amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Quo vadis, Amiga im Jahr 2008? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 2 3 4 5 6 -7- 8 9 10 11 12 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

01.09.2008, 17:57 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
Geh doch mal an die frische Luft Bernd und treffe mal echte Leute im RealLife, könnte helfen.

Wenn Du der Ubercoder bist, warum schreibst Du dann nicht mit an den großen Dingen die da so passieren [könnten] und holst die 3% User zurück?

--
Methusalem Kino - Das Blog über Nichts und Alles.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.09.2008, 18:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
BBRV haben mit der Finanzierung von MorphOS schon seit sehr langer Zeit nichts mehr zu tun.

Sie sollen 1.000 USD für ein Bounty gezahlt haben. Das würde ich nicht als nichts bezeichnen. Und wer von uns weiß schon so genau, was das sonst noch läuft? ;)
Zitat:
Unter den momentan aktiven AROS-Entwicklern ist AFAIK kein einziger der Initiatoren oder Entwickler der ersten Stunde mehr. Abgesehen davon, dass man die "reingesteckte" Energie auch dann nicht nur an der Gesamtzeitdauer bemessen kann, wenn der heutige Entwickler-Stamm exakt dem von vor 12 Jahren entspräche, verteilt sich diese Energie also über die Jahre auf viel mehr Leute als bei MorphOS oder OS4.
Beinhaltet auch, das keiner auf lange Sicht dabei bleibt. Ich sehe nicht, wo das eine Weiterentwicklung von AROS bedeutend sicherer machen soll als die von OS4 und MOS.
Zitat:
Viele AROS-Programmierer sind erklärte Open-Source-"Aktivisten". Die würden schon aus reiner Überzeugung in ihrer Freizeit niemals an einem kommerziellen Closed-Source-"AmigaOS" mitarbeiten.
Ich weiß. Lass uns hoffen, dass die "Rebellen" niemals austerben werden. Inklusive derer darunter, die ihren Lebensunterhalt dann doch mit der Arbeit an ClosedSource verdienen. I-)
Zitat:
Zudem halte ich es für unpassend, bei einem Vergleich bzgl. MorphOS und OS4 von "einigermaßen sicherer Finanzierung" zu reden. Die bisher aus MorphOS oder OS4 generierten Einnahmen dürften in keinem Verhältnis zur bisher geleisteten Arbeit stehen.
Ich verwendete den Begiff Quersubventioniereung. Ist dir die Bedeutung bekannt?
Zitat:
Und wie durch die Gerichtsdokumente bekannt wurde, hat ein Großteil der an OS4 beteiligten Programmierer bisher auf ein Entgelt verzichtet.
Das solls auch bei MOS gegeben haben. Verstärkt aber eigentlich nur den Eindruck, dass es eben nicht um den schnellen Euro geht. An der unlukrativen Note von Amiga wirds daher wohl eher nicht scheitern. Wenn um Geld verdienen gehen würde, es würde längst gar kein "kommerzielles" Projekt mehr geben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.09.2008, 19:41 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@bernd_roesch:

Firefox kann man ganz ohne AOS auf jeder Hardware haben und nach OWB kräht kein Hahn.

Tunneldenken ist ja noch ganz nett. Du aber sitzt mental in einer Konservendose. bruZard hat ganz Recht. Geh mal raus in die Welt und versuche, jemanden von einem AOS zu überzeugen, der diesen Begriff wegen phonetischer Ähnlichkeit höchstens noch mit einer Frauenzeitschrift in Verbindung bringen kann. Viel Spaß beim ausgelacht-werden, während sich deine Erklärung der Vorzüge eines BS, dass sich derzeit auf Höhe der Computer-Eisenzeit befindet, in der Beschreibung schneller Hardware erschöpft.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.09.2008, 21:27 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Sie sollen 1.000 USD für ein Bounty gezahlt haben. Das würde ich
> nicht als nichts bezeichnen.

Doch, 1000 USD (bzw. 2664 USD insgesamt) für AROS auf Efika ist exakt null komma nichts für MorphOS.

> Und wer von uns weiß schon so genau, was das sonst noch läuft?

BBRV machen keinen Hehl daraus, dass sie momentan kein kommerzielles Potential in MorphOS sehen. Und in der Vergangenheit waren sie immer alles andere als bestrebt, ihre "Spenden" geheimzuhalten. Die bisher letzte an das MorphOS-Team erfolgte im Januar 2007 für die Portierung von MorphOS auf Efika.

