amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > HAARP [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

19.09.2007, 01:58 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Hallo Leute,

ich habe gerade ne Doku über HAARP gesehen und wollte mal fragen was ihr davon hält.

Hier ein link für die, die sich noch nicht damit auskennen

http://de.wikipedia.org/wiki/HAARP

weiterhin solltet ihr die doku anschauen, denn da werden noch sachen gesagt die auf wiki noch als "nicht belegt" beschrieben werden.

die doku findet ihr hier: http://www.doku.cc

ist ne echt tolle seite, da findet man sehr viele dokus über alle möglichen themen.

MfG Cego
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2007, 12:49 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
Hallo Leute,

ich habe gerade ne Doku über HAARP gesehen und wollte mal fragen was ihr davon hält.

Hier ein link für die, die sich noch nicht damit auskennen

http://de.wikipedia.org/wiki/HAARP

weiterhin solltet ihr die doku anschauen, denn da werden noch sachen gesagt die auf wiki noch als "nicht belegt" beschrieben werden.

die doku findet ihr hier: http://www.doku.cc

ist ne echt tolle seite, da findet man sehr viele dokus über alle möglichen themen.

MfG Cego
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)


Jau - bin ich schon vor ein paar Jahren drauf gestoßen, als ich im Web Recherchen zu drahtloser Energieübertragung anstellte (Solarpaneel im Orbit - erzeugte Elektrizität "runterfunken" und Wasserstoff/Sauerstoff damit erzeugen als regenerativer Treibstoff für Fortbewegungsmittel).

Es soll u. A. damit angeblich möglich sein, einen sogenannten
"Polsprung" auszulösen, bei dem sich der magnetische Nord- und Südpol vertauschen und geht auf die Erfindungen des genialen Nicola Tesla (um die vorletzte Jahrhundertwende herum) zurück.

HAARP

Erst letztes Wochenende habe ich im TV eine Doku gesehen, in der gesagt wurde, daß das magnetische Feld der Erde in den letzten Jahrzehnten immer schwächer geworden ist.

Es sei möglich, daß wir uns in der Anfangsphase eines "Polsprungs" befinden, in der das magnetische Feld erstmal immer schwächer wird und eine Zeitlang ganz verschwindet, bevor es sich mit umgekehrter Polarität wieder stabilisiert.

Auch war die Rede davon, daß der Mars vor ca. 4 Milliarden Jahren mal ein Magnetfeld gehabt haben muss (Ausrichtung der Magnetite in Mars-Lavaproben), was dann in der Folgezeit verloren ging - wahrscheinlich, weil der Kern des Mars, der - wie bei der Erde - aus flüssigem Metall bestand, abkühlte und erstarrte.
(planetare Magnetfelder enstehen durch rotierende Planetenkerne aus flüssigem Metall)

Als das Magnetfeld weg war, verlor der Mars dann weitestgehend seine Atmosphäre und sein Wasser (und möglicherweise sein gerade entstehendes Leben)...


--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 19.09.2007 um 12:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2007, 14:24 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
was mich an der sache schockiert ist, dass die durch die energieemissionen die ionosphäre an nem bestimmten punkt verschieben können und dadurch sogenannte löcher entstehen. weiterhin soll dadurch möglich sein wetterereignisse hervorzurufen und polarlichter zu erzeugen.

und was mich wundert, warum wird es auch zu militärischen zwecken verwendet, um z.B. Satelitten zu deaktivieren und raketen abzulenken? wer ist denn der große feind?
aber die rüstungsindustrie ist denk ichmal ein thema für sich.

