amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Cd-maker nicht mehr zu bekommen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

01.10.2006, 12:47 Uhr

platon42
Posts: 400
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Maja:
@platon42:
> Nero kann keine RockRidge-Extensions.

Aus dem Handbuch zu Nero 6 Burning ROM:
"Es können auch in Fremdformaten vorliegende Tracks gespeichert werden. Da wären beispielsweise Tracks, die im Apple Macintosh HFS-Format aufgezeichnet sind. Auch solche Tracks können von Nero gesichert und gebrannt werden. Dies gilt auch für so genannte "Hybrid-CDs", die sowohl Macintosh HFS- als auch ISO-Daten enthalten. Beim dateiweisen Kopieren auf einen PC wären dabei die Macintosh-Informtionen unwiederbringlich verloren. Dies gilt ebenso wie für einige Erweiterungen des ISO-Formates wie z. B. den "Apple Exstensions" oder etwa auch den Unix-"Rockrigde Erweiterungen". Wird dagegen der Weg über Track speichern eingeschlagen, so bleiben dabei die gesamten Informationen des Daten-Tracks erhalten."

Nein, HFS selbst erstellen kann Nero nicht.


So jetzt die Übersetzung der Anleitung für Dich, Maja:
Da steht: Nero kann keine Rockridge Extensions und auch kein HFS-Images erzeugen. Datentracks roh zu kopieren ist ja wohl das mindeste, was eine Brennersoftware kann -- allerdings auch nutzlos, wenn man z.B. eine zweite Session beschreibt, da dann der Startblock nicht stimmt. Nero ist also so nutzlos wie ein Käsebrot, wenn man eine Standard-ISO9660 CD mit RockRidge erstellen will, um sie z.B. unter den diversen Unixen zu nutzen. Oder sonst einem vernünftigen Betriebssystem, dass sich an standards hält und diese nicht ständig neu erfindet (wie z.B. Joliet...). Nero ist bzgl. ISO9660 Unterstützung ein Armutszeugnis. Genauso wie der Internet Explorer, der PNGs nicht vernünftig darstellen kann.

Zitat:
> Nero kann keine beliebig gemixten CDs. Z.B. 1. Track Daten und
> darauffolgende Tracks Audio innerhalb von /einer/ Session.

Wozu das? Was Du da beschreibst, passt in keines der "bunten Bücher".


Schonmal eine CD32 CD mit Daten und Audiotracks gesehen? Gibt auch eine Reihe von kommerziellen Scheiben, die das benutzen -- manchmal auch als Datentrack nach dem letzten Audiotrack.

Zitat:
Das wäre weder CDDA noch CD-ROM noch sonst was. Sich an die Specs halten hilft, dass auch andere Geräte mit der Scheibe noch was anfangen können.

Hybrid-CDs sind Standard. Das Yellow Book gibt nicht vor, dass man Mode 1 und Mode 2 nicht mischen dürfte.

Zitat:
... und wie oft brauchst du das in der Praxis? Ich kann mich nicht daran erinnern, das jemals gebraucht zu haben.

Habe früher öfter AudioCDs erstellt mit einem Datentrack, wo die Dinger aus Convenience auch als MP3 enthalten waren.

Zitat:
> Ach ja, kann Nero alte Datentracks einfach in eine neue Session
> unter einem beliebigen Pfad einbinden? MakeCD kann das.

Du meinst, eine neue Session erstellen, wobei der Name der CD geändert wird und die Daten aus der alten Session dorthin übernehmen oder Daten aus der alten Session in neue bzw. anders benannte Ordner einer neuen Session übernehmen? Ich frag mich zwar, wozu das gut sein sollte (ausser, man kann sich nicht entscheiden), darum hab ich das wohl auch noch nie gemacht. Auch auf dem Amiga nicht. Doch wüsste ich nicht, warum Nero das nicht können soll.


