amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Scheiss Manager, jetzt ist NOKIA dran... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

18.01.2008, 18:03 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von lynx_hitmen:
Es geht nich um die Senkung der Lohnekosten,denn dann würde Nokia die Produktion nicht nach Rumänien,Ungarn und Finnland verlagern,sondern nacht Thailand,Vietnam oder Bangladesh.Es giht einzig um die Mitnahme von Subventionen.Wenn jetzt unsere Regierung hinkommt,und versucht die Subventionen zurück zu verlangen,dann ist das richtig


Das kommt noch ...
Die Werke in Finnland und Ungarn existieren bereits. Deren Kapazitäten werden nur ausgebaut.

Aber eh alles Quatsch mit Soße.

Als sich Motorola und Nokia hier D niederließen bzw. mit den Handy-Werken anfingen, gab es noch keine Subventionen. (Motorola ist schon etwas länger in Deutschland vertreten, nicht erst seit der Erfindung des GSM Handys.) So hat z.B. Motorola 1986/1987 das ehemalige Storno Werk von General Electric in Flensburg übernommen. Dort wurden Funkgeräte hergestellt und auch die ersten Mobiltelefone für's C-Band. 1991 startete dann die Pilotproduktion der ersten GSM-Telefone in Flensburg. Damals war die GSM-Technik auch in der Produktion nur mit entsprechenden Aufwand zu handhaben, der eben qualifiziertes Personal auch in der Fertigung erforderte. Zudem war GSM zuerst nur ein Europäischer Standard. Deshalb hat man sich hier in Europa, speziell in Deutschland niedergelassen, um Mobiltelefone zu bauen. So ähnlich fing es wohl auch bei Nokia in Bochum an.

In Laufe der Zeit hat man natürlich auch ein paar Subventionen mitgenommen, so wie jeder von uns bei irgentwelchen Rabattaktionen mal mitmacht und etwas günstig mitnimmt. Reich wird man dadurch aber nicht. Aber auch die Technik ist in den letzten, fast zwanzig, Jahren nicht stehen geblieben. Die Produktion ist weitaus weniger aufwendig geworden. Jeder Hersteller/Importeur kann heute ein paar Ingenieure damit beauftragen, einen der frei erhältlichen Mobil-Telefon-Chipsätze mit einem Gehäuse zu kombinieren, dies von einem Lohnfertiger, vorzugsweise in Fernost (China), zusammenzimmern lassen und von ein paar IT-Fuzzies, z.B. aus Indien, mit Software füttern und zum Leben erwecken lassen.

Subventionen sind nur einer kleiner Standortfaktion, selten der entscheidende. Und das Geschwafel von Politikern interessiert Unternehmen nur im Ausnahmefall, genausowenig wie die Farbe des Parteibuchs.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:05 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von lynx_hitmen:
Was für einen Sinn macht es,viel Geld zu investieren,um dann die Investition wegzuwerfen?Nokia hat eingeräumt ,das die Lohnkosten nur 5% betragen..5% das ist lächerlich


Nokia hat auch nie behauptet das der Grund die Lohnkosten sind.

Wobei, wenn Du von 10 Milliarden Euro die Kosten von 5% auf 2% senken kannst (pro Jahr) und das mal 10 Jahre rechnest... das ist nicht wirklich Lächerlich.

Es ist einfach nen Rechenexempel wo es sich für Nokia mehr lohnt (ich mein jetzt nicht die Lohnkosten) und was sie für die Zukunft planen. Anscheinend ist Nokia der Meinung das sie im Osten bessere Zukunftschancen haben.


--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:11 Uhr

lynx_hitmen
Posts: 281
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Zitat:
Original von lynx_hitmen:
Wenn jetzt unsere Regierung hinkommt,und versucht die Subventionen zurück zu verlangen,dann ist das richtig


Du findest es also gut wenn sich nicht einmal der Staat an seine eigenen Verträge hält? Und dann hoffst Du vielleicht auch noch das in Zukunft sich Unternehmen in Deutschland ansiedeln werden wenn man damit rechnen muß das der Staat sich nicht an Abmachungen hält?

Zitat:
Auf dem Asiatischen Markt spielt Nokia kaum eine Rolle,die Asiaten haben auch schönere Geräte

Nokia will ja auch gar nicht in den asiatischen Markt. Ihr Ziel geht Richtung Osten. Das sieht man auch ganz klar an der Entscheidung wo sie ihr neues Werk ansiedeln.

Zitat:
jeder der Arbeiten will,der findet ganz sicher auch einen Job.

blablabla

Und Du redest von Arbeitgeberpropaganda? :)



--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...


Ich finde es nicht gut,wenn die Regierung Verträge bricht.Wenn es aber eine legale Lücke gibt,Subventionen zurückzufordern,sollte dieses genutzt werden.Von mir aus können Ausländische Unternehmen wegbleiben,wenn die nur aufgrund von Subventionen kommen wollen.Das zeigt doch,wie pervers das System den Subventionen ist.Hier werden Steuergelder verschenkt!

