amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Neues Ersatznetzteil für Mediator Amiga gesucht - welche gehen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

26.11.2007, 11:55 Uhr

MarkusPohlmann
Posts: 164
Nutzer
Zur Zeit werkelt ein 250W Netzteil in meinem nicht so richtig laufen wollenden Amiga (A1200, Mediator, Blizzard PPC, Voodoo 3) mit folgender Aufschrift:

ADT Switching Power Supply Model-ADT-250
Max Output 250W.

Das möchte ich jetzt gerne testweise gegen ein neues, eventuell auch ein stärkeres Netzteil austauschen um zu sehen, ob mein Amiga dann wieder vollständig mit Voodoo und allen PCI-Karten startet.
Da ich mich mit Netzteilen und den Besonderheiten von AT und ATX nie beschäftigt habe, folgende (wohl Anfänger-)Frage:
Welches aktuell im Handel zu bekommende Netzteil kann ich da als Ersatz nehmen?
Kann mir jemand ein Modell nennen, welches ich Problemlos tauschen kann oder neue Adapter zu benötigen?
Das obige Netzteil versorgt zur Zeit über einen Adapter an einem breiten Stecker das Mediatorboard mit Strom, also bräuchte ich ein Ersatznetzteil was den gleichen Anschluss für diesen Adapter bietet.

(Ich habe diese Frage auch schon einigen Computerhändlern mit Onlineshops per eMail geschickt, aber die verdienen zur Zeit wohl alle so gut, dass mir niemand antworten braucht, selbst wenn ich einen Kauf androhe... :sleep: )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.11.2007, 12:33 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von MarkusPohlmann:

Zur Zeit werkelt ein 250W Netzteil in meinem nicht so richtig laufen wollenden Amiga (A1200, Mediator, Blizzard PPC, Voodoo 3
...
:sleep:


Was heisst "nicht so richtig laufen wollend"?

Ich habe einen A4000 mit CSPPC - und da muß ich ca. alle ein- bis anderthalb Jahre die Kontakte zwischen Motherboard und Prozessorboard mit Kontakt60 (zum Anlösen der Oxydschichten) und KontaktWL (zum Abwaschen der angelösten Oxydschichten) abduschen.
Hinterher gut eine Stunde trocknen lassen, bevor wieder zusammengebaut und Saft drauf gegeben wird.

Ach ja - nicht vergessen sich zuerst gut zu Erden, damit nichts durch elektrostatische Aufladung beim Anfassen kaputt geht...

Scheint - zumindest beim 4000er mit CSPPC - eine häufige Fehlerursache zu sein.

Beim ersten Mal fuhr meiner noch richtig hoch, aber nach ca. 5 Min. kam der Absturz - und danach wurden die Intervalle zwischen den Crashs immer kürzer, bis der Rechner gar nicht mehr hochfuhr.
Musste dann erst über Nacht stehen, bevor er sich wieder booten ließ und das ganze Spiel von vorn anfing. Nach der Behandlung mit Kontakt Spray lief er dann für ca. 1 1/2 Jahre normal, bevor die Kontakte wieder oxydiert waren.

Beim nächsten Mal fuhr er dann erst gar nicht mehr hoch - die Symptome können also unterschiedlich sein.

Vielleicht hilft ja auch in Deinem Fall schon eine gründliche Kontaktreinigung.

Würde ich jedenfalls erstmal versuchen, bevor ich irgendwelche Experimente mit stärkeren Netzteilen mache oder die Karte gar zur Reparatur einschicke...

Als bei meinem Rechner die Kontakte zum 2. mal verdreckt waren, hatte ich kurz zuvor auch ein Mediator mit Voodoo4, 10/100mBit NIC, Soundcarte und USB2.0 highspeed eingebaut und dachte zuerst auch an ein nun zu schwaches Netzteil.

War es aber nicht - es waren "nur" die Kontakte verdreckt - das Netzteil von meinem Micronik Big Tower (240W) tut's heute noch und versorgt außerdem auch noch meine Festplatten (2), CD/DVD-RAMs und -RWs (4), Tape Streamer, Scanner und "haste nich jesehn"...
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 26.11.2007 um 12:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.11.2007, 12:43 Uhr

MarkusPohlmann
Posts: 164
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Was heisst "nicht so richtig laufen wollend"?

Siehe http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=26257&BoardID=1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2007, 08:52 Uhr

MarkusPohlmann
Posts: 164
Nutzer
Hab jetzt ein 40 Euro ATX Netzteil mit 350W aus dem Elektrofachmarkt meines Vertrauens eingebaut (nachdem ich meinen 250W Oldie an der Infotheke abgegeben hab) und siehe da - mein Amiga funktioniert wieder, mit allen USB Karten und Zusatzhardware (und ist endlich dank besserem Lüfter superleise).
Es war dann also doch die ganze Zeit mein Netzteil welches ab Dezember 2006 erst sporadisch und dann endgültig nicht mehr so richtig wollte, sobald die Voodoo eingesteckt ist.

Wollte zum einen das schnell loswerden, falls jemand mal ähnliche Symptome hat und mit Kontaktereinigen nicht weiter kommt.
Und zum anderen möchte ich mich nochmal bei allen hier im Forum bedanken, die mich bei der Fehlersuche (vor allem im oben verlinkten Thread) unterstützt haben.

Jetzt gönn' ich mir zu Weihnachten doch noch OS4! :D :lickout:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2007, 10:12 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Wollte zum einen das schnell loswerden, falls jemand mal ähnliche
>Symptome hat und mit Kontaktereinigen nicht weiter kommt.


Du musst da eher die ATX-Stecker-Kontakte reinigen, nicht die
von der CPPC. Speziell die wo rote und schwarze Kontakte rangehen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2007, 11:21 Uhr

MarkusPohlmann
Posts: 164
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Du musst da eher die ATX-Stecker-Kontakte reinigen, nicht die
von der CPPC. Speziell die wo rote und schwarze Kontakte rangehen.


Nö, ich muss nur noch alle losen Teile zusammenschrauben, Deckel drauf und dann klappts ja wieder mit neuem und viel leiserem Netzteil. ;)
Den ATX Adapter und Stecker hatte ich zweimal gereinigt, ebenso die Kontakte auf dem Mediator, wo die P-Stecker von dem ATX Adapter draufkommen.
Aber selbst wenn eine dritte Reinigung aller Stromführenden Kontakte mein altes Netzteil wieder brauchbar machen würde käme mir dieser lärmende Gehäusevibrator nicht wieder in den Tower. :lach:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2007, 18:10 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Den ATX Adapter und Stecker hatte ich zweimal gereinigt,
>ebenso die Kontakte auf dem Mediator, wo die P-Stecker von
>dem ATX Adapter draufkommen.

Okay, ist nur die häufigste ursache für Stromprobleme.
Speziell mit AT<->ATX Adaptern hat man ganz schell keine
5 Volt mehr.

Deshalb löte ich mir immer die passenden AT-Stecker
direkt ans Netzteil.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Neues Ersatznetzteil für Mediator Amiga gesucht - welche gehen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.