amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Gibt es auch gute TFT's? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

02.02.2007, 15:30 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Hab mir einen 17" TFT Monitor von Terra gekauft.
Erstmal sind da diverse Pixelfehler, ich würde sagen 300.
Ich dachte sowas gibt es heute nicht mehr.
Amiga Auflösungen werden zwar verarbeitet, sehen aber bescheiden
aus.
Alle Auflösungen über 75 HZ flimmern.
VESA Modi werden interpoliert, also sieht meine Schrift wie
bei MorpOS aus.
Aber selbst die Optimal Auflösung von 1280x1024(VESA) wird nicht
korrekt dargestellt. Links und Rechts ist die Schrift scharf,
in der Mitte unscharf. Man kann es korregieren, so das die
Schrift in der Mitte scharf ist und woanders unscharf.

Beim Dunklen Bild(z.b. beim Booten) sehe ich Vertikale streifen.

Der Blickwinkel soll zwar 160° betragen, aber selbst wenn ich
direkt davor sitzte sieht das weisse Bild an den Seiten
gelblich aus.

Die Bildgröße kann man nicht einstellen, die Automatik arbeitet
nicht korrekt.

Das VGA-Kabel ist dünner als das Stromkabel.

Gibt es auch TFT's die sowohl Amiga Frequenzen unterstützen und
nicht diese ganzen Fehler/Nachteile haben?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 15:48 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Also bei 300 Pixelfehlern kannst du den sicher umtauschen.
Ich habe bisher 5 TFT Displays gekauft, und keiner hatte einen einzigen Pixelfehler.

Was meinst du mit "Amiga Auflösungen sehen bescheiden aus ?"

Normalerweise arbeitet man bei einem TFT mit der nativen Auflösung. Alles andere ist nur ein Notbehelf, damit man überhaupt was sieht. Der TFT hat ja keine variable Auflösung wie ein CRT, sondern jeder Pixel ist ein eigener Leuchtpunkt. Wenn du eine andere Auflösung als die native fährst (also ein Pixel wird auf einen Leuchtpunkt gemapped), muss interpoliert werden, und das sieht dann eben unscharf aus. Ist aber nicht im Sinne des Erfinders.

Ein TFT läuft normalerweise auf 60-max. 70Hz. Über 75Hz geht natürlich nicht und macht Probleme. Bei analog Kabeln kommen niedrigere Hz Zahlen besser rüber, weil weniger Daten durch das dünne Kabel müssen. Hier gilt, je weniger Hz desto sauberer das Bild.
Stelle also auf 60Hz ein, und du hast das beste Bild. Ein TFT flimmert ja nicht im Gegensatz zu einen CRT, deshalb sind 60Hz völlig ausreichend.

Was meinst du die Schrift sieht aus wie bei MOS?

Das mit der Mitte oder Rändern unscharf liegt daran, dass der Monitor den Sync nicht 100% geschätzt hat. Das kann man per Hand einstellen (wird meistens als Phase bezeichnet). Mit einem Testbild bekommt man das in der Regel sauber hin.

Die "vertikalen Streifen" sind vermutlich die Lampe. Da hat dein Monitor kein gutes Kontrastverhältnis.

Das mit dem Blickwinkel: Da hast du dir einen Gamer-Monitor gekauft, mit niedriger Reaktionszeit. Ich würde nur TFTs mit langsamer Reaktionszeit und einem guten Winkel kaufen. Mein Monitor ist farbentrue, auch wenn man ihn "schräg" anguckt.
Du must dich halt entscheiden: Schnelle Reaktionszeit (Spiele) oder guter Winkel (Arbeiten).

Die Bildgröße kann man bei einem TFT nie einstellen. Wazu auch, derTFT hat ja keine Geometrie Probleme. Das Bild landet immer Fullscreen, vielleicht mit ein paar Halb-Pixeln Abweichung, die man dann mit der Phase einstellt.
Vertikel kann man das aber nie verstellen.

Das VGA Kabel scheint scheisse zu sein.

Das was du beschreibst ist wohl eine Mischung aus Billig-TFT und schlechter Configuration.
Wenn du den TFT Digital anschliesst ist das Bild besser und die Phasenprobleme sind komplett weg.
Muss natürlich von der Graka unterstützt werden.