> Beinhaltet auch, das keiner auf lange Sicht dabei bleibt.

Richtig, und u.a. deshalb sehe ich nicht, wieso das bedeuten soll, dass auf AROS-Seite gegenüber MorphOS und OS4 pro Entwickler "bereits sehr viel mehr Energie investiert" wurde, wie du schriebst.

> Ich sehe nicht, wo das eine Weiterentwicklung von AROS bedeutend
> sicherer machen soll als die von OS4 und MOS.

Die Argumentation von Kaesebroetchen ist folgende:
In der Vergangenheit hat sich für scheidende AROS-Entwickler immer wieder Ersatz gefunden. Und da dieses "Bäumchen-wechsel-dich-Spiel" bei AROS nun schon bedeutend länger funktioniert, als MorphOS und OS4 überhaupt existieren, kann man die Prognose wagen, dass AROS nicht vor MorphOS oder OS4 eingestellt werden wird. Für mich klingt das -- wohlgemerkt als Prognose für den Fall, dass sich die momentane Situation fortsetzt und MorphOS und OS4 nicht plötzlich einen unerwarteten Aufschwung erleben -- durchaus plausibel.

> Ich verwendete den Begiff Quersubventioniereung.

Wo wird denn bitte bei MorphOS quersubventioniert? Mit welchem Produkt oder welcher Dienstleistung? Und wie ich bereits ausführte, wird bei OS4 gerade mal die Arbeit einiger weniger (z.B. Frieden-Brüder) quersubventioniert, der große Rest der "Contractors" geht freiwillig leer aus. Also kann auch von einer Quersubventionierung von OS4 keine Rede sein. Oder anders gesagt: Wer bei MorphOS und OS4 von "einigermaßen sicherer Finanzierung" spricht, muss das auch bei einem durch Bountys unterstützten Projekt wie AROS tun.

> Das solls auch bei MOS gegeben haben.

Richtig. Das stützt meine Argumentation umso mehr.

> Verstärkt aber eigentlich nur den Eindruck, dass es eben nicht um
> den schnellen Euro geht. [...] Wenn um Geld verdienen gehen würde,
> es würde längst gar kein "kommerzielles" Projekt mehr geben.

Exakt. Und genau deshalb ist es unsinnig, MorphOS und OS4 durch das dort angebliche Vorhandensein "einigermaßen sicherer Finanzierung" von AROS abgrenzen zu wollen.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 01.09.2008 um 21:44 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.09.2008, 22:19 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Wer bei MorphOS und OS4 von "einigermaßen sicherer Finanzierung" spricht, muss das auch bei einem durch Bountys unterstützten Projekt wie AROS tun.

Hehe, ich muss sterben. So viel ist klar.
Zitat:
Und genau deshalb ist es unsinnig, MorphOS und OS4 durch das dort angebliche Vorhandensein "einigermaßen sicherer Finanzierung" von AROS abgrenzen zu wollen.
Das darft jeder sehen wie er will. Ich betrachte meine Ansichten dazu nicht als Gesetz.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 00:09 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> ich muss sterben. So viel ist klar.

Klar ist auch, dass die Gesetze einfacher Logik für einige ein Buch mit sieben Siegeln zu sein scheinen.

> Das darft jeder sehen wie er will.

Und jeder darf auch begründen, warum er oder sie MorphOS und OS4 mit "einigermaßen sicherer Finanzierung" gesegnet sieht, AROS im gleichen Atemzug aber nicht.

> Ich betrachte meine Ansichten dazu nicht als Gesetz.

Wäre auch wenig glaubhaft so ganz ohne unwiderlegte Argumentation.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 17:58 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Geh doch mal an die frische Luft Bernd und treffe mal echte Leute im >RealLife, könnte helfen.

Ich sage nur das, was auch die meisten denken, sonst hätte es ja so eine grosse Nachfrage nach AOS PPC gegeben, dass sich eyetech den Gewinn nicht entgehen lassen würde und nen neuen aone genaut hätte, oder Genesi schön längst ein Nachfolge Model für Peg oder efika, oder beides aktuel produzieren würde.

Und vorallem wenn meine Kritik so unbegründet ist, warum hat du denn dann noch kein OS4 ?

