amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Vista vs XP [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

23.07.2007, 16:51 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Hi,
ich hab meinem Vater letzte Woche einen Laptop ersteigert samt Vista, das ich noch nicht kannte (und auch gar nicht kennenlernen wollte *g*) - Mir fiel sofort auf, das Vista eine einzige Systembremse ist (der Laptop mit 3,6 Ghz braucht 2 min. um startbereit zu sein, während mein olles Gericom Ding mit lächerlichen 1,7 Ghz 15 sec. braucht) - Ist das noch normal? Egal was ich installieren wollte, jedesmal kommen Nervrequester und besonders flink ist der auch nicht. Ich hab mich echt gefragt, ob M$ das mit Vista ernst gemeint hat? Seid ihr auch so enttäuscht von Vista? Nicht das ich der einzige bin :-) War eh nie für Windows zu begeistern, das einzigste windows, was einigermassen läuft ist XP. Vielleicht hätte M$ nur ein paar Verbesserungen machen sollen als sowas....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 17:01 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Dabei fällt mir doch mal ne gute Idee ein: M$ bringt XP für 39,00 Euro / 49,00 Euro (für Professional) aufm Markt. Mal sehen wer sich dann Vista kaufen wird. Hab soeben gelesen, das die ganze Industrie auch eher enttäuscht von dem Produkt Vista ist...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 17:26 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@amigafreak1980:
>> der Laptop mit 3,6 Ghz braucht 2 min. um startbereit zu
>> sein, während mein olles Gericom Ding mit lächerlichen
>> 1,7 Ghz 15 sec. braucht) - Ist das noch normal?

Das dürfte noch normal sein. Normalerweise fährt man Windows ja auch nicht jedesmal runter, wenn man den Rechner ausschaltet, sondern nutzt den Ruhemodus.

Aber sei doch mal etwas konkreter. Was genau läuft denn ansonsten auf dem Rechner langsamer? Die Startzeit interessiert doch normalerweise keinen.

>> Seid ihr auch so enttäuscht von Vista?

Nicht persönlich - ich habe ja XP. Es ist nur nach der langen Entwicklungszeit durchaus enttäuschend, dass Vista den meisten XP-Usern eigentlich keinen Kaufanreiz bietet - abgesehen von DX10. Mir macht das aber nichts aus, denn ich bleibe einfach so lange bei XP bis mir ein anderes Betriebssystem etwas bietet, was mit XP nicht möglich ist und was ich gerne machen möchte. Das kann der Nachfolger von Vista, Vista selbst, wenn es durch ein SP erweitert wird, oder durchaus ein ganz anderes System sein. Im Moment jedenfalls bin ich mit XP vollauf zufrieden.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 17:34 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Tja,

was für ein NB soll denn 3,6 GHz haben?
Und seit wann ist die reine Ghz Zahl entscheidend?

Wie auch immer, ich denke, den Geschwindigkeitsunterschied zwischen Vista und XP merkt man nicht (den echten, nich den Subjektiven). Nur weil man jetzt eben besonders drauf achtet, kommt es einem anders vor.

Bewährtes seit 5 Jahren ist gut, und alles Neue ist Scheiße? Damals zwischen 2000 und XP ist es genauso gewesen alle sagten, XP is nur ein verändertes 2000 (Wenn man mal von internen Nummern ausgeht, sogar fast so: 2000 war 5.0 und XP 5.1 ;) )

Wie auch immer, verschließt Euch doch nicht immer so dem Neuen, nimm Dir mal 5min und Du wirst merken, es ist nicht besser oder schlechter, sondern anders!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 20:39 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Momentan liegt meine Vista-Upgrade CD (kann auch eine DVD sein, k.A.) hier rum (habe mir bewusst noch einen Lappy mit XP Pro gekauft, das Vista-Upgrade war für lau bzw. 6,50 Eumel Porto) - und dabei wirds wohl auch noch eine Weile bleiben :P
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 21:37 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Momentan liegt meine Vista-Upgrade CD (kann auch eine DVD sein, k.A.) hier rum (habe mir bewusst noch einen Lappy mit XP Pro gekauft, das Vista-Upgrade war für lau bzw. 6,50 Eumel Porto) - und dabei wirds wohl auch noch eine Weile bleiben :P
--
God forgives - who forgives God ?


Um beim nächsten mal kaufst du dir was anständiges, einen Mac! Und nicht so ein Spielzeugcomputer mit möchtegern OS. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 22:07 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
@ylf:

nix da, meine AMD-PCs haben wenigstens alle "Intel Outside" :P
außerdem habe ich ja auch einen Mac, sogar mit Shark, äh Sonnet Crescendo :lach:

--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 23.07.2007 um 22:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 22:18 Uhr

Cego
Posts: 1560
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Tja,

was für ein NB soll denn 3,6 GHz haben?
Und seit wann ist die reine Ghz Zahl entscheidend?


sagt mal, diese parolen können wir doch allmählig lassen oder?
Natürlich ist ein bestimmter Prozessor schneller mit höherem takt als mit niedrigerem.

