amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Vista Laptop und Recovery CD [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

18.10.2007, 14:56 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Hallo !

Ich habe einen an sich tollen Vaio Dual2 Core Laptop mit Windows Vista gekauft.
Die Vorinstallation ist allerdings so enorm zugemüllt mit vorinstalliertem Werbe-Zeugs, dass der Rechner bereits
jetzt schon sehr träge ist.

Deshalb will ich die Vorinstallation von Vista platt machen
und entweder Vista oder WinXP neu draufspielen.
Wie heute so üblich, gibts ja keine Installations CD mehr dazu,
sondern eine "Recovery Partition", wo praktisch alles drauf ist.
Frage: Ist da auch das ganze Werbe-Spam Zeugs mit drauf oder ein "nacktes" Vista ?
Wenn ja, werde ich mir wohl WinXP von einer "sauberen" CD installieren.
Was würdet ihr machen ?

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, TK AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 16:26 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Also, meist ist das System so drauf wie Du es auch beim Erststart vorgefunden hast.
Aber: Warum deinstallierst Du den "Müll" nicht einfach?
So schlimm kann der "Müll" gar nicht sein.

Gibts das NB denn auch ansonsten mit XP? Weil evtl. bekommst Du ein Treiberproblem, da es sein kann, daß der Hersteller keine Treiber zur Verfügung stellt, und generische stellen sich mitunter zickig an bei NBs. Somit müsstest Du da auch wieder tricksen.

Hast Du Vista sonst schonmal im Einsatz gesehen? Es ist auch je nach Umgebung träge, also unabhängig von dem was installiert ist.
Also zähl mal auf.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 18:24 Uhr

thomas
Posts: 7678
Nutzer
@Der_Wanderer:

Zitat:
Was würdet ihr machen ?

Ich würde mir nur Notebooks kaufen, wo zumindest eine Recovery CD dabei ist. Eine "Recovery-Partition" habe ich noch nie gehört. Was machst du denn, wenn du eine größere Festplatte einbauen willst ?

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomasrapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 18:29 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:
Eine "Recovery-Partition" habe ich noch nie gehört. Was machst du denn, wenn du eine größere Festplatte einbauen willst ?


Doch, solche Schweinerreien gibt es bei vielen Herstellern, HP auch, aber soviel ich weiss ist zusätzlich noch eine CD dabei.

Bei ner grösseren Platte solltest du einen ZweitPC haben um das alles zu sichern und wieder herzustellen.



[ Dieser Beitrag wurde von aPEX am 18.10.2007 um 18:29 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 19:05 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Ja, ich hab zig Programme aus dem Autostart und Aufgabenplaner rausgeworfen, aber da muss man aufpassen, weil man nicht immer genau beurteilen kann ob das wichtig ist oder nicht.
Es gibt auch Progs, die bekomme ich ums Verrecken nicht ausgeknipst, z.B. das Sony "My Club Vaio". Ist mir Rätselhaft wie die das starten,
und das ist extrem nervig.

Wenn auf der Recovery Partition das gleiche drauf ist, wie vorinstalliert war, dann werde ich wohl WinXP draufspielen.
Vista hat zwar einige nette Features, gerade die Dateianzeige angeht, aber es ist nervig lahm (auch ohne Aero Oberfläche) und eine total verpestete Vorinstallation.

HP kann ich auch bestätigen. Ich habe einen HP Laptop in USA gekauft, da war das Abo für eine Online-Videothek sogar als offizieller Teil der Installation "getarnt". Man wird also in dem Look wie die Windows Installation aufgefordert, seine persönlichen Daten einzugeben, und auf "weiter" zu klicken, wobei man dann ein Abo abschliesst. Das ist echt frech.
--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, TK AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 20:07 Uhr

Highnoon
Posts: 150
Nutzer
Hallo,

es ist also tatsächlich so, daß auf den neuen Notebooks keine CD bzw. DVD mehr beiliegt um das System neu aufzusetzen. Dabei hilft eine versteckte Partition auf der Festplatte die mittels Tastenkombination während des POST quasi aktiviert werden kann und dann von dort das Recovery Tool gestartet wird. Bei unseren Notebooks kommt allerdings beim ersten Start von Windows ein Requester welches nach der Erstellung einer Recovery DVD fragt.