MfG Cego
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2007, 22:02 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
wow, fast 100 views und nur 1 post. hmm, ist das thema so uninteressant? ich mein da spielen leute mit der atmosphäre rum und gefährden den planeten und das nur zu wissenschaftlichen und militärischen zwecken.
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2007, 23:18 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
hab den Artikel nur kurz quergelesen - hat das was mit dem Bermudadreieck und Area 51 zu tun ;) ?
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2007, 23:28 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
das hat nix mit verschwörungstheorien oder schwindeleien zu tun. HAARP ist offiziell und wurde auch staatlich subventioniert.

hier ist die offizielle page.

http://www.haarp.alaska.edu/

Ist ein sehr interessantes thema finde ich. und wenn da 1 GW in den himmel geschossen wird und die ionosphäre auf 1600°C erhitzt wird, wozu eigentlich nur die sonne im stande ist, dann ist das nicht grad etwas kleines worum es sich da handelt.

der natürliche Kreislauf des Planeten wird dadurch ausm gleichgewicht gebracht, wodurch das Wetter verrückt spielen kann. Weiterhin soll auf diesem Wege möglich sein bestimmte Wetterverhältnisse erzeugen zu können.

MfG Cego
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 00:14 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@Cego:
du hast den hier " ;) " schon gesehen - ich hab selber nur auf den Teil des Artikels mit den Verschwörungstheorien angespielt 8)
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 00:35 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
also um ehrlich zu sein find ich dieses thema viel heikler als die des klimawandels, denn hier verbirgt sich noch ne viel größere gefahr für die umwelt und des planeten.

die leute sollten wenigstens mal davon gehört haben und wissen worum es sich ungefähr handelt und welche risiken bei diesem projekt bestehen.

also gibt euch nen ruck und schaut euch mal die homepage an. schaden kanns nicht :)

MfG Cego
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 06:44 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

...
der natürliche Kreislauf des Planeten wird dadurch ausm gleichgewicht gebracht, wodurch das Wetter verrückt spielen kann. Weiterhin soll auf diesem Wege möglich sein bestimmte Wetterverhältnisse erzeugen zu können.


Naja - zumindest mit der Wetterbeeinflussung scheinen sie ja noch in der Übungsphase zu stecken - oder wie passen sonst die Ereignisse von New Orleans vom letzten Jahr ins Bild?


--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 08:56 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Naja - zumindest mit der Wetterbeeinflussung scheinen sie ja noch in der Übungsphase zu stecken - oder wie passen sonst die Ereignisse von New Orleans vom letzten Jahr ins Bild?

Damit wollten sie endlich die lästigen Schwarzen loswerden, die ja sowieso nie Erste-Klasse-Amerikaner werden... :P
Was schief gegangen ist, ist daß von New Orleans immer noch was übrig ist...
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 10:23 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von dandy:
Naja - zumindest mit der Wetterbeeinflussung scheinen sie ja noch in der Übungsphase zu stecken - oder wie passen sonst die Ereignisse von New Orleans vom letzten Jahr ins Bild?

Damit wollten sie endlich die lästigen Schwarzen loswerden, die ja sowieso nie Erste-Klasse-Amerikaner werden... :P
Was schief gegangen ist, ist daß von New Orleans immer noch was übrig ist...
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


:D
Tsss, tss, tssss....
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 12:47 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Cego, dandy:
Mal ein kleines Zitat:
"Das sogenannte HAARP-Projekt heizt mit gigantischen Energieschleudern (bis zu 100 Milliarden Watt) die Ionosphäre auf, um mit den berüchtigten ELF-Wellen, die Erdoberfläche und das menschliche Bewusstsein zu beeinflussen. Damit kann man eine Nation auf einem Bein tanzen lassen, Krebsinformationen oder andere Krankheitsinformationen weltweit übertragen, und zwar punktgenau, man kann eine ganze Stadt in den Wahnsinn treiben, das Wetter beeinflussen, den Erdpol verschieben, Erdbeben auslösen usw. Es gibt eigentlich nichts, was man damit nicht machen könnte."

Glaubt ihr soeinen Schwachsinn etwa wirklich !?!?
Ich meine, was fehlt da noch: man kann ferngesteuert die Kreditkarte von seinem nachbarn leeren...?
Im wesentlichen kann man mit soeinem Super-Projekt natürlich eines sehr gut: Verschwörungstheorien konstruieren.

