amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > CRC-Error bei XP... Was is'n das??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]

10.12.2006, 17:48 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
Hallo zusammen,

seit März 2006lief unser Notebook "Toshiba Satellite P100" hervorragend. Es war unser erster PC, da wir bisher "nur" einen PPC-Amiga nutzten. Auch das gab's noch anno 2006!

Ca. Mitte November allerdings fing es mit Fehlermeldungen, seltsamen Abstürzen etc. an, obwohl ich längere Zeit keine neuen Programme installiert hatte, wohl aber das T-Online DSL-Paket, etliche Windows-Sicherheitsupdates, die täglichen Updates von Norton Internet Security, Internet Explorer 7 etc. Ich spielte häufig "America's Army 2.6" online und hier gab es auch die ersten Fehlermeldungen:


LockRect failed: D3DERR_NOTAVAILABLE
History: UD3DRenderDevice::ReadPixels <- UD3DRenderDevice::Present <- UGameEngine::Draw <- UWindowsViewport::Repaint <- UWindowsClient::Tick <- ClientTick <- UGameEngine::Tick <- Level Border <- UpdateWorld <- MainLoop <- FMallocWindows::Free <- FMallocWindows::Realloc <- 706D7564 0 FArray <- FArray::Realloc <- 0*2 <- FMallocWindows::Free

oder

General protection fault!
History: UObject::ProcessEvent <- (AGP_HUD urban_assault.AGP_HUD, Function AGP.AGP_HUD.PostRender_Stage2) <- HUD Internal Failure: FPlayerSceneNode::Render <- FMallocWindows::Free <- FMallocWindows::Realloc <- 706D7564 0 FArray <- FArray::Realloc <- 0*2 <- FMallocWindows::Free


und AA blieb hängen oder ging einfach zu. Daraufhin installierte ich DirectX9c neu - brachte leider nichts, genauso wie eine Neuinstallation des Grafikkartentreibers für die NVidia GeForce Go 7600. Im Gegenteil, die Fehlermeldungen und Abstürze nahmen zu: critical errors, Windows-Bluescreen, schwerwiegende Windows-Fehler. Es ist echt zum verzweifeln, weil ich einfach nicht mehr weiterweiß!

Am Wochenende probierte ich den PCBooster5 auf Empfehlung eines Kollegen aus - seitdem kriege ich die Krise:

ich kann nicht einmal mehr Programme installieren, ohne dass es hier diese CRC-Errors beim Entpacken der Archive gibt. Egal, ob ich America's Army oder FarCry neu installieren möchte, stets diese CRC-Fehler beim Entpacken. Auch manuelles Enpacken erzeugt die gleichen Meldungen:

"Die für die Installation erforderliche Datei "Data1.cab" ist beschädigt und kann nicht verwendet werden. Dies deutet auf einen Netzwerkfehler, einen CD-Rom-Lesefehler oder auf ein das Paket betreffendes Problem hin." (bei Far Cry)

Lesefehler liegt mit Sicherheit nicht vor, auch sind die exe-Dateien nicht corrupt, wie es bei der Installation von AA hieß.

Hab ich ein Hardwareproblem (evtl. Speichermodul)?
Gibt es evtl. ein Problem beim Entpacken ins Verzeichnis TEMP?

Über Unterstützung freue ich mich riesig, gehört der Laptop doch meiner Freundin und sie ist nun nicht gerade erfreut über die ganze Geschichte. Das brandneue Norton Internet Security 2007 findet bzw. fand bisher übrigens keinerlei Viren, Spyware etc.

Danke schon mal im voraus für Beiträge. Ich bin nicht gerade der Windows-Profi und weiß nicht mehr weiter.
--
Gruß,
Festus

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:02 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
/Paranoia ein

AA ist doch dieses Bush-Propagandaspiel ? Nun, da wird sich wohl die CIA-Backdoor öffnen ;)

/Paranoia aus

Wenn das ganze Anfang November anfing:

hast Du noch ein Backup oder wenigstens einen Systemwiederherstellungspunkt (Start/Alle Programme/Zubehör/Systemprogramme/Systemwiederherstellung) aus der Zeit, als alles noch problemlos lief, damit Du probehalber das System zurücksetzen könntest ?