Im Falle einer defekten Festplatte, ist das "mitgekaufte" Betriebssystem natürlich auch weg, wenn zuvor keine entsprechende DVD erstellt wurde. Während der Garantiezeit ist das noch kein Problem, da der Hersteller eine neue Festplatt einbaut und die Partitionen entsprechend wieder herstellt. Danach - Pech!

Wenn du WinXP installieren willst denke bitte daran, daß du für S-ATA Festplatten einen extra Treiber von Diskette während des Setup laden musst. XP kann die HDD sonst nicht erkennen. Weiterhin vor der Neuinstallation die benötigten Treiber für z.B. WLan, Sound, Grafik usw. von der Hersteller Homepage zu laden. Dann sollte XP keine Probleme machen.

Welche Vista Version hast du? Vista Home Basic ist im allgemeinen Scheisse ;)

Gruß
--
[ AOne_XE G4@1GHz, 512MB RAM, ATI Radeon 9000Pro, Aureon 5.1 Fun, OS4 ]

[ A1200, Blizzard 1230-IV, 32MB RAM, 10GB HDD ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 20:20 Uhr

Indy
Posts: 538
Nutzer
@thomas:
Bei dem HP-Notebook aus der "Pavilion"-Serie (auch mit vorinstalliertem Windows-Vista darauf !), welches ich vor zwei Wochen für jemanden gekauft habe, ist das folgendermaßen:

Im Lieferumfang dieses Notebooks befindet sich keine(!) einzige CD.
Es gibt stattdessen zwei Partitionen, C und D, wobei D die Recovery-Partition ist, auf welcher sich all jene Daten befinden, die für eine völlige Systemwiederherstellung (für den Zustand ab Werksauslieferung) benötigt werden.

Mit dem auf der HD befindlichen Programm "Recovery-Manager" kann man sich zusätzlich jedoch auch noch den Zustand ab Werk auf CD/DVD brennen, um so eine zweite Möglichkeit zu haben, im schlimmsten Fall sein System wiederherstellen zu können.
Dieser Schritt wird sogar in einem kleinen beiliegenden Merkblatt(!) besonders empfohlen.
Allerdings irritiert mich der darin enthaltene Zusatz, daß man auf diese Weise nur einmal(!) einen Satz CDs/DVDs erstellen kann (Kopierschutz ?).

Des weiteren wird noch die Möglichkeit erwähnt/angeboten, im Falle von Unvermögen, diesen Satz CDs/DVDs selbst zu erstellen, diesen bei HP anfordern zu können.


Tja, so sieht's aus...


Bin im Übrigen immer noch fieberhaft am Suchen, "würdige" Nachfolgeprogramme für "DriveImage7" und "PartitionMagic8" zu finden, welche unter WindowsXP sehr gute Dienste leisten, aber unter Vista nicht mehr funktionieren.

Weis da jemand vielleicht etwas dazu ?
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 20:31 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Ach ja, was war das früher schön...

mein HP Notebook von 2003 hatte außer der Recovery sogar noch eine echte WinXP CD dabei.

Ich hatte dann mal kurzzeitig ein Acer, bei dem man die Recovery-DVD nach der Erstinstallation selber erstellen musste.

Mein jetziges MSI Megabook hat eine versteckte Recoverypartition, es ist aber auch eine Recovery-CD (XP Pro) dabei (außerdem habe ich noch eine Vistaupgrade-DVD, aber die bleibt, wo sie ist ;) )


--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2007, 23:56 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Also,

ich als Händler kann sagen, das ist superunterschiedlich und selbst innerhalb einer Herstellerlinie nicht überall gleich. Es stimmt schon, daß in Vista Zeiten vermehrt keine Recovery CD/DVDs dabei liegen. Aber ohne das gut oder schlecht zu heissen:

