amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > "Killerspiel"-Verbot ff. [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

09.01.2007, 18:55 Uhr

hjoerg
Posts: 3820
Nutzer
"Bayern bringt "Killerspiel"-Verbot in Bundesrat ein

Bayern geht mit der Forderung nach einem Verbot gewaltverherrlichender Spiele in den Bundesrat. Durch eine Änderung des Strafgesetzbuches sollen Produktion und Vertrieb dieser Spiele verboten werden, heißt es in der vom Ministerrat heute beschlossenen Initiative. "Killerspiele gehören in Deutschland verboten", sagte Ministerpräsident Edmund Stoiber unter Verweis auf Amokläufe von Schülern. Neben Computerspielen sollen auch Spiele verboten werden, bei denen die Teilnehmer mit Spielzeugwaffen aufeinander schießen."

weiter:


Von mir aus ja, wenn da nicht so viele Fragen wären... und warum
sollen alle Deutschen bestraft und kriminalisiert werden, wenn einige Jugendliche/Kinder vermutlich Zusammenhängen erlegen sind. (Die juristisch und psychologisch kaum zu begründen sind)

Wer selbst in dem Alter ist oder Kinder in dem Alter hat, der weiß wie es in vielen Schulen aussieht. Kaum Geld, schlechte Räumlichkeiten, oft keine(Ausfall) oder unqual.(Vertretung) Lehrer usw.
Hier werden teilweise Drogen und Waffen unmittelbar vor Schulen gehandelt, das interessiert kaum.

Ach was reg ich mich auf :( X(
--
by WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
(Bild) http://hjoerg.homepage.t-online.de/thumb.html


[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 09.01.2007 um 18:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2007, 19:08 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Auf der Alm, da gibts ka Sünd... ;)

Die schleichende Kriminalisierung der Gesellschaft hat doch spätestens mit der Reform des Waffen- (z.B. Verbot von Butterflymessern - ich konnte meines, das ich mal für nen Heiermann als Taschenmesserersatz gekauft hatte, damals nicht mehr finden und somit auch nicht bei der Polizei abgeben - wenn ich es nun finde, muss ich mich da selbst anzeigen ? ;) ) und Urheberrechts (wie viele Leute haben aus der Zeit davor noch Sachen wie AnyDVD, DVDshrink, CloneCD etc. auf dem Rechner oder alte Kopien im Schrank ?) begonnen.

Tja, wenn dann wenigstens das Personal bei Polizei und Staatsanwaltschaften entsprechend aufgestockt würde, hätte das Ganze wenigstens positive Auswirkung auf die Arbeitslosenzahlen (andrerseits gelten Inhaftierte auch nicht als arbeitslos I-) )


--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 09.01.2007 um 19:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 01:37 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
"Für diese "unverantwortlichen und indiskutablen Machwerke" dürfe es in der Gesellschaft keinen Platz geben, erklärte Stoiber."

Armes Bayern. Wann zieht der sich endlich zurück? Keine Ahnung, keine eigene Meinung, kein Hintergrund, keine Lust, sich mal tiefer mit einem Thema auseinanderzusetzen, nichts. Es gibt rein gar keinen stichhaltigen Beweis für irgendwelche Kauslitäten zwischen Jungendgewalt und so genannten "Killerspielen".

Soll er sich mal lieber fragen, die der "Junge" an die Waffen gekommen ist und warum er damit umgehen konnte. Das lernt man nicht aus Computer-Spielen. Der wird schon in einem entsprechend gewaltbereiten Umfeld aufgewachsen sein.

Aber abwarten. Es gibt nicht wenige kritische Gegenstimmen gegen diesen (erneuten) Vorstoß. Zum Glück wollen es sich nicht alle so einfach machen. Sind ja nicht alle so simple gestrickt wie Stoiber und seine Proteges.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 02:25 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Hier gibt's den Abschiedsbrief
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24032/1.html

Und wenn man dem Link im Vorwort von Telepolis folgt, kann man auch erfahren, wo er die Waffen her hatte...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 09:19 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:

(wie viele Leute haben aus der Zeit davor noch Sachen wie AnyDVD, DVDshrink, CloneCD etc. auf dem Rechner oder alte Kopien im Schrank ?)


Die Software zu kaufen und zu besitzen ist meines Wissens immer noch legal...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 09:39 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Neben Computerspielen sollen auch Spiele verboten werden, bei denen die Teilnehmer mit Spielzeugwaffen aufeinander schießen."

