amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > OS4 Final Probleme [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- [ - Beitrag schreiben - ]

18.01.2007, 21:48 Uhr

R-TEAM
Posts: 1030
Nutzer
Hi,

Zitat:
Original von Murmel:
Also wer das nicht deuten kann --> ;) der tut mir leid. Und ob Zettmaster mal über den Tellerrand schaut kann nur er wissen, und GottseiDank nicht einige andere!

Und vieleicht gefällt die andere Seite ja auch ;)


also ... [immer schön den ball flach halten ...]
WER in "Amiga Classic und OS4" und dann noch in einen REINEN OS4 relevanten
Thread so nen "klugen" spruch wie -kauf dir nen Peg- [darauf lief es
im endefekt raus] postet [und dann überheblich noch "bin ich etz ein
troll?" fragt....] darf sich über spott nun mal nicht wundern!

Und das ganze dann damit zu entschuldigen das derjenige ja evtl. keine
ahnung von MOS [HAL-LLO .. wo lebst du ?] und Peg hardware hatt [er lebte ja
die letzten jahre auf ner einsamen insel und hat von der aktuellen situation
null ahnung] ist schon dermasen schwach ......

Also ich würde jemanden der mich nach MOS fragt [was eh nie passiert] nicht
raten "schau dir mal AmigaOS4 an .. das ist fast genauso".....
So etwas machen nur die MOS jünger ... warum wohl ....?

R-TEAM
--
My Hardware Config and GFX-Work on my HomePage.

Fax : (+49) 09191 702028
Long Live T H E [|D|A|R|K^><^E|M|P|I|R|E|]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2007, 23:49 Uhr

microuser
Posts: 33
Nutzer
@R-TEAM:
Da muss ich dir beipflichten. Ich wollte eine OS4 Hardware und ich wusste das der Micro von Zettmaster Probleme hatte. Aber ich habe die ganze Diskussion von Anfang an verfolgt und habe den Micro trotzdem gekauft. Und wie sich herausgestellt hat war es nur ein simples Ram-Problem.
Ich habe jetzt eine super funktionierende OS4 Hardware.

Aber was solls. Jedem das seine.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 01:38 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von AP: Na gut, dann hat Vealia noch Restbestände. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass der Pegasos(II) genau wie der AOne nicht mehr hergestellt wird.

Wo ist das (Dein) Problem?

1. Warum sollten denn noch Peg2 produziert werden? Bislang sind ausreichend davon noch bei Händlern vorhanden, der Markt damit also gesättigt!

2. Support (u.a. Reparatur, wenn mal was ausfallen sollte) für diese Boards (1+2) sind weiterhin gewährleistet. (BPlan)

3. Es wird Zeit für aktuellere Geräte in dieser Leistungsklasse. Das Entwicklungsprogramm mit Freescales 8641 (Dual G4) Entwicklungsboards wurde von Genesi ja bereits vor einiger Zeit initiiert. So ab Mitte des Jahres könnte die darauf basierende Entwicklung von BPlan präsentationsreif werden und einige Zeit danach als (Serienbord-) Peg8641 die würdige (aktuelle Schnittstellen, leistungstärkerer Prozessor) G4 (aber Dual) Nachfolge des Peg2 antreten.

4. Es gibt bereits, zwar nicht als Ersatz für Peg2, aber als sehr günstige kleine Schwester, die EFIKA zu kaufen. Und diese wurde bereits auch mit MorphOS vorgeführt.

Wenn in den nächsten Monaten Smartfirmware 2 und MorphOS 1.5 (bzw. 2) dafür (und auch für Peg1,2) für Enduser erhältlich sein wird, könnte eventuell auch bereits der angestrebte End /Niedrigstpreis von 99$ für den EFIKA nicht mehr weit entfernt sein.

