amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

22.11.2007, 22:55 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Wer zwingt denn die Post zu diesen massiven Einsparungen?


In erster Linie die Kunden mit Ihrer "Geiz ist geil"-Mentalität. In zweiter Linie der eher schlechte Ruf der Post. Und nicht zuletzt dürfte es wie in jedem marktwirtschaftlich geführten Unternehmen die Gewinnmaximierung sein...

Btw.. Ich habe selber mehrere Jahre für einen Stundenlohn von ca. 4 Euro netto gearbeitet. Da hats auch niemanden interessiert, ob ich davon leben kann. Jetzt eine Firma zu boykottieren hilft keinem, außer dass man sich auf die Schulter klopfen kann, in dem guten Bewusstsein "etwas getan" zu haben. Diese Egostreichelei löst aber das Problem kein Stückchen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.11.2007, 23:01 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
@Jinx: Schön gesagt. Aber was kannst Du als Verbraucher tun? SPD wählen?
das geht erst in zwei Jahren. PIN unterstützen, damit sie mehr Umsatz machen? Das erhöht die Rendite, aber gewiss nicht die Löhne. Dann kommen sie ja mit dieser linken Nummer durch.

Boykott ist das einzige Mittel um als Normalbürger solchen Praktiken entgegen zu treten. Das ist die einzige Sprache, die solche Abzocker verstehen.


Über die Wahl bzw. über politischen Druck auf die Regierung löst man das Problem am ehesten. Zumal dann das Problem für alle gelöst wäre, statt nur für eine Firma. Die zweite Maßnahme ist ganz einfach die persönliche Bereitschaft, für eine Leistung einen angemessenen Preis zu zahlen. Den Hut muss sich erstmal jeder aufsetzen, mich eingeschlossen.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 00:15 Uhr

Bjoern
Posts: 1692
Nutzer
@Jinx
Recht hast du; Man muss aber unterscheiden zwischen "Geiz ist Geil" und dem, was man bei Elektroniksachen sparen kann wenn man nicht das Beste vom Besten nimmt und trotzdem nen guten Artikel bekommt. Dafür ist allerdings ein bisschen Ahnung von der Sache nötig, das ist auch klar.
Bei der Kritik an der Post kann ich mich allerdings überhaupt nicht anschließen. M.E arbeitet die Post absolut zuverlässig und schnell. Habe noch nie negative Erfahrungen gemacht.

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 07:24 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
Recht hast du; Man muss aber unterscheiden zwischen "Geiz ist Geil" und dem, was man bei Elektroniksachen sparen kann wenn man nicht das Beste vom Besten nimmt und trotzdem nen guten Artikel bekommt. Dafür ist allerdings ein bisschen Ahnung von der Sache nötig, das ist auch klar.


Da geb ich dir wiederum Recht. Es gibt eben einen Unterschied zwischen "billig" und "preiswert". Die meisten Leute schauen heutzutage aber ausschließlich auf den Preis oder machen ihn zum Hauptkriterium. Diesen Fehler hab ich selber auch schon gemacht, aber mittlerweile sehe ich lieber nach, was ich zu welchem Preis bekomme und entscheide mich dann meistens für ein etwas teureres Produkt, bei dem ich dann aber auch eine entsprechende Leistung für mein Geld bekomme.

Zitat:
Original von Bjoern:
Bei der Kritik an der Post kann ich mich allerdings überhaupt nicht anschließen. M.E arbeitet die Post absolut zuverlässig und schnell. Habe noch nie negative Erfahrungen gemacht.