Dann gibt's in Zukunft also auch keine Faschingspistolen mehr? I-)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 14:33 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Dann gibt's in Zukunft also auch keine Faschingspistolen mehr? I-)


Es wird in Zukunft kein Fasching mehr geben. Ist schließlich ein Vorwand, um sich zu vermummen und so den Sicherheitsorganen unserer schönen freiheitlichen Gesellschaft Probleme bei der automatischen Identifikation unserer Bürger, die ja eigentlich nichts zu verbergen haben sollten, zu bereiten.

Die Produktion von Waffen wird davon in keinster Weise beeinträchtigt, schließlich ist alles sozial, was Arbeitsplätze schafft. Dieses Internet-Dingens wird vielleicht abgeschafft werden, wenn man es nicht ordentlich kontrollieren kann und möglicherweise Terroristen darüber kommunizieren können. Auf die Waffen, mit denen wir ja jetzt schon mehrere Jahre erfolgreich den Terrorismus überall auf der Welt bekämpfen, können wir nicht verzichten.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 14:40 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Und meine Frau fragt mich gestern, warum ich dagegen bin, in Zukunft im Supermarkt per Fingerabdruck zu bezahlen... :angry:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 15:37 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Zitat:
Original von Wolfman:

(wie viele Leute haben aus der Zeit davor noch Sachen wie AnyDVD, DVDshrink, CloneCD etc. auf dem Rechner oder alte Kopien im Schrank ?)


Die Software zu kaufen und zu besitzen ist meines Wissens immer noch legal...


stimmt - aber nicht, sie zu benutzen (beim Kauf bin ich mir auch nicht so sicher, jedenfalls musste man sich bei Slysoft als Deutscher zeitweilig bei der Nationalität "vertippen" um AnyDVD zu registrieren, kann aber eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen sein).
Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass das gesunde Volksempfinden ja vorsorglich mal davon ausgehen könnte, dass derjenige, der diese Software besitzt, diese auch benutzt ;) .

Am besten verhaftet man gleich alle Männer als potenzielle Sexualverbrecher, denn das Werkzeug dazu haben sie ja immer dabei
(okay, lt. Alice Schwarzer & Co ists ja so :P )

--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 10.01.2007 um 15:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 15:39 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

Es wird in Zukunft kein Fasching mehr geben.


Naja, dann hätte diese Diskussion wenigstens etwas Gutes :lach:
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 15:57 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
@Maja:

Wenn der Stoiber seine Christus Keule auspackt, dann kennt er kein halten mehr. Er ist sowas von sich selbst überzeugt, von selbst kritik hält der nicht viel.

Übrigens sind Autos auch Waffen. Sie schiessen nicht, aber sie bringen jedes Jahr Tausende Menschen um.
Alkohol und Zigaretten können auch unbeteiligte in unmittelbarer umgebung schaden.

Horror (Gore) und Kriegsfilme, Brutale Actionstreifen, sind viel schlimmer als so ein Doom3. (Verboten werden sie aber nicht)

Ein kleines Kind hat sich aufgehangen, weil er das Scenario von der Hinrichtung mit dem Strik von Hussein nachgespielt hat.

Die Kinder und Jugendlichen, werden sich die Games sowieso holen, entweder per Internet, oder von einer Verbrecherorganisation die sich bald bilden wird, um die Spile zu verkaufen.


Die Politiker labern viel, passieren tut aber so gut wie nie was.


Schwarzarbeit boomt ohne ende, ja es gibt sogar so ein "Polenstrich"
die ihre Arbeutskraft illegal verkaufen. Niemand macht was dagegen. Überall wird ohne Rechnung gehanwerkt. Und das so selbstverständlich als wäre es legal.

Das ist Deutschland 2007

PS: Wie sagte ein Polnischer Handwerker mal bei Stern Magazin.
"Die Deutschen labern viel, kassieren viel, tun aber wenig."


--
Wenn man sich bei allem nach dem Sinn und Zweck fragen würde, würden
wir noch auf Bäumen sitzen und dumm in die Gegend schauen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 16:37 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Auf die Waffen, mit denen wir ja jetzt schon mehrere Jahre erfolgreich den Terrorismus überall auf der Welt bekämpfen, können wir nicht verzichten.

also doch das Aus für Faschingspistolen. Damit hat wohl noch niemand Terorrismus bekämpft... ;)

Zitat:
Original von Vip:
Übrigens sind Autos auch Waffen. Sie schiessen nicht, aber sie bringen jedes Jahr Tausende Menschen um.

Tja, da liegt mir aber ein Küchenmesser viel näher. Das tötet vielleicht nicht gleich, verursacht aber sicher bei mehr Leuten Verletzungen als ein Auto. I-)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 17:11 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
@DrNOP:

Ich würde lieber einige Politiker verbieten.

