amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Installation von morphos 1.4.5 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]

02.07.2007, 10:52 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> type:ffs intl.

Warum hast du nicht mit SFS formatiert?

> Kann es sein das ich ein assign setzen oder ändern muß? Als ich mit
> more die s/user-startup betrachtet habe steht da drin: [...]
> Sollte da nicht etwas mehr drin stehen? Auch komisch ist das der
> Ordner c leer ist.
> Ich habe grad gesehen das die ganzen Befehle im Verzeichnis MorphOS/c
> sind. Auch die startup-sequence befindet sich nicht in s sondern in
> MorphOS/s. Ist das richtig?

Ja, das ist richtig und *die* Hauptänderung in der Verzeichnisstruktur gegenüber AmigaOS.

Wenn du noch ein bißchen was lesen willst, empfehle ich das hier:
http://www.webalice.it/fulvio.peruggi/public/Pegasos&MorphOS/Articles/06_MorphOS_TLOS/MorphOS_extended_de_frames.html

Und hier findest du eine Liste aller OS-Updates seit MorphOS 1.4.5:

http://www.webalice.it/fulvio.peruggi/public/Pegasos&MorphOS/Documents/TheBigListOfMorphOSUpgrades.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.07.2007, 11:12 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@duensing:

Also,Ich würde die auch empfehlen noch mal von vorne zu beginnen. Festplatte einrichten und so weiter. Hast du das Handbuch vom Pegasos zur Hand? Da steht eigentlich alles drin was du dafür brauchst. Die erste Partition wo MorphOS drauf soll am besten auf FFS einstellen. Die anderen auf jeden Fall auf SFS. Dann wieder von CD Booten, wenn dann keine Laufwerke zu sehen sind ist das Normal.Dann mit der Rechten Maustaste oben am Bildschirm das Menu Utilities oder war es doch tools? öffnen und auf Format klicken. Dann sollten dort eine Liste mit deinen Laufwerken erscheinen die du Formatieren kannst.
Natürlich nicht vergessen denn Hacken bei Icon anzeigen zu setzen. Schon solltest du deine Partition auf Ambient( Desktop)sehen.

JA es ist Normal das alle Datein im MorphOS Verzeichniss sind. Da sollten sie auch schön bleiben. Wenn du neue Programme oder Libs installierst dann sollten die immer in das erste Lib,C,L, u.s.w. Verzeichnis. MorphOS schaut zu erst immer iM System:MorphOS/C u.s.w Verzeichnis nach und dann erst im System:C Verzeichniss. Also alle Datein schön das lassen und nichts daran andern. Das macht das System nur Instabil.

Kann dir sehr empfehlen mal in http://www.Pegasosforum.de zu schauen. Dort gibt es einen schonen Bericht was man nach der Installation vom nackten MorphOS noch so alles machen sollte.

Dann kannst du noch darüber nach denken mal das neue Mui4 zu benutzen und natürlich eine neue Version von Ambient (Desktop). Dann macht MorphOS auch erst richtig Spaß!

Um ins Internet mit deinen Peg zu kommen kannst du auch das vom Amiga bekannte Miami benutzen. Soweit ich gelesen habe hast du noch einen Amiga.

Noch ein Tip MakeCD läuft auch sehr gut auf MorphOS.
Aber schneller und einfacher geht es wenn du deine Amiga Festplatte einfach an den Peg anschließt. Habe ich auch gemacht damit ich nicht so viele Sachen vom Amiga auf CD brennen muß.
Habe diese Platte dann unter UAE eingebunden und schon konnte ich die alten Games auch auf meinen PEG recht gut spielen. Aber du solltest keine wunder erwarten, Nemac4 oder Alienbreed 3dII oder andere spiele die einen 68060 brauchten um sie gut auf dem Amiga zu spielen, werden recht langsam sein.

Aber alle WarpOS PPC 3D Spiele von Hyperion laufen sehr gut auf dem Peg unter MorphOS. (Quake2,Heretic2,Shogo,Freespace 1) Die liefen sogar eher auf MorphOS als auf AmigaOS 4.0



--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.07.2007, 16:59 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Die erste Partition wo MorphOS drauf soll am besten auf FFS
> einstellen.

Mal abgesehen davon, daß sie genau das gemacht hat:

Wozu soll das gut sein? Selbst die Notwendigkeit, eine FFS-Partition für die Boot-Images anzulegen, besteht schon lange nicht mehr, wobei man auch davor schon MorphOS selbst nicht mit auf dieser Partition installiert hat, sondern auf einer SFS-Partition, und das aus gutem Grund (den du verwirrenderweise auch einzusehen scheinst eingedenk deines Vorschlages, die restlichen Partitionen mit SFS zu formatieren). Und jetzt kommst du mit dem Hinweis, MorphOS auf einer FFS-Partition zu installieren?

