amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Digitaler Sat-Receiver gesucht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

14.12.2007, 21:41 Uhr

snorry
Posts: 156
Nutzer
Hi,

Der analoge Receiver funktioniert zwar noch aber aufgrund einiger Programmwünsche komme ich nicht mehr um einen digitalen Receiver herum.
Nur habe ich diesen Bereich der Technik ziemlich ignoriert und bin von der Masse der Angebote erschlagen.
Ich suche eigentlich nur ein Gerät das einfach zu bedienen ist und ein angenehmes Preis/Leistungsverhältnis hat. Wenn noch ein paar Gimmicks z.B optionale HD dazu kommen habe ich auch nichts dagegen.
Anschauen und ausprobieren im Geschäft ist leider nicht möglich. Mit zwei kleinen Kindern ist sowas immer gleich ein Staatsakt und in Ruhe anschauen geht auch nicht.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.

Viele Grüße
Snorry

[ Dieser Beitrag wurde von snorry am 14.12.2007 um 21:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2007, 22:07 Uhr

Fixi
Posts: 341
Nutzer
Hi snorry.
Also das günstigste Angebot das ich für digitale Sat Receiver gefunden habe war 19,95 Euro. Das ist ein free to air Receiver. Ich habe zwei bestellt weil für den Preis kann man nichts falsch machen. Schau mal bei http://www.pollin.de nach. Die haben auch andere günstige Receiver.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2007, 22:35 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
Hi Snorry,

Ich würde mal in den Elektronic-Markt gehen und einen Skymaster kaufen.
Die Dinger sind günstig und kinderleicht zu bedienen.

Tipp: In Supermärkten wie Kaufland und Co sind die Dinger meist günstiger als bei Mediamarkt oder Saturn.

MFG

Cj-Stroker
--
Webmaster of Amiforce and Abakus-Design
http://www.Amiforce.de
(Fight For Amiga)

http://www.cj-stroker.de/Abakus/
(World of AMHuhn and more)

Forum:
http://amiforce-forum.cj-stroker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2007, 22:41 Uhr

DaxB
Posts: 1392
Nutzer
Was für spezielle Programme sind das denn und sind die frei empfangbar oder verschlüsselt?

Wie Fixi geschrieben hat sind Free To Air (FTA) Receiver die einfachsten/günstigsten.

Dann gibts welche mit Common Interface (CI) wo man Karten kaufen/hacken kann und somit verschlüsseltes TV empfängt.

Dann gibts welche mit HD oder mit Twin Receiver was ganz nett ist, wenn man was anderes gucken und aufnehmen möchte oder umgekehrt. Schnittstellen für Verbindung zum PC gibts auch. Verschiedene Betriebssysteme. ...

Für jeden Geschmack/Geldbeutel was dabei. :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2007, 22:42 Uhr

snorry
Posts: 156
Nutzer
@Cj-Stroker:
Danke für den Hinweis mit Skymaster.
Werde mal nach schauen aber nicht im Elektronic-Markt, siehe erstes Posting. ;)

@DaxB
Sind frei zu empfangen nur nicht auf der analogen Schiene. Das mit der Menge der Geräte ist ja gerade mein Problem. So hoffe ich einfach das mir jemand ein Gerät xyz nennen kann mit dem er zufrieden ist und das nicht die Welt kostet wenn dann noch ein Link mit dabei ist. Perfekt! :D

[ Dieser Beitrag wurde von snorry am 14.12.2007 um 22:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2007, 23:28 Uhr

Archeon
Posts: 1785
Nutzer
OB günstig auch gut ist, kann ich nur als Fraglich bezeichnen.
Was für Freaturen hat diese Gerät?
Mit Kartenslot für Premiere bzw andere Verschlüsselten Sender?
Eine Festplatten inklusive um mal eine Sendung aufzuzeichnen wenn man mal arbeiten muss?
Wie sieht es mit Zeitversetztes Programmieren aus. Manchmal ist es nötig den Receiver zu Programmieren um dann ein DVD bzw Videorecorder mit zu Programmieren um mal seine Sendung auf Band oder Scheibe zu bekommen?
Da ich bei mir keine Festplatte auf dem Resiver habe, muss ich erst mein Receiver auf Timer stellen! Also Programm Zeit Ein und Ausschaltezeit und dann den DVD-Recorder... Ist mühsam aber Funktioniert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.12.2007, 12:36 Uhr

jopower
Posts: 364
Nutzer
Ich habe mir einen Skymaster vom Praktiker für 25 Euro gekauft. Alle Programme voreingestellt. Anschliessen und fertig.
Mittlerweile überlege ich mir aber, so ein Teil mit Festplatte zu kaufen. Nur hier weiß ich auch nicht was gut ist. Denke, daß dieser Markt auch noch recht jung ist...