Da wirds wohl wie bei Vesalia sein: Die einen loben sie, haben nie schlechte Erfahrungen gemacht, andere wollen nie wieder was mit denen zu tun haben, weil öfter Dinge schief gingen. Ich persönlich bin auf die Post momentan nicht so gut zu sprechen, weil sie die Filiale hier in der Gegend dicht gemacht haben. Die war zu fast jeder Tageszeit gut besucht, lag mitten im Wohngebiet. Jetzt ist die nächste Poststelle um die 10 km weit weg. Immerhin wurde eine Annahmestelle im Schreibwarenladen eingerichtet..
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 12:43 Uhr

AndreasM
Posts: 2465
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Zitat:
Original von AndreasM:
dazu kommt das die Post immer mehr "Selbstständige" für sich arbeiten läßt. Z.b. um Pakete auszufahren oder Briefkästen zu leeren. Die Löhne dabei stehen denen der Konkurrenz nichts hinterher...

Deswegen finde ich es ziemlich sinnfrei die Postkonkurrenz zu boykottieren wenn die Post momentan genau das macht weswegen man ne andere Firma boykottieren will...



Du verkennst hier das Ursache - Wirkung Prinzip.


stimmt. Hier wird versucht die Wirkung zu bekämpfen und nicht die Ursache...

Zitat:
Wer zwingt denn die Post zu diesen massiven Einsparungen?

Hmm, also die Post erwirtschaftet sehr gute Gewinne. Also wer zwingt die Post dazu an den Gehaltskosten zu sparen?
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 12:47 Uhr

AndreasM
Posts: 2465
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
@Jinx: Schön gesagt. Aber was kannst Du als Verbraucher tun? SPD wählen?
das geht erst in zwei Jahren. PIN unterstützen, damit sie mehr Umsatz machen? Das erhöht die Rendite, aber gewiss nicht die Löhne. Dann kommen sie ja mit dieser linken Nummer durch.


Wenn man sich nen bisserl mit dem Thema befasst wüsste man das man sehr wohl etwas machen kann.

Stell Dir mal vor all die Leute die immer so gerne etwas boykottieren würden sich mal an ihre zuständigten Abgeordneten wenden (email adressen sind bekannt)... das würde mehr bewirken als eine firma nach der anderen zu boykottieren....

Zitat:
Boykott ist das einzige Mittel um als Normalbürger solchen Praktiken entgegen zu treten. Das ist die einzige Sprache, die solche Abzocker verstehen.

Nein, es ist nur das Mittel was am wenigsten Arbeit macht. Da muss man am wenigsten Denken, nicht wirklich Zeit investieren und mit dem Thema an sich (also die Ursache) muss man sich nicht wirklich auseinander setzen...


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 12:55 Uhr

AndreasM
Posts: 2465
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
Allerdings ein bisschen Ahnung von der Sache nötig, das ist auch klar.
Bei der Kritik an der Post kann ich mich allerdings überhaupt nicht anschließen. M.E arbeitet die Post absolut zuverlässig und schnell. Habe noch nie negative Erfahrungen gemacht.


Könnt ich Dir einige Beispiele bringen :)

Kommt aber sicher auch bei anderen Zustellern vor. Nur hab ich halt da die Erfahrung gemacht das bei anderen Zustellern eine Beschwerde auch etwas bringt.

- DHL Pakete werden bei mir vor die Tür geworfen (ja, geworfen!) und der Postbote ist sofort wieder weg. Keine Unterschrift, nix. Dass das Paket je nach Windstärke mitten im Regen steht ist dabei schnurze...

Beschwerden sinnlos. Telefonisch bekommt man die antwort das man das schriftlich machen muss. und auf schriftliche Beschwerden bekommt man keine antwort...

- Preiserhöhungen beim Porto um 50 Przenz mit einer extrem kurzen Ankünidgungsfrist.

- letztens hab ich in nem Briefkasten nen Brief eingeworfen der den falschen Inhalt hatte. Also hab ich am Briefkasten auf den Abholer gewartet. Gekommen ist nen Subunternehmer in einer Obtik das ich ohne desifektionsmittel ihm nicht mal die hand gegeben hätte. kurz mein problem erklärt und gestaunt. stellt er mir die kiste mit der post hin und meinst "such ihn selbst raus. ich hab keine lust dazu". ich den brief genommen und weg war ich. was ich da raus habe hat ihm nicht interessiert. Für mich wars super.... aber korrekt ist es auch nicht das einfach jemand die post durchwühlen kann und einen brief einfach mitnimmt...

