amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > OS4 Final ist draußen! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 [ - Beitrag schreiben - ]

06.01.2007, 00:16 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von DariusBrewka:
ARAIK hat das jemand auf RiscOS in einem Jahr alleine Portiert. Denke daß ein Fähiger das auch auf dem Amiga machen könnte, daß es bisher noch nicht geschehen ist, liegt ganz Sicher nicht am OS, aber vieleicht daran daß Amiganer erstmal Alles für Unmöglich halten oder ablehnen.


Also ich habe intressehalber einige Zeit in nen Acorn-Forum mitgelesen, und böse Zungen behaupten es wurde nicht Firefox auf RiscOS portiert, sondern RiscOS wurde in Richtung Linux portiert ;) Aber wie auch immer es Erfolg ist es sicherlich.

Das Kernproblem von Mos und OS4 bleibt das es momentan keine Hardware zu kaufen wird. Ich denke auch da wird nix mehr grosses kommen.

@Holger

Es gab mal Zeiten da haben sich Programmierer äussert Lobend übers AmigaOS geäussert, und angegeben das sie gerne auf diesem OS programmieren.
Ich kann natürlich nicht sagen wies heute aussieht, aber weil Du unbedingt ein Argument wolltest.

Fakt ist es scheint doch noch Leute zu interessieren. Leider ist die Spaltung mit Aros/Mos/OS4/OS3.9 inzwischen schon so gross, das alle 4 Wege nur noch Mühesam vorsichhin kriechen, anstatt sich gegenseitig zu unterstützen. Und was nützt das tollste BS ohne Hardware ?
[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 06.01.2007 um 00:17 Uhr geändert. ]



[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 06.01.2007 um 00:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 00:29 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Murmel:
> Das Kernproblem von Mos und OS4 bleibt das es momentan keine Hardware
> zu kaufen wird.

In letzter Zeit sind wir wieder mal häufiger einer Meinung. Wie kommt's? ;)

> Ich denke auch da wird nix mehr grosses kommen.

Eben weil ich ebenfalls davon ausgehe, befürworte ich ja auch eine Anpassung an vorhandene PPC-Hardware. Dass das kein Allheilmittel ist und auch gewisse Schwierigkeiten mit sich bringen würde, ist klar. Aber der Unterschied derjenigen, die das wie ich befürworten, und denen, die das ablehnen, ist vermutlich, dass letztere noch an das Erscheinen "eigener" Hardware, mittelfristig ggf. sogar mit GHz-CPU und modernen Anschlüssen, glauben. Nun ja, wir werden sehen, was die Zeit bringt.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.01.2007 um 00:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 00:35 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

> Eben weil ich ebenfalls davon ausgehe, befürworte ich ja auch eine Anpassung an vorhandene PPC-Hardware.

Ich vermute jetzt mal frechweg, dass das sogar Hyperion befürwortet.

Nur ist es leider nicht allein deren Entscheidung. Was sich wohl auch nie ändern wird und IMHO das größte aller Probleme darstellt. :(

Man stelle sich bloß mal vor, wie viele "verwaiste" Macs in Lauf der nächsten Jahre brachliegen werden.....

> Dass das kein Allheilmittel ist und auch gewisse Schwierigkeiten mit sich bringen würde, ist klar.

Allheilmittel gibt es ohnehin nicht.

Und an Schwierigkeiten wird man sich inzwischen gewöhnt haben. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 00:45 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Nur ist es leider nicht allein deren Entscheidung.

Nicht alles braucht offizielle Entscheidungen... Wenn irgendwann eine AmigaOS-4-Version für PowerUp erscheint, die dann logischerweise separat erhältlich ist, sollte es möglich sein, legal eine inoffizielle Anpassung vorzunehmen, indem auf der Hosthardware, z.B. der Playstation 3 oder einem PPC-Mac, quasi ein PowerUp-System nachgebildet werden - ähnlich wie es beispielsweise Shapeshifter und Fusion (Nachbildung eines 68k-Mac auf einem 68k-Amiga) machen. Aufgrund der identischen Prozessorarchitektur sollten auch im Fall von AmigaOS 4 die Rechenzeitverluste marginal sein. So jedenfalls meine Theorie.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.01.2007 um 00:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 01:06 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
@Carsten

Nun ich weiss nicht worauf Du anspielst, aber wenn es auf Windows rausläuft, das nutze ich selber schon mehre Jahre und habe nix zu meckern :P Aber es ist aber irgendwie nur ein Gebrauchsgegenstand, die Zeit unter Mos ist wie Entspannung ;)

Ich denke das musste man nie diskutieren das es ohne neue Hardware keine neuen User geben kann! Und wer soll Anpassungen machen für ein BS an neue Hardware/Emulatoren, wenn man AmigaOS4 nichtmal kaufen kann ? Ich denke ein solcher Patch kann nur von den letzten AmigaOS-Proggern kommen, und der kommt sicher nicht um Raubkopien zu fördern.

Zum andern vieleicht falsch ausgedrückt.

Ich bin sicher (und BPlan hat es bewiesen) das sie in der Lage sind PPC-Hardware zu liefern. Hier zweife ich eher am Mos-Team, und glaube auch nicht das OS4 jemals offiziell drauf laufen wird.

Die frage ist eher was gedenkt AmigaInc. zu tun ? Dieses Jahr waren wir wohl keine Weihnachtswünsche mehr würdig :D

Und zum ganz anderen.

Du kannst natürlch jeden Tag aufs neuste X86er ist die richtige Wahl hier ins Forum schreiben. Nur wenn irgendwas jahrelang entwickelt wird und es zu 50% fertig ist, dann mach man keinen Schwenk und fängt wieder von 0 an. Das kann sich nur Apple leisten die MacOSX für 2 Schienen gleichzeitig entwickeln konnten.




[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 06.01.2007 um 01:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 01:17 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Murmel:

> Du kannst natürlch jeden Tag aufs neuste X86er ist die richtige Wahl hier ins Forum schreiben.

Öhm, Carsten hat in seinem letzten Beitrag ausschließlich von PPC gesprochen. :look:

> Nur wenn irgendwas jahrelang entwickelt wird und es zu 50% fertig
> ist, dann mach man keinen Schwenk und fängt wieder von 0 an. Das
> kann sich nur Apple leisten die MacOSX für 2 Schienen gleichzeitig
> entwickeln konnten.

Ohne iPod könnten die da auch nicht. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 01:24 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
@Maja:

Ich weiss und das wurde im ersten Satz schon erklärt. Ich interpretiere Carsten mal (meine eignen Worte) der sagte "Wir brauchen nun PPC_Hardware" damit es weitergeht mit AmigaOS"

Grundsätzlich ist er aber der Meinung (meine eigne Worte) "AmigaOS4 muss nach x86er portiert werden"

Und ich persönlich denke auch das x86er die beste Wahl gewesen wäre, nur man kann es nicht mehr ändern. Selbst Apple konnte nicht vorausschauen, die hatten nur die Kohle um Zweitgleisig zu fahren.

