amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Forum und Interna > Gilt Netiquette oder Willkür? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

19.12.2006, 10:20 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
aus Kommentare zu Meldung: Programmiersprache: PureBasic wird Freeware, Sourcen teilweise freigegeben

@Maja (Profil) (17-Dez-2006, 21:25)

> @FischX, Holger, Bernd und andere:

> Das Thema ist PureBasic. _Nur_ PureBasic. Also: Beim Thema bleiben! Für alles andere, auch Vergleiche mit anderen Sprachen ...

Dein Thema ist: Wie verhindere ich (nicht gegen die Netiquette verstoßende, sachliche, thematisch mit dem Gegenstand der Meldung zusammenhängende, sinnvolle) Diskussionen!

Ist AN /deren Kommentare zu Meldungen mittlerweile nicht mehr eine Seite für User und _IHRE_ Kommentare, sondern eine, in der nur noch (cg und) Maja (unabhängig von der Netiquette) vorgeben, was da reingeschrieben werden darf? Maja, bereitest Du wieder mal Deine Lieblingstätigkeit vor: Brüskieren der User durch Schliessen von Threads?



Warum sollte man bei einer Diskusion über Probleme mit dem von der Meldung vorgegebenen Gegenstand auf keinen Fall mehr darauf eingehen /vergleichen dürfen, wie andere die _selben_ Probleme gelöst haben?

Sogar vergleichende _Werbung_ ist in Deutschland (wieder) erlaubt. :P

Mit einem Verbot von (Lösungen für Probleme aufzeigenden) _Vergleichen_ verhinderst Du jedenfalls viele sinnvolle Diskussionen grundsätzlich!

Ist das etwa Dein Ziel? Soll hier keiner mehr über jeglichen Tellerrand schauen dürfen? Willst Du AN etwa in eine einengende /einseitige (= verdummende) Seite ohne (sachlich ausgetragene) Diskussionen (die von Argumenten, also natürlich auch passenden Vergleichen lebt) verwandeln?


@Maja (Profil) (19-Dez-2006, 01:36)

> @Holger (#31)
>> @Maja
>> melde Dich, wenn die ersten am Thema vorbei trollen, oder lass es bleiben. Aber motz nicht die voll, die sachlich darauf antworten, nur weil diese nicht-anonym posten.

> Du verfügst über keinerlei Manieren, fühlst Dich aber gern angegriffen, polterst dann ohne nachzudenken darauf los. Schade, eingentlich. Ließe sich ganz einfach abstellen.

Wie schreibt cg. immer: "Diskussionen über Moderatoren, +++ gelöscht +++, offtopic -> forum!" folgend Maja: "Thread geschlossen!"

Gilt das dann nicht auch für Moderatoren: "Diskussionen über User, offtopic -> forum" ?

Oder gelten eure (oft willkürlichen, die Nettiquette überhaupt nicht tangierenden) Handlungen grundsätzlich nur für User, niemals für euch selbst /Moderatoren?



Eine von Moderatoren verlangte Verlagerung ins Forum ist übrigens auch nur eine Verhinderung von Diskussionen und von Kritik an den Moderatoren, wird dadurch doch verhindert das jemand anonym (weiterhin) daran teilnehmen /schreiben kann! Anonyme dürfen also zwar in den Kommentaren anonym trollen, aber nicht dann in den Forum auch etwas ausdiskutieren!

So und nun will ich mal sehen, ob Du _DEINE_ eigenen (hier zitierten) Ausführungen im Thread wegen Off Topic löscht, oder willkürlich nur die Dir nicht passende Entgegnung dazu, oder Du dich auch mal einer öffentlichen Kritik stellst /Deine eigene Willkür abstellst!

Fur alle Fälle habe ich diesen Text auch noch ins Forum gesetzt. (Interna/Gilt Netiquette oder Willkür?)


--
so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 19.12.2006 um 10:36 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2006, 10:32 Uhr

Bjoern
Posts: 1670
Nutzer
*gähn*:)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2006, 10:41 Uhr

Flinx
Posts: 1072
Nutzer
@mk:

Sei froh, daß hier nur die Beiträge gelöscht werden.
Normalerweise kommen Missionare nämlich in den großen Kessel.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2006, 17:57 Uhr

AP
Posts: 3
Nutzer
@mk:
Komischerweise haben immer nur die selben Leute (Du, Kollge Kai9, Bernd) Probleme mit den Moderatoren. Vielleicht einmal selbst an der Nase nehmen und Stil überdenken? Vielleicht ist man auch leichter OFF-Topic, wenn man immer das selbe Missionierungs-Gehabe an den Tag legt (bei Dir und Kai - MOS/Genesi toll, alle "Roten" böse; bei Bernd sind's dann immer wieder die "bösen PPC-Macher".). Die Wiederholung macht das ganze ja nicht sachlicher oder wahrer oder gar interessanter.

Ich wurde übrigens auch schon ein paar Mal wegen OT gelöscht, habe mich aber nie künstlich aufgeregt. Vielleicht weil mein Leben und persönliches Wohlbefinden nicht davon abhängt, ob mein Kommentar im Internet bei amiga-news sichtbar ist oder nicht. Vielleicht, weil ich nicht immer recht haben muss. Vielleicht weil ich auch versuche, die jeweils "andere Seite" zu verstehen (Menschen sind nicht unfehlbar, alle auf amiga-news arbeiten ehrenamtlich).

Nur einmal so zum Nachdenken...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2006, 18:30 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
selbst gelöscht, bevor es Andre tun - aber das war befreiend (und ging nicht gegen die Mods) :lach:
--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg

God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 19.12.2006 um 18:31 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 19.12.2006 um 19:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2006, 00:37 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@mk:

Zum Mitschreiben: Wir sind nicht die Fußabtreter der Nation. Wenn ich angegriffen werde, habe ich, wie jeder andere auch, das Recht darauf zu reagieren. Es reicht schon vollkommen, dass die Kommentarfunktion als Diskussionsforum missbraucht wird, wofür diese nicht vorgesehen ist und wodurch wir Mehraufwand haben. Da muss ich mich nicht auch noch anpinkeln lassen, weil ich höflich darum gebeten habe, beim Thema zu bleiben.

Weshalb Du den Verweis auf das Forum für Diskussionen als Versuch betrachtest, Diskussionen zu unterdrücken, weißt wahrscheinlich nur Du selbst. Sachlich entbehrt das jeder Grundlage.

Und nein. Ich werde meinen Moderationsstil nicht mit Dir diskutieren. Lies die Netiquette und was darin über Willkür geschrieben steht. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 20.12.2006 um 01:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2006, 19:51 Uhr

Holger
Posts: 8033
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Wenn ich angegriffen werde, habe ich, wie jeder andere auch, das Recht darauf zu reagieren.


Interessant, dass Du doch "jedem anderen" das Recht zusprichst, auf Angriffe zu reagieren. Normalerweise sprichst Du anderen nämlich das Recht ab, weil Reaktionen auf Angriffe ja "off-topic" sind.

Zitat:
Da muss ich mich nicht auch noch anpinkeln lassen, weil ich höflich darum gebeten habe, beim Thema zu bleiben.

Du hast User namentlich angesprochen und damit eine klare Botschaft vermittelt: "wer anonym trollt, darf das tun, wer als registrierter User darauf reagiert, wird prompt angezählt."

Und das auf Grundlage eines sehr seltsamen Relevanz-Maßstabs. Wenn ein anonymer Troll zu einer Meldung über "PureBasic" einen Kommentar wie "Lernt C" abgibt, geht das in Ordnung, wenn registrierte User über einen anderen Basic-Dialekt als "PureBasic" diskutieren, ist das "off-topic" und führt sofort zu einer ersten "Abmahnung".

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2006, 20:05 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Nach meiner Erfahrung gerade eben in den Kommentaren zu PolyOrganiser muss ich Holger leider zustimmen, und das finde ich sehr schade.

rbn

--
... mehr erfahren?

http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUGG (Pegasos User Group Germany)

http://www.pegasosforum.de/

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2006, 23:28 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Holger:

Du hast u.a. fleißig über C diskutiert. Ist das jetzt auch ein Basic-Dialekt?

Es kommt Dir nicht in den Sinn, dass ich die Historie des Theads nicht verfolgt hatte? Davon ab, warst Du nicht allein angesprochen. Ich kann auch nichts für Deine Dünnhäutigkeit.

Was das anonyme Trollen betrifft: Man muss darauf nicht reagieren und somit den Thread erst so richtig ins OT laufen lassen. Wenn ein knappes "Lernt C" solche Diskussionen auslöst, hat der Troll erreicht was er wollte: Er hat euch geärgert. Warum lasst Ihr Euch ständig von solchem Unfug aus der Ruhe bringen?

Wenn Euch so was stört, dann benutzt halt den "Netiquette Verstoß" Button. Dafür ist der da. Aber Ihr diskutiert euch lieber den Wolf, um Leute zu überzeugen, die nach einem Kommentar ohnehin nicht mehr in den Thread schauen.