Genau das meinte ich. Das hat den Vorteil, dass man z.B. inkrementelle Backups erzeugen kann (die alten Daten aus der alten Session werden ja nicht neu geschrieben, sondern können von der neuen Session benutzt werden). Nochmal langsam zum Mitschreiben: Die Daten aus der alten Session werden nicht kopiert.

Wenn Nero also nicht die Fähigkeit hat, den Inhalt einer alten Session in die neue Session mit zu übernehmen bei der Erstellung des FS, dann kann Nero das nicht. Punkt.

--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2006, 18:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@platon42:

> So jetzt die Übersetzung der Anleitung für Dich, Maja:
> Da steht: Nero kann keine Rockridge Extensions und auch kein HFS-Images erzeugen.

Wenn Du den zitieren Absatz bis zu Ende gelesen hättest, hättest Du den Satz von mir gelesen der da steht und lautet....

"Nein, HFS selbst erstellen kann Nero nicht."

... und Dir viel Tipparbeit erpsart.

Wenn es kein HFS erzeugen kann, kann es logischerweise auch kein RockRidge erzeugen.

Das ist nur ein Problem, wenn man das braucht. Warum Nero das nicht kann? Weil Windows nicht auf Unix baisert. Nun ist das für die Nutzer von Nero unter Windows auch kein Problem.

Möglich, dass die Linux-Version von Nero das irgenwann kann. Keine Ahnung. Denkbar wäre das, weil es dort grundsätzlich möglich wäre.

Ansonsten nimmt man unter Windows halt UAE und MakeCD. ;)

> Hybrid-CDs sind Standard. Das Yellow Book gibt nicht vor, dass man
> Mode 1 und Mode 2 nicht mischen dürfte.

Natürlich darf man Mode 1 und 2 (Daten und Audio-Tracks) auf einer CD mischen. Allerding nicht so, wie Du das beschrieben hast. Entweder man brennt Mode 1 oder Mode2/XA. Bei Mode2/XA kann man Daten und Audio mischen wie man lustig ist. Kreuz und quer, hin und her. Das geht mit jeder Brennersoft.

Ich frag mich, wo Dein Problem ist.

> Das hat den Vorteil, dass man z.B. inkrementelle Backups erzeugen
> kann (die alten Daten aus der alten Session werden ja nicht neu
> geschrieben, sondern können von der neuen Session benutzt werden).
> Nochmal langsam zum Mitschreiben: Die Daten aus der alten Session
> werden nicht kopiert.

Unveränderte Dateien brennt Nero auch nicht erneut. Wozu sollte es das tun?

Einfache Brennprogramme werden auf PCs jedoch nicht für System-Backups genutzt. Weil das damit da schlicht nicht möglich ist. Nee, das ist kein Problem. Auch kein Nachteil. Dafür gibt es besser Software, die inkrementelle Backups nach Zeitplan automatsich im Hintergrund erledigen.

Isset jetzt jut? Wer hat eigentlich damit gedroht, Dir MakeCD wegnehmen und gegen Nero austauschen zu wollen, dass Du so aggressiv bist? :look:

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 01.10.2006 um 18:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2006, 18:54 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
Mal ne andere Frage zwischendurch:
Wenn man mit so einem IDE/UWSCSI - Adapter einen DVD-Brenner
anschliesst, kann dann MakeCD eine Daten-DVD brennen ?
Mir geht es dabei hauptsächlich um Backups nicht so sehr um Video-DVDs o.ä.


--
mfg - lippi --- Mario Lippert
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2006, 19:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Lippi:

Theoretisch ja. Amiga-IDE ist kein Geschwindigkeitswunder. Brennen wird also seine Zeit brauchen. Sicher wird Dir auch noch jemand praktische Erfahrungswerte mitteilen können.

MakeCD kann leider kein DVD.