Siehe 2ter Weltkrieg, Irak Krieg, Vietnam.

All diese verschwendung von Menschenleben.

Und für was?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 18:00 Uhr

malte2
Posts: 148
Nutzer
Öl.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 18:05 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
also doch das Aus für Faschingspistolen. Damit hat wohl noch niemand Terorrismus bekämpft... ;)


Ich sprach ja von erfolgreich. Misst man den Erfolg als Differenz zwischen gefassten und neu geschaffenen Terroristen, dürfte die Faschingspistole wohl die bessere Bilanz aufweisen.

Allerdings muss ich auch sagen, dass mir der Term "Faschingspistole" als solcher eh nicht geläufig war. Habe deshalb jetzt mal angenommen, dass es sich um das Gleiche wie Spielzeugpistolen handelt, nur halt für die traditionsbewussten Deutschen, die den Fasching knallhart durchexerzieren, mit den Märschen, Sitzungen, Ordensverleihungen und zackigen Grüßen. Da sind Säbel und Pistolen vermutlich Pflicht, aber da mag mich korrigieren, wer sich damit auskennt...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 19:12 Uhr

Musicman
Posts: 540
Nutzer
@Vip:
- "Die Politiker labern viel, passieren tut aber so gut wie nie was."

Doch es passiert schon was, nur "wir" sind damit nicht einverstanden.
Man kann eben nicht mit veralteten Mitteln arbeiten. Deswegen muss es mit der neuen Technik gemacht werden. Gleiches mit gleichem bekämpfen. Oder habt Ihr schon mal einen Steitwaagen von den Römern im Irak kämpfen sehen. :D

Die Teroristen nehmen sich die Technik und greifen an, also müssen "wir" das auch so machen.

Das die Medien mit solchen Sachen einen haufen Geld verdienen, sieht man ja. Es gibt soviele Sender, das es schon wieder langweilig ist sich vor dem Fernseher zu setzen. Ehh ich das richtige gefunden habe, mache ich lieber was anderes.


Ich habe schon wieder keinen Bock mehr, mehr dazu zu schreiben. Es ist immer wieder das gleiche. Jeder lebt für sich allein und jeder wird allein den Löffel abgeben. :D

Passiert wieder was, wird es genauso sein wie im Abschiedsbrief drin steht. "Wir müssen zusammen halten" und zwar solang, solang die Medien noch daran verdienen können.


Musicman

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 21:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Hier gibt's den Abschiedsbrief
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24032/1.html

Und wenn man dem Link im Vorwort von Telepolis folgt, kann man auch erfahren, wo er die Waffen her hatte...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.


Alles lange bekannt.....

Schick Herrn Stoiber diesen Link. Der ist es, der sich darüber offenbar keinerlei Gedanken macht, sondern nur mal wieder ganz opportunistisch die Gelegenheit nutzen will, etwas verbieten zu lassen, was ihm schon lange ein Dorn im Auge ist. So wie ihm alles ein Dorn im Auge ist, was er nicht versteht. Und das ist leider nicht wenig.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 21:13 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Vip und Musicman:

Ein Amokläufer ist kein Terrorist. Differenziert das bitte. Es wäre wirklich schade, wenn wir nun auch anfangen, wie viel Politiker alles als Einheitsbrei zu betrachten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 21:38 Uhr

Musicman
Posts: 540
Nutzer
@Maja:
Ich habe nie erwähnt das er ein Terrorist ist. Ich wollte nur damit ausdrücken, das die Terroristen die aktuelle Technik verwenden um ihre Plne um zusetzen.

:lickout:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 22:19 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Musicman:

Das Problem ist, wenn Behörden und Justiz die aktuelle Technik in gleicher oder ähnlicher Weise zu Bekämpfung von Terrorismus einsetzen (wollen), geraten sie automatisch mit Daten- und Verfassungsschützern aneinander.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2007, 22:53 Uhr

Musicman
Posts: 540
Nutzer
@Maja:
das ist richtig, aber früher oder später kommt das mit Sicherheit.
Nur wird dann die Sache so gebogen das es auch passt.

Die Sache ist ja auch die, wie will man sonst gegen soetwas antretten? I-) Sobald man den Menschen irgend etwas verbietet, ist dann das Geschrei wieder da "Menschenrechte", "Freiheit" und so.
Wegschauen und nix machen ist auch keine alternative.

