amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Programmierung > Welches Basic??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- [ - Beitrag schreiben - ]

28.05.2007, 10:57 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Eine Ganzzahl-Division auf Integer-Zahlen angewendet, ist schneller als eine FP-Division auf Floats angewendet.
>Von shiften oder irgendwelchen komplizierten Algorithmen war ja gar nicht die Rede.

dividieren sollte man vermeiden weil ne integer division auch auf meisten CPU über 17 Takte braucht.
Habe es gemessen auf 040 060 PPC604 233 P3 1 GHZ AMD64 3000+.Unter 17 Takte kam keine

Das ist gerade der Versprung den der neueste Itanium bietet.der kann schnell dividieren.

aber wenn man floats nutzt kann man auf das dividieren verzichten indem man den Kehrwert vorberechnet.
GCC könnte das optimieren, macht er aber nicht.

ansonsten auf X86 hat die FPU bei single float 1 Takte thruput und 2 Takte Latenz.
viel gewinnt man mit integer nicht, ausser unübersichtlichen Code.
zukünfte FPU werden eher noch schneller, der core2duo hat auch 2 FPU einheiten.




[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 28.05.2007 um 10:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 11:17 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
>Der Editor braucht cybergraphx und da der Compiler und der Editor ist ein...

es geht ohne graka.sicher dass dein A1200 ne FPU hat ?
wenn es beim start abstürzt musst du das file in envarc:ped.refs löschen oder mal umbennen.
Ich glaube ich habe dir das schon öfters geschrieben

Das bringt nichts. Wir sind aber schon weiter. An der disassembler.lib hängt es.
Zitat:
Ich habe jedenfalls schon öfters AB2 ohne geladenen uaegfx treiber gestartet und es geht mit AB2.42.

AB3 kannste allerdings nicht mehr unter AGA nutzen.da sind die fenster zu gross für geworden.


Dann schreib doch gleich das AB3 für WinUAE gedacht ist. Wenn ich sowas schon lese: Mit WinUAE testen ob es mit einem echten Amiga läuft. X( So gab es ja auch denn großen reinfall mit dem letzten kommerziellen Autorennspiel das auf echten Amigas unspielbar ist.

Das Problem ist aber leider auch, das die heutigen realen Amigas unter sich recht inkompatibel geworden sind, da sie ja alle irgendwie mit Patchs und Gebastel zugedröhnt sind.

Es mag ja sein das keiner mehr AB3 ohne Grafikkarte nutzt, da es nicht mehr ohne geht. Man sollte das dann aber auch in die Doku von AB3 schreiben das eine Grafikkarte oder WinUAE benötigt wird und dann nichts behaupten das es auch auf reinen Classic-Amigas läuft.
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 11:24 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
@Bernd:

Achja, du mußt nicht gleich wieder AB hochloben, etc. Wir wissen ja das AB einige Befehle hat.
Nur was bringt mir das, wenn AB bei mir nicht läuft? Wir sind ja dabei das zu beheben.

Zum einen schreibst du auch das es ohne Grafikkarte geht, aber das man eine benutzen sollte, weil es ja ohne nicht richtig benutzbar ist. Könnte man auch in die Doku schreiben.

Und kurz nochmal am Rande: WinUAE zum testen ob es auf realen Rechnern geht ist nicht so gut. Aber mir ist schon klar das es teilweise nicht mehr anderst geht.
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 12:39 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
@Honitos:
dos_CheckLib{} öffnet eine Library und schliesst sie wieder, um zu testen ob sie in der richtigen Version und/oder überhaupt vorliegt.

Wenn es da crashed, dann funktioniert der LibInit Code der Library nicht.
Seid ihr sicher dass es daran liegt ?
Die Library ist uralt und hat noch nie Probleme gemacht.

@Bernd
Wurde da in letzter Zeit was verändert ?