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 02.07.2007 um 17:01 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.07.2007, 20:08 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@Andreas_Wolf:

So ,dann sage mir mal wie das geht! Habe erst vor kurzen Versucht genau das zu machen. Nur das Boot.img auf eine mit FFS formatierte Partition zu kopieren und dann MorphOS auf eine mit SFS. Aber leider habe ich es nicht hinbekommen mein System so zu starten. Wäre für jede Hilfe dankbar.

Aber wie soll das jemand hinbekommen der gerade das erste mal vor MorphOS sitzt, wenn nicht einmal ich nach 2 Jahren Erfahrung mit MorphOS es nicht hinbekomme?





--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.07.2007, 21:53 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> So ,dann sage mir mal wie das geht!

Indem man genau so vorgeht wie in dem Link aus Murmels Beitrag vom 29.06.2007, 21:02 Uhr beschrieben. So hat es bei mir damals vor 4 Jahren auch geklappt.
Und wie Murmel am 01.07.2007, 15:32 Uhr schrieb (und ich in meinem vorigen Beitrag auch), ist selbst das gar nicht mehr nötig, da die SmartFirmware des Pegasos II mittlerweile SFS lesen kann. Aus eigener Erfahrung bestätigen kann ich das allerdings nicht, da ich nur einen Pegasos I besitze, für den trotz andauernder Versprechungen von BBRV bisher keine neue Firmware erschien.

> Aber wie soll das jemand hinbekommen der gerade das erste mal vor
> MorphOS sitzt, wenn nicht einmal ich nach 2 Jahren Erfahrung mit
> MorphOS es nicht hinbekomme?

Ich saß vor 4 Jahren auch das erste Mal vor einem Pegasos mit Morphos und habe die Installation nach Anleitung trotzdem auf Anhieb hinbekommen. Es ist also keinesfalls unmöglich. Was genau bei dir im Argen liegt, kann ich von hier aus nicht beurteilen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.07.2007, 22:01 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@Andreas_Wolf:

In der Anleitung von meinem Pegasos Board steht aber genau drin das man eine FFS Partition braucht. Und ich würde mal sagen das man zuerst nach der Anleitung geht wenn man noch nicht einmal ins Internet kommt.
Außerdem war mein Pegasos so eingerichtet als ich ihn vom Händler gekauft habe.


--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.07.2007, 22:25 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> In der Anleitung von meinem Pegasos Board steht aber genau drin das
> man eine FFS Partition braucht.

Ja, für die Boot-Images. Das heißt aber nicht, daß man MorphOS auch auf dieser Partition installieren muß. Ich kenne natürlich deine Anleitung nicht, deshalb kannst du den entsprechenden (Ab-)Satz ja mal zitieren.

> Und ich würde mal sagen das man zuerst nach der Anleitung geht wenn
> man noch nicht einmal ins Internet kommt.

Ich weiß jetzt aus dem Stehgreif nicht, was in meiner Anleitung steht, aber ich hatte schon vor meinem Pegasos einen internetfähigen Rechner und hatte daher bereits hilfreiche Informationen aus dem Netz sammeln können.

> Außerdem war mein Pegasos so eingerichtet als ich ihn vom Händler
> gekauft habe.

...der sich dann damit wohl nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat.

Aber davon abgesehen hast du ja geschrieben, daß du erst *kürzlich* versucht hast, MorphOS auf eine separate SFS-Partition zu installieren -- ohne Erfolg. Das kannst du jetzt beim besten Willen nicht auf deine Anleitung oder den Händler schieben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.07.2007, 23:29 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@Andreas_Wolf:

Zitat aus der Anleitung:

Doppelklicken sie auf das Symbol der MorphOS-CD

Doppelklicken sie das Symbol HDInstall

Im folgenden Dialog wählen Sie die Partition System: für die Datei Boot.img( Haben sie einen anderen Namen vergeben, so wählen sie diesen.) Bestätigen sie mit OK . Wählen sie diese Partition erneut für die MorphOS-Datein. Bestätigen sie erneut mit OK.

Genau so steht es da im Buch. Habe auch mal versucht bei dem ersten Dialog eine andere Partition anzugeben als bei dem zweiten Dialog. Aber leider wollte dann bei mir nichts mehr starten.




--
MFG
ForgottenHero



[ Dieser Beitrag wurde von ForgottenHero am 02.07.2007 um 23:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 00:31 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Zitat aus der Anleitung: [...]
> Genau so steht es da im Buch.

Ist ersichtlich, von wem diese Anleitung stammt (bplan oder Händler)?

