amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Verbot von Scientology... Wird es kommen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 6   Thema geschlossen  

10.12.2007, 22:09 Uhr

Powerbook
Posts: 242
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:

Ich finde, man sollte Scientology nicht komplett verbieten, sondern nur bestimmte (unrechte!) Dinge die sie tun.



Wie heisst es so schön: You can't get a little bit pregnant. Scientology gehört tatsächlich mal von a bis z platt gemacht, auch als Signal an andere europäische Länder. In den USA können die ja leider machen was sie wollen, dafür sorgt schon Posterboi "fried brain" Cruise.

Gruß Powerbook

[ - Direktlink - ]

10.12.2007, 22:11 Uhr

Powerbook
Posts: 242
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Also ich finde diese Aktion sehr sehr sehr sehr gut...
Es wird gewisse Leute die bei mir als Vorgesetzen Tätigen nicht gefallen.


Du arbeitest nicht zufälligerweise bei einer Computerkette?

Gruß Powerbook

[ - Direktlink - ]

10.12.2007, 22:47 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
@Powerbook:

Nein! Ich bin sowieso fleissig am Bewerben, da ich da bloss weg möchte.

[ - Direktlink - ]

11.12.2007, 00:00 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Archeon:
So eine persönliche Erfahrung kann einem ganz schön zusetzen und auch etwas die Sicht trüben... man reagiert über.
Ich WEIß das und ich VERSTEHE das auch gut, da es mir selbst schonmal passiert ist !
...aber Unrecht mit Unrecht vergelten ist auch nicht die Lösung.
Es ist nicht verboten, zu versuchen, Leute irgendwie auszubeuten.
Das ist leider so. So funktioniert doch unsere ganze Welt(wirtschaft)...
Du kannst Dich davon nur abheben, wenn Du andere Methoden wählst.

[ - Direktlink - ]

11.12.2007, 00:08 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@dark_master:
> Dann hättest du merken müssen das Scientology keine Religion ist.

Naja, Scientology hat eine unfehlbare Spitze, die die Denkrichtung vorgibt und durchsetzen kann. Scientology hat ein sozusagen heiliges Buch und eine stark ausgeprägte Dogmatik. Die Gruppen- und Einzelsitzungen kommen Gottesdiensten und der Beichte sehr nah.
Und nicht zuletzt bemüht sich Scientology sehr stark um Anerkennung als Religion, überall dort, wo es Aussicht auf Erfolg hat.

> [...] Ron Hubbard

ist schon lange tot !
Die Leute, die jetzt "dran" sind, haben eine viel "religiösere" Ausrichtung.
Übrigens hat Hubbard auch mal beim "Ordo Templi Orientis" (OTO) mitgewirkt, wo es wirklich nicht um besonders appetitliche Praktiken und Zeremonien geht.
Übrigens hat Hubbard selbst seine Dianetik als "angewandte religiöse Philosophie" bezeichnet !

[ - Direktlink - ]

11.12.2007, 19:28 Uhr

dark_master
Posts: 160
Nutzer
@Cego

Doch, genau das war der Grundsatzgedanke. Irgendwo weiter oben in einem Beitzrag heisst es: Es gibt kein nur ein bisschen schwanger.
Genauso sehe ich das auch.
Die braune Meute in der Öffentlichkeit wirken zu lassen bedeutet eine Verhöhnung aller Opfer. Von Recht und Rechtsstaat mal ganz abgesehn.

@_PAB_

Diese sogenannte Dianetik hat mit Religion nun wirklich nichts zu tun. Könnte man mit viel gutem Willen wohl mehr als geistigen Narzismus beschreiben.

[ - Direktlink - ]

11.12.2007, 20:26 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Zitat:
Original von dark_master:
@Cego

Doch, genau das war der Grundsatzgedanke. Irgendwo weiter oben in einem Beitzrag heisst es: Es gibt kein nur ein bisschen schwanger.
Genauso sehe ich das auch.
Die braune Meute in der Öffentlichkeit wirken zu lassen bedeutet eine Verhöhnung aller Opfer. Von Recht und Rechtsstaat mal ganz abgesehn.


auf welche aussage beziehst du das gerade? ?( I-)
--
Pegasos II, G4@1000MHz, 133MHz FSB, 512MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 160GB Excelstore HD, Terratec TValue TV Karte, Soundblaster Live!, MorphOS1.4.5, Ubuntu 7.10, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt :-)

[ - Direktlink - ]

12.12.2007, 12:33 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@dark_master:
> Diese sogenannte Dianetik hat mit Religion nun wirklich nichts zu tun.