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg

God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 10.12.2006 um 18:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:19 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
@Wolfman:

Danke für diese Idee. Hab' ich schon probiert, die Wiederherstellung verschiedener Rücksetzngspunkte wurde aber jeweils abgebrochen und war nicht möglich... :-(

Eines fällt mir noch ein: ich habe nach vielen Fehlermeldungen vor zwei Wochen mit dem "Advanced Registry Doctor" zig fehlerhafte Verknüpfungen automatisch korrigieren lassen. Wirklich "korrigieren" oder kann das alles noch verschlimmert haben?
--
Gruß,
Festus

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:32 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Festus:
> Hab ich ein Hardwareproblem (evtl. Speichermodul)?

Möglich. Allerdings ist es untypisch, dass die Probleme bei dir offenbar immer bei denselben Aktionen auftreten.

Falls es doch ein Softwareproblem ist, könntest du mal probieren, mittels der Windows-CD das Betriebssystem zu reparieren: http://www.windows-tweaks.info/html/reparieren.html

> Gibt es evtl. ein Problem beim Entpacken ins Verzeichnis TEMP?

Nein, normalerweise nicht.

Mal eine ganz blöde Frage: Du hast auf allein Festplattenpartionen noch genug Platz, mindestens einige hundert MByte?

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 10.12.2006 um 18:36 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:36 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
@CarstenS:

Ebenfalls danke, Carsten! Ich habe hier keine eigentliche Windows-CD, sondern das XP war bereits komplett vorinstalliert. Daher haben wir lediglich eine sog. "Recovery-CD" erhalten, welche die HD formatieren und XP komplett neu installieren würde. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob dann auch alle mitgelieferten Tools von Toshiba etc. wieder "an Bord" wären?! Zudem kriege ich die Krise bei der Vorstellung, alle Sachen komplett neu einzurichten etc...

Von den 93 GB sind noch gut ca. 42 GB frei! ;-)
--
Gruß,
Festus

[ Dieser Beitrag wurde von Festus am 10.12.2006 um 18:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:37 Uhr

hjoerg
Posts: 3791
Nutzer
Zitat:
Original von Festus:
@Wolfman:

Danke für diese Idee. Hab' ich schon probiert, die Wiederherstellung verschiedener Rücksetzngspunkte wurde aber jeweils abgebrochen und war nicht möglich... :-(

Eines fällt mir noch ein: ich habe nach vielen Fehlermeldungen vor zwei Wochen mit dem "Advanced Registry Doctor" zig fehlerhafte Verknüpfungen automatisch korrigieren lassen. Wirklich "korrigieren" oder kann das alles noch verschlimmert haben?
--
Gruß,
Festus


Verschlimmert ja, leider.

Schau doch mal nach ob dieser DOC ein (REG)Backup angelegt hat.
Manche dieser Programme machen das automatisch.

Im übrigen würde ich solche Programme nicht unbedingt auf fertig installierten Systemen einsetzen.

Ansonsten könnte man vielleicht noch etwas mit
einer WindowsXP.CD-Reparatur(Neuinstallation->Reparatur) retten. Daten sichern!

EDIT: Mist der Carsten war schon schneller ;)

--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
(Bild) http://hjoerg.homepage.t-online.de/thumb.html


[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 10.12.2006 um 18:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:37 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Hi,

lade Dir mal die UltimatebootCD runter.

http://www.ultimatebootcd.com/

Die ISO brennen und dann davon "booten" ;) Hehe.

Darauf sind Tools zum Testen der Festplatte, des Speichers, der CPU usw. Du wirst einen Hardwaredefekt haben. Kann alles sein, hört sich nach Speicheradrssierungsfehler an, die aber nicht nur was mit den Speichermodulen zu tun haben können.

Also, fleißig testen.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:38 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Festus:
> Daher haben wir lediglich eine sog. "Recovery-CD" erhalten, welche die
> HD formatieren und XP komplett neu installieren würde.

