amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Minimale Platform für UAE? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

28.01.2007, 12:54 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Hi Leutz,

nachdem ich nun seit einiger Zeit die "Retro Classix" via PC zocke, möchte ich mir nun eine eigene Platform dafür scuhen - quasi eine Amiga-Spielkonsole, die unter meinem 42-Zöller im Wohnzimmer direkt zwischen PS2 und XBox360 stehen soll :P

Natürlich soll das Teil im Gegensatz zur XBox geräuschlos laufen (so wie mein PegI halt :P ), ausreichend Leistung zur Emulation eines A500 bieten (A1200 wäre noch besser!) und zwei USB-Anschlüsse für 2 Competition Pro bieten. Maus und Tastatur natürlich obligatorisch.

Da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich eine Festplatte in das Gerät einbauen möchte (wegen Wärmeentwicklung, Strombedarf, Lärmpegel) oder vielleicht auf eine Memorycard zurückgreife (1GB gibts ja heute schon um 20 ¤!), sollte also auch ein Card-Reader anschließbar sein, was dank USB-Port wohl aber kein wirkliches Problem darstellen sollte.

Da ich nicht unbedingt auf x86-Hardware zurückgreifen möchte (es sei denn, ich möchte nebenbei noch ein Windows Media System aufbauen), suche ich ein kleines, aber feines Board, welches ohne jegliche Lüfter auskommt, idealerweise schon Grafik und Sound on board hat und alle o.g. Voraussetzungen erfüllt und dabei möglichst preiswert ist. Bspw. könnte dies auch ein Efika-Board sein, auf dem Linux gehostet und dann ein eUAE aufgesetzt wird, in welches sofort ab Start hineingebootet wird und die "Retro Classix" von HD oder Mem-Card geladen werden.

Als Hauptproblem stellt sich mir dabei noch die Installation des UAE unter Linux dar, da dieses meines Wissens nach wohl sogar extra dafür kompiliert werden muß!?! Aber evtl. hat da ja auch jemand die passende Anleitung parat oder sogar schon ein fertig kompiliertes UAE, welches ich nur kopieren bräuchte?!?


Ich glaube sogar, daß sich so eine kleine Retro-Amiga-Konsole sogar erfolgreich verkaufen lassen würde, wenn sie fertig ist und bezahlbar bleibt.

Also: welches Linux-/windows-basierten Boards kennt Ihr, die o.g. Kriterien entsprechen würden?

Außerdem würde mich mal interessieren, ob einer der User hier auch wie ich über den Mercedes der Settop-Boxen, die Dreambox DM 7xxx < http://www.dream-multimedia-tv.de/deutsch/products_overview.php > verfügt und/oder ob schon jemand Erfahrungen hat, ob auch auf dieser Hardware ein UAE machbar wäre. Das wäre natürlich das absolute Optimum! :P


--
<a href="http://profile.mygamercard.net/WirbelFCM">
<img src="http://card.mygamercard.net/DE/sig/WirbelFCM.png" border=0></a>

[ Dieser Beitrag wurde von Wirbel am 28.01.2007 um 12:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.01.2007, 16:38 Uhr

andy1200
Posts: 241
Nutzer
@Wirbel:

Nein, das brauchst du nicht kompilieren. Gibt binarys zum download

http://www.rcdrummond.net/uae/

Gruß Andy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.01.2007, 17:52 Uhr

FischX
Posts: 436
Nutzer
puppy linux http://www.puppylinux.org / e-uae / und den schwächsten barebone im STB-Gehäuse den man finden kann :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.01.2007, 19:09 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von Wirbel:

Außerdem würde mich mal interessieren, ob einer der User hier auch wie ich über den Mercedes der Settop-Boxen, die Dreambox DM 7xxx < http://www.dream-multimedia-tv.de/deutsch/products_overview.php > verfügt



Nö, aber 2 Topfields (das wären dann wohl die BMWs unter den STBs :P )
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.01.2007, 22:56 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von Wirbel:
Da ich nicht unbedingt auf x86-Hardware zurückgreifen möchte ...

Also: welches Linux-/windows-basierten Boards kennt Ihr, die o.g. Kriterien entsprechen würden?


