amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Minimale Platform für UAE? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

09.12.2009, 02:51 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
> Seit 6,5 Jahren:
> quarktex

Ja WinUAE, das kann vieles, ich denke es ging aber um UAE unter Linux.

Viel interessanter als son Warp3d-wrapper wäre es den 3D Chip zum schnellen rendern und skalieren der Normalen ECS/AGA/Picasso Grafikausgabe zu benutzen. Am besten noch mit PAL-Emulation. Ich weiss nicht genau ob das in E-UAE ausgereift ist und unter Linux funktioniert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.12.2009, 10:22 Uhr

Wimp
Posts: 146
Nutzer
Zitat:
Original von geit:
Für die PS2 gibt es auch UAE. Braucht allerdings Frameskip, damit es einigermaßen läuft. :)

Außerdem ScummVM, SNES, C64, MSX und diverse andere.

Geit



[ Dieser Beitrag wurde von geit am 07.12.2009 um 15:42 Uhr geändert. ]


Hmmmmm, habe ich anders in Erinnerung, bei mir lief es sehr flüssig ohne Frameskip, zumindest die Spiele, welche auch auf einem nackten 500er liefen.
Müsste ich noch mal testen, die PS2 ist ja noch vorhanden.

Gruß, Thorsten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.12.2009, 11:21 Uhr

analogkid
Posts: 2390
Nutzer
Auf dem GP2x läuft UAE4ALL erstaunlich gut. A500-Spiele gehen meist ohne Frameskip.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.12.2009, 18:09 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> ich denke es ging aber um UAE unter Linux.

Wo steht das?

> Viel interessanter als son Warp3d-wrapper wäre es den 3D Chip zum schnellen
> rendern und skalieren der Normalen ECS/AGA/Picasso Grafikausgabe zu benutzen.

Das halte ich nicht für sinnvoll. ECS/AGA/Picasso liefern 2D-Informationen. Ich wüsste nicht, wie der 3D-Teil einer GPU damit besser umgehen können soll als der 2D-Teil.

> Am besten noch mit PAL-Emulation.

Wie meinst du das?

> Ich weiss nicht genau ob das in E-UAE ausgereift ist und unter Linux funktioniert.

Worauf bezieht sich "das"?

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 09.12.2009 um 18:10 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2009, 00:26 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
> Wo steht das?

Mein Vorposter, auf den ich mich bezog, hat UAE geschrieben und nicht explizit winUAE. Und das in einem Thread wo mehrheitlich alle möglichen Systeme als Host für UAE angesprochen wurden, selbst dreamcast und PS2 und Peg, ARM und MacOSX und x86 mit Linux.
Wegen beider Tatsachen ging ich halt irgendwie davon aus. Mein Fehler wohl, denn winUAE ist natürlich auch ein UAE, keine Frage.

> Wie meinst du das?

Vice hat eine PAL-Emulation. Es simuliert Scanlienienstreifen, Schattenbilder, Konvergenzabweichungen, Reflexionen und Verzerrungen wie bei einem alten Röhrenmonitor. Ich finde das für die c64 Emulation sogar recht angenehm, denn sonst wirken c64 Grafiken am 21" TFT wie ein Mosaik. Genauso wie die Emulation der Diskettenlaufwerksgeräusche gehört das zugegebendermaßen in die Kategorie Spielerei und für eine Workbench 3.1 Emulation würde ich es nicht für Sinnvoll erachten.

> Worauf bezieht sich "das"?

Nicht auf die PAL-Emulation, sondern auf die openGL/SDL unterstützte 2d beschleunigung von E-UAE, die ich darüber ansprach und die du für nicht sinnvoll hältst. Laut readme soll sie unter OS X aber Wunder wirken.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Minimale Platform für UAE? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.