Ein prima Angebot sowohl zum sehr kostengünsigen Reinschnuppern in PPC-Rechner generell (zum Beispiel unter Linux), als auch speziell MorphOS, als auch für sehr energiesparsame (Prozessor: 1W, Ram:3W) Anwendungen und zwar auf kleinsten Raum (passt locker incl. Platte, Graka und Netzteil in ein 5 1/2" Gehäuse).

5. BPlans eigene Tetrapower (Quad G5) Entwicklungsboards werden bereits seit einiger Zeit verkauft. Für die komplette OSW mit solch einer Ausrüstung (nicht komplett identisch, da Tetra noch nicht RoHS war) wurde vor einiger Zeit mal Frühjahr dieses Jahres genannt.

Hier ist bislang zwar noch nicht wegen MorphOS vom Team dazu gesagt wurden, allerdings ist es ein weiterer Nachweis, das BPlan keine Eintagfliege ist, sondern eine Firma mit der nachgewiesenen Fähigkeit, kontinuierlich ihre Produktpallte auf/auszubauen, weiter zu entwickeln /zu produzieren. Sie können ja mittlerweile eine sehr breitgefächerte Produktpalette (von SOC bis Quad G5 incl. SFW) vorweisen.

Wo ist also (D)ein Problem?

Oder soll ich Dich mal daran erinnern, wie es bei OS4 damit aussieht?

1. A1 werden seit über zwei Jahren nicht mehr produziert, sind seit etwas weniger als 2 Jahren auch nicht mehr neu erhältlich. .

2. Nicht nur das die Geräte trotz weitaushöhere Preise eine schlechterer Ausstattung boten und etliche Mängel bereits bei der Auslieferung serienmässig hatten (Articia, USB, (fehlende) Sound-Chips, VIA-Südbrücke), es wurde vom Hersteller (Eyetech) auch niemals Support dafür geliefert!

Die Reparaturversuche mittlerweile vollständig ausgefallener A1 von Dritten brachten auch nur zu einem sehr geringen Teil Erfolg. Die Anzahl der noch lauffähigen A1-Geräte, also aktiven OS4-User, sinkt daher also ständig.

3. Das SAM ist ein Hirngespinst.

Nicht nur das sich hier eine _1_ Personen Firma ohne jede Vorerfahrung /vorzeigbare Referenz daran versucht und bis heute noch nicht mal die kleinste Funktionsfähigkeit ihres Boards vorgezeigen konnte, geschweige gar auch nur die ansatzweise Lauffähigkeit irgend einer Software /OS darauf. (Irgend ein Linux Ableger sollte doch zumindest mal ansatzweise darauf vorgeführt werden können, solches läuft ja sonst überall, selbst sogar auf einen von mir bereits vor Jahren entwickelten kommerziellen (0,5 Ghz /1 Watt) DSP Mini zur Videoaufzeichnung/Wiedergabe im Automotiv Bereich)

Es ist auch völlig aussichtslos, das eine 1 Mann Firma alleine in einen absehbaren Zeitraum einen brauchbaren (wenigstens Beta) Status an Hard und Software (Treiber) erreicht. Nicht zu vergessen, daß das Teil um in Europa verkauft werden zu können, ja auch etliche Prüfungen (zum Beispiel EMV) _erfolgreich_ überstehen muss. (Das letztere alleine kostet schon sehr viel Aufwand = Zeit und Geld!)

Geschweige denn, dann auch noch eine wenigstens dreistellige (sonst kostet das Board nicht 350, nicht 450, sondern schon alleine von den Produktionskosten geschätzte 600 Euro/Stück Netto!) Serienproduktion auf die Beine bringen, und dann auch noch den Support (incl. Gewährleistung!) dafür abzusichern!

Und dann auch noch vorrausgesetzt, das sich AInc plötzlich um 5x 180° drehen würde und zu bezahlbaren Konditionen eine Lizenz von OS4 für dieses Board erteilt!

Und dann, das Hyperion nicht wieder mal jahrelang an Teilen der Hardware (siehe Initialisierung Soundchip A1) vollständig scheitert.