Es gibt keine "Linux-/windows-basierten Boards". Es gibt allenfalls Boards, auf denen Linux oder Windows drauf laufen könnte. Aber irgendwas in Deiner Wunschliste passt nicht richtig zusammen.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.01.2007, 02:53 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
Gibt es überhaupt Boards die NICHT auf X86er basieren und auf denen Windows laufen würde?

Selbt bei Linux würde mir ausser dem PEG nicht viel einfallen.


Ich persönlich werde für so eine Lösung ein IBM T20 ( PII-M 700 mhz) Notebook nehmen bei dem das MOBO und die CPU noch in ordnung ist aber an dem sich kein Display mehr anschliessen lässt.
Sowas habe ich als Internet rechner der in einem W-lan netzwerk eingebunden ist gedacht.

Zwar nicht ganz lautos aber das surren ist nur ab und zu und fällt nicht sonderlich ins gewicht.
Zudem Stromsparend.

--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.01.2007, 10:24 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@pixl:
> Gibt es überhaupt Boards die NICHT auf X86er basieren und auf denen
> Windows laufen würde?

Nativ zumindest einige sehr alte. Denn Windows NT war ja zunächst auch auf anderen Plattformen lauffähig. Dennoch empfehle ich die Nutzung einer aktuellen Betriebssystemversion.

> Selbt bei Linux würde mir ausser dem PEG nicht viel einfallen.

Bei Linux ist, wenn man unbedingt nicht auf x86 setzen will, im Desktop-Bereich ein PPC-Mac wohl erste Wahl, also etwa - wenn es klein sein soll - eine PPC-Version des Mac Mini.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 29.01.2007 um 10:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.01.2007, 10:49 Uhr

gunatm
Posts: 1415
Nutzer
Alternativ kannst du dir auch ein gp2x mit UAE zulegen. Klein, leise, Linux ... jede Menge Emulatoren vorhanden ... kann per Karte befüttert werden ... geiles Teil. Andreas hatte jetzt in der letzten AF einen kleinen Bericht darüber. Das gp2x kann man auch direkt am Fernseher anschließen.
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ Dieser Beitrag wurde von gunatm am 29.01.2007 um 10:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.01.2007, 18:33 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@gunatm: Ja das GP2X ist nicht übel (der Bericht war übrigens von mir;-)), speziell wenn man etwas haben möchte, mit dem man auch unterwegs spielen kann. Allerdings ist die dort vorhandene UAE-Version nicht mit z.B. WinUAE oder UAE unter Linux vergleichbar und es wird nur ein Amiga 500 emuliert. Wenn es in erster Linie um Spiele geht aber durchaus empfehlenswert, zumal man das Teil per speziellem Kabel an den Fernseher (oder sogar an manchen Amiga-Monitor) anschließen kann. Außerdem gibt es eine Vielzahl von freien Emulatoren für andere Systeme (NES, PC-Engine, Gameboy, Sega Megadrive, Atari ST, C64 u.v.m.)

Infos gibt es hier: http://www.gp2x.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2009, 10:42 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
So, aus gegebenem Anlaß möchte ich diesen Thread mal wieder hochholen ;)

Vor etwa 2 Jahren habe ich meine WinDOSe (die eigentlich eher LoseDOSe heißen müßte :lach: ) abgeschafft und mir 'nen iMac zugelegt (die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe! :) ). Dann habe ich die "Retro Classix" installiert (die funzen nämlich auch auf Mac :P ) und konnte so ganz easy auch mal Amiga-Games zocken :)

Inzwischen habe ich anstatt der gesuchten "Amiga Spielkonsole" einen Mac Mini besorgt, der nun unterm TV steht und mal als völlig geräuschloser Amiga fungiert, mal als Mediacenter und manchmal auch einfach nur als Mac - um bspw. mal im Netz zu surfen oder "Battle for Wesnoth" zu zocken o.ä.

Was mich jetzt noch stört, ist der doch etwas eingeschränkte Umfang der Retro-Classix, sprich: die besten Spiele sind da leider net drauf :(

Davon steht aber eine ganze Menge noch bei mir auaf dem Speicher rum: Battle Isle bspw., das ich verdammt gerne nochmal zocken würde, aber auch Flashback, Another World, die Lucasfilm Adventures usw.!

