amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Was wäre passiert wenn man 01 gewusst hätte wie es 06 mit PPC OS steht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5   Thema geschlossen  

13.12.2006, 16:20 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Nein, ganz sicher nicht. Aber das ständige Wiederholen der GLEICHEN, wenn nicht sogar DERSELBEN Kritik ändert ja auch nichts,

Ich muss das ja auch nur immer wiederholen, wenn es welche schönreden.Und das sind auch nur die bei OS4 wegen denen ich das
wiederholen muss.

>Um es ganz kurz und einfach zu sagen... Wir hätten es trotzdem so gemacht wie wir es aktuell machen und in Zukunft auch machen werden....

danke für die Info. Zumindest verschafft mir das die Klarheit die ich brauche um nicht auf den Gedanken zu kommen extra was für AROS zu machen
oder AFA OS komplett ohne kickrom.
Selbst wenn AROS weiter gekommen wäre, weil keine progger weggelockt werden können, wäre keine Soft von euch dafür zu erwarten, versteh ich das richtig ?

Was müsste geschehen damit ihr AROS unterstützt ?

Das es mehr mögliche User für AROS jetzt schon gibt und somit auch games die es nicht unter win gibt ein Kaufanreiz sind sollte klar sein.
Wenn du den dowloadcpounter verfolgt hast,das winaros wurde innerhalb kurzer Zeit über 1000* runtergeladen.

Einer der mal einen amiga hatte und sich an flyn high oder andre games von euch erinnert würde sich vieleicht freuen das in verbesserter Auflösung spielen zu können.
Wenn das ganze inkl AROS auf einer PC gamer Zeitschrift ist.

Das es den Usern nix ausmacht ne Emu zu starten,siehste ja den download zahlen von backtoroots.
aber UAE hat das problem, für nicht Amiga user, wegen den kickfiles.das ist zu umständlich.

Aber AROS könnte inkl qemu und flyn high auch windows user ohne booten nutzen

Schon mal nachgerechnet wieviel die euch zahlen müssten, damit ihr mehr verdient als auf OS4 angepasst ?.

Aber naja ihr denkt vermutlich auch, dass sich User dann extra die OS4 Hardware hinstellen.

Es ist echt schön das so so konsequente Amiga Fans gibt für PPC und davon träumen man kann damit merh Geld verdienen.
Nur leider für die Zukunft des amigas halt nicht.

Aber sollltet ihr eure Einstellung ändern und selber sehen,dass es mit dem derzeitigen Weg wohl kaum lange weitergeht, wenn sich wie in der letzten Zeit
nix ändert kannste ja informieren.

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 16:29 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Downport feature 1: Die AROS platformunabhängigkeit wird nicht benutzt.MOS ist PPC only.
AFA OS ist ausgelegt auf andre Plattformen portiert zu werden.


AROS ist NICHT plattformunabhängig, es wurde nur auf verschiedene Plattformen portiert. Und oh Wunder es laufen da dann auch nur die AROS-Programme die ebenfalls für diese Plattform "portiert" wurden.

Denke mal nicht das eine x86-Version von Quark ein grosses Problem wäre, nur eine 68k-kompatible ABox mit Möglichkeit für x86-nativ, also ein herrliches Big/Little-Endian Mischmasch wäre nahezu unmöglich gewesen. Und ohne 68k wäre MorphOS (und auch OS4) noch genau da wo AROS jetzt ist (nette Spielerei, aber zu nichts gut).

Zitat:
Downport feature 2: AROS in MOS läuft nur auf langsamer CPU,

Jo, aber dafür kann man damit wenigstens was machen, und wenn ich 3x5GHz hab brauch ich auch kein schlankes OS mehr....

Zitat:
derzeit kein MOS erhältlich

Ach so ? Schon mal bei Vesalia geschaut ? Solange da auch nur noch 1 Peg am Lager ist, ist MorphOS "erhältlich". Jetzt mal ganz abgesehen von Phase5-HW und der angkündigten EFIKA-Unterstützung.


Sodala, und nun zum eigentlichen Teil:

Du machst nur "System-SW", also AFA,BB,QuarkTex und UAE, jammerst aber das andere auch "nur" System-SW machen ?

Ich meine kannste dir ne Bildverarbeitung von Laire oder ein Office-Packet von den Friedens vorstellen ?? :lickout:

Wie viele von den Anwendungsentwicklern (und das sind die die IMO am meisten fehlen) die jetzt noch dabei sind (egal ob rot,blau oder grün) hätten wohl das Handtuch geworfen wenn sie 2001 gewusst hätten wie 2006 die Lage ist ?

Natürlich verteilen die sich auf die verschiedenen Farben, aber besser so als gar nicht. Wenn die System-Entwickler jetzt noch ihre Hausaufgaben machen und die Systeme kompatibler machen ....

Oder anders gesagt, bau DU mir ein Zune in AROS ein das MUI3.9 entspricht (inklusive der üblichen 3rd-party Klassen), und ich portier DIR SteamDraw nach x86.

So, nun erwarte ich das du mal Sch#### hälts bis DU DEINER Verpflichtung nachgekommen bist :P :P

MfG
Kronos
--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 16:34 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
>Was die Leute zu recht kritisieren ist dein übertriebenes herumgehacke auf der PPC Geschichte.

Im amiga OS4 markt kann keiner Kritik vertragen.Alles ist perfekt dort.
Bei MOS kritiesiere ich genauso, da redet es keiner schön.


Wenn Du so freundlich wärst, diese "genauso"-Kritik mal eben aufzuzeigen... diese Art der Kritik an MOS findet sich von DIR nämlich nirgends...

Zitat:
Aber bei OS4, auf updates legt keiner Wert ne Hardware will auch keiner.

Und ausgerechnet DU erdreistest Dich, von "Verdrehung der Fakten" (s.U.) zu reden???

Zitat:
Anstatt mal bei den Machern anzuklopfen was da los ist wartet jeder überglücklich und freut sich mit dem was es gibt.

Bernd, langsam solltest Du wirklich eine Psychologen konsultieren... meiner bescheidenen Ansicht macht sich bei Dir ein leiser Anflug von Paranoia bemerkbar, denn Du blendest die Tatsachen, die Deinem Weltbild nicht gut stehen, in geradezu erschreckender Konsequenz aus.

Es gibt genug Nachfragen nach OS4 Final, gerade von denen, die die PreRelease-Version besitzen.


Zitat:
Und wenn der aone kaput geht, dann freut er sich auch.Ich glaube nicht,dass das die Realität ist oder nur eine erfundene Zufriedenheit für die Medien.

Komisch... ich habe in letzter Zeit vor allem auf amigaworld Threads bemerkt, in denen sich Besitzer eines ehedem defekten AmigaOne über die Reparatur des Selben durch amigacenter France freuen...

Zitat:
Wenn jemand die Sache schöndenken will gut, aber er soll dann nicht Fakten in der öffentlichkeit für PPC schönschreiben die nicht stimmen
und die er selber nicht glaubt.Denn ich bin der Meinung, die wollen sich bei den OS4 Machern einschmeicheln, wenn sie da schönreden und so nen Qutsch
schreiben.


Wie wäre es, wenn Du Dich einfach mal an Deinen eigenen Rat hältst? Du bringst keine Fakten, Du bringst Mutmaßungen und Halbwahrheiten. Punkt. Dazu hatte ich Dir schon reichlich geschrieben und Du hattest auch dort keine Hemmungen, Deine Ansichten den tatsächlich vorliegenden Fakten "anzupassen", damit Dein Weltbild nicht erschüttert wird. Siehe das Thema "OS4 68K-Emu und Traps".


Zitat:
Ein Beispiel kenne ich sogar

icedragon.wo ist der jetzt ?
er hat bei jedem OS4 ist toll geschrieben egal ob bei mir oder bei andren.

Ich muss zugeben, der Kerl war echt der Meister im Faktendrehen, und plötzlich war der weg.
so hab ich halt mal nachgefragt bei einem der ihn kennt wieso.kurz nachdem er OS4 betatester geworden ist kamen keine Kommentare mehr von ihm.


Und was bedeutet das nun? Wo bleiben die harten FAKTEN, Herr Roesch? Was ist denn nun mit IceDragon geschehen? Hat ihn das böse OS4 (von dem er offensichtlich Betatester ist, nach Deiner Aussage) erledigt? Oder hat er einfach nur keine Lust mehr, sich den Schwachsinn Marke Roesch Tag für Tag reinzuziehen?

Ich warte gespannt auf Deine Antwort...

Zitat:
Im vergleich zu andren Systemen ist das alles schlecht.Ach ja weis jemand wie das mit yellowtab und BEOS aussieht ?.die haben immerhin konkurs beantragt.
gibt es da auch so viele ankündigungen und keine updates und hinhalten mit nix ?


So könnte man es ausdrücken. Abgesehen davon ist es längst nicht so absolut, wie Du es hier hinstellen willst. Fakt ist, daß von OS4 und der Hardware dazu weit mehr als "nix" existiert. Auch wenn Dir das nicht paßt. Den µA1 samt OS4 PreRelease4 kannst Du Dir bei mir gern "live" anschauen. Das sind Fakten! :D

Zitat:
>Höchstens mal über User xyz in irgenwelchen Amiga Foren, der mit religiösem Eifer AROS schlecht macht und OS4 / MOS über den Klee lobt.

Und das sind ja eine ganze Menge.


Dann fang mal damit an, diese Menge namentlich aufzuzählen. Man kann, nach Deinen großkotzigen Äußerungen hier, jetzt Fakten von Dir erwarten. Also, auf den Tisch damit!

Zitat:
Wie oft haste denn schon gelesen.AROS hat die billige Hardware und warum tut sich da so wenig.

Und die Antwort darauf ist eben, dass durch die Marketinglügen und cebit Ankündigung
mehr die Zukunft in OS4 sahen und es auch Gratishardware für Developer gab.


Aha... interessanter "Fakt". Nun ja, wenn die völlig überteuerte Gratis-Hardware einem ach so zukunftsträchtigen System das Wasser abgraben kann, wieso ist das Commodore mit dem Amiga gegen die Wintel-Koalition nie gelungen? Laut Deiner Logik wäre das eigentlich zwingendes Resultat gewesen...

Zitat:
Das es viele Ankündigungen gibt die nicht realiesiert wurden ist ein Fakt.Das man etwas ankündigt um Kunden zu locken ist genauso ein Fakt.
wenn ich das schreibe warum wollen sich einige rausreden ich würde quatsch scheiben ?.


Weil es gar nicht um den Punkt der Ankündigungen geht sondern um Deine restliche Argumentation in Sachen Amiga-Markt und Deine Rechtfertigungen, ein und den selben unausgegorenen Dünnsinn immer wieder aufs Neue zu wiederholen.

Bernd, wir WISSEN schon lange, was so alles passiert ist. Wir brauchen Deine dauernden, nervenden Hinweise auf Ankündigungen, die mit OS4 selbst wenig bis gar nichts zu tun haben, ganz einfach nicht.

Ich nehme mal als Beispiel ACK, welches DU als letztes in Deine lange, nichts desto trotz absurde Argumentationskette einbaust. Was bitte hat Adam K. mit dem Erscheinen von OS4 Final zu tun oder nicht zu tun? Fakten, mein Lieber, Fakten! Nicht Vermutungen und paranoide Wahnvorstellungen.

Zitat:
>Ausserdem sollte man sein "Produkt" nicht dadurch hervorheben daß man ein ein anderes schlecht macht,
>sondern sich darauf beschränken die Vorzüge des eigenen Produktes hervorzuheben.
>Das wirkt weitaus seriöser und kommt auch viel positiver rüber.

