzerinterface auch ein paar zweifelhafte Entscheidungen getroffen.
Bei einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Amigas hätte das wahrscheinlich anders ausgesehen, weil da nach wie vor die Bindung an eine eigene Hardware existieren würde und die Entwickler viel mehr hardwarenah optimieren würden, so wie es beim Amiga immer gemacht worden ist.

Zitat:
Es tut mir leid. Aber Du verlgeichst ein OS mit nicht mal 10 Jahren Entwicklungsgeschichte mit einem Produkt, das nun über 20 Jahren kontinurierlicher Entwicklungszeit hinter sich hat und dabei stetig gewachsen ist. Das kann man nicht vergleichen.

Mit zwanzig Jahren findest Du nicht viel, allenfalls Solaris und BSD.
NT ist auch erst 13 Jahre alt, und von dem DOS-basierenden Krampf von vorher ist praktisch nichts übriggeblieben (die Emulation in der DOS-Box mal nicht mitgezählt).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 09:56 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@L-ED:

> Wenn de Amiga in Deinen Erinnerungen herabwürdigend darstellen magst bitte?

Wo würdige ich den Amiga herab? Ich neige halt nur nicht zu Sentimentalität, wenn es um tote Gegenstände geht.


Richtig. Das ist eben das Problem, welches Du in dieser Diskussion hast.

Es gibt eben Leute, die eben in der Beziehung anders denken. Und wenn die halt mit so einem Gerät aufgewachsen sind dann haben die eine andere Beziehung dazu. (Und du kannst mir nicht erzählen, dass Du ganz locker abwinkst, wenn jemand ein Video dreht, welches das gleiche Auto zeigt, wie das, was Du zum ersten mal gefahren und schätzen gelernt hast, und dieser dann mal eben nur aus lauter Lust am Destruktiven sich anschickt das zu zerstören.)

Und es dürfte eigentlich normal sein, dass man für so ein bescheuertes Video, welches die Zerstörung eines Amigas zeigt, hier wenig Verständnis erntet. Ich bin nämlich immer noch der Meinung, dass es sich hier um ein Amiga-Forum handelt.

Aber dafür, dass sich nur ein paar kleine Rotzlöffel ihren Spaß an dumpfer Zerstörungswut ausleben, wird das hier sogar als Kunst interpretiert, nur um politisch Korrekt zu werten. Das empfinde ich als Merkwürdig. Aber das ist vielleicht auch nur eine weitere Facette unserer Überfluss- und Wegwerfgesellschaft.
Die Schriftzüge an einem Straßenbahnfenster, aufwändig mit einem Schlüssel geritzt, empfinde ich auch nicht als Kunst, nur weil ich in Opposition zu vorherrschenden Meinung gehen will.

Ich finde es eben nun mal bescheuert, Dinge zu zerstören nur um des Zerstörens willen und das dann auf Video aufzunehmen, um dann im Netz einen auf dicke Hose zu machen und auf den Voyerismus anderer zu hoffen. Das Verhalten ist für mich dumpf und verroht.

Weil die Spinner wahrscheinlich auch kein Problem damit haben, etwas zu zerstören, was nicht ihnen gehört.

Und was das bedeutet braucht man nur an der nächsten Bushaltestelle um die Ecke zu betrachten.

Insofern verwundert es mich, dass hier eine so lange Diskussion um Haarspaltereien geführt wird. Und ich fände es absolut falsch die Idioten auch noch einzuladen, weil das ihnen die Aufmerksamkeit gibt, die sie haben wollen.


--
--
Amiga 1000 Forumsfraktion
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga


[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 30.09.2006 um 10:20 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 12:14 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Ich finde es eben nun mal bescheuert, Dinge zu zerstören nur um des Zerstörens willen[...]


Zustimmung...

(Ausser natürlich es ist ein AtariST... :D ;) Ne... nicht wirklich :) )

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Band: http://www.TERATOM.de - Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Privat: http://www.TerAmigA.de.vu - Profession: http://www.Xavo.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2006, 21:37 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Flinx

> Glaube ich nicht. Was sollten viele Funktionen, die potentiell zur
> Verfügung stehen, mit der Responsibilität zu tun haben?
> Das liegt eher an den grundsätzlichen Prinzipien, nach denen mit
> Ereignissen innerhalb des Systems umgegangen wird, und an der
> Anzahl von Abstraktionsschichten, die zwischen der Hardware und der
> obersten Softwareschicht liegen. Beides läßt sich effizienter
> programmieren, als es derzeit bei Windows gemacht wird. Dort hat
> man die Prioritäten auf leichte Wartbarkeit und leichte Anpassung
> an unterschiedliche Hardware gelegt, und beim Nutzerinterface auch
> ein paar zweifelhafte Entscheidungen getroffen.