> Habe auch mal versucht bei dem ersten Dialog eine andere Partition
> anzugeben als bei dem zweiten Dialog. Aber leider wollte dann bei mir
> nichts mehr starten.

Um jetzt mal konkret zu werden:
Du hast...

1. Für das boot.img die erste Partition (Partition 0) gewählt, und diese war FFS-formatiert
2. Für MorphOS die zweite Partition (Partition 1) gewählt, und diese war SFS-formatiert
3. Zum Start in der SmartFirmware die Zeile
boot /pci/ide/disk@0,0:0 boot.img
(für den Fall, daß deine Boot-Partition die Partition 0 auf der Master-HD des IDE-Kanals 0 ist) eingegeben

...und es ging nicht? Was genau ist denn passiert?

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 03.07.2007 um 00:33 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 09:41 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@Andreas_Wolf:
Die Anleitung ist von Bplan, aber bestimmt nicht mehr die Neuste.



Ja genau so habe ich das gemacht! War in meinen Augen auch die einzige Lösung die mir Sinnvoll erschien. Wenn ich dann versucht habe in das System zu booten, hat der Rechner kurz angefangen von Platte zu laden. So wie es eigentlich auch Normal ist wenn ich MorphOS lade. Aber nach ganz kurzer Zeit hat sich dann garnichts mehr getan. Habe auch keine Fehlermeldung bekommen. Es sieht so auch als würde der Rechner das Boot.img laden und dann die MorphOS Datein nicht mehr finden und dann einfach nicht weiter laden.

Noch eine frage, wo genau bekomme ich das neue Boot.img her?

Server Adresse und so weiter. Oder kannst du mir mal deines zu kommen lassen?



--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 10:13 Uhr

duensing
Posts: 110
Nutzer
Hallo. So ist es bei mir ja auch. Versuch doch mal mit der cd im laufwerk zu starten. Dann sollte es gehen.
Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 11:16 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
@ForgottenHero:

1. Die jeweiligen "Boot.img" gehören immer zu der entsprechenden OS (auch MorphOS) Release. Aufpassen: Es gibt /gab für Peg1 jeweils andere Boot Images als für Peg2!


2. Zu Deinen Boot Problem, speziell das es nach dem Laden des Boot Images nicht weiter geht:

a) Bei Startproblemen von Platte (speziell mit der GFX Initialisierung) sollte man ein "Wait 1" vor IPrefs in die startup-sequence (MOSSYS:C/ = SYS:MorphOS/C/) setzen, also:

...
Wait 1
IPrefs
...

b) Hast Du auch nicht vergessen die MorphOS Partition (bei SCSIConfig) als bootbar (Option: "Boot") zu kennzeichnen?

Option Mount sollte /muss sowie auch noch gesetzt sein. Und wenn man mehrere bootbare Partitionen (mehrere MOS-Versionen, oder wie ich auch ein direkt bootbares Backup) fährt, sollte man ggf. auch noch die Bootprijoritäten anpassen. Und zwar maximal auf "4", damit mit nach (MOS) Boot.img das eigentliche MOS-System (alternativ /zu Reperaturzwecken:) auch immer noch von der MOS-CD (hat immer Prio 5) gebootet werden kann, wenn diese CD drine liegt.


c) Dann verhinderte ein eingesteckter USB Datenträger (USB-Stick u/o Karte in einen USB Leser) in einigen (früheren) Versionen das weitere Booten (nach dem Image). Also USB-Stick/Karte entfernen!

d) (vergleichbar zu c) ggf. CD entfernen




Für Fortgeschrittene (zunächst sollte man erst einmal den einfachen Start hinbekommen): Dann kann man auch noch mittels verschiedener (OFW) Boot (-Kommando) Parameter zwangsweise von verschiedenen (auch MOS) Installationen /Partionen (auch mit geringerer Bootprio) booten. Beispiele:

boot bootpeg2.img ramdebug
(bootet MOS von der Partition mit der höchsten Bootpriorität (wenn nur eine bootbar ist, dann von dieser), also auch von der MOS-CD, falls eingelegt)

boot bootpeg2.img ramdebug bootdevice=SE0
(bootet MOS von der Partition "SE0", mittels solcher Parameter kommt man prima auch an andere /mehrere MOS-Installationen ran)

boot cd freevo
(bootet von einer cd das System freevo)

boot cd niktarix root=/dev/ram rw init=/linuxrc
(bootet von einer cd das System niktarix)

boot /pci/ide/cdrom@1,1 install/pegasos
(bootet von der cd an Strang 1 Unit 1 in die Installation von PEGxMAC)

usw.

