amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > 17-jähriger in der Türkei in U-Haft [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 1 2 3 4 5 -6- 7 8 9 10 [ - Beitrag schreiben - ]

30.10.2007, 12:08 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 13:36 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

zum vertrag von lausanne, der eine war von den Amis (1920) der zweite von den Euröpäischen Staaten. Die haben nix miteinander zu tun. Die Amis waren diesbezüglich mit den Grenzen nicht einverstanden, denn in diesem Vertrag von 1923 gab es kein kurdistan.


Also:

Zitat:
Original von Wikipedia:

"Die erste Teilung Kurdistans wurde zwischen dem Osmanischen Reich und dem Reich der Safawiden (Persien) 1639 im Vertrag von Qesrî Şêrîn besiegelt.
Der Großteil der kurdischen Fürsten begab sich unter die osmanische Oberhoheit. Die damalige Teilung ist auch heute noch an der fast identisch verlaufenden Grenze zwischen der Türkei und dem Iran sichtbar.
Es gibt bis heute allerdings keine genaue geographische Definition von Kurdistan. Die Staaten, zu deren Territorien die kurdischen Gebiete gehören, versuchen mit allen Mitteln, eine solche Abgrenzung und Begriffsbildung erst gar nicht entstehen zu lassen."


und

Zitat:
Original von Wikipedia:

"Nach der Niederlage und dem Zerfall des Osmanischen Reichs wurde den Kurden im Vertrag von Sèvres 1920 das Recht auf Selbstbestimmung zugebilligt.
...
Im Vertrag von Lausanne (24. Juli 1923) wurden die neuen Machtverhältnisse zwischen der Türkei und den Besatzungsmächten Vereinigtes Königreich, Frankreich und Italien vertraglich festgeschrieben. Von den Versprechungen des Vertrages von Sèvres gegenüber den Kurden war keine Rede mehr."


Zitat:
Original von Cego:

Dazwischen gab es krieg, wo sich das blatt gewendet hat, dass weißt du sicher


Ja - aber ich muss Dich enttäuschen:
Von den Amis ist da keine Rede - wer damit nicht einverstanden war, war die Türkei...

Zitat:
Original von Wikipedia:

Am 10. August 1920 wurden drei Verträge geschlossen, die alle Vertrag von Sèvres heißen. Der bekannteste dieser Verträge ist der mit dem Osmanischen Reich geschlossene Friedensvertrag, der den Untergang des Osmanischen Reiches markierte. Er konnte wegen des türkischen Widerstands nie umgesetzt werden, sondern führte zum türkischen Befreiungskrieg und wurde deswegen später im Vertrag von Lausanne zu Gunsten der Türken revidiert.


Zitat:
Original von Cego:

...und natürlich gilt immer noch der Vertrag in dem steht wie die türkei gespaltet wird und welchem volk was gehört? alles klar...


:dance3:
Du redest hier sicher von der Teilung des osmanischen Reiches - oder was?

Zitat:
Original von Cego:

Dort sind die heutigen Grenzen der Türkei bestimmt worden und wenn du mal auf die Weltkarte siehst, wirst du ganz shnell merken dass es da kein kurdistan gib.


Hmmmm - wenn ich auf eine Karte aus der Zeit sehe, wo die türkischen Grenzen bestimmt wurden, dann sehe ich dies hier:

Kurdistan

Zitat:
Original von Cego:

Mach mal deine hausaufgaben...
...


Wie war das noch gleich mit den Hausaufgaben?
:P
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 13:48 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

"Sein eigenes Volk verteidigt man aber nicht im Land des Nachbarvolkes..."

Wenn dich jemand angrefit hat man das Recht zur Selbstverteidigung.


...dann habe ich das Recht zur Selbstverteidigung.

Zitat:
Original von Cego:

Und das geht jetzt schon seit rund 20 Jahren. Saddam hat damals nichts dagegen gemacht und Bush macht auch nix dagegen dass leute aus ihrem land ein benachbartes angreifen.