Fazit:
1. Monitor umtauschen (Pixelfehler)
2. Monitor richtig einstellen (Phase)
3. Mit dem Rest (Interpolierte Screenmode) leben lernen, und Workbench in nativer Auflösung fahren.

Was für ein TFT ist es denn, wenn man fragen darf ?

Ich habe Samsung und Siemens, beies super Monitore.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 16:21 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Der_Wanderer:
Ein TFT läuft normalerweise auf 60-max. 70Hz. Über 75Hz geht natürlich nicht und macht Probleme.

So pauschal kann man das nicht sagen. Der mögliche Darstellungsbereich ist von TFT zu TFT verschieden. Mein Sony hat 48Hz bis 75Hz.
Zitat:
Bei analog Kabeln kommen niedrigere Hz Zahlen besser rüber, weil weniger Daten durch das dünne Kabel müssen. Hier gilt, je weniger Hz desto sauberer das Bild.
Wie ist das zu verstehen "niedrigere Hz Zahlen bei analog Kabeln"? FWIW, ich betreibe meinen TFT bei ca 48Hz (weil die Grafikkarte bei 1280x1024 > 8bit nicht mehr schafft) und gelegentlich habe ich schon das Gefühl, es würde flackern... Mehr Her(t)z wären schon besser.
Zitat:
Stelle also auf 60Hz ein, und du hast das beste Bild. Ein TFT flimmert ja nicht im Gegensatz zu einen CRT, deshalb sind 60Hz völlig ausreichend.
Prinzipiell korrekt.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 16:30 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@gni:naja flackern ist nahe zu technisch unmoeglich ich wuerde eher sagen der aufbau ruckelt etwas :)
zum thema tfts am amiga habe ich abgehackt , hab ne menge gesehen und das hat einfach keinen wert !
egal was fuer ein tft man hat am amiga braucht man doch wenn man halbwegs zocken will 320x256 und das sieht einfach auf jedem tft mist aus .
selbst die dreamcast kannja ne tft auflosung nicht nativ aber um so naeher man der original aufloesung kommt umso besser wird es oder wenn sich die aufloesung eben durch 2 oder 4 von der original aufloesung teilen laesst .
sprich an einem 1280x1024 tft laesst sich die die dreamcast noch gut betreiben weil die hat 1/2 640x480 , also die pixel von links nach rechts werden wenigstens halbwegs dargestellt ... aber kein vergleich am crt

mfg Bluebird

--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 16:44 Uhr

malte2
Posts: 148
Nutzer
Bei TFTs am besten ein Display mit IPS oder VA Panel kaufen. Nicht den TN+Film (sorry) Schrott. Mittlerweile gibt's auch hinreichend schnelle Panels des genannten Typs (IPS/VA). Diese Displays sind zwar etwas teuerer, aber Auslaufmodelle gibt's relativ günstig. Okay, bei Auslaufmodellen musst Du dann Abschnitte in puncto Geschwindigkeit machen aber ich kann dir diese Panels nur empfehlen. Super Blickwinkel, gute Farbwiedergabe und noch nie ein defekter Pixel im Gegensatz zu TN+Film (und davon hatte ich auch schon einige getestet). Schau mal bei prad.de vorbei, dort findest jede Menge Infos.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 16:46 Uhr

thomas
Posts: 7675
Nutzer
@Bluebird:

Du hast aber schon bemerkt, daß sich 1280 ziemlich gut durch 320 und 1024 sehr gut durch 256 teilen läßt ?

Das Problem ist eher, daß der Amiga halt eine Fernsehauflösung von 720 x 576 oder so liefert und keine Computer-Auflösung wie 640 x 480 oder 320 x 200.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 16:47 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Bluebird:
@gni:naja flackern ist nahe zu technisch unmoeglich ich wuerde eher sagen der aufbau ruckelt etwas :)
zum thema tfts am amiga habe ich abgehackt , hab ne menge gesehen und das hat einfach keinen wert !
egal was fuer ein tft man hat am amiga braucht man doch wenn man halbwegs zocken will 320x256 und das sieht einfach auf jedem tft mist aus .
selbst die dreamcast kannja ne tft auflosung nicht nativ aber um so naeher man der original aufloesung kommt umso besser wird es oder wenn sich die aufloesung eben durch 2 oder 4 von der original aufloesung teilen laesst .
sprich an einem 1280x1024 tft laesst sich die die dreamcast noch gut betreiben weil die hat 1/2 640x480 , also die pixel von links nach rechts werden wenigstens halbwegs dargestellt ... aber kein vergleich am crt


Hm, das kann ich so nicht unbedingt bestätigen. 320 * 240 ist zwar etwas sehr "geglättet" auf meinem LG 1715S, aber durchaus noch ansehnlich und mit sehr schönen, satten Farben.