--
CDTV-Tuner

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.12.2007, 17:24 Uhr

DaxB
Posts: 1392
Nutzer
Hat jemand den DigiCorder 2 von TechniSat, bzw. Erfahrungsberichte?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.12.2007, 19:23 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Wenns um PVR (Receiver mit Festplatte geht),lasse ich nichts auf meine beiden Topfields (6000 WLAN und 5500) kommen (allein die Möglichkeit, per sog. TAPs weitere Funktionen - z.B. Aufnahmen per Stichwortsuche automatisch programmieren, Werbung automatisch überspringen etc - zu implementieren ist schon genial :D )

Außerdem treiben sich im Topfieldforum auch einige Leute rum, die mal einen Amiga hatten oder z.T. sogar noch haben (okay, mindestens einen Atarianer gibts auch, aber was solls ;) ) rum :D

Ansonsten - wer nicht so großen Wert darauf legt, Aufnahmen ohne Qualitätsverlust und ggfs. mit allen Tonspuren auf DVD zu brennen. kann sich mal diesen diesen Panasonic HDD/DVD-Recorder mit Sattuner ansehen
--
God forgives - who forgives God ?



[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 15.12.2007 um 19:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.12.2007, 19:33 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Hi,

wie der Markt für Receiver mit HD is jung?
Nö, der ist sogar ziemlich ausgereift.
Also einen reinen FTA Receiver würde ich nich empfehlen, da in Hinblick auf die kommende Entavio Verschlüsselung dann ein neuer ranmuss.
Wenns aufs Geld nicht sooo genau ankommt, dann Dream Multimedia DM600. Sehr klein (fast winzig), und HD nachrüstbar. Vorteil, es gibt etliche Linuxe, so kann man das Gerät vollkommen nach seinen Wünschen erweitern.

Alternativ, Humax Boxen, evtl. mit einem 3 Monatsabo von Premiere, die Geräte funktionieren richtig gut.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.12.2007, 20:42 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:

Alternativ, Humax Boxen, evtl. mit einem 3 Monatsabo von Premiere, die Geräte funktionieren richtig gut.


Du meinst jetzt aber nicht so einen Premierekastr... äh zertifizierten ?
Nee, ich will nie wieder die Jugendschutz-PIN eingeben müssen :nuke:
(ich habe übrigens u.a. einen Humax BTCI 5900 und ein Premiere-Abo - nicht, dass mir hier was illegales unterstellt wird ;) )

Aber das ist o.T., daher Schwamm drüber :D
--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 15.12.2007 um 20:51 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.12.2007, 21:10 Uhr

snorry
Posts: 156
Nutzer
@Wolfman:

Habe mich gerade mal auf der Topfield Seite umgesehen. Nettes Spielzeug :D Würde mir gefallen, aber wenn ich mir die Preise anschaue überschreitet das doch meine derzeitigen Mittel.
Zumal ich heute im Hellen festgestellt habe das meine alte TechniSat Flachantenne nicht Digital tauglich ist. Also müsste ein komplett neues System installiert werden. Damit hat sich der Umstieg auf Digital erst mal wieder erledigt.
Naja, bis 2010 die Analoge Schiene abgeschaltet wird ist ja noch etwas Zeit. :O

Gruss
Snorry

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2007, 10:51 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
@DaxB:
> Hat jemand den DigiCorder 2 von TechniSat, bzw. Erfahrungsberichte?

Hab ihn. Bin sehr zufrieden.

- 2 Filme aufnehmen, einen dritten bereits aufgenommenen dabei ansehen oder auch 2 gleichzeitig ansehen (einen im PIP Fenster)
- Programm"zeitung" (SFI) wird ebenfalls (vom Technisat eigenen SAT Kanal) mit runter geladen
- sehr gut bedienbar (auch wenn man im ersten Moment erst mal von der Masse der möglichen Funktionen erschlagen wird, ist allerdings sehr übersichtlich und logisch angeordnet)
- Aufnahme lassen sich im begrenzten Umfang bereits auf dem Gerät nachbearbeiten (Werbung rausschneiden, Umbenennen, Aufnahmen teilen...)
- falls Du verschlüsselte Programme nutzen willst: 2 Slots für entsprechende Karte vorhanden
-Stromaufnahme in Standby sehr gering, im Vollbetrieb ist die eingebaute Festplatte das entscheidende Teil.
- automatische Update über Satellit aber auch per USB (Stick) möglich
- und
- und
- und
Das Teil gibt es mittlerweile auch für HDTV.

Einziges Manko (weiss nicht ob das bei HDTV auch so ist): die USB Schnittstelle überspielt nur mit ca. 700kByte/s auf externe USB-Platte /Stick oder auch mit USB-USB Brücke direkt auf den PC. Ein Programm zur Übertragung /Abspeicherung auf den PC und zur Wandlung in DvD sowie auch Mpeg Dateien gibts kostenlos im Netz.