Musicman

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2007, 13:03 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Das Problem ist, wenn Behörden und Justiz die aktuelle Technik in gleicher oder ähnlicher Weise zu Bekämpfung von Terrorismus einsetzen (wollen), geraten sie automatisch mit Daten- und Verfassungsschützern aneinander.


Und das ist gut so, denn wenn unsere "Verbrechensbekämpfer" mit dem gleichen Instrumentarium zu Werke gehen wie "die Bösen" (Zensur, Überwachung, vielleicht noch ein bißchen Folter), dann wird's mit "gut" und "böse" schnell etwas schwammig...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2007, 13:43 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
@n Maja

Hör auf immer die Beiträge zu schnell zu überfliegen, da vermischt Du sonst einiges.

Ich weis selbst das der Teeny kein Terrorist ist.

--

Also falls EgoShooter und TatikShooter verboten werden, dann wird sich die Mafia gehörig die Hände Reiben.
Im grunde kann man seit Jahren sowieso Games vom Ausland sich bestellen, wenn man keine Warez haben möchte.

Aber was mich ankotzt, ist, das irgentwelche Bauer die sich ihren Komplett Sorglos PC beim Lebensmittel Discounter gekauftt haben, bestimmen dürfen was Killerspiele sind. (Wenn diese Spasten überhaupt Computer haben)

Die schalten in ihrer Freizeit ihr Gehirn doch nur fürs Fressen, Fögeln und Fernsehen ein. Am Computer surfen die ne halbe bis eine Stunde am Tag. *In die Hände Klatsch und Fertig*

Für die vieleicht, ich fange da gerade erst an. :D

Bei Heise lese ich, 62% der Kartoffelköppe sind für ein Killerspiel verbot.

Diese Trolle, dringen in meine Computerwelt, mit der ich seit dem 8 Lebensjahr, nun seit Jahrzehnten aufgewachsen bin, und wollen bestimmen?

DIEEE!!!!

Und auch über die Jungs und Mädels, der heutigen Jungen Generation?
Der generation, die den Papas und Mamas erstmal beibringen müssen wie man einen Mauszeiger schupst?

WIR sind Herr und Meister über unseren Computer, und WIR bestimmen womit WIR uns am Computer gerne beschäftigen möchten, und absolut NIEMAND! wird uns daran hindern.

Weil WIR sind die Computergeneration, WIR sind die Zukunft.

Und nicht diese Verlogene Doppelmoral Gesellschaft, die sich Imformations Gesellschaft nennt.

Und wir kacken auf die Omis und Opis, Tanten und Onkels, Papas und Mamas, die alle gerne UNSERE Computerwelt unter kontrolle haben wollen.

Baut die Gefängnisse höher, denn Eure Kinder werden straffällig werden.
Versaut deren Zukunft, ihr habt es ja so gewollt.

Aber wenn wir schon dabei sind:

Wer Vögelt und schlägt den seine Kinder?
Wer kauft im Internet Kinder Pornos?
Wer verkauft Deutsche Waffen in Kriesengebiete?
Wer fährt betrunken Auto und bringt Menschen um?
Wer verpestet den die Umwelt, woher kommt dieser unatürliche Klimawandel.
Wer macht den Komplett die Natur kaputt?

Ihr verdammten Heuchler.

Aber in unserer Wirtuellen Welt eindringen wollen, nur weil paar Rockzipfel Mutter Söhnchen und Töchterchen sich vor angst in die Hose scheissen. Nur weil EINER! Papas Waffe gegriffen und RUmgeballert hat. Einer gegen MILLIONEN "Killerspiele" Gamer!

Diese halbaffen vorm Computer verstehen nicht mal die Elektrische Musik.

Ich hoffe das sich eines Tages die High-Tech Generation von den Neanderthalern mal abspalten, und eine neue Gesellschaft gründen wird.

Der Tag wird kommen, auch wenn ich es nicht mehr erleben werde.


Einen schönen "Killerspiele" Tag Wünscht
Vip





--
Wenn man sich bei allem nach dem Sinn und Zweck fragen würde, würden
wir noch auf Bäumen sitzen und dumm in die Gegend schauen.

[ Dieser Beitrag wurde von Vip am 11.01.2007 um 13:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2007, 14:54 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Ich hätt's nicht so krass formuliert, aber prinzipiell stimme ich Vip zu. Ich "freue" mich auf die zweite Hälfte meiner Berufslaufbahn, wenn die "IT-Indianer" nicht mehr von den Computerkids der 80er gestellt werden, sondern von der Win95-Generation... viel Spaß.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2007, 17:36 Uhr

Vip
Posts: 471
[Benutzer gesperrt]
Hi,

jahrzehnte lange Compterspiele Kultur wird mit diesem Verbot in Deutschland zunichte gemacht.