Natürlich kommt die "Heimatauflösung" um einiges besser, aber die anderen machen auf dem TFT keine schlechte Figur. Logischerweise sind die anderen Auflösungen auf einem CRT schärfer, aber soooo schlecht sind sie auf einem gescheiten TFT auch nicht, wie ich finde.

Ich hatte mit dem LG bisher jedenfalls keine großen Sorgen und P96-OS4 kommt den Signalformen des Standards nun wesentlich näher, was sich auch im Bild auf einem TFT mit Analog-Eingang bemerkbar macht (weniger Autosyncs nötig, wenn ich zwischen 4000er mit CyberVisionPPC und dem µA1 umschalte, die beide an einem Switch hängen).

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 17:02 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
@Gni
> So pauschal kann man das nicht sagen. Der mögliche
> Darstellungsbereich ist von TFT zu TFT verschieden. Mein Sony hat
> 48Hz bis 75Hz.
Deshalb habe ich "normalerweise" geschrieben. Die meisten Monitore machen zwischen 60-75Hz, sehen aber bei 60Hz am besten aus.
Klar, wenn du zu wenig hast wird das Bild auch instabil. Aber man soll beim TFT halt nicht denken, toll, mehr Hz = besser.
Am besten ist eine Hz Zahl in der unteren Mitte der Specs.

Besser ist aber natürlich ein Digialer Anschluss.

Wenn dein Sony bis 48Hz scannt, dann kannst du dich glücklich schätzen, denn dann geht Amiga mit Scanndoubler ;-) Normalerweise kommen die TFTs nicht so tief. (Normalerweise!).

Niedrigere Hz Zahl macht u.U. einen schöneren GUI Aufbau, weil man seltener Bildschirm Updates bekommt, der Rechner mehr Zeit zum malen der GUI hat, d.h. man sieht weniger halbfertige Fenster. Dafür, wenn man sie sieht, einen Tick länger :-(
Flüssig ist aber 60Hz allemal. Hey, die alten A500 Games mit "smooth" scolling hatten lächerliche 50Hz.
Die hohen Hz raten bei CTR hat man nur wegen dem flimmern, nicht wegen der flüssigen Animation.
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 18:23 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Also bei 300 Pixelfehlern kannst du den sicher umtauschen.

Ja, keine frage der geht zurück.

>Ich habe bisher 5 TFT Displays gekauft, und keiner hatte einen
>einzigen Pixelfehler.

Deswegen ja mein Handy hat sowas auch nicht.

>Was meinst du mit "Amiga Auflösungen sehen bescheiden aus ?"

Wegen dieser Interpolation. Es werden scheinbar einzelne
Zeilen weggelassen, anstatt besser das ganze Bild unscharf
zu machen oder ebend schwarze Balken am Rand zu lassen
etc. Durch diese eigenartige Interpolation kommen auch diese
Streifen.

>Wenn du eine andere Auflösung
>als die native fährst (also ein Pixel wird auf einen Leuchtpunkt
>gemapped), muss interpoliert werden, und das sieht dann eben
>unscharf aus. Ist aber nicht im Sinne des Erfinders.

Ja, ich weiss. Aber 1280x1024 könnte Problemlos 640x512 darstellen
(grade Teilung) oder ebend bei ungraden Teilungen ein Teil
des Bildes schwarz machen damit die Teilung wieder stimmt.


>Was meinst du die Schrift sieht aus wie bei MOS?

AntiAliasing.

>Das mit der Mitte oder Rändern unscharf liegt daran, dass der
>Monitor den Sync nicht 100% geschätzt hat. Das kann man per Hand
>einstellen (wird meistens als Phase bezeichnet).