Das Sprichwort lautet "Ist das Kind schon in den Brunnen gefallen ..."
dann nutzen die klügsten Tips nix mehr um es zu verhindern.

[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 06.01.2007 um 01:27 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 03:00 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Murmel:

> Das Sprichwort lautet "Ist das Kind schon in den Brunnen gefallen ..."
> dann nutzen die klügsten Tips nix mehr um es zu verhindern.

Richtig. Doch schaden die Tipps dann auch nix mehr. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 08:41 Uhr

SCV36
Posts: 266
Nutzer
@Murmel,CarstenS

Mit dem Efika glaubte auch niemand das Morphos darauf erscheint !!

Und ja es kommt ein Nachfolger für den Peg II (Pegasos8641D) und mit sicherheit wird darauf auch Morphos laufen !!
--
A 4000 überholt AMDXP 2 GHZ beim booten :)

Systeme:

Pegasos II G4 1 GHZ 512 MB DD-Ram Radeon 9250 128 MB DD-Ram 80 GB 7200 upm Nec DVD-Brenner 19"

AMD64 3200 512MB DDR-Ram Radeon 9550 128 MB DD-Ram 250 GB S-Ata FP DVD-Rom DVD Brenner 19"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 10:08 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@DariusBrewka:
>> wenn von jemanden der früher andauernd seine Meinung
>> gegenüber PPC und x86 kundtat, dann braucht man sich
>> nicht wundern daß das Thema x86 kommt, wenn Carsten oder
>> Du hier die Hardwarefrage aufwerfen.

Wir haben von PPC-Lösungen gesprochen. Wenn Du/Ihr/egal wer dann eine x86-Aussage hereininterpretieren, dann ist das Euer Problem.

Genau wie CarstenS glaube ich nicht mehr an ein x86-AmigaOS 4.0 und damit hat sich das Thema OS 4.0 im Zusammenhang mit x86-erledigt. Das bedeutet jedoch nicht, dass x86 nicht mehr die Vergleichsplattform ist. Wer einen PPC-Homerechner auf den Markt bringen will, der muss sich auch an den X86-Homerechnern messen lassen.

@SCV36
>> Mit dem Efika glaubte auch niemand das Morphos darauf erscheint !!

Nun, bisher ist es ja auch noch nicht darauf erschienen,...

Ciao,
Andreas.


[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 06.01.2007 um 10:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 10:28 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@SCV36:
> Mit dem Efika glaubte auch niemand das Morphos darauf erscheint !!

Efika ist eine Hardware. Das ist gut. Mehr Positives kann ich dem aber nicht abgewinnen, da - auch - MorphOS m.E. eine Desktop-Hardware benötigt, nicht eine, die deutlich langsamer ist als jeder Pegasos.

> Und ja es kommt ein Nachfolger für den Peg II (Pegasos8641D) und mit
> sicherheit wird darauf auch Morphos laufen !!

Erst mal muss der MPC8641D erscheinen, was immer wieder verzögert wurde (derzeitiger Termin: Mitte dieses Jahres). Dann muss das Mainboard erscheinen. Und dann muss MorphOS noch daran angepasst werden, da der Pegasos8641D sich technisch stark von den bisherigen Pegasos unterscheidet.
Ich würde ein Erscheinen dieses Boards wegen MorphOS sehr begrüßen, nur sehe ich aus Sicht der Unternehmen Genesi und bplan keinen Grund, warum sie Priorität darauf legen sollten. Denn Pegasos8641D ist eher ein Desktop- als ein Embedded-Board, und ich sehe nicht, wer heute noch ein Desktop-Board mit PPC kaufen sollte - außer MorphOS-Nutzern und PPC-Entwicklern, die allerdings zusammen bei weitem nicht genug Exemplare kaufen dürften, dass sich die Entwicklung rentiert.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.01.2007 um 10:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 13:59 Uhr

Kai9
Posts: 377
Nutzer
OS4 auf gebrauchten PPC-Macs:

Ich frage mich, ob diejenigen, die auf so eine Idee kommen, überhaupt richtig überlegt haben können, wie denn das Ganze real ablaufen soll. Nur mal angenommen, OS4 würde als Hardwarevoraussetzung tatsächlich auf alte ausrangierte Macs setzen (was ja allein schon ein Witz ist) und darauf lauffähig gemacht. Der erste Schritt wäre doch, wenn man nicht absolut ignorant ist (na gut, ist bekanntlich in Amigakreisen nicht völlig auszuschließen), sich mal das auf dem Mac installierte MacOS X anzusehen. Wer glaubt denn wirklich, dass ein derart reich gedeckter Tisch nicht zum Naschen anregt und letztendlich dazu führt, OS4 plötzlich gar nicht mehr so interessant zu finden? ;)
So eine Lösung wäre auf OS4-Seite ein Schuss ins eigene Knie und würde wohl eher einer Auslieferung an den "Feind" gleichkommen, aber ist sicher keine Chance für OS4, bzw. dessen Weiterentwicklung.


OS4 auf PlayStation 3:

Hier ist es ähnlich. Selbst wenn eine Anpassung von OS4 auf dieser Hardware gelingen würde, hätte das wenig Nutzen für OS4 selbst. Alles das, was heute notwendig und wichtig ist, um als multimediales System attraktiv zu sein, ist bereits zusammen mit der PS3 längst verfügbar, nicht aber in OS4. Davon abgesehen, OS4 würde wohl kaum mit der PS3 gebündelt erhältlich sein. Bleibt also nur der einzelne Kauf von OS4. Nur wer, außer eine Hand voll Leute, kauft OS4 für die PS3, oder umgekehrt und vor allem warum? Hier sollte man sich auch an die Frage von Holger erinnern.
Es darf zwar munter spekuliert und geträumt werden, aber im Normalfall ist es doch so, dass jemand, der sich für die PS3 interessiert, auch entsprechend hohe Erwartungen an zeitgemäße moderne Funktionalität stellt und technisch ausgereiftere Lösungen erwartet, als sie ein OS4 zur Verfügung stellt. Ein PS3-Besitzer wird also stets auf die bereits integrierte und leicht zugängliche Funktionalität der Konsole zugreifen, nicht zuletzt schon aus Bequemlichkeit, anstatt sich hierfür extra mit OS4 rumzuschlagen. Das geht bei der Verwaltung von digitalen Fotos los und endet längst nicht beim eMails versenden und Surfen im Internet. Und über Spiele brauchen wir hier ja wohl erst gar nicht zu sprechen. ;) - Letztendlich bleibt also die Frage zu beantworten, welche sinnvolle Rolle OS4 auf der oben angesprochenen Hardware überhaut spielen soll? 8)

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 06.01.2007 um 14:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 15:20 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Kai9:
Hier ist es ähnlich. Selbst wenn eine Anpassung von OS4 auf dieser Hardware gelingen würde, hätte das wenig Nutzen für OS4 selbst. Alles das, was heute notwendig und wichtig ist, um als multimediales System attraktiv zu sein, ist bereits zusammen mit der PS3 längst verfügbar, nicht aber in OS4.