Alles richtg. Trotzdem kannst Du mir nicht erzählen, dass ein "XP-like" AmigaOS, im Sinne von gleicher Funktionsumfang, inklusive dafür erstellter Software mit dem Umfang von Software für XP auf einem Standard-Classic-Amiga ebenso responsible wäre, wie AOS3.x. Hat schließlich auch was mit Datenmengen zu tun. Ich sag ja nicht, dass es 4GHz und 2G RAM brauchen würde, damit man damit arbeiten kann. Das gilt nicht mal für XP.

Und selbst bei AOS3.x da durfte es gern fixer gehen. Wozu sonst Turobokarten, FastRAM und 24Bit-Grafikkarten mit ehemals reissendem Absatz? Du weißt doch selbst, dass auch Amiga erst mit erweiterter Hardware anfängt so richtig Spaß zu machen.

Ich sehe keinen Sinn darin, immer alles auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner bringen zu wollen. IMHO hat genau das ("muss auf einem nackten A500 laufen, darf kein FastRAM benötigen"), hat lange genug die Softwareentwicklung für AmigaOS gebremst.

> NT ist auch erst 13 Jahre alt, und von dem DOS-basierenden Krampf
> von vorher ist praktisch nichts übriggeblieben (die Emulation in
> der DOS-Box mal nicht mitgezählt).

Das ist richtig. Ich vermute jedoch, dass es ohne DOS und später 9x kein NT gegeben hätte. Hat sich eins aus dem anderen gergeben, auch wenns nicht direkt miteinander "verandt" ist. Die Erfahrungen aus DOS und 9x werden in NT eingeflossen sein.

Kann mich da natürlich auch irren. Bei XP heißt es "Copyright 1985 - 2005, Microsoft Corporation".

@CASSIUS1999:

> Richtig. Das ist eben das Problem, welches Du in dieser Diskussion hast.

> Es gibt eben Leute, die eben in der Beziehung anders denken.

Hehe, nein. U.a. Du hast ein Problem damit, dass andere das anders sehen als Du. Deshalb fängst Du jetzt schon wieder von vorne an. Man könnte konträre Aussagen auch einfach nur so stehen lassen und die andere Meinung akzeptieren. So wie Du von anderen erwartest, Deine Meinung zu akzeptieren. Aber nein. Es wird wieder Überzeugungsarbeit geleistet. Man soll gefälligst so denken wir Du. Weshalb solche Threads nie enden. :)

Kann Dich beruhigen. Jeder darf darüber denken, was er will. Ich hab nur meine Meinung dazu dargelegt und zu erkären versucht. Mehr nicht. Mit der muss sich niemand identifizieren, wenn er das nicht will.

Wenn Du da mehr hineininterpretieren willst, ist das Dein Problem, nicht meins.

> Und wenn die halt mit so einem Gerät aufgewachsen sind dann haben
> die eine andere Beziehung dazu.

Ich bin mit den Anfängen des Fensehens aufgewachsen. Soll ich mich jetzt über jeden Fernseher aufregen, der zerschreddert wird?

> (Und du kannst mir nicht erzählen, dass Du ganz locker abwinkst,
> wenn jemand ein Video dreht, welches das gleiche Auto zeigt, wie
> das, was Du zum ersten mal gefahren und schätzen gelernt hast, und
> dieser dann mal eben nur aus lauter Lust am Destruktiven sich
> anschickt das zu zerstören.)

Das erste Auto habe ich höchst persönlich zum Schrottplatz gebracht. Warum? Weils halt nur noch Schrott war. Okay. Gab wenigstens noch 500 DM auf die Kralle dafür. Insofern wars wohl sinnvoller, als kaputtkloppen.

Das hätte aber sicher auch Spaß gemacht. ;)

> Und es dürfte eigentlich normal sein, dass man für so ein
> bescheuertes Video, welches die Zerstörung eines Amigas zeigt, hier
> wenig Verständnis erntet. Ich bin nämlich immer noch der Meinung,
> dass es sich hier um ein Amiga-Forum handelt.

