amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Linux auf dem A600 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

22.07.2001, 02:22 Uhr

NoOp
Posts: 103
Nutzer
Hallo,

Linux auf dem A600 zu installieren sollte ja eigentlich kein Problem sein - da ich ja jetzt weiss das M68K = Motorrad 68000.
Hat es schon mal jemand probiert?
Zumindest lief Linux bei mir schon auf meiner alten (ganz früher) 12,5MHz PC-Kiste ;-) Nur Kernel-compilieren kostete viel Strom, so ca. 9 Stunden.
--
--
Gruss; NoOp

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2001, 10:05 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Sollte wirklich kein Problem sein. wenn Du ein CD-Rom Laufwerk (PCMCIA) irgendwie dranhängen kannst, wäre es super einfach. Den 68K Distrubitionen gibt es ja, also von da aus gibt es kein problem.
Wenn Deine Festplatte groß genug ist, bringste auch alles drauf.

Ich sehe kein Problem damit! I-) :D

MFG

Hammer
--
http://people.freenet.de/ThaHammer/


Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2001, 10:26 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Natürlich läuft 68k-Linux auch auf dem Amiga. Arbeiten kann man damit IMHO nicht, denn die interessanten Programme laufen unter X. Dafür ist ein 68k-Amiga einfach zu langsam. _Linux macht erst mit PPC Spaß.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2001, 10:43 Uhr

analogkid
Posts: 2384
Nutzer
hallo,

mit dem 68000 wirst du aber nicht viel Glück haben, ein 68k mit MMU (68030 oder 040) wird schon sein müssen. Ist auf dem 600er etwas schwierig :(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2001, 21:54 Uhr

Cappin
Posts: 33
Nutzer
Müsstest du mal sehen das du eine Turbokarte mit nem 030 findest.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.07.2001, 22:29 Uhr

NoOp
Posts: 103
Nutzer
was ist das, so eine turbokarte? eine neue cpu?
--
--
Gruss; NoOp

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2001, 01:13 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von NoOp:
was ist das, so eine turbokarte? eine neue cpu?
--
--

Gruss; NoOp



sowas ähnliches - eine Erweiterungskarte mit einer andren CPu und i.d.R. Sockeln für Speicherbausteine drauf, afair gabs die für den 600er bis rauf zu nem 68030er

--
Bikers Amigas and good Whiskey get better with age :bounce:


[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 23.07.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2001, 18:16 Uhr

analogkid
Posts: 2384
Nutzer
hallo,

bei Vesalia (http://www.vesalia.de) kannst du eine Winner 630 mit 40 MHz für 169,- erwerben. Die ist dann auch Linux-fähig, und du kannst bis 32 MB RAM draufprügeln.

analogkid

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2001, 19:48 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Rein Theoretisch kannst Du Linux gleich so draufbügeln, aber erstens hast Du zu wenig Speicher um vernünftig damit zu arbeiten. Und zweitens ist der orginal A600 nicht unbedingt der schnellste. Mit ner 030 Turbokarte, da läuft das System komplett über den 030 prozessor, wirds von der geschwindigkeit dann erträglich. Mit genügend Speicher auf dem Turboboard und Kickstart remapping (ROM ins FastRam!) hast Du eine Geschwindigkeitssteigerung von über 10fach!
Ich hatte damals am A1200 mit 030/50 Turnonoard eine Steigerung auf so ca. 11fache der orginal Geschwindigkeit.

MFG

Hammer

PS.: Ich habe hier noch ne Linux Distrubition die auf einem 68K läuft. (und natürlich aufwärts!!)
--
http://people.freenet.de/ThaHammer/


Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2001, 20:11 Uhr

Schorchgrinder
Posts: 617
Nutzer
Die Frage ist wohl noch die wie der Moni läuft ,bei mir ist unter AGA
das XWindow nicht zu laufen zu überreden.Nur mit Flickerfixer/Scandoubler (der Scandoubler ist wohl der entscheidenste Punkt von beiden)
--
CU Schorchgrinder

aMIGA & cannBAL CORpse rULES


123456789 :bounce: 987654321

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2001, 20:40 Uhr

NoOp
Posts: 103
Nutzer
GUI brauche ich prinzipiell sowieso nicht, höchstens zum surfen - aber da habe ich andere rechner..
--
--
Gruss; NoOp

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2001, 20:53 Uhr

Schorchgrinder
Posts: 617
Nutzer
Dann geht das natürlich ,mußt dir nur ne CPU mit MMU zulegen.
Ich glaube die MMU wird für den Swap benötigt und für besser Geschw.
ist wie bei MMX für den PC.
--
CU Schorchgrinder

aMIGA & cannBAL CORpse rULES


123456789 :bounce: 987654321

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2001, 23:28 Uhr

Bingo
Posts: 844
Nutzer
Hi User,

wo .....test

[ Dieser Beitrag wurde von Bingo am 13.02.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 00:43 Uhr

NoOp
Posts: 103
Nutzer
Zitat:
Original von Schorchgrinder:
Dann geht das natürlich ,mußt dir nur ne CPU mit MMU zulegen.
Ich glaube die MMU wird für den Swap benötigt und für besser Geschw.
ist wie bei MMX für den PC.
--
CU Schorchgrinder

aMIGA & cannBAL CORpse rULES


123456789 :bounce: 987654321


was ist mmu? mmx wird nicht für den swap benötigt - multimediaextension...
--
--
Gruss; NoOp

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 00:46 Uhr

NoOp
Posts: 103
Nutzer
Zitat:
Original von Bingo:
Hey User,

wo kann ich die 68K Version von Linux herbekommen ?