Aha - Du hast meinen obigen Beitrag nicht gelesen...?
Oder ignorierst Du bloß zum Spaß sämtliche aufgeführten sachlichen Argumente ?

[ - Direktlink - ]

12.12.2007, 20:50 Uhr

dark_master
Posts: 160
Nutzer
@_PAB_

Du solltest weniger das Glauben was Andere schreiben sondern den Eindrücken die Du von der >Sache< bekommst vertrauen.

Insofern sind die Aussagen die Hubbard für die breite Masse gegeben hat soviel Wert wie das "Ehrenwort eines Politikers" 8)

Natürlich habe ich Deinen obigen Post gelesen aber keine relevanten Aussagen die mir nicht bekannt waren darin gefunden. Deshalb habe ich einfach Mal Scientology und das pseudo-religiöse Drumherum auf den für mich sichtbaren Punkt gebracht.

Eine Diskussion die nur >Buchwissen< zum alleinigen Angelpunkt macht ist langweilig, eintönig und ermüdend. Mich würde vielmehr deine persönliche Einstellung dazu interressieren.

Meine sollte ja ausreichend bekannt sein nach meinen Posts.

1. Scientology ist für mich eine Organisation (keine Religion)
2. Durch die Beeinflussung durch falsche Aussagen und Fakten wird etwas nicht vorhandenes zur Erlangung von Macht (persönliche Macht? Reichtum Einzelner?) vorgegaukelt
3. Durch die bekannten Persönlichkeiten die Scientology mittlerweile angehören wird versucht ein harmloses Bild nach Aussen hin zu schaffen, während im Inneren Kreis wahrscheinlich zur Gänze anders >gedacht und gehandelt< wird.

Als Beleg führe ich nur die diversen frei zugänglichen Aussagen von sogenannten Ehemaligen Scientologen an.

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 00:09 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@dark_master:
Du, ich habe meine Erfahrungen bereits gemacht, soviel ist sicher.
Auch hatte ich schon "live" mit Scientologen zu tun und habe mir angehört, was die so meinen.
Meine Meinung nährt sich also nicht nur von Wikipedia und sog. "Buchwissen".

> Scientology ist für mich eine Organisation (keine Religion)

Die Katholische Kirche ist auch eine Organisation.
Ob Scientology eine Religion darstellt, hängt ganz entscheidend davon ab, was sie sagen und was sie tun - und daß sie sich sehr religiös verhalten und viel religiöses sagen (bzw. die Mitglieder sozusagen religiös an das gesagte glauben), habe ich ja bereits deutlich gemacht.
Ich sage damit nicht, daß ich das unterstütze, daß Scientology der Wunsch nach dem Kirchen-Status erfüllt werden sollte, nur daß wir uns da nicht mißverstehen !

Beim Rest (2. und 3.) stimme ich Dir voll zu.

Nur die Aussagen von Ehemaligen sind immer auch mit Vorsicht zu genießen, weil Leute, die einmal einen extremen "Glauben" hatten, wenn sie davon abfallen, meist in ein Gegenteil "umkippen" und plötzlich alles, was vorher gut war, böse ist. Daher übertreiben die Ehemaligen auch gerne mal - natürlich nicht alle - aber Vorsicht ist auf jeden Fall angebracht.

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 13.12.2007 um 00:10 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 09:12 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Leute die Scientology verteidigen, sollten sich lieber gleich einweisen lassen... ich hätte nicht mal ein Problem damit wenn jemand deren Zentrale in die Luft jagen würde, so eine Abneigung habe ich gegen diese Leute, Kirche oder wie man auch immer diesen kranken Müll nennen kann.

--
The dark side of amiga computing

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 10:01 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
..."Ausmerzen" des zum Feindbild ernannten andersartigen...

...ist eines der Erkennungsmerkmale des Faschismus, wußtest Du das?

Beobachten, unbedingt. Aufklären, unbedingt. Verbieten, wenn juristisch vertretbar.

Aber was Du da bringst, ist mir genausowenig recht wie Scientology selbst.

Mir persönlich ist jede missionierende Religion zutiefst suspekt, ganz egal ob Christentum, Islam, Bhagwan oder sonstwer.

Was die "heiligen Schriften" angeht, würde ich mal nicht so sehr auf den Koran schielen, denn das geht nach hinten los: "Wer des Herrn Namen lästert, der soll des Todes sterben; die ganze Gemeinde soll ihn steinigen. Ob Fremdling oder Einheimischer, wer den Namen lästert, soll sterben." - 3. Mose 24:16

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 10:43 Uhr

Wimp
Posts: 146
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:

Nur die Aussagen von Ehemaligen sind immer auch mit Vorsicht zu genießen, weil Leute, die einmal einen extremen "Glauben" hatten, wenn sie davon abfallen, meist in ein Gegenteil "umkippen" und plötzlich alles, was vorher gut war, böse ist. Daher übertreiben die Ehemaligen auch gerne mal - natürlich nicht alle - aber Vorsicht ist auf jeden Fall angebracht.