Aber guckst Du da: http://www.tbs-software.com/fp/welcome.phtml

Unter "Requirements" findest Du eine Liste von gesteteten Brennern.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2006, 19:39 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Maja: Danke Dir.


--
mfg - lippi --- Mario Lippert
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2006, 20:45 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Lippi:

Das mit IDE war natürlich Quatsch. Du willst den Brenner ja an UWSCSI anschließen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2006, 21:43 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
@Maja:

Ich weiss :-)
Ich wollte Dich jetzt mal nicht berichtigen :-))
--
mfg - lippi --- Mario Lippert
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2006, 23:58 Uhr

platon42
Posts: 400
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Maja:
@platon42:
"Nein, HFS selbst erstellen kann Nero nicht."

... und Dir viel Tipparbeit erpsart.

Wenn es kein HFS erzeugen kann, kann es logischerweise auch kein RockRidge erzeugen.


Ist das Frauenlogik?

[ ] Du weißt, was ein Dateisystem ist?
[ ] Du weißt, was ISO9660 ist?
[ ] Du weißt, was HFS ist?
[ ] Du weißt, was RockRidge-Extensions sind?

Zitat:
Das ist nur ein Problem, wenn man das braucht. Warum Nero das nicht kann? Weil Windows nicht auf Unix baisert. Nun ist das für die Nutzer von Nero unter Windows auch kein Problem.

AmigaOS basiert weder auf Unix, noch auf Windows. Trotzdem kann es ISO+RR, HFS und inzwischen auch Joliet.

Sagt mal, was wollt ihr eigentlich? Erst fragen, was Nero nicht kann, was MakeCD kann und dann blöde "Abers" bringen?

Den Rest des Postings beantworte ich jetzt nicht, das ist mir, ehrlich gesagt, etwas zu blöd. Offensichtlich mangelt es Maja an irgendwelchen Fähigkeiten, um die dort stehenden Aussagen zu erfassen. Schöner wäre es, wenn man keinen Schwachsinn erzählen würde, aber gegen Merkbefreitheit kann ich auch nichts machen.

--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2006, 00:06 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
> Sagt mal, was wollt ihr eigentlich?

Das könnte man Dich genau so fragen. Gehts eigentlich noch?

:sleep:

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 02.10.2006 um 00:10 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2006, 14:49 Uhr

Lippi
Posts: 1247
Nutzer
Merkwürdig, dass hier neurdings jede Diskussion in Beschimpfungen enden muss !

Ich glaube, einigen ( und dem Forum an sich ) würde es guttun, die Tastatur ab und zu NICHT anzustecken und nur die Maus zu benutzen !

(bedeutet: nur Lesezugriff :rotate: )
--
mfg - lippi --- Mario Lippert
Infokanal-tv.de     infokanal@t-online.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.10.2006, 09:47 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
> Sagt mal, was wollt ihr eigentlich?
Das könnte man Dich genau so fragen. Gehts eigentlich noch?

Du merkst leider wirklich nichts :-( Soviel Schmarrn zu lesen tut wirklich weh.
Was HFS mir RR zu tun haben soll, ist mir schleierhaft. Das Nero das nicht unterstützt ist ein Armutszeugnis für das Programm, auch wenn Du es nicht wahrhaben willst bzw. kannst.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.10.2006, 10:05 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Make CD kann DVDs beschreiben.

Habe es selber schon probiert und mir eine Verbatim mit 4,7 GB geholt, und MakeCD nutzt dann halt die volle Größe. Die DVD wird dann halt als riesige CD eingebunden.

Ob es allerdings auch Doublelayer kann wage ich zu bezweifeln (leider), ansonsten gibts ja auch noch Frying Pan.

Und das sich Windows-Programme einen feuchten Dreck um andere Betriebssysteme kümmern, ist meiner Meinung nach volle Absicht. Und das schon seit Jahren.

rbn

--
... mehr erfahren?

http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUGG (Pegasos User Group Germany)

http://www.pegasosforum.de/

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.10.2006, 04:01 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@gni:

> Du merkst leider wirklich nichts :-( Soviel Schmarrn zu lesen tut wirklich weh.
> Was HFS mir RR zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.