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 13:16 Uhr

Reth
Posts: 1808
Nutzer
Also ich finde wir nähern uns langsam aber sicher amerikanischen Verhältnissen:

2-3 Jobs pro Person und immer noch nicht genug zum Leben, geschweige denn eine Krankenversicherung o.ä.!

Ich bin jedenfalls der Meinung, dass Wirtschaft, Lobbyismus usw. die Politik in dieser Richtung mehr und mehr beeinflussen und der politische Gegenpart in Richtung sozial immer weniger wird!

Ciao

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 13:45 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
@jinx und @AndreasM

ihr seid ja ach so klug und wisst natürlich das es falsch ist einem dieser Ausbeuter auf die Finger zu hauen stattdessen kommt ihr hier mit euren Gemeindepolitikern und der alle 4 Jahre abgehaltenen Wahl!

Geile Alternativen! Werd mal gleich meinen Abgeordneten anrufen und wenn er tatsächlich mit mir redet auch gleich seinen jämmerlichen Ausreden anhören vonwegen " Sie wissen ja wie die Machtverhältnisse sind und ich war ja immer dagegen . blablabla ".

Und die Kritik an der Post kann ich auch nicht nachvollziehen Ich hatte noch nie Ärger alles ist immer angekommen! Klar gibts da auch Fehler das ist Menschlich aber diese Menschen verdienen wenigstens noch ihren Lebensunterhalt.
--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+CV64scando+40GBUW15000rpm+OS3.9

[ Dieser Beitrag wurde von Motorolajunky am 23.11.2007 um 13:45 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 13:56 Uhr

AndreasM
Posts: 2465
Nutzer
Zitat:
Original von Motorolajunky:

ihr seid ja ach so klug und wisst natürlich das es falsch ist einem dieser Ausbeuter auf die Finger zu hauen stattdessen kommt ihr hier


Jau, und es ist ja soooo schlau einem Ausbeuter auf die Finger zu hauen und deren Kunden zu dem nächsten Ausbeiter zu jagen. Das ist wirklich eine taktische Meisterleistung.

Zitat:
Werd mal gleich meinen Abgeordneten anrufen und wenn er tatsächlich mit mir redet auch gleich seinen jämmerlichen Ausreden anhören vonwegen " Sie wissen ja wie die Machtverhältnisse sind und ich war ja immer dagegen . blablabla ".

Wenn das genügend Leute machen würden hätte es auch einen Sinn und würde was bringen. Aber die deutschen sind ja sogar schon zu faul zur Wahl zu gehen... Was soll man dann noch erwarten?

Zitat:
Und die Kritik an der Post kann ich auch nicht nachvollziehen Ich hatte noch nie Ärger alles ist immer angekommen! Klar gibts da auch Fehler das ist Menschlich aber diese Menschen verdienen wenigstens noch ihren Lebensunterhalt.

Wenn Du dich etwas mit dem Thema beschäftigen würdest dann könntest Du das auch nachvollziehen. Stichwort Postfilialen, Subunternehmer, Aushilfen, Personalkürzungen...

Aber sowas ist halt etwas zeitaufwändiger als laut Boykott, Boykott zu schreien :)
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 17:02 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
stimmt. Hier wird versucht die Wirkung zu bekämpfen und nicht die Ursache...

Okay, dann schnappen wir uns doch jeder eine Knarre und nieten die bösen Manager um. Dann können sie a) nicht das Gehalt der Angestellten noch weiter kürzen und b) sich nicht selbst die Taschen immer voller stopfen. I-)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 17:26 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Übrigens betrifft dieser Ausbeuterlohn-Skandal die anderen großen Postdienstleister (wie arriva) genauso...