Wir sind hier zwar im "Get a Life" Board des Forums auf AN, was explizit kein Amiga-Board ist. Aber Du wirst das wohl nie auseinanderhalten können.

Ich wundere mich auch nicht, dass das Video von manchen hier so abgelehnt wird. Im Gegenteil. Damit war zu rechnen. Doch ob nun z. B. ein Amiga oder PC zerschlagen wird, macht für mich schon mal keinen Unterschied. Ich habe halt eine andere Sichweise dieser Dinge, mit der ich auch offenbar nicht ganz allein dastehe.

> Aber dafür, dass sich nur ein paar kleine Rotzlöffel ihren Spaß an
> dumpfer Zerstörungswut ausleben, wird das hier sogar als Kunst
> interpretiert, nur um politisch Korrekt zu werten. Das empfinde ich
> als Merkwürdig. Aber das ist vielleicht auch nur eine weitere
> Facette unserer Überfluss- und Wegwerfgesellschaft.
> Die Schriftzüge an einem Straßenbahnfenster, aufwändig mit einem
> Schlüssel geritzt, empfinde ich auch nicht als Kunst, nur weil ich
> in Opposition zu vorherrschenden Meinung gehen will.

> Ich finde es eben nun mal bescheuert, Dinge zu zerstören nur um des
> Zerstörens willen und das dann auf Video aufzunehmen, um dann im
> Netz einen auf dicke Hose zu machen und auf den Voyerismus anderer
> zu hoffen. Das Verhalten ist für mich dumpf und verroht.

> Weil die Spinner wahrscheinlich auch kein Problem damit haben,
> etwas zu zerstören, was nicht ihnen gehört.

> Und was das bedeutet braucht man nur an der nächsten Bushaltestelle
> um die Ecke zu betrachten.

Interessant was für gesellschaftsumfassende Zusammenhänge Du aus so einem harmlosen Video herleitest. Der Verhaltensforscher in Dir? ;)

Keiner hier hat das als Kunst bezeichnet. Der Begriff Kunst tauchte in ganz anderem Zusammenhang auf, als Antwort auf einen Beitrag von pixl. Du solltest wirklich mal darauf achten, in welchem Kontext was geschrieben wird.

Zum Video: Ein paar Jungs, die einen Monitor und einen Amiga auf einem Privatgelände kaputtwerfern, sind auch noch lange keine Vandalen die alles zerstören was ihnen in die Finger kommt. Du drückst schienbar gern mal Stempel auf. Mach mal halblang. Ich war in dem Alter auch nicht gerade zimperlich mit manchen Sachen. Es ist immer noch gut möglich, dass Monitor und Rechner ohnehin schon hinüber waren. Und falls nicht, bleibt es immer noch nur das Zerstören eigenen Eigentums, für das sie wohl keine Verwendung mehr hatten. Nicht mehr, nicht weniger. Daraus den nahenden Untergang der menschlichen Gesellschaft abzuleiten, halte ich für weit, weit, weit übertrieben. Mach mal nicht mehr draus, als es ist.

Aber wenn Du unbedingt gesammt soziale Zusammenhänge willst: Im Zweifel ist es mir weit lieber, sie hauen ihre Amigas kaputt, als dass sie mit rechtsradikalen "Jugend-Clubs" durch die Wälder ströfen und HJ spielen.

> Insofern verwundert es mich, dass hier eine so lange Diskussion um
> Haarspaltereien geführt wird. Und ich fände es absolut falsch die
> Idioten auch noch einzuladen, weil das ihnen die Aufmerksamkeit
> gibt, die sie haben wollen.

Na ja, was das Haare spalten betrifft, bist Du anderen weit voraus. Jetzt muss es schon Kritik an der Jugend insgesamt und der Niedergang der menschlichen Moral sein, damits auch wirklich dramatisch wird. :)

Viel Spaß noch weiter. Ich werde das nicht weiter druchkauen. Denn ich akzeptiere Deine Meinung und die jedes anderen dazu. Auch wenn sie nicht der meinen entspricht. Nur erwarte von mir nicht, dass ich meine Meinung ändere, nur weil sie Dir oder jedman anderem nicht gefällt. Das erwarte ich umgekehrt auch von keinem anderen.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 30.09.2006 um 21:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Wers mag... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.