Und last but not least: Der Kommentarbereich ist kein Diskussionforum. Was macht es für einen Sinn, dort zu Diskussionen anzufangen, wo der Thread nach ein paar Tagen aus der Anzeige verschwindet. Warum kommt nie jemand auf die Idee, einen Thread im Forum zu starten und in den Kommentaren zur relevanten Meldung publik zu machen, wenn es weiterführenden Diskussionsbedarf gibt? Schlusendlich wird jede Diskussion irgendwann auch OT. Im Form ist das kein Problem. Dort stören Euch dann auch keine anonymen Trolle. Warum nicht mal einfallsreich, statt immer nur stur?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2006, 23:35 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@rbn:

Glaubst Du jetzt auch, da sitzt jemand 24x7 und liest am laufenden Band nur Kommentare? Benutze den Button, wenn Dich dort etwas stört. Dann kann man sich das ansehen. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es übersehen wird.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2006, 23:44 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Gar kein so schlechter Tipp.

Danke für die Bearbeitung der Kommentare.

Sei doch nicht so gereizt. Hab dich doch schon wieder lieb. ;)

rbn

--
... mehr erfahren?

http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUGG (Pegasos User Group Germany)

http://www.pegasosforum.de/

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2006, 23:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@rbn:

Wieso gereizt? Du hast mich offenbar nocht nicht gereizt erlebt. 8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 00:05 Uhr

Kai9
Posts: 377
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
@mk:

Zum Mitschreiben: Wir sind nicht die Fußabtreter der Nation.


Nein, aber gerade als Moderatoren tragt ihr für euer Handeln eine entsprechende Verantwortung. Und wenn, wie an dieser Stelle, diesbezüglich klare Defizite auftreten, müsst ihr euch schon gefallen lassen, dafür auch Kritik zu kassieren. Mit "Fußabtreter der Nation" hat das hier überhaupt nichts zu tun.

Zitat:
Wenn ich angegriffen werde, habe ich, wie jeder andere auch, das Recht darauf zu reagieren.

Maja, das ist zwar eine schöne Theorie, die du verbreitest, mehr aber leider auch nicht.
Tatsache ist nämlich, dass ihr (insbesondere du und cgutjahr) als Moderatoren euch diesbezüglich (teils schon extreme) Sonderrechte einräumt, denn entsprechend zu reagieren, gesteht ihr in Wahrheit längst *nicht* jedem gleichermaßen zu. Das hat sich in der Vergangenheit schließlich schon mehrfach gezeigt.

Zitat:
Es reicht schon vollkommen, dass die Kommentarfunktion als Diskussionsforum missbraucht wird, wofür diese nicht
vorgesehen ist und wodurch wir Mehraufwand haben.


Ich möchte dich an dieser Stelle doch vielleicht mal darauf aufmerksam machen, dass ihr das erstens selbst in der Hand habt und zweitens schließlich u.a. auch du diesen angeblichen Missbrauch des Kommentarbereichs seit Jahren selbst betreibst und in gewisser Weise noch anderweitig unterstützt u. gefördert hast. Früher als User, jetzt sogar als Moderator von amiga-news. Gerade als Moderator sollte man doch aber eigentlich mit entsprechend gutem Beispiel vorangehen, was man u.a. bei dir aber nicht gerade erkennen kann. Wieso also hier jetzt die Klagen deinerseits?

Letztendlich gibt es hierbei, falls ihr wirklich konsequent und ehrlich vorgehen wollt, doch nur zwei Möglichkeiten. Entweder ihr findet euch damit ab und lasst es zu, dass wirklich *jeder* gleichwertig die Möglichkeit der Diskussion, bzw. Reaktion im Kommentarbereich erhält und diese dementsprechend wahrnimmt (was du ja oben merkwürdigerweise als Missbrauch bezeichnest), oder ihr sorgt ganz einfach mit klaren, eindeutigen und vor allem einheitlich durchgesetzten Regeln dafür, dass Diskussionen im Kommentarbereich *generell* unterbunden, bzw. gelöscht werden, dann aber auch ohne jede Ausnahme und extra Würstchen! Alles andere steht amiga-news, einschließlich den betreffenden Moderatoren einfach nur schlecht zu Gesicht und schürt letztendlich nur noch mehr Diskussionen und Streitigkeiten dieser Art.

Solche halben Sachen, wie sie derzeit bei amiga-news durchgesetzt werden, einschließlich dem Nichtbeantworten der an die Moderatoren gerichteten Fragen, sind jedenfalls kaum die richtige Lösung für das eigentliche Problem. Und wenn ihr wirklich als Moderator agieren und wahrgenommen werden wollt, solltet ihr eure derzeitige Haltung zum Thema doch noch mal ernsthaft überdenken.

Zitat:
Da muss ich mich nicht auch noch anpinkeln lassen, weil ich höflich darum gebeten habe, beim Thema zu bleiben.

Welchen wirklichen Nutzen oder Sinn hatte eine solche Aufforderung (streng beim Thema (in diesem Fall "PureBasic") zu bleiben) im betreffenden Thread wirklich?
Welchen Nutzen bringt es, eine genaue und strikte Einhaltung des Themas zu erzwingen, ohne auch Vergleiche zuzulassen, die (wie mk das schon schrieb) ja vielleicht auch mal bessere Lösungswege aufzeigen und andere Ansätze in die Diskussion einbringen?
Letztendlich wird genau das, nämlich eine dem Thema entsprechende informative, bzw. möglichst vielfältige Diskussion in der Netiquette gewünscht. Wie kann das also von euch als "Verstoß gegen die Netiquette" gewertet werden?

Zitat:
Weshalb Du den Verweis auf das Forum für Diskussionen als Versuch betrachtest, Diskussionen zu unterdrücken, weißt
wahrscheinlich nur Du selbst.


Nun, mk hat doch klar und deutlich beschrieben, weshalb er gewisse Dinge so sieht. Man muss eigentlich nur nachlesen, um hierbei Bescheid zu wissen.

Zitat:
Sachlich entbehrt das jeder Grundlage.

Das Gegenteil ist der Fall. mk hat sogar sachliche Fragen gestellt, die du allerdings offenbar nicht im Stande bist, ebenso sachlich zu beantworten.

Zitat:
Und nein. Ich werde meinen Moderationsstil nicht mit Dir diskutieren.

Schade. Aber du wirst wahrscheinlich gut Gründe haben, dies nicht zu tun. Allerdings zeigt das auch, wie wenig interessiert u.a. du als Moderator bist, hierzu eine wirkliche Verbesserung herbeizuführen.

Zitat:
Lies die Netiquette und was darin über Willkür geschrieben steht. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Du solltest vielleicht selbst noch mal die Netiquette lesen, um zu erkennen, wie diese tatsächlich gedacht und zu handhaben ist. In der Art, wie ihr die Netiquette mittlerweile teilweise umzusetzt versucht, ist es jedenfalls ganz sicher nicht vorgesehen. Ihr tut mittlerweile selbst mehr gegen das in der Netiquette gewünschtes sinnvolles oder unterhaltsames Diskussionsklima, als dafür.

Folgendes steht in der FAQ:

> Ist das Eingreifen durch die Redaktion nicht willkürlich?

> Ja, in der Hinsicht, dass es der Redaktion nicht möglich ist, alle Kommentare zu lesen, alle Verstöße zu erkennen und
> es z. B. im Fall von Beleidigungen und/oder Angriffen eine recht breite Grauzone gibt.

Dazu ist nur zu sagen, dass die obige Begründung keine Rechtfertigung für die Willkür beim Löschen ist, die ihr mittlerweile immer häufiger an den Tag legt, denn ihr löscht auch oft dann die wirklich gegen die Netiquette verstoßenden Beiträge nicht, wenn ihr davon Kenntnis bekommt und/oder sogar direkt darauf hingewiesen werdet. Und z.B. genau das *ist* die Art von Willkür, die euch hier vorgehalten wird, ob ihr das nun wahrhaben wollt, oder nicht.

> Nein, in der Hinsicht, dass die vorgenommenen Löschungen durch die Netiquette begründet sind.

Tatsächlich trifft auch das leider immer seltener zu, dass die Löschung eines Beitrags tatsächlich mit der Netiquette begründet werden kann, auch wenn das von euch hier immer wieder versucht wird.
Wie gesagt, führt euch eure Netiquette besser noch mal selbst zu Gemüt, anstatt deren inhaltliches Ziel immer wieder selbst zu untergraben.

Kai

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 00:47 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Kai9:

> Dazu ist nur zu sagen, dass die obige Begründung keine
> Rechtfertigung für die Willkür beim Löschen ist, die ihr
> mittlerweile immer häufiger an den Tag legt, denn ihr löscht auch
> oft dann die wirklich gegen die Netiquette verstoßenden Beiträge
> nicht, wenn ihr davon Kenntnis bekommt und/oder sogar direkt darauf
> hingewiesen werdet.

Lies, was auf dem Button steht: "Netiquett-Verstoß?" nicht "Netiquette-Verstoß!".

> Tatsächlich trifft auch das leider immer seltener zu, dass die
> Löschung eines Beitrags tatsächlich mit der Netiquette begründet
> werden kann, auch wenn das von euch hier immer wieder versucht wird.

"Ja, in der Hinsicht, dass es der Redaktion nicht möglich ist,
alle Kommentare zu lesen, alle Verstöße zu erkennen und
es z. B. im Fall von Beleidigungen und/oder Angriffen eine recht breite Grauzone gibt."


Und weiter:
"Warum wird nicht wenigstens versucht, bei alle Verstöße einzugreifen?

Hierzu ist der zeitliche Aufwand zu groß.