Warum macht die Türkei dann nicht ihre Grenze zum Irak dicht - so wie die Israelis nach Palestina und die Amis nach Mexiko?

Zitat:
Original von Cego:

Wenn jemand also seiner pficht nicht nachgeht, greift man selbst ein, um den Terror zu bekämpfen. Wärst du Kanzler wärst du sicher der auffasung dass man nur die bomben abzuwehren habe die in das deutsche luftraum fliegen und nich die abschussbasen zu vernichten.


Wenn die Basen im Nachbarland liegen und ich dort einmarschiere, dann ist das de facto Krieg.

Zitat:
Original von Cego:

und wenn bei der verteidigung schon seit 20 jahren 30000 menschen draufgegangen sind, dann ist es aber allehöchste eisenbahn, endlich mal aktiv zu werden.
...


..."endlich mal aktiv zu werden" und weitere "30000 Menschen" draufgehen lassen - nur diesmal durch türkische Angriffe?

Irgendwie war da doch mal was:
"Seit fünfffuhrrrrrfünfffundvierrrzig wirrrrd zurrrrrückgeschoSSen..."
:nuke:
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 30.10.2007 um 13:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 14:02 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 14:15 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 14:25 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

ich glaub wir reden an uns vorbei.


Dann lass uns in Zukunft besser zielen...
:D

Zitat:
Original von Cego:

ich red hier allgemein über den thread und was diesbezüglich über die türkei gesagt wurde. und ich fasse es nun mal als beleidigung auf wenn hier gleich jeder mit eben den genannten punkten auf die türkei loshetzt ohne dabei sich auch nur ein bisschen informiert zu haben.


Nunja - wenn Du gleich behauptest, hier würden nur Lügen in den Medien verbreitet, die wir dumpfbackigen Deutschen auch prompt unbesehen glauben, dann darfst Du Dich nicht wundern, wenn das von uns als Beleidigung aufgefasst wird.

Und was das "Informiert sein" anbelangt - die von Dir präsentierten "Fakten" lassen ebenfalls auf ein Informationsdefizit Deinerseits schließen...

Also:
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen um sich werfen!

Zitat:
Original von Cego:

und ein unterschied seh ich da auch nicht wenn jemand sich lächerlich macht über die türkei, religion usw.


:D
Apropos "sich lächerlich macht über die türkei" - weisst Du eigentlich, wie man sich einen Türken bastelt?

Man gehe in den Wald, sammle ein paar stabile Stöcke, reichlich Moos und Laub - und dann nehme man noch ein kleines bisschen Sch**sse - aber gut aufpassen - wirklich nur ein kleines bisschen - denn sonst wird es ein Deutscher...

(Ich hoffe, daß das hier nicht gegen die Nettiquette verstößt - das soll auch nur zeigen, daß man auch über solche "Scherze" über die eigene Nationalität lachen kann. Ich konnte das jedenfalls.)
;)

Zitat:
Original von Cego:

zu den wahlen, in der türkei sind diese demokratisch. informier dich einfach drüber.


Waren die Wahlen in der DDR angeblich auch.

Du weisst sicherlich, daß "DDR" = Deutsche Demokratische Republik bedeutete...

Streng genommen gibt es gar keine Demokratie auf dieser Welt.
Die gab es mal vor ca. 2500 Jahren im antiken Athen.

Was wir heute haben, nennt sich "parlamentarische Demokratie", glaub' ich...

Zitat:
Original von Cego:

In den vorletzten Wahlen, waren es in diesem kurdischen Gebiet nicht mal die hälfte der jetzigen stimmen, die die jetzige türkische regierung bekommen hatte.


Den Sinn dieser Formulierung habe ich jetzt nicht wirklich verstanden...
:dance3: :dance3: :dance3:

Zitat:
Original von Cego:

Und rate mal warum jetzt die Übergriffe der PKK so heftig wurden?


Du kannst sicher mal einen Link bringen, welche Übergriffe Du denn nun meinst...

Zitat:
Original von Cego:

Hinter der PKK steht nun halt so gut wie niemand mehr
...