Takte doch mal deine 060er auf 66MHz und du wirst sehen dein rechner ist schneller...

son schwachsinn kann ich mir nicht mehr antun.

PPC vs x86 ist schon seit jahren vorbei, also lasst son scheiß, denn innerhalb der ein und derselben prozessorarchitektur ist son statement sowas von irrelevant.

Achja und er hat wahrscheinlich nen Dual Core mit 1,8 GHz ersteigert.
--
Schon sehr bald steht hier wieder was wirklich interessantes :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 22:49 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
@Cego
Ich glaube nicht dass er das so gemeint hat. Es geht hier denke ich nicht um x86 vs PPC.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 22:52 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

sagt mal, diese parolen können wir doch allmählig lassen oder?
Natürlich ist ein bestimmter Prozessor schneller mit höherem takt als mit niedrigerem.

Takte doch mal deine 060er auf 66MHz und du wirst sehen dein rechner ist schneller...

son schwachsinn kann ich mir nicht mehr antun.

PPC vs x86 ist schon seit jahren vorbei, also lasst son scheiß, denn innerhalb der ein und derselben prozessorarchitektur ist son statement sowas von irrelevant.

Achja und er hat wahrscheinlich nen Dual Core mit 1,8 GHz ersteigert.


Vorsicht!

Lies noch mal richtig, und denk drüber nach wie der Satz gemeint sein kann. Ich habs gar nicht nötig Parolen zu verbreiten und irgendwas zu beweisen zu behaupten, oder Philosophiern hinterherzueifern.

Was ich vielmehr aussagen wollte sind zwei Sachen.

1. Hab noch kein NB mit 3,6 Ghz gesehen

2. Er hat doch mit dem Mhz Vergleich angefangen und fragt sich warum daß eine schneller als das andere ist.

Nebenbei: Ich habe hier noch nie bahuptet 68k oder PPC is besser als 86 oder so.
Und: Die Megahertzzahl ist nur für eine einzige Sache wichtig, und das sind Schaltungen pro Sekunde. Wie die ausgenutzt werden ist bei weitem wichtiger. Und da ist es nunmal faktisch nachweisbar, daß auch niedrig getaktete CPUs mehr leisten können, als höher getaktete. Mir ists egal ob die 3,6 das Fraktal schneller berechnet als die 1,8er. Beim Booten ist das in keinster Weise entscheidend. Das neue NB wird einfach eben ein besser aufeinander abgestimmtes System sein, und kann eben dann nunmal schnelle booten. Das ist doch keine Frage der reinen CPU Power, und erst recht kann man das dann nicht noch crossvergleichen mit 2 versch. BS. Man darf immer nur eine Komponente wechseln und dann testen. Is in der Formel 1 auch so.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.07.2007, 22:53 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
@Cego
Ich glaube nicht dass er das so gemeint hat. Es geht hier denke ich nicht um x86 vs PPC.


thx ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2007, 12:26 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Im Moment jedenfalls bin ich mit XP vollauf zufrieden.

Geht mir genauso. Und besonders positiv scheint der Vista-Newsflow derzeit auch nicht zu sein...
--
Interessante Gratis-Aktionen bei Quelle: Aktuell bei Tipp der Woche -> http://www.tippderwoche.eu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2007, 17:22 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
Abgesehen vom extremen Resourcenhunger bei Vista, gibt es eigentlich keinen Grund zu wechseln.

Ein Teil bestehender Software läuft zudem auch garnicht unter Vista. Von Treibern und älterer/seltenerer Hardware reden wir erst garnicht.

Wegen DX10 wäre derzeit das einzigste Argument. Das fällt in den meisten
Fällen aber auch weg, da die passende Hardware, welche es erlauben würde, die entsprechenden Features zu aktivieren auch nicht unbedingt billig ist. Viele DX10 Grakas sind ja nur ein Witz.

Vista Only Titel wie Halo2 sind wegen geringer Verkaufszahlen nun auch auf XP lauffähig.

Die meisten Leute, die auch ernsthaft an einem Rechner arbeiten schalten den Schnickschnack eh ab.

Warum sollte man also ein zuverlässiges und ausgereiftes Produkt durch das Gegenteil ersetzen.

Wer Lust auf was neues hat und entsprechend gerne experimentiert, darf dies natürlich gerne tun.

MFG

Cj-Stroker


--
Webmaster of Amiforce and Abakus-Design
http://www.Amiforce.de
(Fight For Amiga)

http://www.cj-stroker.de/Abakus/
(World of AMHuhn and more)

Forum:
http://amiforce-forum.cj-stroker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2007, 18:51 Uhr

gunatm
Posts: 1418
Nutzer
@Cj-Stroker Das ist natürlich vollquatsch!

Das Soundsystem ist komplett überarbeitet worden. Die Grafikschnittstelle ist neu ... siehe Directx10. Ich möchte mal sehen wie du Crysis unter XP zum laufen bekommst mit Dx10-Effekten. Garnicht. Speicher kostet momentan nix. Vista braucht minimum 2 Gig. Da drunter lahmt es, aber darüber braucht es sich vor XP nicht verstecken. Es skaliert besser mit Mehrprozessor-Systemen. Die 64Bit-Version kann nicht nur 4Gb Ram addressieren.

