amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > 1 PC - Mit 3 Monitoren ??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

16.11.2007, 01:15 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Moinsen,

ich bin gerade dabei, mir einen neuen Rechner zu basteln.

Mal kurz zur Hardware:

- Board: Gigabyte M61P-S3 (Grafik onboard)
- Grafikkarte: ATI Sapphire X1800 GTO (2 x DVI & ViVo)
- CPU: AMD X2 6400+ (2 x 3 GHz)
- TV/Video: Hauppauge HVR-1300
- Etc. pp.

Bislang habe ich 2 TFT's, die auch beide an den neuen Rechner kommen.


Frage 1:
Wenn ich im BIOS die Onboard-Grafik aktiviere, spielt dann die ATI auch noch nebenher ?

Frage 2:
Falls ja, kann ich beide Systeme parallel quasi als 3-Monitor PC - nutzen ?

Das wäre für den Videoschnitt von Vorteil, da ich dann die Vorschau (ich arbeite mit Canopus Edius) separat (z.B. über onboard) als Vollbild und die Arbeitsoberfläche über die GraKa anzeigen lassen könnte.

Keine Ahnung, ob man das überhaupt mit einem PC machen kann. Ich hab bislang nur 1 x einen PC mit 3 TFTs im Einsatz gesehen. Der dürfte jedoch eine entsprechende GraKa gehabt haben, denke ich.

Mille gracie im Voraus,

Falcon

--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 03:43 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
Ich kann nur soviel sagen dass man die Onboard-Grafik nicht ausschalten muss wenn man eine zusätzliche Karte einbaut. Ob drei Monitore einsetzbar sind, müsstest du bei WinXP unter Eigenschaften von Anzeige > Einstellungen sehen können.

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 08:09 Uhr

thomas
Posts: 7668
Nutzer

Drei Monitore mit Windows geht definitiv. Ich könnte z.B. bei meinem Laptop den eingebauten Monitor, den Monitorausgang und TV-Out als drei Monitore gleichzeitig nutzen.

Nur ob das auch mit Grafikkarten (bzw. Treibern) von unterschiedlichen Herstellern geht, kann ich nicht sagen.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 09:07 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:
Drei Monitore mit Windows geht definitiv. Ich könnte z.B. bei meinem Laptop den eingebauten Monitor, den Monitorausgang und TV-Out als drei Monitore gleichzeitig nutzen.

Kannst du auch auf allen dreien ein unterschiedliches Bild darstellen? Ich kenn' das bisher nur so, daß du entscheiden kannst ob du den zweiten Monitor über VGA/DVI ansteuern willst oder über TV-out. Das Bild auf dem zweiten Monitor und dem Fernseher wäre also immer das gleiche.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 10:15 Uhr

thomas
Posts: 7668
Nutzer
@DrNOP:

Zitat:
Das Bild auf dem zweiten Monitor und dem Fernseher wäre also immer das gleiche.

Ganz im Gegenteil. Bei Windows kann ich nur zwischen "Desktop auf diesen Monitor erweitern" (also verschiedene Bilder) und "Aus" (schwarzes Bild) wählen. Um auf allen Monitoren das gleiche anzuzeigen, muß ich in die herstellerspezifischen Treibereinstellungen gehen, dort kann ich noch "klonen" auswählen.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 12:41 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@thomas:
Der Punkt, auf den ich eigentlich raus wollte ist:
Falls dein zweiter DVI und der TV-Out auf der Graka hardwaremäßig "parallel" geschaltet sind, wirst du keine Treibereinstellung finden, mit der sich unterschiedliche Bilder auf diese beiden angeschlossenen Monitore projizieren lassen.

Deiner Antwort entnehme ich also, daß du in deinen Windows-Einstellungen tatsächlich drei Monitore zum Erweitern zur Auswahl gestellt bekommst, richtig?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 13:28 Uhr

thomas
Posts: 7668
Nutzer

Also ich schreibe das jetzt aus dem Gedächtnis, bin weit weg von meinem Laptop, aber ich meine ja, da wären drei Monitore drin.

Allerdings ist das kein zweiter DVI, sondern ein VGA-Ausgang. DVI hat der Laptop nicht (höchstens intern).

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 18:45 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hallöle nochmal,

also bisher hab ich (noch) 'nen ollen PeeZeeh, dessen GraKa 2 Ausgänge hat und dort hängen auch 2 TFTs dran.
Anzeigr => Auf 2. Monitor erweitern. Klappt 1a.

Der neue Rechner, den ich mir in den nächsten Tagen bauen werde,
hat halt Onboard-grafik und so kam ich auf diese Idee.
Wenn's nicht geht, wäre das kein Beinbruch. Wär halt 'n nettes Gimmick.

Technisch, denke ich mir, sollte das klappen. Was mich nachdenklich macht, ist die Geschichte mit den Treibern...
Irgendwo müßte ich ja der Onboard-GraKa 'sagen', daß sie z.B. den mittleren Teil des Desktops anzeigen soll (oder hlat einen anderen).
Genau das ist mir nicht so ganz klar.

Falcon
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 19:39 Uhr

thomas
Posts: 7668
Nutzer
Zitat:
Irgendwo müßte ich ja der Onboard-GraKa 'sagen', daß sie z.B. den mittleren Teil des Desktops anzeigen soll (oder hlat einen anderen).