Siehe ehemalige Raucher :D

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 12:18 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Beobachten, unbedingt. Aufklären, unbedingt. Verbieten, wenn juristisch vertretbar.


Wer zu lange "beobachtet" wird, lernt sich und seine Taten gut zu verstecken...

Zitat:
Aber was Du da bringst, ist mir genausowenig recht wie Scientology selbst.

Bloss das ich ein kleines Licht in einem Amigaforum bin und nicht schon Einfluss auf Wirtschaft und Politik genommen habe. Sei froh das ich mich zurückgehalten habe. ;) Wie gesagt, ein guter Bekannter hat sich wegen diesem Dreck umgebracht, nachdem sie ihn ausgesaugt haben, zurück blieb eine Frau mit Kind und ein Berg Schulden. Das Geld wurde von diesen Drecks-Scientologen abgegriffen. Solange mir niemand von denen persönlich über den Weg läuft wird auch nichts weiter passieren...

Ohne Religionen und Sekten wäre die Welt glaub ein ganzes Stück friedlicher und fortschrittlicher, leider brauchen zuviele was an das sie glauben. Ich glaube an mein Auto, meinen Amiga und meine Freundin. ;)
--
The dark side of amiga computing

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 12:39 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:

Ohne Religionen und Sekten wäre die Welt glaub ein ganzes Stück friedlicher und fortschrittlicher, leider brauchen zuviele was an das sie glauben. Ich glaube an mein Auto, meinen Amiga und meine Freundin. ;)


q.e.d. I-)

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 12:52 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Was die "heiligen Schriften" angeht, würde ich mal nicht so sehr auf den Koran schielen, denn das geht nach hinten los: "Wer des Herrn Namen lästert, der soll des Todes sterben; die ganze Gemeinde soll ihn steinigen. Ob Fremdling oder Einheimischer, wer den Namen lästert, soll sterben." - 3. Mose 24:16

Hätt'ste nur die folgenden Verse auch zitiert:
Zitat:
17 Wer irgendeinen Menschen erschlägt, der soll des Todes sterben.
18 Wer aber ein Stück Vieh erschlägt, der soll's ersetzen, Leben um Leben.
19 Und wer seinen Nächsten verletzt, dem soll man tun, wie er getan hat,
20 Schaden um Schaden, Auge um Auge, Zahn um Zahn; wie er einen Menschen verletzt hat, so soll man ihm auch tun.
21 Wer ein Stück Vieh erschlägt, der soll's erstatten; wer aber einen Menschen erschlägt, der soll sterben.
22 Es soll dein und dasselbe Recht unter euch sein für den Fremdling wie für den Einheimischen; ich bin der HERR, euer Gott.

Abgesehen davon, daß das altes Testament ist, was für Christen nur noch dort von Belang ist wozu Jesus nichts gesagt hat - und der hat viel gesagt! ;)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Direktlink - ]

13.12.2007, 17:37 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Ohne Religionen und Sekten wäre die Welt glaub ein ganzes Stück friedlicher und fortschrittlicher

Naja, es kommt immer darauf an wie man diese "heiligen Schriften" betrachtet. Wenn du gerade das alte Testament anschaust das Solar zitiert hat, dann wirst du um den zitierten Teil herum noch mehr Regeln finden, wie man sich seinen Mitmenschen gegenüber verhalten soll. Nicht weit davon weg gibt es Regeln für Ackerbau und Viehzucht und einiges andere, was das Alltagsleben vor mehreren Tausend Jahren betrifft.

Also ganz sinnlos war das Buch nicht - die Frage die sich dann halt jeder stellen muß ist: Inwiefern ist das für mich heute noch von Belang?

Bei den "neumodischen" Sekten/Religionen wie Scientology etc. ist die Fragestellung sicher eine andere.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Direktlink - ]

14.12.2007, 14:55 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber Hitler, Stalin, Mussolini, Bismark, die US Präsienten usw. sind alle nicht religiös gewesen oder haben zumindest nicht aus diesem grund krieg geführt und diese leute haben doch in den letzten jahrhunderten die großen kriege und unruhen auf der welt gestiftet. vielleicht erinnert ihr euch nicht dran, aber es gab auch zeiten und heute noch orte in denen alle religionen friedlich nebeneinander koexistiert haben und es tun.