@Ralf
Auf einem WinUAE zu testen macht schon sinn. Man kann schnell verschiedene OS Installationen und Hardware Configurationen durchprobieren, was mit einem Classic nicht möglich ist, da hast du nur eine Hardware und auch in der Regel nur eine OS Installation.
Die zu wechseln ist schon aufwendiger.
Die Kompatibelität ist so gross mitllerweile, dass ich mir zu trauen würde zu behaupten, wenn es unter WinUAE läuft dann läuft es auch auf einem Classic mit der entsprechenden Hardware.
Das Problem was wir hier haben dürfte auch weniger von verschieden Hardware Configs kommen, sondern Software Installation. Und das kann überall anders sein, auch von Classic zu Classic.

@Alle
Wenn man ein JPEG Bild laden will, hat man das inkl. Docu mit dem Instruction Browser in ein paar Sekunden gefunden, wenn man den richtig bedient.
Im Vergleich zu MS .Net ist das richtig komfortabel und super schnell.
Wie man den bedient, da mache ich mal ein Video Tut. Ich bin gerade dabei einige Tuts aufzunehmen, allerdings will ich den Codec noch verbessern, deshalb hab ich noch nichts released.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, TK AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 13:48 Uhr

Honitos
Posts: 200
Nutzer
@Der_Wanderer:
Nein, sicher bin ich mir nicht, aber ich weiß nicht, woran es sonst noch liegen könnte. Hier ist der Codeausschnitt, der die Lib prüft:


!cout{"checking disassembler.library ..."}
If dos_CheckLib{"disassembler.library",0} = 0
dummy.l= RTEZRequest("","missing disassembler.library\nThis library is required for reddebug; asm debugging wont work.","Ok")
End If
!cout{"checking libraries done..."}


Ist die Lib da, kommt es nicht mehr zur zweiten Konsolenausgabe...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 14:41 Uhr

redacid
Posts: 20
Nutzer
Läuft AmiBlitz (bzw. die erstellten Executables) mittlerweile auf einem DraCo? Ein Bekannter von mir besitzt einen DraCo und war immer enttäuscht, dass meine mit Blitz Basic (lange her...) erstellten Programme nicht liefen. Wohlgemerkt ging es um WB-Tools, die auf einem A4000/040 mit Grafikkarte problemlos liefen.

Ich möchte nach Jahren auch mal wieder anfangen zu programmieren. Und da wäre es natürlich klasse, wenn ich ihm meine Programme auch geben könnte.
--
leider kein Amiga mehr vorhanden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 15:23 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Und kurz nochmal am Rande: WinUAE zum testen ob es auf realen Rechnern geht ist nicht so gut.

konfigurationsfehler kann man eh nicht testen
die disasm.library stammt nicht von amiblitz.ist bestandteil der mmulib von Thor (siehe aminet).da gibts verschiedene disasm libs
evtl ist das auf deine CPU nicht richtig installiert oder die mmulibrary falsch ist.
DIe mmulib wird bei dir gefunden.wird bei winaue garnicht geladen weil da die disasmlibrary weis es gibt keine MMU

gehen denn die mmu lib beispielprogs ?

Ich tippe du hast evtl irgendwann mal die mmulib von THOR installiert und von nem andren Rechner rüberkopiert.
Wenn der ne andre CPU hat gehts eben nicht.

>Aber mir ist schon klar das es teilweise nicht mehr anderst geht.

genau zeit ist knapp, und je schneller der Rechner ist, desto schneller bekommt man Resultate.
ausserdem wenn etwas zu lange geht verliert man die Lust.

>Achja, du mußt nicht gleich wieder AB hochloben, etc.

Wo habe ich denn AB2 hochgelobt ?

>Was ich als Einsteiger in eine Programmiersprache brauche ist eine Einleitung die Syntax, Variablentypen, Operatoren u.ä. erläutert und dann eine nach

Fängt in Kapitel 2 im Handbuch an.

Grundlegendes über Blitz2

Mein erstes Programm
Der Print Befehl
formatiertes drucken
einfache Variablen
einfache schleifen
verschachtelte Schleifen
die benutzung von String Variablen
Der Programmablauf.
Sprungbefehle
Benutzereingaben.

Benutzereingaben wäre z.b das für Dieterg wenn er merkt dass es den input Befehl nicht gibt.

Also schlagen wir mal die Seite 28 auf.