--
so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 18.12.2007 um 10:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 01:20 Uhr

DaxB
Posts: 1392
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
- Programm"zeitung" (SFI) wird ebenfalls (vom Technisat eigenen SAT Kanal) mit runter geladen


Erst mal Danke für die Antwort. Ich hatte mir damals den DigiCorder 1 zeigen lassen und mir wurde gesagt, dass die Programmzeitung (SFI) einmalig wäre (also nur von TechniSat). Ist dem noch so? Und wie zuverlässig (speziell wenn man danach Programmiert) ist das SFI? Das Standart EPG der Sender kann man ja vergessen.

Zitat:
-Stromaufnahme in Standby sehr gering, im Vollbetrieb ist die eingebaute Festplatte das entscheidende Teil.
- automatische Update über Satellit aber auch per USB (Stick) möglich


Wie laut ist das Gerät denn im Betrieb (Festplatte, evtl. Lüfter)?

Wie siehts mit Bugs und deren Behebung aus? Bei meinen Humax F1 und 5600 war das nicht so dolle. Mittlerweile ist die original Soft unbrauchbar, was Sendersuchlauf betrifft.

Achja, Umschaltzeiten? :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 09:43 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von DaxB:
Ich hatte mir damals den DigiCorder 1 zeigen lassen und mir wurde gesagt, dass die Programmzeitung (SFI) einmalig wäre (also nur von TechniSat). Ist dem noch so?

Und wie zuverlässig (speziell wenn man danach Programmiert) ist das SFI? Das Standart EPG der Sender kann man ja vergessen.

Wie laut ist das Gerät denn im Betrieb (Festplatte, evtl. Lüfter)?

Wie siehts mit Bugs und deren Behebung aus? Bei meinen Humax F1 und 5600 war das nicht so dolle. Mittlerweile ist die original Soft unbrauchbar, was Sendersuchlauf betrifft.

Achja, Umschaltzeiten? :)


- Vergleichbares zu SFI macht immer noch kein anderer und wird wohl auch zukünftig kaum ein anderer machen (Über Satellit, teils Kosten oder Werbe "pflichtige" Angebote gibt es im Internet.)
SFI ist nicht wirklich etwas völlig anderes als EPG, allerdings sehr sehr viel umfangreicher, zusammengefasst von vielen Sendern, mit Beschreibung versehen, thematisch einsortiert und bis zu einer Woche im vorraus.

Wobei EPG teilweise extrem schlecht gepflegt wird und einige Sender noch nicht mal EPG anbieten.

- Für "kleinere" Abweichungen der ausgestrahlten Sendungen kannst Du am Digisat selber eine Vorlaufzeit und eine Nachlaufzeit (beides bis 99 min) einstellen, die automatisch bei der Programmierung von Aufnahmen aus SFI addiert wird.
Ich habe bei mir 5min Vorlauf und 10 min Nachlauf eingestellt, was für die "üblichen Ungenauigkeiten" besonders der Privaten bis jetzt ausreichend war. Überspringen bzw. Wegschneiden kannst Du Überflüssiges später immer noch (auch bereits im Digisat selbst).

Wenn Sender allerdings etwas völlig anderes senden, als selbst in deren EPG und Videotext steht, dagegen gibt es kein wirksames Kraut. Besonders da die privaten Sender selbst eben gar kein Interesse daran haben, das es ihren Kunden mit exakten Infos (noch) leichter gemacht wird, auf Werbung zu verzichten.

Man soll eben immer einiges vorher einschalten (und damit Werbung schauen) müssen, wenn man den Anfang des Filmes nicht verpassen will, weswegen Filme dann eben auch mal etliche Minuten eher als angegeben anfangen. Man soll gefälligst eben auch die massive Werbung der Hauptsendezeit (auch bei Aufnahme) in Kauf nehmen, weshalb die Wiederholung nachts (mit deutlich weniger Werbung) regelmässig um größere Zeiten abweicht oder (entgegen der Programmvorschau) auch ganz weggelassen wird.

- Lüfter? Aber bloss nicht! Sowas begrenzt doch die Lebensdauer des Gerätes fast immer auf die Lebensdauer des Lüfters! Weil bei meist nicht sofort bemerkten Ausfall des Lüfters dann auch die Elektronik wegen Überhitzung geschädigt wird!

Um die Sekunde zu hören wo die Festplatte an/hochläuft (geht bei längerer Nichtnutzung auf Standby), musst Du schon sehr dicht ans Gerät rangehen. Im Betrieb hörst Du wiederum nur etwas, wenn Du alle (anderen) Geräuschquellen wie auch den Ton abstellst und nahezu ins Gerät reinkriechst (ein ganz leises hochfrequentes Surren). Die verwendete Platte (bei mir noch ne 160er) dreht extrem leise. Und lautes Kopfklappern (wie am Computer) hast Du hier wegen dem nahezu linearen Schreiben und Lesen gar nicht.