Genau dafür brauchst du nach meiner Erfahrung keine spezielle Treiberunterstützung, denn das kannst du in Windows einstellen. Nur, wenn alle Monitore das gleiche Bild zeigen sollen, bekommst du ein Problem.

Ich weiß definitiv, daß bei uns in der Firma im Operating ein Rechner mit sechs Monitoren steht, wobei auf jedem ein anderes Bild ist. Ich weiß nur nicht, ob dafür eine spezielle Software benötigt wird, oder ob das mit Bordmitteln (also einfach nur sechs Grafikkarten) geht.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2007, 19:53 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Das geht mit Boardmitteln von Windows.
Aber: Das Bios des Mainboards ist das entscheidende.
Und der Chipsatz.

Also beim ATI 690G Chipsatz geht es definitiv, hab hier 4 Monitore dran, alle unterschiedlichste Bilder und Auflösungen.

Mischen is gar nich gut (Nvidia und ATI). Wie gesagt, es kommt auf die Ansteuerung der onboard Grafik an, ist also auch hier nicht zu paushalisieren.

Warum willste genau das Gigabyte Board?
Als Alternative http://de.asus.com/products.aspx?l1=3&l2=101&l3=496&l4=0&model=1585&modelmenu=1
Sehr günstig, Asus macht regelmäßig Bios Updates, HDMI (als Steckkarte, dann keine Graka per PCIe nutzbar), Vista64bit NICHt lauffähig mit den ATI Treibern, daß betrifft aber fast alle ATI 690G Boards (das ist leider ein Nachteil!) aber 32bit läuft problemlos.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2007, 16:00 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:

Warum willste genau das Gigabyte Board?


Auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt von einigen 'getreten' werde...
Gigabyte baut IMHO die beaten und zuverlässigsten Boards.
Wenn ich mit da z.B. Asrock anschaue... brrrr......

Aber egal, das ist Geschmackssache.

Außerdem muß mein neues Boartd so viel wie möglich PCI Slots haben.
Grund:
Ich hab 2 Soundkarten, die parallel laufen können (und auch müssen).
Onboard-Sound ist zwar doll, aber hat viel zu große Latenzen für Recording.

Außerdem hab ich einen IDE Raidcontroller (über den die UAE-Platten laufen) und eine TV-Karte mit Hardware-MPEG-Encoder, mit dem ich z.B. analoge Videos rippe.
Das heißt also mindestend 4 PCI Slots - oder mehr.
Aber das gibt's nur gaaanz selten noch.

Deshalb also ist meine Wahl auf Gigabyte gefallen.

Außerdem will ich Vista nicht. Ich arbeite mit XP Pro und das hat schon Macken genug...

@ Microsoft: VISTA, watt Ihr mich könnt ?

Falcon




--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ Dieser Beitrag wurde von Falcon am 17.11.2007 um 16:05 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2007, 19:03 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
das geht definitiv. wir haben auf arbeit einen rechner, an dem ein monitor an der onboard-graka hängt und einer an der pci-e-graka. du musst nur im bios den onboard als primären auswählen, da sonst (zumindest bei diesem board) die onboard-grafik abgeschaltet wird. den rest erledigt windows.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2007, 23:51 Uhr

Alpha100
Posts: 27
Nutzer
Zitat:
Original von Falcon:
Zitat:
Original von Bogomil76:

Warum willste genau das Gigabyte Board?


Auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt von einigen 'getreten' werde...
Gigabyte baut IMHO die beaten und zuverlässigsten Boards.
Wenn ich mit da z.B. Asrock anschaue... brrrr......


Gigabyte hatte noch nie die besten Boards und AsRock ist auch nicht mehr so schlecht wie sie mal waren. Seit AsRock zu ASUS gehört sind die nämlich auch brauchbar.

Ich bin nicht der einzige der sich mit Computer auskennt und sagt er werde nie etwas anderes als ASUS benutzen.


Was das mit den Monitoren angeht. Es gibt auch spezielle mehr Monitor Grafikkarten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2007, 02:46 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Zitat:
Original von Alpha100:

Gigabyte hatte noch nie die besten Boards und AsRock ist auch nicht mehr so schlecht wie sie mal waren. Seit AsRock zu ASUS gehört sind die nämlich auch brauchbar.


AsRock gehörte schon IMMER zu Asus, wurde nämlich von denen gegründet !!!

http://de.wikipedia.org/wiki/ASRock

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2007, 16:51 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
Zitat:
Ich bin nicht der einzige der sich mit Computer auskennt und sagt er werde nie etwas anderes als ASUS benutzen.

MSI zum Beispiel?!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2007, 20:16 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Moinsen,

sicherlich baut MSI auch ganz gute Boards.


@ Alpha100:
Ich weiß nur, daß ich mit Asrock ausnahmslos (!) sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe.
Hier funzt dies nicht, da ist das im argen, etc. pp.

Sicherlich ist es z.T. auch Geschmackssache, was man bevorzugt.

Das sollte nun auch keine Steitfrage werden. Ich hab mir halt 'n Gigabyte Board gekauft und gut.
Alles hat ein Pro und Contra.

Allen anderen Danke für die Tipps,

Falcon.

--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > 1 PC - Mit 3 Monitoren ??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.