Nur habe ich leider null Plan, wie ich die Disketten (sofern die überhaupt noch funzen) in ADFs umwandeln und auf den Mac kriegen kann? Ich habe zwar auch noch einen "nackten" A500 hier, aber das ist ja auch nicht mal die halbe Wahrheit :(

Darum wäre ich sehr an einer Lösung für dieses Problem interessiert :)
Wer kann helfen?

THX Wirbel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2009, 11:05 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Es gibt einige Programme mit denen es geht.
ADFBlitzer, transdisk,....

Allerdings ist die Frage: Wie bekommst Du dieses Programm auf den nackten A500?

Hast Du ein Nullmodem-Kabel? Dann kannst Du per BASIC ein Programm schreiben, um das adf Tool zu transferieren (oder gleich ein Tool zur Verbindung)

Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung des Catweasel-Controllers für den PC.

Irgendwie habe ich ein déjà vu.... wurde dies nicht alles schon in etlichen andere Threads diskutiert? ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2009, 12:08 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung des Catweasel-Controllers
> für den PC.

In welche Schnittstelle seines Mac mini soll er den stecken?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2009, 12:19 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Hab ja nicht gesagt daß die für den MacMini ist, sondern für PCs....
Vielleicht hat sein Nachbar einen, oder sonstjemand in seiner Umgebung. Die Dinger sollen ja häufig verkauft worden sein ;)
War auch nur als weitere Möglichkeit gedacht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2009, 15:59 Uhr

ylf
Posts: 4089
Nutzer
Eigentlich ganz einfach, der A500 muß etwas aufgebohrt werden oder ein A1200 her. Eventuell tut es auch ein A600.

Die einfachste Variante, die mir einfallen würde, wäre der Datentausch via CF-Card. Diese läßt sich am Amiga via IDE-Controller anbinden oder über USB, dann über einen Card-Reader. Da wären dann auch SD-Karten möglich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2009, 16:44 Uhr

j_heinrich
Posts: 93
Nutzer
Hallo Wirbel,

du kannst als erstes auch mal nach Quellen im Internet gucken. Viele Spiele sind inzwischen von den Herstellern freigegeben worden und frei verfuegbar. Z.B. bei http://www.amigaland.de/ oder http://www.dream17.co.uk/
Was ist eigentlich das back2roots.org geworden? Das war meines Wissens nach die groesste Sammlung.
Du kannst auch andere Retrosammlungen fuer ein paar Euro kaufen und die adf's dort runternehmen.

Gruesse,
Jochen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2009, 19:17 Uhr

Bingo
Posts: 846
Nutzer
Zitat:
Original von FischX:
puppy linux http://www.puppylinux.org / e-uae / und den schwächsten barebone im STB-Gehäuse den man finden kann :-)

Warum nicht einfach ein Netbook....hätt den Vorteil das der Retro Amiga auch noch Mobil ist...

Ich hatte mal einen Asus Eee900 mit Ubuntu und E-UAE am laufen......
Zum Spielen langt das alle male.

Ich hab den E-UAE mit allen was der braucht einfach auf eine 4GB SD karte gepackt..
--
MfG

Bingo

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2009, 10:03 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Zitat:
Original von j_heinrich:
Hallo Wirbel,

du kannst als erstes auch mal nach Quellen im Internet gucken. Viele Spiele sind inzwischen von den Herstellern freigegeben worden und frei verfuegbar. Z.B. bei http://www.amigaland.de/ oder http://www.dream17.co.uk/
Was ist eigentlich das back2roots.org geworden? Das war meines Wissens nach die groesste Sammlung.
Du kannst auch andere Retrosammlungen fuer ein paar Euro kaufen und die adf's dort runternehmen.

Gruesse,
Jochen



Hallo Jochen,

danke für den Hinweis! Zumindest auf amigaland.de gibt es ja etliche coole Games zum Download, die zumindest auf der "Retro Classix" nicht zu finden sind! Trotzdem sind da noch nicht alle dabei, die ich mag - Battle Isle eben bspw., das ich gerne von den Originalen ziehen würde (wenn die denn überhaupt noch funktionieren :o )

Trotzdem vielen Dank für die Tips, auch den anderen.

btw: ich meine, daß es früher mal irgendwo einen Webdienst gab, wo sich alle Amiga-User und -Fans in eine Karte eintragen konnten (Frappr?) - gibt es das eigentlich noch? Sollte ja inzwischen recht überschaubar geworden sein :(

Aber was ich amüsant finde: als Macuser bin ich ja nun auch in Mac-Foren aktiv. Viele ahnen vermutlich gar nicht, wieviele Amiga-Fans es auch da noch gibt und wie oft man bei "Zukunftswünschen" liest, daß jemand am liebsten wieder einen (modernen) Amiga hätte ;)

Unsere Generation wird einfach nicht aussterben! :D
Und wenn man selbst als "Hardcore-Fan" nicht vor solchen wie oben von mir geschilderte Problemen stehen würde, wenn man mal etwas in Nostalgie schwelgen möchte, würden vermutlich noch mehr User mal wieder auf Altes zurückgreifen.