Da steht dann als Beispiel
Print "Ihr Name bitte ?"
a$=Edit$(80)
Nprint "Hallo",a$
Mousewait

und so geht es weiter und weiter in der Einleitung der Syntax Variablenb Typen operatoren usw.

das man input als Edit$ benannt hat finde ich auch blöd, man könnt es einfach ändern da AB2 auf tokens basiert.
das heist jeder Befehl hat ne Nummer.Der Befehlsnamen wird erst bei der anzeige ausgegeben.

nur wenn dann pötzlich beim laden des sources a$=Input$(80), steht, ich weis nicht ob das jedem so recht ist.

>Ich habe hier 24/7 IRC am Laufen, aber bei AB lohnt es sich einfach nicht den Channel aufzuhalten ... ist eh nie jemand an Deck.

>Mit AB3 wird aber bestimmt alles besser

wie sollte das denn besser werden ?.Zu den OS auf der blitzPC läuft kommen täglich dutzende Neuser/coder die sich für ne Sprache entscheiden.
Ein paar bleiben bei blitzpc hängen

Bei AOS ist das nicht der Fall.Da kommen keine Neuuser.Und coden tut auch fast keiner mehr, wenn dann hat er in den letzten Jahren seine Programme
in C oder sonstwas geschrieben.der wird wohl kaum hergehen seine programme wegwerfen und dann mit Amiblitz neu anfangen.Wenn er schon neu anfangen will
, dann schätze ich mal auf einem OS das auch mehr User hat.

Regel nummer 1
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Wenn es besser werden soll mit AB3 dann müsste man es auf ein OS portieren, das auch intresant für NeuUser ist, oder AOS müsste so gut werden,
dass Neuuser kommen.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 15:29 Uhr

Holger
Posts: 8081
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf27:
Mit PAL kann man AB3 quasi gar nicht nutzen, weil die Fenster nicht auf den Schirm passen. Ich versuch es gerade mit HighGFX:1024*384*4 (16 Farben). Aber auf dem M1438S ist das einfach zu klein.

Zitat:
Original von Honitos:
Und so sieht die IDE bei mir unter WinUAE mit 040+AGA aus.
Wie gesagt, man kann sich entsprechende Fensterkonfigurationen erstellen. Dann kann man arbeiten, sofern der Font klein genug ist...

Am scrollen des Inhalts großer Fenster arbeite ich...

Wenn ich das so im Zusammenhang sehen, frage ich mich, warum man nicht einfach die seit AOS2.0 vorhandene Möglichkeit, Screens, größer als der sichtbare Bereich, zu öffnen und via Autosrcoll mit der Maus scrollbar zu machen.

Das mag vielleicht etwas unpraktisch sein, aber unpraktischer als alle Fenster mit scroll-Leisten zu versehen, ist es bestimmt nicht. Zumindest ist es um Welten leichter zu programmieren und könnte deshalb leicht mal in der Praxis ausprobiert werden.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 15:46 Uhr

Holger
Posts: 8081
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf27:
... und mein 060er ist vollwertig, sprich mit FPU.


Bis Du Dir eigentlich sicher, eine korrekte Kombination aus 68040.library und 68060.library installiert zu haben? Ich konnte bislang auch nirgendwo einen Hinweis darauf finden, welche OS, bzw. SetPatch- Version Du installiert hast.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 15:53 Uhr

Honitos
Posts: 200
Nutzer
@Holger:
Die Idee ist gut und ist bereits implementiert.

@Ralf:
Probier das doch mal aus, damit kommst Du immerhin an die Schaltflächen der "IDE Settings" und kannst Du die Fonts verkleinern...

[ Dieser Beitrag wurde von Honitos am 28.05.2007 um 15:55 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 16:12 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von Ralf27:
... und mein 060er ist vollwertig, sprich mit FPU.


Bis Du Dir eigentlich sicher, eine korrekte Kombination aus 68040.library und 68060.library installiert zu haben? Ich konnte bislang auch nirgendwo einen Hinweis darauf finden, welche OS, bzw. SetPatch- Version Du installiert hast.


OS3.9 mit Setpatch 44.38

Ich hoffe doch das ich die richtigen 68040.lib und 68060.lib drauf habe:

68040.library 46.5 (19.10.1999), 748Bytes
68060.library 46.15 (05.10.2001), 161988 Bytes
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 16:13 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von Honitos:
Probier das doch mal aus, damit kommst Du immerhin an die Schaltflächen der "IDE Settings" und kannst Du die Fonts verkleinern...