Aber auch die müsste die Reparaturfunktion behalten. Dabei werden keine Drittherstellerdaten gelöscht.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 10.12.2006 um 18:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:56 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Das klingt nach einem Hardware-Problem. RAM, Festplatte, CD/DVD-Laufwerk. Bei Laptops kanns auch an einem schäwchelnden Akku bzw. Netzteil oder an Temperaturproblemen (Überhitzung) liegen.

Lass mal die Festplatte mit allen Optionen auf Fehler überprüfen. Und lasse auch mal den RAM prüfen -> http://www.memtest.org/.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 18:58 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
@CarstenS:

Auf der CD befinden sich:

i386 (Ordner)
03731R01.000 (Datei)
03731R01.001 (Datei)
03731R01.002 (Datei)
03731R01.CRC (Datei)
03731R01.tpa (Datei)
03731000 (Textdatei)
HDbase (ISO Image)
PEbase (ISO Image)
Setenv
Winnt.sif


Man muss die CD in den PC legen und ausschalten. Danach einschalten, F12 drücken und das CD-ROM/DVD-Lw auswählen. "Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm."

Zudem heißt es: "Warnung: beim Formatieren der Festplatte werden alle auf der HD gespeicherten Informationen gelöscht. Wenn Sie die Product Recovery Disc verwenden, verlieren Sie die gesamte installierte Software und alle anderen Dateien, de Sie seit dem Einrichten des Computers erstellt haben." Außerdem noch der Hinweis, dass vorinstallierte, zusätzliche Software extra installiert werden muss...

:-(

--
Gruß,
Festus

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 19:00 Uhr

Chrischan
Posts: 49
Nutzer
wie alt ist denn der laptop inzwischen ?

könnte auch gut sein, das es fehler sind, die durch temperatur entwicklung entstehen. Sprich zugestaubte lamellen des kühlers.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 19:02 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
@Maja:

Weiterhin danke an alle Helfer! Der Toshiba-Systemtest meldet "alles i.O."...
--
Gruß,
Festus

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 19:04 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
@Chrischan:

Gekauft im März 2006! Gut, der Lüfter bläst schon ab und zu, aber nie dauerhaft bzw. länger. An Hitze habe ich auch schon mal gedacht, weiß aber nicht, wie ich herausfinden kann, ob's *daran* liegt?

Im übrigen ist die Unterseite gerade mal handwarm und die Lamellen sind völlig offen (wie neu).
--
Gruß,
Festus

[ Dieser Beitrag wurde von Festus am 10.12.2006 um 19:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 19:08 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Festus:
Und das Drücken der Taste R wird dir nicht angeboten?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 19:14 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Festus:

> Der Toshiba-Systemtest meldet "alles i.O."...

Sorry, darauf würde ich mich nicht allzu sehr verlassen. Es wäre nett, wenn Du Dich für Tipps nicht nur bedanken, sondern diese auch befolgen könntest.

Wenn ein System ohne erkennbaren Grund anfängt ständig scheinbar unmotiviert Fehler zu produzieren oder gar abzustürzen, kann das eigentlich nur zwei Ursachen haben. Ein Hardware-Defekt oder ein Virus.

XP Reparatur

Ggf. steht dies mit einer Recovery-CD nicht zur Verfügung. Dann sollte es aber eine Reparatur-Möglichkeit aus den Daten einer versteckten Partition geben, in der das System gespiegelt wurde.

Mal in die Anleitungen gucken, die dem Laptop beilagen.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 10.12.2006 um 19:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2006, 21:17 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Zitat:
Original von Festus:
@Chrischan:

Gekauft im März 2006! Gut, der Lüfter bläst schon ab und zu, aber nie dauerhaft bzw. länger. An Hitze habe ich auch schon mal gedacht, weiß aber nicht, wie ich herausfinden kann, ob's *daran* liegt?