Ausrottung der Juden durch die NS, Stalins Vernichtungsmaschinerie in Russland, Wettrüsten von Ost und West, Vietnamkrieg, Nordkorea in den 50ern, die erste Atombombe, erster und zeiter Weltkrieg, Bismarks 3 Kriege zur Vereinigung des Deutschen Reichs. Hatte alles nix mit Religion zu tun.

Das was im namen der religion geschieht auf dieser welt ist ein witz gegenüber das was die Großen für Geld tun. Hungersnot in Afrika, Medikamenten Testversuche mit Menschen in 3. Weltländern, weltweiter Waffenschmuggel und verkauf in alle erdenklichen länder der welt, Ausbeutung von Bodenschätzen und das nicht nur im Irak, Blutdiamanten aus Afrika usw usf.

Denkt mal drüber nach.
--
Pegasos II, G4@1000MHz, 133MHz FSB, 512MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 160GB Excelstore HD, Terratec TValue TV Karte, Soundblaster Live!, MorphOS1.4.5, Ubuntu 7.10, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt :-)

[ - Direktlink - ]

14.12.2007, 15:06 Uhr

Robin
Posts: 1056
Nutzer
@Cego:

Zitat:
es gab auch zeiten und heute noch orte in denen alle religionen friedlich nebeneinander koexistiert haben und es tun.

Das heutige Deutschland zählt da aber leider nicht wirklich dazu.


Link

--
(Bild) http://my.morphosi.net/
morphos

[ - Direktlink - ]

14.12.2007, 15:43 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@aPEX:
> Leute die Scientology verteidigen, sollten sich lieber gleich einweisen lassen..

Leute, die *irgendetwas* *komplett* verteufeln, auch.
Es gibt rein garnichts auf der Welt, das komplett böse wäre und nicht auch gute Seiten hätte.

[ - Direktlink - ]

14.12.2007, 18:57 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Zitat:
Original von Robin:
@Cego:

Zitat:
es gab auch zeiten und heute noch orte in denen alle religionen friedlich nebeneinander koexistiert haben und es tun.

Das heutige Deutschland zählt da aber leider nicht wirklich dazu.


Link

--
(Bild) http://my.morphosi.net/
morphos


kannst du da näher drauf eingehen? dein standpunkt würd mich interessieren :)
--
Pegasos II, G4@1000MHz, 133MHz FSB, 512MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 160GB Excelstore HD, Terratec TValue TV Karte, Soundblaster Live!, MorphOS1.4.5, Ubuntu 7.10, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt :-)

[ - Direktlink - ]

14.12.2007, 19:39 Uhr

Robin
Posts: 1056
Nutzer
Zitat:
kannst du da näher drauf eingehen? dein standpunkt würd mich interessieren :)

Ich empfinde den Umgang der christlichen Kirchen in Deutschland
mit den anderen Religionen als ignorant. Statt die Botschaft
für die Jesus Christus stand dazu zu nutzen eine Gemeinschaft
der Menschen zu bilden unhabhängig von der realen Glaubensausprägung
wird in den Kirchen immer noch brutal ausgegrenzt.

Den Kirchen gelingt es nicht sich der wandelnden Welt anzupassen.

Die pauschale Ablehnung, die in dem verlinkten Artikel deutlich
wird kann in einem Land, dessen Erfolg auf den Schultern mehrerer
Wellen von Gastarbeitern aus Ländern mit islamischen Wurzeln
irgendwie nicht ganz mit der angeblich betriebenen Politik der
Integration vereinen ... aber naja ... nichts fuer ein Forum ;)
--
(Bild) http://my.morphosi.net/
morphos

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 13:20 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
@aPEX:
> Leute die Scientology verteidigen, sollten sich lieber gleich einweisen lassen..

Leute, die *irgendetwas* *komplett* verteufeln, auch.
Es gibt rein garnichts auf der Welt, das komplett böse wäre und nicht auch gute Seiten hätte.


Da könnte ich aber jetzt eine lange Liste schreiben... Deiner Argumentation nach hat Scientology gute Seiten? Höchstens für die Reichen und die Führungsspitze und das nenne ich nicht gut... Dann hat die NPD auch ihre guten Seiten? Dann hatte Hitler auch seine guten Seiten und war nicht komplett böse?

Für mich sind die Scientologen eine Reinkarnation des Bösen und früher hätte sowas nur den Weg zur Wand gefunden, leider ist das in einem Rechtsstaat mit denen nicht zu machen.