Nun, sich Irren ist bekanntlich menschlich, wie schon die alten Römer wussten. Du könntest es mir ja erklären und mit Wissen glänzen. Doch wenn Du satt dessen lieber den erhabenden Klugshitter spielst, hab Spaß dabei. Wenn Du Dich gern selbst klein machst, bitte.

> Das Nero das nicht unterstützt ist ein Armutszeugnis für das
> Programm, auch wenn Du es nicht wahrhaben willst bzw. kannst.

An welcher Stelle habe ich das überhaupt bewertet? Es sind andere, die hier, aus welchem Grund auch immer, krampfhaft eine Wertigkeit für etwas herleiten wollen, was für die Nutzer von Nero überhaupt nicht von Belang ist. Denn wäre es das, würden sie Nero nicht nutzen, zumnindest aber nicht nur Nero.

Und warum tut Ihr das? Warum bewertet ihr Software, die Ihr überhaupt nicht nutzen wollt? Was soll das? Die alte Suche nach dem, was der Amiga kann was andere nicht können? Und wozu soll das wieder gut sein? Der Amiga ist auch ohne Euer Gekrähe ein toller Computer. Nur seine User erscheinen zuweilen etwas neben den Seilen. Was dem System leider nicht gut tut.

Wenn Ihr Euch mit Amiga nur noch wohl fühlt, wenn mit dem was geht, was mit Windows nicht geht und ihr andere damit niedermachen wollt, dann - entschuldigung - habt Ihr ein Problem. Nicht ich. Ich habe hier nur auf Fragen geantwortet. Dabei habe ich offenbar Fehler gemacht. Und was kommt? "Ächtbätsch, doofe Kuh, tralala."

Sagt mal, wie alt seid Ihr eigenlich? Ich bin hier offenbar in einer 5 Klasse an einer Provinzschule gelandet. *kopfschüttel*

@rbn

> Und das sich Windows-Programme einen feuchten Dreck um andere
> Betriebssysteme kümmern, ist meiner Meinung nach volle Absicht. Und
> das schon seit Jahren.

http://www.cdeverywhere.com/m/updates.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.10.2006, 19:48 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Maja: Danke für den Tipp.

Sieht ganz nett aus. Jetzt bräucht man nur noch nen gutes Java Plugin für Sputnik ... Aber warten wir erstmal ab, bis Sputnik selber endlich (hoffentlich bald) in unsren Orbit einschwenkt ...

rbn

--
... mehr erfahren?

http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUGG (Pegasos User Group Germany)

http://www.pegasosforum.de/

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.10.2006, 23:50 Uhr

G60Master
Posts: 601
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Diesen Satz solltest Du noch mal überarbeiten.


Wozu?

Das ist doch Xmal behandelt und dementiert worden!

Zitat:
Was hat Nero mit an Microsoft angepasst zu tun?

Oh,die stecken M$ so tief im A***h wie in den 90ern die FDP dem Kohl!

Nero stammt nicht von Microsoft.[/quote]

Ist bekannt,ändert aber nichts an der Tatsache das man genau die selben Geschäftsgebahren und Bevormundungen an den Tag legt! :)

Zitat:
Und Nero gibts auch für Linux.

Ist ebenfalls bekannt,aber nicht wirklich richtig!