Vielleicht bin ich ein wenig altmodisch : ein Arbeitgeber hat so etwas wie eine Fürsorgepflicht gegenüber den Arbeiter
--
A1200 Elbox Tower,PPC603e+@240MHZ+68060@50MHZ,FastATA MK III,DCE Scanmagic,G-Rex 1200,256MB,Voodoo 3 3000,Ultraplex 32.Yamakawa DVD Brenner,Cocolino,Zip 100,20GB Samsung HDD,MAS-Player

[ Dieser Beitrag wurde von lynx_hitmen am 18.01.2008 um 18:12 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von lynx_hitmen am 18.01.2008 um 18:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:18 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Mir kommen die Tränen... :sleep:


so nah am Wasser gebaut? ;)

Hmm... Ironie erkennen ist nicht Deine Stärke, oder?

Zitat:
Zitat:
Ich weiß, Nokia hat hier nur Handys produziert um dem Menschen was gutes zu tun.

Nein, sie haben Handys gebaut um damit möglichst viel Geld zu verdienen. Das ist Ziel eines Unternehmens.

Das ist Ziel vieler Aktiengeführten Unternehmen. Rendite, Rendite und nochmals Rendite. Egal um welchen Preis.
Zitat:
Und der Staat hat die Subventionen auch nicht deswegen ausgezahlt weil er Nokia etwas schenken wollte. Nokia hat die Zuschüsse bekommen damit der Staat kräftig daran verdienen kann. Und das hat er auch die ganzen Jahre lang sehr gut getan.

Es tun immer alle so als wäre es eine Ehre für Nokia gewesen, das sie sich damals für uns und nicht für ein anderes Land entschieden hat. Tatsache ist aber das es für Deutschland ein gigantischer Deal war sie reinzuholen.

Wer sagt eigentlich, dass Nokia hier haufenweise Steuern gezahlt hat?
Das eine Unterstellung von Dir. Aber mich würde die Wirklichkeit interessieren. Dir sind auch sicherlich die Steuerabschreibmodelle global agierender Unternehmen bekannt, die die Steuerbelastung auf ein sehr niedriges Niveau minimieren.

Zitat:
Zitat:
Mir ist es immer wieder schleierhaft, wie sich immernoch Leute finden, die diesen Raubtierkapitalismus auch noch schönreden können.

Du hast nur nicht verstanden was ich geschrieben habe.

Und wieso Raubptierkapitalismus? Wo hat Nokia Deutschland abgezockt das wir uns herausnehmen können so über eine Firma zu reden?

Selbstverständlich ist das Raubtierkapitalismus. Das Werk hat dauerhaft schwarze Zahlen geschrieben. Da man aber in Rumänien die Menschen besser ausbeuten kann, haben sie diesen Weg gewählt um die Rendite zu erhöhen. Man hat noch brav gewartet, bis die Subventionsvereinbarung ausläuft um dann mit maximierten Ertrag von dannen zu ziehen. Das ist ungefähr so, als wenn eine Woche nach dem Ablauf der Gewährleistung das Handy kaputt geht.

Zitat:
Zitat:
Aber Kritiker werden gleich "Bildleser" geschimpft und es ist Wahlkampf. Soso. Ich wusste nicht, dass in NRW gewählt wird. Aber hauptsache erst mal pauschalisieren.

Fühlst dich angesprochen? :)

Nein, gewiss nicht. Ich fühle mich allerdings verunglimpft.

Zitat:
Was momentan abläuft ist doch einfach nur peinlich. Nokia wird als Abzocker, Heuschrecke, Raubtier usw. dargestellt. Das Nokia x Jahre gute Jobs geboten hat, massig Steuern gezahlt hat, in Deutschland sehr viel Geld investiert hat, das spielt alles keine Rolle mehr.

Hauptsache schimpfen, boykottieren und ne Stimmung aufbauen damit sich ja nie wieder ne ausländische Firma nach Deutschland traut.

Jetzt fängst Du hier aber das heulen an...

Zitat:
Genau diesen Weg müssen wir gehen um mit anderen Ländern konkurrieren zu können.
Warum regst Du Dich eigentlich nicht im gleichen Maße auf, wenn gewisse Firmen behaupten Deutschland sei nicht "wettbewerbsfähig", nur um gewisse Lohnabschlüsse oder Subventionsgeschenke zu erpressen.
Das finde ich wesentlich schlimmer, als diesen Protest, den man in Europa überall erleben würde. Du kannst ja mal nach Frankreich oder Italien schauen, wenn da mal eben mir nicht Dir nichts die Mitarbeiter mit einem Arschtritt rausgeschmissen werden.
Zitat:
Zitat:
Dieses Beispiel mit "10% Lohnerhöhung" in einem Topf zu schmeißen ist für mich nichts anderes als billige Arbeitgeberrhetorik.