Tja - Terrorismus zahlt sich eben nicht aus.
Aber verrate mir doch mal, wozu die Türkei dann derart viele Soldaten (IIRC 150.000 Mann) und Panzer an der Grenze zusammenzieht, wenn niemand mehr hinter der PKK steht?
So einen Aufwand für die paar PKK -Aktivisten?
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 14:42 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 14:51 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

ähm, wer sagt denn dass das was da auf wiki steht stimmt?


Das sagt mir die Tatsache, daß diese Einträge bisher von keinem türkischen Historiker hier korrigiert wurden.
Jeder kann die Einträge dort korrigieren, wenn sie falsch sind...

Zitat:
Original von Cego:

du? ok dann musses ja stimmen!


Du Scherzbold, Du osmanischer...
;)

Zitat:
Original von Cego:

und außerdem, wie zum teufel soll ein vertrag von 1623 noch nach dem zerfall des osmanischen reiches gültig sein, wenn es einen der vetragspartner nicht mehr gibt?


Wer sagt denn, daß der noch immer gültig ist?

Zitat:
Original von Cego:

ob deinerseits die rede von den amis war oder nicht, ist mir egal,


Jo - ist mir auch schon aufgefallen, daß Türken es immer wieder schaffen, sich die Dinge so zurechtzubiegen, wie sie sie brauchen.

Nur zu Deiner Information - Du hattest die Amis im Hinblick auf den Vertrag von Sèvres ins Spiel gebracht...

Zitat:
Original von Cego:

trotzdem waren sie die die den ersten vertrag ausgearbeitet haben.


Dann solltest Du vielleicht den Wikipedia-Eintrag mal entsprechend korrigieren, damit wir Deutschen nicht alle dumm sterben müssen...

Zitat:
Original von Cego:

und es ist eben nicht mehr die rede von kurdisan im vertrag von 1923, weil eben sowas nicht mehr gewollt war, seitens der türken, die nun ihre forderungen stellten, da sie die "siegermacht" war 1923 und nicht wie 1920 die verlierer.


Und wen hatten sie besiegt?

Zitat:
Original von Cego:

1923 konnte niemand mehr den türken vorschreiben, wie sie ihr land aufzuteilen und regieren zu haben und da die türken sowieso kein kurdistan wollten, wurde das eben nicht im vertrag genannt.


Hatte ich - glaub ich - auch geschrieben bzw. so ähnlich aus Wikipedia zitiert...

Zitat:
Original von Cego:

oder muss man jetzt alles das was man nicht will in einen vertrag schreiben?


Keine schlechte Idee - wenn das Dokument dadurch kürzer wird...

Zitat:
Original von Cego:

du denkst dass der vertrag von 1923 ne ergänzung zum alten ist.
...


Nein - denke ich nicht, weil ich weiss, daß der Vertrag von 1923 den von 1920 ersetzt hat.

Zitat:
Original von Cego:

und sag mir, gilt das was in nem alten vertrag steht oder in nem neuen, der unter ganz anderen bedingungen nicht ergänzt sondern umgeschrieben wurde?


Das hängt davon ab, was in dem neuen Vertrag zum Fortbestand des alten geschrieben steht, würde ich sagen...

Zitat:
Original von Cego:

achja was ich noch so lustig finde, die amis und engländer haben den juden doch ein zuhause gegeben,warum dann nicht auch den kurden, immerhin können sie ja jetzt mit dem irak machen was sie wollen.


Also, den verstehe ich jetzt nicht wirklich - wahrscheinlich muss man dafür doch ein Türke sein...

Zitat:
Original von Cego:

es ist nirgends niedergeschrieben oder festgelegt, dass ein teil der türkei kurdistan ist und somit kein türkisches gebiet.


Aber es ist altbekannt, daß der größte Teil des ehemals zusammenhängenden Siedlungsraumes der Kurden sich heute auf türkischem Territorium befindet.

Zitat:
Original von Cego:

hmm, cool ne 1+ ;)
...