Wenn du so an die Zukunft glaubst, dann stell dir doch so nen Rechner hin, und Code dafür, je fürher du anfängst, desto früher haste dann Timemill für OS4.

Das in Forum nicht mehr schreiben, was ich schreibe, kommt nur daher weil es 5-6 weltfremde gibt, die keine Skrupel haben Sätze zu verdrehen oder den Schreiber lächelich darzustellen.

nur diese 5-6 Weltfremde sind eben nicht der Markt.
Ich denke eh, nach dem Interview wenn Hyperion /HJF nicht daran glauben würde, dass sie irgendwann mal im embedded Geld verdienen würden und mehr als die paar AOS Fans bekommen würden und Geld verdienen, würden die nix machen.

Sehe die so wie der Sysiphus der endlos den Stein nach oben rollen wollte, aber es nie schaft.Der glaubte bestimmt auch daran er schafft es auf die Art und beharte stur auf seiner Methode, anstatt sich in der Welt umzuschauen, wie man es besser machen kann

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 17:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
Klar ist auch, dass die Gesetze einfacher Logik für einige ein Buch mit sieben Siegeln zu sein scheinen.

Den Gesetzen "einfacher" Logik nach müsste Amiga schon lange komplett verschwunden sein, Mr. Spock.
Zitat:
Und jeder darf auch begründen, warum er oder sie MorphOS und OS4 mit "einigermaßen sicherer Finanzierung" gesegnet sieht, AROS im gleichen Atemzug aber nicht.
Die Begründung wurde lang und breit ausgeführt. Wenn Du das nicht nachvollziehen kannst, ist das nicht mein Problem.
Zitat:
Wäre auch wenig glaubhaft so ganz ohne unwiderlegte Argumentation.
Erwähnte ich bereits, dass es jeder sehen darf wie er will? Das beinhaltet logischerweise auch, dass die Argumentation keinen großen Wert auf Unwiderlegbarkeit legt. Ich will dir nicht zu nahe treten, Andreas. Kack deine Korinthen halt bei jemand anderem aus.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 02.09.2008 um 18:00 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 18:12 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Tunneldenken ist ja noch ganz nett. Du aber sitzt mental in einer

DU hast tunneldenken

Wie ist das in der Marktwirtschaft, wenn man ein Auslaufmodel billig macht, kann man es trotzdem verkaufen und an den Mann bringen.

bestes Beispiel ist Linux.Unix war ein Auslaufmodel, aber mit dem kostenlosen Linux wird es benutzt.

Was meinst du, hätte man Linux 2002 nur für 800 Eur inkl Hardware kaufen können, hätten dann auch so viele dafür Programme geschrieben ???

Das versuche ich dir doch die ganze Zeit zu erklären, man kann erst recht keinen davon überzeugen, etwas bei AOS zu coden, wenn die Hardware bei AOS so teuer und lahm ist.Der Boom des A500 began erst, als die HW billig und leistungsfähig wurde.

Wenn die Hw bei AOS nicht so schnell ist wie anderswo, ok dann vielleicht billiger.aber nicht so wie es jetzt ist, ein OS4 System ist viel langsamer und viel teurer

was meinst du, kaufen mehr User ein OS4 das mitsamt Hardware 50 oder 500 Euro kostet ?

Es mag ja sein, dass den Fans der Preis egal ist, aber es wurde schon erwähnt nur mit den Fans geht die Finanzierung auf Dauer nicht

acube Hyperion träumt ganz offensichtlich davon auch nicht Fans oder auf Deutsch Liebhaber OS4 in grössren Stückzahlen zu verkaufen.

ABer welcher nicht Fan bitte schön soll denn für OS4 mehr bezahlen als für was anderes und weniger Leistung dafür erhalten ?



[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 02.09.2008 um 18:24 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 18:19 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Der Letzte macht bitte das Licht aus. 8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 18:24 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>Erwähnte ich bereits, dass es jeder sehen darf wie er will?

das ist ja jetzt der Obergipfel von dir, du gehjörst auch zu denen die andre Meinungen nicht tolerieren oder nachdenken.

Jeder der nicht deiner Meinung ist, und du nicht venünftig erklären kannst, warum die Meinung des anderen nicht realistisch ist, versuchst du dann auf die du bist doof Masche lächerlich zu machen.

Nur bei mir hilft das nicht, weil ich dann genau weis, wenn jemand bei mir mit der argumentenlosen du bist doof Masche kommt, dass derjenige scheinbar auch weis, aber er will es nicht zugeben.