Ganz ehrlich: ich finde das Projekt auch nicht toll, aber im Wesentlichen dient es zur U-Boot-Kommunikation rund um den Globus (bzw. sollte es das ursprünglich). Ein paar nette Nebeneffekte waren, daß man das Erdmagnetfeld ein wenig abkippen konnte und somit die Polarlichter ein wenig Richtung Süden verschieben konnte (angeblich!), als Lichtquelle wäre das für die Polarkreisregion interessant.

Aber Leute, "Bewußtseinskontrolle", "Krankheitsinformationen punktgenau übertragen", "Erdbeben auslösen", "Wetter beeinflussen" - das ist doch gequirtler Quark aus den 70ern.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 13:08 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Aber Leute, "Bewußtseinskontrolle", "Krankheitsinformationen punktgenau übertragen", "Erdbeben auslösen", "Wetter beeinflussen" - das ist doch gequirtler Quark aus den 70ern.

Es ist doch noch gar nicht so lange her, daß die Schweiz irgendeine unterirdische Forschungsstation schließen mußte, weil sich während ihres Betriebs irgendwie die Erdbeben in Süd-Württemberg und Baden auffällig häuften. War das nicht Anfang dieses Jahres erst?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 13:22 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
@Cego, dandy:
Mal ein kleines Zitat:
"Das sogenannte HAARP-Projekt heizt mit gigantischen Energieschleudern (bis zu 100 Milliarden Watt) die Ionosphäre auf, um mit den berüchtigten ELF-Wellen, die Erdoberfläche und das menschliche Bewusstsein zu beeinflussen. Damit kann man eine Nation auf einem Bein tanzen lassen, Krebsinformationen oder andere Krankheitsinformationen weltweit übertragen, und zwar punktgenau, man kann eine ganze Stadt in den Wahnsinn treiben, das Wetter beeinflussen, den Erdpol verschieben, Erdbeben auslösen usw. Es gibt eigentlich nichts, was man damit nicht machen könnte."

Glaubt ihr soeinen Schwachsinn etwa wirklich !?!?


Hmmmm - "glauben" heisst "nicht wissen" - um ehrlich zu sein, ich weiss nicht, was ich davon halten soll.

Was ich weiss, ist, daß Strahlung Organismen schädigen kann.
Inwieweit solche Strahlung beim Haarp-Projekt anfällt und freigesetzt wird und mit welcher Intensität und Präzision, kann ich wirklich nicht beurteilen.

Die Erde lokal künstlich zum Beben gebracht haben soll bereits Nicola Tesla vor ca. 100 Jahren, und der behauptete gar, mit dieser "Resonanz-Technik" die Erde splaten zu können...

Zitat:
Original von _PAB_:

Ich meine, was fehlt da noch: man kann ferngesteuert die Kreditkarte von seinem nachbarn leeren...?


:D
Dafür braucht man doch kein Haarp-projekt, Mann...
:P

Zitat:
Original von _PAB_:

...
Ganz ehrlich: ich finde das Projekt auch nicht toll, aber im Wesentlichen dient es zur U-Boot-Kommunikation rund um den Globus (bzw. sollte es das ursprünglich). Ein paar nette Nebeneffekte waren, daß man das Erdmagnetfeld ein wenig abkippen konnte und ...


Und ein paar Wal-Herden ans Ufer treiben konnte?

Zitat:
Original von _PAB_:

Aber Leute, "Bewußtseinskontrolle", "Krankheitsinformationen punktgenau übertragen", "Erdbeben auslösen", "Wetter beeinflussen" - das ist doch gequirtler Quark aus den 70ern.