Hab ich Probiert, ändere ich die Phase wird die Schrift in der
Mitte scharf, am Rand dafür unscharf.


>Du must dich halt entscheiden: Schnelle Reaktionszeit (Spiele) oder
>guter Winkel (Arbeiten).

Sind 160° in alle Richtungen nicht gut? Wieviel soll er haben?
Ich guck ja nicht von der Seite sondern Frontal drauf.
Der hat 8ms, ich will Spielen und Arbeiten.

>Die Bildgröße kann man bei einem TFT nie einstellen. Wazu auch,
>derTFT hat ja keine Geometrie Probleme. Das Bild landet immer
>Fullscreen, vielleicht mit ein paar Halb-Pixeln Abweichung,
>die man dann mit der Phase einstellt.

320x256 wird nur 320x240 abgebildet. Und einiges ist halt
nicht Full-Screen sondern viel kleiner.

>Das VGA Kabel scheint scheisse zu sein.

Hab ich heutzutage schon oft gesehen, so dünn kann
nicht gut sein.

>Das was du beschreibst ist wohl eine Mischung aus Billig-TFT und
>schlechter Configuration.

Ja, 161 Euro, aber mehr Configurieren(hab khz+HZ schon
angepasst) kann man an dem Teil nicht.

>Wenn du den TFT Digital anschliesst ist das Bild besser und die
>Phasenprobleme sind komplett weg.
>Muss natürlich von der Graka unterstützt werden.

Classic Amiga?


>3. Mit dem Rest (Interpolierte Screenmode) leben lernen,
>und Workbench in nativer Auflösung fahren.

Mit 1024x768 könnte ich noch leben aber nicht 1280x1024...

>Was für ein TFT ist es denn, wenn man fragen darf ?

Terra LCD 4217

>Ich habe Samsung und Siemens, beies super Monitore.

Kosten auch einiges mehr. Benq, Belinea und noch einer ist schon
aus der engeren wahl rausgefallen, da nicht 30kHz/50HZ kompatibel.


>zum thema tfts am amiga habe ich abgehackt , hab ne menge gesehen
>und das hat einfach keinen wert !

Wäre für mich auch kein Thema wenn nicht schon 4 CRTs kaputtgegangen
währen und soviel Strom verbrauchen würden...


>Du hast aber schon bemerkt, daß sich 1280 ziemlich gut durch 320 und
>1024 sehr gut durch 256 teilen läßt ?

Der Monitor scheint das nicht zu merken...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 18:56 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Also es gibt verschiedene Panel Techniken.

Deines ist eher ein Gamer Panel, d.h. es hat eine (relativ) schnelle Reationszeit und als Nachteil einen kleinen Blickwinkel.
Die 160 Grad sind halt Marketing. Vor ein paar Jahren hätte man sich das nicht getraut und vielleicht 140 GRad geschrieben, aber alles muss sich ja ständig steigern.
Alles was nicht 170 Grad oder mehr als Angabe hat, verfälscht die Farben deutlich.
Die 160 Grad sind eben etwas optimistisch, bzw. man-sieht-halt-noch-was bei 160, aber nicht mehr hübsch. Wenn der Monitor langsamere Reaktion hat und einen Winkel von 170 Grad als Spec, kannst du davon aus gehen, dass sich die Farben so gut wie nicht verändern, auch ganz schräg von der Seite nicht. Das liegt eben an der verwendeteten Technik.

Das hättest du vorher wissen müssen, das kannst du jetzt nicht mehr ändern, es sei denn der Händler lässt dich einen anderen Monitor aussuchen.

Warum die WB nicht auf 1280 fahren ? Der Monitor ist genau für diese Auflösung gedacht, und nicht drunter.

Zu den anderen Auflösungen: Dein Monitor wird wohl versuchen, JEDE Auflösung auf Fullscreen zu zwingen, auch wenn es sich nicht ganzzahlig teilen lässt. Bei teuereren Monitoren kann man das manchmal einstellen, und hat dann ein kleineres Bild oder kann die Interpolation auch abschalten. Aber heute wird das oft nicht angeboten, weil Geiz schliesslich geil ist.