Was ist wenn dies der erste Stein des Anstoßes ist?

Eine große Anzahl von Gamern velangt nunmal so eine Art von Computerspiel. Eigentlich ist es der Jagttrieb eines jeden Männlichen geschlechts das Ausgelebt werden will.

Zum Glück finden viele in der virtuellen Jagt ihre befriedigung.

Wie viele Todesopfer gab es in Beziehungsstreitereien?
Soll man deswegen die Beziehung zwischen Mann und Frau verbieten?
Autos sind Transportmittel, und trotzdem werden jedes Jahr durch Autos Menschen getötet, aber nicht verboten.

Diese scheinheilige Doppelmoral Kotzt mich an. X(

Hier wird der EgoShooter ganz klar diskriminiert.
Und mich als Erachsenen der Selbstbestimmung durch dieses Verbotes beraubt und nebenbei entmündigt.

Ich habe wirklich mal die Hoffnung gehabt, das hier in Deutschland sich eine gutgehende Computerspiele Industrie etabliert. Nun wurde ich auch dieser Hoffnung beraubt. Und wer kauft demnächst leistungsstarke Rechner in Deutschland wenn das Verbot durchgreift?

Ich höre die Hardwareverkäufer hier in Deutschland bis zu mir vor Panik laut schlucken.

Unsere Nachbarländer lachen sich gerade kaputt über dieses bescheuerte Verbot. :angry:


PS: Aber ändern wird sich nicht viel. Die Kunden von "Killerspielen" werden gezwungen Kriminell zu handeln. Und es werden große Verluste in Hardware und Spiele Software stattfinden. Was natürlich viele Arbeitsplätze kosten wird.



[ Dieser Beitrag wurde von Vip am 11.01.2007 um 17:38 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2007, 08:44 Uhr

Arutha
Posts: 233
Nutzer
Wow, nun ist ist auch noch "Drige of Ceberus Final Fantasy VII" ins Rampenlich gerückt. Wenn ich solche Nachrichten Höre fällt mir immer häufiger ein Witz aus meiner Jugend ein. "Mutter Dreht Kind durch den Fleischwolf! Bild Sprach zuerst mit der Frikadelle." Aber irgendwie ist mir das lachen mitlerweile vergangen. :angry:
--
AmigaOne XE G3 800 Mhz 512 MB Ram - Radeon7500 - Terratec Aureon 7.1 Space - SiI0680

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2007, 10:07 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Bald wird die Spieleindustrie in Deutschland zusammenbrechen, die Gewinne werden dann nur noch im Ausland gemacht, wärend man in Deutschland nur noch Jump N Runs bekommt wo man über rosa Wolken springen kann...

Dumme Politiker erschiessen, lynchen, 4teilen fände ich ein viel cooleres Spiel. :) Beckstein, Beckstein, alles was sich nicht profiliert muss erschossen sein. ;)


--
http://www.a1k.org - The dark side of amiga computing

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2007, 15:39 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Bald wird die Spieleindustrie in Deutschland zusammenbrechen, die Gewinne werden dann nur noch im Ausland gemacht, wärend man in Deutschland nur noch Jump N Runs bekommt wo man über rosa Wolken springen kann...


Wenn man das Internet in Deutschland abgeschaltet und eine Mauer an den Landesgrenzen errichtet hat, um jeglichen "Killerspiel"-Import wirksam zu verhindern, werden auch Jump'n'Runs mit rosa Wölkchen in den Fokus der Gesetzesgeber rücken. Schließlich sind in den rosa Wölkchen bestimmt Waffen und Terroristen versteckt.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2007, 15:59 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Außerdem hüpft da so ein italienischer Klempner den Leuten auf den Kopf - wenn das einer nachmacht ;)

--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2007, 12:46 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Vip:

> Hör auf immer die Beiträge zu schnell zu überfliegen, da vermischt Du sonst einiges.

Was jetzt? Zickenalarm?

> Ich weis selbst das der Teeny kein Terrorist ist.

Dann mach das auch deutlich. Niemand kann hier Deine Gedanken lesen.

> Ich hoffe das sich eines Tages die High-Tech Generation von den
> Neanderthalern mal abspalten, und eine neue Gesellschaft gründen wird.

Ein Anfang wäre, Deine Argumentations- und Ausdrucksweise auf High-Tech-Niveau zu bringen. Derzeit klingt das noch stark nach Neandertaler.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > "Killerspiel"-Verbot ff. [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.