Stattdessen setzt die amiga-news.de-Redaktion darauf, dass die Netiquette von allen beachtet wird und einzelne Verstöße nicht von anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Anlass genommen werden, selbst gegen die Netiquette zu verstoßen und so automatisch ein Hochschaukeln und Überfluten der interaktiven Bereiche mit störenden Beiträgen vermieden wird.


Diese Verantwortung, die Du allein den Moderatoren in die Schuhe schieben willst, haben alle Nutzer.

In schöner Regelmäßigkeit wird Unfung zum Anlass genommen, sich in endlosen, sinnfreinen Diskussionen zu ergehen, sich gegenseitig an den Kragen zu gehen,wo bei auch Du gern und oft an vorderster "Front" mitmischst, und wenn es dann mal wieder dumm glaufen ist, waren die MODs schuld.

Schön einfach. Schön bequem.

Beispiel. Schon x Mal dagewesen. Da schreibt einer "Kauft Euch einen richtigen Computer". Binnen weniger Stunden ist der Thread voll mit Diskussionen über Amiga vs. Windows.

Anderes Beispiel: Schon x Mal dagewesen. Das Thema ist ein Tool für OS4. Einer lässt eine Bemerkung fallen. Binnen kurzem ist der Thread voll mit Anti-PPC/OS4/MOS Diskussionen.

Gleiches gilt für Meldungen zu MOS.

Die Liste ließe sich beliebig weiterführen.

In all diesen Fällen, müssten wir 98% solcher Threads löschen, um der Netiquette noch gerecht zu werden. Denn wenn wir das bemerken, sind die Threads meist schon weit forgeschritten.

Tun wir nicht. Warum? Weil unser Leben aus etwas mehr als AN besteht. Threads die schon seitenweise OT gelaufen sind, werden darum geschlossen.

Verantwortung? Ja. Jeder der dabei mitmacht, hat seine Verantwortung als Nutzer dieses kostenlosen Dienstes noch nicht verinnerlicht.

Reagiert nicht auf Trollerei! Das ist allein eine Frage Eurer Selbstbeherrschung. Wer das als frommen Wunsch abtut und selbst dafür bekannt ist, es in den Kommentaren gern mal nicht so genau mit der Netiquette zu nehmen, der will es nicht anders.

Aber wir sollen den Müll für Euch wegräumen....

Und dann noch: Von der eigenen abweichende Meinungen sind als solche noch keine Trollerei. Das ist ein weiterer Grund, warum so viele Threads in Streitereien enden. Intoleranz und Missionierungsdrang.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 21.12.2006 um 00:59 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 00:56 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Was ich immer wieder erstaunlich finde ist, daß es häufigst immer die gleichen Poster sind, die sich über "Willkür" bei Löschung von mehr oder weniger OT-Beiträgen in den Kommentar-Threads beschweren.

Manchmal werde ich das Gefühl nicht los, daß es dabei nur um "mein Förmchen"-Geschichten geht.

Sehr interessant ist in dem Zusammenhang auch, wie ich finde, daß die, die sich über Moderatoren-Willkür beschweren, häufig keine Probleme dabei haben, selbst Willkür walten zu lassen (z.B. willkürliche Falschauslegung von Beiträgen Anderer, willkürliche "Tatsachenaufzählungen", willkürliche Angriffe auf bestimmte Personen etc.).

Den gesamten Thread, um den es hier geht, konnte ich leider nicht mehr lesen, da wichtige Stellen bereits gelöscht waren. So, wie sich mir das darstellte, war es aber tatsächlich wieder die altbekannte Diskussion, die schon mehrere Male geführt wurde (Stichwort AmiBlitz2 und dessen manchmal seltsame Syntax, das Ganze im Vergleich zu C, Bernds Patch-Prosa dazwischen, die Vertreter der "reinen Lehre" geben ihre recht persönliche Meinung zum Besten etc.).

Das ist doch wirklich etwas, was man im Forum wesentlich besser und vor allem trollfrei (zumindest, was die anonymen Trolle angeht) diskutieren kann. Wo liegt das Problem? Wenn Anonyme da unbedingt mitdiskutieren wollen, können sie sich ja einen Kurzzeit-Account zulegen, das steht Ihnen völlig frei. Insofern kann auch schlecht von einer "Diskussionsverhinderung" gesprochen werden. Es kann diskutiert werden, sogar anonym und recht "unbehindert".

Irgendwie scheint den hier Schreibenden aber wenig am Thema "PureBasic" gelegen zu sein, denn statt dessen wird (wieder mal) über Moderatoren-Willkür diskutiert, wie schon so oft.

Irgendwann wirds wirklich langweilig...

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 01:06 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Verantwortung? Ja. Jeder der dabei mitmacht, hat seine Verantwortung als Nutzer dieses kostenlosen Dienstes noch nicht verinnerlicht.

Reagiert nicht auf Trollerei! Das ist allein eine Frage Eurer Selbstbeherrschung. Wer das als frommen Wunsch abtut und selbst dafür bekannt ist, es in den Kommentaren gern mal nicht so genau mit der Netiquette zu nehmen, der will es nicht anders.


Du weißt aus eigener Erfahrung, daß das manchmal nicht gar so einfach ist ;) Im Grunde hast Du recht, aber wir sind alle nur Menschen. Was aber nicht heißt, daß ich das dann regelmäßig folgende Gejammer über "Willkür" gutheiße. Sicherlich empfinde ich es manchmal auch als recht "willkürlich", wenn Beiträge von mir gelöscht werden. Andererseits kann ich es nachvollziehen, eben weil ich aus eigener Erfahrung weiß, daß in diesem Stadium die Diskussion meist nur noch OT weiterlaufen kann.

Und das liegt dann nicht nur an meinen "Lieblingsgegnern".

Zitat:
Aber wir sollen den Müll für Euch wegräumen....

Das wiederum verlangt eigentlich keiner. Manche möchten aber ihren "Gegnern" gern den "Mund" verbieten und das geht am Besten, indem dessen Beiträge als OT gebrandmarkt und gelöscht werden, wobei die eigenen natürlich verschont bleiben sollten :D

Zitat:
Und dann noch: Von der eigenen abweichende Meinungen sind als solche noch keine Trollerei. Das ist ein weiterer Grund, warum so viele Threads in Streitereien enden. Intoleranz und Missionierungsdrang.

Manchmal ist es auch einfach nur fehlendes Einfühlungsvermögen bzw. Verständnis für die andere Seite. Die Sache mit dem AmiBlitz-C-Vergleich zeigte das eigentlich ganz gut. Da gings im Grunde um persönliche Vorlieben vs. das lustige "die Mehrheit hat immer Recht"-Denken. Letzteres verleitet mich auch oft dazu, Kommentare abzugeben, gebe ich zu. Es ist halt schwer, sich komplett davon zu lösen, wenn man das immer wieder gepredigt bekommt. Insofern sollte man nicht alles in die "Intoleranz"-Ecke schieben. Ab und an ist die Intoleranz allerdings tatsächlich "anwesend", da beißt die Maus keinen Faden ab. Naja, vielleicht führt Beharrlichkeit doch irgendwann zum Ziel, daß das Klima hier wieder etwas angenehmer wird.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 01:11 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
@Maja:

Danke, hab ich auch nicht vor, ich bin schon vergeben :rotate:

Wäre übrigens schön, wenn ihr das "xyz rulet" auch raus löschen würdet, denn wenn ihr z. Bsp. meinen HTML Source betrachtet im Header Bereich, werdet ihr sehen, dass es eine auf mich gezielte Beleidigung ist, und ich hab echt keine Ahnung, was das soll.

rbn

--
... mehr erfahren?

http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUGG (Pegasos User Group Germany)

http://www.pegasosforum.de/

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 02:04 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@rbn

Jetzt muss es aber gut sein. Am Ende heißt es auch noch, ich würde Nasenpolitik betreiben. 8)

@whose:

> Du weißt aus eigener Erfahrung, daß das manchmal nicht gar so einfach ist ;)

Ich weiß. Du ahnst ja nicht, wie viele Beiträge ich schon geschrieben und dann doch nicht abgeschickt habe. I-)

> Im Grunde hast Du recht, aber wir sind alle nur Menschen.

Stopp! Wir sind nicht nur Menschen. Wir sind Menschen. Das bedeutet, wir verfügen über den freien Willen, was uns die Fähigkeit verleiht, unsere Emotionen zu kontrollieren.

Allerdings muss dieser Willen auch vorhanden und wir müssen uns dessen stets bewusst sein.

Ab und an reagieren wir einfach nur. In solchen Momenten sind wir keine Menschen. :look:

> Sicherlich empfinde ich es manchmal auch als recht "willkürlich", wenn Beiträge von mir gelöscht werden.

Jeder dessen Beiträge gelöscht werden, empfinde das als Willkür. Es sei denn, es handelt sich um einen echten Troll. Der lebt in dem Bewusstein des Risikos und provoziert das auch. Eine Art Roulette.

> Das wiederum verlangt eigentlich keiner.

Bei manchen habe ich schon den Eindruck.