Ich bezweifele, daß "Bewußtseinskontrolle" hier das passende Wort ist - aber ich kann mir schon vorstellen, daß das menschliche Gehirn mittels Strahlung beeinflusst werden kann. Ich denke da z.B. an Berichte, daß Leute in der Nähe von starken Mobilfunk-Sendern meinten, eine Art "Störton" im Kopf zu haben.

Und wenn jemand derart empfindlich ist wie die Frau in dieser Sendung, kann ich mir schon vorstellen, daß man dann irgendwann total entnervt alles hinschmeisst und durch "Flucht" versucht, diesen nervenden Ton im Kopf loszuwerden.

Besagte Frau ist dann wohl in die Hochalpen gezogen, weil es da wohl keine Sendemasten gibt und hat angeblich seither Ruhe.

Aber ob man das "Bewußtseinskontrolle" nennen kann - ich weiss nicht.
Vielleicht ist das doch mehr "in den Wahnsinn treiben"...

"Erdbeben auslösen"? - siehe oben...
"Krankheitsinformationen punktgenau übertragen"? - hört sich nach SciFi an...
"Wetter beeinflussen"? - keine Ahnung, aber ich würde es mit anderen Mitteln als ausgerechnet HAARP versuchen...

--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 14:35 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:

Die Erde lokal künstlich zum Beben gebracht haben soll bereits Nicola Tesla vor ca. 100 Jahren, und der behauptete gar, mit dieser "Resonanz-Technik" die Erde splaten zu können...


Das haben die Mythbusters aber entkräftet ;)

http://en.wikipedia.org/wiki/MythBusters_(season_4)#Episode_60_.E2.80.94_.22Earthquake_Machine.22


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 15:35 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
mir gehts doch gar nicht um die verschwörungstheorien, sondern allein darum, was für gefahren sich da verbirgen, wenn man da 1GW (oder sinds schon mehr?) in den himmel schießt.




--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 16:24 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Cego:
> der natürliche Kreislauf des Planeten wird dadurch ausm gleichgewicht gebracht, wodurch das Wetter verrückt spielen kann.

Schau an - nanu !
Sehe ich das dann richtig, daß Du in Zukunft auf Deine Erdgas-/Öl-Heizung verzichten und nur noch zu Fuß oder mit dem Rad fahren wirst...?

PS: wenn wir bei Verschwörungstheorien sind, denke ich eher, daß die Bush-Administration versucht, durch streuen von solchen Gerüchten von den eigentlichen Gefahren dieses Planeten (wissenschaftlich unumstrittene Klimaerwärmung durch den menschlichen CO2-Ausstoß) *abzulenken* !

PPS: Ich finde dieses Ideen Gigawatt-weise Energie in die Ionosphäre zu pumpen auch nicht toll, aber vielleicht kann uns eine solche Technologie eines Tages auch mal das Leben retten...

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 20.09.2007 um 16:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 16:28 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@DrNOP:
> Es ist doch noch gar nicht so lange her, daß die Schweiz irgendeine unterirdische Forschungsstation schließen mußte,...

Nicht ganz: eine Tiefenbohrung in Basel, bei der Wasser in den Untergrund gedrückt wurde, hat zwei Platten im Rheingraben etwas "geschmiert", wodurch die sich besser bewegen konnten und die (natürlichen) Spannungen sich entladen konnten.
Das ist aber ein Erdwärme-Projekt, bei dem man mit solchen Ereignissen rechnen kann und diese auch physikalisch begründen kann - bei diesen Verschwörungstheorien zum HHARP ist das nichtmal ansatzweise der Fall.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 16:29 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@dandy:
> Und ein paar Wal-Herden ans Ufer treiben konnte?

Nein, das war nachgewiesenermaßen das aktive Hochleistungs-Sonar von U-Booten, welches die Kieferknochen von Waalen zerstört hat und die Tiere dadurch tötete bzw. zur Flucht in seichte Gewässer getrieben hat.

> Besagte Frau ist dann wohl in die Hochalpen gezogen, weil es da wohl keine Sendemasten gibt und hat angeblich seither Ruhe.