Na, nu übertreib nich gleich...
;)
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 15:10 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 15:27 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
@dandy:

achso, die türken waren also die, die zur waffe gegriffen haben vor 20 Jahren? alles klar, und wenn jemand dein land angreift ist das ein kriegerischer akt. das willst du jetzt nicht leugnen oder?


:dance3: :dance3: :dance3:
Worauf beziehst Du Dich hier?
Kannst Du nicht "quoten"?

Zitat:
Original von Cego:

Die grenzen sind dicht, doch leider kommen diese terroristen von den bergen (man kann nicht jeden quadratmeter sichern),


Hmmmmmmm - vielleicht sollte die Türkei dann mal in Deutschland beraten lassen?

Schließlich haben wir hier 28-jährige Erfahrung mit hermetisch dichten Grenzen.

Und da Krupp schon den Stacheldraht für die DDR-Grenzzäune geliefert hatte, kann die Türkei bestimmt mit denen ins Geschäft kommen...

Zitat:
Original von Cego:

dass wie gesagt auch das problem der amis mit den mexikanern, nur dass diese keine terroristen sind die ins land kommen um dörfer niederzubrennen.


Nein - die kommen, um sich ausbeuten zu lassen (naja, eigentlich träumen sie von einem besseren Leben, werden dann aber meistens ausgebeutet)...

Zitat:
Original von Cego:

ja und diese 30 000 opfer sind zivilisten zum großteil und soldaten.


Und wenn die Türkei nun mit ihren 150.000 Mann und all den Panzern im Irak einfällt, dann doch bestimmt nicht, um dort neue Kurden zu zeugen.
Ich glaube kaum, daß es bei so einer Streitmacht nicht zu zivielen Opfern kommt.

Zitat:
Original von Cego:

ich glaub dir gehts nicht gut,


Stimmt - bin tierisch erkältet.
Aber Du wiederholst Dich...

Zitat:
Original von Cego:

versuchst hier ne international bekannte terrororganisation zu verteidigen :shock2:


Wovon träumst Du eigentlich nachts, wenn Du schon derartige Tagträume hast?

Zitat:
Original von Cego:

Was würdest du denn machen, wenn jeden tag polen über die grenze kommen über die wälder usw und unruhe stiften und morden in deiner umgebung? würdest natürlich sagen, selber schuld dass wir die grenzen nicht dihct machen oder was? jetzt müssen wir halt alle sterben????


Ich würde ein paar alte Daimler in der Nähe der Grenze abstellen.
Du weisst doch:
"Kaum gestohlen, schon in Polen..."
;)

Zitat:
Original von Cego:

und bekanntlich ist es so, dass eben durch die selbstverteidung allein 30 000 menschen umgekommen sind.
hätte man vorher gegen die terrororganisation aktiv durchgegriffen, wären so viele unschuldgige nicht gestorben.


Verstehe ich das jetzt richtig - nur dadurch, daß sich die Türken selbst gegen die PKK verteidigt haben, sind 30.000 unschuldige Zivilisten (Kurden oder Türken?) gestorben?

Zitat:
Original von Cego:

außerdem ist die türkische grenze enorm groß und da ist es nun mal rein militärisch gesehen nicht möglich, jeden fleck zu überwachen.


Ein Staat, der seine Grenzen nicht richtig überwacht, muss sich nicht wundern, wenn er ungebetene "Gäste" hat...

Zitat:
Original von Cego:

illegale einwanderer gibts auch hier in deutschland ...
...


Klar - die Grenze gibt es ja seit 1990 nicht mehr - hättest ja mal versuchen können, da durch zu kommen...
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 15:35 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 15:41 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 15:41 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

ich glaub das hier beschreibt es gut:

...
Alle damaligen europäischen Staaten haben mitunterzeichnet.


Es wäre mir neu, daß Deutschland da mit unterzeichnet hätte.