> Manche möchten aber ihren "Gegnern" gern den "Mund" verbieten und
> das geht am Besten, indem dessen Beiträge als OT gebrandmarkt und
> gelöscht werden, wobei die eigenen natürlich verschont bleiben
> sollten

So manches was hier als "Netiquette-Verstoß?" gemeldet wird, ist schlicht nur eine Meinungsäußerung. Die genannte, recht breite Grauzone. Sowas wie "Lerne C" oder "Kauft Euch einen richtigen Computer" war seltsamerweise noch nicht dabei. Wohl aber Sachen wie "Amiga-Browser hinken der Zeit hinterher". Was ja nun einfach mal nur den Tatsachen entspricht, die man ja auch akzeptieren können sollte; als Mensch.

Der Begriff Netiquette scheint mit Nettigkeit verwechselt zu werden. Es ist aber eine Kompination aus Netz und Etikette. Wobei Etikette nicht mit "alle müssen dasselbe denken" zu tun hat. Zur Etikette gehört u.a. auch, nicht die Fassung zu verlieren. :)

> Manchmal ist es auch einfach nur fehlendes Einfühlungsvermögen bzw.
> Verständnis für die andere Seite. Die Sache mit dem AmiBlitz-C-
> Vergleich zeigte das eigentlich ganz gut. Da gings im Grunde um
> persönliche Vorlieben vs. das lustige "die Mehrheit hat immer
> Recht"-Denken.

Um beim Beispiel zu bleiben. Wenn es um PureBasic geht, sollte es bei PureBasic bleiben. Da sollte dann niemand anfangen zu erzählen, was er selbst für besser hält. Damit fangen die Vergleiche an und das Ding gerät ausser Kontrolle. Und wenn dann einer was von "Lernt C" schreibt, kann man das als das stehen lassen was es ist; pups.

Der das geschrieben hatte, lacht sich jetzt wohl schlapp.

> Letzteres verleitet mich auch oft dazu, Kommentare abzugeben, gebe
> ich zu. Es ist halt schwer, sich komplett davon zu lösen, wenn man
> das immer wieder gepredigt bekommt.

Ich kann mittlerweile über Beiträge von Leuten, die ständige dieselbe Platte drehen, gut hinwegscrollen.

> Insofern sollte man nicht alles in die "Intoleranz"-Ecke schieben

Damit meine ich die, die mit immer derselben Platte auf immer dieselbe Platte anderer reagieren. Fast wie Nord- und Südpol zweier Magenten. Wenn Nick A in einem Thread auftaucht, kann man die Uhr danach stellen, dass Nick B drauf antworten wird. Immer in derselben Manier. Und immer führt es zu keinerlei Ergebnis. Und immer machen sich Anonyme eine Spaß daraus, die Kontrahenten anzuheizen. Und diese Kontrahenten fallen immer propt drauf herein.

Dann gibt es noch die Nicks, die bei bestimmten Themen immer auftauchen, aber nie etwas zum Thema der Meldung schreiben, sondern immer nur erklären wollen, was sie warum für viel besser halten. Und wieder ein Thread über 10, 15 Seiten, der rein gar nichts mit der Meldung zu tun hat.

Das macht Spaß? Wohl kaum. Das ist Zeitverschwendung. Denkt denn da mal keiner drüber nach, was man mit dieser Zeit sonst noch anfangen könnte?

> Naja, vielleicht führt Beharrlichkeit doch irgendwann zum Ziel, daß das Klima hier wieder etwas angenehmer wird.

Herrjeh, so grauslig ist das Klima doch auch nicht. Man könnte sich allerdings mal überlegen, ob man mit der Situation des Amiga nicht vielleicht etwas lockerer umgehen könnte. Denn es ist jetzt völlig egal, wie es dazu kam. Die ist wie sie ist. Dran rummeckern macht nichts besser. Das macht einem nur das Leben unnötig schwer.

Ein wenig Abstand würde einigen vielleicht ganz gut tun. Manche sind einfach zu nah dran, zu dünnhäutig geworden. Ein Hobby sollte nicht alles Denken und Handeln bestimmen. Das ist nicht gut. Hier geraten sich Leute in die Haare, die sich persönlich gar nicht kennen, nur weil sie unterschiedlicher Meinung sind. Und das in einem demokratischen Land. Das ist schon krass. Eigentlich sind wir doch stolz auf die Meinungsfreiheit? I-)

Na ja, und wir Beide haben uns doch auch schon kräfig gestritten (im Forum). Und können jetzt trotzdem wieder vernünftig miteinander reden. Wie man sieht, ist es möglich, Vergangenes dort zu lassen wo es hingehört: In der Vergangenheit. Und Du bist noch immer Du. Und ich bin noch immer ich.

Meinungsaustausch != Meinunswechsel ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 02:39 Uhr

Holger
Posts: 8033
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
So manches was hier als "Netiquette-Verstoß?" gemeldet wird, ist schlicht nur eine Meinungsäußerung. Die genannte, recht breite Grauzone. Sowas wie "Lerne C" oder "Kauft Euch einen richtigen Computer" war seltsamerweise noch nicht dabei.

Weil die Leser im Gegensatz zu den Moderatoren wesentlich größere Toleranz gegenüber dem "off-topic"-Gespenst besitzen und es wesentlich seltener als meldepflichtigen Verstoß empfinden.
Zitat:
Wohl aber Sachen wie "Amiga-Browser hinken der Zeit hinterher". Was ja nun einfach mal nur den Tatsachen entspricht, die man ja auch akzeptieren können sollte; als Mensch.
Ist aber auch off-topic, wenn die Meldungen nicht präzise "Amiga-Browser" (also nicht etwa "IBrowse", "AWeb" oder "Portierung von xyz") lautet, zumindest nach Deiner strengen Auslegung. Also sind die entsprechenden Verstoß-Meldungen berechtigt.
Zitat:
Um beim Beispiel zu bleiben. Wenn es um PureBasic geht, sollte es bei PureBasic bleiben. Da sollte dann niemand anfangen zu erzählen, was er selbst für besser hält.
Und wenn jemand am Diskussionsverlauf Kritik anzumelden hat, sollte er den Diskussionsverlauf auch verfolgt haben, was Du nach eigener Aussage nicht getan hast.
Zitat:
Der das geschrieben hatte, lacht sich jetzt wohl schlapp.
Du hast es offenbar wirklich nicht verstanden. Was interessiert mich irgendein belangloser Satz, den irgendein Anonymer hingeschrieben hat. Du hast eine Kritik an ganz konkreten Personen geübt. Du hast nicht etwas allgemeines wie "Leute, bleibt beim Thema" reingeschrieben, wie es angesichts der Tatsache, dass Du Dich eben gar nicht mit dem Verlauf beschäftigt hast, angemessen gewesen wäre, sondern ganz bewusst konkrete Personen angesprochen.

Niemand nennt konkrete Namen, wenn er die Allgemeinheit meint. Du hast in Deiner Äußerung durchblicken lassen, dass Du kein Problem mit dem Diskussionsverlauf (den Du gar nicht verfolgt hast), sondern mit bestimmten Personen hast. Das beantwortet auch Deine Frage, ob mir in den Sinn kommen würde, dass Du die Historie des Threads nicht verfolgt hast. Ja, denn genau das ist ja der Punkt.

Wahrscheinlich kommt jetzt von Dir eine entsprechende Anwort, dass Du das gar nicht persönlich meinst, Dein Gegenüber zu "dünnhäutig" ist, weil Du in Wahrheit wahllos aus einem dutzend Namen drei auswählst, ohne darüber nachzudenken. Und das Schlimme ist, möglicherweise ist es tatsächlich so, wie Du sagst...

Gute Nacht

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 02:40 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

@whose:

> Du weißt aus eigener Erfahrung, daß das manchmal nicht gar so einfach ist ;)

Ich weiß. Du ahnst ja nicht, wie viele Beiträge ich schon geschrieben und dann doch nicht abgeschickt habe. I-)


Naja, eine leise vielleicht... solche (nicht abgeschickten) Beiträge hatte ich auch oft genug I-)

Zitat:
> Im Grunde hast Du recht, aber wir sind alle nur Menschen.

Stopp! Wir sind nicht nur Menschen. Wir sind Menschen. Das bedeutet, wir verfügen über den freien Willen, was uns die Fähigkeit verleiht, unsere Emotionen zu kontrollieren.

Allerdings muss dieser Willen auch vorhanden und wir müssen uns dessen stets bewusst sein.

Ab und an reagieren wir einfach nur. In solchen Momenten sind wir keine Menschen. :look:


Findest Du? Ich meine, das Menschsein wird auch dadurch begründet, daß man Fehler macht, und zwar nicht zu knapp. Fehlerfreiheit und 100% Beherrschung in allen Lagen ist eher ein Kennzeichen von Maschinen. Oder von Vulkaniern, die den Colinar hinter sich haben :D

Zitat:
> Sicherlich empfinde ich es manchmal auch als recht "willkürlich", wenn Beiträge von mir gelöscht werden.

Jeder dessen Beiträge gelöscht werden, empfinde das als Willkür. Es sei denn, es handelt sich um einen echten Troll. Der lebt in dem Bewusstein des Risikos und provoziert das auch. Eine Art Roulette.


Sicher. Und diese Trolle wird es immer geben und immer einen, der auf sie reagiert. Und?