Ich bin nicht enttäuscht von Vista. Wir bekommen nur jetzt erst die richtige Hardware und für Gears of War, Resident Evil 5, Lost Planet, Company of Heroes und Crysis ist Vista die erste Wahl. Diese Spiele wollen halt eine 512MB-Geforce8800 und keinen Ramsch. Dann rockt aber auch die Hütte! Wer eine XBox360 sein eigen nennt kann vielleicht erahnen, was da auf uns zukommt.

Halo2 ist Müll und enthält keinen einzigen Dx10-Effekt. Das sieht ja auf meiner XBox1 noch besser aus. Wer halt keinen Vista-tauglichen Rechner hat, tut mir leid, aber bei der Einführung von W2k/XP haben sie auch alle geschrien. Nein, Vista läuft uralter Hardware und billigen Laptops mit zuwenig Speicher nicht gut, aber ich habe seit Januar keinen einzigen Absturz.

Momentan scheint Vista sich hervorragend zu verkaufen, und auch der arg enttäuschte Acer-Chef hat in Europa noch nie solche Wachstumssteigerungen gesehen. Die Industrieaussage war also humbug. Ich werde wahrscheinlich ab September anfangen in diversen Betrieben Vista breit auszurollen, und ich denke mal, daß wir in drei Jahren 50.000 Systeme damit betankt haben. Die Verkäufe von XP auch die OEM-Verkäufe werden Ende 2007 eingestampft.

ps: Wer kauft sich Laptops von gericom? ;) Ich habe seit Mitte 2006 Vista auf dem Tacho sowie dessen Hardware-Ressourcen. Ein Vista-tauglicher Rechner stand bei mir schon zuhause und ist innerhalb von 15 Minuten von mir betankt worden. So groß war die Überraschung bei mir nicht. Was habe ich besser geplannt als der Käufer des lahmen Notebooks?

Es ist nicht böse gemeint, aber moemntan schwenken die Hardcoregamer u.a. aus dem Hardwareluxx-Forum massiv auf die 64Bit-Vista-Version. Wer gerne auch mal Next-Gen auf Basis der UT3-Enginge spielen möchte, und da sind über 100 Titel angekündigt, sollte sich vielleicht langsam mal informieren. Hier ist jedenfalls das Tal der Ahnungslosen ...
Niemand muß wechseln ... aber es sollte sich keiner über Fortschritt beschweren. Welcher Fortschritt? ;) Ich verstehe ja den psychologischen Aspekt, wenn man gemeinsam gegen sinnloses Geldausgeben ist , aber in zwei Jahren will keiner hier dieses Gespräch geführt haben. Es ist immer das gleich, und man kann auch heutzutage mit seinem Windows 95 glücklcih werden. Man kann damit Surfen, Texte tippen und Malen. Das verstehe ich, aber ich will mehr ...

[ Dieser Beitrag wurde von gunatm am 25.07.2007 um 19:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.07.2007, 19:13 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@gunatm:
>> Hier ist jedenfalls das Tal der Ahnungslosen ...

Wie kommst Du darauf? DirectX10 lässt doch so ziemlich jeder als Verkaufsargument gelten. Aber abseits davon, was kann ich mit Vista machen, was mit XP nicht möglich wäre? Wo ist der Kaufanreiz für Leute, denen DirectX10 nicht so wichtig ist?

>> aber in
>> zwei Jahren will keiner hier dieses Gespräch geführt haben.

Warum nicht? Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen der Markteinführung vorheriger Windows-Versionen und der Markteinführung von Vista: Die älteren Windows-Versionen hatten derart viele Unzulänglichkeiten, dass sehr viele händeringend auf eine neuere, bessere Windows-Version gewartet haben (aufgrund der enormen Programmvielfalt kamen viele nunmal nicht um Windows herum). Aber XP läuft gut und stabil, es wartet normalerweise keiner händeringend auf eine neue Windows-Version.
Übrigens bin ich auch erst vor gerade mal 2 Jahren von Windows 98SE auf XP gewechselt. Es hat mich nicht im geringsten interessiert, ob das noch modern war oder nicht, weil ich alles damit machen konnte, was ich wollte. Ich bin erst gewechselt, als es mir konkrete Vorteile gebracht hat.

>> Momentan scheint Vista sich hervorragend zu verkaufen

Es ist mir offengestanden ein Rätsel, wie dieser Eindruck bei Dir entstehen konnte?