Warum die 640x256 nicht schön aussehen, kann ich dir nicht sagen.
Ich habe meinen Amiga an einem TFT hängen und bin weitestgehend zufrieden. Ich gebe zu, TFT hat nicht nur Vorteile. Aber alles in allem wollte ich keinen CTR Klotz mehr auf meinem Schreibtisch haben,
der erstmal laut "Bonk!" macht wenn man ihn anschaltet.

Ich kann dir mal mein Test Bild schicken für die Phasen einstellung. Ohne Testbild ist das zugegebenermassen schwierig. Mit Testbild wirst du es exakt hinbekommen, dann verschwimmt auch nix mehr.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 19:46 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Hallo,
ich habe auch einen TFT 17 Zoll von Conrad Electronic gekauft. Ich benutze ihn mit 800 x 600 Auflösung mit 60 Hz. Schriften sind gut zu lesen. Bildschärfe ist auch ok. gute Farbdarstellung und keine Pixelfehler. :boing:

tploetz :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 20:03 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@thomas:ja das schon aber klemm mal ein cd32 an den tft dran was da rauskommt ? also sorry wenn "1pixel" auf "4 tft pixeln" dargestellt wird ist das nicht mehr witzig an der dreamcast gehts noch solange nicht gross gescrollt wird denn dann franzt das bild auch aus ...

mfg Bluebird

--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 20:07 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@whose: hmm naja ich geb zu seit einem guten halben jahr hab ich tft abgeschrieben und mich nett mehr so drum gekuemmert ...
aber das beste ergebnis hab ich bei einem freund gesehen der hatte nen ganz billiges tft fernseh teil also 640x480 aufloesung da sah das cd32 noch richtig gut aus , aber ich kann nicht sagen das ein tft ne gute roehre bisher wirklich schlagen koennte , meiner meinung mal nicht oder noch nicht ...

mfg Bluebird

--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 20:13 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
saufen tfts wirklich weniger saft also das halte ich jetzt fuer relativ ? bzw hab ich immer dem gereuecht geglaubt tfts ziehen immer am oberen ende der scala !
also bei den crts gibts auch immer ausreisser jedenfalls mein siemens 17 zoll crt zieht extrem 120 watt glaube ich wobei es viele 17 crt gibt die kaum ueber 80-90 watt kommen , k.a was zieht denn nen vergleichbarer 15zoll ? tft saft ab ...
bzw was saugt nen klassischer monitor wie nen 1081/4 ? meine mich an etwa 50 watt erinnern zu koennen ...:)
mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 20:25 Uhr

engine5
Posts: 330
Nutzer
...öööh, ich weiss ja nicht was Du Dir da vorstellst, aber zum einen: was erwartest Du für ein Billig-Produkt von dem wahrscheinlich auch Du noch nie vorher was gehört hast.
Dann: wenn der Bildschirm so gravierende mängel hat -zurückgeben (Pixelfehler)
weiter: wenn solche Bildschirme interpolieren müssen (also die eigentliche Auflösung nicht der entspricht die der Schirm hat, muss er zwischenbilder rechnen, und das Bild sieht verwaschen aus) ist das nie gut -auch am PC nicht, oder egal was für eine Bildquelle
und noch eines: welcher TFT sooll, und sollte überhaupt auch mehr als 75Hz darstellen können?
Ist bei TFTs absolut unnütz, da das Auge eh nur 24Hz verkraftet, und die anderen BS das nur machen weil sie nicht so lange nachleuchten für einen Kathodenstrahl. Standard bei TFTs ist 60HZ -und die sind gut. kenntnisse von "normalen" Bildschirmen sind hier nutzlos.

...aber eine Bedienungsanleitung und Garantiekarte hat das Gerät doch sicherlich, oder?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 20:26 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von Bluebird:
saufen tfts wirklich weniger saft


Definitiv ja! Man könnte sonst kein Notebook der Welt betreiben.

bye, ylf


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 20:50 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@ylf: hmm naja bei tv geraeten scheint die regel aber nicht wirklich zu gelten , jedenfalls nen 76 cd philips crt zieht 10 watt weniger als nen vergleichbarer samsung tft ..., jedenfalls war das so als ich mir nen neue glotze gekauft hab hehe :)
naja gibt wohl ueberall ausreiser ... oder wird die spanne bei groesserem bild kleiner ...

mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 21:28 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@Bluebird:
Hallo, ich habe kein cd32, kann es nicht probieren, mal sehen wie es
mit einem ScanDoubler aussieht.

tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2007, 23:55 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Deines ist eher ein Gamer Panel, d.h. es hat eine (relativ) schnelle
>Reationszeit und als Nachteil einen kleinen Blickwinkel.

