amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Connexion Wackelkontakt [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

20.04.2007, 00:47 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Hallo allerseits,

vielleicht kennt jmd. das Problem:

Habe eine Connexion, die eigentlich schön schnell in meinem A400 arbeitet.

Allerdings nicht sehr zuverlässig.

Ich weiss, dass der BNC-Port unzuverlässig ist, den nutze ich aber nicht, sondern den AUI-Port über eine MAU auf RJ45.

Nun ist es so, dass die Karte manchmal aus heiterem Himmel nicht erkannt wird, wenn ich dann allerdings etwas auf den gesteckten Chips oder der Karte selbst herumdrücke geht es meistens.

Allerdings nicht immer!

Kennt jmd. zufällig das Problem und hat eine Lösung dafür?

Vielen Dank schon einmal
Ciao

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 01:42 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
hat die karte verzinnte oder vergoldete kontakte an der zorro-seite? wenn verzinnt, dann kannst du dir die antwort auf die frage sicher selber geben...
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 07:07 Uhr

Bluebird
Posts: 3260
Nutzer
ich hatte mal nen aehnliches problem die karte hat im betrieb meist ausgesezt , bei mir hats geholfen die chips aus ihren sockeln zu nehmen und die pins neu aufzubiegen ... besonders der netzwerkchip sockel ist leider mist :(

mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 10:01 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Löte doch Präzisionssockel ein.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 10:17 Uhr

Bluebird
Posts: 3260
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Löte doch Präzisionssockel ein.


so wie du das sagst scheinen loetkenntnisse im semi proffesionellen bereich dazuzugeheoiren wenn man amiga hardware nutzen will ... :)

mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 12:50 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Zitat:
Original von Jinx:
hat die karte verzinnte oder vergoldete kontakte an der zorro-seite? wenn verzinnt, dann kannst du dir die antwort auf die frage sicher selber geben...


Vergoldete Kontakte, auch mehrfache Reinigung half nix!


@All:

Hab auch schon mal die PINs aufgebogen, half auch nicht (werd ich nochmal machen), weiterhin hab ich schon mal einige Stellen nachgelötet - umsonst.

Tippe entweder auf einen Haarriss oder doch noch ne kalte Lötstelle.

Werde das mit den PINs nochmal probieren wie gesagt und mich dann nochmal melden!

Ciao

[ Dieser Beitrag wurde von Reth am 20.04.2007 um 12:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 17:28 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
So hab mal alles gereinigt und PINs gebogen, muss nun abwarten, ob die Karte mal wieder ausfällt!

Ciao

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 18:31 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>so wie du das sagst scheinen loetkenntnisse im semi proffesionellen bereich dazuzugeheoiren wenn man amiga hardware nutzen will ...

Naja, das mag teilweise heute zutreffend zu sein.
Sowas macht aber auch jeder Radio-Fernsehn Elektroniker usw.
Kostet dann natürlich Geld. Ansonsten sind ein paar cent für die
Präzisionsbuchsen.

Du besitzt doch einen Lötkolben, warum übst du nicht an einem
IBM-PC oder defekten Videorekorder etc. Irgendwann kannst du das
so gut das du dich auch an wertvoller Amiga-Hardware ranmachen kannst.

Du kannst einen Zirkel nehmen hinter einen einzelnen Kontakt greifen,
andere Seite mit den Lötkolben heiss machen und schon ist er raus.
Das machtst du dann mit allen Kontakten. Das Lötzinn entfehrnst
du mit einer Entlötpumpe - einfach über die eine Seite, andere Seite
Lötkolben. Dann Präzisockel rein, festlöten fertig. Das einzigste
was dabei schiefgehen kann ist das du mit dem Lötkolben abrutscht
und eine Leiterbahn kaputt machst.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.04.2007, 20:52 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
So nachdem die Karte aus heiterem Himmel wieder ausgefallen ist (hab weder sie noch den Rechner berührt), hab ich sie nun mal in nen anderen Slot gesteckt und warte auf den nächsten Ausfall!

Ciao

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Connexion Wackelkontakt [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.