Stimmts etwa nicht das mehr als eine Gewerkschaft angekündigt hat das sie deses Jahr 10% Lohnerhöhungen einfordern wollen?

Wer hat denn die letzten 7-8 Jahre Lohnverzicht geübt?
Die Mitarbeiter oder das Management?

--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:18 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Zitat:
Original von lynx_hitmen:
Ich finde es nicht gut,wenn die Regierung Verträge bricht.Wenn es aber eine legale Lücke gibt,Subventionen zurückzufordern,sollte dieses genutzt werden.


Wenn Nokia die Verträge nicht eingehalten hat, ok, dann ists richtig. Aber wenns nur darum geht eine Lücke zu finden um ein paar Euro zurück zu holen.... dann braucht der Staat sich nicht wundern wenn große Unternehmen kein Interesse mehr an den Standort haben.

Zitat:
Von mir aus können Ausländische Unternehmen wegbleiben,wenn die nur

Wo ist dann das Problem? Nokia geht doch

Zitat:
aufgrund von Subventionen kommen wollen.Das zeigt doch,wie pervers das System den Subventionen ist.Hier werden Steuergelder verschenkt!

Hier wurde gar nichts verschenkt! Der Staat hat eine lächerliche Summe investiert und diese zigfach vervielfältigt zurück bekommen. Es war für den Staat und damit auch für den Steuerzahlen ein Super-Geschäft.

Zitat:
Vielleicht bin ich ein wenig altmodisch : ein Arbeitgeber hat so etwas wie eine Fürsorgepflicht gegenüber den Arbeiter

Jup, aber nicht nur für die deutschen sondern für den gesamten Konzern und nicht nur für heute sondern auch für die Zukunft.

--
Andreas Magerl
APC&TCP
Amiga Future, Big Book of Amiga Hardware, AmiATLAS, CygnusEd, DigiBoosterPro, Med Soundstudio 2, Amiga Guru Book, Flyin High, Pinball Brain Damage...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:20 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
@Andreas: Du meinst wohl Fürsorgepflicht gegenüber seinen Aktionären.
Die Deutschen Mitarbeiter sind genauso Teil des Unternehmens.
--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:24 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Nach dem 6. Nokia-Handy ist für mich Schluß. Ich werde mit den Füßen abstimmen.


Von welchem Hersteller wird ein nächstes Handy sein um über was abzustimmen?



[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 18.01.2008 um 18:25 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:42 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Ist Dir der Spruch "mit den Füßen abstimmen" nicht geläufig?
Mein nächstes Handy, welches in ein paar Monaten fällig wird, wird definitiv kein Nokia mehr sein. Ich werde sozusagen "Nokia als Kunde verlassen". Mehr wollte ich damit nicht ausdrücken.
--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ Dieser Beitrag wurde von CASSIUS1999 am 18.01.2008 um 18:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:44 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Ich dachte, es gäbe kein Deutschland, Rumänien etc.mehr, sondern nur noch Europa... ;)

Weil hier jemand Varta erwähnte - die haben übrigens hier in Schwäbisch Sibirien auch einen Standort bzw. genauer Produktionszweig ins Ausland verlegt.
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 18:45 Uhr

lynx_hitmen
Posts: 281
Nutzer
Zitat:
Von mir aus können Ausländische Unternehmen wegbleiben,wenn die nur

Wo ist dann das Problem? Nokia geht doch

Zitat:


die brauchen sich erst gar nicht hier niederlassen.es gibt nichts,was ein deutsches unternehmen nicht kann
--
A1200 Elbox Tower,PPC603e+@240MHZ+68060@50MHZ,FastATA MK III,DCE Scanmagic,G-Rex 1200,256MB,Voodoo 3 3000,Ultraplex 32.Yamakawa DVD Brenner,Cocolino,Zip 100,20GB Samsung HDD,MAS-Player

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 19:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Ist Dir der Spruch "mit den Füßen abstimmen" nicht geläufig?
Mein nächstes Handy, welches in ein paar Monaten fällig wird, wird definitiv kein Nokia mehr sein. Ich werde sozusagen "Nokia als Kunde verlassen". Mehr wollte ich damit nicht ausdrücken.


Das war nur so ein Spurch von Dir? Ich bezweifle, dass es Nokia dabei wirklich juckt, ob ein paar 100.000 Nokia Handys in Deutschland mehr oder weniger "gekauft" werden. Boykott-Reaktionen werden sie jedenfalls nicht überraschen. Das werden sie einkalkuliert haben.