Hab ich bereits gemacht, aber kleiner als topaz 8 mach ich das ganze lieber nicht, ich hab hier noch snapshot 6, ist aber zu extrem.
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 16:22 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Arg zur Zeit ist eh der Wurm drin. Gestern ne Fehlermeldung von SFS, das irgendein Block ein Fehler hat, heute geht überhaupt nix mehr. Nicht mal die Festplatte wird gefunden und der Rechner kommt nur beim xten Kaltstart ins Early Menu. :nuke: Verda.... BastelA1200-Rechner.

[Wunschtraummodus]
Neue Amigahardware die funktioniert wäre schon was feines
[/Wunschtraummodus]
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 17:36 Uhr

Honitos
Posts: 200
Nutzer
@Ralf27:
Oh, oh, tut mir leid um Deine Festplatte.
Alles Gute !

Sven

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 20:39 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
@Bernd
Das stimmt nicht ganz. Auf Amiforce trudlen immer wieder Neulinge oder Ex-Blitzer ein, die was mit AB3 machen wollen. Nur tuen die sich oft schwer. Deshalb denke ich das eine Docu und Startfile serh nützlich ist.


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, TK AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2007, 20:46 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
@Honitos:

Danke. Das war übrigens wieder der große, verbastelte A1200 mit Grafikkarte. Der hat laufend irgendwelche Probleme. So sieht er auch aus.
Mit ein Grund wieso ich alles auf dem kleinen mach, denn der zickt nicht so rum.

Ich hab heute denn ganzen Tag versucht denn großen wieder zum laufen zu bewegen, aber kein Erfolg. Selbst IdeFIX will nicht, bzw. der Treiber hängt, wenn ich ihn starte. Zum verrückt werden.
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.05.2007, 20:12 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
Tipp für AB3 ... wenn ihr schon eine Beta-Distri auf den Server packt, dann guckt doch vorher mal nach ob sie komplett ist. Gerade die letzte Beta haut mir soviele Fehler raus wie lange nicht mehr. Residents wurden nicht auf den neuen Ordner umgeleitet, Libs werden nicht gefunden, die Doku von Thilo wird im völlig verkehrten Ordner gesucht etc.

Desweiteren: Ich habe mehr Fonts installiert als Courier, RAFallback und Topaz ... wäre nett wenn ich diese als Source-Font auch auswählen dürfte.

Die neue Menüstruktur ist ein guter Schritt in die Zukunft, aber zu nahe an der GUI-Wüste "Blender" ... es bedarf keines sekundären Menüs zum Laden eines Source. Dateien werden auf allen Systemen weltweit immer im ganz linken Menü geladen welches man sinnvollerweise mit "Datei" o.ä. betitelt, das jetzt neu zu erfinden und ein weiteren Menüpunkt einzuführen ist sinnfrei und wird niemanden überzeugen.

Der Library-Browser ist eine super Sache, gefällt mir ausgesprochen gut. Noch besser wäre er wenn man zu jedem gefundenen Befehl noch zu einer ausführlichen Dokumentation springen könnte. Ich habe mal das gemacht was hier so erzählt wurde ... zwar fand ich per Suche "image load" die entsprechende Funktion aus den TK-Includes, eine Doku konnte ich allerdings nicht anfahren. Allein die rudimentäre Angabe der erwarteten Parameter hilft oft nicht weiter.

Es wäre schön wenn mal jemand der Insider eine erschöpfende Auflistung der benötigten Softwarepakete inkl. Quelle verfassen könnte ... ein "Mann, da brauchst Du logischerweise die xyz.library ... ist doch klar Du n00b" hilft nicht wirklich um AB2/3 zum Laufen zu bewegen. (Der genannte Satz ist nie gefallen, er ist die Essenz aus vielen Beiträgen zu Softwareproblemen in der Amiga "Community"). Ich mag nicht SnoopDOS zu meinem Begleiter machen, auf anderen Systemen muss ich auch nicht erst eine Bazillion Foren-Beiträge lesen um etwaige Richtungen zu erfahren wie es eventuell auf eine haarsträubende Art und Weise funktionieren könnte.