Wie gesagt, ich hab kein Problem damit, wie in den Kommentaren zu einer Meldung verfahren wird, wenns OT wird ;)

Zitat:
> Manche möchten aber ihren "Gegnern" gern den "Mund" verbieten und
> das geht am Besten, indem dessen Beiträge als OT gebrandmarkt und
> gelöscht werden, wobei die eigenen natürlich verschont bleiben
> sollten

So manches was hier als "Netiquette-Verstoß?" gemeldet wird, ist schlicht nur eine Meinungsäußerung. Die genannte, recht breite Grauzone. Sowas wie "Lerne C" oder "Kauft Euch einen richtigen Computer" war seltsamerweise noch nicht dabei. Wohl aber Sachen wie "Amiga-Browser hinken der Zeit hinterher". Was ja nun einfach mal nur den Tatsachen entspricht, die man ja auch akzeptieren können sollte; als Mensch.


Je nach Sichtweise. Ich z.B. würde liebend gern eine andere Form des Browsers sehen, die eben nicht mit so viel Schicki-Micki und vor allem Sicherheitslücken "zu glänzen" weiß. Amiga-Browser sind da recht nah dran. Immer noch.

Zitat:
Der Begriff Netiquette scheint mit Nettigkeit verwechselt zu werden. Es ist aber eine Kompination aus Netz und Etikette. Wobei Etikette nicht mit "alle müssen dasselbe denken" zu tun hat. Zur Etikette gehört u.a. auch, nicht die Fassung zu verlieren. :)

Das bestreiten die wenigsten hier, denke ich. Viel von dem Gemotze hier entsteht aber wohl durch das, was ich oben nannte: Den "Gegner" mundtot machen, sofern möglich.

Die dahinter stehende Denkweise, Nettiquette zu verstehen, aber nicht zu akzeptieren, wurde von einem Romanautor (britisch, wenn ich mich Recht erinnere) schon mal recht anschaulich beschrieben, da ging es um Nutztiere, die zu Unrecht als unsauber bezeichnet werden und in diesem Roman stellvertretend für Menschen "gleicher als andere" sein druften *hüstel*

Zitat:
> Manchmal ist es auch einfach nur fehlendes Einfühlungsvermögen bzw.
> Verständnis für die andere Seite. Die Sache mit dem AmiBlitz-C-
> Vergleich zeigte das eigentlich ganz gut. Da gings im Grunde um
> persönliche Vorlieben vs. das lustige "die Mehrheit hat immer
> Recht"-Denken.

Um beim Beispiel zu bleiben. Wenn es um PureBasic geht, sollte es bei PureBasic bleiben. Da sollte dann niemand anfangen zu erzählen, was er selbst für besser hält.


Wieso nicht? So lange das eine Meinungsäußerung und kein "Meinungsaufzwingen" ist, ist dagegen doch gar nichts zu sagen. Das gilt doch ebenso für persönliche Vorlieben, die mit BASIC sehr wenig zu tun haben (z.B. C oder gar C++).

Das Problem ist doch, daß dann meist ein paar Leute auftauchen, die ihre persönliche Vorliebe als das Maß aller Dinge für die gesamte Programmiererschaft sehen und nichts anderes daneben gelten lassen.

Zitat:
Damit fangen die Vergleiche an und das Ding gerät ausser Kontrolle. Und wenn dann einer was von "Lernt C" schreibt, kann man das als das stehen lassen was es ist; pups.

Kann man. Man kann es aber auch als Anregung auffassen und darüber diskutieren. Das Blöde ist halt, daß das meist schnell in den altbekannten Glaubenskieg ausartet X(

Zitat:
Der das geschrieben hatte, lacht sich jetzt wohl schlapp.

Kann schon sein. Aber wen kümmerts wirklich, ob der nun lacht oder nicht? Mich jedenfalls nicht. Wer weiß denn schon, ob derjenige überhaupt mitreden kann? Vielleicht ists ja ein ehemaliger S.E.U.C.K.-"Programmierer" :smokin:

Zitat:
> Letzteres verleitet mich auch oft dazu, Kommentare abzugeben, gebe
> ich zu. Es ist halt schwer, sich komplett davon zu lösen, wenn man
> das immer wieder gepredigt bekommt.

Ich kann mittlerweile über Beiträge von Leuten, die ständige dieselbe Platte drehen, gut hinwegscrollen.


Kann man das? Nun ja, manche können das wohl. Manche halt nicht. Ich versuch ja, mich zusammenzureißen, was ja oft recht gut klappt. Manchmal klappt es aber nicht und ich gehe mal wieder drauf ein. Ich bin halt Mensch. Manchmal. ;)

Zitat:
> Insofern sollte man nicht alles in die "Intoleranz"-Ecke schieben

Damit meine ich die, die mit immer derselben Platte auf immer dieselbe Platte anderer reagieren. Fast wie Nord- und Südpol zweier Magenten. Wenn Nick A in einem Thread auftaucht, kann man die Uhr danach stellen, dass Nick B drauf antworten wird. Immer in derselben Manier. Und immer führt es zu keinerlei Ergebnis. Und immer machen sich Anonyme eine Spaß daraus, die Kontrahenten anzuheizen. Und diese Kontrahenten fallen immer propt drauf herein.

Dann gibt es noch die Nicks, die bei bestimmten Themen immer auftauchen, aber nie etwas zum Thema der Meldung schreiben, sondern immer nur erklären wollen, was sie warum für viel besser halten. Und wieder ein Thread über 10, 15 Seiten, der rein gar nichts mit der Meldung zu tun hat.


Hm, fällt sowas nicht eher in den Bereich der Borniertheit? Ich meine, manchmal lassen die ja eine andere Meinung sogar gelten (wenn auch selten) bzw. drängen einem nicht in jedem Beitrag die eigene (fragwürdige) Meinung auf. Sie lernen halt nur nicht, daß sie mit ihrer "normalen" Tour der Meinungsaufdrängerei meist nur das Gegenteil erreichen.

Zitat:
Das macht Spaß? Wohl kaum. Das ist Zeitverschwendung. Denkt denn da mal keiner drüber nach, was man mit dieser Zeit sonst noch anfangen könnte?

Manche wohl schon. Ich auch.

Zitat:
> Naja, vielleicht führt Beharrlichkeit doch irgendwann zum Ziel, daß das Klima hier wieder etwas angenehmer wird.

Herrjeh, so grauslig ist das Klima doch auch nicht. Man könnte sich allerdings mal überlegen, ob man mit der Situation des Amiga nicht vielleicht etwas lockerer umgehen könnte. Denn es ist jetzt völlig egal, wie es dazu kam. Die ist wie sie ist. Dran rummeckern macht nichts besser. Das macht einem nur das Leben unnötig schwer.


Dem stimme ich jetzt mal uneingeschränkt zu. Aber nur, weil ich die gleiche Meinung habe ;)

Zitat:
Ein wenig Abstand würde einigen vielleicht ganz gut tun. Manche sind einfach zu nah dran, zu dünnhäutig geworden. Ein Hobby sollte nicht alles Denken und Handeln bestimmen. Das ist nicht gut. Hier geraten sich Leute in die Haare, die sich persönlich gar nicht kennen, nur weil sie unterschiedlicher Meinung sind. Und das in einem demokratischen Land. Das ist schon krass. Eigentlich sind wir doch stolz auf die Meinungsfreiheit? I-)

Nun ja, auch unterschiedliche Meinung haben und (sofern persönlicher Werdegang dies scheinbar erzwingt) selbst das Aufdrängen derselben gehören zum Komplex der Meinungsfreiheit I-)

Zitat:
Na ja, und wir Beide haben uns doch auch schon kräfig gestritten (im Forum). Und können jetzt trotzdem wieder vernünftig miteinander reden. Wie man sieht, ist es möglich, Vergangenes dort zu lassen wo es hingehört: In der Vergangenheit. Und Du bist noch immer Du. Und ich bin noch immer ich.

Dem kann ich nichts mehr hinzuzufügen und stimme 1000%ig zu :)

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 02:56 Uhr

Holger
Posts: 8033
Nutzer
Zitat:
Original von whose:
Zitat:
Um beim Beispiel zu bleiben. Wenn es um PureBasic geht, sollte es bei PureBasic bleiben. Da sollte dann niemand anfangen zu erzählen, was er selbst für besser hält.

Wieso nicht? So lange das eine Meinungsäußerung und kein "Meinungsaufzwingen" ist, ist dagegen doch gar nichts zu sagen. Das gilt doch ebenso für persönliche Vorlieben, die mit BASIC sehr wenig zu tun haben (z.B. C oder gar C++).

Das Problem ist doch, daß dann meist ein paar Leute auftauchen, die ihre persönliche Vorliebe als das Maß aller Dinge für die gesamte Programmiererschaft sehen und nichts anderes daneben gelten lassen.


Hast Du den Thread gelesen?
http://amiga-news.de/de/news/comments/thread/AN-2006-12-00065-DE.html
Nach strenger Auslegung von "was ist das Thema?" bleibt fast gar nichts übrig. Das sonst übliche Meinungsaufzwingen hält sich allerdings noch in Grenzen (im Vergleich zu anderen Threads).

Zitat:
Kann man. Man kann es aber auch als Anregung auffassen und darüber diskutieren. Das Blöde ist halt, daß das meist schnell in den altbekannten Glaubenskieg ausartet X(
Es kann auch andere (mehr oder weniger) nützliche Dinge zu Tage bringen. Jetzt weiß ich wenigstens, dass "Gast" und "@Name" ein- und derselbe Troll sind...