Hast du den Anfang des afa zune threads gelesen.da schrieben welche ich habe nur den C Compiler angeworfen und aros
downportiert.

irgendwie muss man denen ja mal die Augen öffnen, dass die nur Lügen verbreiten.Vieleicht machen die sich gedanken was PPC OS ist, bei dem vorab mehre10000 Eur kassiert
wurden das in 5 Jahren mit mehreren Mannen in angeblich Vollzeit entwickelt wurde und keine HW da ist.


Du bewegst Dich hier auf äußerst dünnem Eis, Bernd. Wenn für einen gewissen Anwalt noch etwas zu holen wäre, hättest Du spätestens heute Abend eine kostenpflichtige Abmahnung im Briefkasten...

Zitat:
Und noch schlimmer.Noch nichtmal die angekündigte cybppc Version von OS4 gibts.

Das DU sie nicht hast, bedeutet nicht, daß sie nicht existiert. Im Gegenteil, mehrere der hier Anwesenden sind im Besitz eben dieser Version von OS4. Wie war das noch mit Fakten?

Zitat:
>WEIL ICH UND TAUSEND ANDERE ES DIR IMMER WIEDER SAGEN, SEI ENDLICH STILL UND NERVE NICHT
>BIS DIE LEUTE KOTZEN MÜSSEN, HAST DU ES ENDLICH BEGRIFFEN??????? HAT DEINE ******

solange ihr die Fakten verdreht, solange werde ich die korrigieren.


Du meinst, so lange Dir die Fakten nicht in den Kram passen, verdrehst Du sie? Ja, das tust Du. Ausdauernd sogar. Und genau das ruft bei manchem Leser hier Brechreiz hervor.

Zitat:
Ich habe halt die Hofnung,dass wenn die PPC OS Macher mal einsehen dass PPC OS nicht supertoll ist, und denken die User sind so böse und
kaufen das nicht.Wenn die Einsicht mal da ist und sie es verbessern, dann kann es gut sein, dass ich auch OS4 kaufe.


Interessant ist hier, daß Du "Bedingungen" einknüpfst, ohne exakt zu nennen, was DU gern "verbessert" haben möchtest. Ich gehe aufgrund der bisher mit Dir gemachten Erfahrungen davon aus, daß Du Dich auf "Features" beziehst, die für OS4 nie vorgesehen waren, und daher wohl auch nicht für Dich eingebaut werden.

Auf der Grundlage ist es natürlich extrem einfach, solche "Versprechungen" ("...dann kann es gut sein, dass ich auch OS4 kaufe.") zu machen.

Mies, Bernd, ganz mies.

Zitat:
Für AB2 ist der OS4/MOS Weg besser als der AROS Weg.

Auf ein Mal? Wendehals? Mäntelchen in den Wind hängen? Oder wie soll ich das nennen?

Zitat:
EIn MOS in final auf dem 866D oder en OS4 wäre dann schon mal was, wo man sagen kann das taugt was

Schon von daher würde ich mir wünschen wenn es weitergeht.


Bernd, langsam machst Du mir Angst. In einem Atemzug zu sagen "OS4 ist eine einzige Lüge" und es im anderen Atemzug zusammen mit MOS, welches Du kurz vorher noch als "schlechte Lösung" ansahst und angeblich genauso harsch kritisiertest wie OS4, als "der beste Weg für AB" zu bezeichnen, nachdem Du vor nicht allzu langer Zeit keine Hemmungen hattest, jedem Beleidigungen an den Kopf zu werfen, der Dir nur sagen wollte, daß AB2 durchaus auf OS4 funktionieren kann... das ist, meiner Meinung nach, geradezu erschreckend... ja, da gibts wohl kein anderes passendes Wort für: paranoid.

Du solltest wirklich mal Pause machen und in Dich gehen, damit AROS bzw. AfA durch Deine wiederholt dummen Aktionen hier keinen weiteren Image-Schaden nimmt. Einen gewissen Schaden hat es diesbezüglich schon gegeben, sonst wärst Du wohl kaum wegen Deiner Downports persönlich angegriffen worden (übrigens BEVOR ich etwas dazu schrieb, nur um Mistverständnisse zu vermeiden).

Abgesehen davon ist Dein Schwenk ("OS4/MOS auf 866D(?) wäre etwas, das was taugt") ein weiterer Schritt in Richtung Unglaubwürdigkeit Deiner Person. Ich meine, ich selbst glaube Dir schon lange nicht mehr und es gibt ganz bestimmt noch mehr Leute, die es ebenso halten wie ich. Nach dem Satz dürften es nach meiner Ansicht noch ein paar mehr geworden sein.

Ist die Demontage Deiner eigenen Person in der Öffentlichkeit Dein Ziel? :dance3:

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233


[ Dieser Beitrag wurde von whose am 13.12.2006 um 16:58 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 17:09 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:

>Um es ganz kurz und einfach zu sagen... Wir hätten es trotzdem so gemacht wie wir es aktuell machen und in Zukunft auch machen werden....

Selbst wenn AROS weiter gekommen wäre, weil keine progger weggelockt werden können, wäre keine Soft von euch dafür zu erwarten, versteh ich das richtig ?


Vermutlich ja.

Zitat:
Was müsste geschehen damit ihr AROS unterstützt ?

Testsysteme und vor allem Programmierer dafür haben.

Zitat:
Wenn du den dowloadcpounter verfolgt hast,das winaros wurde innerhalb kurzer Zeit über 1000* runtergeladen.

solche Zahlen sind uninteressant und sagen gar nichts aus.

Zitat:
Das es den Usern nix ausmacht ne Emu zu starten,siehste ja den download zahlen von backtoroots.

Du vergleichst Birnen mit Äpfel. (oder wars umgekehrt? :) )

Zitat:
Aber naja ihr denkt vermutlich auch, dass sich User dann extra die OS4 Hardware hinstellen.

Kann man mit Dir auch normal reden ohne das Du einem etwas unterstellst? Damit zerstörst Du jede Basis das ich in Zukunft überhaupt noch mit Dir rede...


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2...

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 17:33 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Aros disqualifiziert sich einfach selber ohne 68k-Emu. Solange das so ist, und sich teilweise nichtmal die Entwickler sich einig sind wohin die Reise gehen soll, wird das auch nichts werden.

Die Frage ist doch eher wo Aros stehen könnte wenn man 2001 schon dafür gesorgt hätte das man seine 68-k Programme mitnehmen könnte ?
Soort hätte man Software Browser ect. gehabt.
Ich wette dann hätte Aros auch User gehabt, und die Weiterentwicklungen wären schneller vorangegangen.

@Bernd
Mein voriger Kommentar war so weil Du wie eine Langspielplatte mit Sprung bist, die immer das selbe runterleiert. Alleine für das Wort PPC-Macher gehört Dir schon ne Schaufel über den Kopf gezogen. :P

Und man kann dem nicht entgehen in fast dem Thread das selbe zu lesen!

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 19:36 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Bernd, langsam machst Du mir Angst. In einem Atemzug zu sagen "OS4 ist eine einzige Lüge"
>und es im anderen Atemzug zusammen mit MOS, welches Du kurz vorher noch als "schlechte Lösung" ansahst

Du kapierst es nicht.Es geht nicht um die Lösung.Es geht um den DERZEITIGEN Zustand wie es jetzt ist.
Da nimm das Preis Leistungsverhältniss.

Ihr findet OS4 ganz toll, aber derzeit ists nur etwas für Fans mit minimalsten Ansprüchen.

Das merkt man ja auch,dass keiner HW dafür verkaufen will und sonst nix kaufbares kommt.Noch nichtmal für cybppc
wird das releast.

Aber man kann PPC ja verbessern

Ich würde es z.b schon als positiv sehen wenn es wie es mal angekündigt wurde bis zur Final alle 2-3 Monate ein update gibt.
Oder wenn es eine Hardware gibt.

Du gehst anscheinend davon aus,dass es nur besser werden kann.Aber wie kann es besser werden wenn du meine Kritikpunkte als
unsinnn abtust.

Hyperion liest das und freut sich, toll alle Fans sind zufrieden, der mängel beschreibt die andre Produkte nicht haben wird als dummschwätzer hingestellt,
dass auch ja alle lesen OS4 ist das Produkt mit dem besten Preis Leistungsverhältniss

solange das so ist,warum sollen die was verbessern ?

ansonsten frage ich dich was denkst du, wielange machen die an PPC OS noch was wenn damit kein Geld verdient wird ?

>Wie viele von den Anwendungsentwicklern (und das sind die die IMO am meisten fehlen) die jetzt noch dabei sind
>(egal ob rot,blau oder grün) hätten wohl das Handtuch geworfen wenn sie 2001 gewusst hätten wie 2006 die Lage ist ?

dann wären es mehr gewesen.Weil alle zusammen an AROS entwickelt hätten kämen auch Neuuser.So wie die Studenten bei AROS.
Wenn es mehr in AROS gäbe ,dann wären es auch mehr, weil es halt nicht soviel kostet AROS zu nutzen.

Oder meinst du nur weil kein kommerzieller mehr was macht hören alle auf ?.
Schau dir Unix an.Unix war am sterben.Aber es kamen dann genug zusammen die auf ner Standardhardware das realisierten.
Dabei konnte jeder sehen,dass die wenigstens das auf PPC wollten.

Im prinzip kann man den Amiga auch mit der Titanic vergleichen.

Die Rederei kündigte das unsinkbare Schiff an.
Auf den Amiga gemünzt wäre das unsinkbare Schiff die Fans die alles kaufen.Auch wenn Linux auf dem PPC kaum verbreitung hat,aber mit dem Amiga gehts

Dann gibts den Kaptain der trotz Eisbergwarnung tapfer weitertuckert.wie das ausging weis man ja....

>Ach so ? Schon mal bei Vesalia geschaut ? Solange da auch nur noch 1 Peg am Lager ist, ist MorphOS "erhältlich".

soweit ich weis hies es mal alle Peg verkauft

>Jetzt mal ganz abgesehen von Phase5-HW und der angkündigten EFIKA-Unterstützung.

man kann es auch noch schöner reden.
Man bekommt Pegs nämlich auch billig gebraucht.

Nur ist das ganze dann auch nichts andres was es beim classic amiga ist.
Wieso braucht man dann PPC für ne Zukunft des Amigas ?

>Oder anders gesagt, bau DU mir ein Zune in AROS ein das MUI3.9 entspricht (inklusive der üblichen 3rd-party Klassen),
>und ich portier DIR SteamDraw nach x86.

soviel ich weis ist an MUI3.9 auch nichts anders als bei MUI3.8.

Aber was fehlt denn an MUI3.8 zu MUI3.9 das du für steam draw brauchst ?
Dann kann ich das mal anschauen wieviel arbeit das wäre.MUI wird wohl keiner für AROS portieren.

@whose
>Wenn Du so freundlich wärst, diese "genauso"-Kritik mal eben aufzuzeigen... diese Art der Kritik an MOS findet sich von DIR nämlich nirgends...

Ach komm jetzt hör aber auf mit deinem dummgeschwätz.dieselbe Frage hast du mir vor einigen Tahen schonmal gestellt.
Jetzt muss ich wieder alles wiederholen.
Eigentlich würde ich sagen mit so nem schöänredner wie dir geb ich mich nicht mehr ab, aber leider glauben dann die Leser, dass du recht hast und ich
deine Abstrusen Fakten nicht wiederlegen kann.