Die Peinlichkeiten eines Kai9 nehmen Einfach kein Ende oder anders gesagt, das weißt du ganz genau und wo bleibt das Wort MOS, wenn man dich so schreiben sieht, dann kommt man nicht umhin an Große Multimediale Fähigkeiten von MOS zu denken.

Ich frage mich langsam warum unsere typischen MOS Trolle es einfach nicht Schaffen OS4 Threads kommentarlos liegen zu lassen, wie es im Forum für Morphos/Pegasos von ALLEN OS4 Usern gemacht wird, insofern daß dort KEINER, seien es auch die Schlimmsten Vertreter der Roten versucht MOS schlechtzureden, aber für Dich ist das ein solches Problem, daß es Dich nicht schlafen läßt es Losgeworden zu sein.

Nee, es gibt kein Verbot hier, daß MOS User hier nicht posten dürfen, aber, da gibt es Merkwürdigerweise Leute die nur dann Posten wenn man ein Haar in der Suppe gefunden hat oder ganz einfach nur um andere von ihrem Traumos zu überzeugen, auch wenn es darum hier garnicht ging oder niemand danach gefragt hat.

Es gibt Leute, die sind einfach nur Peinlich und das Schlimme, sie versuchen Sich andauernd noch zu überbieten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.01.2007, 16:17 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von DariusBrewka:
@Holger
Was für Einen Sinn soll diese Disskusion hier machen?

Keine Ahnung. Irgendeinen Sinn muss sie ja haben, sonst würde wir beide hier nicht diskutieren.
Zitat:
Es ist ganz Sicher nicht so, daß es wegen oder Trotz OS4 oder MOS oder OS3.x keine Apps gibt.
Nicht wegen, sondern trotz.
Zitat:
Irgendwie Proffesionalität auf dem Amiga-Sektor zu erwarten ist, so denke Ich, inzwischen ein Traumgespinst
Das kommt drauf an, was Du unter Professionalität verstehst. Großes Geld verdienen, kann man mit Sicherheit nicht. Aber auch, wer nur aus Spaß an der Sache etwas tut, kann versuchen, den Maßstab für sich selbst hochzulegen. Zum Beispiel:
  • keine unhaltbaren Ankündigungen oder Versprechen machen
  • versuchen, seine eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten realistisch zu bewerten
  • mit sachlicher Kritik auch sachlich umgehen

    Das sind simple Dinge, die nicht mal was mit nem Computer zu tun haben. Gibt es wirklich einen Grund, auf dem Amiga-"Markt" darauf verzichten zu müssen?
    Zitat:
    Es bleibt ganz einfach nichts anderes übrig, da brauche Ich kein Prophet zu sein, aber es gibt ja auch Leute die. z.B. Programme schreiben um mit dem C64 ins Internet zu gehen, das ist IMHO genauso Sinnlos, wird aber Trotzdem gemacht.
    Die klassischen hinkenden Beispiele.
  • Steckt hinter dem C64 eine Mutterfirma, die Geld verdienen will?
  • Träumen diese Leute davon, neue User für den C64 zu gewinnen?
  • Behaupten die C64 User, ihr System könne noch mit aktuellen mithalten?

    Zitat:
    Ich würde mich auch hinsetzen und FireFox portieren wenn ich davon mehr Ahnung hätte habe Ich aber nicht. ARAIK hat das jemand auf RiscOS in einem Jahr alleine Portiert.
    Auch wenn für Dich alle APIs "irgendwie gleich" sind, ist der Portierungsaufwand zwischen Systemen mit ähnlichen APIs halt doch deutlich leichter. Das Gute ist, dass Du Dir selbst keine Illusionen machst. Das vermisse ich bei anderen, die vollmundig einen Port ankündigen und sich noch nicht einmal wirklich mit der Thematik beschäftigt haben.
    Weil die Antwort so gut auf die Frage nach APIs und Systemstrukturen passt:
    Zitat:
    Original von Murmel:
    Also ich habe intressehalber einige Zeit in nen Acorn-Forum mitgelesen, und böse Zungen behaupten es wurde nicht Firefox auf RiscOS portiert, sondern RiscOS wurde in Richtung Linux portiert ;) Aber wie auch immer es Erfolg ist es sicherlich.

    Ja, wenn der Prophet nicht zum Berg geht, muss der Berg halt zum Propheten kommen...

    Zitat:
    Original von DariusBrewka:
    Was erwartest du? Für mich gibt's vieles was Ich nutzen kann und was für mich Sinnvoll ist. Beispiele

    Nonrectagular-Layers
    Hideable-Windows
    Direct-Truecolor-Rendering

    Bild: http://www.math.tu-berlin.de/~pietsch/thumb-up-smile.gif
    Zitat:
    Es gibt einen Offiziellen TCP/IP Stack, USB usw. was man auch mit OS3.x haben kann, aber für mich gehört das zum OS.
    Klar gehört das zum OS, aber die bloße Präsenz macht für mich noch keinen Unterschied. Für mich sind solche Tools erst dann wirklich integriert, wenn ich z.B. einen TCP-Stream oder ein serielles USB-Gerät öffnen und dann mit den DOS-Routinen darauf zugreifen kann.
    Zitat:
    Und was mich Persönlich an OS4 auch freut, daß es das macht was ich oben an AROS kritisiert habe, daß die Oberfläche soweit Ich es überblicken kann im Auslieferungszustand sehr Konsistent ist, anders ausgedrückt es sieht nicht aus als ob 100 Leute mit Unterschiedlichen Vorstellungen daran rumgewurschtelt haben, auch wenn du z.B. OS3.5/9 anschaust, kannst du Vieleicht erahnen was Ich damit meine.
    Wenn man sich OS3.5/9 anschaut, kann man es nicht erahnen, es wird einem quasi mit nem Holzhammer vermittelt, was Du meinst. Vollkommen klar.

    Leider bestätigt sich immer wieder mein Eindruck, dass sich das meiste doch bei der Grafik und dem User-Interface getan hat. Was ich vermisse, sind halt Dinge, um die Programmierung wirklich zu vereinfachen. Also nicht, neue Features, sondern Möglichkeiten, Trivialitäten auch ohne große Fingerverrenkungen umzusetzen. Die Beispiel-Quellcodes, wie "Grundgerüst eines AOS4-Programms" waren da sehr niederschmetternd.

