amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > 68k Linux [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

08.08.2007, 20:16 Uhr

Tormentor
Posts: 47
Nutzer
Hmmm ich habe mal ne blöde frage, gab es nicht damals mal ein Debian oder ein anderes Linux für den 68k Amiga auf CD.
Ich meine ich hätte damals mal die CDs bei einem Kollegen gesehen.

Wenn es das gibt, wo bekomme ich die CDs oder die Isos her und wie hieß dieses Linux?

Bitte nur legales Posten.


MfG.
Tormentor

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2007, 21:33 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
68k Linux gibt es immer noch. In wieweit das aber gepflegt wird, weiß ich nicht. Für den Amiga gab es mal die Unix-Compendium CD-Sammlung zu kaufen, wo BSD, 68k Linux und PPC Linux drauf waren.

Zu kaufen braucht man Linux nicht, das ist frei.

Du kannst dich z.B. mal bei http://www.debian.org umschauen.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2007, 21:55 Uhr

analogkid
Posts: 2392
Nutzer
Zitat:
Original von Tormentor:
Hmmm ich habe mal ne blöde frage, gab es nicht damals mal ein Debian oder ein anderes Linux für den 68k Amiga auf CD.
Ich meine ich hätte damals mal die CDs bei einem Kollegen gesehen.

Wenn es das gibt, wo bekomme ich die CDs oder die Isos her und wie hieß dieses Linux?

Bitte nur legales Posten.


Wenn es um Linux-Distris geht, gibt es eigentlich nur legal, zumindest soweit es den Amiga bzw. 68k betrifft. Das 68k-Linux von damals war RedHat (heute Fedora), ist allerdings heute hoffnungslos veraltet (Die Kernel-Version dürfte noch bei 2.0.x liegen). Aber zum Rumprobieren ist es bestimmt ganz spaßig. Bis vor einiger Zeit war 68k noch im Debian-Tree drin, aber das wurde mittlerweile wohl rausgeworfen, wenn ich das richtig sehe...
--
Join us @ Sarkasmus-pur
:amiga: :dance1:

Talking about music is like dancing about architecture

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2007, 22:24 Uhr

Tormentor
Posts: 47
Nutzer
Ich habe auch schon bei Debian geschaut vor einiger zeit, das Problem war das ich dort ehrlich gesagt kein Iso für 68k Amigas gefunden hatte, auch meine suche im Netz nach einer ISO Datei die man einfach Installieren kann verlief erfolglos leider.

Die Kernal Version ist eigentlich völlig wurst, will eh nur mal ein wenig rumspielen damit :D .

Das die Linux Distributionen Legal & Kostenlos sind ist mir bewusst, ich dachte nur das eventuell es mit irgendwas im Bundle war.

Wenn also wer einen Link hat zu den Isos währe es toll wenn er mal den Link Posten könnte, habe gerade meinen 1200 nach langer zeit aus seinem Dornröschen Schlaf gerissen ^^.


MfG.
Tormentor

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2007, 22:35 Uhr

andy1200
Posts: 241
Nutzer
@Tormentor:
Hab ne Red Hat 5.0-CD für 68k da. Üblich war aber damals eher Debian.
Zu beachten ist, daß Linux 68k nur mit MMU (Coprozessor)läuft.

Einige kleinere Programme lassen sich übrigens recht einfach für 68k kompilieren, wenn man z.B. ne ältere Suse hat, wo die Quelldateien drauf sind.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2007, 11:42 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Ich habe auch schon bei Debian geschaut vor einiger zeit, das
> Problem war das ich dort ehrlich gesagt kein Iso für 68k Amigas
> gefunden hatte, auch meine suche im Netz nach einer ISO Datei die
> man einfach Installieren kann verlief erfolglos leider.

In der Mirror-Liste unter http://www.debian.org/CD/http-ftp/ befinden sich einige Server, die die ISOs der aktuellen m68k-Version (3.1r5) zum Download anbieten, z.B.:

http://ftp.ticklers.org/debian-cd/3.1_r5/m68k/
http://ftp.sunet.se/pub/os/Linux/distributions/debian-cd/3.1_r5/m68k/
http://debian.csie.nctu.edu.tw/debian-cd/3.1_r5/m68k/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2007, 14:32 Uhr

Tormentor
Posts: 47
Nutzer
Herzlichen dank, habe nun die Isos gefunden und werde sie dann mal runter laden und testen :bounce: .

Ach ja da habe ich die Isos wohl nur nicht vorher gefunden weil ich auf den falschen Mirrors wahr als ich gesucht hatte. :lach:

So nun will ich mal hoffen das es alles klappt nach dem Download mit der Installation.

MfG.
Tormentor

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2007, 22:23 Uhr

R-a-e-l
Posts: 22
Nutzer
Mal auf die Gefahr hin, meine totale Dummheit unter Beweis zu stellen, brauch ich echt die gesamten DVDs? Knapp 10GB???

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2007, 23:03 Uhr

Bingo
Posts: 846
Nutzer
Zitat:
Original von R-a-e-l:
Mal auf die Gefahr hin, meine totale Dummheit unter Beweis zu stellen, brauch ich echt die gesamten DVDs? Knapp 10GB???


ich bin wohl genau so Dumm...aber ich versuche es mal mit der Netinstall CD..mal sehn was pasiert

--
MfG

Bingo

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2007, 23:06 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von R-a-e-l:
Mal auf die Gefahr hin, meine totale Dummheit unter Beweis zu stellen, brauch ich echt die gesamten DVDs? Knapp 10GB???


Das ist eine gute Frage. Normalerweise braucht eine aktuelle Linux-Distribution höchsten eine DVD oder eben mehrere CD's, aber keine 10GB.

Auf die Schnelle konnte ich dazu bei Debian auch nichts finden, die Anleitungen zu m68k Linux sind mehr als unvollständig.

Eine mögliche Variante wäre die Netzwerkinstallation. Das müßte dann nur eine CD sein, wo eben das nötigste drauf ist und der Rest wird halt aus dem Internet gesaugt. Ob man das allerdings auf der etwas exotischen Amiga-Hardware zum Laufen bringt, ist wieder ein Kapitel für sich.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2007, 23:28 Uhr

R-a-e-l
Posts: 22
Nutzer
Ok, bis da Licht im Dunkel ist, lass ich es doch erstmal. War eh nur für eine WinUAE Umgebung gedacht, da will ich mir das nicht antun.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2007, 23:46 Uhr

andy1200
Posts: 241
Nutzer
@R-a-e-l:
Mit Winuae gehts eh nicht, weil keine MMU unterstützt wird.

Gruß Andy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2007, 01:25 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
NetBSD für den Classic Amiga wird noch aktiv weiterentwickelt:

http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2006-11-00035-DE.html

Die letzte Version von OpenBSD für den Amiga gibt es im Aminet:

http://aminet.net/package/misc/os/OpenBSD

Wenn's einfach nur ein Unix-Klon zum Herumspielen sein soll, gibt's auch noch Minix:

http://aminet.net/search?query=minix_
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2007, 09:38 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Mir fällt da auch noch etwas ein:

Es gab damals (so um 97-98 herum) von der heute nicht mehr existierenden Firma Eagle-Computer ein sog. Eagle-Linux für m68k-Amiga auf CD zu kaufen. Vielleicht meinst Du das?

Anfangen kann man damit aber (vor allem heute noch) so ziemlich nichts.

Gruß, Frank.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > 68k Linux [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.