Zitat:
Ich z.B. würde liebend gern eine andere Form des Browsers sehen, die eben nicht mit so viel Schicki-Micki und vor allem Sicherheitslücken "zu glänzen" weiß. Amiga-Browser sind da recht nah dran. Immer noch.
Dass Amiga-Browser weniger Sicherheitslücken hätten, ist ein sich trotz eindeutiger Gegenbeweise hartnäckige haltendes Gerücht. Schlank sind sie, aber das liegt eben leider auch am Funktionsumfang und das schließt eben auch notwendige Funktionen mit ein.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 03:12 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von whose:
Zitat:
Um beim Beispiel zu bleiben. Wenn es um PureBasic geht, sollte es bei PureBasic bleiben. Da sollte dann niemand anfangen zu erzählen, was er selbst für besser hält.

Wieso nicht? So lange das eine Meinungsäußerung und kein "Meinungsaufzwingen" ist, ist dagegen doch gar nichts zu sagen. Das gilt doch ebenso für persönliche Vorlieben, die mit BASIC sehr wenig zu tun haben (z.B. C oder gar C++).

Das Problem ist doch, daß dann meist ein paar Leute auftauchen, die ihre persönliche Vorliebe als das Maß aller Dinge für die gesamte Programmiererschaft sehen und nichts anderes daneben gelten lassen.


Hast Du den Thread gelesen?
http://amiga-news.de/de/news/comments/thread/AN-2006-12-00065-DE.html
Nach strenger Auslegung von "was ist das Thema?" bleibt fast gar nichts übrig.


Dann sollte man evtl. doch mal darüber nachdenken, ob die Diskussion nicht doch besser ins "Get a life" gehört hätte, wenn es schon nciht mehr wirklich um PureBasic ging. Oder in "Programmieren". Dort hatten wir sowas ja schon mal. Übrigens ziemlich ähnlich in der Ausführung :D

Mir kam der Thread so vor, als ginge PureBasic den meisten am Hintern vorbei.

Zitat:
Das sonst übliche Meinungsaufzwingen hält sich allerdings noch in Grenzen (im Vergleich zu anderen Threads).

Ja, da stimme ich Dir zu. Vorhanden war es aber. Und das Thema hatten wir auch öfter. Ich habe mich da diesmal aber geflissentlich herausgehalten, auch wenns schwer fiel...

Zitat:
Zitat:
Kann man. Man kann es aber auch als Anregung auffassen und darüber diskutieren. Das Blöde ist halt, daß das meist schnell in den altbekannten Glaubenskieg ausartet X(
Es kann auch andere (mehr oder weniger) nützliche Dinge zu Tage bringen. Jetzt weiß ich wenigstens, dass "Gast" und "@Name" ein- und derselbe Troll sind...

Ist das jetzt weniger oder mehr weniger nützlich? ;)


Zitat:
Zitat:
Ich z.B. würde liebend gern eine andere Form des Browsers sehen, die eben nicht mit so viel Schicki-Micki und vor allem Sicherheitslücken "zu glänzen" weiß. Amiga-Browser sind da recht nah dran. Immer noch.
Dass Amiga-Browser weniger Sicherheitslücken hätten, ist ein sich trotz eindeutiger Gegenbeweise hartnäckige haltendes Gerücht. Schlank sind sie, aber das liegt eben leider auch am Funktionsumfang und das schließt eben auch notwendige Funktionen mit ein.

Hm, laß uns das mit den Browsern lieber woanders weiter diskutieren, da gehen unsere Meinungen wohl wieder etwas auseinander und es hat mit dem Topic sehr wenig zu tun :D

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 10:35 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Und nochmal, Danke :)

rbn

--
... mehr erfahren?

http://www.m0n0-amiga.de/

Official leader of PUGG (Pegasos User Group Germany)

http://www.pegasosforum.de/

<-rbn-m?ndl3ss-m0n0->.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 11:07 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
@Maja:

> @rbn:

> Glaubst Du jetzt auch, da sitzt jemand 24x7 und liest am laufenden Band nur Kommentare? Benutze den Button, wenn Dich dort etwas stört. Dann kann man sich das ansehen. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es übersehen wird.

1. Der "Button" nützt bei euch beiden (cg und Dir) aber offenbar überhaupt nichts!

- Trotz mehrmaliger Meldung mittels des bewussten Buttons (und zwar oft nicht nur durch einen, sondern durch mehrere User, wie ich durch Gespräche mit anderen feststellte) wurden und werden massive "Provokationen" in sehr vielen Fällen stehen gelassen! Wenn letztlich wegen Erfolgslosigkeit dann keiner mehr diesen Button benutzt, habt ihr euch das durch eure eigene Moderation in der letzten Zeit selbst zuzuschreiben!

"Provokationen" hier für Texte, die gegen die Netiquette vor allem in folgenden Punkten verstoßen:

"die niemanden beleidigen, beschimpfen oder in herabsetzender Weise angreifen."
"die keine üble Nachrede enthalten."
"Kommentare, die offensichtlich nur dazu dienen, zu flamen oder zu trollen ..."

Und das ist dabei, ein fast immer auftretendes, kennzeichnendes Merkmal: Überhaupt nichts Konstruktives enthalten! (Konstruktiv muss keinesfalls nur positiv, kann auch eine 100%ige Kritik, sein, wenn sie sachlich erfolgt, Argumente /Begründungen aufführt)

- Nachfolgende Entgegnungen wurden und werden allerdings regelmässig, vollständig und ausnehmend schnell gelöscht!

- Auch (im Tread per Beitrag/Text) nachfolgende _mehrmalige_ Hinweise darauf, das eine "Provokation" immer noch da steht, werden regelmässig, vollständig und ausnehmend schnell gelöscht ("über Mod Entscheidungen wird nicht diskutiert...)!

- Nur sehr selten und sehr viel später wird _manchmal_ dann auch die "Provokation" durch euch revidiert (nicht etwa ganz gelöscht!) So viel "Mühe" hattet ihr euch aber mit den (vollständig gelöschten) Entgegnungen (die oftmals weitaus harmloser waren, bzw. gar nicht gegen die Netiquette verstießen) nicht oder nur sehr selten gegeben! (Wohl gemerkt: die "Provokation" stand danach immer noch da!)

Ein aktuelles Beispiel gefällig? Thread: MorphOS: Terminplaner PolyOrganiser 1.02! Und das ist gar kein Einzelfall, sondern die Regel!

Damit entbehrt Deine Behauptung es läge _nur_ an der von euch fehlenden Zeit (24x7) jegliche Grundlage!


Warum habt ihr da eigentlich wiederum den Provokateur zuletzt so freundlich behandelt (nur ein Satz gelöscht), jeden andere Entgegnung aber vollständig, obwohl die nicht mal ansatzweise so agressiv waren? Soll man hier etwa anonym schreiben und Provokationen absetzen, damit Texte stehen bleiben?


2. Und auch gerade durch eure Nichtzulassung von Diskussionen /Nichtbeachtung von Meldungen (Button) über bzw. besser: _mit_ den Moderatoren über Mod-Entscheidungen macht ihr euch das Leben nur unnütz schwer!

Denn anstatt die User mit einzubeziehen, um für ein besseres Allgemeinklima zu sorgen, arbeitet ihr mit euren, wie hier im Thread bereits nachgewiesenen sogar unfundierten, "einsamen" Entscheidungen, nur den Trolls in die Arme!

Übrigens selbst hier im Forum lässt Du trotz eurer ständigen Hinweise (off topic -> forum) nur erkennen, das Du dich angegríffen fühlst. Aber bist offenbar nicht wirklich bereit, über Mod Entscheidungen zu diskutieren, GEMEINSAM Lösungen zu finden!


3. Einschränkung des Topics /Willkürliche Löschungen.

Ersten sind eure Einschränken /Löschungen nachweislich sehr einseitig! Beifall klatschen euch dabei nur diejenigen, die oft genug gar nichts konstruktives beigetragen, selbst oft genug nur getrollt haben. Punkt.

Abgesehen von Netiquette Verstößen, warum wollt und macht ihr euch überhaupt die Arbeit, auch noch Diskussionen, die sich nicht ganz starr an die Newsmeldung halten, als Off Topic ausgrenzen?

Für die (nicht trollenden) User bestimmt nicht! Denn die haben in solchen /etlichen Fällen nachweislich (siehe weitere vergleichbare Threads in Interna) meist kein Problem damit, wenn die Diskusion "breiter" ausfällt! Wer so etwas nicht lesen will, der kann das auch, es wird keiner gezwungen alle Texte zu lesen /nicht zu übergehen! Und wer etwas gegen die genannten Argumente hat, kann seine aufführen!

Viel zu oft wird hier aber einfach nur Bashing betrieben, soll offenbar anderen die Möglichkeit genommen werden, Alternativen /andere Ansichten kennen zu lernen!

Speziell: Selbst ein Bernd ist zwar vor allem durch seine Schreibweise sehr nervend, allerdings zählt er nicht zu dennen, die andere mit Tiernamen belegt oder vergleichbarem auf persönlicher Ebene /unterhalb der Gürtellinie angreift! "Provokationen" von Trolls blieben und bleiben dagegen oft genug stehen, während Bernd für euch offenbar ein rotes Tuch ist, der ständig gelöscht gehört, und zwar nicht etwa wegen der Netiquette, sondern wegen von euch extra dafür definierten /eingrenzenden "On/Off Topics"!