Und dazu kann /sollte man dann wiederum ein Bootmenu nutzen /zunächst "booten", welches wiederum die Auswahl aus den Systemen per einfachen Tastendruck ermöglicht:

http://www.tbs-software.com/morgoth/files/bootcreator-1.2.lha

--
so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 03.07.2007 um 11:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 11:55 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@mk:

Also, es ist ja nicht so das ich zu blöd bin MorphOS zu starten, wenn ich boot.img auf der gleichen Partition habe wie MorphOS bootet das System ohne Probleme. Mit den Bootprijoritäten könnte ich noch etwas rum spielen. Mount und Boot hatte ich bei beiden Partitionen eingeschaltet. Werde heute Abend noch mal etwas probieren. USB Stick und so weiter kann es nicht sein. Der Rechner bleibt noch in der OpenFirmeware hängen und eingeben kann ich dann auch nichts mehr.



--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 12:29 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von ForgottenHero:
Also, es ist ja nicht so das ich zu blöd bin MorphOS zu starten, wenn ich boot.img auf der gleichen Partition habe wie MorphOS bootet das System ohne Probleme. Mit den Bootprijoritäten könnte ich noch etwas rum spielen. Mount und Boot hatte ich bei beiden Partitionen eingeschaltet. Werde heute Abend noch mal etwas probieren. USB Stick und so weiter kann es nicht sein. Der Rechner bleibt noch in der OpenFirmeware hängen und eingeben kann ich dann auch nichts mehr.


Wenn das Bootimage auf seiner eigenen Bootpartition sitzt und das System auf einer anderen, dann darf die Bootpartition nicht als bootbar markiert sein. Ist klar das sich dann wenig tut, wenn er nichts findet zum booten.


--
:boing: AmigaWorld - Amiga Support Network
:peggy: PegasosForum - Pegasos Support Forum & Community

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 12:40 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Wozu soll das gut sein? Selbst die Notwendigkeit, eine FFS-Partition für die Boot-Images anzulegen, besteht schon lange nicht mehr,...


Das kommt darauf an, welche Firmware-Version installiert ist. Soweit ich weiß kann die aktuelle allg. zugängliche V1.1 das noch nicht. Auch muß die Blöckgröße auf 512 eingestellt sein.


--
:boing: AmigaWorld - Amiga Support Network
:peggy: PegasosForum - Pegasos Support Forum & Community

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 13:32 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
Zitat:
Zitat:
Original von ForgottenHero:
Also, es ist ja nicht so das ich zu blöd bin MorphOS zu starten, wenn ich boot.img auf der gleichen Partition habe wie MorphOS bootet das System ohne Probleme. Mit den Bootprijoritäten könnte ich noch etwas rum spielen. Mount und Boot hatte ich bei beiden Partitionen eingeschaltet. Werde heute Abend noch mal etwas probieren. USB Stick und so weiter kann es nicht sein. Der Rechner bleibt noch in der OpenFirmeware hängen und eingeben kann ich dann auch nichts mehr.

Wenn das Bootimage auf seiner eigenen Bootpartition sitzt und das System auf einer anderen, dann darf die Bootpartition nicht als bootbar markiert sein. Ist klar das sich dann wenig tut, wenn er nichts findet zum booten.


Das könnte es natürlich gewesen sein! WErde es heute noch mal testen.
Danke für den Tip, da soll erst mal jemand drauf kommen das die Bootpartition nicht auf boot stehen darf.

:



--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 15:22 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von ForgottenHero:
Das könnte es natürlich gewesen sein! WErde es heute noch mal testen.
Danke für den Tip, da soll erst mal jemand drauf kommen das die Bootpartition nicht auf boot stehen darf.


Das zeigt mir mal wieder, das Leute die Anleitungen nicht lesen:

Zitat:
Für die Boot Partition sollte nur der Schalter Mount und für die System Partition zusätzlich Boot aktiviert sein.

Warum ist dieser Satz zu schwer zu verstehen? Wobei auch noch passende Bilder mit den Einstellungen gezeigt werden worin die wichtigsten Punkte zudem mit einem roten Kreis markiert sind? Ich verstehe das nicht.