Also nochmal

Wie dir sicher bekannt ist folgen bei MOS bei weitem nicht so viele sinnlose Ankündigungen.
Es wurde sogra ein kommerzielles game dafür releast.

Das einzigstes was es in letzter Zeit zu bemängeln gab war die ankündigung MOS 1.5 gibts für effika

Aber ich habe sogar in den effika bestellbar thread reingeschrieben, dass man besser erstmal wartet, mit dem effika Kauf bos es das MOS 1.5
dafür auch gibt.Das motviert die macher eher sich zu beeilen als wenn sie die Kohle schon haben.

Das MOS 1.5 vermutlich nicht ende des Jahres

>Was bitte hat Adam K. mit dem Erscheinen von OS4 Final zu tun oder nicht zu tun? Fakten, mein Lieber,
>Fakten! Nicht Vermutungen und paranoide Wahnvorstellungen.

Und wieder muss ich alles wiederholen weil du die Fakten nicht akzeptierst.

Hypeiron hat selber das Statement gebracht,dass bevor es keine HW gibt es kein Final OS4 gibt.
Hätte der die HW gebracht gäbe es Final OS4 oder sie hätten ne andre Ausrede

>Ansichten den tatsächlich vorliegenden Fakten "anzupassen", damit Dein Weltbild nicht erschüttert wird. Siehe das Thema "OS4 68K-Emu und Traps".

Langsam machst du dich echt lächerlich.Ich habe dir genau belegt, dass du von absolut garnix ne Ahnung hast.
Du kannst aber deine und meine Mails gerne hier posten, damit auch jeder sehen kann wenn du als besserwisser der nix weis einen programmtipp gibst.
Es erstmal nachzuprüfen ob es auch stimmt.

Das AB2 überhaupt auf OS4 läuft ist eh nur dem Umstand zu veerdanken,dass blackbird statt dummes Zeug zu erzählen das getestet hat.SO konnte ich nen
Workaround für OS4 machen

>Es gibt genug Nachfragen nach OS4 Final, gerade von denen, die die PreRelease-Version besitzen.

Wenn dem so ist, warum stören sich dann die OS4 Fans wenn ich schreibe die OS4 Macher sind unmotiviert und wollen mir das Gegenteil einreden,dass sie
sich toll für OS4 angagieren ?

Also scheint es sie nicht zu stören,das jetzt seit über 10 Monaten kein update kam.

Bei MOS habe ich übrigens auch mal geschrieben im effika thread die macher scheinen nicht so motoviert zu sein MOS1.5 zu releasen.
aufgeregt hat sich da keiner.

>in denen sich Besitzer eines ehedem defekten AmigaOne über die Reparatur des Selben durch amigacenter France freuen...

Und wielange hat die Reperatur gedauert ?

>Laut Deiner Logik wäre das eigentlich zwingendes Resultat gewesen...

Die Logic ist.
Je geringer die Leistung desto geringer muss der Preis sein um mehr davon zu verkaufen.
Man kann allerdings eine höhere Leistung auch vorteuschen.z.b durch Software ankündigen oder sonstige Feateres.
Und genau die Strategie wurde gewählt mit den ganzen ankündigungen auf PPC anstatt auf AROS.

Dadurch hat PPC ne höhere Leistung vorgeteuscht weil es mehr Software für geben soll,auch wenn es 2001 genau 0 Software für OS4 gab gab,

ansonsten auf den Rest deiner Fragne habe ich schon in andren threads geantwortet.DU bringst immer dieselben schönreden.

>Und was bedeutet das nun? Wo bleiben die harten FAKTEN, Herr Roesch? Was ist denn nun mit IceDragon geschehen?

Und zur sache icedragon,da habe ich geschrieben wo ist der ?.hast du sogar gequtet.
vieleicht meldet er sich ja mal wieder.

Auf deine Kommentare brauche ich eh nicht mehr zu antworten, ich denke mal das es inzwischen wirklich jedem klar ist dass du absolut
0 Ahnung von irgend was hast, noch nichtmal vom schönreden.oder kannst du dir echt nicht merken,dass du dauernd dasselbe schreibst und ich jedesmal mit denselben Fakten dich
auf den Boden der Tatsachen zurückholen muss ?

Eins muss man lassen die PPC Solidarität ist echt klasse
erst kommen dieselben schönreden, dann berichtige ich die und dann regen sich alle auf wenn ich immer dasselbe schreibe.

@Andreas
>Testsysteme und vor allem Programmierer dafür haben.

Ahso dann war also der Hauptsächliche Fehler bei AROS,dass die keine Testrechner zur verfügung stellten.
Habt ihr echt keine PC's ?.
testrechner gabs ja bei PPC.mussten die paar Kunden mitbezahlen.

Und Programmierer gäbe es wenn PPC die marketingkügen nicht gebracht hätte,vermutlich auch.
Bei problemen kann man sogar das OS selber fixen udn ist nicht auf closed source angewiesen.

Aber gut, ich bin echt glücklich,dass ich nix für AROS gemacht habe.Tja diejenigen die investieren hoffen mit PPC Geld zu verdienen.
Na dann wartet mal schön weiter vieleicht seht ihr das in ein paar Jahren was dann ist.

Wenn auch der letzte keinen PPC mehr will, oder besser es keinen zu kaufen gibt, dann hört ihr vermutlich auch auf oder ?.
Den Rückstand den AROS nun seit 2004 zu OS4 hat wird wohl keiner mehr aufholen wollen oder ?

>Kann man mit Dir auch normal reden ohne das Du einem etwas unterstellst?
>Damit zerstörst Du jede Basis das ich in Zukunft überhaupt noch mit Dir rede...

Ich hatte ein ? gesetzt.wenn dem nicht so ist kannste es ja erklären.wenn nicht sparste das schreiben

Wenn dem nicht so ist, dann erklär mir doch warum es für dich mehr sinn macht ,Zeit in eine teure Platform als in eine billige zu stecken.
Als Producer scheinen dich die ganzen leeren ankündigungen garnicht zu stören oder ?

Oder hat dir Hyperion immer die Wahrheit gesagt und das ganze Vapor war nur für die User ?

Ich habe aufgrund den ganzen unrealiesierten ankündigungen keine Hoffnung, dass es jemals was wird.
Aber wenn vieles gekommen wäre, das angekündigt wurde, hätte ich mehr zukunftsvertrauen.genauso wenn es mehr updates gäbe.

Das ich nicht die Ausnahme bin, erkennst du daran,wie wenig PPC User es gibt von dem ehemaligen amiga Markt mit vielen Fans.
Ihr könnt echt froh sein, dass die Fans so treu sind.Ohne Fans denke ich hättet ihr nichtmal 10 OS4 verkauft.

Aber ich muss es echt auch loben wie treue Fans PPC hat.seit 1 Jahr hängt die OS4 Titanic am Eisberg fest.Noch immer hofft man weiterzukommen....

@murmel
>Die Frage ist doch eher wo Aros stehen könnte wenn man 2001 schon dafür gesorgt hätte das man seine 68-k Programme mitnehmen könnte ?

Man kann sie doch über den UAE nutzen.viele starten den UAE in Linux oder windows.warum also nicht auch in AROS ?.
die 68k emu mit UAE kann viele 68k progs ausführen.die PPC 68k emu wesentlich weniger.

will man die nutzen, dann muss man auch UAE nehmen, aber ohne JIT auf PPC ists unbrauchbar

Meinst du echt die EMU auf PPC ist besser ?.

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 19:37 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>AROS ist NICHT plattformunabhängig, es wurde nur auf verschiedene >Plattformen portiert. Und oh Wunder es laufen da dann auch nur die >AROS-Programme die ebenfalls für diese Plattform "portiert" wurden.

naja ist ja für Linux auch so.Und oh wunder apps lassen sich sogar leicht auf PPC portieren.

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 19:45 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von Murmel:
Aros disqualifiziert sich einfach selber ohne 68k-Emu.


Daß es keine 68k Emulation gibt, ist ein Problem, wenn es um die vielen Uralt Programme geht, die ohne Quellcodes im Aminet stehen.
Für "aktuelle" Programme ist es kein Problem, da diese sich ohne allzu großen Aufwand für AROS kompilieren lassen.
Müssten die Entwickler halt mal machen.

Gerüchten zufolge wird es im nächsten Jahr Neuigkeiten zum Thema UAE Integration geben.
Mir würde diese Art der Rückwärtskompatibilität völlig reichen um einmal Jahr ein paar uralte Programme laufen zu lassen.

Zitat:
Solange das so ist, und sich teilweise nichtmal die Entwickler sich einig sind wohin die Reise gehen soll, wird das auch nichts werden.

In welchem Punkt sind sich die AROS Entwickler denn uneinig ?
Die integrierte 68k emu wollen sie eigentlich alle nicht,
da Sie dafür AROS komplett verbiegen müssten bzw. eine Amithlon ähnliche Lösung anstreben müssten die Leistungsverluste zur Folge hätte.

Zitat:
Die Frage ist doch eher wo Aros stehen könnte wenn man 2001 schon dafür gesorgt hätte das man seine 68-k Programme mitnehmen könnte ?
Soort hätte man Software Browser ect. gehabt.
Ich wette dann hätte Aros auch User gehabt, und die Weiterentwicklungen wären schneller vorangegangen.


Das werden wir wohl nie herausfinden...
Vermutlich hätte das nur zu einer weiteren Spaltung der Nutzbasis geführt.
Die "echten fans" hätten sich jedenfalls an das original geklammert.


--
http://amidevcpp.amiga-world.de/

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 20:09 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
@bernd_roesch:

Eiwei, du jammerst hier über AROS, und dann kommste mir mit 68k und MUI ...

Also, alle sind böööööööse weil sie nichts für AROS machen.
Bernd ist der Übergott weil er nichts FÜR AROS macht.

Hab ich das so richtig zusammengfasst ?

MfG
Kronos
--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 20:36 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von Kaesebroetchen:
Zitat:
Original von Murmel:
Aros disqualifiziert sich einfach selber ohne 68k-Emu.


Zitat:
Daß es keine 68k Emulation gibt, ist ein Problem, wenn es um die vielen Uralt Programme geht, die ohne Quellcodes im Aminet stehen.
Für "aktuelle" Programme ist es kein Problem, da diese sich ohne allzu großen Aufwand für AROS kompilieren lassen.
Müssten die Entwickler halt mal machen.


Also gibt es Aweb nun für Aros ? Also alles auf die bösen Progger schieben, sollen sie doch ihre Soft gefälligst auf Aros anpassen weil ...

Zitat:
Gerüchten zufolge wird es im nächsten Jahr Neuigkeiten zum Thema UAE Integration geben.
Mir würde diese Art der Rückwärtskompatibilität völlig reichen um einmal Jahr ein paar uralte Programme laufen zu lassen.

Schön aber 2007 nicht 2001 ;)

Zitat:
Solange das so ist, und sich teilweise nichtmal die Entwickler sich einig sind wohin die Reise gehen soll, wird das auch nichts werden.

Zitat:
In welchem Punkt sind sich die AROS Entwickler denn uneinig ?
Die integrierte 68k emu wollen sie eigentlich alle nicht,
da Sie dafür AROS komplett verbiegen müssten bzw. eine Amithlon ähnliche Lösung anstreben müssten die Leistungsverluste zur Folge hätte.

.. sie vermutlich auch die Arbeit scheuen die dadurch entsteht, aber lieber von anderen (und von Proggern die den Amiga schon verlassen haben) aber fordern die Software anzupassen. Damit sie im Endeffekt wieder mehr Benutzer bekommen merkst Du was ?