Wie verstehe ich denn die Reaktionszeit, ich möchte Spiele
spielen und dabei keinerlei nachziehen etc. haben...

>Das hättest du vorher wissen müssen, das kannst du jetzt nicht mehr
>ändern, es sei denn der Händler lässt dich einen anderen Monitor
>aussuchen.

Ich kann mein Geld zurückbekommen oder einen anderen nehmen,
aber da müsste ich dann draufzahlen und wer weiss ob der nächste
dann meinen vorstellungen entspricht.

>Warum die WB nicht auf 1280 fahren ? Der Monitor ist genau für
>diese Auflösung gedacht, und nicht drunter.

Ich weiss das ist das Optimale, aber mir sind da die Icons
zu klein und Programme etc. auch.


>Zu den anderen Auflösungen: Dein Monitor wird wohl versuchen,
>JEDE Auflösung auf Fullscreen zu zwingen,

Die Firmware scheint dazu wohl zu doof zu sein, 640x512 hält
das Teil für 800x600 und justiert das noch völlig falsch.
Die Streifen kann ich zwar dann fast wieder weg korregieren
aber dann ist das Bild noch kleiner als bei Automatik.


>Ich kann dir mal mein Test Bild schicken für die Phasen einstellung.
>Ohne Testbild ist das zugegebenermassen schwierig. Mit Testbild
>wirst du es exakt hinbekommen, dann verschwimmt auch nix mehr.

Das mit der Optimal Auflösung liegt wohl am Kabel, einstellen
kann man ja nicht viel. Das gibt ja nur 0-100 für Clock und
0-100 für Phase und das wars.

Ja, ich schätze mal dann werde ich nochmal versuchen müssen mein
CRT zu Reparieren.
Ich hätte die TFT Technik für ausgereifter gehalten, gibt es
ja nicht erst seit gestern. Leider hat sich seit ich den ersten
TFT gesehen habe nicht viel geändert-
Also mal warten bis 17" TFT mit 1600x1200 oder mehr rauskommt.

Übrigens war der Stromverbrauch auch ein Kreterium,
mein CRT ist mit 110 Watt angegeben, verbrauchen tut er
etwas mehr als 60 Watt. Der TFT ist mit Max.48W, Norm.35 W angegeben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 00:18 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
@MaikG:

> Also mal warten bis 17" TFT mit 1600x1200 oder mehr rauskommt.

Das wird wohl nichts mehr werden, da inzwischen 19er Monitore als "kleine" Größe betrachtet werden. Gibts ja inzwischen auch schon unter 200,-- ;)
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 01:04 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Warum willst du 1600x1200, wenn dir 1280x1024 schon zu hoch ist ?

Ich würde deiner WB mal eine Change geben in 1280x1024. Man gewöhnt sich schnell dran, und dann kommt dir 1024x768 wie Steinzeit vor.

Bei den TFT Displays hat sich in den letzen Jahren viel getan.

Alleine schon beim Preis. Dein Teil hätte vor 4-5 Jahren vielleicht 800EUR gekostet. Heute bekommst du einen wirklich guten Monitor für 300-400EUR. Vor allem beim Blickwinkel hat sich viel getan, aber auch bei der Reaktionszeit. Einen guten Blickwinkel bekommst du schon mit 12ms. Wenn der Blickwinkel nicht so wichtig ist, kannst du heute eine Reaktionszeit von 4-5ms haben. Früher waren 20ms angesagt.

Die Reationszeit ist die Zeit, die ein Pixel braucht um die Farbe zu wecheln, grob gesagt. Wie es sich genau berechnet weiss ich nicht, da z.B. vo schwarz auf weiss langsamer geht also von weiss auf schwarz.