Das ist eher ein Abfallprodukt und Testschuß um gegenüber M$ möglicherweise im Linux-Markt überleben zu können da muß man aber noch seeeehr viel tun bis das ein Nero für Linux ist! ;)
--
G60Master


A2000|MB6.0|P5-EX-2040|68060-75MHz|128MB|X-Surf-3|Picasso 4|4MB

A2000|MB4.3|GVP2060|68060-66MHz|64MB|GuruRom 6.14|X-Surf-2|CV64/3D|4MB


A3000D-Towerumbauprojekt,in Arbeit!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 00:50 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@gni:
> Was HFS mir RR zu tun haben soll, ist mir schleierhaft. Das Nero das
> nicht unterstützt ist ein Armutszeugnis für das Programm, auch wenn Du
> es nicht wahrhaben willst bzw. kannst.

Deiner Ansicht nach. :) Meiner Meinung nach ist Nero ein Brennprogramm für Alltags-Nutzer. Da Rockridge unter Windows nicht die geringste Bedeutung hat (und damit für ca. 95 Prozent aller Desktop-User nicht), sehe ich keine Priorität für dessen Implementierung. Würde es eingebaut werden, wäre es m.E. ganz nett, aber mehr auch nicht. Gleiches gilt für HFS-Support.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.10.2006 um 00:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 12:41 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
Da Rockridge unter Windows nicht die geringste Bedeutung hat (und damit für ca. 95 Prozent aller Desktop-User nicht), sehe ich keine Priorität für dessen Implementierung. Würde es eingebaut werden, wäre es m.E. ganz nett, aber mehr auch nicht.


Prima, da eh jeder Windows und Windows-Software benutzt, warum nicht gleich nur proprietäre Microsoft-Formate benutzen? Nieder mit HTML und portablen Textdokumenten, kann man doch alles als Word-Dokumente speichern. Weg mit den lästigen und überflüssigen Audio- und Video-Formaten, WMA und WMV reichen doch völlig.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 15:17 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@schluckebier:
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
Wenn jeder Marktführer im Windows-Bereich selbst die exotischsten Standards unterstützen würde, die 95 Prozent aller User niemals brauchen werden, dann mein Beileid den Konkurrenten, für die es dann nahezu unmöglich wäre, sich eine Nische zu erobern. Nero ist eine Software für den "Otto-Normal-User", nicht für irgendwelche Ersteller von Linux- oder Mac-CDs. Eine Brennsoftware für solche, wenn sie die CDs aus irgendwelchen Gründen unter Windows erstellen wollen, hat Maja ja erwähnt.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.10.2006 um 15:25 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 15:42 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
Wenn jeder Marktführer im Windows-Bereich selbst die exotischsten Standards unterstützen würde,


Du hältst also Rock Ridge und HFS für "exotischste Standards"?

Zitat:
die 95 Prozent aller User niemals brauchen werden, dann mein Beileid den Konkurrenten, für die es dann nahezu unmöglich wäre, sich eine Nische zu erobern.

Verstehe, die Nichtunterstützung dieser exotischsten Standards ist also nur eine nette Geste von Nero, damit die Konkurrenz auch was zu verkaufen hat. Wirklich eine sehr rücksichtsvolle Firma. :o)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 15:46 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@schluckebier:
> Du hältst also Rock Ridge und HFS für "exotischste Standards"?

Nicht nur halten, es sind im Desktop-Bereich sehr exotische Standards. Sollte Windows irgendwann mal deutlich an Marktanteilen an Linux verlieren und Linux zu dem Zeitpunkt noch auf Rockridge setzen, wird spätestens dann auch der Marktführer der Windows-Brennprogramme Rockridge-Support erhalten - verlass dich darauf. :)

> Verstehe, die Nichtunterstützung dieser exotischsten Standards ist also
> nur eine nette Geste von Nero

Das habe ich nicht gesagt. Probleme für Anbieter von Speziallösungen wären aber die Folge. Nero (und auch die meisten anderen Marktführer) konzentrieren sich auf die Masse - für die restlichen fünf bis zehn Prozent gibt es Speziallösungen, und das finde ich aus dem genannten Grund auch gut und richtig so. Ansonsten wäre die Monokultur im Softwarebereich (noch) größer.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.10.2006 um 15:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 16:38 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@schluckebier:
> Du hältst also Rock Ridge und HFS für "exotischste Standards"?