- Bugs. Es ist kein Gerät, wo man ggf. selbst (Programm ändernd) eingreifen könnte. Anderseits, es funktioniert und aller paar Monate sind bislang Updates gekommen (über Satellit oder wahlweise auch über Technisat Webseite für einen USB-Stick), vor allem (kleinere) Funktionserweiterungen (wie die Bilder bei SFI). Da war dann auch mal ein Bugfix, wie gegen Aufzeichnungsausfall bei sehr schlechten Empfang dabei. Und man kann auch rückwärts (mittels USB Stick) "updaten" /flashen, falls wirklich mal eine Version nichts taugen sollte.

- Sendersuchlauf funktioniert ohne Probleme. Wie für Konsumergeräte üblich (auch) vollautomatisch, also ohne das detailiertes Wissen vorrausgesetzt wird. Neue Satelliten, Transponder, Sender alles kein Problem.
Man kann aber auch Satelliten (DiSEqC ist eingebaut), Frequenzen, Raten, PIDs usw. per Hand eingeben. Zu mehr als zu "mal sehen, ob es so auch geht" habe ich es aber nie nutzen müssen.

Lediglich die auch so aller Monate kommende neue Programmliste (ISIPRO), die automatisch oder per Hand (hinzu) geladen werden kann, was bei Erweitern /Umbelegungen der Transponder ein erneutes Einlesen und Zuordnen überflüssig macht, hat einen kleinen Nebeneffekt: Es sind danach auch dann wieder ein paar verschlüsselte Sender mit auf den Listen ergänzt worden, wenn nur unverschlüsselte eingestellt sind. Ist aber nur ein Schönheitsfehler, denn diese Sender sind auch ruckzuck wieder weg gelöscht.

Es sind übrigens 4 Favoritenlisten (jeweils für TV und Radio getrennt) anlegbar, wo man seine Sender aus der Gesamtliste (dort stehen bei Astra alleine schon weit über 400 bzw. 800 mit verschlüsselten drine) einsortieren kann. (Kann Mutti, Vati und Kinder jeder seine eigene Favoritenliste nutzen. oder um zum Beispiel nach Film, Sport, Verkaufs, Nachrichten, Kinder oder anderen Sendern aufzuteilen)

- Umschaltzeiten, digital ist immer sehr viel langsamer als analog, hier im Schnitt etwas über einer Sekunde. Schnelles Zocken über die Sender ist also nicht mehr drin.
Anderseits kostet es dich nur einen Tastendrück um die (SFI) Übersicht der laufenden Sendungen aufzurufen, womit man also nicht mehr (hier ggf. hunderte) Sender durchsuchen muss um was passendes zu finden, sondern nun gezielt eine gewünschte Sendung /Sender auswählt.

Weist Du wie grauslich das ist, auf anderen (auch analogen) Geräten nach einer Sendung /Sender /Aufzeichnung zu suchen, wenn man sich erst einmal an diese Übersichten /Schnellauswahl gewöhnt hat?


Auch das ganze Verwalten von Aufzeichnungen hat mit den Videorecordern überhaupt nicht mehr zu tun, wo Du ständig am rudern warst, auf welcher Kassette denn nun welche Filme wo beginnen und wo noch oder wieder (genügend) freier Platz am Stück für neue Aufnahmen ist.
Die Filme sind im Digi alle in Klartext mit Uhrzeit, Filmtitel und Sender erfasst. Und selbst wenn Du meinetwegen eine ganze Nacht als ein Stück aufzeichnen lässt, kannst Du das nachträglich in einzelne Filme zerteilen und den jeweils richtigen Titel aus der Liste der dabei gesendeten Sendungen zuweisen oder auch selber einen Namen eingeben.


So ein Gerät ist übrigens etwas _sehr_ wirksames gegen überflüssigen Fernseh/Werbekonsum, also gegen Zeitverschwendung!
Früher beeinflussten Sendetermine von Filmen meine Zeitplanung, das ist mit diesen Gerät endgültig vorbei. (Die analogen Videokassettenrecorder waren nicht mal annähernd so flexibel)
Ich schaue nahezu nie mehr Sendungen dann an, wenn sie gesendet werden, sondern dann, wenn ICH Lust und Zeit dafür habe. Und Werbung, was ist den das?