>> Es ist immer das gleich

Ganz und garnicht. Es hat sich in meine Augen einiges grundlegend verändert: Software und Hardware veralten nicht mehr so schnell. Die Software ist so umfangreich, dass sie die Ansprüche der meisten User erfüllt, selbst wenn sie nicht mehr ganz aktuell ist. Früher war man von Version zu Version quasi "gezwungen" umzusteigen, weil jede neue Version revolutionäre Neuigkeiten parat hielt, die wiederum nach der neuesten Hardware verlangt hat. Konnte man einen Rechner kaum mehr benutzen, weil er auf dem Weg vom Händler nach Hause bereits veraltet war, kann man heute auch noch moderne Software (vor allem aus dem Anwenderbereich) mit relativ alten Rechnern problemlos nutzen.Mit einem Pentium III ab 500 Mhz kann man nahezu jede moderne Anwendersoftware nutzen (abgesehen vielleicht von wenigen Ausnahmen wie Videobearbeitung). Spätestens ab 1 Ghz sollte das problemlos sein.

Es wird also für die Unternehmen immer schwieriger, Kaufanreize für neue Versionen oder auch neue Hardware zu setzen. Bei Office 2007 ist das Microsoft meines Erachtens richtig gut gelungen, aber bei Vista IMHO (noch - wenn attraktive Features per SP nachgereicht werden, könnte sich das vielleicht noch ändern) nicht.

Ciao,
Andreas.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 25.07.2007 um 19:24 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 01:11 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@gunatm:
> Das Soundsystem ist komplett überarbeitet worden. Die
> Grafikschnittstelle ist neu ... siehe Directx10.

Leider bin ich auf dem Gebiet kein Experte. Mich beschleicht allerdings manchmal den Eindruck, dass es DirectX 10 nicht in erster Linie wegen der Neuerungen gibt, sondern eher als Verkaufargument für Vista. ;)

> Nein, Vista läuft uralter Hardware und billigen Laptops mit zuwenig
> Speicher nicht gut, aber ich habe seit Januar keinen einzigen
> Absturz.

Das ist bei XP allerdings auch der Normalfall.

> Momentan scheint Vista sich hervorragend zu verkaufen

LOL, Witz des Jahrtausend! Wenn Microsoft an seine hochgesteckten Ziele tatsächlich geglaubt haben sollte (kann auch nur Marketing gewesen sein), wären die Verkaufs- und vor allem die Nutzungszahlen (das ist ein Unterschied, denn manche kaufen Vista notgedrungen "mit", ersetzen es dann aber durch das bewährte XP) ein einziges Desaster. In allen mir bekannten repräsentativen Statistiken und Umfragen liegt der Vista-Marktanteil (Nutzung) noch immer unter den ca. 4 bis 6 Prozent von Mac OS X. Da hatte ich nach rund einem halben Jahr Verfügbarkeit deutlich mehr erwartet.

> , und auch der arg enttäuschte Acer-Chef hat in Europa noch nie
> solche Wachstumssteigerungen gesehen.

Eben, Zitat http://www.dslteam.de/news/artikel/26317: "Noch nie sei der Absatz durch eine neue Windows-Version so wenig beflügelt worden. Auch für das zweite Halbjahr sieht Acer keine rosige Zukunft für die Verkaufszahlen."

> Hier ist jedenfalls das Tal der Ahnungslosen ...
> Niemand muß wechseln ... aber es sollte sich keiner über Fortschritt
> beschweren. Welcher Fortschritt? ;) Ich verstehe ja den
> psychologischen Aspekt, wenn man gemeinsam gegen sinnloses
> Geldausgeben ist , aber in zwei Jahren will keiner hier dieses
> Gespräch geführt haben.

Okay, da halte ich gegen. Ich hatte eine späte Vorabversion von Vista ja selbst auf dem Rechner und bereits da den Eindruck, dass es in puncto Bedeutung eine Art Windows ME, bestenfalls 2000, aber auf keinen Fall ein zweites XP werden würde, und dieser Eindruck verstärkt sich immer mehr (mit Tendenz zu ME). Wenn sich das ändern soll, sehe ich für Microsoft nur eine Möglichkeit: Das offenbar erst für 2009 geplante Service Pack 1 mit zahlreichen interessanten und nützlichen Neuerungen auszustatten, damit Vista gegenüber XP für die Masse einen echten Mehrwert (nicht nur graphischen Schnickschnack) bieten kann. Da ich in diesem Zusammenhang dieselben Probleme sehe wie Andreas, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass Vista jemals die Verbreitung und Bedeutung von XP haben wird - da wird es vorher wohl schon den Vista-Nachfolger geben.
--
Interessante Gratis-Aktionen bei Quelle: Aktuell bei Tipp der Woche -> http://www.tippderwoche.eu

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 26.07.2007 um 01:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 07:52 Uhr

gunatm
Posts: 1418
Nutzer
Der gute Acer-Chef hat sich leider in mehreren Newslettern aus dem Fenster gehängt und das Ganze anscheinend sehr schnell revidiert.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/93145
http://www.heise.de/newsticker/meldung/93098