Und selbst dann wäre das Gerät für OS4 keine Fortschritt (hin zu einem leistungsfähigeren Gerät als frühere oder alternativ wenigstens mit deutlichst geringeren Kaufwiderstand = Preis, selbst 350 Euro sind mehrfach zu hoch und da kommt ja noch der Preis von OS4 (Vesalia 139 Euro) obendrauf!

Wäre also letzlich deutlich weniger Leistungsfähig als ein vor 4 Jahren eingestellter Peg1/G3, dafür aber deutlich teurer als dieser (zuletzt für 299 Euro incl. MorphOS erhältlich), der heute gebraucht für höchstens 100-150 Euro über den Tisch geht.


Das Ganze ist nicht mal mehr der allerletze Notnagel, sondern nur noch ein Ausdruck des Scheiterns, Verlusst jeder Perspektve für die Zukunft!


4. Es existiert gegenwärtig _keinerlei_, also nicht eine einzige, neue Hardware für OS4 mehr.

5. Und was gar den Quad G5 angeht. Siehst Du irgend jemanden anderen als BPlan/Genesi auf den Markt, der solches (zu bezahlbaren Preisen) entwickelt, anbietet, liefern könnte?

Dann solltest Du nicht vergesen, das Hyperion/AInc trotz jedens Fehlens an Hardware für OS4, sowie mehrfachen Lizenzierungsversuchen anderer, jedesmal ausgeschlegen hat, dafür _erhältliche_ Peg2/G4 zu nutzen...

und auch das Hyperion sich bei den A1 G3/G4 (1 CORE) Maschinen und vergleichweise einfachereren Hardware und Schnittstellen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat...


Zitat:
Original von AP: Außerdem war das eigentlich ohnehin nicht die Frage, weil es bei Zettmaster ja um einen AOS4.0-User ging, der das Betriebssystem - so wie ich es verstanden habe - auch in Zukunft gerne wieder nutzen möchte. Da ist der Pegasos eben *keine* Alternative, weil AOS4.0 eben nicht darauf läuft.

Ich weiss nicht welche genauen Präferenzen und Pläne Zettmaster hat, Du etwa? Das muss er auch ganz alleine mit sich selbst ausmachen.

Aber die von Dir aufgeworfene Frage ob der Peg2 eine Alternative für einen _OS4_ User sein kann, kann ich gleich mehrfach positiv beantworten, und zwar sogar auch ausgehend von bereits vorhandener Amiga (incl. OS4) Software!

Wenn man sich eben nicht nur ausschlieslich am Namen "Amiga", sondern:

- am Nutzbarkeit, also an der Lauffähigkeit der bereits vorhandenen (Amiga-) Software eines Users, als auch der zusätzlichen für MorphOS verfügbaren Software

- an der Verfügbarkeit, sowie der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Hardware

- als dann auch noch an den Kosten

orientiert!

- Für die wenige OS4 Software, die unter MorphOS entfällt, also auch unter dem OS4-Wrapper nicht läuft, erhält er nicht nur gleichwertigen Ersatz, sondern es laufen auf Grund der höheren Kompatiblität, sowie auch der höheren Anzahl an unterstützten Amiga-Programmtypen (68k, Powerup, Warp, MorphOS, und sogar OS4 Programme wie FSE) sogar etliche Programme mehr als unter OS4. Und er erhält auch noch etliche Funktionalitäten, über die OS4 nicht oder nur sehr rudimentär verfügt (3D, USB, MUI4, Ambient und und und! Lies dazu einfach mal "MorphOS, das blitzschnelle Betriebsystem" aufmerksam durch, die aktuellen Übersetzungen waren gerade eine Newsmeldung.