@all

Weiß jemand von Euch, wie hoch die Marge eines Handyherstellers bei Produkten ist, die von Mobilfunkbetreibern zum Vertragsabschluss bzw. bei Vertragsverlängerung als "konstenlose" Dreingabe dazu gelegt werden? Niedriger oder gleich normalem Kauf?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 19:20 Uhr

byung-jing
Posts: 10
Nutzer
Lesen das about der Thema

http://www.blaulichtreporter.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 20:35 Uhr

Archeon
Posts: 1804
Nutzer
Zitat:
Original von Bluebird:
naja laut umfragen ist der nokiua absatz in deutschland doch eingebrochen , die frage ist nur wie lange !
aber ich denke die familien der 2300 mitarbeiter oder sollte ich ex mitarbeiter sagen , werden das auch nicht sooo schnell vergessen ...
soviel zum thema das juckt nokia nicht dann ist s ja recht wenn es die nicht juckt .
na klar denken die meisten nur an geiz ist geil , aber ich fuer mich hab schon auch gemerckt das alles bloedsinn ist .
bsp accus die varta dinger kosten das 3 und 4 fache sind aber ihr geld wert !
wenn ich mir schrottige 2700ma aus dem ich bin doch nicht bloed kaufe halten die nicht so lang wie die 2000ma von varta , k.a wieso und warum aber bei geraeten die viel saft ziehen lohnt es einfach nicht zu geizen man aergert sich nur .
dabei ist es ja so das varta auch schon zigfach geschluckt und geteilt wurde und das werk in ellwangen steht auch kurz vor dem aus wenns nicht besser wird , ich hoffe aber da mal das beste .
varta hat im heimbereich doch gelernt , ich sag nur accus die schon voll sind oder die nur 15 min ladezeit haben ... das ist schon was wo man sonst nicht bekommt :)

mfg Bluebird

ps: kapitalismus iss ne nette sache aber alles fressen muss man dann doch nicht , die chinesen sagen " wenn jemand nicht recht hat muss man es ihn wissen lassen , er wird seine meiunung wahrscheinlich deshalb nicht aendern aber die wahrheit wurde wenigstens offenbart " :)
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,



Ich stimme dir in vielen zu... Aber auch die anderen EU-Länder sind von dem Weggang nicht begeistert. Trotzdem zuspruch
Bild: http://chat.s410.deinprovider.de/chat/images/bravo_248.gif

Hier wollen viel Konzerne doch das was in China passiert auch einführen. Keine Kosten, keine Versicherung und Maximalgewinn.

Mir schrieb einer auf dem Thema hier. Deutschland müsse wie ein Unternehmen geführt werden. Kostenfaktoren müsste beseitig werden.
Ich schrieb welche Kosten er den sehr... Er Sprach von Behinderten, Alte Leute und Langzeitarbeitslosen. Warauf ich ihn fragte wie er diese Problem lösen würde... Er schrieb nur Endlösung.. X(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 20:36 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Ist Dir der Spruch "mit den Füßen abstimmen" nicht geläufig?
Mein nächstes Handy, welches in ein paar Monaten fällig wird, wird definitiv kein Nokia mehr sein. Ich werde sozusagen "Nokia als Kunde verlassen". Mehr wollte ich damit nicht ausdrücken.


Das war nur so ein Spurch von Dir? Ich bezweifle, dass es Nokia dabei wirklich juckt, ob ein paar 100.000 Nokia Handys in Deutschland mehr oder weniger "gekauft" werden. Boykott-Reaktionen werden sie jedenfalls nicht überraschen. Das werden sie einkalkuliert haben.

@all

Weiß jemand von Euch, wie hoch die Marge eines Handyherstellers bei Produkten ist, die von Mobilfunkbetreibern zum Vertragsabschluss bzw. bei Vertragsverlängerung als "konstenlose" Dreingabe dazu gelegt werden? Niedriger oder gleich normalem Kauf?


phhhhh das wird sich ja noch zeigen wieviele Handys Nokia demnächst weniger in Deutschland verkauft. Auf jeden Fall werden die es nicht zugeben wenn es doch weh tut.

Die großen Kapitalheuschrecken sollen nicht glauben das die das jetzt auf ewig so durchziehen können. Na klar Deutschland kaputt machen durch Entzug der Industriearbeitsplätze und gleichzeitiger Vorgauklung neue Chancen im Niedriglohnsektor zu suchen. Okay dann kann halt Deutschland die Scheiße von denen nicht mehr kaufen und die ziehen weiter aber irgendwann ist selbst auf der Erde das letzte Land abgegrast. Ich hoffe nur das die vorher zur Räson gebracht werden!


