amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Aufnahme mit Tocatta! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

10.09.2007, 21:15 Uhr

mistral
Posts: 423
Nutzer
Hallo Freunde !

Eine kurze Frage bzgl. Aufnahme mit Soundkarte Tocatta !
Also: Meine Config: A4000,060,Cd Rom,Tocatta, Picasso 2, Flickerfixer,os3,9.
Habe am Mic Eingang (also der kleine Chinch an der Tocatta) ein Micro angesteckt und sowohl Tocatta Record, als auch HD Record ... und diverse Soundprogramme probiert. Nichts geht. Es kommt kein Signal rein. In der Tocatta Controle hab ich auf Mic gestellt .... nichts bringt was. Das Microfon ist eines von einem Minidiskplayer ...
Mach ich was falsch oder ist der Eingang der Tocatta kaputt??

Liebe Grüße an Alle !!
Nicolai

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2007, 21:23 Uhr

malte
Posts: 28
Nutzer
Funktioniert das Mikro am MD-player? Braucht es Phantom-Spannung oder evt. Batterien (und sind die noch "voll")? Zur Tocatta kann ich nichts sagen, aber teste auch mal das Mirko.

Grüße,
Malte

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2007, 21:59 Uhr

mistral
Posts: 423
Nutzer
@malte:

ALso das Micro verwende ich immer wenn ich über Skype mit dem WIn... Rechner kommuniziere. Probiere jetzt schon mit allen möglichen Einstellungen seit einer Stunde. Irgendwas mach ich da falsch-...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2007, 22:26 Uhr

alex-kid
Posts: 200
Nutzer
@mistral:

Hallo, Ich weiß leider nicht mehr so genau bescheid. Im Manual steht was zu einer Jumperkonfig. Aber ich weiß halt leider nicht mehr worum es da ging. Vielleicht kann Dir ja jemand mal die Anleitung schicken.
Du kannst ja auch mal (vorsichtig) ein normales Line Signal an den Mic Eingang legen.
In den technischen Daten steht, daß MIC Eingang und Line Eingang die gleichen Eingangsimpedanzen haben (47kOhm). Leider ist die Eingansamplitude limitiert auf max. 300mV (LINE 3V)Da dürfte eigentlich nichts passieren wenn Du ein schwaches LINE Signal anlegst. Anosonsten mit einem Spannungsteiler herunter teilen. Naja ich hoffe, ich kriege jetzt vom YLF keins auf den Deckel für mein professionelles Halbwissen :-)

Grüße!
alex

[ Dieser Beitrag wurde von alex-kid am 10.09.2007 um 22:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2007, 23:36 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von alex-kid:
@mistral:

Hallo, Ich weiß leider nicht mehr so genau bescheid. Im Manual steht was zu einer Jumperkonfig. Aber ich weiß halt leider nicht mehr worum es da ging.


Bei den beiden Jumpern geht es darum, ob der direkt auf der Karte befindliche AUX-Eingang und/oder der außen zugängliche Line-Eingang auf den Codec durchgeschaltet werden. Mit dem Mikro-Eingang haben die nichts zu tun.

Was da jetzt beißen könnte weiß ich allerdings auch nicht, bei mir geht das Mikro problemlos.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 00:31 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Habe am Mic Eingang (also der kleine Chinch an der Tocatta) ein
>Micro angesteckt

Es gibt heute im PC+billig bereich fast nur noch Elektret(Kondensator Mic)
technik - die brauchen Strom - welchen die Toccata nicht abgibt.

Sieht ohne gehäuse silber und klein aus, etwa 0,5-1 cm durchmesser.
Alles andere ist größer.

Zur Lösung kommt es auf das mic an. Es gibt welche mit 2 Polen
und 3 Polen - das ist unterschiedlich zu handhaben.

Beim ersten legst du über einen hochöhmigen Wiederstand(ca.47K) etwas
Strom auf den Heissen draht, beim 2. auf den Mittleren Anschluss.

Jeweils hinter einem Kondensator versteht sich, weiss jetzt nicht
100% ob die toccate diese hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 05:45 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
>Habe am Mic Eingang (also der kleine Chinch an der Tocatta) ein
>Micro angesteckt

Es gibt heute im PC+billig bereich fast nur noch Elektret(Kondensator Mic)
technik - die brauchen Strom - welchen die Toccata nicht abgibt.

Sieht ohne gehäuse silber und klein aus, etwa 0,5-1 cm durchmesser.
Alles andere ist größer.

Zur Lösung kommt es auf das mic an. Es gibt welche mit 2 Polen
und 3 Polen - das ist unterschiedlich zu handhaben.