Ich hatte Aros auch ne Weile installiert, und es hat auch viele positive Aspekte. Ich habe damals einige Dinge gehört, kann aber zur aktuellen Lage nichts sagen. Ich hatte Aros auch ne Weile verteidigt z.b gegen C.S Habe aber meine Meinug geändert seitdem ich MorphOS kenne und benutze. Hätte Aros diese Möglichkkeit schon 2001 benutzt, dann hätte es Entwicklungen wie Mos oder OS4 vieleicht gar nicht gegeben.

Zitat:
Die Frage ist doch eher wo Aros stehen könnte wenn man 2001 schon dafür gesorgt hätte das man seine 68-k Programme mitnehmen könnte ?
Soort hätte man Software Browser ect. gehabt.
Ich wette dann hätte Aros auch User gehabt, und die Weiterentwicklungen wären schneller vorangegangen.


Zitat:
Das werden wir wohl nie herausfinden...
Vermutlich hätte das nur zu einer weiteren Spaltung der Nutzbasis geführt.
Die "echten fans" hätten sich jedenfalls an das original geklammert.

Das sehe ich komplett anders.
Ich boote also in aros, und muss dort UAE (der zudem noch schlechter als WinUAE ist) installieren, und dort ein AmigaOS3.9 drauf installieren, nur damit Aros überhaupt nen nutzen hat ? Dann freue ich mich also wenn alle Jubeljahre mal einer ne Soft auf Aros direkt laufähig macht ? Da wundert es mich nicht das die letzten Freaks lieber Windows benutzen und dort WinUAE.

Ich denke ein Aros mit 68k emulation der die alte Soft wie Ibrowse, Aweb, Miami direkt benutzbar macht, hätte mich damals gefesselt, und ich hatte mir keinen Peg zugelegt.


--
http://amidevcpp.amiga-world.de/




[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 13.12.2006 um 20:39 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 20:48 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
@B.R


>Die Frage ist doch eher wo Aros stehen könnte wenn man 2001 schon dafür gesorgt hätte das man seine 68-k Programme mitnehmen könnte ?

Zitat:
Man kann sie doch über den UAE nutzen.viele starten den UAE in Linux oder windows.warum also nicht auch in AROS ?.
die 68k emu mit UAE kann viele 68k progs ausführen.die PPC 68k emu wesentlich weniger.

will man die nutzen, dann muss man auch UAE nehmen, aber ohne JIT auf PPC ists unbrauchbar

Meinst du echt die EMU auf PPC ist besser ?.


Warum muss ich eine Emulation benutzen, wo ich ein bis zum rande gepatches OS3.9 benutzen muss, wenn ich hier unter MorphOS ein erheblich verbessertes "AmigaOS" benutzen kann wo saubere Software wie auf Amithlon perfekt läuft und der Unterschied nativ oder 68k völlig wurscht ist. Software klicken ---> Software starten so wie es sich gehört. Uae starte ich wenn ich alte Games zocken will das reicht auch.

(Und ich denke das selbe gilt für OS4)

Würde ich unbedingt ne Emulation benutzen wollen würde, dann würde ich Winuae benutzen, so wie es 99% der User auch machen.


Anmerken will ich noch das ich natürlich aufm Laptop/Desktop auch meine komplett alte AmigaOS3.9 Installation drauf habe. (Winuae). Soll mir nur mal einer bitte verraten warum ich das zu mehr als Testzwecken unbedingt verwenden müsste ?


PS was redest Du von PPCemu 68k ? Hast Du ein Problem ? Ich weiss nicht wie man die 68k Emulation von MorphOS richtig bewerten könnte (Vergleiche), aber sorry alle relevanten Programme laufen einwandfrei in der 68k Version. Dein Amiblitz erstellt lauffähigen 68k Code unter MorphOS !

Ich habe mehere Programe hier laufen 68k-Code problemlos. MOrphOS ist nicht perfekt, aber imemrhin um ich für alte 68ksoftware nicht den UAE bemühren damit das OS Sinn macht.

[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 13.12.2006 um 21:39 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 21:01 Uhr

Holger
Posts: 8089
Nutzer
Zitat:
Original von Kaesebroetchen:
Daß es keine 68k Emulation gibt, ist ein Problem, wenn es um die vielen Uralt Programme geht, die ohne Quellcodes im Aminet stehen.
Für "aktuelle" Programme ist es kein Problem, da diese sich ohne allzu großen Aufwand für AROS kompilieren lassen.
Müssten die Entwickler halt mal machen.

Müssten sie halt mal... aber warum sollten sie? Welchen Nutzen ziehen sie daraus, wenn sie sich die Arbeit machen?

Außerdem hört ich so, dass die MUI-Kompatiblität von Zune gerade jetzt erst den nötigen Stand erreicht hat, dass DOS-Packets immer noch nicht unterstützt werden. Ganz so einfach ist es dann wohl doch nicht.

Also, Portieren macht doch Arbeit, auch wenn die, die keine Anwendung zu portieren haben, das immer anders sehen. Der Nutzen liegt in einer evtl. marginal höheren Geschwindigkeit, 1% mehr Anwender für die Applikation, 20% mehr Wartungsaufwand in Zukunft. Dafür kann man es dann zusammen mit den anderen nicht-existenten Aros-Anwendungen in einer Umgebung ausführen, die "Amiga-Spirit" hat. Oder so ähnlich...

Zitat:
In welchem Punkt sind sich die AROS Entwickler denn uneinig ?
Die integrierte 68k emu wollen sie eigentlich alle nicht,
da Sie dafür AROS komplett verbiegen müssten bzw. eine Amithlon ähnliche Lösung anstreben müssten die Leistungsverluste zur Folge hätte.

Aros hat das erklärte Ziel, im 68k-build Binärkompatibel zum AmigaOS zu sein, was einige als überflüssig erachten. Aros hat das erklärte Ziel, source-code kompatibel zum AmigaOS zu sein, was wiederum einige gerne zugunsten des nächsten Punktes aufweichen würden.
Aros hat das eher visionäre Ziel, irgendwann in Zukunft über die Möglichkeiten des AmigaOS hinauszugehen, was allerdings mit den ersten beiden Punkten kollidiert.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 21:15 Uhr

Holger
Posts: 8089
Nutzer
Zitat:
Original von Murmel:
Warum muss ich eine Emulation benutzen, wo ich ein bis zum rande gepatches OS3.9 benutzen muss, wenn ich hier unter MorphOS ein erheblich verbessertes "AmigaOS" benutzen kann wo saubere Software wie auf Amithlon perfekt läuft und der Unterschied nativ oder 68k völlig wurscht ist. Software klicken ---> Software starten so wie es sich gehört. Uae starte ich wenn ich alte Games zocken will das reicht auch.

(Und ich denke das selbe gilt für OS4)

Würde ich unbedingt ne Emulation benutzen wollen würde, dann würde ich Winuae benutzen, so wie es 99% der User auch machen.


Von denen die, die nicht nur -retro-etc- spielen wollen, wahrscheinlich zum größten Teil auf WinUAE verzichten würden, wenn es eine Emulation wie bei MorphOS oder AmigaOS4 geben würde, sprich 68k-CPU-Emulation plus umsetzen der API-Aufrufe in Host-OS (Windows) Funktionen.

So etwas gibt es halt nicht.
Und entgegen mancher Aros-Fan Meinung gibt es keinen technischen Grund, warum sich Aros besser als Windows als Host-OS für eine solche Emulation eignen sollte. Ähnlichkeit der APIs? Obsolete, wenn man die Zukunftsoption radikaler Erweiterungen wirklich wahrnehmen wollte.

Gut, von der QBox haben wir natürlich auch noch nicht sehr viel gesehen...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 21:52 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von Murmel:

Also gibt es Aweb nun für Aros ? Also alles auf die bösen Progger schieben, sollen sie doch ihre Soft gefälligst auf Aros anpassen weil ...

Aweb ist schon mal ein schlechtes Beispiel, da man dafür auch noch Reaction portieren müsste.


Zitat:
.. sie vermutlich auch die Arbeit scheuen die dadurch entsteht, aber lieber von anderen (und von Proggern die den Amiga schon verlassen haben) aber fordern die Software anzupassen. Damit sie im Endeffekt wieder mehr Benutzer bekommen merkst Du was ?

Den Entwicklern zu unterstellen das Sie die Arbeit scheuen finde ich schon ziemlich gewagt...

Zitat:
Ich hatte Aros auch ne Weile installiert, und es hat auch viele positive Aspekte. Ich habe damals einige Dinge gehört, kann aber zur aktuellen Lage nichts sagen. Ich hatte Aros auch ne Weile verteidigt z.b gegen C.S Habe aber meine Meinug geändert seitdem ich MorphOS kenne und benutze. Hätte Aros diese Möglichkkeit schon 2001 benutzt, dann hätte es Entwicklungen wie Mos oder OS4 vieleicht gar nicht gegeben.

Was wäre wenn Debatten führen zu nichts.


Zitat:
Die Frage ist doch eher wo Aros stehen könnte wenn man 2001 schon dafür gesorgt hätte das man seine 68-k Programme mitnehmen könnte ?
Soort hätte man Software Browser ect. gehabt.
Ich wette dann hätte Aros auch User gehabt, und die Weiterentwicklungen wären schneller vorangegangen.


Wahrscheinlich wäre das so gewesen.
Trotzdem sollte man sich heute auf das machbare beschränken.


Zitat:
Das sehe ich komplett anders.
Ich boote also in aros, und muss dort UAE (der zudem noch schlechter als WinUAE ist) installieren, und dort ein AmigaOS3.9 drauf installieren, nur damit Aros überhaupt nen nutzen hat ?


Ich bezog mich auf ein integriertes UAE mit Aros 68k.
Siehe:
http://thenostromo.com/teamaros2/index.php?number=7


--
http://amidevcpp.amiga-world.de/

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 21:55 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von Murmel:
Warum muss ich eine Emulation benutzen, wo ich ein bis zum rande gepatches OS3.9 benutzen muss, wenn ich hier unter MorphOS ein erheblich verbessertes "AmigaOS" benutzen kann wo saubere Software wie auf Amithlon perfekt läuft und der Unterschied nativ oder 68k völlig wurscht ist. Software klicken ---> Software starten so wie es sich gehört. Uae starte ich wenn ich alte Games zocken will das reicht auch.

(Und ich denke das selbe gilt für OS4)

Würde ich unbedingt ne Emulation benutzen wollen würde, dann würde ich Winuae benutzen, so wie es 99% der User auch machen.


Von denen die, die nicht nur -retro-etc- spielen wollen, wahrscheinlich zum größten Teil auf WinUAE verzichten würden, wenn es eine Emulation wie bei MorphOS oder AmigaOS4 geben würde, sprich 68k-CPU-Emulation plus umsetzen der API-Aufrufe in Host-OS (Windows) Funktionen.

So etwas gibt es halt nicht.
Und entgegen mancher Aros-Fan Meinung gibt es keinen technischen Grund, warum sich Aros besser als Windows als Host-OS für eine solche Emulation eignen sollte. Ähnlichkeit der APIs? Obsolete, wenn man die Zukunftsoption radikaler Erweiterungen wirklich wahrnehmen wollte.

Gut, von der QBox haben wir natürlich auch noch nicht sehr viel gesehen...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.



@Holger



Aber das ist eben das Problem. Alle sehen nur lösung wenn es grade nicht weitergeht Aros! Nur die Entwickler haben nie was dafür getan
das Amiga-User Aros wirklich als Alternative nutzen könnten. Das wären Benutzer ---> mögliche Progger gewesen.