--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+A2065+40GBUW15000rpm+OS4.0Classic

[ Dieser Beitrag wurde von Motorolajunky am 18.01.2008 um 20:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 20:39 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Wolfman: ja sagte ja stand auf der kippe , ist schon ein jahr her das ich das letzte mal was gelesen hab dazu , aber februar 2007 wars dann wohl soweit ...
schade wie gesagt 100 jahre altes unternehmen das zwar immer am teuersten war aber auch wirklich immer top accus batterien hat/hatte .
gekriselt hats dann wohl um 2002 und die sparte micro batteries ist nun auch nach oesterreich gegangen ...

was in deutschland fehlt sind unternehmer die auf eigenes risiko wirtschaften , manager die wenns scheppert weglaufen wie das kind vom dreck haben wir viel zu viele !
ist mal meine meinung und das schlimme was eben jetzt erst richtig reinreisst die unternehmer die damals in der nachkriegszeit ihre unternehmen aufgebaut haben machen jetzt entweder ag s draus oder die nachfolger sind gelinde gesagt dumme penner , wie gesgat nur meine meinung ... ;)

mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 20:41 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von byung-jing:
Lesen das about der Thema

http://www.blaulichtreporter.de/


Es wäre in der Tat zu begrüßen, wenn Unternehmen mit weniger als 4-stelligen Mitarbeiterzahlen von der öffentlichen Hand ähnlich gut unterstützt würden, wie Großkonzerne mit massig Personal, deren Ansiedlung politisch natürlich werbewirksamer ist, als der Erhalt und Ausbau mehrerer Hundert kleiner und mittelständischer Betriebe. Allerdings existiert das Bochumer Nokia Werk seit 1989. Rütgers hat mit der Subventionierung dieses Standortes somit nichts zu tun. Das geschah vor seiner Zeit. Und es flossen nicht nur Bundesmittel, sondern afaik auch Gelder aus Brüssel.

Übrigens ist das kein exklusives Verhalten von Nokia. Hier wurde vor eine paar Jahren ein Standort von Mitsubishi (Halbleiterproduktion) mit rund 800 Arbeitsplätzen geschlossen. Für den Arbeitsmarkt der Region ein ähnlich harter Schlag wie die Schließung von Nokia für Bochum. Die Schließung wurde von Mitsubishi knapp 3 Monate nach Ablauf der Bindungsfristen angekündigt. Auch hier gab es viel Tamtam darum. Auch hier wurde von der Politik "geprüft", ob Fördergelder zurückgefordert werden können. Die Gewerkschaft schrie Schimpf und Schande. Blabal, blubblub... Vertrag ist Vertrag. Firstgerecht bleibt fristgerecht. Moral ist keine Klausel in Subventionsverträgen. Vergesst es. Die machen die Bude zu und verschwinden da hin, wo es sich mit neuen Subventionen billiger Produzieren lässt. Die Ironie des Schicksals: Billige Produktion kommt dem Verbraucher durch niedrige Preise zugute....

Was hätte der deutsche Michel wohl gesagt, wenn Nokia seine Handys für den deutschen Markt um 10% teurer gemacht hätte. Wäre auch eine Möglichkeit, den Gewinn zu steigern. ;)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 20:46 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
@Bluebird:

ups Zitat vergessen!

--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+A2065+40GBUW15000rpm+OS4.0Classic

[ Dieser Beitrag wurde von Motorolajunky am 18.01.2008 um 20:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 20:47 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
Zitat:
Original von Bluebird:
@Wolfman: ja sagte ja stand auf der kippe , ist schon ein jahr her das ich das letzte mal was gelesen hab dazu , aber februar 2007 wars dann wohl soweit ...
schade wie gesagt 100 jahre altes unternehmen das zwar immer am teuersten war aber auch wirklich immer top accus batterien hat/hatte .
gekriselt hats dann wohl um 2002 und die sparte micro batteries ist nun auch nach oesterreich gegangen ...

was in deutschland fehlt sind unternehmer die auf eigenes risiko wirtschaften , manager die wenns scheppert weglaufen wie das kind vom dreck haben wir viel zu viele !
ist mal meine meinung und das schlimme was eben jetzt erst richtig reinreisst die unternehmer die damals in der nachkriegszeit ihre unternehmen aufgebaut haben machen jetzt entweder ag s draus oder die nachfolger sind gelinde gesagt dumme penner , wie gesgat nur meine meinung ... ;)

mfg Bluebird
--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,


Ganz Genau! Volle Zustimmung!
--
A4000T-Amiga Technologies Risc604e/225/060+Voodoo4500+A2065+40GBUW15000rpm+OS4.0Classic

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 20:55 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von AndreasM:
Nokia hat auch nie behauptet das der Grund die Lohnkosten sind.

Ach, nicht? Hättest am 16.01.2008 vielleicht mal das Morgenmagazin in der ersten Reihe schauen sollen:
Zitat:
Original von DrNOP
Und vor allem "...die Lohnkosten in Deutschland sind ca. 10x höher als in Rumänien..." sagte der Aufsichtsratsvorsitzende heute im Morgenmagazin.



Zitat:
Es ist einfach nen Rechenexempel wo es sich für Nokia mehr lohnt (ich mein jetzt nicht die Lohnkosten) und was sie für die Zukunft planen.
Ich les' hier immer wieder "lohnen" und "der Wettbewerb zwingt..."