Das kann ich widerlegen ! :-)
Bei uns am Chalet (1350 m, total abgelegen) habe ich von der gegenüberliegenden Bergseite ein offenes WLAN eingefangen und konnte mit 1 MBit/s kostenlos surfen !!! :-D

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 20.09.2007 um 16:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.09.2007, 17:38 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Was schwindel ist und was nicht lassen wir mal dahingetellt.

Das Projekt ist meiner ansicht nach die offizielle unterstützung seitens der regierung und universitäten den planeten als Testobjekt zu verwenden. klar ist der klimawandel auch ein riesen problem, doch haarp find ich mindestens genauso gefährlich, nur das in diesem fall niemand sich drum interessiert und es jeder als schwindel bezeichnet.

Ich mein es wird ein kompletter Teil der Ionosphäre durch die Erhitzung verschoben. wenn man mal bedenkt dass wir ohne diese schicht in der atmosphäre verglühen würden, ist das schon extrem schockierend, das wir da mit gewaltigen energiemassen experiementieren. das tolle ist, dass die wissenschaftler selbst bei haarp nicht wissen wo die sbsolute grenze ist. Die Energieemission sollten laut projektplan bis zu diesem jahr auf 10GW angehoben werden.

--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2007, 13:39 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Cego:
Ich habe es nicht als Schwindel bezeichnet - nur die Verschwörungstheorien drumherum.

> es wird ein kompletter Teil der Ionosphäre durch die Erhitzung verschoben

Nein, das hast Du falsch verstanden, es geht hier lediglich um das Dipolmoment, also um Magnetfelder, deren Orientierung leicht gedreht wird. Die Ionosphäre bleibt, wo sie ist.

> wenn man mal bedenkt dass wir ohne diese schicht in der atmosphäre verglühen würden

Das ist auch Unsinn, den Dich vielleicht die Verschwörungstheoretiker glauben lassen wollten ?

> das wir da mit gewaltigen energiemassen experiementieren

Finde ich nicht so gewaltig - ein einfaches, kleines Gewitter hat *deutlich* mehr Energie und kann auch bis in 20 km Höhe !

Übrigens: so oder so ist es in der Ionosphäre über 1000°C heiß, die Erwärmung durch HAARP ist nicht wirklich relevant oder gar meßbar - ganz im Gegensatz zu globalen 2°C in der gesamten Atmosphäre des Planeten, die wir Menschen mit CO2 bereit erreicht haben...

> Die Energieemission sollten laut projektplan bis zu diesem jahr auf 10GW angehoben werden.

Nein, erstmal 500 MW, danach in den nächsten Jahren bis zu 4 GW.
Woher beziehst Du nur Deine Infos...?
Ich würde in Zukunft lieber etwas vorsichtiger und kritischer lesen, nicht alles was irgendwo geschrieben wurde, ist wahr.

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 22.09.2007 um 13:41 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2007, 15:01 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
die daten hab ich aus der doku auf http://www.doku.cc

kannste dir ja angucken. zwarn bissl billig übersetzt ins deutsche, aber die infos bekommt man. ob mans wiederrum glaubt oder nicht ist ne andere sache.

Wie gesagt ich kenn mich da nicht so aus, aber die ionosphäre ist doch dazu da um die erde vor den kleinen meteroriten und sonnenstrahlen zu schützen. ?(

Weiterhin war dies auch der Grund warum ich den thread hier eröffnet hab, um mich in meinem Wissen über dieses Thema vertiefen zu können :)
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.09.2007, 17:31 Uhr

Holger
Posts: 8050
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Ich bezweifele, daß "Bewußtseinskontrolle" hier das passende Wort ist - aber ich kann mir schon vorstellen, daß das menschliche Gehirn mittels Strahlung beeinflusst werden kann.