Indem Du meinen Beitrag befolgst, auf der Boot CD ist auch ein CPU Stresstest, aber es wird am RAM liegen ;) Lade die CD...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 09:15 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
@Bogomil76:

Werde das testen. Sorry für mein "Nicht-gleich-befolgen", sind viele Dinge auf einmal und ich bin nicht mehr der Jüngste, hehe...

Wundersam ist jedenfalls, dass bei einer Programminstallation gerade die größeren Archiv-Dateien (cab's mit 100 MB und größer) nicht entpackt werden können. Daher dachte ich auch an ein RAM-Problem! Sowohl WinZip, als auch WinRAR und PowerArchiver konnten innerhalb eines selbstentpackenden Archives die großen Teilarchive nicht entpacken >> CRC-Error...

Maja schrieb:
> Wenn ein System ohne erkennbaren Grund anfängt ständig scheinbar
> unmotiviert Fehler zu produzieren oder gar abzustürzen, kann das
> eigentlich nur zwei Ursachen haben. Ein Hardware-Defekt oder ein
> Virus.

Sowas sagte mir gerade ein Kollege in der Kantine auch! Er hätte auch mal Probleme gehabt, sein Virenscanner fand nichts - und zuletzt war's doch ein Virus, den ein PC-Freak fand!
--
Gruß,
Festus

[ Dieser Beitrag wurde von Festus am 11.12.2006 um 13:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 16:16 Uhr

Bjoern
Posts: 1700
Nutzer
Das hört sich nach einem RAM-Problem an. Hast du Riegel da zum Austauschen?

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 16:23 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Festus:
> Er hätte auch mal Probleme gehabt, sein Virenscanner fand nichts - und
> zuletzt war's doch ein Virus, den ein PC-Freak fand!

Hm, das wäre ein merkwürdiger Virus. ;) Da Windows stets einen Großteil des RAM belegt, glaube ich auch an ein Speicherproblem nicht so recht. Dann wäre es wahrscheinlicher, dass die Probleme zufällig auftauchen, und nicht immer bei denselben "Operationen".
Verwendest du das NTFS-Filesystem für deine Partition(en)?

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.12.2006 um 16:24 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 17:58 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Ich tippe zwar auch auf ein RAM-Problem, würde aber zunächst mal die Festplatte prüfen lassen, mit allem drum und dran.

Das Laufwerk auf dem Arbeitplatz rechtsklicken -> Eigenschaften -> Extras -> Jetzt prüfen -> alles auswählen -> Starten.

Schätze, das ist die Systempartition. Also startet der Test nach einem Neustart des Rechners.

Da das System vorinstalliert war, gehe ich von NTFS aus.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 18:26 Uhr

Flinx
Posts: 1072
Nutzer
Eine Möglichkeit wären auch noch DMA-Probleme. Man könnte mal probeweise auf einen langsamen Modus schalten:
Gerätemanager - IDE ATA/ATAPI-Controller - Rechtsklick auf betreffenden Kanal, Eigenschaften - Register "Erweiterte Einstellungen", und dort das betreffende Gerät auf "Nur PIO" stellen.
Das läßt sich, wenn es nichts verbessert, problemlos rückgängig machen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 18:37 Uhr

gunatm
Posts: 1359
Nutzer
Ich tippe auch auf defekte Hardware, und kann mich der Tipps meiner Vorgägnger nur anschließen.
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 19:34 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
Das hört sich nach einem RAM-Problem an. Hast du Riegel da zum Austauschen?


Leider nein. Ist - wie gesagt - unser erster PC...

@ Maja
> Da das System vorinstalliert war, gehe ich von NTFS aus.

Jupp, müsste NTFS sein. Den Laufwerktest hatte ich schon mal gemacht: keine Fehler. Starte ihn nachher aber nochmals. Ergebnis folgt.

@ Flinx
Was ist in "primärer" und was ein "sekundärer Kanal"? Soll ich beide von "DMA, wenn verfügbar" auf "Nur PIO" umstellen und dabei auch beide Geräte (0 und 1)?

Das mit dem DMA-Problem habe ich heute auch über Google recherchiert bzw. gefunden. Bloß: das System lief so 7 Monate ohne jedes Problem!