Nicht nur halten, es sind im Desktop-Bereich sehr exotische Standards. Sollte Windows irgendwann mal deutlich an Marktanteilen an Linux verlieren und Linux zu dem Zeitpunkt noch auf Rockridge setzen, wird spätestens dann auch der Marktführer der Windows-Brennprogramme Rockridge-Support erhalten - verlass dich darauf. :)


Ermh... wenn wir hier schon anfangen, in Sachen CD-Standards Erbsen zu zählen:

RockRidge ist DER Standard für CD-Dateisysteme, auf dem andere "Standards" (sprich: Spezial-Lösungen) wie HFS und Joliet aufsetzen sollten (die beiden verbiegen das aber eher nach Gusto, daher sollten).

Ein kleiner Blick in die entsprechenden Dokumentationen zu CD-Dateisystem-Standards (also die tatsächlichen, nicht die marktfaktischen!) hilft bei der Aufklärung sicherlich weiter.

MakeCD bzw. alle "modernen" Brennprogramme für AmigaOS benutzen (wie es sein sollte) ISO/RockRidge als Basis und erweitern dieses um z.B. die AmigaOS-eigenen Dateiattribute. Das hat zur Folge, daß die Basis-Informationen zu einer Datei auf CD weiterhin für z.B. Linux-Systeme (aber auch Windoof und MacOS) lesbar bleiben, ohne daß es zu Konflikten durch die Erweiterungen kommt (die Erweiterung wird schlicht ignoriert).

Das Ende vom Lied: RockRidge ist für alle Systeme (selbst für die "exotischen", wie eben Windows mit Joliet) der kleinste gemeinsame Nenner.

Das durch die enorme Verbreitung von Windows mehr Joliet-konforme CDs gebrannt werden macht aber noch lange keinen "Standard" im tatsächlichen Sinn. Der wird woanders definiert, u.A. im schon genannten "Yellow Book" und einigen anderen Standardisierungsverfahren und -Dokumentationen.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 17:11 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@whose:
> RockRidge ist DER Standard für CD-Dateisysteme

Vielleicht definierst du "DER Standard" etwas anders als ich. :) "DER Standard" ist für mich nichts Theoretisches, sondern was in der Praxis die größte Bedeutung hat. Und das ist im Desktop-Bereich aufgrund des 95-Prozent-Marktanteils von Windows und der dort nicht vorhandenen Rockridge-Unterstützung nun mal Joliet. :)

> RockRidge ist für alle Systeme (selbst für die "exotischen", wie eben
> Windows mit Joliet) der kleinste gemeinsame Nenner.

Das wäre so, wenn Windows Rockridge-Extensions lesen könnte, was aber nun mal nicht der Fall ist (und das halte ich - anders als den fehlenden Rockridge-Support in Nero - in der Tat für ein erhebliches Defizit - aber eines, das der User nun mal nicht ändern kann). Der naheliegendste gemeinsame Nenner ist daher Joliet, was wohl jedes Linux-Programm unterstützt - eben weil Linux nun mal im Desktop-Bereich so einen kleinen Marktanteil hat und es etliche Linux-User gibt, die aus unterschiedlichsten Gründen eine CD mit guter Windows-Dateinamenunterstützung brennen wollen. :)

> Das durch die enorme Verbreitung von Windows mehr Joliet-konforme CDs
> gebrannt werden macht aber noch lange keinen "Standard" im
> tatsächlichen Sinn. Der wird woanders definiert, u.A. im schon
> genannten "Yellow Book" und einigen anderen Standardisierungsverfahren
> und -Dokumentationen.