Wenn OS4 billiger wäre würden es mehr kaufen.
also müssten die daran gehen OS4 billiger zu machen, oder nicht ?
ABer das schaffen die nicht auf die Weise mit der eigenen Hardware, also sind sie unfähig, wenn sie da nichts ändern



[ Dieser Beitrag wurde von bernd_roesch am 02.09.2008 um 18:27 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 18:47 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von bruZard:

--
Methusalem Kino - Das Blog über Nichts und Alles.

Du solltest vielleicht mal ernsthaft darüber nachdenken, einen satirischen Roman zu schreiben. Köstlich, die Texte. :)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 19:10 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
Zitat: "Wenn du so an die Zukunft glaubst, dann stell dir doch so nen Rechner hin, und Code dafür, je fürher du anfängst, desto früher haste dann Timemill für OS4. "

Ich glaube an die Zukunft, selbst wenn sie irre düster sein wird und ich an nichts weiter glaube. Aber dass die Zukunft passiert, daran glaube ich ganz fest.

Was die Zukunft (im Allgemeinen und im Besonderen) mit OS4/Aros/MOS/UpsalaDaFälltMirGeradeNichtsEin_5.6 zu tun hat geht mir jedoch nicht unbedingt ein.
Ich habe schlichtweg keinen AOne weil in dem Zeitfenster, in dem es ihn gab, kein Geld __übrig__ war um es in ein Hobby zu investieren. Es ist auch jetzt kein Geld übrig um den Wert meines Hobbies zu vervielfachen. An diesem "Krieg" will ich einfach nicht teilnehmen. Wenn Du glaubst hier eine Missionarstätigkeit inne zu haben: Bitte, mach Dein Ding!

Zu "Timemill": Das Spiel basiert hauptsächlich auf der grandiosen Leistung die Thilo Köhler und Sven Dröge erbracht haben, Dein Beitrag war immens, aber an AB3 hast Du kaum etwas getan. Da AB3 Projekte in weiten Teilen anstandslos auf OS4 laufen weiß ich jetzt nicht warum Du behauptest dem wäre nicht so.
Ich kompliere den Ramsch einfach und OS4 emuliert ihn. Klar wäre es geil wenn TM nativ auf PPC rennen würde, klar wäre es geil wenn ich auch für Amiga TM in 3D machen dürfte. Geht aber nicht. Ist aber auch nicht schlimm. Amiga bekommt ein 2D Spektakel und Win, OSX, Linux was in 3D ... die meisten Amiga-User mögen Pixel-Style sowieso lieber als 3D. Für mich bedeutet das nur eines: Bei den einen exportiere ich 3D Daten, bei den Anderen drücke ich auf den "Render" Button und puzzle in Gimp noch alles zurecht damit es zusammen passt.

Ich bin zufrieden, Du wirst wohl bald an Herzversagen sterben.

@Maja: Nee, lass mal. Jeder Beitrag der wirklich gut ist kostete mich sicher einige Lebensjahre ;)


--
Methusalem Kino - Das Blog über Nichts und Alles.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 19:24 Uhr

AP
Posts: 7
Nutzer
@bernd_roesch:

>Wenn du so an die Zukunft glaubst, dann stell dir doch so nen Rechner >hin, und Code dafür, je fürher du anfängst, desto früher haste dann >Timemill für OS4.

Und warum codest DU dann nichts für AROS? Ist alles gratis (bezahlen möchtest Du ja offenbar nichts), die Hardware hast Du, coden kannst Du auch, also gibt es eigentlich keine Ausrede.

Wie gesagt, die Bounty für die E-UAE-Integration ist wieder offen. Warum nimmst Du sie nicht an und machst einmal etwas, anstatt hier wieder einmal eine Endlosschleife von ewig gleichen Kommentaren zu produzieren, die im Endeffekt nur nerven.

Die Situation ist hinreichend bekannt, Du erzählst also nichts Neues. Und welches OS auf welcher Hardware jemand nutzen möchte, ist nicht Dein Problem, genauso wenig, wie Hyperion Geld verdient.

AROS wird übrigens auch nicht besser, nur weil Du andere Lösungen schlecht redest (was nicht heißt, dass ich alles gut finde, die Hardwaresituation ist im Moment bei AmigaOS4 tatsächlich besch***eiden).