Meiner Meinung nach Aros ist ein OS für willige Coder. Nur so willig scheinen die nicht mehr so sein, sonst bräuchte man nicht für alles
Spenden! Ohne neue Benutzer keine neuen Progger!

Nun gehen Aros die Coder aus und man beschwert sich warum die Benutzer nicht auf nem unbrauchbaren OS AmigaOS3.9 auf UAE installieren. Klasse.

Zu anderem MorphOS ist natürlich auch nicht ideal, aber im gegensatz zu Aros schon. Weil ich habs gekauft bin zufriedener als mit Aros oder Winuae. Nur das zählt für mich.

[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 13.12.2006 um 21:57 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 23:00 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Wann wird dieser Typ endlich gelöscht? oder wann verklagt oder wann Beides? Wie lange muß man sich diese dämlichen Unterstellungen und Lügen noch anhören, wie lange das Ewig gleiche Gewürge, in meinem gesamten Leben habe Ich noch nie so einen Dumschwatzenden Selbstdarsteller erlebt der mit jedem Beitrag meinen Magen umdreht.

Sorry wenn es hier Teilweise am Rande oder über die Netiquette geht, aber wenn es nicht anders geht, dann Bitte.

Kein Thread der nicht vollgemüllt wird, eigentlich kann man sich das lesen der Biträge ganz sparen, denn Eigentlich trägt jeder Kommentar den gleichen Inhalt und das seit Jahren.

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 23:08 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@DariusBrewka:

Du bist zuweilen nicht minder penetrant. Und ganz ehrlich gesagt geht Ihr mir beide auf den Keks. Bernd nöhlt in immer derselben Tour gegen PPC und alles das damit zu tun hat, und Du nöhlst gegen Bernd. Und Beides ist so absolut sinnfrei wie nur sonstwas.

Man kann schon die Uhr danach stellen.

Habt Ihr keine anderen Hobbies???

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 13.12.2006 um 23:09 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 23:32 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
@Maja

Tja Maja du kannst ganz Sicher sein daß Ich kein Problem habe "Normale" Texte zu schreiben, aber wenn es bei manchem geschriebenen (oder besser gesagt bei Allen) infolge des geschriebenen Schrottes mir nicht danach ist.

Naja wie Whose schrieb, daß Bernd sich mit Allen Mitteln Öffentlich zur schau stellen will, kann Ich ihm nicht helfen, zur Witzfigur fehlt nicht mehr viel.

Sorry Maja, vieleicht würde es ja Helfen für den Platz den diese Mailbomben brauchen Geld zu verlangen, damit hättest du ein Sorgenfreies leben.

Ahso, Ich kenne auch andere Kommentare von dir, da gehst du auch nicht zimperlich mit B.R. um.

[ Dieser Beitrag wurde von DariusBrewka am 13.12.2006 um 23:33 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 23:49 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von DariusBrewka:
@Maja

Tja Maja du kannst ganz Sicher sein daß Ich kein Problem habe "Normale" Texte zu schreiben, aber wenn es bei manchem geschriebenen (oder besser gesagt bei Allen) infolge des geschriebenen Schrottes mir nicht danach ist.

Naja wie Whose schrieb, daß Bernd sich mit Allen Mitteln Öffentlich zur schau stellen will, kann Ich ihm nicht helfen, zur Witzfigur fehlt nicht mehr viel.


Ermh, an Deiner Satzstellung solltest Du aber auch mal arbeiten, sofern Du nicht der Meinung bist, daß MIR nicht mehr viel zur Witzfigur fehlt :D

Solltest Du allerdings dieser Meinung sein, bitte den obigen Hinweis ignorieren :lach:

Allgemein:

Ach, irgendwie ist das Alles doch ziemlich witzlos... ich sehe nur, daß Bernd ununterbrochen wettert, in der irrigen Meinung, dadurch irgend etwas Brauchbares zu erreichen (Holger hat sich über das Thema AROS und dessen Aussichten recht ausführlich ausgelassen und ich kann dem nichts mehr hinzufügen) und er in keinster Weise bereit ist, auch nur ein Quäntchen dazuzulernen.

Etwas, das wirklich etwas an der momentan bescheidenen Situation ändern würde, ist von ihm allerdings nicht zu erwarten. Ein schöner, aktueller, regelmäßig gewarteter GUI-Debugger z.B. würde AOS68K ganz gut zu Gesicht stehen, denke ich. OS4 allerdings auch.

In der Hinsicht etwas von Bernd zu erwarten, wäre meiner Meinung nach allerdings ein reichlich blauäugiger Wunsch. Danach verlangt hat er öfter, das Know-How in Sachen AOS68K hat er sicherlich auch, aber warum sollte er etwas Sinnvolles tun? Gibt doch so viele Sachen ohne Sinn, die er noch machen kann. Von der Dauer-Faktenverdreherei mal abgesehen...

Um wieder den Bogen zum eigentlichen Topic zu bekommen: es ist schon so, wie ich zu Beginn mal schrieb: Alle tun weiterhin das, was sie schon die ganze Zeit tun, nämlich das, was Ihnen an AOS bzw. seinen Derivaten Spaß macht. Ein Jeder auf seinem Lieblings-AOS.

Und das ist auch gut so.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Direktlink - ]

13.12.2006, 23:56 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Bernd, du kämpft hier gegen Windmühlen.

Das Thema ist recht komplex und es gibt zu viele "hätte damals" und "was wäre wenns", als dass einer 100% Recht hat und der andere nicht.

Mein Standpunkt:
Als ich meinen A1200 nicht mehr upgraden konnte weil einfach nichts mehr erhältlich war, habe ich drei oder vier Jahre lang "gefastet", während alle andren um mich herum ständig leistungsfähigere Rechner hatten, und der Amiga von der ehemals Super Graphic Maschine nur noch altbacken gegenüber den x86 Rechner ausgesehen hat. Dann habe ich mir geschworen, nie mehr auf eine vom Aussterben bedrohte Hardware zu setzen, da es mich zu viel Nerven und Zeit (und Geld) gekostet hat.
(der Tupperwaren Micronik Tower war 3 doer 4 mal so teuer wie ein PC Tower).

Meine Software soll laufen, ohne Hindernisse. Mir ist es vollkommen egal, auf welchem Prozessor das läuft, den Prozessor sehe und fühle ich nicht. Aber die Software vom Amiga sehe ich und sie gefällt mir, und einen Grossteil der Soft habe ich selbst geschrieben und will sie weiter nutzen. Amithlon war dann eine Zeit lang meine grosse Hoffnung, jetzt nutze ich meistens WinUAE.

Keine der Amiga Lager, die sich untereinander fast mehr hassen als Windows, hat mehr genug Kraft wirklich was zu reissen, das sollte langsam mal jedem hier klar werden. Wer tatsächlich hofft, dass eine handvoll unterbezahlter Idealisten ein OS aus dem Hut zaubern, dass besser ist als Windows (Vista hat 7Mrd. gekostet), der ist ein armer Irrer. Oder Linux, dass von Heerscharen von Info Studenten gehegt und gepflegt wird. Da sind vermutlich sogar noch mehr Mann-Stunden eingeflossen als in Windows.
Das Verhältniss zu AmigaOS4 dürfte so bei 10000:1 oder noch weniger liegen.

Damit es eine Zukunft für den Amiga gibt, müssen einige "Abkömmlinge" aufgegeben werden und die Leute zu den anderen "Lagern" wechseln.
Für PPC sehe ich derzeit keine Chance mehr. Früher oder später ist die exisitierende Hardware zu weit im Hintertreffen, neue Hardware wird immer so exotisch bleiben, dass man quasi ständig um Nachschub bangen muss. Auch auf einer Playstation ist man nicht sicher, was der nächste Prozessor sein wird, da man keine Abwärtskompatibelität braucht, bzw. emulieren kann.
Und die Hürde ist einfach zu gross. Kaum jemand stellt sich eine Hardware hin nur für AmigaOS, die Zeiten sind vorbei. Vielleicht einen gebrauchten A500 für 100EUR, aber nicht einen Desktop für 2000EUR.
Ich reise z.B. sehr viel. Ich benötige auf jeden Fall einen Laptop. Da ich zur arbeitenden Schicht gehöre, benötige ich auch Windows drauf, das geht heutzutage nicht mehr anders. Die einzige Alternative für mich ist also WinUAE oder Amtihlon, mit etwas Glück. AROS ist noch nicht so weit, als dass ich meine Soft darauf laufen lassen kann.

So sieht es aus. Man kann Bernd also durchaus verstehen.
Also lasst dieses sinnlose Bernd-Basing. Wer ihn besser kennt, weiss auch dass er der letzte ist, der ein Geltungsbedürftnis hat. Er hat einiges für die Amiga Community getan, ohne eines der Lager kathegorisch auszuschliessen. Er hat z.B. Amiblitz für OS4 und MOS gefixed, hat einige signifikante Verbesserungen in WinUAE mit eingebracht, u.v.m.
Mit dem AfA OS haucht er dem AROS code Leben ein, jetzt läuft der Code täglich auf zig Rechnern und wird Real-Life gebugfixed. Ohne Afa würde der Code auf irgendeinem Server verstauben, ab und zu von einem der Entwickler gestartet zu kurzen Test.

Das finale Ziel ist ja, AOS komplett zu ersetzen. Dann kann man AROS auf WinUAE oder Amtihlon laufen lassen. Irgendwann, wenn genug Software getestet ist, kann man dann den Sprung auf x86 wagen, falls überhaupt erforderlich. Es ist nämlich ziemlich komfortabl, das beste aus beiden Welten zu haben, z.B. mit dem Explorer oder Firefox zu surfen, aber mit YAM Emails zu lesen und mit Arteffekts zu malen.

Viel Spass noch beim diskutieren, aber...


********** Seid nett zu einander! **********

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 00:36 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Bernd, du kämpft hier gegen Windmühlen.

Das Thema ist recht komplex und es gibt zu viele "hätte damals" und "was wäre wenns", als dass einer 100% Recht hat und der andere nicht.


Deine Worte in seinem Ohr. Das ist nämlich der Hauptgrund für das "bernd-Bashing". Er ignoriert beharrlich, daß die Welt nicht so simpel gestrickt ist, wie er sich das vorstellt. Die Tatsache bekommt er eigentlich täglich vor Augen geführt, nur bemerkt er das gar nicht. Andere hingegen haben das schon lange bemerkt und fühlen sich inzwischen durch seine Tiraden belästigt. Nicht zu Unrecht, wie ich meine.

Zitat:
Mein Standpunkt:
Als ich meinen A1200 nicht mehr upgraden konnte weil einfach nichts mehr erhältlich war, habe ich drei oder vier Jahre lang "gefastet", während alle andren um mich herum ständig leistungsfähigere Rechner hatten, und der Amiga von der ehemals Super Graphic Maschine nur noch altbacken gegenüber den x86 Rechner ausgesehen hat. Dann habe ich mir geschworen, nie mehr auf eine vom Aussterben bedrohte Hardware zu setzen, da es mich zu viel Nerven und Zeit (und Geld) gekostet hat.
(der Tupperwaren Micronik Tower war 3 doer 4 mal so teuer wie ein PC Tower).

Meine Software soll laufen, ohne Hindernisse. Mir ist es vollkommen egal, auf welchem Prozessor das läuft, den Prozessor sehe und fühle ich nicht. Aber die Software vom Amiga sehe ich und sie gefällt mir, und einen Grossteil der Soft habe ich selbst geschrieben und will sie weiter nutzen. Amithlon war dann eine Zeit lang meine grosse Hoffnung, jetzt nutze ich meistens WinUAE.


