amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 2000 und SCSI . Apollo 2030 oder Oktagon? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

10.12.2007, 10:39 Uhr

Luzypher
Posts: 56
Nutzer
Hi folks!

Ich habe mal eine Frage zum A2000 und SCSI. Derzeit habe ich in einem A2000 eine Oktagon 2008 SCSI-Karte mit 8 MB FastRAM. Auf dieser Karte befindet sich eine IBM 4,3 GB SCSI HDD und weiterhin ist ein Yamaha SCSI CD-R angeschlossen. Alles funktioniert soweit auch sehr gut.

Nun bekomme ich demnächst eine Apollo 2030 Turbo mit 68030 CPU und 16 MB FastRAM. Diese Karte hat auch einen SCSI-Controller.

Nun stellt sich mir die Frage, welchen SCSI-Controller ich nun nutzen sollte? Rein theoretisch wäre die Oktagon ja dann überflüssig. Die Apollo 2030 hat FastRAM und einen eigenen SCSI-Controller. Nun würde ich auch vermuten, daß beides auf der Apollo schneller ist, als die Oktagon.

Bei der Suche im Netz nach Informationen zur Apollo 2030 habe ich jedoch gelesen, daß der SCSI-Controller auf der Apollo 2030 nicht ganz unproblematisch sein soll. Es wird häufig noch zu einer Oktagon geraten.

Nun würde ich das System dann so konfigurieren, daß die Oktagon drin bleibt, das dortige FastRAM mit 8 MB deaktiviert und den SCSI-Controller auf der Apollo entsprechend deaktiviert. Ich vermute mal, daß nämlich der Speicher auf der Oktagon wohl eher das System bremst, da das dortige FastRAM wohl nicht so schnell sein wird.

Welche Vorschlähe hättet ihr?

cu ...
Dirk

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2007, 11:19 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Luzypher:wuerde mal die sache erst selber testen udn dann weiter sehen , was bei vielen ist kann ja bei dir ricvhtig gut gehen und der scsi auf drr apollo kannja zickiger sein , aber schneller ist er auf jedenfall !
zum ram ich sag nur lieber etwas mehr als etws zu wenig , das ram auf dem oktagon sollte auch eine niedrige prio haben als das des oktagon , also wird das oktagon ram erst benuzt wenn kein schnelles ram mehr da ist .
der amiga schmiert aber gerne ohne ram mal ab und dann meine ich doch ist es besser mal langsamer zu werden als denn guru zu sehen !

wobei beim z2 ram des oktagon musst du aufpassen , sobald du andere zorro karten einsezt kann es sein das du bei vollen 8mb probleme bekommst , auf jedenfall bei einer gfx karte !
also 6 oder vielleicht 4mb ramn wuerde ich jumpern auf dem oktagon , als letzte notreserve ...

mfg Bluebird

--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2007, 12:04 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Hi...

Zitat:
Original von Luzypher:
Derzeit habe ich in einem A2000 eine Oktagon 2008 SCSI-Karte mit 8 MB FastRAM. Auf dieser Karte befindet sich eine IBM 4,3 GB SCSI HDD und weiterhin ist ein Yamaha SCSI CD-R angeschlossen.

Nun bekomme ich demnächst eine Apollo 2030 Turbo mit 68030 CPU und 16 MB FastRAM. Diese Karte hat auch einen SCSI-Controller.

Nun stellt sich mir die Frage, welchen SCSI-Controller ich nun nutzen sollte?



Die Kombination Apollo2030/Oktagon2008 würde ich erstmal grundsätzlich im A2000 nutzen.

Der SCSI-Controller der Apollo2030 hat allerdings einen kl. Nachteil.
Er macht aus jeder großen GB-Platte erstmal einzelne "2GB-Platten" (Partitionen).
Diese 2GB-Parts können dann vom Apollo-Installprogramm wie eine eigenständige Platte noch weiter partitioniert werden.
Aus der 4.3-IBM werden somit 2GB + 2GB + paar MBs "Platten".
Deine am Oktagon eingerichtete Platte müßte daher am Apollo komplett neu installiert werden.

Ich benutze hier auch eine Apollo2030/25MHz (umgerüstet auf 030/40MHz-CPU mit 36MHz) mit einer 4.3-IBM.
Die Platte hat 2 Parts a 2 GB, den Rest kann man vergessen.

CD-ROM ist zwar auch an der Apollo möglich. Dafür würde ich aber den Oktagon vorziehen. Der "frißt" ja alles.
RAM-mässig kannst Du den Oktagon ruhig so belassen. Die Apollo könnte aber noch mehr haben (2x 16 oder 32MB Module).
Bei der Modul-Wahl ist die Apollo aber sehr wählerisch. Da hilft nur ausprobieren.

bis denne...Ralf

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2007, 15:07 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Ralf_Leonhardt: ach das issja bloed , aber der apollo scsi wird doch im gegensatz dma faehig sein und somit denn oktagom um welten schlagen .
scsi hat man ja nicht nur um sich teurere platten reinbauen zu koenenn sondern um dma mit geringer cpu last zu haben .
also ich seh schon an meinem oktagon das scsi auch anders geht wenn auch nur der alte wd02 im 3000er ist , kaukm schneller aber cpu last gleich nix !
und das macht gerade nen nackten 3000er relativ fix :)
mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2007, 22:14 Uhr

AceOfWands
Posts: 102
Nutzer
Meiner Erfahrung nach sind die SCSI-Controller der Apollo-Karten der letzte Müll. Bleib bloß beim Oktagon.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2007, 07:45 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
@AceOfWands:

Wieviele APOLLOs hast Du schon gehabt ?