Also hatte ich Recht mit meiner obigen Mutmaßung. Für mich ist "Standard" nichts, was in Büchern steht, sondern was in der Praxis von Bedeutung ist. In Büchern steht viel, was nach meiner Definition niemals Standard geworden ist oder werden wird. Du magst das gern anders sehen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.10.2006 um 17:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 18:59 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@CarstenS:
>> in der Tat für ein erhebliches Defizit - aber eines, das
>> der User nun mal nicht ändern kann

Zumindest gibt es AFAIK Zusatzsoftware, die das lesen kann. ISO-Buster kann das laut Featureliste.Iso-Buster

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 20:56 Uhr

xig0
Posts: 170
Nutzer
ISO9660 (Level2/3) ist der Standard. Joliet als auch Rockridge sind
imho nur Erweiterungen um OS-spezifische Eigenheiten (Eigentümer,
Protectionbits, Characterset, symlinks usw.) erhalten zu können und
damit möglichst exakte Kopien (Backups) zu gewährleisten.

Warum sollte ich an einem WinXP-Rechner meine Backups mit
ISO9660+Rockridge brennen, wenn ich dann nur noch ein "fast"
exaktes Backup habe? Das gleiche gilt für Linux und Joliet.

--
I'm :boing: n this earth - n :boing: t in it!



[ Dieser Beitrag wurde von xig0 am 06.10.2006 um 20:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2006, 23:19 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Kinners, was soll das Ganze überhaupt? Was machen die meisten denn mit Nero? Ihre Dateien archivieren. AudioCDs, VideoCDs und DVDs brennen. Um die Resultate wo zu nutzen? Auf ihrem eigenen Rechner, Zwecks Datenaustausch mit anderen, die ebanfalls Windows-Rechner verwenden, in stand-alone CD- und DVD-Playern. Dafür braucht kein Mensch Rockridge Extensions. Also vermisst das da auch kaum jemand in Nero. Es wird in der Regel überhaupt nicht gebraucht.

Und wer es dort doch vermisst, der weiß, wie er diesen Mangel beheben kann. Es gibt genug andere Sofware, die das kann. Das Programm unter dem Link oben ist nur ein Beispiel.

Ihr rauft Euch hier die Haare für etwas, was in der Welt da draussen überhaupt kein Problem ist. Hier wurde von Beformundung durch Softwarehersteller geschrieben. Das ist doch völliger Quatsch. Jeder ist frei, die Software zu nutzen, die seinen Ansprüchen am nächsten kommt. Wer eine andere Lösung braucht, der findet eine solche auch. Also nicht immer gleich behaupten, das gibt es da nicht, nur weil der Markführer es nicht anbietet.
Was im übrigen auch gut und richtig ist, denn, wie CarstenS schon so richtig anmerkte, wenn Marktführer durchweg nur eierlegende Wollmilchsäue verkaufen würden, es würde für jeden Bereich wahrscheinlich nur noch eine einzige Software von einem einzigen Anbieter geben. Die Folge wäre eine Monokultur mit einer Hand voll Herstellern, die in ihrem Segment das Monopol halten würden. Keine Chance für alternative Anbieter. Das würde es auch Shareware fast umöglich machen, Anwender zu finden. Das kann nun wirklich nicht in eurem Sinne sein.

Also mal in sich gehen und nachdenken, bevor man die Nase über Hersteller rümpft, die halt nur die Bedürfnisse ihrer Kunden erfüllen (das, was die nachfragen) und keine extra Eier legen, die ihnen nur Kosten verursachen aber keinen einzigen Kunden mehr bringen würden.

Mir ist in diesem Forum manchmal wirklich nicht so recht klar, wer genau wen bevormunden will. Jedenfalls scheinen ein paar hier sich berufen zu fühlen, andere wegen der Software die sie nutzen für dämlich zu erkären. ;)

Menschenskinder, es gibt für Windows so viel Brennsoftware. Und hier wird sich über Nero der Wolf diskutiert. Habt ihr kein anderes Feindbild. Ist schon schade, dass es keine Ataris mehr gibt. :P

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2006, 11:26 Uhr

platon42
Posts: 400
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Maja:
Jedenfalls scheinen ein paar hier sich berufen zu fühlen, andere wegen der Software die sie nutzen für dämlich zu erkären. ;)


Nicht wegen der Software. Auch Mist schreiben ist erlaubt. Aber sich dann wie ein _PAB_ Stereotyp an diesem Blödsinn festzuhalten, das ist echt dämlich.