AROS würde aber z.B. besser werden, wenn Du dafür codest. Vielleicht überzeugt es dann auch mehr Amiga-Fans. Nur Marketing kann es auch nicht sein, wenn AROS trotz geringer Kosten und aktueller Hardware kaum jemand nutzt.

Ich mußmich auch nicht an Marketingparolen orientieren, sondern habe einfach verglichen: Mit AmigaOS4 habe ich Spaß und kann auch produktiv arbeiten, mit AROS (im Moment) eher nicht. MOS2.0 habe ich mir auch angesehen (bei HAK, den dürften zumindest die MOS-User ja ganz gut kennen;)) und finde es ebenfalls ansprechend, vielleicht stelle ich mir irgendwann zusätzlich noch einen MOS-Rechner hin.

Das ist wohl auch ein Unterschied zwischen uns: Ich kenne/nutze die Systeme, über die ich rede auch, während Du das meiste von "Außen" beurteilst. Offenbar nutzt Du nicht einmal AROS, sonst wäre Dir das mit Cairo kaum entgangen (wusste sogar ich).

Vielleicht hat Maja ja recht und Du bist nur deshalb so wütend und frustriert, weil Du nicht mitspielen darfst. Dabei könntest Du Dir zumindest AmigaoS4.0 für Deinen Amiga4000 holen, dann wüsstest Du endlich einmal zur Abwechslung, wovon Du sprichst.;-)

Fazit: Ich werde AmigaOS4 also dennoch weiter nutzen und es in meinem Rahmen unterstützen, da kannst Du noch so viel herumjammern;-)

[ Dieser Beitrag wurde von AP am 02.09.2008 um 19:36 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 20:00 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
Ich habe es ewig vermieden, aber nu hat der Roesch ein Denkmal im Blog ... cya Sucker.
--
Methusalem Kino - Das Blog über Nichts und Alles.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 20:17 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@bruZard:

Luft gemacht. Das wird bestimmt ne erholsame Nacht für dich. :look:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 20:28 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AP:
@bernd_roesch:
Dabei könntest Du Dir zumindest AmigaoS4.0 für Deinen Amiga4000 holen, dann wüsstest Du endlich einmal zur Abwechslung, wovon Du sprichst.;-)

Gerade die Optition hat er sich mit seinen Eskapaden ja selbst versaut. Das macht es doch so unerträglich für ihn. Er konnte doch nicht ahnen, dass Hyperion OS4 tatsächlich auch für PPC-Classic bringt. Schließlich kündigen die doch dauernd nur was an und dann kommt nix. Bild: http://www.smilies.4-user.de/include/Ugly/smilie_ugly_097.gif

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 23:00 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Den Gesetzen "einfacher" Logik nach müsste Amiga schon lange
> komplett verschwunden sein, Mr. Spock.

Bitte nicht ablenken.

> Die Begründung wurde lang und breit ausgeführt.

In welchem Beitrag genau? Ich finde von dir nur eine Behauptung, dass es ("einigermaßen sichere Finanzierung" bei MorphOS und OS4) so sei, aber keine Begründung dafür. Und auf meinen Widerspruch kamst du mit Quersubventionierung, was ich ebenfalls widerlegte. Jetzt bist du wieder dran, inhaltlich zu argumentieren, oder du steckst eben zurück. So sind die "Spielregeln", ob sie dir gefallen oder nicht.

> Wenn Du das nicht nachvollziehen kannst, ist das nicht mein Problem.

Wenn ich *welche Begründung genau* nicht nachvollziehen kann?

> Erwähnte ich bereits, dass es jeder sehen darf wie er will?

Die Aussage, ob eine OS-Entwicklung "einigermaßen sicher finanziert" oder "quersubventioniert" wird oder eben nicht, hat absolut nichts mit Meinung oder Ansicht zu tun. Die von mir bereits erwähnten Fakten sprechen in diesem Fall eine eindeutige Sprache, die du aber offenbar nicht verstehen willst oder kannst. Sollte ich mit meinen Ausführungen dazu falsch liegen, so bitte ich dich, mich auf den Fehler hinzuweisen.

> Das beinhaltet logischerweise auch, dass die Argumentation keinen
> großen Wert auf Unwiderlegbarkeit legt.

Mit anderen Worten: Du schreibst halt irgendwas, und dir ist egal, ob das sachlich richtig ist oder nicht. Das erinnert mich sehr stark an einen anderen Teilnehmer in diesem Thread hier. Wie du sicher weißt, habe ich ein Problem damit und werde mich in solchen Fällen zu Wort melden, wann immer es mir beliebt.