Den Tipp von Bogomil76 mit der UltimatebootCD möchte ich ja mal ausprobieren, aber das ca. 83 MB große Archiv macht wieder die gleichen Probleme beim Entpacken wie bei den Spielen (CRC-Error, corrupt etc.).

Heute Nachmittag hat mir ein Kollege Angst gemacht, dass es Viren gäbe, die Virenscanner nicht fänden und wenn ich einen Bootblock-Virus hätte, würde auch das Neueinrichten des PC's inkl. Formatierung nichts nützen. Stimmt das?
--
Gruß,
Festus

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 19:45 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Festus:
> Was ist in "primärer" und was ein "sekundärer Kanal"?

Erster und zweiter IDE-Port

> Soll ich beide von "DMA, wenn verfügbar" auf "Nur PIO" umstellen und
> dabei auch beide Geräte (0 und 1)?

Ja, mach das mal. Wenn die Probleme dann immer noch auftreten, ändere es wieder.

> Bloß: das System lief so 7 Monate ohne jedes Problem!

Na ja, an irgendwas muss es aber liegen. ;)

> Heute Nachmittag hat mir ein Kollege Angst gemacht, dass es Viren gäbe,
> die Virenscanner nicht fänden und wenn ich einen Bootblock-Virus hätte,
> würde auch das Neueinrichten des PC's inkl. Formatierung nichts nützen.
> Stimmt das?

Jein. Eine Formatierung vielleicht nicht. Aber wenn du in einer nicht verseuchten Umgebung (z.B. nach Booten von der Ultimate Boot CD) alle Partitionen und danach zusätzlich den Master Boot Record (MBR) löschst (letzteres bewirkt ersteres ebenfalls, aber sicher ist sicher...), kann auch kein Virus "überleben".

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 11.12.2006 um 19:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 20:00 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Festus:

> @ Flinx
> Was ist in "primärer" und was ein "sekundärer Kanal"?

Schau im Geräte Manager unter "IDE ATA/ATAPI Controller" nach. Jeder IDE-Controller kann zwei Geräte verwalten (zwei Kanäle). Klicke auf die Einträge für primären und sekundären Kanal. Dort kannst Du von DMA auf PIO umschalten.

Aber erschrecke nicht. Im PIO-Mode wirds schenckenlahm.

> Bloß: das System lief so 7 Monate ohne jedes Problem!

Darum vermuten wir ja auch ein Hardware-Problem. Wenn das ein Tower wäre, würde ich sagen, schau mal, ob noch alle Kabel fest sitzen. Aber so ein Notebook öffnen, das ist nicht ganz so einfach.

> Heute Nachmittag hat mir ein Kollege Angst gemacht, dass es Viren
> gäbe, die Virenscanner nicht fänden und wenn ich einen Bootblock-
> Virus hätte, würde auch das Neueinrichten des PC's inkl.
> Formatierung nichts nützen. Stimmt das?

Nein, gar so dramatisch ist es nicht. Man kann auch Bootblockviren wieder loswerden. Nun aber keine Panik. Ich tippe immer noch aufs RAM, weil Du regelmäßig beim Entpacken großer Dateien denselben Fehler bekommst. Scheint, als würden dann der/die Defekten Chips involviert.

Lass bitte auch mal Memtest laufen. Lade das "Pre-Compiled package for Floppy (DOS - Win)". Ist ein kleines Archiv. Anleitung ist in Textform enthalten. Ich empfehle, für den Test eine Diskette zu erstellen, von der Du dann bootest. Ruhig mal länger Zeit laufen lassen.

Frage: Hast Du irgendwann vor den Problemen mal das BIOS updated?


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 11.12.2006 um 20:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 21:38 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Zitat:
Original von Festus:

Den Tipp von Bogomil76 mit der UltimatebootCD möchte ich ja mal ausprobieren, aber das ca. 83 MB große Archiv macht wieder die gleichen Probleme beim Entpacken wie bei den Spielen (CRC-Error, corrupt etc.).