    Zitat:
    Original von Murmel:
    @Holger
    Es gab mal Zeiten da haben sich Programmierer äussert Lobend übers AmigaOS geäussert, und angegeben das sie gerne auf diesem OS programmieren.

    Vor zehn Jahren...
    Zitat:
    Ich kann natürlich nicht sagen wies heute aussieht, aber weil Du unbedingt ein Argument wolltest.
    Ich weiß, wie es heute aussieht.
    Mal ein einfaches Beispiel:
    Früher musste man sich auf dem Amiga so gut wie keine Gedanken um Character Encodings machen. Es gab nur einen Standardzeichensatz und der war mit iso-latin-1 auch gut gewählt für den damaligen Markt.
    Heute hätte man erwartet, dass das neue OS eine konsequente Unicode-Unterstützung aufweist, mit der es an die moderne Welt Anschluss findet, ohne die Einfachheit der Programmierung aufzugeben.
    Stattdessen hat man sich entschieden, eine halbgare Lösung zu implementieren, das System kann jetzt in einem wählbaren 8-Bit Encoding (auch nur auf iso-latin-xxx beschränkt, wenn's nicht geändert wurde) laufen.

    Ein einfaches printf("« © Myself »"); funktioniert also nicht mehr so ohne weiteres, die Programmierung ist mit Sicherheit nicht einfacher geworden, ein Gefühl, an die Moderne Anschluss gefunden zu haben, stellt sich damit trotzdem nicht ein. Eher rückschrittliches MSDos-CodePage Feeling. Man weiß jetzt schon, dass diese Mühe für die Tonne ist, denn es muss einfach irgendwann wieder geändert werden.
    Zitat:
    Fakt ist es scheint doch noch Leute zu interessieren. Leider ist die Spaltung mit Aros/Mos/OS4/OS3.9 inzwischen schon so gross, das alle 4 Wege nur noch Mühesam vorsichhin kriechen, anstatt sich gegenseitig zu unterstützen.
    Das hat kaum etwas mit der Spaltung zu tun. Für einen Anwendungsprogrammierer sind die Unterschiede gar nicht so groß, denn so viel hat sich bislang nicht getan.
    Und, um beim obigen Beispiel zu bleiben, wenn jemand einen Unicode-Text darstellen will, ist es für ihn eh das Beste, um die OS-Routinen einen Bogen zu machen, und z.B. auf FreeType2 auszuweichen, welches wohl per Definition sogar als Bestandteil mindestens eines der genannten Betriebssysteme geführt wird.

    Und schon läuft das Ganze auf allen vier Systemen, Spaltungsproblem gelöst.
    Es zeigt aber auch, wie wenig die Entwicklungen der letzten vier Jahre die Programmierung vereinfacht haben...

    mfg

    --
    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ Dieser Beitrag wurde von Holger am 06.01.2007 um 16:24 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

  • 06.01.2007, 16:38 Uhr

    DariusBrewka
    Posts: 899
    [Benutzer gesperrt]
    Zitat:
    Original von Holger:
    Es zeigt aber auch, wie wenig die Entwicklungen der letzten vier Jahre die Programmierung vereinfacht haben...


    Außer das Ich sage daß ich die Programmierung des Amiga Einfach finde, was soll denn Einfacher geworden sein? oder was muß Einfacher werden?

    Natürlich könne man irgendwelche IDEs anbieten und es wäre auch mal Zeit, aber ob diese IDEs für den einzelnen die Programmierung vereinfachen, so Pauschal kann man das nicht sagen. Ich mag das z.B. überhaupt nicht. Oder was soll ein OS anbieten, daß man Firefox schneller Portieren kann? Ich sehe da nicht viel. Meine Ich kenne Leute, die Linken Fertige Module zusammen und machen mir weiß was für Tolle Programmierer Sie sind.

    Es ist halt Alles Ansichtsache, wo es Natürlich besser is Vereinfachungen zu haben und die wurden IMHO auch gemacht, wie immer im Leben halt noch nicht genug. Das Fehlen von Schlüsselapplikationen ist aber Gewiss diesen Umständen nicht zu verdanken. Es fehlen halt die die das Machen oder Machen können.

    Man kann Leute nur Locken wennn man etwas zu bieten hat, aber der Amiga hat nichts. Ich meine wenn jemand nach einem Guten OS fragen würde, dann wäre AOS für mich gut, aber ich käme NIE auf die Idee es anderen aufzuschwatzen, denn spätestens bei der Softwarefrage müsste Ich passen und mir dumme Fragen stellen lassen.

    Was Fehlt ist das AmigaInc oder Hyperion wenn Sie von OS4 überzeugt Sind Geld flüssig machen um wichtige Apps zu machen, ohne die ein OS heutzutage Chancenlos ist. Eines ist Nämlich GANZ klar, das AOS hat z.Z. keine Chance bei Leuten außerhalb der Community.

    Es gab viele OSse die Gescheitert Sind und die haben mehr zu bieten gehabt als das AOS.

    Natürlich wurden auch viele Sachen nur Halbherzig gemacht wie du UniCode beispielweise aufgezählt hattest. Leider auch noch Sachen die für mich ebenso Essentiell sind (MultiProcessing/MultiUser/MemoryProtection)

    [ Dieser Beitrag wurde von DariusBrewka am 06.01.2007 um 16:41 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    06.01.2007, 17:09 Uhr

    Maja
    Posts: 15429
    Nutzer
    @Kai9:

    > Nur mal angenommen, OS4 würde als Hardwarevoraussetzung tatsächlich
    > auf alte ausrangierte Macs setzen (was ja allein schon ein Witz
    > ist) und darauf lauffähig gemacht. Der erste Schritt wäre doch,
    > wenn man nicht absolut ignorant ist (na gut, ist bekanntlich in
    > Amigakreisen nicht völlig auszuschließen), sich mal das auf dem Mac
    > installierte MacOS X anzusehen. Wer glaubt denn wirklich, dass ein
    > derart reich gedeckter Tisch nicht zum Naschen anregt und
    > letztendlich dazu führt, OS4 plötzlich gar nicht mehr so
    > interessant zu finden?

    Gibt natürlich ganz, ganz viele Leute, die überhaupt nichts anderes als Amiga kennen und gar nicht wissen, dass der Tisch anderswo reicher gedeckt ist, als auf OS4 und MOS. Du ignorierst hier, dass Du nicht allein im Jahre 2007 lebst.

    Aber gut, wenns Dir wirklich nur um reich gedeckte Tische geht, warum dann sich dann noch an solche Diskussionen beteiligen? Setz Dich halt einfach an den gedeckten Tisch.

    > Nur wer, außer eine Hand voll Leute, kauft OS4 für die PS3, oder umgekehrt und vor allem warum?