--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2006, 11:42 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von xig0:
Warum sollte ich an einem WinXP-Rechner meine Backups mit
ISO9660+Rockridge brennen, wenn ich dann nur noch ein "fast"
exaktes Backup habe? Das gleiche gilt für Linux und Joliet.


Du hast eh auch mit WindowsXP und Joliet nur ein "fast exaktes" Backup, weil diverse ntfs-Eigenheiten nicht unterstützt werden, aber viel mehr noch durch die Unterstützung von maximal 64 Zeichen im Dateinamen.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2006, 16:23 Uhr

xig0
Posts: 170
Nutzer
@Holger:

Ich ging davon aus, dass das (also möglichst exakte Backups von NTFS-Datenträgern) der einzige Grund für Joliet wäre. Gibt es
sonst irgendeine Daseinsberechtigung für Joliet?




--
I'm :boing: n this earth - n :boing: t in it!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2006, 00:02 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@platon42:

> Nicht wegen der Software. Auch Mist schreiben ist erlaubt. Aber
> sich dann wie ein _PAB_ Stereotyp an diesem Blödsinn festzuhalten, das ist echt dämlich.

Erkläre mal, was genau Du damit sagen willst und was _PAB_ hiermit zu tun hat, der in diesem Thread nicht auftaucht.

Wenn sich jemand in seinen Ausführungen irrt, wird lapidar und arrogant von "Mist erzählen" gefaselt und ganz nebenbei noch der Frust aus ganz anderen Themenbereichen und Diskussionen kompensiert. Du glänzt gerade nicht mit Sachlichkeit. Auf diese Art von "Diskussion" kann ich dankend verzichten. Wenn Dir danach ist blindwütig um Dich zu schlagen, tobe Dich bitte woanders aus.

@xig0

> Ich ging davon aus, dass das (also möglichst exakte Backups von
> NTFS-Datenträgern) der einzige Grund für Joliet wäre. Gibt es
> sonst irgendeine Daseinsberechtigung für Joliet?

Neben der allgemeinen Möglichkeit ISO-Einschränkungen zu lockern (Pfadtiefe >8 Verzeichnisse, >255 Zeichen für Pfadnamen, ISO ";1" Dateiversion nicht schreiben), kann man mit Joliet optional >64 Zeichen für Joliet-Namen wählen.

Ob das nun eine Daseinsberechtigung für Joliet ist, das zu beurteilen überlasse ich dem Betrachter. Ich bin der Meinung, für Backups von Festplatten sind speziell dafür entwickelte Programme besser geeignet, als eine reine Brennsotfware.

Zumindest für mich stellen exakte Backups von Festplatten nicht die Daseinsberechtigung von Brennsoftware dar. Wer das damit macht, tut sich IMHO unnötig Arbeit an.

Zumal ich CD(-RW)/DVD-(RW) nicht für ein geeignetes Backup-Medium für derart große Datenmengen halte, die sich obendrein verändern und Backups aktuell gehalten werden müssen. Auch da gibt es geeignetere Ziele; eine zweite Festplatte, ein externe Festplatte, von mir aus auch ein Bandlaufwerk oder ein entprechend großer USB-Stick. Hat den Vorteil, schnell und einfach lösch- bzw. wiederbeschreibbar zu sein und man muss nicht mit mehreren obendrein lansameren CDs/DVDs (bzw. -RWs) jonglieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Cd-maker nicht mehr zu bekommen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.