[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2007, 08:11 Uhr

Lemmink
Posts: 2343
Nutzer
Also ich hatte hier bisher 3x Apollo 2030 und 1 x Apollo 4040. Bei der 4040 scheint der SCSI Teil ein wenig brauchbarer zu sein, aber auch nicht der Brüller. An all den 2030ern die ich hier mal hatte habe ich es nciht geschafft ein einziges Laufwerk, egal ob HD oder CD-ROM, zum Laufen zu kriegen. Obwohl stimmt nicht, bei einer Platte habe ich es mal geschafft, aber das System war trotzdem irendwie instabil.
Auf den Apollokarten ist auch kein echter SCSI Chip drauf, sondern die Nachbildung eines SCSI-Buses in Mach-Chips. Kann es jetzt nicht beschwören, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß die kein DMA können.
Unterm Strich würde ichdie Laufwerke auf jeden Fall am Oktagon lassen und die Apollo nur mit dem CPU und RAM Teil betrauen. Was ja auch schon ein Erfolg ist, die Karte an sich über längere Zeit stabil am Laufen zu haben, wobei das bei der 25 MHz-Version besser klappt als bei der 50 MHz Version (da ist es pure Glückssache)
--
Das Grauen hat viele Gesichter und mein Spiegel zeigt mir jeden Morgen ein neues.

Jetzt neuer, aber immer noch nicht interessanter: http://www.lemmink.joice.net

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2007, 09:24 Uhr

AceOfWands
Posts: 102
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf_Leonhardt:
Wieviele APOLLOs hast Du schon gehabt ?


Ich hatte zwei Apollo 2030, eine mit 50 MHz, und eine mit 25 MHz. Bei beiden war der SCSI-Teil unbrauchbar.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2007, 09:56 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von AceOfWands:
Ich hatte zwei Apollo 2030, eine mit 50 MHz, und eine mit 25 MHz. Bei beiden war der SCSI-Teil unbrauchbar.

Möglicherweise war das SCSI-Device zu alt. Mit dem EPROM V5.60 hab ich hier keine Probleme.
Ich hatte auch schon für einen User zwei A500 mit je einer 030/25 bzw. 030/50MHz incl. Platten ausgestattet.
Läuft noch problemlos.

bis denne...Ralf

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2007, 12:52 Uhr

fatfred
Posts: 236
Nutzer
[quote]
Original von Ralf_Leonhardt:
Zitat:
Original von AceOfWands:
Ich hatte auch schon für einen User zwei A500 mit je einer 030/25 bzw. 030/50MHz incl. Platten ausgestattet.
Läuft noch problemlos.


Mit DMA?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2007, 14:08 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
@fatfred:

Der SCSI-Controller der Apollo2030 hat kein DMA.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2007, 16:04 Uhr

fatfred
Posts: 236
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf_Leonhardt:
@fatfred:

Der SCSI-Controller der Apollo2030 hat kein DMA.


Danke, dann hatte ich das doch noch richtig in Erinnernung.

Ist lange her, daß ich mit dem Teil rumexperimentiert habe. Bei mir war der SCSI-Host seinerzeit übrigens auch arg zickig. Mit optischen Laufwerken wollte er am liebsten garnich und die Platten wurden nur verhackstückt eingebunden. Gleiches Spiel wie bei Lemmink.
Und da DMA ohnehin nicht ging, lief in meinem Rechner zusätzlich ein A2091. Nicht wirklich schnell, aber völlig stressfrei;)


[ Dieser Beitrag wurde von fatfred am 11.12.2007 um 16:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2007, 00:53 Uhr

Luzypher
Posts: 56
Nutzer
Hi folks!

Erstmal vielen Dank für Eure Hilfe. Ja, es ist schon wirklich lange her mit den Amigas ... ;)

Nun ist zumindest einer fertig: ein Amiga 2000 Rev. 6.3 mit Kickstart 3.1 und Apollo 2030 mit 68030/68882 25 MHz und 8 MB FastRAM (2x 4 MB Riegel), Oktagon 2008 ZorroII SCSI-Controller (ebenfalls mit 8 MB FastRAM), einer IBM 4,3 GB SCSI-HDD und einem Yamaha SCSI CD-R.

Uhrenakku ist getauscht, Gerät ist gereinigt, Gehäuse repariert ... sieht aus, wie das erste Mal aus dem Karton geholt und rennt wie er soll! :D

Die Platte hängt am Oktagon 2008, ebenso der CD-Brenner. Das funzt sehr gut und mit den hier erhaltenen Tips zur Partitionierung habe ich nun auch 4 GB nutzbaren Festplattenspeicher.

cu ...
Dirk

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2007, 16:26 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Luzypher:
...und Apollo 2030 mit 68030/68882 25 MHz und 8 MB FastRAM (2x 4 MB Riegel)

Hast Du mal versucht, sofern Module vorhanden, nur 1x16 bzw. 1x32MB einzusetzen ?
Bei der RAM-Komplettbestückung laufen meist nur ausgesuchte Paare.
Aber mit nur einem 16/32er hättest Du dann noch mehr TK-RAM.

bis denne...Ralf

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 2000 und SCSI . Apollo 2030 oder Oktagon? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.