Zitat:
Original von Cego:

Der Türkei wurden ihre heutigen Grenzen zugesprochen. Welcher Abstammung man auch ist, ob Kirgise, Lase oder auch Kurde: JEDER, der sich als türkischer Staatsangehöriger anderer Abstammung identifiziert, kann hier in Frieden leben, und in der Praxis ist das auch so. Auch damals zum Unabhängigkeitskampf der Türkei um 1919 gab es aufständische Kurden (und auch Armenier), die v.a. durch die Britischen u. französichen Besatzungstruppen zu Aufständen angestachelt wurden. Aber es gab damals viel mehr kurdisch-stämmige Mitbürger, die treu Seite an Seite mit den türkischen Truppen kämpften und zur Unabhängigkeit beitrugen.


Klar - weil man (die Kemalisten) sie mit der Mohrrübe "Selbstbestimmung" gelockt hat...

Zitat:
Original von Cego:

Nun bildete sich um die 80er Jahre eine Terror-Organisation namens PKK. Hauptziel: Teilung der Türkei und Bildung eines freien Kurdistans. Mittel: Terror und Gewalt (auch gegen unschuldige Zivilisten und sogar Kinder!).


Hmmmmm - hier in Westeuropa braucht man dafür keine Terrororganisation - das Saarland z.B. war nach dem Krieg französisch und hat sich dann in den fünzigern per Volksentscheid dazu entschieden, aus Frankreich "auszutreten" und dem deutschen Staatsgebiet beizutreten.

Zitat:
Original von Cego:

Zu wünschen, dass sich der Türkische Staat mit der PKK an einen Tisch setzt und mit ihnen verhandelt, ist genauso lächerlich wie die Vorstellung Bush und Osama bin Ladin an einem Tisch. --> Friedliche Lösung unmöglich!
...


Tja - in meinen Auge ist genau das aber die einzige Möglichkeit, das Ganze friedlich beizulegen.

Aber wenn das lächerlich ist, dann bleibt wohl nur, sich weiterhin gegenseitig zu killen...





--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 15:57 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 18:45 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Okay ... mir ist das hier inzwischen auch zu dämlich.

Ich habe nur noch zwei Fragen @Cego:

Wenn du einen deutschen Paß hast und hier aufgewachsen bist, wieso kümmerst du dich so um die Türkei?

Wenn du sagst du seist Türke, wieso hast du einen deutschen Paß?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2007, 18:58 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 06:54 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

oh ja die kemalsiten, natürlich muss es sogewesen sein, weils dir nicht anders in den kram passt oder wie? kannst udas belegen? ein beweis?


Hör mal, Arkadaschim - wie ich schon weiter oben gesagt habe:

Die Artikel in Wikipedia sind editierbar.

Wenn Du der Ansicht bist, daß dort etwas sachlich falsches steht, dann kannst Du das da richtig stellen.

Es kann nur sein, daß Du auch Belege für Deine Version vorlegen musst...

Zitat:
Original von Cego:

denn es ist schon komisch, wahrscheinlich wurden auch alle andern völker die in der tpürkei leben angelockt und daraufhin verarscht.


Ja, es ist schon komisch, daß Du stets meinst, alle hier zur Verfügung stehenden Informationsmedien würden die Geschichte falsch darstellen und wenn man Dir dann sagt, daß Du die Information ändern kannst, wenn sie falsch ist, passiert nichts...

Schade eigentlich - hatte mich schon auf die Diskussion zwischen den Wiki-Experten und Dir gefreut...

Zitat:
Original von Cego:

und wie zum teufel soll man sich an nen tisch hocken wenn die gegnerische partei gar nicht dran interessiert ist?


An den Tisch hocken kannst Du Dich dann schon - nur eben nicht mit den anderen.

Aber wie gesagt - ich würde es erstmal mit Grenze dichtmachen versuchen und nicht gleich 150.000 Mann in Panzern schicken.

Wenn die anderen dann irgendwann mal zur Vernunft kommen, können die Verhandlungen ja wieder aufgenommen werden.

Zitat:
Original von Cego:

was glaubst du warum die PKK zur waffe gegriffen hat?
...


Fragst Du besser PKK...

Ist mir aber auch irgendwie ziemlich relativ.
Türkei und Kurdistan sind weit weg und interessieren hier die wenigsten.