    Wer, außer einer Hand voll Leute, kauft Efika für MOS, und vor allem, warum?

    > im Normalfall ist es doch so, dass jemand, der sich für die PS3
    > interessiert, auch entsprechend hohe Erwartungen an zeitgemäße
    > moderne Funktionalität stellt und technisch ausgereiftere Lösungen erwartet

    Blabla. Wer sich außerhalb aller Amiga-Communities für die PS3 interessiert, interessiert sich für die Spiele die es für diese Console gibt. Ganz sicher nicht für irgendein - sorry - "Außenseiter-OS" auf Amig-Basis, von denen beide derzeit nicht in der Lage sind, die tolle, zeitgemäße Funtionalität zu leisten, die Du von einer PS3 erwartets, weil Beide derzeit keine technisch ausgereiften Lösungen darstellen.

    Wenns darum geht, dann besser Linux auf PS3. Oder halt bei den Spielen bleiben. Nur die reizen das Ding aus.

    > Letztendlich bleibt also die Frage zu beantworten, welche sinnvolle
    > Rolle OS4 auf der oben angesprochenen Hardware überhaut spielen
    > soll?

    Welche sinnvolle Rolle spielt MOS auf Efika? Zumal Efika für die geforderte tolle, zeitgemäße Funktionalität nicht leistungsfähig genug ist. Dafür kann man dann auch wieder die PS3 und deren integrierte Lösungen hernehmen.

    Für OS4 und MOS interssiert sich außerhalb der kleinen Amiga-Welt derzeit kein Aas. Doch die Leute innerhalb dieser Amiga-Welt hätten gern wieder Hardware verfügbar. Darum geht es jetzt. Um sonst gar nichts.

    Die Frage der Sinnhaftigkeit, gemessen an andere, zeitgemäße Lösungen, stellt sich dabei gar nicht. Wenn man anfängt das an der Frage festzumachen, welche anderen, leitungsfähigeren Lösungen es derzeit gibt, kann man gleich ganz aufhöhren, überhaupt noch was an OS4 und MOS zu machen. Ist aus der Sichtweise Beides nicht sinnvoll. Das klassische Totschlagargument für jede Alternative.

    Mir schwant, Du bist ein Troll. Allerdings kein sonderlich Überzeugender.

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    06.01.2007, 18:41 Uhr

    L-ED
    Posts: 391
    Nutzer
    Nehmt es mal einfach so denn es ist so und das wisst ihr,

    der CELL ist Sexy :lickout: (natürlich nicht im Wort wörtlichen sondern im Übertragenen Sinne gemeint). ;)

    ER ist genau der passende Unterbau für ein neuerliches Anstarten des Amiga Spirit nun im Form des OS 4.0, ja das ist er.

    Nu klammert das doch erst einmal aus und stellt Euch die Frage was währe wenn, wenn nun Geeks (oder insgeheim/unter der Hand / hintenrum Hyperion selbst) das dann bereits erledigt hätten (OS 4.0 100% nativ auf PSX3 portiert/angepasst)!? Dann hätte der Amiga Geist Aktuell gesehen (für insbesondere Home bereiche). Ein u.a. schon einmal enormes CPU Potential und oder es währe das auch zum jetzigen Zeitpunkt einzig allgemein (Preislich) zu erschwingende PPC G5 CELL Computersystem!

    Und dieses Ziel ist doch so nahe, es ist Greifbar, darum geht es mir Persönlich doch, sind ja nicht irgendwelche Luftschlösser!?
    .

    Es wurde hier dann schon das ein oder andere mal gesagt, was Amiga OS 4.0 hauptsächlich auch jetzt braucht ist ein Feature was alte/ehemalige (insbesondere Entwickler), wieder anziehen könnte und ein solches Feature währe das oben genannte. (Power die einfach Reizt sie zu entfesseln, ein entfesseln wie es in Schnöden Spielen nicht Denkbar bzw. Möglich)

    Diese Chance jetzt zu vertun währe Strategisch Dumm und würde bzw. wird jetzt Aufzeigen anhand wie es sich nun weiter entwickelt. Wie es wirklich ausschaut im Amiga Sektor, was für Leute wir aktuell noch haben (wie viel Potential / ein come back des Amigas währe doch die Nummer des Jahrhunderts! :smokin: *bereich Computersektor*)?


    PS:
    Eine PSX3 wird wohl kaum ab Werk XVid & DivX abspielen können oder wie währe es mit exotischeren Bild oder Musikformaten!? Unter Amiga OS 4.0 währe u.a. genau solches dann auch möglich, neben vielen weiteren mehr. Das nur zum Troll Versuch Marke @Kai9

    [ Dieser Beitrag wurde von L-ED am 06.01.2007 um 18:42 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    06.01.2007, 19:07 Uhr

    Arutha
    Posts: 233
    Nutzer
    @L-ED
    Hoffnungsloser Optimist :D Eine 100% anpassung an den Cell bedarf
    wohl etwas mehr Zeit. Selbst wenn Hyperion das an allen Vertägen mit
    A Inc. vorbei machen würde, würde ich an deiner Stelle nicht vor
    mitte 2008 mit einer ersten Beta Rechnen. Und das ist meiner meinung
    nach schon eine sehr Optimistische schätzung. Der Cell ist eine 64bit
    CPU eine 100% anpassung des Systems dürfte mehr aufwand darstellen
    als du scheinbar war haben willst.
    --
    AmigaOne XE G3 800 Mhz 512 MB Ram - Radeon7500 - Terratec Aureon 7.1 Space - SiI0680

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    06.01.2007, 19:09 Uhr

    FischX
    Posts: 436
    Nutzer
    Wieso glaubt ihr das der Cell irgendwie für den Desktopeinsatz geeignet währe?

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    06.01.2007, 19:12 Uhr

    CarstenS
    Posts: 5566
    Nutzer
    @FischX:
    > Wieso glaubt ihr das der Cell irgendwie für den Desktopeinsatz geeignet
    > währe?

    Weil die c't das längst erprobt hat. Der PPC-Core des CELL der Playstation 3 erreicht etwa die Geschwindigkeit eines 1,3-GHz-Athlon. Das ist zwar nicht viel, aber immerhin mehr als AmigaOS 4 bislang gesehen hat. Und die Hauptfrage ist für mich: Wo liegt die Alternative???

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    06.01.2007, 19:13 Uhr

    CarstenS
    Posts: 5566
    Nutzer
    @Arutha:
    Der CELL hat einen G5-kompatiblen Kern. Ich bin kein Betriebssystementwickler, glaube aber nicht, dass eine Anpassung sehr aufwändig wäre. Eine Anpassung an die SPEs ist eine ganz andere Frage, die sich m.E. momentan nicht stellt.