Für mich wichtige Sendungen habe ich als Aufnahme (damit kann ich sie nie mehr verpassen), weniger wichtige als Senderumschaltung vorprogrammiert. Für Serien kannst Du die automatische Wiederholung der Timer einstellen.
Selbst wenn ich einen Film "sofort" ansehen will, schalte ich den Fernseher erst etwa 20min nach Filmbeginn ein und sehe mir den Film dann aus der (laufenden) Aufzeichnung an. Der Vorteil: ich bin auch nicht später mit den Film fertig, als als diejenigen die diesen die ganze Zeit life geschaut und dabei die Werbeblöcke erduldet haben, da ich die Werbeblöcke in der (noch laufenden) Aufzeichnung einfach überspringe.
Klingelt es an der Tür oder das Telefon oder muss man mal aufs Örtchen, usw., wozu gibts die Pause Taste? Und wenn man mal während des Filmes aus den Haus muss, oder gar nicht da ist? Na und? Guckt man halt später die Aufzeichnung (weiter).

Nur ein Manko haben solche Geräte (offenbar mit den Computern gemein). Die Platte wird irgendwann IMMER voll, kann also nie groß genug sein. ;)

Die komplette Beschreibung /Betriebsanleitung des Gerätes kann man sich übrigens als pdf von der Technisat Webseite laden. (Die wird dort bei den Updates mit angepasst.) Das S2 findet sich Receiver.

Und dann gib es noch eine private Webseite, mit Foren, die reichlich besucht werden, die sich seit Jahren mit DVB und da sehr viel mit Technisat Geräten beschäftigt.
--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 10:55 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@mk:
> Selbst wenn ich einen Film "sofort" ansehen will, schalte ich den
> Fernseher erst etwa 20min nach Filmbeginn ein und sehe mir den Film
> dann aus der (laufenden) Aufzeichnung an.

Mache ich bei meinem DVD-Recorder auch oft, 20 bis 30 Minuten spart man dadurch meistens, die ansonsten für Werbung draufgehen. Sehr nützliches Feature.

> Nur ein Manko haben solche Geräte (offenbar mit den Computern gemein).
> Die Platte wird irgendwann IMMER voll, kann also nie groß genug sein. ;)

Lösung: Gerät ohne Festplatte kaufen - dann kann sie auch nicht voll werden! ;) Okay, Festplattenrecorder gelangen allmählich in einen preislich attraktiven Bereich. Aber für mich persönlich wäre so etwas nicht notwendig, da mir das DVD-Wechseln nichts ausmacht und ich auch nicht viele Stunden am Stück aufnehme. Hinzu kommt bei mir ein "örtliches" Problem (Recorder und Rechner sind nicht im selben Raum), so dass ich bei einem HD-only-Recorder zur Überspielung ein langes Kabel oder irgendeine Funklösung nutzen müsste. So kann ich einfach die DVD transportieren.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 19.12.2007 um 11:03 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 17:05 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von CarstenS: Aber für mich persönlich wäre so etwas nicht notwendig, da mir das DVD-Wechseln nichts ausmacht und ich auch nicht viele Stunden am Stück aufnehme.

1. Ich würde alleine für Mittwoch schon mehr als 2 DvDs benötigen. Eher noch mehr, da die Filme nicht auch noch zusätzlich über mehrere DvDs zerstückelt werden sollen! Der Disjockey, der also jeden Mittwoch mindestens zweimal (eher mehr) für das pünktliche Auswechseln der DvDs bereitstehen müsste bzw. noch öfters in der Woche zum Einsatz kommen wurde, wenn ich mal auf Dienstreise oder in Urlaub bin, wurde mich auf die Dauer sehr teurer kommen.

2. Dir ist bewusst, das wir hier über einen DVB-S Recorder reden, also nicht über analog, und dann sogar noch einem Twin Gerät?

Welchen DvD Recorder hast Du denn?

Und wie schafft der es den digitalen Sat-Stream direkt in das DvD (R/W) Format umzuformatieren?
Oder hast Du DvD-RAM, was sich auf so gut wie keinen anderen Gerät abspielen lässt und extra teure Medien benötigt (welche dafür dann allerdings wenigstens haltbarer sind)?
Uund/oder hast Du wömöglich sogar ein Gerät das bei der Aufzeichnung sogar noch den Umweg über analog gehen muss, was die Qualität extrem vermindert?

3. Zwei Filme auf einmal aufzeichnen und gleichzeitig einen dritten abspielen schafft kein DvD Brenner.

4. HDTV DVB-S DvD Brenner gibt erst recht nicht. Dafür gibt aber seit einiger Zeit den (etwas teueren) DigiSat S2 - HD! Wobei hier HD für HDTV steht.

5. Ist das "transportable Medium" eher ein Argument GEGEN (D)einen DvD Brenner, denn Du kannst am DigiSat USB-Platte, USB-Stick und auch USB-Kartenleser anschliesen.