- BPlan/Genesi Entwicklung ist (wenngleich es vor 5 Jahren einen massiven Rückschlag beim Peg1 wegen MAIs verhunzten Articia gab) kontinuierlich fortschreitend. (Im Gegensatz dazu: MAI und Eyetech existiert nicht /produziert keine Boards mehr.) Nicht nur das etliche weitere /neue Entwickler /Entwicklungsprojekte von Boards bei BPlan /Genesi laufen (von EFIKA /XGI, über 8641 (Dual G4), bis hin zu Quad G5), Genesi eine der Spitzenpositionen bei Power.org einimmt, die Weiterentwicklung von PPC /OFW mitbestimmt,sogar Vorreiter ist (Smartfirmware), sind haben auch aktuell Produkte (Hardware: mehrere Boards) und (Software: SFW-Lizenzen)) im Verkauf.

- Als auch vom Preis kann ein OS4 (A1) User durch einen Wechsel nur punkten. Zum Preis eines verkauften gebrauchten A1 könnte er ca. gleich 2 neue (und zugleich leistungsfähigere) Peg2/G4/1GHz oder ein halbes dutzend (gebrauchte) Peg1/G3 (beide incl. MorphOS) oder ca 5 neue EFIKA (später sogar fast 10, wenn der angestrebten Endpreis erreicht wird.) erwerben.

Wobei bei EFIKA bislang nur feststeht, das es bei der nächsten Release vom MorphOS dabei ist, allerdings noch nicht, zu welchen Konditionen. Nur für eine OSW (Quad G5, um 1500$ wurde da mal genannt) reicht das Geld dann doch nicht ganz aus. ;)


Im Gegensatz zu gar keiner vorhandenen (lizensierten /funktionierenden) Hardware für OS4 mehr, ist bei BPlan/MorphOS ein ganze Produktpalette /sogar mehrere zukünftige Perspektiven gegeben: EFIKA mit integrierter XGI-Grafik, Peg8641 (Dual G4), OSW (Quad G5).

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 02:18 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
[Werbung an]

Zitat:
Original von mk:

- Für die wenige OS4 Software, die unter MorphOS entfällt, also auch unter dem OS4-Wrapper nicht läuft, erhält er nicht nur gleichwertigen Ersatz, sondern es laufen auf Grund der höheren Kompatiblität, sowie auch der höheren Anzahl an unterstützten Amiga-Programmtypen (68k, Powerup, Warp, MorphOS, und sogar OS4 Programme wie FSE) sogar etliche Programme mehr als unter OS4. Und er erhält auch noch etliche Funktionalitäten, über die OS4 nicht oder nur sehr rudimentär verfügt (3D, USB, MUI4, Ambient und und und! Lies dazu einfach mal "MorphOS, das blitzschnelle Betriebsystem" aufmerksam durch, die aktuellen Übersetzungen waren gerade eine Newsmeldung.


[Werbung aus]

Nachtrag:

"Lies dazu einfach mal "MorphOS, das blitzschnelle Betriebsystem" aufmerksam durch"

Einen Amiga User magst Du dadurch ja vieleicht Beeindrucken, einen Windows/Linux User bringt das sicherlich eher zum lachen, von den Problemen welche du erhälst wenn du einem DAU einen MOS (oder OS4, damit das nicht parteiisch klingt) Rechner aufschwatzt der dann sieht was von dem i.o. angegebenen MOS Werbeprospekt steht, wirklich übrig bleibt, daran möchte Ich garnicht erst denken.

Aber wie war das Thema Nochmal "OS4 Final Probleme", es scheint dir wirklich Probleme zu machen.