Und andere benutzen OS4/MOS auf PPC-Maschinen. Sollen die jetzt auf ihr ganz privates Vergnügen verzichtet, weil es Bernd im Moment gefällt, ein wenig mit dem AROS-Code zu spielen? Das finde ich ehrlich gesagt eine etwas überzogene Forderung...

Zitat:
Keine der Amiga Lager, die sich untereinander fast mehr hassen als Windows, hat mehr genug Kraft wirklich was zu reissen, das sollte langsam mal jedem hier klar werden.

Ist Dir eigentlich nicht aufgefallen, daß selbst DU für 68K schon einiges gerissen hast? Ich bin noch längst nicht der Meinung, daß den Lagern die Kraft dazu fehlen würde. Eher der Wille der User, konstruktiv am Geschehen teilzuhaben. Mosern ist leider derzeit übel "in" und noch dazu einfacher...

Zitat:
Wer tatsächlich hofft, dass eine handvoll unterbezahlter Idealisten ein OS aus dem Hut zaubern, dass besser ist als Windows (Vista hat 7Mrd. gekostet), der ist ein armer Irrer.

Das kommt auf den Standpunkt an. Ich finde es irre, 7Mrd. für etwas auszugeben, was für den Endverbraucher kaum noch beherrschbar ist. Da gehts nicht um Güte sondern um Marktmacht.

Zitat:
Oder Linux, dass von Heerscharen von Info Studenten gehegt und gepflegt wird. Da sind vermutlich sogar noch mehr Mann-Stunden eingeflossen als in Windows.
Das Verhältniss zu AmigaOS4 dürfte so bei 10000:1 oder noch weniger liegen.


Mag alles sein. Trotzdem gibt es immer noch Leute, die selbst für AmigaOS noch Interesse aufbringen. Ich kann beim besten Willen nicht sagen, wie viele der in letzter Zeit häufiger auftauchenden "Rückkehrer" echt sind, aber ein paar dürften es schon sein. Die Gründe für die Rückkehrer bzw. derer, die weiter an AOS festhalten, dürften aber kaum in Mann-Stunden zu suchen sein...

Zitat:
Damit es eine Zukunft für den Amiga gibt, müssen einige "Abkömmlinge" aufgegeben werden und die Leute zu den anderen "Lagern" wechseln.

Wirklich? Ich sehe das anders. Meine Arbeiten für AOS laufen uneingeschränkt (dank tatkräftiger Unterstützung von Thomas in Sachen RTG) auf genau den "Abkömmlingen", die man z.B. nach Deiner Meinung aufgeben müßte. AROS habe ich aus Zeitmangel nie mit meinen Programmen "beehren" können, aber wenn die AROS-Entwickler gründlich gearbeitet haben, dürfte es auch dort nur ein Recompile sein, der zum Lauf benötigt wird. Ein Aufgeben der "Abkömmlinge" ist daher irgendwie schlecht nachvollziehbar. Dazu sind sie untereinander einfach zu kompatibel.

Zitat:
Für PPC sehe ich derzeit keine Chance mehr. Früher oder später ist die exisitierende Hardware zu weit im Hintertreffen, neue Hardware wird immer so exotisch bleiben, dass man quasi ständig um Nachschub bangen muss. Auch auf einer Playstation ist man nicht sicher, was der nächste Prozessor sein wird, da man keine Abwärtskompatibelität braucht, bzw. emulieren kann.

Die Argumentation kennen wir zur Genüge. Die Wirklichkeit sieht derzeit aber so aus, daß, was die Usability angeht, die PPC-Hardware mit AOS den modernen x86-Lösungen selbst bei doppeltem Takt wegrennt. Wenns um wirklich schnelles Arbeiten geht, lasse ich meinen 1,6GHz-Laptop Laptop sein und gehe an meinen 800MHz µA1.

Sogar, was 68K-Programme angeht, die ich normalerweise unter WinUAE nutzen würde. Gäbe es einen 68K-Crosscompiler für OS4 (wobei ich vbcc in dieser Hinsicht noch nicht ausgetestet habe), würde ich sogar die 68K-Varianten meiner Programme auf dem µA1 compilieren. GCC4 läuft auf dem nämlich um Größenordungen schneller als auf WinUAE auf meinem Laptop.

Diese interessanten Hardware-Vergleiche zielen immer nur auf den Takt ab, nicht auf die tatsächliche oder gefühlte Geschwindigkeit. Intel-Marketing hat also anscheinend gesiegt. GHz ist alles.

Zitat:
Und die Hürde ist einfach zu gross. Kaum jemand stellt sich eine Hardware hin nur für AmigaOS, die Zeiten sind vorbei. Vielleicht einen gebrauchten A500 für 100EUR, aber nicht einen Desktop für 2000EUR.

Den habe ich mir auch nicht hingestellt. 800 EUR hat meiner gekostet. Welche PPC-Lösung kostet denn 2000 EUR?

Zitat:
Ich reise z.B. sehr viel. Ich benötige auf jeden Fall einen Laptop. Da ich zur arbeitenden Schicht gehöre, benötige ich auch Windows drauf, das geht heutzutage nicht mehr anders. Die einzige Alternative für mich ist also WinUAE oder Amtihlon, mit etwas Glück. AROS ist noch nicht so weit, als dass ich meine Soft darauf laufen lassen kann.

Dann weiß ich nicht, wo Dein Problem liegt. Im Grunde hast Du doch das, was Du benötigst. Ich halte es ja auch nicht anders. Der Gag dabei ist, daß ich sogar Programme für OS4 darauf compileren kann (wenn auch nicht testen, aber immerhin).

Zitat:
So sieht es aus. Man kann Bernd also durchaus verstehen.

Sei mir nicht böse, aber Bernd ist nicht zu verstehen. Bernd basht selbst wie der Teufel. Und zwar PPC. Grundlos und zum größten Teil mit haarsträubenden Argumenten. Wie soll man das als klar denkender Mensch verstehen?

Zitat:
Also lasst dieses sinnlose Bernd-Basing. Wer ihn besser kennt, weiss auch dass er der letzte ist, der ein Geltungsbedürftnis hat. Er hat einiges für die Amiga Community getan, ohne eines der Lager kathegorisch auszuschliessen.

Ich darf Dich daran erinnern, daß sich das, gerade in Bezug auf AB2, vor nicht allzu langer Zeit noch grundlegend anders darstellte? Damals war von Bernds Seite die Rede, daß er OS4 kategorisch von der Unterstützung ausschließt, weil man seinem Begehren nach Trap-Emulation für den OS4-68K-Emulator nicht stehenden Fußes nachkam.

Erst nach monatelanger Beharkerei und dem mehrfachen Hinweis, daß die Traps nun drin sind und somit seinem Begehren Folge geleistet wurde, hat er sich dazu herabgelassen, den AB-Debugger teilweise zu deaktivieren, damit AB2 unter OS4 nutzbar ist. Ob das Affentheater um die Traps für die Community nützlich war, möchte ich dahingestellt sein lassen.

Zitat:
Mit dem AfA OS haucht er dem AROS code Leben ein, jetzt läuft der Code täglich auf zig Rechnern und wird Real-Life gebugfixed. Ohne Afa würde der Code auf irgendeinem Server verstauben, ab und zu von einem der Entwickler gestartet zu kurzen Test.

Jetzt mal ehrlich: Meinst Du, diese Modeerscheinung hält sich jetzt bis in alle Ewigkeit? Spätestens dann, wenn Bernd der Wahn packt, wird AfA teilweise zu OS3.x inkompatibel werden. Und dann? Nächster Abkömmling oder was?

Zitat:
Das finale Ziel ist ja, AOS komplett zu ersetzen. Dann kann man AROS auf WinUAE oder Amtihlon laufen lassen. Irgendwann, wenn genug Software getestet ist, kann man dann den Sprung auf x86 wagen, falls überhaupt erforderlich. Es ist nämlich ziemlich komfortabl, das beste aus beiden Welten zu haben, z.B. mit dem Explorer oder Firefox zu surfen, aber mit YAM Emails zu lesen und mit Arteffekts zu malen.

Im Prinzip stimmt das. Nur hat das den Nachteil, daß niemand mehr einen Sinn darin sehen würde, einen Browser AOS-nativ zu bauen (nicht mal Firefox, dessen Port sowieso vor sich hin schläft). Diese Situation haben wir doch jetzt schon, Amiga für den Spaß, Windows für alles andere, "weil es nicht mehr anders geht". Wenn das die Schiene in die Zukunft werden soll: Gute Nacht!

Zitat:
Viel Spass noch beim diskutieren, aber...


********** Seid nett zu einander! **********


Normal immer. Sofern das Gegenüber genauso nett bleibt ;)

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233


[ Dieser Beitrag wurde von whose am 14.12.2006 um 00:39 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 01:14 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Der_Wanderer:

Mit dem AfA OS haucht er dem AROS code Leben ein, jetzt läuft der Code täglich auf zig Rechnern und wird Real-Life gebugfixed. Ohne Afa würde der Code auf irgendeinem Server verstauben, ab und zu von einem der Entwickler gestartet zu kurzen Test.


hä? wo steht geschrieben daß AROS code so laufen soll, wie es Herr Rösch will? AROS Code soll AROS leben einhauchen und Ich will auf keinen Fall, daß z.B. ZUNE Verunstaltet wird nur damit Herr Rösch in den Annalen der AOS Entwicklung steht.

Soll Ich jetzt ZUNE&CO in der Weiterentwicklung stoppen, damit Herr Rösch es mit Alten 68k Apps laufen lassen kann?

Wenn AROS Code nicht mit 68k läuft hat das mit BUGS & CO selten was zu tun. Damit AfA läuft (mit alten Apps), muß dafür gesorgt werden das AfA sich wie das alte AOS verhält, damit auch Struktureinträge. Sehr Toll, wenn man AROS Erweitern will/muß. Aber Toll, wozu man kann alles Rösch like hineinpatchen, irgendwo gibt's in den Strukturen immer ein paar Bytes die man "Nutzen" kann.

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 08:02 Uhr

Blackbird
Posts: 634
Nutzer
@whose:

Zitat:
Erst nach monatelanger Beharkerei und dem mehrfachen Hinweis, daß die Traps nun drin sind und somit seinem Begehren Folge geleistet wurde, hat er sich dazu herabgelassen, den AB-Debugger teilweise zu deaktivieren, damit AB2 unter OS4 nutzbar ist. Ob das Affentheater um die Traps für die Community nützlich war, möchte ich dahingestellt sein lassen.

von was redest du da eigentlich ?
Red-Debugger deaktiviert weil sonst Ab2 nicht auf OS4 funktionieren hätte/würde ?

wer hat dir den sowas eingeredet, hast du dir das selbst zusammengereimt ?

Fakt war und ist, das Ab2 schon immer unter OS4 lief. Halt ohne den Debugger bis Upd4. Das müßtest gerade du wissen, weil du ja damals auch "versucht" hast zu helfen. Das der Debugger nun unter OS4 funktioniert (und das hätte er wahrscheinlich schon früher) lag einzig daran, das 1 (ein) Register (a7) deaktiviert wurde, weil da von OS-seite aus nur Müll drin steht und somit der Debugger nach dem starten crasht...


Zitat:
Ob das Affentheater um die Traps für die Community nützlich war, möchte ich dahingestellt sein lassen.

na ja, ich kann nun PerfectPaint debuggen...
Viele andere könnten nun auch Software mit Ab2 schreiben unter OS4 und den Debugger nutzen...Das du das ignorierst was andere können/wollen ist klar.