DvD ist eignentlich nicht wirklich ein transportables Medium. Bei DvD musst Du ständig aufpassen, das Du sie bloss nicht beschädigst (Kratzer, Knick, Riss, Sonne, Kälte, Wärme, Feuchte). DvD (Ausnahme die ein mehrfaches teueren DvD-RAM, die dafür wieder kaum ein Player akzeptiert) sind fast überhaupt nicht belastbar!

Selbst letztere am Digisat nutzbare MMC(+) /SD Karten lassen sich tausendfach öfters beschreiben als jede DVD+-RW, und sind um Großenordnungen belastbarer.

6. Dann ist die "Baugröße" selbst ein Argument GEGEN DvD. Mal eben zum Transport in die Hosentasche? Vergiss es!
Bei Sticks oder gar MMC/SD Karten: Wie viele dutzend bzw. hunderte passen da wohl rein? (Jede einzelne mit dem Fassungsvolumen einer DvD!)

Mobile Abspieler für Karten lösen derzeit übrigens transportable DvD Spieler komplett ab, bzw. erlauben erstmals wirklich mobile Geräte! Sogar Navis fangen mittlerweile an nicht mehr nur Musik, sondern sogar schon Filme von den Karten abzuspielen!

7. Achivierung: Festplatte ist sogar billiger als DvD, rechne mal nach! (gegenüber Brennerpreis + Medien) Und wenn Du den Disjockey noch dazu rechnest, erst recht. Davon abgesehen, das Brenner ein kürzeres Leben haben als Festplatten, während Du Festplatteninhalte in Raid Verbund sogar gegen sofortigen Totalausfall einer Platte absichern kannst.

8. Nutzung der Archive. Auf eine 1TB Festplatte, die Du problemlos auch in einen Netzwerk bereitstellen oder als USB-Platte transportabel bekommst, passen ca. 400 Filme. Vergleichbares als DvD benötigt locker den 20fachen Platz! Von dem extra benötigten /ständig bereit stehenden Disjockey für die 400 DvD bzw. den Kofferträger (bei mobiler Nutzung) abgesehen.

9. Einfache (digitale) Sat-Festplattenrecorder sind kaum teurer als solche auf DvD Brenner Basis.

10. Das reicht erst mal ;)

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 17:23 Uhr

DaxB
Posts: 1392
Nutzer
Danke nochmal für die ausführliche Antwort. :)

Das grotten EPG ist mir ja bekannt. Wie hiess der Nachfolger noch, MHP? Habe ich nichts mehr von gehört. Die eigene "Programmzeitschrift" von TechniSat macht meiner Meinung nach, das Gerät erst interessant.

Lüfter. War meine beführchtung, da die Geräte immer Leistungshungieger werden, dass da ne aktive Kühlung verbaut wird. :)

Wegen Umschaltzeiten muss ich mir das mal selber angucken. Mein humax5600 ist halt extrem lahm.

Festplatte. Kann man die selber wechseln, oder ist das gar nicht möglich? PC zum anstöpseln habe ich nicht. :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 17:32 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@mk:
> Der Disjockey, der also jeden Mittwoch mindestens zweimal (eher
> mehr) für das pünktliche Auswechseln der DvDs bereitstehen müsste
> bzw. noch öfters in der Woche zum Einsatz kommen wurde, wenn ich mal
> auf Dienstreise oder in Urlaub bin, wurde mich auf die Dauer sehr
> teurer kommen.

Ja, dir. Ich sprach aber von meinen Anwendungszwecken.

> 2. Dir ist bewusst, das wir hier über einen DVB-S Recorder reden,
> also nicht über analog, und dann sogar noch einem Twin Gerät?

Klar, und ich beziehe mich auf Kabel.

> Welchen DvD Recorder hast Du denn?

Panasonic DMR-ES10

> Und wie schafft der es den digitalen Sat-Stream direkt in das DvD
> (R/W) Format umzuformatieren?

Bei DVB-C via S-VHS-geschaltetem Scart

> Oder hast Du DvD-RAM

Exakt.

> was sich auf so gut wie keinen anderen Gerät
> abspielen lässt

Ich habe hier kein einziges DVD-Gerät, das keinen DVD-RAM-Support hat.

> und/oder hast Du wömöglich sogar ein Gerät das bei der Aufzeichnung
> sogar noch den Umweg über analog gehen muss, was die Qualität extrem
> vermindert?

Du meinst wohl "extrem gering" vermindert. Meine Composite-Zeit ist längst vorbei.

> 3. Zwei Filme auf einmal aufzeichnen und gleichzeitig einen dritten
> abspielen schafft kein DvD Brenner.

Wie gesagt: Brauche ich nicht.

> 4. HDTV DVB-S DvD Brenner gibt erst recht nicht.