--
:boing: AmigaWorld - Amiga Support Network
:peggy: PegasosForum - Pegasos Support Forum & Community

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 17:53 Uhr

Murmel
Posts: 1434
Nutzer
Fehlerursachen können auch noch das nichtbenutzen von achtzig Adrigen Kabeln bzw.falsches anschliesen der Laufwerke sein. Dann kommt es zu ähnlichen Fehlern.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 18:30 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@Murmel:

Wie schon gesagt, mein MorphOS läuft wenn ich Boot.img und MorphOS Daten auf eine FFS Partition kopiere ohne Probleme.!!!
Ich will aber das Boot.img auf eine FFS und MorphOS auf eine andere Partition mit SFS kopieren. Aber mein Rechner dann nicht mehr startet. Ich hoffe alle haben es kapiert!!
--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 18:36 Uhr

Murmel
Posts: 1434
Nutzer
Zitat:
Original von ForgottenHero:
@Murmel:

Wie schon gesagt, mein MorphOS läuft wenn ich Boot.img und MorphOS Daten auf eine FFS Partition kopiere ohne Probleme.!!!
Ich will aber das Boot.img auf eine FFS und MorphOS auf eine andere Partition mit SFS kopieren. Aber mein Rechner dann nicht mehr startet. Ich hoffe alle haben es kapiert!!
--
MFG
ForgottenHero

Erstmal betrifft es nicht nur Dich und warum unbedingt FFS ? Formatiere eine Partion SFS und haue dort das boot.img mit MorphOS drauf. Das geht inzwizwischen mit nem Peg2 ohne Probleme.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 19:18 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Warum ist dieser Satz zu schwer zu verstehen? Wobei auch noch
> passende Bilder mit den Einstellungen gezeigt werden worin die
> wichtigsten Punkte zudem mit einem roten Kreis markiert sind? Ich
> verstehe das nicht.

Ich auch nicht. Mir scheint, daß da jemand einfach keine Anleitung lesen will/wollte, aber trotzdem behauptet, nach Anleitung vorgegangen zu sein. Das ist dann natürlich eine ganz schlechte Basis.
Übrigens steht auch in der besagten Online-Anleitung von Jürgen "antibike" Lucas bei Partition 0:

"Das Häkchen bei "Boot" entfernen"

Eindeutiger geht's ja nun wirklich nicht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 19:31 Uhr

Mario2
Posts: 10
Nutzer
@Andreas wolf
Zitat:
Und hier findest du eine Liste aller OS-Updates seit MorphOS 1.4.5:

http://www.webalice.it/fulvio.peruggi/public/Pegasos&MorphOS/Documents/TheBigListOfMorphOSUpgrades.html


Habe deinen Link ausprobiert.Leider geht der für das neue Apdf nicht.
Weiß jemand noch einen anderen Link, oder kann mir das Tool mal
rüberschicken "mario.abshagen@t-online.de". :look:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 20:05 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@Andreas_Wolf

Ok, gebe ja zu das ich bei der Online Anleitung etwas zu schnell beim lesen war, aber in der Original Anleitung von Bplan für das Pegasos II Board steht es eben anders. Und diese habe ich schon öffters gelesen und mich nicht vertan.

Zitat aus der Anleitung:

Erzeugen Sie zunächst eine Partition von ungefähr 100MB Größe für die Systemdatein von MorphOS. Für diese Partition setzen Sie den Typ des Filesystems auf FFS. In dam Feld "Mask" tragen sie "0XFFFFFFFE" ein. Die Optionsfelder "Boot" und "Mount" versehen Sie mit einem Haken.

Legen Sie nun weitere Partitionen nach Bedarf an, beispielweise für Anwendungen und Daten. Entfernen Sie für diese Partition den Haken im Optionsfeld "Boot" und setzten die Maske ebenfalls auf "0xFFFFFFE"

Konfigurieren Sie größere Partitionen mit dem Filesystem SFS, um die Performance im Umgang mit großen Mengen an Datein zu erhöhen.


Und das andere Zitat aus der Anleitung steht ja bereits ein paar Einträge weiter oben. Dort steht das ich bei der Installation von MorphOS beides mal die FFS Partition angeben soll. Also bin ich auch immer davon ausgegangen das es alles seine Richtigkeit hat, und mich auch für lange Zeit nicht mehr darum gekümmert.


Aber Danke für die Hilfe und die Tips, ich habe einfach den Fehler gemacht und den Hacken bei Boot auf beiden Partitionen gesetzt.
Auf jeden Fall läuft es jetzt.
Vielen Dank!


--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 20:13 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@Murmel:

Erstmal betrifft es nicht nur Dich und warum unbedingt FFS ? Formatiere eine Partion SFS und haue dort das boot.img mit MorphOS drauf. Das geht inzwizwischen mit nem Peg2 ohne Probleme.





Du hast aber bestimmt eine neue Version der Firmewäre die nie öffentlich von Bplan bereit gestellt wurde?

Wie schon in einem Beitrag von DjBase weiter oben beschrieben wurde.



--
MFG
ForgottenHero


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.07.2007, 20:19 Uhr

Murmel
Posts: 1434
Nutzer
Zitat:
Original von ForgottenHero:
@Murmel:

Erstmal betrifft es nicht nur Dich und warum unbedingt FFS ? Formatiere eine Partion SFS und haue dort das boot.img mit MorphOS drauf. Das geht inzwizwischen mit nem Peg2 ohne Probleme.