> Kack deine Korinthen halt bei jemand anderem aus.

Wenn du keine Lust auf eine *inhaltliche* Diskussion hast oder partout nicht einsehen willst, dass du Unsinn geschrieben hast, verzichte doch einfach auf eine Antwort. Das ist dann nämlich auch Antwort genug.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 23:24 Uhr

Darkfleed
Posts: 122
Nutzer
Es ist doch zum lachen. Nach der kommunistischen Wende, trennten sich die Tschechen von den Slovaken, die slovakischen Ungarn wollten sich auch abspalten. Man sagte die slo wollen sich von den vaken abspalten.
Damals lachte jeder über das. Aber beim Amiga wird das prolongiert.
Wer hat interesse daran, für eina Hand voll Usern 3 Betriebsysteme rauszubringen. Aber keine dazugehörige sinnvolle Software. Schon gar keine Hardware. Also Leute, was hat Zukunft. A: Ein Betriebsystem das auf einer Handvoll Rechner läuft, auch wenn es spitze ist.
B: Ein Betriebsystem das nur auf einen überteuerten langsamen Rechner läuft. C: Ein Betriebsystem das überall, schnell, aber dafür instabil läuft.
D: Pfeif drauf.
Sich gegenseitig zu beleidigen, dafür das wir alten Amigatrotteln unsere Hochgezüchteten Rechner auf trab halten (Bis er wie in meinem Fall Feuer fing), und vertrauen das irgend ein Wunderwutzi einen neuen Amiga macht. Wir sind doch selber schuld Leute. PPC ist tot. Selbst Apple nimmts nicht mehr. Also PC. Milliarden von Treibern und Anpassungen schreiben, damit A-OS nicht alle 10 Minuten abstirbt.
Nein. Passt auf wir haben es in der Hand. Wir legen eine standart Hardwarekonfiguration fest, die in ein Barebone passt, nicht viel kostet, und beschreiben mal was es können soll. Zb. Internet + DVBT/DVBS + Radiotuner+ Audio/Video Recorder DVD/CD
Spiele die dann auf welch immer Grafikkarte in alter Manier direkt geschrieben werden kann. So ein Rechner ist um 800 ¤ zu machen. Und du kannst ihn statt deines DVD/Festplatten/CD Recorders ins Wohnzimmer stellen, mit Fernbedinung, oder als Tower/ Laptop am Schreibtisch. Ein Amiga war nie der beste und teuerste Rechner. Er traf nur den Zeitgeist, und machte Freude. Also Stimmen wir ab, und setzen eine Hardware fest und sagen dem Aros Team "Das ist er und jetzt bringt ihn zum laufen. Last die anderen Projekte stehen, und tut was. Dann die Hardwareproduktion zum laufen zu bringen, ist meine leichteste Übung. Wer ist dabei!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 23:44 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Andreas_Wolf:

Du solltest auch mal an die frische Luft gehen. Wann immer jemand bei der äußeren Betrachtung von Vorgängen zu einem anderen Ergebnis kommt als Du, willst Du ein "inhaltliche" Diskussion führen. Und sei es über "Inhalte", sprich Details, die keinem der Diskussionsteilnehmer bekannt sind. Auch dir nicht. Oder kennst Du die Interna der genannten Firmen?

Für dich jetzt ganz langsam zum Mitschreiben. Was Hyperion in diesem Interview über ihre "Zunkunftstrategie" ausgeführt haben, lässt mich zu dem Schluss kommen, dass sie aus Verkäufen im Embedded Bereich auch die OS4-Entwicklung für Home User mit finanzieren wollen. Genesi hat es mit MOS zumindest eine Weile ähnlich gemacht bzw. wenigstens versucht. Das ist meine persönliche "Analyse" der Situation. Und wenn so eine Quersubventionierung klappt, dann, und nur dann ist das eine "einigermaßen sichere Finanzierungsgrundlage". Basta.