Kein Wunder, die entsprechenden Hardwarestandardards haben sich bislang ja ähnlich wenig durchgesetzt wie HDTV. Das wird sich innerhalb der nächsten drei Jahre ändern. Außerdem könnte ich mit so einem Gerät auch gar nichts anfangen, da ich wie gesagt Kabelnutzer bin.

> Dafür gibt aber seit einiger Zeit den (etwas teueren) DigiSat S2 -
> HD! Wobei hier HD für HDTV steht.

Kann ich nichts mit anfangen, s.o.

> 5. Ist das "transportable Medium" eher ein Argument GEGEN (D)einen
> DvD Brenner, denn Du kannst am DigiSat USB-Platte, USB-Stick und
> auch USB-Kartenleser anschliesen.

Okay, wenn das Gerät USB-Support hat, trifft das zu, da gebe ich dir Recht. Nur ist es eben für Satellitenempfang und damit für mich nicht zu gebrauchen. Nur zur Zierde möchte ich es mir auch nicht hinstellen. ;)

> sind fast überhaupt nicht belastbar!

Zum einmaligen Übertragen auf den Rechner, Bearbeiten und Zurückbrennen reicht es.

> 6. Dann ist die "Baugröße" selbst ein Argument GEGEN DvD. Mal eben
> zum Transport in die Hosentasche?

Warum soll ich sie in die Hosentasche stecken? :) So weit ist der Weg nun auch wieder nicht.

> 7. Achivierung: Festplatte ist sogar billiger als DvD, rechne mal
> nach!

Nicht für mich. Die paar DVDs, die ich benötige, bekomme ich dank guter Quellen fast umsonst.

> 8. Nutzung der Archive. Auf eine 1TB Festplatte, die Du problemlos
> auch in einen Netzwerk bereitstellen oder als USB-Platte
> transportabel bekommst, passen ca. 400 Filme.

Diesen Platz könnte ich bei weitem nicht ausschöpfen, zumal ich mir die meisten Filme kaufe.

> 9. Einfache (digitale) Sat-Festplattenrecorder sind kaum teurer als
> solche auf DvD Brenner Basis.

Wenn du mir sagst, wie ich einen solchen kabelfähig mache, überlege ich mir den Kauf...

> 10. Das reicht erst mal ;)

Finde ich auch. :)

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 19.12.2007 um 17:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 18:55 Uhr

Bogomil76
Posts: 2792
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:

> 4. HDTV DVB-S DvD Brenner gibt erst recht nicht.

Kein Wunder, die entsprechenden Hardwarestandardards haben sich bislang ja ähnlich wenig durchgesetzt wie HDTV. Das wird sich innerhalb der nächsten drei Jahre ändern. Außerdem könnte ich mit so einem Gerät auch gar nichts anfangen, da ich wie gesagt Kabelnutzer bin.

> Dafür gibt aber seit einiger Zeit den (etwas teueren) DigiSat S2 -
> HD! Wobei hier HD für HDTV steht.

Kann ich nichts mit anfangen, s.o.


Was wird sich innerhalb der nächsten 3 Jahre ändern?
Ich glaube nicht, daß sich irgendwas an den seit mittlerweile Jahren bestehenden Standards (DVB-S2, HDTV MP4, HD-DVD und Bluray etwas ändern wird.)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/100760/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2007, 18:57 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Bogomil76:
> Was wird sich innerhalb der nächsten 3 Jahre ändern?

Die Durchsetzung, also Verbreitung, dieser Standards. Momentan spielen sie schlichtweg keine bedeutende Rolle.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.12.2007, 10:19 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von DaxB: Festplatte. Kann man die selber wechseln, oder ist das gar nicht möglich? PC zum anstöpseln habe ich nicht. :)

Meines Wissens sind die S2 mit 80 /160 und 250 Giga erhältlich.
(Extrem laufruhige Platten, die ihr Geld wert sind, also kein geiz ist geil Müll!)

Festplattenwechsel: Zunächst die Warnung: Dabei erlischt die Gewährleistung! Da kann man hier auch nichts tricksen, da ein Wechsel auch elektronisch erkannt und abgespeichert wird! Also auch wenn Du die alte Platte wieder einbaust, wird die Anzahl der inzwischen verwendeten anderen Platten weiterhin angezeigt!

Wenn Du damit kein Problem hast: Es wurden bislang schon Festplatten bis 400GB eingebaut. Es gibt eine ausführliche Anleitung zur (De)Montage, ein Programm für den PC mit dem man den Inhalt der alten Platte auf die Neue kopiert, Erfahrungsberichte, Hinweise was bei den Platten selbst unbedingt zu beachten ist usw.