Du hast aber bestimmt eine neue Version der Firmewäre die nie öffentlich von Bplan bereit gestellt wurde?

Wie schon in einem Beitrag von DjBase weiter oben beschrieben wurde.



--
MFG
ForgottenHero


Nein. Ich habe meinen Peg2 gebraucht gekauft und jetzt bestimmt schon knapp nen Jahr. Beim Vorbesitzer muss der auch ein gutes Jahr ohne Nutzung rumgestanden haben.
Hast Du es schonmal probiert mit SFS ? Und wenn BPlan verschickt beuere Firmwareversionen wenn Du denen ne nette Mail schreibst und anfragst.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.07.2007, 00:25 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von ForgottenHero:
Ok, gebe ja zu das ich bei der Online Anleitung etwas zu schnell beim lesen war, aber in der Original Anleitung von Bplan für das Pegasos II Board steht es eben anders. Und diese habe ich schon öffters gelesen und mich nicht vertan.

Zitat aus der Anleitung:

Erzeugen Sie zunächst eine Partition von ungefähr 100MB Größe für die Systemdatein von MorphOS. Für diese Partition setzen Sie den Typ des Filesystems auf FFS. In dam Feld "Mask" tragen sie "0XFFFFFFFE" ein. Die Optionsfelder "Boot" und "Mount" versehen Sie mit einem Haken.


Hier werden Bootimage und MorphOS auf 1 Partition gelegt, nicht auf 2. Existieren 2 Partitionen mit dem Bootflag und haben beide die gleiche Priorität, dann wird die 1. genommen, in Deinem Fall war das dann die mit dem Bootimage, was natürlich zu nichts führt. Ist auch nicht anders als unter AmigaOS.
--
:boing: AmigaWorld - Amiga Support Network
:peggy: PegasosForum - Pegasos Support Forum & Community

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.07.2007, 01:09 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Habe deinen Link ausprobiert.Leider geht der für das neue Apdf nicht.

Das Update steht nur registrierten Usern zur Verfügung. Wenn du registriert bist, dann hast du die Zugangsdaten für den in besagtem Link angegebenen FTP-Server und mußt dich mit diesen dort einloggen.

http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2006-06-00094-DE.html


> wo genau bekomme ich das neue Boot.img her?

Welches neue Boot.img? Wozu glaubst du eines zu benötigen?

> Server Adresse und so weiter.

Das aktuelle boot.img befindet sich im aktuellen MorphOS-ISO, erhältlich unter http://download.morphos-team.net

> Oder kannst du mir mal deines zu kommen lassen?

Ich habe einen Pegasos I, das würde dir also nichts nützen.

> in der Original Anleitung von Bplan für das Pegasos II Board steht
> es eben anders. Und diese habe ich schon öffters gelesen und mich
> nicht vertan.
> Zitat aus der Anleitung: [...]
> Die Optionsfelder "Boot" und "Mount" versehen Sie mit einem Haken.

Das steht völlig richtig deshalb dort, weil MorphOS laut dieser Anleitung ebenfalls auf Partition 0 installiert wird. Oder anders gesagt, "Boot" ist dort und *nur* dort anzuhaken, wo MorphOS installiert ist. Wo sich das Boot-Image befindet, spielt dabei keine Rolle.
Der Grund, den man auch nachlesen oder erfragen hätte können, ist folgender:
Die SmartFirmware lädt das Boot-Image vom in der Kommandozeile angegebenen Pfad, und das Boot-Image versucht anschließend, MorphOS von der Partition mit aktivierter Boot-Option und höchster Boot-Priorität zu laden. Bei gleicher Priorität wird die Partition genommen, die weiter vorn auf der Platte liegt.
Die Fragen, warum die SmartFirmware eine aktivierte Boot-Option benötigen sollte, und warum das Boot-Image keine Angabe der MorphOS-Partition benötigt, hättest du dir auch selbst stellen können und wärst dann wahrscheinlich selbst auf die Lösung gekommen.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 04.07.2007 um 12:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.07.2007, 07:45 Uhr