Wir haben hier unsere eigenen Probleme (und davon reichlich), die wir erstmal lösen sollten, bevor wir uns in die Angelegenheiten Anderer einmischen.

Ich kann ja verstehen, daß Dich das als Deutscher türkischer Abstammung interessiert und Du das weiter mitverfolgst.

Aber als Deutscher türkischer Abstammung sollte Deine Hauptsorge auch eher den Problemen gelten, die wir hier haben...

So ist das nicht verwunderlich, wenn Dich die Leute hier ob Deines übermäßigen Einsatzes für die Belange der Türkei ein wenig befremdet ansehen.

--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 08:40 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Okay ... mir ist das hier inzwischen auch zu dämlich.

Ich habe nur noch zwei Fragen @Cego:

Wenn du einen deutschen Paß hast und hier aufgewachsen bist, wieso kümmerst du dich so um die Türkei?

Wenn du sagst du seist Türke, wieso hast du einen deutschen Paß?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


Was soll eigentlich die *tuuuut* Frage? Ich wusste gar nicht, dass wir die Vorfahren der Borgs sind.

Zitat:
Original von dandy:
Zitat:
Original von Cego:

was glaubst du warum die PKK zur waffe gegriffen hat?
...


Fragst Du besser PKK...

Ist mir aber auch irgendwie ziemlich relativ.
Türkei und Kurdistan sind weit weg und interessieren hier die wenigsten.

Wir haben hier unsere eigenen Probleme (und davon reichlich), die wir erstmal lösen sollten, bevor wir uns in die Angelegenheiten Anderer einmischen.

Ich kann ja verstehen, daß Dich das als Deutscher türkischer Abstammung interessiert und Du das weiter mitverfolgst.

Aber als Deutscher türkischer Abstammung sollte Deine Hauptsorge auch eher den Problemen gelten, die wir hier haben...

So ist das nicht verwunderlich, wenn Dich die Leute hier ob Deines übermäßigen Einsatzes für die Belange der Türkei ein wenig befremdet ansehen.

--
Ciao,

Dandy

Was soll der Unsinn? Bedeutet das also, dass wir uns nur "um unsere eigenen Belange" kümmern dürfen.

Hallo?

Du hast Recht - Solche Probleme, wie das wiedererstarken des Rechtsradikalismus im Osten, sind Probleme, die man selbstverständlich mit der nötigen Ernsthaftigkeit behandeln sollte.

Aber ich glaube nicht, dass die Argumentationslinie zieht, dass wir hier nur deutsche Belange besprechen dürfen.

Und es ist sein gutes Recht, unabhängig, ob die Argumentation nachvollziehbar ist, oder nicht, hier auch Auslandsthemen anzubringen.

Und wer ihm verbieten will, dass er aufgrund seiner deutschen Staatsangehörigkeit, sich nicht mehr um die Belange seines Herkunftlandes kümmern darf, bei dem frage ich mich, ob noch alles in Ordnung ist.

--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 31.10.2007 um 08:49 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 31.10.2007 um 11:15 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 11:17 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
muss ich darauf antworten? du stellst meine angehörigkeit in frage nur weil ich deutschland kritisiert habe (und das auch nur weil hier so macnhe die türkei in schlechtem licht dargestellt haben).
Ich fühl mich hier genauso zu hause wie in der türkei, als ob ich mich gegenüber dir rechtfertigen muss, nur weil du nicht akzeptieren kannst dass es hier auch nicht perfekt ist.

Es ist schon seltsam. Ich habe auf diese Fragen noch nie eine Antwort bekommen, ganz egal aus welchem Grund wir drauf gekommen sind.

Wenn du eine Antwort auf meine Fragen als Rechtfertigung ansehen willst, bitteschön. Ich kann aber deine Angehörigkeit nicht in Frage stellen, weil ich eben nicht weiß, wohin du gehörst.

Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, habe einen deutschen Paß und bezeichne Deutschland als meine Heimat. Ich habe keine Ahnung wie man darauf kommen kann, ein anderes Land als seine Heimat zu bezeichnen als das, in dem man aufgewachsen ist. Ich habe keine Ahnung wie man sich einem anderen Land als dem, in dem man aufgewachsen ist, so verbunden fühlen kann. Und wenn ich frage wie das kommt, will sich der Gefragte nicht rechtfertigen.

Für mich ist die Sache ganz klar:
In Deutschland aufgewachsen, deutscher Paß = Deutscher
Du sagst:
In Deutschland aufgewachsen, deutscher Paß = Türke

Und dann wunderst du dich, wenn du Verwirrung erntest und infolge dessen vielleicht ausgegrenzt wirst?

Ich denke, Leute wie du, die zwar Deutscher sind aber irgendwie doch Türke, aber dann doch wieder Deutscher, müssen sich nicht wundern wenn sie von keinem der beteiligten Völker restlos akzeptiert werden. Sie drehen es sich immer grade so wie sie es brauchen.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


[ Dieser Beitrag wurde von DrNOP am 31.10.2007 um 11:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 12:34 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 12:40 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
Du sagst ich wär Deutscher? Offiziell bin ich es, aber mit eurer Kultur und Tradition bin ich nicht oder so gut wie gar nicht vertraut. und mit eurer geschichte hab ich erst rechts nix zu tun, da fehlt also irgendwo dieses gefühl der zusammengehörigkeit. Das einzige was mich an Deutschland als Deutscher bindet ist die Sprache, teilweise Erziehung und Bildung, Freunde, Erfahrungen und Erinnerungen.


Nimms mir nicht übel - Aber wenn Du die deutsche Staatsbürgerschaft hast, solltest Du Dich auch um die hiesige Kultur kümmern. Das klingt nach Parallelgesellschaft.

Und es kann doch nun wirklich nicht so schwer sein, sich ein wenig mit der deutschen Geschichte zu befassen.

Ich muss schon sagen, ich bin schon ein wenig schockiert. Du spielst hier grade Deinen Kritikern (die sich sicher gleich zu Wort melden werden) einen Steilpass zu.
--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 31.10.2007 um 12:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 12:53 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 13:44 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Mach ich auch nicht - Nur bei Spielen der Nationalmannschaft. :P :D
--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 14:33 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
Deutschland geboren -> Türkischer Pass -> 1998 dann Deutscher Pass (zunächst noch doppelte Staatsbürgerschaft) [...] aber mit eurer Kultur und Tradition bin ich nicht oder so gut wie gar nicht vertraut.


Also, Du hast es geschaft, ein ganzes Leben in ein und demselben Land zu verbringen, sogar dessen Staatsbürgerschaft anzunehmen, aber mit dessen "Kultur und Tradition [...] so gut wie gar nicht vertraut" zu sein?

Zitat:
...und mit eurer geschichte hab ich erst rechts nix zu tun...

Spätestens mit der Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft ist es auch deine Geschichte geworden. Die Geschichte der Türkei ist vielleicht die Geschichte Deiner Eltern - nicht weniger wichtig, nicht weniger Tradition, aber daß Du die deutsche Geschichte hier als "unsere" Geschichte bezeichnest und Dich davon abgrenzt, spielt in der Tat Deinen Kritikern in die Hände.

Zitat:
Das einzige was mich an Deutschland als Deutscher bindet ist die Sprache, teilweise Erziehung und Bildung, Freunde, Erfahrungen und Erinnerungen.

...und die Staatsbürgerschaft. Das ist nicht gerade wenig...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 15:59 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 16:13 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

sorry, aber dass alles ist BS...


Wenn Du meinst.

Zitat:
volksangehörigkeit ist nun mal türke und deswegen bin ich auch als teil der türksichen kultur, tradition usw. erzogen worden.

Auch ist hier das wichtige Wort. Wenn Du nicht auch als Teil der deutschen Kultur, Tradition usw. erzogen wurdest, dann ist das ein erschreckendes Versäumnis Deines sozialen Umfelds und Teil dessen, was man als "Integrationsproblem" bezeichnet. Ich kann nun mal nicht in einem Land leben, mich aber von dessen Gesellschaft und Tradition abgrenzen.