Maja, Du hast einige Leuten vorgeworfen, das sie zu dünnhäutig wären, Du ihnen ein Taschentuch hinhalten müsstest. Ich stelle fest: Du und cg. seit hier offenbar weitaus dünnhäutiger!

Was ihr durch solche, einseitige, willkürliche Moderation erreicht, ist nicht etwa, das ihr eine Diskussionskultur fördert, sondern wiederum nur die Trolls!


4. Registrierungspflicht

Ihr (die Mehrzahl der Mods) brachtet immer das Argument die Registrierungspflicht in den Kommentaren deswegen nicht einführen zu wollen, um Gelegenheitsschreibern ein einfaches, spontanes, schnelles und anonymes Mitschreiben zu ermöglichen!

- Neue /Gelegenheitsschreiber habe ich hier sehr sehr selten gesehen.

- Eine Registrierung ist aber innerhalb weniger Minuten komplett erledigt!

- Seinen Namen /eMail Adresse muss dabei auch keiner öffentlich preisgeben! (Beliebige Alias verwendbar, Adresse für andere nicht sichtbar)

- Die "Provokationen" werden aber schätzungsweise zu über 90% von nicht eingelogten /registrierten Usern durchgeführt!

- Und es wurde schon des öfteren nachgewiesen, das nicht eingeloggte "anomyme" Schreiber, keinesfalls wirklich Neue /Unbekannte sind, sondern das dies vor allem dazu missbraucht wird, das sich einige _wenige_ Trolls mit ständig wechselnden /keinen Anonymus das Gefühl von "ich bin viele" verschaffen! (siehe "Hallo Olaf")

Was hat bei euch Vorrang:

- Wenigen (nicht eingeloggten) Trolls weiterhin die Möglichkeit zu bieten, massiv eine Mehrzahl von Usern zu stören?

- Der Moderation damit übermässig Arbeit zu verschaffen?

Oder

- wollt ihr damit gar bewusst das Trollen und nur euch genehme /einseitige Ansichten fördern?

Denn was allerdings massiv mit einer Registrierungspflicht erschwert wird, ist ein ständiger Wechsel von Trolls zwischen verschiedensten Alias!

Und damit die Chance das die wenigen, aber dafür um so massiver auftretenden Störenfriede schnell(er) zugeordnet werden können (durch User und Moderation)!

Nicht von ungefähr ist der "Trollpegel" auf Seiten mit Registrierungspflicht um ein vielfaches geringer bzw. massiv abgesunken, nachdem eine solche eingeführt wurde!



5. Und Maja, es ist zwar "eure" Seite.

Allerdings solltest vor allem Du und cg. mal darüber nachdenken, ob ihr wirklich auf User (und zwar Anwender, als sowohl auch Programmierer, Händler usw.) verzichten könnt und nur noch Selbstgespräche oder solche mit Trolls führen wollt!

Viel zu viele von den gerade angesprochenen Usern (auch und gerade sonst noch aktiven) schreiben mittlerweile auf AN nicht mehr (aber durchaus auf anderen Webseiten) mit, und zwar nicht nur, aber nicht zuletzt auch wegen des hiesigen Klimas, was auch nicht zuletzt eine Folge eurer "Moderation" ist!



PS: Maja: Ich lege zum jetzigen Zeitpunkt keinen großen Wert auf eine Antwort /ggf. nur neuerliche Ausflüchte /Rechtfertigungen von Dir.

Wenn Du (und cg) Dir allerdings denn Text mal wirklich durchlesen, darüber nachdenken und dann später vielleicht doch einmal die Moderation in einigen der angesprochenen Kritikpunkte etwas verändern /verbessern würdet, wäre uns allen geholfen!

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 12:30 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von mk:


Viel zu oft wird hier aber einfach nur Bashing betrieben, soll offenbar anderen die Möglichkeit genommen werden, Alternativen /andere Ansichten kennen zu lernen!

Speziell: Selbst ein Bernd ist zwar vor allem durch seine Schreibweise sehr nervend, allerdings zählt er nicht zu dennen, die andere mit Tiernamen belegt oder vergleichbarem auf persönlicher Ebene /unterhalb der Gürtellinie angreift!


*hüstel* Einspruch.

Oft genug wird gerade Bernd sehr persönlich und geht gern einmal unter die Gürtellinie. "unfähig" und "Schönredner" sind da eher harmlose Angriffe, "Schwätzer" (oft genug vorgekommen) ist da schon etwas härter. Er kann auch noch härter, das weißt Du auch genau.

Wenn Du allerdings nur Tiernamen als persönlichen Angriff wertest, dann hast Du wohl Recht. Darf ich Dich dann ab jetzt ungemaßregelt "Schwätzer" nennen?

Zitat:
"Provokationen" von Trolls blieben und bleiben dagegen oft genug stehen, während Bernd für euch offenbar ein rotes Tuch ist, der ständig gelöscht gehört, und zwar nicht etwa wegen der Netiquette, sondern wegen von euch extra dafür definierten /eingrenzenden "On/Off Topics"!

Ich sage es mal so: Die Trolle sind wesentlich leichter zu "überspringen" als Bernd. Beleg? Schau Dir die durchschnittliche Länge seiner definitiv Off Topic-Beiträge (meist die späteren, nachdem er sein Dauerbrenner-Thema angerissen hat) an und vergleiche die mit denen der üblichen Trolle. Du wirst feststellen, daß das Verhältnis meist 1: 20 beträgt (4 Zeilen Troll, 80 Zeilen Bernd).

Man kann natürlich auch darauf pochen, daß alles gleich behandelt wird, da hast Du wohl Recht. Also, wenn Bernd gelöscht wird, sollten auch die Troll-Beiträge gelöscht werden. Umgekehrt allerdings auch, wenn Bernd wieder krass OT wird.

Zitat:
Maja, Du hast einige Leuten vorgeworfen, das sie zu dünnhäutig wären, Du ihnen ein Taschentuch hinhalten müsstest. Ich stelle fest: Du und cg. seit hier offenbar weitaus dünnhäutiger!

Dein Drauf-Rumreiten ist allerdings auch nicht gerade ein Paradebeispiel für Gelassenheit. Erstaunlich finde ich dabei, daß Du ausgerechnet dann auf den Plan trittst, wenn es sich um einen MOS-Beitrag handelt, der einfach und simpel zugetrollt wurde.

Was mich am meisten dabei erstaunt ist, daß Du anscheinend völlig ignorierst, daß der bisher einzige On-Topic-Beitrag stehengeblieben ist. Ist das auch nicht ok?

Was genau willst Du eigentlich? Daß nur noch Troll-Beiträge gelöscht werden, die nicht mehr aber auch nicht weniger Off-Topic sind wie z.B. das altbekannte OS4-Bashing?

Zitat:
Was ihr durch solche, einseitige, willkürliche Moderation erreicht, ist nicht etwa, das ihr eine Diskussionskultur fördert, sondern wiederum nur die Trolls!

Schön, daß Du das Thema "Diskussionskultur" hineinbringst. Was genau stellst Du Dir darunter vor? Ungehemmtes OS4-Bashing ohne jede Sachlichkeit, wie es seit bald 1 1/2 Jahren gang und gäbe ist? Fändest Du es denn in Ordnung, wenn das Gleiche (wieder) in MOS-Threads veranstaltet wird? Wahrscheinlich nicht.

Du mußt zugeben, daß die wenigsten Kommentar-Threads, die OT werden, wirklich sachlich bleiben. Da gebe ich Maja ausnahmsweise Recht, wenn sie sagt, daß das in 99,99% aller Fälle in Missioniererei und gegenseitiges Angepinkel ausartet.

Was genau willst Du dagegen unternehmen? Bisher habe ich wenig bis gar keine konkreten Vorschläge von Dir gesehen, was dieses Thema angeht. Was genau soll denn gelöscht oder stehen bleiben, wenn es definitiv OT ist? Beim PureBasic-Thread war es das meiste, was sogar Holger zugegeben hat (" dann bliebe nicht viel von der Diskussion übrig").

Da ist der MOD-Vorschlag, sowas im Forum zu diskutieren, deutlich konstruktiver, wie ich finde.

Zitat:
4. Registrierungspflicht

Ihr (die Mehrzahl der Mods) brachtet immer das Argument die Registrierungspflicht in den Kommentaren deswegen nicht einführen zu wollen, um Gelegenheitsschreibern ein einfaches, spontanes, schnelles und anonymes Mitschreiben zu ermöglichen!

- Neue /Gelegenheitsschreiber habe ich hier sehr sehr selten gesehen.

- Eine Registrierung ist aber innerhalb weniger Minuten komplett erledigt!

- Seinen Namen /eMail Adresse muss dabei auch keiner öffentlich preisgeben! (Beliebige Alias verwendbar, Adresse für andere nicht sichtbar)

- Die "Provokationen" werden aber schätzungsweise zu über 90% von nicht eingelogten /registrierten Usern durchgeführt!

- Und es wurde schon des öfteren nachgewiesen, das nicht eingeloggte "anomyme" Schreiber, keinesfalls wirklich Neue /Unbekannte sind, sondern das dies vor allem dazu missbraucht wird, das sich einige _wenige_ Trolls mit ständig wechselnden /keinen Anonymus das Gefühl von "ich bin viele" verschaffen! (siehe "Hallo Olaf")


Da stimme ich ausnahmsweise einmal zu. Die Registrierung für de Kommentare wäre auch m.E. sinnvoll, um die Trolle ein wenig einzudämmen. Die Masse wirds wohl nicht bringen, aber wenigstens ein wenig mehr Ruhe.