Hi,

stimt, das is gepackt, hatte ich vergessen ;)
Hm, vielleicht kannste das woanders downloaden und brennen?

Hast Du die ZIP oder EXE runtergeladen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 23:35 Uhr

Phoenix42
Posts: 31
Nutzer
Hi,

schau doch mal im Ereignislog (Systemsteuerung->Verwaltung->Ereignisanzeige ob da im Systemlog Fehler von der Quelle NTFS oder ATAPI gemeldet werden, was auf eine defekte Notebook Platte hindeuten würde.

Falls Dein Notebook zwei Speichermodule hat, baue die mal abwechselnd aus und teste oder das Notebook mit nur einem der beiden stabil läuft.

Wenn Du Blue Screens bekommt, steht in der zweiten Zeile u.U. eine englische Fehlermeldung sowas wie Kernel Fault, Page Fault Error, IRQ not less or equal. Wäre intessant was da genau an Meldungen kommt.

Wenn der schon beim Entpacken von Archiven so Stress macht, ist das kein Software Problem. Ich würde erstmal auf Speicher tippen. Die Platten geben auch schonmal schnell auf, was ich aber hier von der Schilderung her nicht für den Hauptverdächtigen halte. Wenn es Platte und Speicher nicht ist, kannst Du eh nix dran selber machen und schickst die Kiste am besten ein.

Viel Erfolg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2006, 23:43 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
XP zeigt in der Grundeinstellung keine Bluescreens, sondern startet automtisch neu.

Um Bluscreens zu bekommen, wie folgt vorgehen:

Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen -> Einstellungen

Dort die Option "Automatisch Neustart durchführen" deaktivieren.

Im offenen Dialog unten auf OK klicken. Dann noch mal im Dialog von "Systemeigenschaften" unten auf OK klicken.

Neustart.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2006, 09:40 Uhr

Festus
Posts: 537
Nutzer
Hallo zusammen, da bin ich wieder. Der Rechner hat wohl die ganze Nacht gerödelt, ich war nicht erreichbar. ;-)

Nach dem Umstellen auf den PIO-Mode hatte ich irgendwann einen dieser Bluescreens, der natürlich gleich einen Neustart auslöste. Dank Maja weiß ich jetzt, wie man den erst mal behalten kann, hehe.

Danach startete die Überprüfung des Laufwerkes C: (die HD hatte voreingestellt nur eine Partition), welche ich sozusagen vorher "beantragt" hatte. Geht ja nur beim nächsten Neustart. Ich vermute mal, dass die Überprüfung dann deshalb die ganze Nacht dauerte, weil ja nur noch der PIO-Mode aktiviert war. Irgendwann ging ich entnervt zu Bett, als noch immer nur 33 % Fortschritt angezeigt wurden. ;-)

Heute Morgen beim Nachschauen war ich dann beim Bildschirm, wo man den Benutzer auswählen kann. Leider fuhr der Rechner aber nicht hoch, daher musste ich manuell ausschalten und neu booten. Eine Info, was der HD-Test erbrachte, erhielt ich leider nicht. Mir fiel nur auf, dass sich ganz rechts unten in der Taskleiste jetzt ein neues Icon befindet, welches quadratisch & grau ist und ein schwarzes F und daneben noch eine kleinere Zahl (?) enthält. Allerdings wird nicht gezeigt, wofür dieses Icon ist. Weder ein Doppelklick, noch die rechte Maustaste bringen Infos...

Zu der UltimateBootCD: ich hatte die exe gezogen, doch die kann ich leider nicht entpacken (83 MB gepackt, entpacktes ISO über 130 MB)... :-( Kleinere Archive gehen wie gesagt problemlos.

Heute Abend geht's weiter. Wenn ich Euch nicht hätte! :o)



--
Gruß,
Festus

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2006, 10:01 Uhr

Bjoern
Posts: 1700
Nutzer
Hallo. Lass doch bitte mal den Memtest laufen und sag uns ob der Fehler macht oder nicht, damit man das endlich ausschließen kann.

http://www.memtest.org/#downiso

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > CRC-Error bei XP... Was is'n das??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.