Ich finde schon, daß die Post einen weitaus besseren Service hat.
Es gibt zahlreiche Filialen, viel mehr Briefkästen und wenn man mal mit einem Zusteller ein Problem hat, sagt man in der Filiale Bescheid, wann es ein Problem gab. Dann kümmert man sich dort darum.

arriva und PIN lassen einen Brief einfach im Müll landen oder zurückschicken, wenn irgendein Fitzelchen der Adresse nicht ganz korrekt ist - die Post bemüht sich hingegen, die wahre Adresse ausfindig zu machen (und schafft das in der Regel auch). Ich habe schon oft von irgendwo eine Postkarte an eine unvollständige PLZ geschickt, weil ich die gerade nicht auswendig wußte, oder eine "6?" als Hausnummer draufgeschrieben - ist alles angekommen... Danke, Post.

Arriva hingegen hat ein Schreiben "vom Amt" hier in Freiburg einfach zurückgeschickt, als ich umgezogen war. Das Amt hat den Brief dann mit der Post geschickt (alter arriva-Kleber war noch drauf, daher weiß ich das) und der Brief kam an, da ich ja extra meine Adresse hinterlegt hatte.

Soll ich in Zukunft etwa am Neuen Markt täglich nach neuen Postdienstleistern Ausschau halten, damit ich jedem einzelnen meine neue Adresse mitteilen kann ?
Nein, ich finde, die anderen Anbieter müssen sich einfach mal bemühen, mit der Post eine Vereinbarung diesbezüglich zu finden (die sie aber natürlich etwas kosten wird) und nicht einfach nur auf "billig" machen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 17:38 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer

[/quote]

Wenn Du dich etwas mit dem Thema beschäftigen würdest dann könntest Du das auch nachvollziehen. Stichwort Postfilialen, Subunternehmer, Aushilfen, Personalkürzungen...

Aber sowas ist halt etwas zeitaufwändiger als laut Boykott, Boykott zu schreien :)
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[/quote]

tja der Fisch stinkt halt vom Kopf her ganz einfach. Das System spielt uns alle gegeneinander aus. Die Post wird doch gezwungen den gleichen Weg zu gehen wie diese Beutelschneider von PIN und Konsorten. Es gibt für Sie keine Alternative leider da die Politik diese Lohndrückerei aktiv unterstützt.

Warum wissen wir ja alle und mit dem immergültigen Argument "Globalisierung"!. Doch das scheint nur für uns Deutsche zu gelten die Skandinavier oder Schweizer,Holländer ignorieren anscheinend das Problem oder es gibt tatsächlich einen vernünftigen Weg zwischen Globalisierung und Sklavenlöhnen!

Ich sag jetzt mal was ganz böses in diesem Land. Meiner Meinung nach sollte die Börse abgeschafft werden und einige Probleme wären gelöst. Punkt Ende.
--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+CV64scando+40GBUW15000rpm+OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 17:43 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
An dieser Stelle ziehe ich mich diskret aus der Diskussion zurück. Diskutieren auf Stammtischniveau mag ich nicht (gute Post, böse anderen).
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 18:09 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
Zitat:
Original von Jinx:
An dieser Stelle ziehe ich mich diskret aus der Diskussion zurück. Diskutieren auf Stammtischniveau mag ich nicht (gute Post, böse anderen).
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de


auch so ein Totschlagargument sorry :( .
--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+CV64scando+40GBUW15000rpm+OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 18:09 Uhr

AndreasM
Posts: 2465
Nutzer
@Motorolajunky:

Zitat:
Original von Motorolajunky:

tja der Fisch stinkt halt vom Kopf her ganz einfach. Das System spielt uns alle gegeneinander aus. Die Post wird doch gezwungen den gleichen Weg zu gehen wie diese Beutelschneider von PIN und Konsorten. Es gibt für Sie keine Alternative leider da die Politik diese Lohndrückerei aktiv unterstützt.


