amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > WinUAE auf XP Home und Proffessional [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

16.01.2008, 14:52 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@rbn:
> Ich hab mit dem Foxit Reader noch keine Probleme gehabt.

Das ist schön für Dich. Andere haben damit sehr wohl Probleme. Das wird allein schon dadurch recht deutlich, dass das auch auf Windows-Seiten eine immer wiederkehrende Diskussion ist:
Es sind immer Kommentatoren dabei, die die mangelnde Dartstellungsqualität bemängeln und die bekommen auch regelmäßig die Antwort "Ich habe aber keine Probleme",... oder auch "melde das fehlerhafte PDF doch dem Autor" (als ob das akzeptabel wäre,...).

> Ich würde empfehlen mal die Update Funktion auch zu nutzen.

Ich sage ja nicht, dass Foxit sich nicht verbessert, dennoch stellt er nicht alle PDFs fehlerfrei dar. Ist nunmal so. Daher ist er für mich nur eine Alternative zum schnellen Betrachten auf schwachbrüstigen Rechnern (also so wie mein Notebook beispielsweise), wo ich auch mit dem einen oder anderen Darstellungsfehler leben kann.

> Der Adobe Reader ist ja sowas von lahmarschig ...

Ja, ich kann die 3 bis 5 Sekunden, auch immer kaum abwarten ;) Ich ziehe aber präzise Ergebnisse vor und daher akzeptiere ich die Wartezeit.

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.01.2008, 17:09 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von rbn:
Der Adobe Reader ist ja sowas von lahmarschig ... wenn der grad seinen Splash-Screen einblendet ist beim FoxitReader das Dokument schon offen (und ich habe jetzt nicht wirklich nen langsamen Rechner).

Einen nicht unwesentlicher Teil machen die Plug-Ins aus, die der Adobe Reader beim Start lädt. Wenn man die nicht braucht, kann man auch die Shift-Taste beim Start gedrückt halten. Dann kommt die Startzeit schon deutlich näher an die vom Foxit Reader heran. Wenn man die Plug-Ins doch braucht, ist Foxit sowieso keine Option. (Wenn man sie nie braucht, kann man die Plug-Ins des Adobe Reader auch dauerhaft entfernen—oder doch Foxit Reader benutzen, wenn man damit zufrieden ist)

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.01.2008, 20:30 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Es ist ja auch nicht so, als wenn ich den Acrobat nicht benutze (ich habe sogar eine registrierte Version, da ich hin und wieder auch mal PDFs erstellen muss).

Aber ich kann wirklich (ganz offen und ehrlich, hand aufs herz, großes Indianerehrenwort usw.) NICHT EIN EINZIGES PDF nennen, bei dem ich mit dem Foxit Reader Probleme hatte. Nicht eines ...

Man kann den auch konfigurieren ... (Sorry, aber ich weiß sonst echt nicht worans liegt, dass es bei mir funzt und sich alle anderen beschweren). Vielleicht liegts aber auch daran, dass du ihn wie du selbst sagst auf einem sehr schwachbrünstigen Rechner benutzt, und die Fehler in der Darstellung auch vielleicht daher rühren. Keine Ahnung.

Benutz du Adobe, es war nur ein gut gemeinter Ratschlag.

rbn

--
Aerocool "Baydream", DFI Infinity CFX3200-M2/G , AMD Athlon 64 X2 3800+ 2001 MHz (Manchester), Sapphire RadeonX1650 PRO 256 MB 667MHz, MDT 4 x 1024 MB DDR2 667 CL 5 Dual Channel 128 Bit, Maxtor IDE 200 GB, LG DVD-RAM

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2008, 19:55 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@rbn:
> Aber ich kann wirklich (ganz offen und ehrlich,
> hand aufs herz, großes Indianerehrenwort usw.)
> NICHT EIN EINZIGES PDF nennen, bei dem ich mit
> dem Foxit Reader Probleme hatte. Nicht eines ...

Das glaube ich Dir ja auch. Der Foxit Reader zeigt ja auch sehr viele Seiten Fehlerfrei an. Sonst würde ich ihn ja überhaupt nicht benutzen.

> und die Fehler in der Darstellung auch vielleicht daher rühren.

Naja, der Rechner erfüllt aber immerhin die Mindesanforderungen von Foxit und der Adobe Reader ist zwar auf dem Rechner quälend langsam, zeigt aber alles tadellos an. Beispielsweise hat der Foxit-Reader mal ein PDF aus der Uni auf eine einzige Zeile (!) in der Darstellung reduziert (ein ca. 20-seitiges Script). Des Weiteren war es ihm unmöglich, das Logo der Uni anzuzeigen (an der Stelle war nur "Bildmatsch"), und so weiter und so fort.

Ich finde Deinen Tipp (Foxit Reader) ganz allgemein ja gut. Wer nun diesen Thread liest, kann ja Vor- und Nachteile abwägen und sich selbst ein Bild machen. Eigentlich prima, nicht wahr?

Ciao,
Andreas.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2008, 20:29 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Wer nun diesen Thread liest, kann ja Vor- und Nachteile abwägen und
> sich selbst ein Bild machen.

Eben. Bei Dokumenten verstehe zumindest ich nun mal keinen Spaß. Stell dir vor, du lädst ein auszufüllendes PDF-Dokument, tippst dir einen Wolf, druckst das ganze aus und stellst dann fest, dass Foxit irgendwas nicht richtig interpretiert, also falsch druckt... Ne, da geht bei mir die Sicherheit vor.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > WinUAE auf XP Home und Proffessional [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.