    [ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 06.01.2007 um 19:14 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 01:00 Uhr

    Holger
    Posts: 8090
    Nutzer
    Zitat:
    Original von DariusBrewka:
    Außer das Ich sage daß ich die Programmierung des Amiga Einfach finde, was soll denn Einfacher geworden sein? oder was muß Einfacher werden?

    Ein paar Sachen haben wir doch schon:
    Kein Rumhantieren mit encodings (locale-catalog hat anderes encoding als system, welchen nachträglich geändert wurde, womit Namen im Dateisystem auch noch mal ein anderes Encoding haben...)

    Erzeugen von Installationsskripten ohne einen Lisp-Dialekt lernen zu müssen, zumindest für Trivialfälle, wie "ein Programm, eine Anleitung in der richtigen Sprache, einen Katalog in der richtigen Sprache und evtl. eine 3rd party library Installieren".

    GUI-Layouts in einer geeigneteren Sprache als verschachtelten Präprozessormakros erzeugen, vorzugsweise XML. Muss noch nicht mal ein grafischer Builder dabei sein, den schüttelt irgendein ein Enthusiast locker aus dem Ärmel, wenn es erst mal ein Standard-Dateiformat dafür gibt.
    Zitat:
    Man kann Leute nur Locken wennn man etwas zu bieten hat, aber der Amiga hat nichts.
    Tja...
    Zitat:
    Was Fehlt ist das AmigaInc oder Hyperion wenn Sie von OS4 überzeugt Sind Geld flüssig machen um wichtige Apps zu machen, ohne die ein OS heutzutage Chancenlos ist.
    Hab ich auch schon gesagt. Mir wurde darauf (in den Kommentaren) gesagt, es gäbe noch andere Motivationen außer Geld, aber nicht welche. Ich sehe es so wie Du "Amiga hat nichts", deshalb muss, wer Geld damit verdienen will, auch was investieren. Oder es stattdessen richtig freigeben. Das würde auch einen Schub geben, wenn auch nur einmal.

    Aber 'einfach zu programmieren' wäre immerhin eine mögliche Motivation, ein bisschen Herumzuspielen und vielleicht doch das eine oder andere zu entwickeln. Dann vielleicht sogar als überzeugende Amiga-exklusiv Software. Früher war das ein nicht zu unterschätzender Faktor.
    Zitat:
    Natürlich wurden auch viele Sachen nur Halbherzig gemacht wie du UniCode beispielweise aufgezählt hattest. Leider auch noch Sachen die für mich ebenso Essentiell sind (MultiProcessing/MultiUser/MemoryProtection)
    Nunja, diese Dinge sind aber wirklich nicht einfach zu implementieren. Im Gegensatz zu manch anderer möglichen Verbesserung...

    mfg
    --
    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 01:19 Uhr

    Holger
    Posts: 8090
    Nutzer
    Zitat:
    Original von CarstenS:
    @Arutha:
    Der CELL hat einen G5-kompatiblen Kern. Ich bin kein Betriebssystementwickler, glaube aber nicht, dass eine Anpassung sehr aufwändig wäre. Eine Anpassung an die SPEs ist eine ganz andere Frage, die sich m.E. momentan nicht stellt.


    Ein Rechner besteht aus mehr Komponenten als einer CPU.
    Zitat:
    Original von L-ED:
    Nu klammert das doch erst einmal aus und stellt Euch die Frage was währe wenn, wenn nun Geeks (oder insgeheim/unter der Hand / hintenrum Hyperion selbst) das dann bereits erledigt hätten (OS 4.0 100% nativ auf PSX3 portiert/angepasst)!?

    Ja genau. Dann taucht also plötzlich irgendwoher ein Bündel von Treibern für North- und Southbrige, Festplatten-Controller, Grafikchips, Soundchip, BlueRay-Disc auf, alles entwickelt von jemanden mit ausreichend Kenntnissen über AOS4-Programmierung, tief genug, um den HAL noch um SPE-Unterstützung zu erweitern, und AmigaInc kann nicht herausfinden, wer bei Hyperion das gemacht hat?

    Oder glaubst Du, Hyperion veröffentlicht dann offiziell Treiber für ein Haufen Hardware, die in keinem Gerät mit offizieller Lizenz verbaut wurde, und verkauft scheinheilig AOS4-CDs "für PowerUp-Boards"?

    Selbst, wenn sie diese Strategie verfolgen wollten, müssten sie ja eine uneingeschränkte, also nicht auf PowerUp-only zugeschnittene CD in den Handel bringen. Wo ist die?

    Oder glaubst Du, einer der hypothetischen Geeks (also jetzt mal nicht-Hyperion-Mitarbeiter) kauft sich nen AOne + AOS4 für einen Haufen Geld, investiert mehrere Monate bis Jahre Arbeit, um dann zu riskieren, verklagt zu werden?
    Zitat:
    PS:
    Eine PSX3 wird wohl kaum ab Werk XVid & DivX abspielen können

    Sie wird noch deutlich mehr abspielen können als das. Zum Beispiel BlueRay-Discs, für die es meines Wissens keine AOS4-Treiber gibt. Und Codecs gibt es für AOS4 eh nicht mehr als für Linux, das auch auf der PS3 läuft.
    Zitat:
    oder wie währe es mit exotischeren Bild oder Musikformaten!? Unter Amiga OS 4.0 währe u.a. genau solches dann auch möglich, neben vielen weiteren mehr.
    So viel ist das nu auch wieder nicht. Keiner kauft sich AOS4, um Soundtracker-Module abspielen zu können.

    PS3 wäre nur eine Möglichkeit, Amiga-User, die sich für den bisher angebotenen Hardwareschrott nicht begeistern konnten, zu halten. Ich würde mir ein offizielles AOS4 für PS3 wahrscheinlich kaufen.

    Aber in Sachen neue User sollte man nicht zuviel erwarten.

    mfg
    --
    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 02:28 Uhr

    DariusBrewka
    Posts: 899
    [Benutzer gesperrt]
    Zitat:
    Original von Holger:
    Erzeugen von Installationsskripten ohne einen Lisp-Dialekt lernen zu müssen, zumindest für Trivialfälle, wie "ein Programm, eine Anleitung in der richtigen Sprache, einen Katalog in der richtigen Sprache und evtl. eine 3rd party library Installieren".


    Richtig, vieleicht meint man aber AOS wird ehe nur von Ex oder noch-Amiganern verwendet, die wissen wo was hinkommt? IMHO ist das auf meiner Prioritätenliste irgendwo weiter hinten und solange es das OS+Hardware nicht wirklich gibt, muß das z.Z. nicht 100% gehen.

    Zitat:
    GUI-Layouts in einer geeigneteren Sprache als verschachtelten Präprozessormakros erzeugen, vorzugsweise XML. Muss noch nicht mal ein grafischer Builder dabei sein, den schüttelt irgendein ein Enthusiast locker aus dem Ärmel, wenn es erst mal ein Standard-Dateiformat dafür gibt.