Das es nicht dein "Affentheater" war ist auch klar, aber es dreht sich in der Community nicht nur um die Dinge einzelner, sondern aller...Zudem sollte noch angemerkt werden, das die Trabs schon lange drin waren, eben nur nicht fertig durchgeführt. Die Trabemulation war also schon von vornherein geplant und nicht nur auf Verlangen von Bernd implementiert worden.

Das du davon keinen Nutzen hattest, ist zwar bedauerlich, aber nicht wirklich relevant...
--
regards
Blackbird

Have a look at:
http://www.blackbird-net.de

Skins for PlayCD OS3.9
BlackShoot, Zombies Apocalypse, GalagaWars
PerfectPaint

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 09:05 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
@ Bernd:

Posting-Länge um einen Faktor von 4-5 reduzieren würde schon helfen...

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 09:54 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Eiwei, du jammerst hier über AROS, und dann kommste mir mit 68k und MUI ...

>Also, alle sind böööööööse weil sie nichts für AROS machen.
>Bernd ist der Übergott weil er nichts FÜR AROS macht.

Ich habe dich gefragt was brauchst du an MUI3.9 Features die MUI3.8 nicht hat.

Die frage kannst du mir eher beantworten als was hat mui3.9 mehr als zune.weil du zune ja nicht kennst.zune hat wie ich sehe etwas 3.9 features.

Ich muss wissen welches3.9 feature du für dein steamdraw brauchst.
ALso bitte antworte auf die Frage

Du wirst wohl als coder am besten wissen welche MUI func 3.9 only ist.



>Wenn AROS Code nicht mit 68k läuft hat das mit BUGS & CO selten was zu tun. Damit
>AfA läuft (mit alten Apps), muß dafür gesorgt werden das AfA sich wie das alte AOS verhält, damit auch Struktureinträge.
>Sehr Toll, wenn man AROS Erweitern

Ich bringe jedesmal FAKTEN.Wo ist dein Fakt, dass man bei AROS wegen AFA rücksicht nehmen muss ?:Ich habe dir gesagt poste die Zeilen.
Schau dir den zune source an.Du wirst keine einzige Zeile extra Code für AFA OS finden.
Alles was reingekommen ist, behindert in keinster Weise die weiterentwicklung von zune.

P.S das finde ich echt mies was du und whose hier abzieht.Nur weil ich an PPC OS was bemängel mit Faktend fangt ihr an
irgend welche utpoischen Dinge anzuführen.Ihr wisst genau, die meisten sind schreibfaul und meint dadurch kann man mich
dann als Schwätzer hinstellen, damt mir keiner mehr was glaubt.Ich kann von Glück reden, dass blackbird nicht so schreibfaul ist und wenigstens den Qautsch mit den Traps von whose richtigstellt.

vieleicht findet sich ja noch einer von AROS der bestätigen kann, dass der neue Code in Zune keinerlei Bremsen für die Zukunft hat udn keiner rücksicht in AROS auf AFA nimmt

>Naja wie Whose schrieb, daß Bernd sich mit Allen Mitteln Öffentlich zur schau stellen will,
>kann Ich ihm nicht helfen, zur Witzfigur fehlt nicht mehr viel.

Das ist wohl euer Ziel.
ansonsten mti allen Mittlen in der öffentlichkeit zur Schau stellen sich eher die PPC OS Macher.
Es gab dieses/letztes Jahr etliche HW ankündigungen.Aber ausser nichtlaufende Boards hat man nix aber auch garnix gesehen.
Ich dagegen kündige überhaupt nix an und bringe Resultate.

Ich weis nicht was ihr bezweckt, aber sei versichert betatester bei OS4 wirste nicht wie es bei icedragon geklappt hat.
schlieslich hat der icedragon danach aufgehört schönzureden.jetzt haben die vermutlich Angst, dass wenn ihr erstmal die interna seht nicht mehr so
überzeugt seid das es Zukunft hat

[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 14.12.2006 um 09:56 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 10:28 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Blackbird:
@whose:

Zitat:
Erst nach monatelanger Beharkerei und dem mehrfachen Hinweis, daß die Traps nun drin sind und somit seinem Begehren Folge geleistet wurde, hat er sich dazu herabgelassen, den AB-Debugger teilweise zu deaktivieren, damit AB2 unter OS4 nutzbar ist. Ob das Affentheater um die Traps für die Community nützlich war, möchte ich dahingestellt sein lassen.

von was redest du da eigentlich ?
Red-Debugger deaktiviert weil sonst Ab2 nicht auf OS4 funktionieren hätte/würde ?


"Read it from my fingers" ;)

teilweise steht da. Und das stimmt.

Zitat:
wer hat dir den sowas eingeredet, hast du dir das selbst zusammengereimt ?

Darüber hatten wir zwei uns sogar einmal unterhalten. Ich persönlich finde es auch gar nicht so schlimm, daß Teile deaktiviert werden mußten, damit der Debugger unter OS4 wenigstens keine Abstürze mehr verursacht und Du wenigstens im Single Step durch das Programm gehen kannst. Was ich allerdings schlimm fand, war das Theater darum, daß Bernd lange Zeit vorher veranstaltet hat.

Zitat:
Fakt war und ist, das Ab2 schon immer unter OS4 lief. Halt ohne den Debugger bis Upd4. Das müßtest gerade du wissen, weil du ja damals auch "versucht" hast zu helfen. Das der Debugger nun unter OS4 funktioniert (und das hätte er wahrscheinlich schon früher) lag einzig daran, das 1 (ein) Register (a7) deaktiviert wurde, weil da von OS-seite aus nur Müll drin steht und somit der Debugger nach dem starten crasht...

Es ist noch ein wenig mehr deaktiviert worden. Die Anzeige der Zeropage zum Beispiel...


Zitat:
Zitat:
Ob das Affentheater um die Traps für die Community nützlich war, möchte ich dahingestellt sein lassen.

na ja, ich kann nun PerfectPaint debuggen...
Viele andere könnten nun auch Software mit Ab2 schreiben unter OS4 und den Debugger nutzen...Das du das ignorierst was andere können/wollen ist klar.


Sag mal, was soll das denn jetzt? Wo und wann ignoriere ich, daß Leute etwas mit AB2 machen wollen? Bleib mal sachlich.

Zitat:
Das es nicht dein "Affentheater" war ist auch klar, aber es dreht sich in der Community nicht nur um die Dinge einzelner, sondern aller...Zudem sollte noch angemerkt werden, das die Trabs schon lange drin waren, eben nur nicht fertig durchgeführt. Die Trabemulation war also schon von vornherein geplant und nicht nur auf Verlangen von Bernd implementiert worden.

"Drin" waren die Traps bis Update4 nicht. Sie waren vorgesehen, allerdings erst, nachdem der Bedarf dafür diskutiert wurde. Ursprünglich sollte auch der JIT ohne 68K Traps auskommen, weil diese eben nur für 68K-Debugging zu gebrauchen sind. Und auch das weißt Du ganz genau!

Zitat:
Das du davon keinen Nutzen hattest, ist zwar bedauerlich, aber nicht wirklich relevant...

Fängst DU jetzt auch so an wie Bernd? Habe ich jemals verlangt, daß OS4 68K-Traps emulieren muß? Nicht, das ich wüßte. Abgesehen davon habe ich auch nie davon geredet, daß es irgendwie relevant wäre, ob ich persönlich von 68K-Traps einen Nutzen habe oder nicht.

Nochmal: Ich finde es gut, daß AB2 nun auf OS4 nutzbar ist (was es vorher eben nicht war, auch wenn Du so tust, als wäre das immer so gewesen. Das stimmt schlicht und ergreifend nicht). Was ich nicht gut fand, war das Theater, welches Bernd wegen der nicht implementierten Traps für 68K veranstaltet hat. Daß er das veranstaltet hat, ist ein Fakt.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233


[ Dieser Beitrag wurde von whose am 14.12.2006 um 10:42 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 10:40 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:

P.S das finde ich echt mies was du und whose hier abzieht.Nur weil ich an PPC OS was bemängel mit Faktend fangt ihr an
irgend welche utpoischen Dinge anzuführen.Ihr wisst genau, die meisten sind schreibfaul und meint dadurch kann man mich
dann als Schwätzer hinstellen, damt mir keiner mehr was glaubt.Ich kann von Glück reden, dass blackbird nicht so schreibfaul ist und wenigstens den Qautsch mit den Traps von whose richtigstellt.


Bernd, da Du doch so gerne privaten Mailverkehr veröffentlichst: Veröffentliche doch mal das, was Du mir zum Thema "REDDebugger" geschrieben hast, als AB2 samt Debugger das erste Mal funktionierte. Und was Rachy zum Thema "68K Register und Traps" geschrieben hat. Sei doch so gut. Und vergiß bitte nicht das, was Du lange vorher an z.B. die Friedens geschrieben hast, und die Forenbeiträge zum Thema Traps aus Deiner Tastatur...

Als Schwätzer in Sachen OS4 braucht Dich niemand hinstellen. Bernd, das hast Du ganz allein geschafft. Großartige Leistung.

Zitat:
Das ist wohl euer Ziel.
ansonsten mti allen Mittlen in der öffentlichkeit zur Schau stellen sich eher die PPC OS Macher.
Es gab dieses/letztes Jahr etliche HW ankündigungen.Aber ausser nichtlaufende Boards hat man nix aber auch garnix gesehen.
Ich dagegen kündige überhaupt nix an und bringe Resultate.


Schön. SAM war angekündigt und ein Prototyp existiert. Das ist auch ein Resultat. Aber DU hast nichts besseres zu tun, als diese Leistung ebenfalls herabzuwürdigen und Dich, jetzt und hier, wegen Nutzung der Arbeit anderer Leute ("Resultate"), als den König hinzustellen. Von den Leistungen der OS4-Entwickler und -Anwendungsentwickler, die Du ebenfalls in Richtung Null herabwürdigst, mal ganz abgesehen.

Bring mal ein Resultat, das einzig und allein aus Deiner eigenen Arbeit entstanden ist, dann kannst Du gern sagen "Der Roesch, der schafft was". Vorher machst Du Dich nur selbst lächerlich und gehst den Leuten schlicht und ergreifend auf den Keks.

Zitat:
Ich weis nicht was ihr bezweckt, aber sei versichert betatester bei OS4 wirste nicht wie es bei icedragon geklappt hat.
schlieslich hat der icedragon danach aufgehört schönzureden.jetzt haben die vermutlich Angst, dass wenn ihr erstmal die interna seht nicht mehr so
überzeugt seid das es Zukunft hat


Merkst Du eigentlich nicht, was Du für einen Schwachsinn tippst? Meinst Du tatsächlich, icedragon wäre der einzige OS4-Betatester?? Und es wären keine neuen Betatester seitdem hinzukommen???

Dann mein das mal weiter... :sleep:

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 10:44 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Deine Worte in seinem Ohr. Das ist nämlich der Hauptgrund für das "bernd-Bashing".
>Er ignoriert beharrlich, daß die Welt nicht so simpel gestrickt ist, wie er sich das vorstellt.

Doch die Welt ist so simpel gestrikt.
Ein OS das 5 Jahre entwickelt wird und es seit über 1 Jahr keine HW gibt taugt in jeder Welt nicht als Zukunft.
Da muss mehr geschehen als nur ankündigungen

>Und andere benutzen OS4/MOS auf PPC-Maschinen. Sollen die jetzt auf ihr ganz privates Vergnügen verzichtet,
>weil es Bernd im Moment gefällt, ein wenig mit dem AROS-Code zu spielen? Das finde ich ehrlich gesagt eine etwas überzogene Forderung...