Inwiefern steht ein Unternehmen unter Zwang, das...
Zitat:
Original von N24
18. Oktober 2007
Nokia-Gewinn fast verdoppelt

Nokia hat vor allem durch massives Wachstum in Asien und Afrika seine Stellung als weltgrößter Handy-Anbieter im dritten Quartal weiter ausgebaut. Der eigene Weltmarktanteil sei in den vergangenen zwölf Monaten von 36 auf 39 Prozent gestiegen, teilte das finnische Unternehmen am Donnerstag in Helsinki mit.

Den Reingewinn konnte Nokia mit 1,56 Milliarden Euro und einem Plus von 85 Prozent fast verdoppeln und übertraf auch damit die Erwartungen von Analysten klar.

--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


[ Dieser Beitrag wurde von DrNOP am 18.01.2008 um 20:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 21:14 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Motorolajunky:

Selbst wenn in den nächsten 12 Monaten keiner mehr in Deutschland ein neues Nokia Handy konsumiert, wir es ihnen nicht wirklich weh tun.

@DrNOP

Warum eine Aktiengesellschaft sich gezwungen sehen könnte, Kosten zu senken, die ein "massives Wachstum in Asien und Afrika" zu verzeichnen hat? Absatzteigerung bedeutet nicht zwangsläufig Umsatzsteigerung. Selbst ein annähernd verdoppelter Gewinn kann für eine AG kein Grund sein, die Hände in den Schoß zu legen. Wo eine Verdoppelung möglich ist, sollte auch noch eine Verdreifachung drin sein. Nein, kein Sarkasmus. Börse. Der Aktienkurs zählt. Sonst nichts. Und der muss sich beständig nach oben bewegen.

Baut hier evtl. jemand für seine private Altersvorsorge auf Aktienfonds? ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 22:06 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Selbst wenn in den nächsten 12 Monaten keiner mehr in Deutschland ein
> neues Nokia Handy konsumiert, wir es ihnen nicht wirklich weh tun.

Weh vielleicht nicht, aber ca. 15 Mio. Handys weniger wäre zumindest spürbar.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.01.2008, 23:02 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@CarstenS:

Woher holst Du die Zahl 15 Mio.? Ist auch egal. Es ist wohl kaum damit zu rechnen, dass 100% des deutschen Marktes von einem Boykott betroffen sein werden. Nokia wird eine gewisse Boykotthaltung einkalkuliert haben. Es gibt auf dem Mark ja schon einschlägige Erfahrung aus ähnlichen Maßnahmen anderer Hersteller. Nokia hat das von langer Hand geplant. Vielleicht schon als die letzte EU-Osterweiterung beschlossene Sache war. Der Standort in Rumänien steht bereits und die Produktion dort läuft wohl auch schon. Wenn Politiker "symbolisch" Ihr Handy abgeben, kann ich darüber nur müde lächeln. Solche Affekthandlungen bringen nichts, außer Belustigung in der Vorstandsetage bei Nokia. Abgesehen davon würde man zum jetzigen Zeitpunkt mit Boykotten die falschen Treffen. Das würde Nokia für die Standortschließung nur das Wort reden. Jetzt muss erst mal abgewartet werden, ob aus den Gesprächen in Berlin was für die Leute in Bochum raus kommt. Vielleicht lässt sich wenigstens ein Teil des Standortes halten. Wenn das der Fall sein sollte, wären Boykotte die völlig falsche Reaktion.

Der Wind, der um die angekündigte Schließung gemacht wird, ist zwar nachvollziehbar, vonseiten der Politik aus meiner Sicht allerdings Augenwischerei. In ganz Deutschland verschwinden durch Betriebsschließungen jährlich vermutlich mehr Arbeitsplätze, als am Nokia Standort Bochum vorhanden sind. Nur sind das halt Arbeitsplätze in vielen kleineren Betrieben, die keine staatlichen Subventionen in 6-stelliger Millionenhöhe erhalten haben. Häufig werden kleine und mittlere Traditionsbetriebe geschlossen, weil der Inhaber sich zur Ruhe setzt und es schlichtweg am geeigneten Nachfolger mangelt oder die Nachkommen des Firmengründers kein Interesse an einer Forführung des Betriebes haben. Doch wie man sieht, ist das auf dem Arbeitsmarkt, rein statistisch - zumindest derzeit - nicht zu spüren.