@CarstenS Hier fehlen massiv die Informationen über diese Systeme. Windows XP unterstützt von haus aus nicht einmal-S-ATA-Festplatten - nur mit externen Treibern. Windows XP wird seit 5 Jahren massiv gepatcht und ist mittlerweile schon ein neues System. Der Unterbau wie die Grafik- bzw. die Soundschnittstelle sorgen immer wieder für Bluescreens. Es hat eine Trennung zwischen Treiber und Kernel gegeben. Wenn ich meinem XP Rechner 4Gb ram verfüttere, habe ich Glück wenn ich 3,5Gb zur Verfügung habe. XP ist am Ende. Es kann die Ressourcen der Zukunft nicht verwalten. Es supportet 64Bit Prozessoren in der 64Bit-Version nur schlecht. Es bleibt ja jedem überlassen, ob er sich Windows XP holt. Mein 3Ghz P4 darf gerne weiter unter XP laufen. Ja ... 3Ghz ist alt ... sehr sehr alt. Es hat zwar auch etwas mit verkaufen zu tun, aber ich arbeite im Support und wir stoßen schon mit Windows2000 dank mangelnder Unterstützung in Sachnen vernünftiger Treiber an unsere Grenzen. Das Kopieren von großen Datenmengen über Netze oder Datenträger läuft z.B. viel schneller. Vista hat gerade den Marktanteil von MacOSX überrundet. Wir sind gerade mal bei 6% angekommen.
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 08:27 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@gunatm:
>> und das Ganze anscheinend sehr schnell revidiert.

Wo erkennst Du aus diesen Links, dass er das revidiert haben könnte? Die Links unterstreichen doch eher, dass Vista nicht so doll abgesetzt wird.

>> Wir sind gerade mal bei 6% angekommen.

Eben, das ist schon ziemlich wenig für den Zeitraum. Gerade, wenn man bedenkt, dass Microsoft alle 2-3 Jahre eine neue Windows-Version auf den Markt werfen möchte.

>> Der Unterbau wie die Grafik- bzw. die Soundschnittstelle
>> sorgen immer wieder für Bluescreens

"immer wieder" dürfte wohl "leicht" übertrieben sein. Von Bluescreens bleibt man bei XP doch wohl im Großen und Ganzen verschont.

Deine restlichen Argumente bezüglich der Ressourcen-Verwaltung in der Zukunft mögen stimmen (kenne mich da nicht so aus), aber sie sind eben nicht so entscheidend, weil PCs heute nicht mehr so schnell veralten. Die Leute kaufen sich nicht mehr alle Nase lang einen neuen Rechner (Spieler mal ausgenommen). Ich bin überzeugt, dass man Windows XP im Anwendungsbereich noch eine halbe Ewigkeit nutzen kann. Ich tippe mal, dass nicht wenige User Vista einfach "überspringen" werden - vorausgesetzt, Microsoft hält den Zeitplan der nächsten Version auch nur annähernd ein.
Dass Problem ist ja nicht, dass Vista der letzte Schrott ist. Meiner persönlichen Meinung schlägt es sich ganz akzeptabel. Das Problem ist vielmehr, dass die Neuerungen für den 0815-User einfach nicht so interessant sind. Vielleicht "sickert" Vista durch PC-Verkäufe nach und nach in den Heimbereich, aber ich glaube, dass nur ein kleiner Anteil der User Vista für ihren aktuellen PC kaufen werden.

Ciao,
Andreas.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 08:46 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von gunatm:
Der gute Acer-Chef hat sich leider in mehreren Newslettern aus dem Fenster gehängt und das Ganze anscheinend sehr schnell revidiert.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/93145
http://www.heise.de/newsticker/meldung/93098


Öhm, wo bitte hat der Acer-Chef da seine Aussage zu Vista revidiert? Ich sehe da rein gar nichts, was darauf auch nur hindeuten würde. Du solltest evtl. nicht "Hardware-Verkäufe" mit "Marktbelebung durch Vista-Einführung" verwechseln. Der PC-Markt stagniert, der Notebook-Markt ist gewachsen. Ein Trend, der vor einem Jahr schon erkennbar war, als von Vista noch nicht verkaufsmäßig die Rede war.

Zitat:
@CarstenS Hier fehlen massiv die Informationen über diese Systeme. Windows XP unterstützt von haus aus nicht einmal-S-ATA-Festplatten - nur mit externen Treibern. Windows XP wird seit 5 Jahren massiv gepatcht und ist mittlerweile schon ein neues System. Der Unterbau wie die Grafik- bzw. die Soundschnittstelle sorgen immer wieder für Bluescreens.

Bist Du Dir sicher, daß das nicht andere Dinge wie fehlkonfigurierte Personal Firewalls u.Ä. sind, die diese Bluescreens verursachen? Ich hatte in letzter Zeit öfter mit Hardcore-Gamer-Systemen zu tun, da war von Bluescreens durch Grafik- oder Soundtreiber bzw. DirectX nichts, aber auch rein gar nichts zu sehen.

Ein vor 2 Monaten frisch erworbenes Notebook (FujitsuSiemens, mit Vista beworben) hatte dagegen öfter mal mit Einfrierern zu kämpfen, die sich mit einer XP-Installation komplett erledigt hatten (!).

Btw., diese Notebooks haben nur noch SATA-Platten und laufen unter XP sehr gut.

Zitat:
Das Kopieren von großen Datenmengen über Netze oder Datenträger läuft z.B. viel schneller.