    OK, man kommt um Reaction nicht herum und Ich weiß nicht wie das da aussieht, da Ich MUI nutze und da hast du wohl Recht, es sieht nicht sehr Proffesionell aus. Es ist zwar nicht schwer damit eine GUI zu erzeugen (IMHO), aber Macros waren dazu wohl nicht angedacht.

    Man könne sich ja selber gedanken machen, wie das am Besten zu machen wäre.

    Zitat:
    Zitat:
    Was Fehlt ist das AmigaInc oder Hyperion wenn Sie von OS4 überzeugt Sind Geld flüssig machen um wichtige Apps zu machen, ohne die ein OS heutzutage Chancenlos ist.
    Hab ich auch schon gesagt. Mir wurde darauf (in den Kommentaren) gesagt, es gäbe noch andere Motivationen außer Geld, aber nicht welche.


    Na so Einfach ist das nicht. Natürlich gibt es auch andere Motivationen, das zeigen doch die "vielen" Hobbyprogrammierer (Eigenbedarf, Spaß am Programmieren, Spaß am lernen, Spaß von Usern Bestätigung zu erhalten und und und.), wo das nicht ausreicht, da muß Geld als Motivationsanreiz her und scheinbar Fehlt an manchen Stellen die Motivation.

    Nur Realistischerweise wer soll das bezahlen?, daß sich AOS (MOS/AOS4) zig 1000 Fach verkauft glaube ich nicht, davon irgendwelche Programmierer zu bezahlen ist irrsinnig.

    Zitat:
    Aber 'einfach zu programmieren' wäre immerhin eine mögliche Motivation, ein bisschen Herumzuspielen und vielleicht doch das eine oder andere zu entwickeln. Dann vielleicht sogar als überzeugende Amiga-exklusiv Software. Früher war das ein nicht zu unterschätzender Faktor.

    Genau so ist es, es gibt Sachen die ein Amiga sehr gut bedienen könnte, man müsste es von offizieller Seite nur wollen. Aber AmigaInc.
    versucht lieber mit MS zu konkurrieren ohne eigenes Produkt, oder kündigen Sachen an ohne die alten Ankündigungen erstmal zu vollenden.
    Für mich spricht absolut nichts dagegen das AmigaOS in bestimmten Embedded Anwendungen zu nutzen um zumindestens Erstmal damit Etwas zu verdienen um dann damit größere Sprünge zu machen.

    Zitat:
    Nunja, diese Dinge sind aber wirklich nicht einfach zu implementieren. Im Gegensatz zu manch anderer möglichen Verbesserung...

    Natürlich nicht, aber etwas was von anfang an nicht gemacht wurde, läßt sich im Nachhinein nur wesentlich schlechter umsetzen. Es gibt immer mehr Code der dann ggf. nicht mehr läuft.


    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 04:38 Uhr

    Maja
    Posts: 15429
    Nutzer
    @Holger:

    > @DariusBrewka:
    > Muss noch nicht mal ein grafischer Builder dabei sein, den
    > schüttelt irgendein ein Enthusiast locker aus dem Ärmel, wenn es
    > erst mal ein Standard-Dateiformat dafür gibt.

    Da schau her. Mit welcher Motivation denn bloß....?

    > Mir wurde darauf (in den Kommentaren) gesagt, es gäbe noch andere
    > Motivationen außer Geld, aber nicht welche.

    Ach was. Das wurde Dir sehr wohl gesagt. Und nun hast Du es da oben selbst gesagt. Nur, was Du nicht hören willst, dass hörst Du auch nicht. Auf dem Ohr ist der gnädige Herr taub.

    > Ich sehe es so wie
    > Du "Amiga hat nichts", deshalb muss, wer Geld damit verdienen will,
    > auch was investieren.

    Ach so. Du befürchtest, Hyperion könnte an der Arbeit von "irgendwelchen Enthusiasten", die etwas "locker aus dem Ärmel schütteln" Geld verdienen.

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 07:12 Uhr

    Kai9
    Posts: 377
    Nutzer
    Zitat:
    Original von DariusBrewka:

    Es gibt Leute, die sind einfach nur Peinlich und das Schlimme, sie versuchen Sich andauernd noch zu überbieten.


    Was für eine Selbsterkenntnis! :lach:

    Zitat:
    Man kann Leute nur Locken wennn man etwas zu bieten hat, aber der Amiga hat nichts.

    Na, besser hättest du es kaum sagen können! :rolleyes:

    Kai


    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 07:15 Uhr

    Kai9
    Posts: 377
    Nutzer
    Zitat:
    Original von Maja:
    @Kai9:

    > Nur mal angenommen, OS4 würde als Hardwarevoraussetzung tatsächlich
    > auf alte ausrangierte Macs setzen (was ja allein schon ein Witz
    > ist) und darauf lauffähig gemacht. Der erste Schritt wäre doch,
    > wenn man nicht absolut ignorant ist (na gut, ist bekanntlich in
    > Amigakreisen nicht völlig auszuschließen), sich mal das auf dem Mac
    > installierte MacOS X anzusehen. Wer glaubt denn wirklich, dass ein
    > derart reich gedeckter Tisch nicht zum Naschen anregt und
    > letztendlich dazu führt, OS4 plötzlich gar nicht mehr so
    > interessant zu finden?

    Gibt natürlich ganz, ganz viele Leute, die überhaupt nichts anderes als Amiga kennen und gar nicht wissen, dass der Tisch anderswo reicher gedeckt ist, als auf OS4 und MOS.


    Das beantwortet nicht meine Frage. Es ging darum MacOS X auf Apple-Hardware zu besitzen. Darum nochmals die Frage: Wer glaubt wirklich, dass MacOS X nicht dazu führt, sich letztendlich mehr für dieses OS zu interessieren, anstatt für OS4, dass dem MacOS so gut wie nichts entgegenzusetzen hat? (...und das sehr wahrscheinlich auf recht lange Sicht.)

    Zitat:
    Aber gut, wenns Dir wirklich nur um reich gedeckte Tische geht, warum dann sich dann noch an solche Diskussionen beteiligen?

    Ich sehe keinen Grund, mich nicht an den Diskussionen hier zu beteiligen.

    Zitat:
    > Nur wer, außer eine Hand voll Leute, kauft OS4 für die PS3, oder umgekehrt und vor allem warum?

    Wer, außer einer Hand voll Leute, kauft Efika für MOS, und vor allem, warum?


    Hoho, sehr interessant, jetzt passt dir plötzlich ein OS4-/MorphOS-Vergleich in einem OS4-Thread. Sonst ist so etwas doch angeblich immer ein "böswilliger Versuch das Klima zu vergiften" und wird u.a. von dir als "Verstoß gegen die Netiquette" gewertet und nicht selten gelöscht. Woher kommt dieser plötzliche Sinneswandel? :look:

    Na ja, wie dem auch sei, du solltest trotzdem zuerst mal meine Frage bezüglich OS4 und PS3 beantworten, bevor du eine Antwort auf deine Frage erwartest.