Soll ich dir das Testbild schicken ? Damit kannst du den TFT richtig einstellen was die Phase angeht. Die Autoconfig scheint da nicht so doll zu sein bei deinem Monitor. Bei Samsung, Belina oder Siemens hast du das nicht, da funzt das einwandfrei.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, TKUnpacker
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 05:34 Uhr

R-TEAM
Posts: 1030
Nutzer
Hi,

@Der_Wanderer:

hast du dir den Artikel in der c't wegen den kurtzen reaktionszeiten
angeschaut ?
Weis etz nicht mehr genau welche ...
Aber im kurtzen stimmt zwar das die TFT immer kürtzere schaltzeiten
bekommen .. aber auf KOSTEN der Reaktionszeit !
Um die ganzen overdrive und andere tricks spannungswerte zu berechnen
brauchen super-schnelle displays schon mal 2-4Frames ...
Es schaltet dann zwar super schnell .. aber mit einen gehörigen lag ..

--edit
Habs auf der Heise site gefunden : Ausgabe 26/06 Seite 38
>Ausgebremst
>LCDs mit Overdrive: schlierenfrei, aber verzögert
--edit

Grüße
R-TEAM
--
My Hardware Config and GFX-Work on my HomePage.

Fax : (+49) 09191 702028
Long Live T H E [|D|A|R|K^><^E|M|P|I|R|E|]

[ Dieser Beitrag wurde von R-TEAM am 03.02.2007 um 05:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 10:21 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>wird wohl nichts mehr werden, da inzwischen 19er Monitore als
>"kleine" Größe betrachtet werden. Gibts ja inzwischen auch schon
>unter 200,-- ;)

15" TFTs gab es anfang dieses Jahres auch noch.
Der 17" TFT ist vom Bild schon größer als ein 17"CRT.
Wo soll ich den dann hinstellen? Ins nächste Zimmer? Das ist
dann ja wie im Kino.


>Warum willst du 1600x1200, wenn dir 1280x1024 schon zu hoch ist ?

Einerseits weil 800x600 genau die hälfte ist und dazu noch eine
PC-Auflösung - daher wird die dann nicht Interpoliert.
Alle anderen Auflösungen profitieren auch davon, denn um so
mehr Pixel um so besser die Interpolation.

>Ich würde deiner WB mal eine Change geben in 1280x1024. Man
>gewöhnt sich schnell dran, und dann kommt dir 1024x768 wie
>Steinzeit vor.

Für 640x512 -> 800x600 hab ich schon lang gebraucht. Ausserdem
will ich auch spielen der TFT passt das Bild nicht richtig
an(andere TFTs vermutlich schon).

Bei den TFT Displays hat sich in den letzen Jahren viel getan.


>Soll ich dir das Testbild schicken ? Damit kannst du den TFT
>richtig einstellen was die Phase angeht. Die Autoconfig scheint
>da nicht so doll zu sein bei deinem Monitor. Bei Samsung,
>Belina oder Siemens hast du das nicht, da funzt das einwandfrei.

Danke, aber das bringt nichts mehr, ich schick den Montag zurück.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 10:33 Uhr

platon42
Posts: 400
[Ex-Mitglied]
@MaikG:
Habe einen Acer AL1913 (keine Pixelfehler, 1a Bild, aber nicht für Gamer geeignet; inzwischen am Peg), der konnte nicht bei 50Hz sync'en -> keine Spiele über Flickerfixer. Außerdem musste ich die MemClock der CV64 recht weit hochschrauben, um bei 1280x1024x16 Bit überhaupt noch auf die knapp 60Hz zu kommen, die der Acer brauchte -> Blittingfehler.

Dann habe ich mir wegen des MacMinis, der am Acer nicht funktionierte (dessen Ursache aber der Mac ist), einen ViewSonic VX912 (?) gekauft, der sync't schon ab ca. 50Hz (d.h Spiele, Bootmenü usw gehen damit). Auch hier keine Pixelfehler, sehr gutes Bild mit gutem Kontrast. Fahre den jetzt mit 1280x1024x16 Bit @ 50Hz, mit einer Pixelclock von 90MHz und einer MemClock von 50MHz. Blitterfehler sind da schon sehr selten.

Für die CV64 gehen solche Auflösungen nur mit CGX4, Picasso96 lässt diese Pixelclocks gar nicht erst zu...?