Gestern kam das Will Smith sich gerade den Eintritt in Scientology überlegt, weil sein guter Freund Tom da ja bekanntlich auch ist...
:shock2: X( ;( Die breiten sich aus wie die Pest...


[ Dieser Beitrag wurde von aPEX am 15.12.2007 um 13:23 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 14:06 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@aPEX:
Klar, man kann in *allem* auch gute Seiten finden, sogar in der Pest.
(Mein liebstes und bestes Beispiel ist aber die Atombombe.)
Mir ist klar, daß ich mit dieser Meinung ziemlich alleine dastehe - leider - aber es ist so.

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 15.12.2007 um 14:07 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 18:49 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Dann hatte Hitler auch seine guten Seiten und war nicht komplett böse?

Er hat uns immerhin Autobahnen beschert... ;)
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 19:16 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@DrNOP:

och menno, das wollte ich doch schreiben :lach:
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 20:22 Uhr

Cego
Posts: 1559
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Zitat:
Original von _PAB_:
@aPEX:
> Leute die Scientology verteidigen, sollten sich lieber gleich einweisen lassen..

Leute, die *irgendetwas* *komplett* verteufeln, auch.
Es gibt rein garnichts auf der Welt, das komplett böse wäre und nicht auch gute Seiten hätte.


Da könnte ich aber jetzt eine lange Liste schreiben... Deiner Argumentation nach hat Scientology gute Seiten? Höchstens für die Reichen und die Führungsspitze und das nenne ich nicht gut... Dann hat die NPD auch ihre guten Seiten? Dann hatte Hitler auch seine guten Seiten und war nicht komplett böse?

Für mich sind die Scientologen eine Reinkarnation des Bösen und früher hätte sowas nur den Weg zur Wand gefunden, leider ist das in einem Rechtsstaat mit denen nicht zu machen.

Gestern kam das Will Smith sich gerade den Eintritt in Scientology überlegt, weil sein guter Freund Tom da ja bekanntlich auch ist...
:shock2: X( ;( Die breiten sich aus wie die Pest...


[ Dieser Beitrag wurde von aPEX am 15.12.2007 um 13:23 Uhr geändert. ]


Was? Will Smith???? Oh mann, ich wusste das Tom Cruise den noch dazu bringt :( :( Aber so ernst würd ich das nicht sehen. Will Smith wurde streng religiös erzogen zuhause. denk nicht dass der jetzt seinen Glauben wechselt.

Außerdem hat Hitler auch gutes getan, leider steht dass in keinem verhältnis zu den schlechten sachen.
--
Pegasos II, G4@1000MHz, 133MHz FSB, 512MB Ram, Radeon9200 AGP Grafikkarte, 160GB Excelstore HD, Terratec TValue TV Karte, Soundblaster Live!, MorphOS1.4.5, Ubuntu 7.10, MacOS X Panther ... und alles läuft perfekt :-)

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 21:26 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Scientology
Zeugen Jehovas
Islam
Christentum (Himmels- und Höllenanbeter)
Komunismus
Faschismus
usw...

Wo ist da nun der Unterschied? Alle halten sich selbst für das einzig Wahre und alle die nicht der gleichen Meinung, Konfession, Rasse, Ideologie oder "wasihnengeradeindenkrampasst" sind für die "nicht lebenswert"... Alles der gleiche Bullshit... und wen jemand das eine dem anderen vorzieht... naja... "Regelbestätigung!" würde ich mal sagen...

ABER... solange keine geltenden Gesetze verletzt werden sollen: Diejenigen von dennen die mir ein Jahresgehalt von 1 Millionen Euro verschaffen... Wo muss ich Unterschreiben (ein X hinmalen, einen Tropfen Blut hinterlegen, eine Regentanz aufführen, meine Seele abgeben oder was auch immer..)? ;)

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de


[ Dieser Beitrag wurde von TerAtoM am 15.12.2007 um 21:26 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 22:29 Uhr

dark_master
Posts: 160
Nutzer
Zitat:
Original von TerAtoM:
Scientology
Zeugen Jehovas
Islam
Christentum (Himmels- und Höllenanbeter)
Komunismus
Faschismus
usw...

Wo ist da nun der Unterschied?


Du hast ja den vollen Durchblick, erst denken, dann schreiben.... falls das mit dem Denken nicht klappt wäre nichts zu schreiben eine gute Alternative gewesen.....

[ - Direktlink - ]

15.12.2007, 23:43 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Zitat:
Original von dark_master:
Du hast ja den vollen Durchblick


Danke! Sehe ich genau so "Dark Master"... ;)

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de

[ - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 5 6   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Verbot von Scientology... Wird es kommen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.