duensing
Posts: 110
Nutzer
Guten Morgen.
Ich habe mir grad mal all euer geschriebenes durchgelesen. Kann mein Bootproblem damit zusammen hängen das ich beim Formatieren der Festplatte auf dem Amiga bootable angeklickt habe? Ich habe die Anleitung im Internet auch gelesen und gesehen das mann den Hacken bei Booten wegmachen soll aber ich hab das für einen Fehler gehalten weil ich dachte dann strtet der Rechner nicht. Werd ich doch heute nach der Arbeit gleich mal ausprobieren. Aber war die Anleitung nicht für MorphOS 1.4? Ich habe einen Peg2 G4/1GHz und MorphOS 1.4.5 Also einen unterschied zur Anleitung hab ich schon gefunden. Zum strten der CD muß ich nicht boot /pci/ide/cd boot.img sondern boot /pci/ide/cdrom boot.img eingeben. Aufeteilt ist meine 40GB HD derzeit in 8GB und 32GB. Wobei ich es noch nicht hinbekommen habe das ich die 32 GB mit dem SFS zu formatieren.
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, werde ich die erste Partition (8GB) mit FFS und nicht bootbar formatieren und versuchen die zweite Partition (32GB) mit SFS zu formatieren und anschließend MorphOS neu installieren, ja?
Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.07.2007, 10:11 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Kann mein Bootproblem damit zusammen hängen das ich beim Formatieren
> der Festplatte auf dem Amiga bootable angeklickt habe?

Das kommt ganz darauf an, ob auf der Partition, bei der du "bootable" angeklickt hast, MorphOS installiert ist, und ob du noch bei anderen Partitionen das Bootflag gesetzt hast.

> Ich habe die Anleitung im Internet auch gelesen und gesehen das mann
> den Hacken bei Booten wegmachen soll aber ich hab das für einen Fehler
> gehalten weil ich dachte dann strtet der Rechner nicht.

Zum Start des Rechners benötigst du weder MorphOS noch Boot-Image, ja noch nicht mal einen Datenträger.
Zum Start des Boot-Images benötigt die entsprechende Partition kein Bootflag, weil man den Pfad des Boot-Images explizit an die SmartFirmware übergibt. Die MorphOS-Partition hingegen benötigt ein Bootflag, damit das Boot-Image weiß, wo sich MorphOS befindet.
Und wenn man schon einen Punkt in der Anleitung bewußt nicht befolgt bzw. stattdessen das genaue Gegenteil tut und am Ende feststellt, daß es nicht funktioniert, sollte man mit etwas gesundem Menschenverstand durchaus auf die Idee kommen, es probehalber noch einmal inkl. besagtem Punkt exakt nach Anleitung durchzuführen, um Gewissheit darüber zu haben, ob der Fehler nicht genau darin lag, die Anleitung für fehlerhaft zu halten.

> Aber war die Anleitung nicht für MorphOS 1.4? Ich habe [...] MorphOS 1.4.5

Das ist irrelevant.

> Also einen unterschied zur Anleitung hab ich schon gefunden. Zum
> strten der CD muß ich nicht boot /pci/ide/cd boot.img sondern
> boot /pci/ide/cdrom boot.img eingeben.

Das ist ein Firmware-Befehl, hat also nichts mit MorphOS zu tun.
Ein weiterer Unterschied ist, daß du mit einer aktuelleren Firmware nicht mehr -- wie noch in der Anleitung beschrieben -- 2 Partitionen (eine mit FFS für das Boot-Image und eine mit SFS für MorphOS) anlegen mußt, sondern daß du nur noch genau eine Partition (SFS) für Boot-Image *und* MorphOS benötigst.

> Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, werde ich die erste
> Partition (8GB) mit FFS und nicht bootbar formatieren und versuchen
> die zweite Partition (32GB) mit SFS zu formatieren und anschließend
> MorphOS neu installieren, ja?

Nein, du hast es nicht richtig verstanden.
Wenn du die erste Partition mit FFS ohne Bootflag formatieren willst, also ausschließlich für Boot-Images nutzen willst, ist es völliger Irrsinn, sie so groß zu wählen. Wozu willst du denn soviel Platz verschwenden? Außerdem hast du dann gar keine Partition für deine eigenen Daten, denn auf die zweite Partition muß MorphOS.
Eine weitere (und bessere) Möglichkeit wäre, die Größe der ersten Partition so zu belassen, sie aber mit SFS (und Bootflag) statt FFS (ohne Bootflag) zu formatieren und darauf die Boot-Images *und* MorphOS zu installieren. Dazu benötigst du aber eine aktuelle Firmware, von der ich nicht weiß, ob du sie bereits installiert hast.


Im übrigen steht *alles*, was ich in diesem Beitrag geschrieben habe, bereits weiter vorn im Thread (soviel zu "Ich habe mir grad mal all euer geschriebenes durchgelesen.")

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 04.07.2007 um 11:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.07.2007, 11:08 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
@duensing:

Zunächst: Lies Andreas Wolf seinen Beitrag (noch einmal) aufmerksam durch. Dort ist etliches wichtige gut beschrieben.