Ich hab jetzt schon hundert mal geschrieben werdet glücklich mit dem Ding,aber lügt nicht dauernd rum oder verdreht Fakten.

Und ein Desktop OS ohne NeuHardware was soll denn das sein ?.Da kann man mit Aros mehr anfangen.Es wird nur jahrelang
angekündigt aber nix geschieht.Daher ist es Fakt, die PPC Macher sind bis jetzt Unfähig das project Zukunft für AOS zu realiesieren.
unfähig updates ihrer betaOS in angemessener Zeit(wie andrer OS) zu releasen.unfähig eine Final Version rasuzubringen.

Was gibt es daran schönzureden ?.Das stimmt alles.All diese Punkte treffen zu.Wenn du die Situation toll findest ist das deine sache.
Aber stell dich dann nicht hin und bezeichne ungerechtfertigt AFA OS als downport oder sonstwas.

AFA OS bekommt schnell bugfixes wenn etwas nicht geht.Es ist keine Beta.und es gibt Hardware dafür.

klar kannst sagen es hat nicht soviel selbstgeschrieber Code wie PPC OS.
ABer um was gehts denn eigentlich in dieser Sache ?.
Wer schreibt den meisten Code selber oder wer bringt baldmöglichst nutzbare Resultate.

Im ürbigen auch wenn AROS nicht so weit ist, halt ich das um eine merhfach bessere Leistung als PPC OS.Das ist auch ein Fakt.
Denn in AROS ist tatsächlich alles selbstgecodet.Läuft auch auf andren CPU.
Bei PPC OS nehmen die einen AOS die andren AROS.

So jetzt denk mal über die Tatschen nach und schreibe bei jeder genau darunter was daran falsch ist.
Mag ja sein PPC OS wird mal besser und schneller, aber im Moment ist jedenfalls nix zu sehen.
Das wird es nur wenn es verbessert wird.automatisch passiert das nicht.
dagegen AROS wird mit jeder neuen HW auch schneller.

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 11:12 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
>Deine Worte in seinem Ohr. Das ist nämlich der Hauptgrund für das "bernd-Bashing".
>Er ignoriert beharrlich, daß die Welt nicht so simpel gestrickt ist, wie er sich das vorstellt.

Doch die Welt ist so simpel gestrikt.
Ein OS das 5 Jahre entwickelt wird und es seit über 1 Jahr keine HW gibt taugt in jeder Welt nicht als Zukunft.
Da muss mehr geschehen als nur ankündigungen


Dass DU dieses "Mehrgeschehen" nicht mitbekommst, bedeutet noch lange nicht, daß es nicht existiert. Begreifst Du wenigstens DAS?

Dein ganz persönlicher Zeitplan spielt für die mögliche Zukunft der PPC-Amiga-Plattformen schlciht keine Rolle. Du hast Deine Ansicht dazu hier mehrfach relativ ungestört vetreten können, aber langsam nervst Du schlicht und ergreifend damit, weil Du es ständig wiederholst, und das bei jeder unpassenden oder passenden Gelegenheit.

Zitat:
>Und andere benutzen OS4/MOS auf PPC-Maschinen. Sollen die jetzt auf ihr ganz privates Vergnügen verzichtet,
>weil es Bernd im Moment gefällt, ein wenig mit dem AROS-Code zu spielen? Das finde ich ehrlich gesagt eine etwas überzogene Forderung...

Ich hab jetzt schon hundert mal geschrieben werdet glücklich mit dem Ding,aber lügt nicht dauernd rum oder verdreht Fakten.


Das hast Du nie geschrieben. Du schreibst ständig "ihr redet schön" "ihr seid doof" "ihr schafft nix". Das hast Du geschrieben. Immer und immer wieder.

Zitat:
Und ein Desktop OS ohne NeuHardware was soll denn das sein ?.Da kann man mit Aros mehr anfangen.Es wird nur jahrelang
angekündigt aber nix geschieht.Daher ist es Fakt, die PPC Macher sind bis jetzt Unfähig das project Zukunft für AOS zu realiesieren.
unfähig updates ihrer betaOS in angemessener Zeit(wie andrer OS) zu releasen.unfähig eine Final Version rasuzubringen.


Aha? Welche "andre OS" sollen das sein, die "major updates" grundsätzlich innnerhalb eines halben Jahres veröffentlicht kriegen?

Zitat:
Was gibt es daran schönzureden ?.Das stimmt alles.All diese Punkte treffen zu.Wenn du die Situation toll findest ist das deine sache.

Ein Teil dieser Dinge trifft zu, korrekt. Hat auch kaum jemand bestritten, daß es sich zieht. Was oft bestritten wird (zu Recht) ist, daß "gar nix" passiert. Der Vorwurf, daß Du in dieser Hinsicht Müll erzählst, steht weiter im Raum und wurde von Dir nie entkräftet.

Was nicht zutrifft, sind Deine Vergleiche. Das ist auch ein Fakt. Gesagt hat man Dir das auch schon tausend mal, aber DU ziehst es weiter vor, das einfach zu ignorieren. Weils Dir eben nicht paßt.

Zitat:
Aber stell dich dann nicht hin und bezeichne ungerechtfertigt AFA OS als downport oder sonstwas.

Was ist es dann? Hast DU das komplett (von Null anfangend) auf 68K gebracht? Nein, es ist ein Port der Quellenbasis eines Teils von AROS auf 68K. Ein Downport. Nichts anderes.

Zitat:
AFA OS bekommt schnell bugfixes wenn etwas nicht geht.Es ist keine Beta.und es gibt Hardware dafür.

Es ist und bleibt so lange Beta, wie AROS nicht final ist. Wir wollen doch jetzt nicht anfangen, mit Wortklaubereien um uns zu werfen, oder? Darin verfängst Du Dich schnell, das solltest Du lassen. Daß Du schnell "hotfixes" (im wahrsten Sinne des Wortes) bringst, habe ich nie bestritten. Im Gegenteil, im Falle von AB2 habe ich Dir dafür sogar noch gedankt.

Zitat:
klar kannst sagen es hat nicht soviel selbstgeschrieber Code wie PPC OS.
ABer um was gehts denn eigentlich in dieser Sache ?.
Wer schreibt den meisten Code selber oder wer bringt baldmöglichst nutzbare Resultate.


Wie soll ich sagen? Ich nutze OS4, welches technisch um einiges weiter ist als AfA. Ich kann nichts dafür, daß DU es nicht nutzen kannst. Ich habe nur ein Problem damit, daß Du die Tatsachen immer so hinstellst, als könnte man OS4 nicht nutzen und es wäre in allen Belangen Schrott. Du verdrehst Fakten.

Zitat:
Im ürbigen auch wenn AROS nicht so weit ist, halt ich das um eine merhfach bessere Leistung als PPC OS.Das ist auch ein Fakt.

Nein, das ist nur Deine ganz persönliche Meinung. Fakten sind objektiver Natur, und genau damit hast Du so Deine Probleme.

Zitat:
Denn in AROS ist tatsächlich alles selbstgecodet.Läuft auch auf andren CPU.
Bei PPC OS nehmen die einen AOS die andren AROS.


Bei AROS ist beileibe nicht alles "selbstgecodet". Genausowenig wie bei OS4 oder MOS oder gar AOS. Teile stammen von einem Austausch der AROS- und MOS-Entwickler untereinander. Aber das ist auch gar nicht das Thema.

Thema ist, daß Du ständig so tust, als würden die OS4/MOS-Macher und Hardware-Produzenten nichts tun und nur DU würdest herausragende Leistungen vollbringen, indem Du, aufbauend auf der Arbeit anderer, Bugs fixt und kleine, meist nicht wirklich notwendige "Features" einbaust. Und das Du dieses Gesülze ständig und ausdauernd wiederholst.

Zitat:
So jetzt denk mal über die Tatschen nach und schreibe bei jeder genau darunter was daran falsch ist.
Mag ja sein PPC OS wird mal besser und schneller, aber im Moment ist jedenfalls nix zu sehen.
Das wird es nur wenn es verbessert wird.automatisch passiert das nicht.


Aber dass es passiert, ignorierst Du. Sobald Du dieses Faktum einmal anerkennst, wirst Du sicherlich nicht mehr solch heftigen Gegenwind bekommen.

Zitat:
dagegen AROS wird mit jeder neuen HW auch schneller.

Aha? Und OS4 wird mit jeder neuen Hardware, die höheren Takt hat, langsamer? Laß doch einfach mal solche Vergleiche weg, die bringen nichts.

Sicher hat AROS den "Vorteil", auf derzeit frei und problemlos erhältlicher Hardware zu laufen. Genau wie WinUAE auch. Und was hats bisher gebracht? Nix. Neue Software hat AROS nicht hervorgebracht. WinUAE schon eher, aber halt für 68K/OS3. Siehs ein, OS4 ist, trotz Beta-Status, in wesentlich kürzerer Zeit wesentlich weiter gekommen als AROS. Und das liegt nicht nur an den "zigtausend Euro", die das OS4-Team laut Dir bekommen hat.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Direktlink - ]

14.12.2006, 11:21 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
>Testsysteme und vor allem Programmierer dafür haben.

Ahso dann war also der Hauptsächliche Fehler bei AROS,dass die keine Testrechner zur verfügung stellten.
Habt ihr echt keine PC's ?.


Ich hab keinen PC. und?

Zitat:
testrechner gabs ja bei PPC.mussten die paar Kunden mitbezahlen.

Was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun das wir keinen PC haben??

Zitat:
Und Programmierer gäbe es wenn PPC die marketingkügen nicht gebracht hätte,vermutlich auch.

Vermutlich, theoretisch. Das interessiert mich nicht die Bohne. Für mich zählt die Realität. Und Realität ist das wir damals, auch bevor irgendwas von OS4 auf PPC zu hören war, keinen AROS-Programmierer hatten. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Zitat:
>Kann man mit Dir auch normal reden ohne das Du einem etwas unterstellst?
>Damit zerstörst Du jede Basis das ich in Zukunft überhaupt noch mit Dir rede...

Ich hatte ein ? gesetzt.wenn dem nicht so ist kannste es ja erklären.wenn nicht sparste das schreiben


Acht echt? Nen Fragezeichen?

"Aber naja ihr denkt vermutlich auch, dass sich User dann extra die OS4 Hardware hinstellen."

Wo?

Zitat:
Wenn dem nicht so ist, dann erklär mir doch warum es für dich mehr sinn macht ,Zeit in eine teure Platform als in eine billige zu stecken.

1) Weil AROS meiner Meinung nach von Anfang an ne Totgeburt war
2) Ich die passende Hardware dafür nicht habe
3) Ich die Programmierer dafür nicht habe und wohl auch nie haben werde.

Zitat:
Als Producer scheinen dich die ganzen leeren ankündigungen garnicht zu stören oder ?

Warum sollten sie mich stören? Ich kenn den Markt gut genug um zu wissen wie ich mich verhalten und planen muss.

Aber wie sollte es auch anders sein. Ich hätts mir denken können :/ Gibt man Dir auf eine normale Frage eine normale Antwort wird man von Dir natürlich wieder mit den üblichen Müll zugetextet. Mensch, 80% des Textes von Dir hat nix, aber auch gar nix damit zu tun was ich geschrieben habe. Muss das immer wieder sein?

Du hast (wie man an Deinen Beispielzahlen der Downloads gut sehen kann) nicht die geringste Ahnung und willst mir sagen wie ich mich als Publisher zu verhalten habe???



--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2...

[ - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 5   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Was wäre passiert wenn man 01 gewusst hätte wie es 06 mit PPC OS steht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.