Zitat:
- Wenigen (nicht eingeloggten) Trolls weiterhin die Möglichkeit zu bieten, massiv eine Mehrzahl von Usern zu stören?

- Der Moderation damit übermässig Arbeit zu verschaffen?

Oder

- wollt ihr damit gar bewusst das Trollen und nur euch genehme /einseitige Ansichten fördern?


Letzteres ist ein Vorwurf, den Du mal mit Belegen untermauern solltest. Ansonsten kann man das getrost unter "MOD-Bashing" abhaken. Welche den MODs genehme/einseitige Ansichten meinst Du konkret?

Zitat:
PS: Maja: Ich lege zum jetzigen Zeitpunkt keinen großen Wert auf eine Antwort /ggf. nur neuerliche Ausflüchte /Rechtfertigungen von Dir.

Wenn Du (und cg) Dir allerdings denn Text mal wirklich durchlesen, darüber nachdenken und dann später vielleicht doch einmal die Moderation in einigen der angesprochenen Kritikpunkte etwas verändern /verbessern würdet, wäre uns allen geholfen!


Sags doch konkret: Wenn andere nicht Deiner Meinung sind und sich auch nicht durch Dein tatsachenarmes Schreiben dazu bringen lassen, Deine Meinung voll zu akzeptieren, sind sie Idioten.

Versuch doch auch mal zur Abwechslung, die andere Seite wenigstens zu verstehen, wenn Du deren Meinung schon nicht wenigstens zu 1% teilen kannst.

Bisher hast gerade Du Dir diese Mühe nie gemacht. Du erwartest das aber von anderen. Besonders fair ist das nicht.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233


[ Dieser Beitrag wurde von whose am 21.12.2006 um 12:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 13:26 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Ein paar Anmerkungen:

Seit Einführung der 2-Stunden-Regel ist anonymes Trollen und Flamen zurückgegangen.

Die Zahl derer, die durch die fehlende Registrierungspflicht spontan Feedback zu Meldungen liefern, ist nicht zurückgegangen.

Dass einer Einzelperson ein bestimmer Beitrag nicht ins Konzept passt, macht daraus noch keinen Netiquette-Verstoß.

Die Mehrzahl der uns als "Netiquett-Verstoß?" gemeldeten Beiträge wurde nicht von anonymen Schreibern ohne Login verfasst.

Eine Zeitlang hat es jemand für notwendig erachtet, kategorisch alle Beiträge eines Verfassers als "Netiquett-Versoß?" zu melden, ungachtet der Inhalte. Reihenweise Meldungen ausgehend von derselben IP-Adresse. Beobachtete man die betreffenden Threads, ist erkannbar von wem diese Meldungen stammten.
Es gibt offenbar jemanden, der sich einen Spaß daraus macht/e, willkürlich Beiträg aus jahrealten Threads als "Netiquette-Verstoß?" zu melden. Quer Beet, ohne erkennbares Konzept. Auch hier über Tag und Wochen hinweg, täglich mehrere Meldungen von immer derselben IP-Adresse am jeweiligen Tag.
Fazit: Es wird mit dieser Melde-Funktion weit mehr Schindluder getrieben, als dass eine sinnvolle Nutzung zu erkennen wäre. Offenbar ist der Drang, abzustrafen und Frust zu komensieren höher, als die Wunsch nach einer guten Stimmung.

Vor kurzem hat sich jemand für besoners lustig und clever gehalten und angefangen, im Gästebuch meiner in meinem Profil eingetragenen Homepage Links auf Pornoseiten einzutragen. Worauf ich mich gezwungen sag, den Link auf das Gästebuch aus der HP zu entfernen. Auch nach der Link-Entfernung kam es zu erneuten Einträgen dieser Art. Es ist müßig sich zu fragen, ob das ein anonymer Kommentartroll oder ein registriertes Mitglied war. Diese Frage lässt sich nicht sicher beantworten und ich habe keine Lust, mir wegen eines solch kindischen Verhaltens die Arbeit einer Recherche nach dem Verursacher anzutun. Darüf ist mir meine Zeit zu schade.

Das macht alles irgendwie keinen Spaß mehr. Einige glauben das Recht gepachtet zu haben, alles müsse so gemacht werden. Diese Leute werfen uns Unfähigkeit vor sich auf andere Meinungen einzustellen, behaupten, wir würden Meinungen unterdrücken und gedankenlos Willkür walten lassen, weigern sich aber konsequent, sich mal auf die Situation der MODs einzulassen. Diese Leute sind in der bequemen Position sich der Moderationsaufgabe nicht stellen zu müssen. Diese Leute wissen nichts von E-Mails in denen wieder ganz andere Ansichten über das zu lesen sind, wie eine Moderation zu laufen hat.

Ob ihr es nun glaubt oder nicht. Mir wurde sogar schon Gewalt angedroht. Von unterschiedlichen Seiten. Aus unterschiedlichen Gründen. Wegen gelöschter und wegen nicht gelöschter Beiträge.

Da darf sich nun jeder den es interessiert fragen, warum ich mir das überhaupt noch antue.

Macht es Euch endlich mal klar. Man kann nicht alle zufriedenstellen. Wir sind es, die diese Aufgabe übernommen haben und müssen deshalb versuchen einen Weg zu finden, der sich in der Mitte bewegt und bei dem auch wir selbst nicht ganz auf der Strecke bleiben. Da es aus Mangel an Ressourcen nicht möglich ist, diese Arbeit in dem Umfang zu erledigen der eigentlich nötig wäre, müssen Prioritäten gesesetzt und Kompromisse gemacht werden. Hinzu kommt, dass es uns im Grunde fern liegt, ständig mit der dicken Keule zu schwingen. Darum kommte es vor, dass wir ab und an zu lange warten, bis eingegriffen wird oder an anderer Stelle vermeindlich zu früh agieren.

Da es aber nun mal kein Bot ist, der diese Arbeit macht, sondern Menschen, findet kein sturer Automatismus statt.

Wir sollen alles was OT ist löschen? Vergesst es. Dann könnten wird die Kommentarfunktion auch gleich komplett abschaffen. Doch dann hätten wird dieselben auf der Matte stehen, die sich jetzt hier beschweren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 13:30 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Vor kurzem hat sich jemand für besoners lustig und clever gehalten und angefangen, im Gästebuch meiner in meinem Profil eingetragenen Homepage Links auf Pornoseiten einzutragen. [...] Es ist müßig sich zu fragen, ob das ein anonymer Kommentartroll oder ein registriertes Mitglied war.


Wahrscheinlich weder das eine noch das andere, mit diesem Problem hat so ziemlich jede Website zu kämpfen, bei der unregistriert Einträge gemacht werden können (egal ob Gästebücher, Foren oder sonstwas). Also entweder ein Captcha einbauen oder jeden Schreiber vorher prüfen.

Mich wundert übrigens, dass AN kein derartiges Problem im Kommentarbereich hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 18:07 Uhr

Holger
Posts: 8033
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Es gibt offenbar jemanden, der sich einen Spaß daraus macht/e, willkürlich Beiträg aus jahrealten Threads als "Netiquette-Verstoß?" zu melden. Quer Beet, ohne erkennbares Konzept. Auch hier über Tag und Wochen hinweg, täglich mehrere Meldungen von immer derselben IP-Adresse am jeweiligen Tag.

Vielleicht eine Suchmaschine, ein Archivierungsprogramm oder ein fehlerhafter Browser?

Ihr benutzt ein Formular, das auf die gleiche Adresse verweist, wie der Kommentarthread. Da braucht der Client nur fälschlicherweise die POST-Daten aus dem zuletzt gelesenen Formular auch dann zu verschicken, wenn sich der angeklickte Link außerhalb des Formulars befindet, schon wird das bei Euch als Meldung registriert.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 18:12 Uhr

Holger
Posts: 8033
Nutzer
Zitat:
Original von schluckebier:
Mich wundert übrigens, dass AN kein derartiges Problem im Kommentarbereich hat.

Das Skript des Spammers muss mindestens einen nicht-leeren Namen eintragen und bekommt aufgrund der 2h Verzögerung auch keine Bestätigung, dass der gepostete Spam-Link auch wirklich in die Seite aufgenommen wurde. Da kann ein auf Wald- und Wiesen Gästebücher ausgerichtetes Skript schon dran scheitern.

Vielleicht sind die von Maja angesprochenen willkürlichen Verstoß-Meldungen ohne erkennbares System ja genau das Resultat eines solchen (fehlgeschlagenen) Versuchs, die Formulare automatisch zu befüllen.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.12.2006, 18:51 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Dann könnten wird die Kommentarfunktion auch gleich komplett abschaffen.


Oh ja, bittebittebitte *auf den Knien rutsch* ;)

Zitat:
Doch dann hätten wird dieselben auf der Matte stehen, die sich jetzt hier beschweren.

die könnte man ja mal vorsorglich sperren :P

so und nun schmeißt Mauersteine (hint) auf mich :lach:

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg

God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 21.12.2006 um 18:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Forum und Interna > Gilt Netiquette oder Willkür? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.