Total super wäre es auch wenn ich mal den Debugger verwenden könnte. Seit BlitzBasic AB heißt raucht mir einfach der UAE ab wenn ich den Debugger an habe, da kann mir auch ein SnoopDos nix helfen.


--
Wer glaubt dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.05.2007, 21:29 Uhr

Honitos
Posts: 200
Nutzer
@bruZard:
Danke für die Verbesserungsvorschläge.
Wenn Du davon früher berichtet hättest, z.B. mittels des Bugtrackers auf amiforce, dann hätten wir das auch schon viel früher ausmerzen können, bzw. Dir helfen können.

Das mit dem Debugger must Du mal genau erklären, das ist zu allgemein. Nutzt Du den Debugger aus den Beta-Releasen ? Wann gibt es denn den crash genau ?

Der Fontrequester für Source zeigt die Fonts an, die nicht proporional sind, die kannst Du gerne auswählen. Wo ist genau das Problem ?
Sven

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2007, 19:24 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>eine Doku konnte ich allerdings nicht anfahren. Allein die rudimentäre Angabe der erwarteten Parameter hilft oft nicht weiter.

evtl hat da AB3 install ein Bug.blackbird hat schon 2003 für AB2 diverse tk libs ins deutsche übersetzt.
Wenn man da im Befehlsbrowser image_load doppeltklick kommt folgender Text.

Lib Content

success.w = image_load {image.l,filename.s}

Läd ein Bild ins Ram. Es werden alle Dateiformate die durch einen Datatype
zur Verfügung stehen unterstützt.

Eingaben:
- image.l : Nummer des Bildobjektes
- filename.s : Kompleter Dos-Dateiname inclusive Pfad

Ergebnis:
- succ.l : "Wahr" (True) wenn alles i.o ging, "Falsch" (False) wenn etwas schief ging.


>Total super wäre es auch wenn ich mal den Debugger verwenden könnte.
>Seit BlitzBasic AB heißt raucht mir einfach der UAE ab wenn ich den Debugger an habe, da kann mir auch ein SnoopDos nix helfen.

Der debugger ist eines der stärksten erweiterten Features von AB2 und geht sogar unter MOS OS4.
man kann z.b auf vars klicken und erhält den inhalt.Kann schnell zu den letzten ausgeführten Befehlen zurückspringen.

Da der Debugger aber wegen MOS OS4 nicht mehr direkt über die 68k register gehen kann sondern exec traps unterstützt, muss man
in code für interrupts

runerssoff und nach dem interrupt runersson machen

am besten du machst mal ein testprog für den debugger.
a=a+1
stop
nprint a

Geht das ?

Wenn du ne komplett install machst müsste der auf jedenfall gehen.
nehm einfach mal amikit und installiere AB2.42 oder AB3 beta und probiers aus.
evtl hast du auch ne falsche MMU lib drauf.die disassembler.library darf die mmu lib nicht laden.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.06.2007, 15:35 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Zitat:
@DieterG

Wenn du hier ein Basic Code postest, der deiner Meinung nach einfach und kurz ist, dann poste ich dir einen AB3 Code der mindestens genauso einfach oder noch kuerzer ist. Dass AmigaBasic oder Maxon Basic einfacher ist stimmt einfach nicht.

@DieterG
Feigling ! :D :dance2:

Maxon oder AmigaBasic kann ich mit Amiblitz3 ganz schnell ausstechen:

code:
XINCLUDE "image.include.bb2"
If image_Load{0,"myimage.png"}
  Window 0,0,0,image_GetWidth{0},image_GetHeight{0},#WFLG_BORDERLESS,"",1,0
  image_Blit{0,0,0}
End If
End

(zeigt ein Bild (datatypes) auf der WB an.)

oder ...

code:
XINCLUDE "ahi_device.include.bb2"
If ahi_OpenDevice{0} ; select unit
  ahi_LoadSound{0,"mysound.mp3"}
  ahi_PlaySound{0}
End If
End

(spielt eine mp3/wav/aiff/8svx etc. via AHI ab)


--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, TK AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Programmierung > Welches Basic??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.