Selbstverständlich kann man das. Die Technologie, die insbesondere willensschwache Menschen mittels Strahlung dazu bringt, wirklich alles zu glauben und zu machen, was man ihnen sagt, ist bereits seit Jahren erprobt und nennt sich Fernsehen.
Zitat:
Ich denke da z.B. an Berichte, daß Leute in der Nähe von starken Mobilfunk-Sendern meinten, eine Art "Störton" im Kopf zu haben.
...und krank werden. Am besten gefielen mir die in dem Dorf, bei dem sich herausstellte, dass die vor nem halben Jahr aufgestellten, total krank machenden Sendemasten nie in Betrieb gewesen sind...
Zitat:
Besagte Frau ist dann wohl in die Hochalpen gezogen, weil es da wohl keine Sendemasten gibt und hat angeblich seither Ruhe.
Jep. So bringt man mittels Strahlung Leute dazu, in die Hochalpen zu ziehen. Durch Radio- und Fernsehsendungen, in denen darüber berichtet wird. Fühltest Du nach dem Konsumieren dieses Berichtes nicht auch so ein komischen Kribbeln, das vom Handy ausgeht? Komisch nur, dass der hochfrequente Fernseher selbst, der die Leute mit solchen Informationen füttert, nie als Strahlungsquelle wahrgenommen wird.

Es funktioniert offenbar perfekt.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2007, 06:47 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:

...
Weiterhin war dies auch der Grund warum ich den thread hier eröffnet hab, um mich in meinem Wissen über dieses Thema vertiefen zu können :)
...


Jau - Wissen vertiefen - da bist Du hier genau richtig, wie man an Holgers Kommentaren unschwer erkennen kann:

Zitat:
Original von Holger:

Selbstverständlich kann man das. Die Technologie, die insbesondere willensschwache Menschen mittels Strahlung dazu bringt, wirklich alles zu glauben und zu machen, was man ihnen sagt, ist bereits seit Jahren erprobt und nennt sich Fernsehen.



:D I-)
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2007, 07:08 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

Zitat:
Original von dandy:

Ich bezweifele, daß "Bewußtseinskontrolle" hier das passende Wort ist - aber ich kann mir schon vorstellen, daß das menschliche Gehirn mittels Strahlung beeinflusst werden kann.


Selbstverständlich kann man das. Die Technologie, die insbesondere willensschwache Menschen mittels Strahlung dazu bringt, wirklich alles zu glauben und zu machen, was man ihnen sagt, ist bereits seit Jahren erprobt und nennt sich Fernsehen.


:D
Dafür braucht man nun wirklich keine Strahlung. Die "Technologie" dafür ist schon seit Jahrtausenden erfolgreich im Einsatz und heißt "Geld"...

Zitat:
Original von Holger:

Zitat:
Ich denke da z.B. an Berichte, daß Leute in der Nähe von starken Mobilfunk-Sendern meinten, eine Art "Störton" im Kopf zu haben.

...und krank werden.


Genau.

Zitat:
Original von Holger:

Am besten gefielen mir die in dem Dorf, bei dem sich herausstellte, dass die vor nem halben Jahr aufgestellten, total krank machenden Sendemasten nie in Betrieb gewesen sind...


Ich sags ja immer wieder:
Trau' keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

Zitat:
Original von Holger:

Zitat:
Besagte Frau ist dann wohl in die Hochalpen gezogen, weil es da wohl keine Sendemasten gibt und hat angeblich seither Ruhe.

...
Fühltest Du nach dem Konsumieren dieses Berichtes nicht auch so ein komischen Kribbeln, das vom Handy ausgeht?


Neeee - nur so ein vibrieren - das "Kribbeln" stellt sich dann kurz darauf etwa 10 cm links von der Hosentasche mit dem Handy drin ein...
:D

Zitat:
Original von Holger:

Komisch nur, dass der hochfrequente Fernseher selbst, der die Leute mit solchen Informationen füttert, nie als Strahlungsquelle wahrgenommen wird.