Ahm, ein Unternehmen (die Post) die Rekordgewinne macht, wird gezwungen bei den Personalkosten zu sparen?

Ein Unternehmen das auch nach dem 1.1.08 praktisch gesehen immer noch ein Monopol hat wird gezwungen Personalkosten zu drücken?

Ein Unternehmen das vom Staat (im Gegensatz zur Konkurrenz) steuerlich subventioniert wird, muss Personalkosten reduzieren?

Die Post wird wirklich gezwungen den gleichen Weg wie andere zu gehen? Von wehm?


@DrNOP:

Zitat:
Okay, dann schnappen wir uns doch jeder eine Knarre und nieten die bösen Manager um. Dann können sie a) nicht das Gehalt der Angestellten noch weiter kürzen und b) sich nicht selbst die Taschen immer voller stopfen.

Dann bekämpfste aber auch nur die Wirkung und nicht die Ursache :)


@_PAB_:

Zitat:
Ich finde schon, daß die Post einen weitaus besseren Service hat.

Ich hab andere Erfahrungen gemacht. Aber kommt halt auch drauf an wieviel man mit der Post zu tun hat und auf das Glück an wehm man dort gerät :)

Zitat:
Es gibt zahlreiche Filialen, viel mehr Briefkästen und wenn man mal mit einem Zusteller ein Problem hat, sagt man in der Filiale Bescheid, wann es ein Problem gab. Dann kümmert man sich dort darum.

Direkte Postämter gibts kaum noch. Die bestehenden soll auch noch "privatisiert" werden. Für Alltagsprobleme mögen diese Postfilialen ganz gut sein, aber wehe man hat mal spezielle Probleme. Die Leute in den Postfilialen können sich auch kaum um die Probleme oder Beschwerden kümmern. Die schreibens auf und reichen es an die Bezirksleitung weiter. Das ist auch alles was sie machen können und dürfen. Das können die auch echt nichts dafüpr. Bei uns in der Postfiliale geben die sich echt Mühe. Aber was hilfts wenn sie nichts machen können.

Briefkästen wurden die letzten 2 Jahre massiv reduziert. Alleine bei uns in der Gegend wurden rund die hälfte aller Kästen abgebaut. Und nächstes Jahr gehts weiter. Zeil ist es die rein gesetzlich vorgeschriebene Grundversorgung zu leisten.

Zitat:
die Post bemüht sich hingegen, die wahre Adresse ausfindig zu machen (und schafft das in der Regel auch). Ich habe schon oft von irgendwo eine Postkarte an eine unvollständige PLZ geschickt, weil ich die gerade nicht auswendig wußte, oder eine "6?" als Hausnummer draufgeschrieben - ist alles angekommen... Danke, Post.

Das ist nicht so weil die Post ach so nett und freundlich ist. Das liegt daran das sie gesetzlich dazu verpflichtet sind (wollen sie ürbigens abgeschafft haben...). Da hat der Gesetzgeber gepennt wenn er das der Konkurrenz nicht auch vorgeschrieben hat.

Zitat:
Soll ich in Zukunft etwa am Neuen Markt täglich nach neuen Postdienstleistern Ausschau halten, damit ich jedem einzelnen meine neue Adresse mitteilen kann ?

Dafür können aber andere Zustelldienste nichts, oder?

Zitat:
Nein, ich finde, die anderen Anbieter müssen sich einfach mal bemühen, mit der Post eine Vereinbarung diesbezüglich zu finden (die sie aber natürlich etwas kosten wird) und nicht einfach nur auf "billig" machen.

Die Post wirds sich aber verständlicherweise gegen jede Art von Vereinbarung wehren solange sie nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Oder glaubst Du die Post wird ihre direkte Konkurrenz unterstützen?

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.11.2007, 21:25 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
@AndreasM

wo wir wieder bei Ursache und Wirkung wären!