1. Fast immer kann man mit einem Tool selber eine solche DVD brennen.
2. Fast immer ist in letzter Zeit eben eine Recovery Partition vorhanden
3. Fast immer kann man gegen geringe Gebühr oder manchmal auch kostenlos eine DVD/CD nachfordern.
4. Nicht nur innerhalb der "Garantie"zeit, auch innerhalb der hesetzlichen Gewährleistungszeit ist eh der Händler der erste Ansprechpartner. Ist die Platte defekt, sind ja unabhängig nicht nur die Daten futsch, meist auch das Recovery. Dieser Zustand gehört zum Lieferumfang und muss demnach wiederhergestellt werden.
5. Superhäufig ist Office 2007 vorinstalliert, und leider auch sehr sehr häufig Norton 2007

Aber: Wieso schaffst Du es nicht die ganze Software zu deinstallieren?
Wenn Du natürlich selber manuell anfängst Sachen aus dem Autostart zu löschen, dann darfste Dich nicht wundern. Halte den offiziellen Weg ein, und deinstalliere in dem Fall z.B. doch einfach die "My Club Vaio" Sache. Diese ganzen Sachen wären Dir auch unter XP nicht erspart gewesen.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2007, 08:21 Uhr

thomas
Posts: 7678
Nutzer
@Bogomil76:

Zitat:
Nicht nur innerhalb der "Garantie"zeit, auch innerhalb der hesetzlichen Gewährleistungszeit ist eh der Händler der erste Ansprechpartner. Ist die Platte defekt, sind ja unabhängig nicht nur die Daten futsch, meist auch das Recovery. Dieser Zustand gehört zum Lieferumfang und muss demnach wiederhergestellt werden.

Als wenn das eine Option wäre. Der Händler (und auch der Hersteller) entsorgt die alte Platte, baut einen neue ein und spielt sein Image wieder drauf. Alle persönlichen Daten sind futsch. Wiederherstellung wird gar nicht angeboten und die alte Platte rücken sie auch nicht wieder raus.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomasrapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2007, 08:45 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:

Als wenn das eine Option wäre. Der Händler (und auch der Hersteller) entsorgt die alte Platte, baut einen neue ein und spielt sein Image wieder drauf. Alle persönlichen Daten sind futsch. Wiederherstellung wird gar nicht angeboten und die alte Platte rücken sie auch nicht wieder raus.


Naja, wenn die Platte kaputt ist, was soll man auch anderes damit machen also diesen Vorgang?
Und was willste dann mit der kaputten HD?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2007, 10:19 Uhr

thomas
Posts: 7678
Nutzer
@Bogomil76:

Ich möchte wenigstens die Option haben, die persönlichen Daten professinell recovern zu lassen, auch wenn es mehrere hundert oder gar mehrere tausend Euro kostet. Oder unprofessioell, indem ich selbst probiere, die Elektronik zu tauschen. Die alte Festplatte einfach zu entsorgen halte ich für eine Frechheit. Neue Festplatte einbauen und Windows drüberbügeln kann ich auch selbst (sofern entsprechende Installations-CD/DVD mitgeliefert wurde).

Bei meinem Fujitsu-Notebook darf man die Festplatte auch selbst tauschen, ohne die Garantie zu verletzen. Da ist im Handbuch genau beschrieben, wie man das macht.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomasrapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2007, 11:15 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Hm, ich rede nur aus der Sicht des Händlers (der ja nicht zwangsläufig Garantie gibt, sondern Gewährleistung, und in der Gewährleistung darf man immer alles tauschen am Rechner ohne Gewährleistungsverlust, ob ein Hersteller das aus seinen Garantiebedingungen ausschließen darf, weiss ich nicht, höchstens dann für das defekte Teil an sich)...

Wenn Du den Händler drauf ansprichst, weiss ich nicht ob sich jeder so stur stellt. Immerhin will er ja auch seine Gewährleistung/Garantie beim Lieferanten/Hersteller in Anspruch nehmen.

Sicher kannst Du das auch selber wechseln, aber woher die HD nehmen, bezahlen? Innerhalb der Gewährleistung ist es ja die Pflicht des Händlers, der dadurch aber auch gew. Rechte hat. Und Daten hat man nunmal auch einfach zu backupen, das weiss mittlerweile jeder der sich mit der Materie beschäftigt, is ähnlich wie die "Zwangsverschlüsselung" bei WLANS.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Vista Laptop und Recovery CD [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.