Es funktioniert offenbar perfekt.
...


Wieso - ich stelle mich immer zum Röntgen vor die Bildröhre...
I-)

Nee, mal im Ernst - das mit dem "hochfrequent" bezieht sich ja wohl auf die guten, alten CRT's - bei den "Flatscreens" ist nichts mehr mit "hochfrequent" - da braucht kein Elektronenstrahl mehr abgelenkt zu werden. Da gibts auch keine Röntgenstrahlen aussendenden Hochspannungsteile mehr...
:P
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 25.09.2007 um 07:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.09.2007, 12:21 Uhr

Holger
Posts: 8050
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Nee, mal im Ernst - das mit dem "hochfrequent" bezieht sich ja wohl auf die guten, alten CRT's - bei den "Flatscreens" ist nichts mehr mit "hochfrequent" ...

Ähm, und auf welche Weise kommen die flachen Sendungen vom GEZ-Gebührenverbrater zum selbigen Bildschirm?

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2007, 06:55 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

Zitat:
Original von dandy:

Nee, mal im Ernst - das mit dem "hochfrequent" bezieht sich ja wohl auf die guten, alten CRT's - bei den "Flatscreens" ist nichts mehr mit "hochfrequent" ...


Ähm, und auf welche Weise kommen die flachen Sendungen vom GEZ-Gebührenverbrater zum selbigen Bildschirm?
...


Durchs Kabel, Mann - da strahlt nix mehr!
I-)
Die flachen Sendungen kommen durchs Flachbandkabel und die anderen durchs runde Koax-Kabel...
:P :lach:

--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 26.09.2007 um 06:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2007, 10:31 Uhr

Holger
Posts: 8050
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Durchs Kabel, Mann - da strahlt nix mehr!


Ach so.
Dann wissen die terrestrischen TVB-Strahlen, wer alles Kabelanschluss hat, und machen einen Bogen um diese Haushalte? ;)

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.09.2007, 13:33 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

Zitat:
Original von dandy:

Durchs Kabel, Mann - da strahlt nix mehr!


Ach so.
Dann wissen die terrestrischen TVB-Strahlen, wer alles Kabelanschluss hat, und machen einen Bogen um diese Haushalte? ;)
...


Genau - intelligente TVB-Strahlen (kurz: ITVBR)!
Sollten wir uns patentieren lassen!
:D

Aber mal im Ernst:
Die TVB-Strahlen haben beim Empfänger wohl kaum genug intensität, um das menschliche Gehirn zu beeinflussen.

Wohlgemerkt:
Die Strahlung selbst - nicht deren Inhalte im Falle "ausgetrahlter" TV-Sendungen...
;)
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2007, 21:46 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Zitat:
Original von dandy:

Die Erde lokal künstlich zum Beben gebracht haben soll bereits Nicola Tesla vor ca. 100 Jahren, und der behauptete gar, mit dieser "Resonanz-Technik" die Erde splaten zu können...


Das haben die Mythbusters aber entkräftet ;)

http://en.wikipedia.org/wiki/MythBusters_(season_4)#Episode_60_.E2.80.94_.22Earthquake_Machine.22


Sorry, saß ich diese alte Kiste wieder vorhole - aber gestern abend lief diese MythBusters-Folge als Wiederholung.

Ich sehe das nicht so, daß damit die Berichte über Tesla wiederlegt sind.

Tesla hat nicht - wie die MythBusters - ein durch Elektromagneten zum Schwingen gebrachtes Gewicht zur Erzeugung der Resonanzwellen benutzt, sondern mit Hochspannung erzeugte starke elektrische Felder.

Davon war bei den MythBusters nichts zu sehen (oder auch unter dem Link nichts zu lesen) - somit kann keine Rede davon sein, daß sie die Berichte über durch Nicola Tesla erzeugte Erdbeben widerlegt hätten...

:P


--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 02.11.2007 um 21:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > HAARP [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.