Das kann ich hier in keinster Weise nachvollziehen. Vista ist auf beinahe jedem Gebiet höchstens genauso schnell wie XP, meist jedoch weit langsamer.

Von den Inkompatibilitäten rede ich noch nicht einmal, die sind inzwischen sogar schon so etwas wie ein "Running Gag" geworden. Und nein, da dreht sichs nicht um irgendwelche Treibergeschichten sondern um so triviale Sachen wie Fahrschulprogramme, Emulatoren, Vektorzeichenprogramme...

Ich habs bisher (seit Einführung von Vista) nur so erlebt, daß 99% der Leute nach ein paar Tagen ankommt und XP gern wieder hätte, weil Vista nicht das tut, was die Kunden gern hätten. Inzwischen wird auch gezielt nach XP gefragt.

Ich fasse es mal zusammen: Mit Vista hat MicroShuft nen ziemlichen Bock geschossen und wird da wohl reichlich nachbessern müssen.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 12:25 Uhr

Arutha
Posts: 233
Nutzer
Also mein XP Home kommt eigendlich sehr gut mit SATA zurecht.
--
AmigaOne XE G3 800 Mhz 512 MB Ram - Radeon7500 - Terratec Aureon 7.1 Space - SiI0680

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 18:03 Uhr

gunatm
Posts: 1418
Nutzer
Nein, das Problem ist das es ein Fujitsu-Siemens-Produkt ist. Ich habe zwei Laptops von denen und finde den Treibersupport mies. Wir haben die Laptops von FSC schon vierstellig zusammengeschraubt.

Für alle die die nicht lesen können. Acer war in Europa noch nie so erfolgreich. Und was die Kern-Aussage angeht, daß aktuelle Rechner nicht so schnell veralten würden. Oma Paschulke reicht auch ein 500mhz-Rechner. Ich will aber ein Hochleistungsprotz, um vernünftig Zocken zu können. Ja ... die Zocker! Die stellen ja nicht Masse. Blöd ... nur das Hersteller von Computern keinen Feature-Freeze haben wie im Flugzeugbau. ;) Acer liefert seine Schleppies zum größten Teil mit Vista aus, und Microsofts Quartalergebnisse sahen garnicht so schlecht aus. Wie man gegen reale Zahlen argumentiert, ist mir ein Rätsel.

6% des Weltmarktes in einem Jahr sind doch ganz ok. Besonders wenn die anderen 80% auch aus dem eigenen Hause kommen. ;) Vista hat in den letzten Monaten massiv weiterentwickelt worden. Ich habe mich heute nochmal mit meinem Kollegen für Vista-Support aus dem Hardware-Luxx-Forum auseinandergesetzt. Vista ist auf alten Rechnern nicht schnell. Ich habe mir im letzten jahr ein 939-Board zugelegt. Der Sockel ist jetzt schon abgekündigt. PCI-Express und S-ATA2 sind offizielle Standards.

@Whose Du hast ein Produkt gekauft und bist damit zufrieden. Das ist gut und wichtig. Leider ist es nicht mehr uptodate, und das ist bei den meisten hier das Problem. XP ist ein 6 Jahre altes Betriebssystem, was bereits totgepatcht wurde. Ich brauche Microsoft oder Acer-Umsatzzahlen nicht kommentieren. Das sind Fakten und auch die C't nimmt den FT-Artikel nicht für voll. Geht nachhause und versucht auf euren aktuellen Rechnern ein HD-Video in 1080P abzuspielen! Wenn es klappt, habt ihr ein vernünftiges System. Klappt es nicht ... würde ich bei Vista zumindest die 3D-Oberfläche abschalten. Wenn ihr euch die Frage stellt, wer das denn braucht, ist das kein problem von Vista. Vista kommt sowieso ...

@Whose Ich arbeite im technischen Support und habe heute alleine 3 Laptops von Bluescreens befreit. Ich habe seit 2001 etwa 6000 Laptops und Desktops sowie Workstations und mobile Workstations ausgeliefert. Die neuen Vista-PC-Workstations greifen gerade mit ihrer Stabilität und Performance ganz wunderbar die HP-UX-3D-Workstations an. Das sind echte Preisfragen, und der einzelne Anwender hier im Forum spielt keine Rolle. Die deutsche Industrie steigt teilweise von WinNT/W2k um. Es gibt einen riesigen Bedarf an frischen Systemen. Ich kenne Softwareunternehmen, denen man Zeiten vorgegeben hat, wann ihre Software Vista-kompatibel sein soll. Im Zusammenspiel von Vista sprechen wir von Windows 2003 Server, Windows Home Server, 360 im Netz, aktuelle Navision-Software (die gegen SAP den Mittelstand versorgt) und Office 2007. Ich habe lange keine Sofware-Offensive gesehen, wo alles miteinander vernetzt werden kann. Das gibt keinen Stillstand!

ps: Eine Diskussion wäre ja langweilig, wenn alle eine Meinung hätten. Das hat mich hier gereizt. Normalerweise hätte ich den Vista-Flaming-Thread einfach ignoriert, weil meine Wirklichkeit in der Industrie anders aussieht. ;) Wer will sich hier wirklich informieren? Oder geht es nur darum eine Meinung zu zementieren? Genau so sinnlos wie z.B. Amiga vs. Atari vs. Windows-Flamewars. Neuerungen im Computerbereich waren noch nie aufzuhalten, egal wie sehr sich einzelne darüber ärgern.