Die Post handelt in den letzten Jahren ja gerade deshalb so da die Monopole demnächst fallen und Sie dann im direkten Wettkampf mit diesen Lohndrückern steht und natürlich dann auch ähnliche Strukturen vorweisen muss weil ansonsten Schicht im Schacht ist!

Das ist das ganze Problem! Ich bin der Meinung es gibt in einem Staat Grundversorgungen die einfach staatlich bleiben müssen. Dazu gehört die Post!

Ich sage Voraus das wenn diese ganze Privatisierung nicht gestoppt wird wir auf dem Lande demnächst wie in Australien zur nächsten Großstadt fahren dürfen (natürlich mit dem PrivatPKW oder Fahrrad weil Busse und Züge fahren nicht mehr weil unrentabel) und unsere Post dort aus einem Schließfach holen dürfen welches wir aber natürlich auch schön monatlich mieten "dürfen".

So ist es der Staat verabschiedet sich einfach und tschüß.
--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+CV64scando+40GBUW15000rpm+OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.11.2007, 12:33 Uhr

Bjoern
Posts: 1692
Nutzer
Zitat:
Ich sage Voraus das wenn diese ganze Privatisierung nicht gestoppt wird wir auf dem Lande demnächst wie in Australien zur nächsten Großstadt fahren dürfen

Ähm... Bist du Wahrsager? Also hier hängt immerhin noch ein Briefkasten wo ich meine Post einwerfen kann. Ich halte nix von Panikmache :)

Gruß,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.11.2007, 14:56 Uhr

AndreasM
Posts: 2465
Nutzer
Zitat:
Original von Motorolajunky:

Die Post handelt in den letzten Jahren ja gerade deshalb so da die Monopole demnächst fallen und Sie dann im direkten Wettkampf mit diesen Lohndrückern steht und natürlich dann auch ähnliche Strukturen vorweisen muss weil ansonsten Schicht im Schacht ist!


Du vergisst das die Post staatlich subventioniert wird und daran wirds sich wohl auch so schnell nichts ändern. Immerhin hat sie dadurch bei Privatkunden einen satten 19%igen Preisvorteil.

Zitat:
Das ist das ganze Problem! Ich bin der Meinung es gibt in einem Staat Grundversorgungen die einfach staatlich bleiben müssen. Dazu gehört die Post!

Die Vergangenheit hat aber gezeigt das Konkurrenz (zumindesrt wenn echte da ist) dem Verbraucher ne ganze Menge bringt. Beispiel Telekom...

Zitat:
Ich sage Voraus das wenn diese ganze Privatisierung nicht gestoppt wird wir auf dem Lande demnächst wie in Australien zur nächsten Großstadt fahren dürfen (natürlich mit dem PrivatPKW oder Fahrrad weil Busse und Züge fahren nicht mehr weil unrentabel) und unsere Post dort aus einem Schließfach holen dürfen welches wir aber natürlich auch schön monatlich mieten "dürfen".

Australien ist wirklich ein schlechtes Beispiel. Zum einem hat Australien ein sehr gut funktionierendes Postsystem, zum anderen muß man in Australien nicht in die nächste Großstadt (dann hätten die wirklich nen Problem).

Das Problem was Australien hat ist das der nächste Nachbar evtl. ein paar hundert Meilen entfernt ist. Das wäre in Deutschland schon aus Platzgründen nicht machbar :)

Zitat:
So ist es der Staat verabschiedet sich einfach und tschüß.

Was in anderen Ländern auch der fall ist. und diese Ländern werden dann wieder von den deutschen als Beispiel genommen wie gut dort doch alles läuft und bei uns nicht :)

Aber egal. Es ist alles zum Thema gesagt. Ich klink mich hier jetzt auch aus...
--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.11.2007, 22:09 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
Auch Meine Meinung :-) . Alles gesagt.
--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+CV64scando+40GBUW15000rpm+OS3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Tut was für Deutschland, boykottiert die PIN-Group [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.