Zitat:
religion spielt da auch eine rolle. bier, bockwurst und oktoberfest geht halt nicht.

Verlangt ja auch keiner. Aber Cola, Rindswurst und mit anderen feiern geht sehr wohl - wenn man will.

Zitat:
und das was du da eigentlich behauptest ist ja schon fast beleidigend, du forderst von mir meine vergangenheit zu vergessen und so zu tun als wär ich jetzt auch ein teil eurer gescichte.

Wo, bitte? Hier etwa?

Zitat:
Original von Solar:

Die Geschichte der Türkei ist vielleicht die Geschichte Deiner Eltern - nicht weniger wichtig, nicht weniger Tradition...


Bemerke "nicht weniger wichtig, nicht weniger Tradition". Lerne und pflege sie. Aber das als in Deutschland aufgewachsener deutscher Staatsbürger (türkischer Abstammung) die deutsche Geschichte auch die Deinige ist, kannst Du nicht abstreiten, denn Du bist Angehöriger dieses Staates.

Zitat:
wie solln das gehen? kann mir das gar nicht vorstellen., wenn da einer daher komt und meint "ihr deutschen habt die verbrechen begangen im 2.WK" (nur ein beispiel), sorry, da fühl ich mich aber nicht mit angesprochen wenn das jemand zu mir sagt.

Ich mich auch nicht, denn da waren selbst meine Eltern noch nicht geboren. Außerdem halte ich nichts von Aussagen wie "ihr Deutschen". Wenn ich von "Deiner Geschichte" rede, geht es mir um Kenntnis und Veständnis derselben, nicht um "Schuld" oder ähnlichem.

Zitat:
die staatsbürgerschaft gewährt mir halt die Bürgerrechte in diesem land.

Und sie erlegt Dir verdammt noch einmal auch Pflichten auf.

Zitat:
und sag mir, es gibt hier auch ausländer die seit 30 jahren in deutschland sind, hier geboren und immer noch keinen deutschen ausweis haben. was sind die dann? gar nix???

Habe ich das behauptet? Du aber hast die deutsche Staatsbürgerschaft willentlich angenommen, da erwarte ich von Dir auch, daß Du den Kopf mal aus Klein Ankara raussteckst und auch in diesem Land ankommst.



[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 31.10.2007 um 16:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 16:23 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 16:29 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

wie kannst du mir vorwerfen das ich nicht integriert sei, sondern mich ausschließen würde von der gesellschaft.


Anhand der hier von Dir getroffenen Aussagen.

Wenn Du der Meinung bist, daß ich damit Deinen Charakter falsch interpretiert habe, solltest Du nicht gegen mich schimpfen (weil das meinen Eindruck nur bestätigen würde), sondern ein bißchen an Deiner Außendarstellung feilen.

Zitat:
außerdem hat gesellschaft nix mit deutsch sein zu tun. wir haben hier ne multikult gesellschaft.

Aha.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 17:13 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von Cego am 28.09.2008 um 03:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2007, 17:52 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
du redest von integration? kennst du mich? wie kannst du mir vorwerfen das ich nicht integriert sei, sondern mich ausschließen würde von der gesellschaft. außerdem hat gesellschaft nix mit deutsch sein zu tun. wir haben hier ne multikult gesellschaft. ich bin angehöriger dieses staates, aber nicht teil dieses volkes. verstehs doch. so schwer kann das doch nicht sein oder?


Mit Annahme der Staatsbürgerschaft bist Du selbstverständlich Teil dieses deutschen Volkes.

Eine "Staatsbürgerschaft light" gibt es (zum Glück!) nicht.
Du hast die gleichen Rechte und Pflichten wie jeder andere deutsche Staatsbürger.
--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 31.10.2007 um 17:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste 1 2 3 4 5 -6- 7 8 9 10 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > 17-jähriger in der Türkei in U-Haft [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.