[ Dieser Beitrag wurde von DariusBrewka am 19.01.2007 um 02:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 10:40 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Ich habe das Gefühl, es geht einigen MorphOS-User sehr gegen den Strich, wenn jemand sagt "ich hätte gerne OS 4.0" und den Pegasos mit MorphOS nicht als akzeptable Alternative betrachtet. ;)
Dabei ist es schon erstaunlich, wie man sich die MorphOS-Welt so rosarot färben kann. Tatsache ist doch im Moment: Es sieht kaum besser als bei AmigaOS 4.0. Wenn man mal die schön klingenden Zukunftspläne weglässt, dann gibt es für MorphOS auch nur noch Hardware, die vor längerer Zeit ausgelaufen ist und nun scheinbar wie Blei in den Regalen der Händler liegt. Lediglich die Perspektiven für die Hardwaresituation scheinen besser zu sein. Dafür sehe ich bei MorphOS selbst in den letzten Monaten keinen großartigen Fortschritt.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 13:15 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
@Andreas_B

Das Kompliment kann man genauso zurückgeben. Was ich oben geschrieben sollte ein kleiner Seitenhieb sein (eher auf CarstenS. Hardwareauflistungen als auf Zettmaster), weil ich schon wusste was für Reaktionen kommen würden.
Hätte Zettmaster geschrieben das ihm das nicht interessiert --> gut.
Aber es schwingen sich ja gleich andere als grosse Redner auf und erzählen eben neben den Teil unwahrheiten, oder sprechen für andere, und wundern sich dann das es in dem anderen Lager eben selbige Leute gibt ;)

Mir persönlich ist das egal was jemand benützt, und habe noch nie versucht jemanden zu überzeugen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 13:28 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@Murmel: >Mir persönlich ist das egal was jemand benützt, und habe noch nie versucht jemanden zu überzeugen.

Das macht Dich auch sympathischer (und glaubwürdiger), als so manch andere, die sich immer wieder aufführen, als wären Sie eine fleischgewordene Genesi-Presseaussendung.
;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 14:22 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Murmel:
Also Dich hätte ich damit gedanklich auch sicherlich nicht in Verbindung gebracht :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 15:05 Uhr

Zettmaster
Posts: 720
Nutzer
Zitat:
Original von microuser:
@R-TEAM:
Da muss ich dir beipflichten. Ich wollte eine OS4 Hardware und ich wusste das der Micro von Zettmaster Probleme hatte. Aber ich habe die ganze Diskussion von Anfang an verfolgt und habe den Micro trotzdem gekauft. Und wie sich herausgestellt hat war es nur ein simples Ram-Problem.
Ich habe jetzt eine super funktionierende OS4 Hardware.

Aber was solls. Jedem das seine.




Immer drauf I-) Ich habe hier in der Firma einen Memorytester. Dort
wurden mir von dem Modul keine Fehler angezeigt. Das der Micro da so
Wählerrisch ist hätte ich nicht vermutet. Was ist das für eine Speicher
Marke und Grösse? Nur für andere die auch Probleme haben zur Info...

Geld ist jedenfalls wieder für OS4+Hardware reserviert...falls kommt...
Hab schon Entzug...

Gruß
enrico
--
µA1 C 750GX 800MHz,512MB Ram,Radeon7000 32MB, LAN (DSL3000+512 Upload),80GB Samsung, DVD-RW & DVD-LW, OS4.0 Upd4 + Diverse andere Software...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2007, 15:33 Uhr

AmigaPapst
Posts: 980
Nutzer
@Zettmaster:
Am besten immer direkt mit dem Memtester am AmigaOne die Speichermodule testen. Sollte der AmigaOne mit Modulen Probleme haben, dann zeigt es der Memtester an.
Den Memtester bekommt man übrigens hier: http://os4depot.net/index.php?function=showfile&file=utility/hardware/memtester.lzx

--
:boing: AmigaOne XE G3 750FX 800Mhz/Sil0680/256MB + Radeon 9000 128 MB + AmigaOS 4
:dance1: A4000T CyberstormPPC 604e 200Mhz/060/128MB + CybervisionPPC 8MB + AmigaOS 3.9
und viele Amigas mehr...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2007, 11:51 Uhr

microuser
Posts: 33
Nutzer
@Zettmaster:
Du wirst es nicht glauben, aber das Modul ist von Kingston.

Kingston KVR133X64SC3L/512

Es ist also ein baugleiches Modul welches Du auch verbaut hattest.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > OS4 Final Probleme [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.