Natürlich ist das Ruhrgebiet kein einfacher Fall. Der Strukturwandel ist noch nicht abgeschlossen. Doch wenn von Nokia in Bochum gar nichts zu retten sein sollte, hilft alles Lamentieren und Schimpfen nichts. Dann sollte sich die Politik drauf konzentrieren, wie die Lücke geschlossen werden könnte. Das sollte nicht noch mal geschehen, in dem ein Großinvestor angelockt wird, der tausende Arbeitsplätze unter einem Dach vereint. Es ist nicht gut, wenn der Arbeitsmarkt einer Region komplett von ein paar wenigen Arbeitgebern abhängig ist. Es wird Zeit, dass das Arbeitsplatzpotential des Mittelstandes stärker wahrgenommen und entsprechend bewertet wird. Maßnamen wie sie jetzt Nokia angedacht haben, wir es bei global Palyern immer wieder mal geben. Ohne etwas beschwören zu wollen. Ich bin mal gespannt, wie lange AMD in Dresden bleiben wird. Da gehts dann um insgesamt rund 7000 Arbeitsplätze. Unternehmem kommen und gehen. Die folgen den niedrigsten Kosten, ihren Märkten und natürlich auch Subventionen, di es nicht nur in Deutschland gibt. Daran werden wir uns gewöhnen müssen. Von der Lehre bis zur Rente im selben Betrieb; diese Zeiten sind in Deutschland zunehmend vorbei. Nein. Schön ist der Gedanke nicht. Die jetzt noch zur Schule gehen haben es gut, könnte man sagen. Die wachsen in diese neue Welt hinein und werden damit hoffentlich besser umgehen können als wir Alten.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 18.01.2008 um 23:03 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 00:20 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Woher holst Du die Zahl 15 Mio.?

Das war über den Daumen gepeilt. Bei genauem Nachrechnen sind es "nur" 12-13 Mio., reicht aber auch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 01:16 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Ich werde wohl in den nächsten 12 Monaten auch kein neues Nokiahandy kaufen - einfach, weil mein 5 Monate altes N95 bis jetzt noch alles bietet, was ich brauche (und einiges, was ich nicht brauche ;) )
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 08:18 Uhr

BoeserOnkel
Posts:
[Ex-Mitglied]
Hallo,

ich dachte mir, da ja jetzt alle Nokia boykottieren, schaue ich mal bei Ebay vorbei.
Dort müssten die Leute ja ihre Handys verschenken wollen, oder weit unter dem Preis verkaufen was es wert gewesen wäre.

Aber Pustekuchen, die Artikel gehen zu Höchstpreisen weg wie warme Semmeln.

Wie eh und je.

"Nokia zeige aber "Schritt für Schritt Lernbereitschaft". " sagte die Bundesregierung.

Lernbereitschaft? Hallo? 8o

""Wir werden dann diese Mittel zurückfordern müssen." Dabei könne es um einen Betrag von bis zu 40,8 Millionen Euro gehen."

Und wenn ich ein Konzern besäße, würde ich um Deutschland einen weeeeeeiiten Bogen machen. Wo anders bekommt man nämlich den Roten Teppich ausgerollt. Warum soll man sich von einer Deutschen Kracke festhalten lassen, beziehungsweise ausquetschen?

Nokia hat fast 20 Jahre für Wohlstand gesorgt.

Das ist der Dank. ->Die Assis wollen noch Geld zurück, und stellen Nokia als Doof hin.

Hurra Deutschland :itchy:





[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 10:16 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Ist Dir der Spruch "mit den Füßen abstimmen" nicht geläufig?
Mein nächstes Handy, welches in ein paar Monaten fällig wird, wird definitiv kein Nokia mehr sein. Ich werde sozusagen "Nokia als Kunde verlassen". Mehr wollte ich damit nicht ausdrücken.


Das war nur so ein Spurch von Dir? Ich bezweifle, dass es Nokia dabei wirklich juckt, ob ein paar 100.000 Nokia Handys in Deutschland mehr oder weniger "gekauft" werden. Boykott-Reaktionen werden sie jedenfalls nicht überraschen. Das werden sie einkalkuliert haben.

Das hat BenQ auch nicht gejuckt. Deswegen ist auch deren Aktienkurs rapide gefallen, so tief wie noch nie - Dummerweise haben die Kunden auch Artikel nicht mehr gekauft, die nichts mit der Handysparte zu tun haben. BenQ gilt in Deutschland vollkommen zurecht als "verbrannte" Marke.

Und Du wirst sicherlich auch wissen, dass grade im Handybereich der Wettbewerb um die Marktanteile extrem ist. Das ist die größte Marktmacht, die man als Kunde hat. Und ob das Nokia einberechnet hat oder nicht, ist mir ehrlich gesagt schnurz.


--

Kabelfreak
--
Der Amiga jedenfalls war 1985 etwa wie ein Stück Hardware,
das man der Wüste von Nevada aus
einem abgestürzten UFO geborgen hatte.

joek_de im heiseforum

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 10:21 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Wo eine Verdoppelung möglich ist, sollte auch noch eine Verdreifachung drin sein. Nein, kein Sarkasmus. Börse. Der Aktienkurs zählt. Sonst nichts. Und der muss sich beständig nach oben bewegen.

