amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > cyberstorm overclocking [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

03.08.2007, 20:17 Uhr

wawa
Posts: 314
Nutzer
da die ergebnisse des berüchtigten coldfire experiments offenbar noch einige jahre werden auf sich noch warten lassen, inzwischen eine knappe frage am rande: wäre das nicht möglich bei anwendung von heute vorhandenen kühltechniken einen 060 über 66mhz grenze anzudrehen? mir geht es um die maximale beschleunigung der nativen 68k anwendungen und gleichzeitig erhalten solcher kuriosen eigenschaften der orginal-hardware wie genlockfähigkeit. daher kommt weder powerpc noch uae lösung ins spiel denke ich.

wawa

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.08.2007, 21:04 Uhr

lynx_hitmen
Posts: 281
Nutzer
@wawa:
versprichst du dir davon etwa einen spürbaren geschwindigkeitszuwachs?vergiss es,zudem verringerst du die haltbarkeit der cpu
--
A1200 Elbox Tower,PPC603e+@240MHZ+68060@50MHZ,FastATA MK III,DCE Scanmagic,G-Rex 1200,256MB,Voodoo 3 3000,Ultraplex 32.Yamakawa DVD Brenner,Cocolino,Zip 100,20GB Samsung HDD,MAS-Player

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.08.2007, 23:23 Uhr

ylf
Posts: 4094
Nutzer
Nein, die Kühltechnik war noch nie wirklich das Problem.
Und ansonsten siehe Vorredner ...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.08.2007, 23:27 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>wäre das nicht möglich bei anwendung von heute vorhandenen kühltechniken einen 060 über 66mhz grenze anzudrehen?

Mit nem RC60 kannst du durchaus 75 MHZ erreichen, Vorraussetzung
währe aber das du den diesen Takt unabhängig von den Restlichen
Chips auf der CS zukommen lässt. Auf der CPPC ist das möglich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2007, 00:30 Uhr

Evillord68
Posts: 836
Nutzer
Es kommt auf die Cyberstorm an und auf die Revision des 68060ers.

Schau mal hier:

http://www.a1k.org/forum/index.php?mode=viewthread&forum_id=2&thread=1043


--
Bild: http://apex.gmxhome.de/a1ksmall.png http://www.a1k.org/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2007, 20:05 Uhr

wawa
Posts: 314
Nutzer
gut. danke. dachte nur es gäb inzwischen lauter freak-lösungen aber die paar mhz sinds wohl nicht wert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2007, 21:56 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hallöchen,

erlaube mir eine oder zwei Gegenfrage:

Wozu Übertakten ?
Was versprichst DU Dir davon ?

Zum einen wird Dein rechner nicht wirklich schneller dadurch,
zum anderen erhöhst Du damit das Risiko, Deine CPU(s) zu killen.

Was bringt Dir ein Rechner, der es vllt. noch ein paar Tage macht und dann den Löffel reicht ?

Wo bekommst Du dann Ersatzteile her ?
060'er wie auch PPCs werden nun mittlerweile nicht mehr 'in jeder Pommesbude nebenbei' hergestellt...

Wäre es da nicht klüger, evtl. einen ordentlichen PC (oder Alternative) zu nehmen und A-OS darauf zu emulieren ?
Das ist mit Sicherheit um hunderte von %en schneller, als jeder noch so hoch übertaktete 'echte' Amiga.

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2007, 14:01 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
Naja, dass es ein Übertakten grundsätzlich nicht wert ist, würde ich nicht sagen, 75 Mhz sind schon deutlich mehr als 50 Mhz (insbesondere wenn man wie ich nur Amiga hat). Allerdings ist das kostspielig, beziehungsweise sind die Teile dafür teilweise schon sehr schwer zu kriegen. Außerdem müsste man wenigstens grundlegende Ahnung vom Löten haben (was ich für meinen Teil nicht habe).
Ich hatte das große Glück auf Ebay eine asynchron übertaktete Cyberstorm MKIII mit 75 Mhz und mit der letzten Revision vom 68060 drauf (7e41j) zu erstehen. Funktioniert samt FPU und MMU problemlos in der Sommerhitze (Dachzimmer!) mit normaler Luftkühlung.
Es gäbe da auch noch eine 60 MHZ-Variante vom 7e41j-060er, die sich angeblich ebenso problemlos auf 90 MHZ takten lässt (Luftkühlung). Leider scheint es die mit 60 MHZ nirgends mehr zu geben, die 50 MHZ-Version (die ich hab') wird aber noch ab und zu angeboten (sauteuer).

Falls du also irgendeine bestimmte Anwendung vor Augen hast (da du dich ja offenbar mit Video beschäftigst), die auf 50 Mhz ruckelt oder aber sonstwas (knapp) nicht in Echtzeit läuft, dann können ein paar Mhz mehr durchaus sinvoll sein.
Was ein 50 Mhz-060er zum Beispiel knapp nicht schafft ist C64-Emulation in 1:1 Frames (also alle Frames), beispielsweise Giana-Sisters unter Frodo2.4. Auf 75 Mhz hingegen geht das... Und da könnt man sicher noch weitere Beispiele anführen.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > cyberstorm overclocking [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.