Wenn ich bspw. Downloadzahlen von "Monkey Island SE" auf XBoxLive oder "Pirates Gold" sehe, kann ich nur erahnen, wie groß der Bedarf an 20 Jahre alter Technik sein muß ;)

Eine kleine, chic aussehende "Amiga Retro Box" fix und fertig zum Anschluß an den TV inkl. Jyosticks zu einem akzeptablen Preis und all den Top-Hits von damals - ich glaube fast, da besteht eine echte Marktlücke, die sich durchaus lohnen könnte! ?(

BWG Wirbel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2009, 14:18 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> ich meine, daß es früher mal irgendwo einen Webdienst gab, wo sich
> alle Amiga-User und -Fans in eine Karte eintragen konnten (Frappr?)
> - gibt es das eigentlich noch?

http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2005-11-00013-DE.html

Ansonsten noch etwas jünger:

http://map.minimig.net

> Sollte ja inzwischen recht überschaubar geworden sein

Ich denke, dass die wenigsten sich da austragen, wenn sie den Amiga an den Nagel hängen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.10.2009, 15:44 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Hmmm, mußte mich da selber nochmal eintragen. Aus irgendeinem Grund war ich nimmer verzeichnet :(

btw: gibt es eigentlich eine Möglichkeit, UAE unter MorphOS auf einem Pegasos zum Laufen zu bringen? So einen hab ich nämlich noch rumzustehen und von den Gegebenheiten (Betriebsgeräusch, Strombedarf) würde der meine Anforderungen ideal erfüllen :)

Aber ich mutmaße mal, wenn überhaupt, dann nur mit "Frickelei", ne? Für sowas hatte ich aber irgendwie immer gar kein Händchen :(

Auch ein Grund dafür, daß ich dann irgendwann zum Mac gewechselt bin ;(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.10.2009, 17:44 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> gibt es eigentlich eine Möglichkeit, UAE unter MorphOS auf einem
> Pegasos zum Laufen zu bringen?

Ja.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.10.2009, 18:33 Uhr

analogkid
Posts: 2390
Nutzer
Zitat:
Original von Wirbel:
btw: gibt es eigentlich eine Möglichkeit, UAE unter MorphOS auf einem Pegasos zum Laufen zu bringen? So einen hab ich nämlich noch rumzustehen und von den Gegebenheiten (Betriebsgeräusch, Strombedarf) würde der meine Anforderungen ideal erfüllen :)


Na klar, es gibt sowohl den "Ur-UAE", als auch E-UAE in verschiedenen Versionen als auch UAE4ALL, welcher für schwache Systeme gedacht ist (aber auch nur einen 500er emuliert).

Zitat:
Aber ich mutmaße mal, wenn überhaupt, dann nur mit "Frickelei", ne? Für sowas hatte ich aber irgendwie immer gar kein Händchen :(

Nicht mehr als E-UAE auf anderen Systemen bereitet. Zumindest hiermit

Zitat:
Auch ein Grund dafür, daß ich dann irgendwann zum Mac gewechselt bin ;(

Was UAE betrifft, ist die Installation auf dem Mac allerdings auch "Frickelei".

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.10.2009, 18:54 Uhr

All_Phone_Unlock
Posts: 75
Nutzer
Wenns eine Portierung für WinCE geben würde, könnte man auch ein Navi umrüsten. Alternativ wäre auch Linux als Navi-OS denkbar. Zumindest kann man bei diversen Geräten allerlei "Spielereien" reinbasteln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.10.2009, 07:49 Uhr

gunatm
Posts: 1415
Nutzer
Es gibt doch eine ältere DreamCast-Version, die auf CE baut.
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.10.2009, 12:27 Uhr

Camper
Posts: 373
Nutzer
Würd mir an seiner Stelle einfach nen MiniMig holen... :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2009, 17:37 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Linux läuft auch auf ARM oder MIPS basierten Rechnern. Es gab mal ein MIPS Netbook für 145EUR bei EDEKA. Netbooks mit ARM Prozessor sollen ja angeblich bald in großen Stückzahlen in den Handel kommen und dann Smartbook heißen. Da freu ich mich schon drauf und werde mir eins zulegen.