Beim ersten legst du über einen hochöhmigen Wiederstand(ca.47K) etwas
Strom auf den Heissen draht, beim 2. auf den Mittleren Anschluss.

Jeweils hinter einem Kondensator versteht sich, weiss jetzt nicht
100% ob die toccate diese hat.


Sei mir nicht böse, aber die Antwort hat schon fast "Bild"-Qualität. Was genau ist bitte "der heiße Draht"? Der rote oder der blaue? Oder der im Telegrafen-Museum? Und wie viel ist "etwas Strom"? Eine Hand voll? 2 Milliliter? 5 Gramm?

Wenigstens die Mikrofon-Geschichte war wirklich informativ.

Ich meine, es war wohl lieb gemeint, aber in der Form irgendwie größtenteils für den Allerwertesten.

Versuchs doch bitte nochmal, und diesmal bitte "etwas" (sprich: Mit definitiv nachvollziehbaren Angaben wie Polung/ggf. Normfarbe des gemeinten Leiters, Spannung und/oder Strom in den korrekten Einheiten) genauer.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233


[ Dieser Beitrag wurde von whose am 11.09.2007 um 05:47 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 10:12 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Sei mir nicht böse, aber die Antwort hat schon fast "Bild"-Qualität.
>Was genau ist bitte "der heiße Draht"? Der rote oder der blaue?

Woher willst du wissen das ein draht rot, der andere blau ist?
Da ich ständig mit solchen sachen zu tun habe, gab ich absichtlich
keine Farbe an. Es kann fast jede sein Transparent, blau, rot, grün,
rosa, schwarz, beide in den selben farben etc.


Der heisse draht ist der, welcher am 3,5 Klinkenstecker ganz vorne
liegt. Logisch, im fall eines 2 Pol Mic gibts nur die Schirmung(Kupfergepflecht)
und einem Draht.

Draht 2, ist der welcher in der Mitte des Steckers liegt
(nur im falle eines 3 Poligen).

Der benötigte strom liegt bei ein paar Milliampere.
Bei 5 Volt sollten 47K okay sein.

Das hängt aber auch von der Kapsel ab, die haben meist einen Integrierten
IC - welcher abweicht. Manche haben einen Spannungsregler der
dann etwas mehr verbrät.


Besser ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 11:09 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
@MaikG:

Viel besser.

Jetzt kann auch ein Laie etwas damit anfangen ;)

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 11:12 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Jetzt kann auch ein Laie etwas damit anfangen

Laie ist vielleicht übertrieben, er muss löten können und
einen 5V Punkt an der Toccata mittels Messgerät feststellen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 11:27 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
@MaikG:

Ich z.B. wäre so einer... löten kann ich, messen kann ich auch, und ein bißchen weiß ich über digitale Elektronik. Nur mit Mikrofontechnik habe ich mich noch nicht weiter beschäftigt.

Ich denke mal das geht vielen so.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 16:27 Uhr

mistral
Posts: 423
Nutzer
@whose:
Hallo !

Danke an Alle für die Antworten. Also löten kann ich und messen auch. Aber geht es nicht einfacher ? Hab zum beispiel eine PA Anlage neben dem Amiga stehen, ist eine SOUNDECH 380D . Leider keine Anleitung mehr vorhanden. Aber da könne ich doch mit dem Microfon rein und it dem Ausgang der PA in den Line In der Tocatta.. ist das prinzipiell möglich?

Nicolai

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 18:08 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Aber da könne ich doch mit dem Microfon rein und it dem Ausgang der PA
>in den Line In der Tocatta.. ist das prinzipiell möglich?

PA-Anlage? Welcher ausgang?

Hab einen PA-Verstärker hier schliesse ich dessen ausgänge, egal
wo am Amiga an brennt es.

Du kannst einen Micro-Verstärker nehmen und dann an Linie oder
AUX gehen.

Bausätze gibts z.B. bei http://www.elv.de

Was an einem Wiederstand einlöten schwer ist, zumal du löten
kannst ist mir schleierhaft.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2007, 21:18 Uhr

mistral
Posts: 423
Nutzer
@MaikG:

Hallo !

ALso ich wollte mir nur das Löten sparen wenn ich schon alle Kabel da habe und sonst noch was. Mehr nicht ! Wenn ich ums löten nicht herum komme ist es auch gut aber ich dachte mir es gäbe auch eine andere Möglichkeit... oder Möglichkeiten!

Danke jedenfalls für die Hinweise und Tips !

Nicolai

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Aufnahme mit Tocatta! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.