Der Aktienkurs könnte dem Unternehmen, wenn man mal auf dem Boden der Tatsachen bleibt, völlig schnurz sein. Die AG hat nämlich nur ein einziges mal Geld für diese Aktien bekommen: Am Tag der Ausgabe!
Jede Kurserhöhung, für die die AG sich so sehr abstrampelt, steckt sich der aktuelle Besitzer der Aktie in die Tasche. Und das ist entweder der gemeine Spekulant, der halt sein Geld in Aktien angelegt hat oder doch die AG, bzw. ihre Aufsichtsräte/Geschäftsführer/werauchimmer. Und die haben nominell auch nichts davon, weil sie ihren Anteil ja nicht verkaufen können, sonst: Stimmrecht Ade!

Die AG als juristische Person hat überhaupt gar nichts von einem steigenden Aktienkurs!
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 10:38 Uhr

gunatm
Posts: 1418
Nutzer
Ich finde die Nokiastandortschließung nicht schön, aber grundsätzlich finde ich, daß FischX die Lage auf seite 1 sehr gut zusammengefaßt hat. Der Kostendruck wird sicherlich in den nächsten Jahren noch steigen, und auch deutsche Unternehmen werden mehr Leute freisetzen. Wenn ich sehe, was bei Airbus abgeht und bei Daimler noch abgehen wird, ist Nokia Bochum noch eine kleine Nummer! Ich kenne das aus Projekten rauszufliegen und sich jedes Jahr neuen Preisverhandlungen zu stellen. Um mich herum gehen die Leute, die sich dem nicht anpassen. Deutschland ist nicht mehr die sichere Oase in der man 50 Jahre in die Zukunft planen kann mit Häuschen und allem. Man kann jetzt auch zu einem Produktboykott aufrufen, aber das ist in einem Jahr vergessen, wenn ein deutsches Großunternehmen ersteinmal 5000 Menschen auf die Straße setzt (als Beispiel). Ich kann den rumänischen Nachbarn nicht einmal vorwerfen böses getan zu haben, weil deutsche Firmen es geanuso machen. Motorola in Flensburg, Hagenuk in Kiel, Siemens in Bocholt ... ist es so überraschend? Es hat nichts mit gutfinden zu tun, aber ich gönne auch anderen menschen in anderen Ländern einen höheren Lebensstandard. Leider muß man dieses Problem differenziert betrachten.

@apex Mach dich nicht komplett unglaubwürdig!
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 12:28 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@BoeserOnkel:wohlstand gesorgt , das ist wirklich gut , das sind meistens die wo denn lohn druecken und keine stuern zahlen !
wo die fuer wohlstand gesorgt haben moechte ich wissen ... , gute 2300 hatten lohn und brot aber nokia ist auch nicht die caritas ...

wo schon amd erwaehnt wurde , da bin ich dann auch gespannt , muss ich zugeben . wenn die dann auch mal abhauen muessen die sich aber auch nicht wundern ...

sorry aber das mussten die japaner schon bitter lernen das man nur eine weile einen markt mit produkten vollramschen kanbn der nicht mal halbwegs in der gegenmd gebaut wird , gerade ium auto bereich .

bei aller liebe und verstaendnis mit dem standort fluechten aber in rumaenien verkaufen die keine handys das es sich ion der bilanz lohnt , also solange ein werk schwarze zahlen schreibt fehllt es mir einfach an verstandnis .
deutschland ist einer der groessten absatzmaerkte ich europa das ist einfach fakt !
und wenn man da flagge zeigen kann das man auch in DE produziert sollte man das wenigigstens solange ausnuzten wie es einen nix kostet ...

wie gesgat meine bescheidene meinung , die koennen von mir aus ja machen was sie wollen ist mir recht deswegen werd ich mir aber trotzdem nie und nimmer ein handy von dennen zulegen , das ist die macht und das recht das ich als konsument habe und ich werde einen feuchten tun das nicht auszunutzen ob da snokia juckt oder nett .

mfg Bluebird

ps : gut moto ist schon lange weg aber wenn dann wirds wohl ein motorola werden , schleichwerbung *duck* :)

--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.01.2008, 12:35 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@CASSIUS1999: naja so wie ich da sverfolgt habe wurde benq von siemens an die asiaten veraeusert die dann das ganze unternehmen so ausgenpommen haben , das es zum verrecken verdammt war .
es warja wohl so das die benq nur wegen patenten und know how gekauft haben und der rest nur solange am laufen gehalten wurde wie die es von der gewerkschaften und siemens zusagen mussten .
auf deutsch gesagt auch eine riesen schweinerei !
das die geraete nach der meldung das der konzern vor dem aus steht nicht mehr der renner waren wundert auch kaum , wer kauft sich gern eine handy von einem hersteller der im tiefsten konkurs steckt ?

mfg Bluebird

--
A1200WinnerTower, BPPC40/25-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLiteDSP, Oktagon, VarIO, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP20,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Scheiss Manager, jetzt ist NOKIA dran... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.