Du brauchst übrigens nicht mal zwingend selbst einen PC. um die Filme, Bilder und Audiodateien extern weiter zu verwenden.
Steck ne USB Festplatte dran, kopiere das gewünschte und dann kannst Du später bei einem Freund immer noch ne DvD oder anderes daraus machen. Es gibt kostenlos ein ganzes angepasstes Programmpaket dafür, mit dem Du alles mögliche nachbearbeiten und nahezu beliebig konvertieren kannst.

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.12.2007, 12:19 Uhr

kev
Posts: 56
Nutzer
Einen HDTV PVR sollte man sich besser erst in einpaar Monaten kaufen, die Teile sind leider noch sehr fehlerhaft. Der Technisat ist sehr schwach auf der Brust, da er ua. nur einen DVB-S2 Empfänger hat. Besser sind da der Topfield 7700 HDPVR und der Humax ICord. Als Single-Tuner könnte der Kathrein UFS821 und der Topfield 7700 HSCI interessant werden, sobald eine FW für die Nutzung von USB HDDs erscheint.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.12.2007, 15:34 Uhr

jopower
Posts: 364
Nutzer
Ich werde mal noch bis Sommer warten. Denke, daß ich dann was gutes finden werde. Bis dahin bin ich dann auch mit der Renovierung der Wohnung fertig.


--
CDTV-Tuner

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.12.2007, 18:33 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
Da kann man hier auch nichts tricksen, da ein Wechsel auch elektronisch erkannt und abgespeichert wird! Also auch wenn Du die alte Platte wieder einbaust, wird die Anzahl der inzwischen verwendeten anderen Platten weiterhin angezeigt!


Wie bitte 8o ? Mann, bin ich froh, dass ich mich damals für den Topf(ield) entschieden habe (und dafür gibts seit ein paar Tagen eh schon einen weiteren Grund, man will ja nicht mit sattsam bekannten Trollen... :P ).
Wenns sein muss, alte Platte raus, neue rein und gut ist (okay, bei meinem 5500er ist dann das Garantiesiegel weg)
Im übrigen betreibt im Topf-Forum der eine oder andere seine Kiste schon mit 1 TB-Platten
(sorry für die edits, hab heute irgendwie einen Knoten in den Fingern)
--
God forgives - who forgives God ?



[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 22.12.2007 um 18:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.12.2007, 21:33 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Inzwischen muß ich auch tippen das wohl ein Receiver mit Festplatte am besten wäre. Und dann ist ja auch alles in einem.

Eventuell hab ich auch vor nächstens Jahr alles auf HD um zu stellen. Also Receiver und Beamer. Aber ob es sich lohnt...

Ich muß mich auch da mal langsam umsehn. :)
--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2007, 03:41 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von kev: Einen HDTV PVR sollte man sich besser erst in einpaar Monaten kaufen, die Teile sind leider noch sehr fehlerhaft.
Bei allen von Dir genannten Geräten, aber nicht bei Technisat!
Da gibt es ja übelste Stories. Erst warten Kunden viele Monate auf ein FW Update, weil die Geräte ohne ein solches nahezu völlig unbrauchbar waren, und dann Ausfälle, weil die FW nicht zu der Revision des Gerätes passte...

Zitat:
Original von kev: Der Technisat ist sehr schwach auf der Brust, da er ua. nur einen DVB-S2 Empfänger hat.
Falsch: Er hat zwei Tuner.
Richtig: Davon ist nur einer HDTV.
Aber da es gegenwärtig nur sehr wenige HDTV Sender und noch sehr viel wenigere originale HDTV Filme gibt (hoch skalieren kann jeder HDTV Fernseher auch, und zwar ohne dafür unötig Plattenplatz zu verschwenden), sollte das noch für viele Jahre ausreichen. Und dann gibt es eh neue, viel leistungsfähigere Geräte oder das Zweitgerät für sehr viel weniger Geld.

Zitat:
Original von kev: Besser sind da der Topfield 7700 HDPVR
Kann nicht auf PC überspielen.

Zitat:
Original von kev: und der Humax ICord.
Der verschlüsselte Filme auch auf Platte verschlüsselt ablegt. Wird der Schlüssel gewechselt (was immer mal wieder bei Premiere passiert) -> Filme futsch!

Zitat:
Original von kev: Als Single-Tuner könnte der Kathrein UFS821 und der Topfield 7700 HSCI interessant werden, sobald eine FW für die Nutzung von USB HDDs erscheint.
Single Tuner, naja,
-> wenn der aufnimmt, kann man nicht einmal mehr einen anderen Kanal ansehen.
-> es würde ein weiterer Emfänger fällig, mehrere Fernbedienungen usw....
-> Und wenn dann auch noch mal 2 Filme zu selben Zeit aufgenommen werden sollen...



Und was das wichtigste ist: SFI haben alle von Dir genannten Geräte nicht. (EPG kann das nicht mal ansatzweise ersetzen)

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Digitaler Sat-Receiver gesucht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.