1. FFS

Ist nur dann (und zwar auch nur für die Partition mit dem Boot.img) zwingend notwendig, wenn Du eine (sehr) alte Peg-Firmware (OpenFirmware /Smart) hast, die selbst noch nicht mit SFS umgehen konnte.

Eine Partition mit FFS ist also (für das Boot.img) immer beim Peg1 und beim Peg2 nur mit sehr alter Firmware (kleiner 1.2.x) zwingend notwendig! Die Firmware Version wird direkt nach dem Einschalten des Rechners angezeigt.

2. SFS

a. Ist wegen Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Dateinamenlänge usw. usf. die weitaus bessere Wahl als FFS. (Nur früher als es noch keinerlei Rettungs, Reparatur und auch Defragmentationstools für SFS gab, war in den sehr seltenen Fällen des Ausfalles von SFS keine Datenrettung möglich und deswegen damals FFS trotz seiner vielen anderen Nachteile ggf. noch vorzuziehen.)

b. Wenn das Boot.image (für MorphOS) erst einmal geladen wurde, kann dann (da es einen eigenen SFS Treiber mitbringt) auf allen Peg (unter MorphOS) immer mit SFS weiter gearbeitet werden. SFS kann und sollte daher auch immer für die MorphOS Partition verwendet werden.


3. Alte Firmware

a. Nicht empfehlen wurde ich Deine hier zuletzt vorgeschlagene Variante, MorphOS und Boot.img auf eine FFS Partition zu legen.

Das funktioniert zwar (auch) auf allen Peg, aber Du würdest ohne zwingenden Grund mit allen Nachteilen von FFS (siehe dem gegenüber 2a) auch für das MorphOS System arbeiten!

b. folgende Lösung wird angeraten und diese Lösung funktioniert übrigens auf allen Pegs!

- kleine (ca. 10-100MB) FFS Partition mit den Boot.img(es) und ggf. (bei Bedarf) auch dem OFW-Bootmenue. Diese Partition ist als _nicht_ bootbar zu kennzeichnen!

- SFS Partition mit MorphOS. Diese ist als bootbar zu kennzeichen!

4. Neue Firmware

Es kann durchgängig mit SFS gearbeitet werden.

a. MorphOS und boot.img kann auf die selbe (SFS) Partition. Wegen MorphOS ist diese als bootbar zu kennzeichnen.

b. Es kann aber auch (wie bei 3b) auch mit zwei (hier aber beide SFS) Partitionen gearbeitet werden. Dann ist aber auch nur die Partition mit MorphOS als Bootbar zu kennzeichen.


5. weitere Partitionen

Für weitere Partitionen sollte man ebenfalls SFS bevorzugen.(Soweit nicht weitere /MacOS, Linux und andere OS Installationen andere Filesysteme verlangen, und/oder auch FAT-Partionen zu Datenaustausch zwischen verschiedenen OS-Installationen genutzt werden sollen.) Diese Partitionen sind (soweit es keine weiteren komplette /bootbare Systeme von MorphOS sind) ebenfalls als _nicht_ bootbar zu kennzeichnen!


Ich empfehle Version 3a (und 5), weil es die flexibelste ist. Weil man am leichtesten um weitere Systeme (Linux, MacOS usw.) erweitern kann und wo die Platte auch ohne große Änderungen (nur das boot.img wäre für Peg1 auszutauschen) mal an einen Peg1 (oder Peg2 mit alter Firmware) angesteckt werden kann.

Am einfachsten wäre allerdings für Peg2 (mit neuerer Firmware) Version 4a.



Zu Deinen Format Problem. (SFS lässt sich nicht formatieren.)

Du musst für eine SFS Partition diese dafür bereits in SCSIConfig (Sys:Tools/) auch als SFS anlegen! Sprich im selben Fenster, wo Du "boot" anhackst (oder auch nicht), dann dort beim "Filesystem" auch "SFS" auswählen. Und nebenbei, man sollte bei SFS auch die Blockgröße mindestens auf 2048 stellen. Nicht nur das SFS dadurch noch mal etwas schneller wird, es sind auch nur bei größeren Blockgrößen auch sehr große Partionen möglich.


Wobei ich mit jetzt nicht sicher bin, ob für die Partition mit dem boot.img nicht nur eine Blockgröße von 512 verwendet werden darf (und/oder ob dies wiederum nur für FFS galt.)

Bei mir läuft 3a/5 auf mehrerern Platten. (eine 50MB FFS Partition mit Blöckgroße 512 mit bootmenue und mehreren Boot.img, etliche weitere SFS (von wenigen bis über 80GB) mit Blöckgroße 2048, sowie weiterere (diverse Linuxe/MacOS) u.a. mit fat32, ext2

--
so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 04.07.2007 um 11:21 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Installation von morphos 1.4.5 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.