Mein RechenerA1200 mit Blizzard 1260/50 96 mb Ram Cybervision 64/3D Winner Fast ATA
Controller und Blizzard SCSI-II Kit müsste eigendlich reichen ? oder
MfG

Bingo



Keine Ahnung wo man sich ein Distribution die direkt für M68K compiliert ist bekommt, aber wenn du einen PC hast oder ne SUN oder sowas kannst du dir einfach selber eine Distri zusammenbasteln indem du einfach erstmal einen Kernel auf deinem Rechner für M68K compilierst, so sollte es eigentlich funktionieren - ansonsten (ich habe mich bis jetzt auch noch nicht richtig drüber informiert) gibt es evtl. extra kernelpatches für den prozessortyp.


--
--
Gruss; NoOp

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 02:20 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
http://www.linux-m68k.org

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 02:31 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
http://home.germany.net/101-109037/m68k/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 11:10 Uhr

thomas
Posts: 7664
Nutzer
Zitat:
Original von Schorchgrinder:
Ich glaube die MMU wird für den Swap benötigt und für besser Geschw.
ist wie bei MMX für den PC.


MMU steht für Memory Management Unit. Das hat absolut nichts mit MMX zu tun. MMU kann man u.a. dafür benutzen, Speicherschutz und/oder virtuellen Speicher zu programmieren. ROM-Mapping wird auch über die MMU gemacht. Bessere Geschwindigkeit erreicht man damit allerdings absolut nicht. Speicherzugriff über die MMU ist definitiv langsamer als direkt. Nur im Falle des ROM-Mappings wird es schneller, weil das ROM langsamer ist, als Speicher+MMU zusammen.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de

Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 11:36 Uhr

Harlekin
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Bingo:
Hey User,
wo kann ich die 68K Version von Linux herbekommen ?


Hey auchuser,

Such per internet (oder sonstwie) einen Händler in deiner stadt der dir die gewünschte version vom Debian server auf CD brennt.
Die 3 Binary cd's dürften so um die 40dm kosten.

Handbuch dafür gibts online zum downloaden (auch als pdf) auf http://www.openoffice.de/linux/buch/

Ich denke es wäre auch sehr nett wenn du dabei einen Händler nimmst der im Preis gleich eine Spende an die Debian-leute beinhaltet. Das haben die wirklich verdient.

--
Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert nur das was die Dummen wollen.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 12:41 Uhr

thomas
Posts: 7664
Nutzer

Bei http://www.schatztruhe.de gibt es eine "unofficial RedHat 5.1" CD für 68K-Amigas von 1998 für 39,- DM.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de

Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 12:54 Uhr

Harlekin
Posts:
[Ex-Mitglied]
Diese unoffizielle Redhat5.1 würde ich auf gar keinen fall empfehlen!!

Nach einem Monat rumgepopel hab ich die cd in die tonne getreten.
Debian war in 2 stunden installiert. Kaum probleme.
( Amiga4000D/040/40MHz/Cybervision64/3D,Cyberscsi )

Debian rules :-)

--
Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert nur das was die Dummen wollen.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 19:37 Uhr

Schorchgrinder
Posts: 617
Nutzer
Auf http://www.azt-ev.de schauen da müsste auch was dazu da stehen.
--
CU Schorchgrinder

aMIGA & cannBAL CORpse rULES


123456789 :bounce: 987654321

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 19:41 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Linux auf 68k-Amigas ist zu langsam, macht keinen Spaß, ist der Mühe nicht wert.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2001, 20:55 Uhr

NoOp
Posts: 103
Nutzer
Hallo,

ich habe jetzt irgendwo gelesen, denke auf http://www.linuxppc.org o.ä wars, das in jedem fall mind. eine 30 hinter der 68x vorkommen muss, sonst läuft es sowieso nicht - schade, damit hat sichs ja fürs erste erledigt.
--
--
Gruss; NoOp

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2001, 04:43 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> ich habe jetzt irgendwo gelesen [...] das in jedem fall mind. eine
> 30 hinter der 68x vorkommen muss, sonst läuft es sowieso nicht...

Das stimmt nicht. Minimum ist ein 68020 + 68851 (MMU) + 68881 (FPU) ( http://www.linux-m68k.org/faq/reqs.html )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2001, 22:40 Uhr

katodev
Posts: 42
Nutzer
Zitat:
Original von analogkid:
hallo,

mit dem 68000 wirst du aber nicht viel Glück haben, ein 68k mit MMU (68030 oder 040) wird schon sein müssen. Ist auf dem 600er etwas schwierig :(


Das ist die Rubrik von http://www.uCLinux.org, für Controller eben.
68k ohne MMU...allerdings eher für die Embedded Controller gedacht.

C.U.

JP

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Linux auf dem A600 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.