Ich freu mich auf diese, da sie Lüfterlos sind und noch viel weniger Strom verbrauchen als die ATOM Netbooks. Akkuzeiten von 12 Std sind dann IMO möglich.

Für UAE müsste jemand den JIT Compiler für ARM CPUs neu machen, was kein einfacher Job für einen Programmieranfänger ist. Obs das jemals geben wird....wer weis. Ohne JIT macht UAE jedenfalls kein Spass, zumindest noch nicht.

Auf Intel Atom Boards läuft UAE astrein mit JIT, da es ja x86 kompatibel ist. UAE lässt mein Netbook gut schwitzen, es wird ganz schön heiss und der Akku ist in windeseile leer. Auch wenn man nur mit der WB rumspielt und ein bischen mit IBrowse surft.

So richtig Sinn macht das nicht, aber am Netzteil ist es ne schöne Sache mal zwischendurch zu sehen, wie schön Computing damals war.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.12.2009, 12:02 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von kadi:
Für UAE müsste jemand den JIT Compiler für ARM CPUs neu machen, was kein einfacher Job für einen Programmieranfänger ist.

Auch für fortgeschrittene Programmierer wäre das kein einfacher Job.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.12.2009, 17:57 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von kadi:

Auf Intel Atom Boards läuft UAE astrein mit JIT, da es ja x86 kompatibel ist. UAE lässt mein Netbook gut schwitzen,

hi,

da muss ich direkt mal zwischenhaken:
ich habe (mittlerweile) vor, mir ein mini-ITX Board mit ATOM 330 (Dualcore 1,6GHz) und nVidia ION onboard GFX zu holen, eigentlich ausschließlich für uae.
wie schnell wäre so ein Teil? Schafft das einen 4040/50 in Echtzeit oder schneller? Bremst die Grafik (ist ja immerhin nur onboard)?
gruss

inq

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.12.2009, 01:14 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Ich denke schon.

Ich hab mal mit einem alten AthlonXP, der auch 1,6 Ghz hat mit Mencoder ein paar Videos encodet und mit meinem Atom270 1,6 Ghz verglichen, die sind beide etwa gleich schnell gewesen.

Ob man die Aufgaben, mpeg encoden und emulieren, miteinander vergleichen kann weis ich nicht. Vieleicht ist ein Atom Prozessor beim Amiga emulieren ein wenig schlechter oder besser als ein AlthlonXP.

Vor 8 Jahren fand ich meinen Athlon 1,4Ghz Unter UAE schon sauschnell im Vergleich zu meinem damaligen echten Amiga 1200 Blizzard1260/50.

Ich denke dein auserwähltes Board wird die Aufgabe locker meistern.

Vieleicht verzichtest du auf den Dualcore und kaufst ein singlecore Board, da ich im Kopf habe, das UAE keinen direkten Profit aus dualcore schlägt. Du schreibst ja du willst es ausschließlich für die Emulation kaufen.

Bei der Grafik ist es meines Wissens auch egal, UAE unterstützt ja doch kein 3D - oder? Unter E-UAE läuft die Picassoemulation jedenfalls anstandslos. (gma i945)

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 07.12.2009 um 01:15 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.12.2009, 01:38 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> UAE unterstützt ja doch kein 3D - oder?

Seit 6,5 Jahren:

http://www.amiga-news.de/de/news/search.html?frmWords=quarktex

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 07.12.2009 um 01:40 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.12.2009, 15:39 Uhr

geit
Posts: 332
[Ex-Mitglied]
Für die PS2 gibt es auch UAE. Braucht allerdings Frameskip, damit es einigermaßen läuft. :)

Außerdem ScummVM, SNES, C64, MSX und diverse andere.

Geit



[ Dieser Beitrag wurde von geit am 07.12.2009 um 15:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Minimale Platform für UAE? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.