[ Dieser Beitrag wurde von gunatm am 26.07.2007 um 18:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 18:21 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@gunatm:
>> Für alle die die nicht lesen können. Acer war in
>> Europa noch nie so erfolgreich.

Ich glaube, Du hast ein Verständnisproblem mit Deinen eigenen Links. Wo siehst Du die Kausalität zwischen Acers Erfolgen und der Markteinführung von Vista? Die Aussage von Acer war doch sinngemäß sogar, dass sie noch mehr Verkäufe erwartet haben, aber Vista nicht zu dem erhofften Schub geführt hat. Wie kommst Du dann auf die Idee, Vista könnte den Erfolg begründet haben?

>> Ich brauche Microsoft oder Acer-Umsatzzahlen nicht
>> kommentieren. Das sind Fakten

Richtig, aber die Schlussfolgerungen, die Du daraus ziehst, sind schon erstaunlich,...

>> 6% des Weltmarktes in einem Jahr sind doch ganz ok.

Klar, für alle anderen Hersteller außer Microsoft schon,...

>> Ich will aber ein Hochleistungsprotz, um vernünftig
>> Zocken zu können.

Ja, Du und sicherlich noch eine Menge andere. Das ändert aber nichts daran, dass im Anwenderbereich auch noch relativ betagte Rechner gut einsetzbar sind und das XP (und auch schon 2000) so ausgereift sind, dass es nicht unbedingt notwendig ist, sie zu ersetzen.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 18:28 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@gunatm:
>> Normalerweise hätte ich den Vista-Flaming-Thread einfach ignoriert

"Vista-Flaming-Thread"??? Irgendetwas hast Du hier gründlich falsch verstanden.

>> Neuerungen im Computerbereich waren noch nie aufzuhalten,
>> egal wie sehr sich einzelne darüber ärgern.

Daran zweifelt auch niemand. Es wird die Zeit kommen, da wird auch XP den Heldentod sterben. Die Frage ist nur, ob Vista in der Lage sein wird, XP den "Todesstoß" zu versetzen. Das zweifle ich (und nicht nur ich) an, weil Vista dem User einfach zu wenig Kaufanreize bietet. Ich denke, XP hat noch eine lange "Lebenszeit" vor sich. Die Situation ähnelt in der Tat sehr der Einführung von Windows ME. Das bot auch kaum Kaufanreize und war zudem auch noch scheinbar instabiler als Windows 98SE. Das Resultat war, dass Windows 98SE Windows ME "überlebte" und erst von XP verdrängt wurde. Vista mag als System an sich tauglich zu sein, aber es bietet ebenso wenig Kaufanreize für die meisten User wie ME und daher halte ich es ebenso wie Carsten für relativ wahrscheinlich, dass XP ebenfalls Vista "überlebt" und erst durch einen Nachfolger abgelöst wird.

>> Geht nachhause und versucht auf euren aktuellen Rechnern ein
>> HD-Video in 1080P abzuspielen!

Hmm, würde ich gerne mal versuchen. Kennt jemand mal eine legale Quelle für so ein Video? Vielleicht ein Trailer oder so etwas in der Art?

Ciao,
Andreas.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 26.07.2007 um 18:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 22:04 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Hab diesen Thread doch schon fast vergessen. Der Laptop ist übrigens n Sempron 64 3600 Mhz

Mein gericom Laptop hat noch keinen Ärger gemacht. Ist ja nur zum arbeiten gedacht - und das geht sehr gut damit. Ich spiele meine Spiele lieber mit meinem HTPC aufm 32 Zoll LCD Fernseher in astreiner Qualität ;-) Die Dinger sind übrigens ein guter Grund, die ollen Röhrenfernseher auszumustern, habs auch nicht gedacht, aber das Bild PC->Fernseher ist ein riesiger Unterschied

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.07.2007, 23:01 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@gunatm:
> weil meine Wirklichkeit in der Industrie anders aussieht.

Ja, deine Wirklichkeit vielleicht. Mit "dieser" Wirklichkeit stehst du aber offenbar relativ allein da, denn Vista und dessen mangelnder Erfolg wird ja bei weitem nicht nur von Acer kritisiert. Viele Firmen wollen Vista erst nach Erscheinen des SP1 ordern - das muss ja wohl gute Gründe haben.