--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 10:36 Uhr

malte2
Posts: 148
Nutzer
Bei TFT's sollte man mind. 19" wählen, insbesondere wenn man älter ist/wird weiß man das zu schätzen. Im Vergleich zum CRT mit gleicher Bildschirmgröße wird der TFT dir sowieso lächerlich klein vorkommen (die Bildschirmfläche). Das ist zumindest meine eigene Erfahrung. Wenn Du einpaar Euro mehr ausgibst, bekommt Du ein anständiges Markendisplay, bei welchem man auch die Skalierungsmethode wählen kann.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 10:48 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
@MaikG:

> 15" TFTs gab es anfang dieses Jahres auch noch.

Mag ja sein, aber wer kauft denn noch so was, von ganz seltenen Ausnahmen mal abgesehen?

> Der 17" TFT ist vom Bild schon größer als ein 17"CRT.

Das stimmt, ist aber auch kein Geheimnis.

> Wo soll ich den dann hinstellen? Ins nächste Zimmer? Das ist
dann ja wie im Kino.

Nicht wirklich. Arbeite mal ein paar Tage oder Wochen mit einem 19er. Wenn du dich erst einmal dran gewöhnt hast, wirst du nichts kleineres mehr haben wollen. Schon aus dem Grund ist der Crt an meinem Amiga ebenfalls ein 19er, der Tft am PC sowieso, und ich hab gerade gestern in nem Werbeprospekt gesehen, daß selbst die 22er langsam in bezahlbare Preisregionen kommen (träum)... ;)
--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 11:13 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Han_Omag:
> und ich hab gerade gestern in nem Werbeprospekt gesehen, daß selbst die
> 22er langsam in bezahlbare Preisregionen kommen (träum)...

Ja, es ist schon unglaublich, wie billig Monitore geworden sind. Wenn ich da an meinen Eizo F-563T denke, der damals noch knapp 3000 Mark gekostet hat... Und so wie es aussieht, wird der Preisverfall weitergehen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 03.02.2007 um 11:14 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 15:39 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
@MaikG:

Um nochmal auf die Frage in deiner Überschrift zurückzukommen:

>> Gibt es auch gute TFT's?

Die wird es mit Sicherheit geben. ;)
Es ist allerdings eine andere Frage, ob die Fähigkeit, schlechte oder veraltete Bildschirmauflösungen darzustellen, als absolutes Qualitätsmerkmal anzusehen ist.
Ich gebe dir aber recht: Pixelfehler sind kein Zeichen für gute Qualität.

--
Wir haben Augen, doch wir schauen nicht hin.
Wir haben Ohren, doch wir hören nicht zu.
Wir haben einen Mund. Damit reden wir ohne Unterlass
und doch sagen wir nichts.

Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 18:33 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Für die CV64 gehen solche Auflösungen nur mit CGX4, Picasso96 lässt
>diese Pixelclocks gar nicht erst zu...?

Ich hab auf der CV64 1280x1024x16 und habe die alles auf
Default.


>Nicht wirklich. Arbeite mal ein paar Tage oder Wochen mit einem
>19er. Wenn du dich erst einmal dran gewöhnt hast, wirst du nichts
>kleineres mehr haben wollen.

Toll, dann brauche ich auch einen neuen Fernseher und ein neuen
Monitor für den PC weil mir die dann sehr klein vorkommen...


>Es ist allerdings eine andere Frage, ob die Fähigkeit, schlechte
>oder veraltete Bildschirmauflösungen darzustellen, als absolutes
>Qualitätsmerkmal anzusehen ist.

Selbst auf dem PC verwende ich verschiedene Auflösungen, auch
320x240. Etliche Spiele verwenden auch nicht das was Windows
hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2007, 19:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@MaikG:

> Toll, dann brauche ich auch einen neuen Fernseher und ein neuen
> Monitor für den PC weil mir die dann sehr klein vorkommen...

Und am Ende eine größere Wohnung, weils in der alten zu eng wird. ;)


> Selbst auf dem PC verwende ich verschiedene Auflösungen, auch
> 320x240. Etliche Spiele verwenden auch nicht das was Windows
hat.

Das betrifft nur sehr alte (DOS)Spiele.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Gibt es auch gute TFT's? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.