amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Welche Graka fuer Efika? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

27.09.2007, 22:03 Uhr

Saegezahn
Posts: 26
Nutzer
Ich plane, mir ein Efika zu kaufen. Festplatte, Netzteil, Gehäuse habe ich alles noch. Abre wie ist das mit der Grafikkarte? Da darf man angeblich nur bestimmte nehmen. Welche sind das? Gibt es dafür eine Liste irgendwo=?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2007, 23:08 Uhr

Murmel
Posts: 1443
Nutzer
Anscheinend nur bis Radeon 9250

http://www.pegasosforum.de/viewtopic.php?p=28346

und bei Vesalia findet man auch nur die 9250
http://www.vesalia.de/d_radeon9250.htm

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2007, 23:26 Uhr

geit
Posts: 332
[Ex-Mitglied]
@Murmel:

Nehmen kann man die gleichen wie im Peg, allerdings hat man generell Probleme mit den Netzwerk/USB-Klotz.

Also sollte man auf die Low-Profile Versionen zurückgreifen.

Geit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2007, 15:51 Uhr

Saegezahn
Posts: 26
Nutzer
@geit:

Irgendwo habe ich gelesen oder gehört, daß man nur bestimmte Karten nehmen soll, weil sonst das Efika kaputt gehen kann. Hängt wohl mit dem AGP zusammen. Der Peg kann nur AGP 1x und 2x, oder? Kann man dann also jede Karte nehmen, die einen dieser beiden Modi kann? Wenn z.B. eine Karte AGP-4x macht, schaltet die dann im Peg oder Efika auf 2x runter (oder muß ich das selber machen? wie?) oder geht dann das Board kaputt oder einfach nur nicht an oder?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2007, 16:25 Uhr

thomas
Posts: 7661
Nutzer
Zitat:
Irgendwo habe ich gelesen oder gehört, daß man nur bestimmte Karten nehmen soll, weil sonst das Efika kaputt gehen kann. Hängt wohl mit dem AGP zusammen. Der Peg kann nur AGP 1x und 2x, oder?

Wenn das Board kaputt gehen kann, dann hat das wohl weniger mit der Geschwindigkeit als mit der Spannung zu tun. Ältere AGP-Karten (1x und 2x) werden mit 3.3V betrieben, während neuere (4x, 8x) nur 1.5V brauchen. Wenn du eine 3.3V-Karte in einen 1.5V-Slot steckst, geht das Board kaputt. Das sollte zwar durch entsprechende Steckplätze verhindert werden, wurde aber wohl von einigen Herstellern nicht eingehalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Accelerated_Graphics_Port

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomasrapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2007, 17:12 Uhr

ChrisP
Posts: 980
Nutzer
Zitat:
Original von Saegezahn:
Ich plane, mir ein Efika zu kaufen. Festplatte, Netzteil, Gehäuse habe ich alles noch. Abre wie ist das mit der Grafikkarte? Da darf man angeblich nur bestimmte nehmen. Welche sind das? Gibt es dafür eine Liste irgendwo=?


Es gibt das EFIKA-Book, da ist eine Liste angegeben. Ich selber habe eine Matrox Millenium G450 und eine ATI Radeon 9250 eingebaut gehabt. Beide liefen ohne Probleme.
--

Suche Amiga 2500UX

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2007, 17:41 Uhr

Saegezahn
Posts: 26
Nutzer
Das hat mir schon viel geholfen. Ich verstehe das so: weil der Efika nur 33 und 66MHz an dem Steckplatz kann, läuft der nur mit AGP-1.0. Also kann das eine 1x oder 2x-Karte sein. Weiter unten auf der Seite steht, daß eine neue Karte von z.b. 8x auf 2x runterschaltet, wenn sie auch die zwei Schlitze zwischen den Pins hat. So eine habe ich. Windows zeigt mir 4x und 8x an, zwischen den beiden kann ich wählen, aber darutner kann ich sie nicht betreiben. Liegt das da dann am Board? Und kann ich diese Karte dann (ist ne Radeon 9250) im Efika betreiben? Das mit dem kaputt gehen durch falsche Spannung steht da nämlich nur in die andere Richtung also alte Karte in neuem Steckplatz betreiben. Oder geht das auch, wenn mann eine neue Karte im alten Steckplatz betreibt?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2007, 14:27 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
die alten karten schlucken doch 5V und die neueren nur 3,3 oder? so war das doch. darauf musst ich auch achten, als ich ne graka fürn peg geholte hatte.

Hab ne radeon drin die sowohl mit 5V als auch mit 3,3V betrieben werden kann.

MfG Cego
--
Pegasos I, G3@600MHz, 100MHz FSB, 256MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 20GB IBM + 8GB WD HD, Netgear MA311 WLan PCI Karte, MorphOS1.4.5, MacOS 9, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2007, 23:20 Uhr

jopower
Posts: 364
Nutzer
DjBase will sein Board verkaufen. Frag mal den !


--
CDTV-Tuner

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2007, 00:13 Uhr

Saegezahn
Posts: 26
Nutzer
@jopower:
Kann ich machen. Mit der richtigen Grafikkarte habe ich aber immer noch Schiß. Im Efika-Buch steht auch bei der <liste, daß es trotzdem von jeder Karte selber abhängt. Also kann es auch Radeons 9250 geben, mit denen ich das Board dan nschrotte. Davor habe ich eben Schiß. Wie kann ich das vorher sicherstellen? Wenn eine Karte laut Handbuch AGP 2x und 4x kann, schaltet die dann selbst herunter für den Efika und macht da Board auf keinen Fall kaputt? Oder nur vielleticht? Wie kann man da auf Nummer sicher gehen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.10.2007, 19:40 Uhr

Murmel
Posts: 1443
Nutzer
@Saegezahn

Ich mabe meine Radeon9250 256 MB im Kaufhaus gekauft, im Peg eingesetzt, und läuft. Ich denke das die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist das verschiede AGP Versionen von dieser Karte gebaut worden sind. Ich habe sogar meine alte Radeon 9500 im Peg eingebaut, und die läuft auch. Nur Mos will mit der Karte nicht booten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 21:01 Uhr

Mirko_Naumann
Posts: 715
Nutzer
In meinem Pegasos2 habe ich eine Club3D Radeon 9250 mit 256 MB und 128 Bit Bus. Das ist das Modell: CGA-9256TVD.

Die hat halbe Bauhöhe und einen schönen passiven Kühlkörper, wobei sie nie arg warm wird. Zudem sind alle wichtigen Anschlüsse wie VGA, S-VHS und DVI vorhanden und gleichzeitig nutzbar. Slotbleche für volle und halbe Höhe sind auch gleich alle mit dabei.

Die Karte gehört auf jeden Fall zu den Topmodellen der 9250er Serie und wäre auch meine erste Wahl für's Efika.

Mit der dürftest du keine Probleme haben. Frag am besten bei Vesalia nach, von dort hab ich meine. Die mit 256 MB gelistete müßte das noch sein. Der Preis ist auf jeden Fall ok.
--
Wassergekühlter Pegasos2 HTPC: 1.267 MHz G4 mit 2 x 512 MB (Corsair TWINX1024-3200XLPRO)
Club3D Radeon 9250 256 MB 128 bit AGP passiv gekühlt, 3-Port Belkin USB 2.0 PCI, Cardreader, Hub

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Welche Graka fuer Efika? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.