Und die Nutzerzahlen (derzeit je nach Untersuchung zwischen 1 und [offenbar - kannte deinen hohen Wert bislang nicht] 6 Prozent, die Wahrheit liegt wohl etwa in der Mitte) sprechen nun mal Bände - für ein Massenmarkt-Windows ist das nach rund einem halben Jahr wahrlich kein guter Wert. Und die vollmundigen Verlautbarungen von Microsoft bei der Vista-Einführung lassen den Erfolg auch nicht größer erscheinen, eher im Gegenteil...
--
Interessante Gratis-Aktionen bei Quelle: Aktuell bei Tipp der Woche -> http://www.tippderwoche.eu

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 26.07.2007 um 23:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.07.2007, 00:41 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:

Hmm, würde ich gerne mal versuchen. Kennt jemand mal eine legale Quelle für so ein Video? Vielleicht ein Trailer oder so etwas in der Art?


http://www.anixehd.tv/

http://www.apple.com/trailers/#section=justhd

http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/musicandvideo/hdvideo/contentshowcase.aspx

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.07.2007, 00:44 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von amigafreak1980:
Hab diesen Thread doch schon fast vergessen. Der Laptop ist übrigens n Sempron 64 3600 Mhz


Und da wunderste Dich?
Ein Sempron ist nunmal weniger leistungsfähig...
Und der ander is wahrscheinlich ein Centrino Pentium-M?
Oder gar schon ein Core?

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.07.2007, 01:14 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Also wenn Microsoft was durchboxen will dann machen die das auch. Die Xbox1 wurde trotz massiver Verluste durchgedrückt. Niemand weiss wie die 6% von Vista erreicht wurden. Vermutlich wurden grosse Firmen mit erheblichen Preisnachlässen gelockt.

Nur richtig Geld bringt eben nur der kleine Mann (wie bei den Steuern). Hier liegt die Kohle. Nur wenn "dieser" das Produkt auch kauft, kann es sich richtig durchsetzen. Mein Alter Amd mit 2,2 GHZ läuft noch hervorragend, und neue Spiele laufen auch problemlos drauf. In Winxp habe ich schon alles abgeschaltet. Wozu brauche ich dann ein aufgeblähtes Vista ?. Und das Winxp dauer abstürtzt ist ja eher was fürs Märchenbereich oder ? Vermutlich stürtzt es vor lauter Angst vor Vista ab :lach:

Und der Vista und DX 10 Witz ist eh lachhafft. Es wird spannend sein zuzugucken wie schnell Vista Spiele auch auf XP laufen, wenn die VErkaufszahlen nicht stimmen.

[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 27.07.2007 um 01:15 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.07.2007, 06:40 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Murmel:
>> Und der Vista und DX 10 Witz ist eh lachhafft. Es wird
>> spannend sein zuzugucken wie schnell Vista Spiele auch
>> auf XP laufen, wenn die VErkaufszahlen nicht stimmen.

Naja, dass auch die Spiele noch eine Weile für XP erscheinen werden halte ich auch für sehr wahrscheinlich. Allerdings werden sie dann eben mit DX 9 nicht so gut aussehen wie unter DX 10. Das sehe ich für leidenschaftliche Spieler, die auf bestmögliche Grafikpracht wert legen schon als Verkaufsargument.

@Bogomil76
Danke für die Links!
Leider musste ich (nicht wirklich überraschend) feststellen, dass mein Rechner nicht in der Lage ist, die Videos vollkommen ruckelfrei abzuspielen. Mal für Trailer gucken in Ordnung, aber mehr auch nicht.
Dabei versetzt mich der Rechner (ein Sempron 3000+) ansonsten in einen wahren Geschwindigkeitsrausch, hat er doch erst vor kurzem meinen guten, alten Pentium III@700 ersetzt :)
Da habe ich ja mächtig Glück gehabt, dass "HD-Filme-gucken" nicht zu den geplanten Einsatzgebieten des Rechners gehört :)

@amigafreak1980
>> Der Laptop ist übrigens n Sempron 64 3600 Mhz

Der hat mit Sicherheit keine echten 3,6 Ghz. Das ist nur die Bezeichnung des Prozessors. Der dürfte reale 2 Ghz haben. AFAIK sollte die "3600" und andere Bezeichnungen einen Vergleichsmaßstab zum Pentium bilden (3,6 Ghz Pentium = "Sempron 3600"). Allerdings habe ich keine Ahnung, in wieweit diese Angaben bei den aktuellen Prozessorgenerationen noch als Näherungswerte korrekt sind.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.07.2007, 08:42 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:

@Bogomil76
Danke für die Links!
Leider musste ich (nicht wirklich überraschend) feststellen, dass mein Rechner nicht in der Lage ist, die Videos vollkommen ruckelfrei abzuspielen. Mal für Trailer gucken in Ordnung, aber mehr auch nicht.
Dabei versetzt mich der Rechner (ein Sempron 3000+) ansonsten in einen wahren Geschwindigkeitsrausch, hat er doch erst vor kurzem meinen guten, alten Pentium III@700 ersetzt :)
Da habe ich ja mächtig Glück gehabt, dass "HD-Filme-gucken" nicht zu den geplanten Einsatzgebieten des Rechners gehört :)


Mit der richtigen Grafikkarte kannste da auch wieder was rausholen ;)
Welche haste denn? Und AGP oder PCIe?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Vista vs XP [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.