    Nur eine Anmerkung noch: Efika soll nicht als Hauptplattform für die Nutzung und Weiterentwicklung von MorphOS als Desktop-System herhalten. Die PS3 für OS4 in diesem Fall aber sehr wohl, zumindest wenn man die Wünsche und Aussagen diesbezüglich verfolgt.

    Zitat:
    > im Normalfall ist es doch so, dass jemand, der sich für die PS3
    > interessiert, auch entsprechend hohe Erwartungen an zeitgemäße
    > moderne Funktionalität stellt und technisch ausgereiftere Lösungen erwartet

    Blabla. Wer sich außerhalb aller Amiga-Communities für die PS3 interessiert, interessiert sich für die Spiele die es für diese Console gibt. Ganz sicher nicht für irgendein - sorry - "Außenseiter-OS" auf Amig-Basis, von denen beide derzeit nicht in der Lage sind, die tolle, zeitgemäße Funtionalität zu leisten, die Du von einer PS3 erwartets, weil Beide derzeit keine technisch ausgereiften Lösungen darstellen.


    Danke für die Bestätigung! Nichts anderes habe ich oben zum Ausdruck bringen wollen. 8)

    Zitat:
    Wenns darum geht, dann besser Linux auf PS3. Oder halt bei den Spielen bleiben.

    Richtig.

    Zitat:
    > Letztendlich bleibt also die Frage zu beantworten, welche sinnvolle
    > Rolle OS4 auf der oben angesprochenen Hardware überhaut spielen
    > soll?

    Welche sinnvolle Rolle spielt MOS auf Efika?


    Noch mal: Efika soll nicht als Hauptplattform für MorphOS als Desktop-System herhalten. Die Lauffähigkeit auf Efika hängt ja wohl eher damit zusammen, dass MorphOS von RS auch direkt in Richtung Embedded-Bereich weiterentwickelt/angepasst wurde.
    Aber ganz davon abgesehen bleibt die Frage: Welche sinnvolle Rolle soll OS4 diesbezüglich auf alten/gebrauchten Macs o. PS3 spielen?

    Zitat:
    Für OS4 und MOS interssiert sich außerhalb der kleinen Amiga-Welt derzeit kein Aas.

    Eben. Nur ein OS4 auf gebrauchten PPC-Macs, oder auf PS3 wird daran nichts verbessern.

    Zitat:
    Doch die Leute innerhalb dieser Amiga-Welt hätten gern wieder Hardware verfügbar. Darum geht es jetzt. Um sonst gar nichts.

    Aha?! Und was soll das bringen? Allein mit einer beliebigen Hardware ist die Weiterentwicklung von OS4 u. entsprechend benötigter Software (wenn überhaupt) nicht in der Form durchführbar, dass daraus endlich mal ein wirklich interessantes Produkt entsteht, für das sich auch User mit entsprechend höheren Ansprüchen (die keinesfalls nur außerhalb des Amiga-Lagers zu finden sind) interessieren können. Denn nur so kann sich doch die ganze jahrelange und die zukünftige OS4-Entwicklung überhaupt rechnen, bzw. lohnen.

    Zitat:
    Die Frage der Sinnhaftigkeit, gemessen an andere, zeitgemäße Lösungen, stellt sich dabei gar nicht.

    Doch, genau das tut sie! Und das nicht zuletzt, weil die Entwicklung von OS4 eine Masse Geld und Zeit verschlungen hat.

    Zitat:
    Mir schwant, Du bist ein Troll. Allerdings kein sonderlich Überzeugender.

    Dafür überzeugen hier einige andere Personen bezüglich ihrer Trollerei um so mehr! :rolleyes:

    Kai

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 07:17 Uhr

    Kai9
    Posts: 377
    Nutzer
    Zitat:
    Original von L-ED:
    stellt Euch die Frage was währe wenn, wenn nun Geeks (oder insgeheim/unter der Hand / hintenrum Hyperion selbst) das dann bereits erledigt hätten (OS 4.0 100% nativ auf PSX3 portiert/angepasst)!?


    Also, wenn Hyperion es wirklich hintenrum geschafft hätte, ihr OS4 100% nativ auf PS3 zu portieren, dann hätten sie zumindest bewiesen, dass sie OS4 auch ohne Hardwareunterlagen auf fremde Hardware anpassen können. :D

    Kai

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 09:01 Uhr

    L-ED
    Posts: 391
    Nutzer
    Drücken wir es einmal in eine Bildhaftgebende Metaphernsprache :->

    Es führen viele Wege nach Rom, die Fragen ist nur was für Leute, wie viele und dann auf welchen Wegen sie Pilgern!? Und ob, oder wie viele von den anderen die sich bereits da einst an den Wegesrändern niedergelassen, überhaupt noch nach ROM wollen!?

    Und es ist gut möglich dass längst, so manch einer von diesen Wegen über die Zeit, bereits schon gänzlich verweißt, das wird man Sehen. :dance1:

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

    07.01.2007, 11:05 Uhr

    DariusBrewka
    Posts: 899
    [Benutzer gesperrt]
    @All

    Mach es Sinn Kai9 etwas beibringen zu wollen?, bzw von Ihm zu Erwarten die Konsequenzen seines Schreibens zu überdenken.

    @Kai9

    Meinst DU WIRKLICH, wenn du hier als OberMOS - Troll im OS4-Thread etwas von "OS4 auf PS3/Alt-Mäcs ist Sinnlos" absonderst, daß das nicht als Trollerei gewertet wird?. Für so blöde halte Ich noch nicht mal dich.

    Du glaubst wohl wirklich wenn sich PAB genauso in einem MOS Forum zu der Sinnhaftigkeit zu MOS auf Efika ablassen würde, ausgerechnet DU, JA DU dem PAB das als total Objektives Urteil durchgehen lassen würdest?.

    Es ist aber auch völlig Egal, denn du wirst nicht Fähig sein so weit zu denken und immer noch den armen unschuldigen Kai spielen, der ja nur etwas gesagt hat. Erwarten daß DU jetzt ersiehst, daß du Mist gemacht hast erwartet von Dir keiner, es hat nie gewirkt. Die Anderen haben dich immer nur Falsch verstanden oder wollten dich als Bösen abtun.

    Ende der Kommunikation mir dir.


    [ Dieser Beitrag wurde von DariusBrewka am 07.01.2007 um 11:14 Uhr geändert. ]

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


    Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 [ - Beitrag schreiben - ]


    amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > OS4 Final ist draußen! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


    .
    Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
    Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
    .