Ob Du das für richtig, logisch, aboslut, unumstößlich oder kompletten Unsinn hälst, ist mir persönlich leidlich egal. Was in anderen Branchen usus ist, ist bei Amiga nicht unmöglich. Es gibt aber für jeden Menschen nun mal auch immer wieder Situationen im Leben, da kann man nicht wissen sondern nur vermuten was dahinter steckt. Da machst Du auch keine Ausnahme. Ich muss mich weder vor Dir noch vor irgenjemand sonst für meine Meinung und Ansichten rechtfertigen. Und niemand muss alles "beweisen", was er hier so von sich gibt. Schon gar nicht dir. Das hier ist kein Gericht und Du bist kein Richter. Ich weiß, dass dir das nicht passt. Aber damit wirst Du leben müssen. Lass mal Kordel ab, wie man bei uns so schön sagt. Du drehst in letzter Zeit nur noch am Rad mit deiner pedantischen Suche nach der einzig wahren Wahreit, deinem Rumkorrigieren an jedem, der vielleicht nicht so ganz richtig liegt mit dem was er sagt. Manchmal frage ich mich, ob Du überhaupt noch etwas anderes machst, als nach "Beweisen" zu suchen. Für was eigentlich?

Mach mal Urlaub vom Amgia und entspann dich. Kein Hobby darf einen Menschen so auf fressen. Frage mal rum, wer hier Lust hat jedes Wort auf Goldwaage legen zu müssen, um von dir nicht vorgeführt zu werden. Du suchst ja förmlich täglich ganz AN nach einem Anlass ab, etwas "korrigieren" zu können. Sorry, aber das nimmt so langsam ungesunde Züge an bei dir. Das ist schon zwanghaft.

Verstanden? Nicht? Auch egal.

EoD



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 23:44 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
@Darkfleed:

Da kannste Dir nen Knick dran machen. Spätestens bei der GraKa-Wahl scheiden sich wieder die Geister und Du erzeugst noch eine Abspaltung. Abgesehen davon glaube ich kaum, daß sich die AROS-Entwickler vorschreiben lassen, was sie tun und was sie lassen sollen. Das widerspräche auch dem Geist dieses Projektes, denke ich. AROS wird, was es werden soll. Laß es laufen.

Ansonsten hast Du mit Deinem Rechner-Vorschlag nichts beschrieben, was man mit einer PPC-Plattform nicht auch zu dem Kurs erreichen könnte. Die Stückzahl machts halt. Man könnte ähnliche Späße sicher auch mit dem NatAmi veranstalten, wenns eines Tages mal Public-Status erreicht haben sollte.

Im Prinzip ist die Plattform ziemlich egal, nur machen muß mans halt. Ideen hat es bis zum Abwinken, an der Ausführung hapert es aber meist, aus unterschiedlichen Gründen. Einen Grund haben jedoch alle Plattformen gemein: Totlabern von an sich guten Projekten, die meist keine Ports sind oder nichts mit x86 am Hut haben.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 23:47 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Darkfleed:
Sich gegenseitig zu beleidigen, dafür das wir alten Amigatrotteln unsere Hochgezüchteten Rechner auf trab halten

Och nee jetzt. Dadochnichfür. Etwas weniger Ernsthaftigkeit würde dem Hobby vielleicht ganz gut tun.
Zitat:
Original von whose:
AROS wird, was es werden soll. Laß es laufen.

Full Ack.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 02.09.2008 um 23:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2008, 23:59 Uhr

Darkfleed
Posts: 122
Nutzer
Mein Schemel für meine Füße, wärend ich hier schreibe ist ein Thinkpad.
Er muß es ertragen. Er wehrte sich repariert zu werden. Nicht alles ist so ernst wie es aussieht. Nicht alles ist so traurig wie man Glaubt.
;) ;) ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2008, 02:47 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Wann immer jemand bei der äußeren Betrachtung von Vorgängen
> zu einem anderen Ergebnis kommt als Du, willst Du ein
> "inhaltliche" Diskussion führen.

Richtig, eine *inhaltliche* Diskussion. Meta-Diskussionen und geradezu schon unverschämt ins Private abdriftende Diskussionen, wie du sie bevorzugst, nachdem man dir nachgewiesen hat, dass du falsch liegst, zähle ich eher unter "notwendiges Übel".

> Und sei es über "Inhalte", sprich Details, die keinem der
> Diskussionsteilnehmer bekannt sind.

Genau *deshalb* bringe ich ja diese (mir sehr wohl bekannten) Details in die Diskussion ein: damit sie den Diskussionsteilnehmern bekannt werden. Normalerweise kenne ich das so, dass an einem bestimmten Thema Interessierte (sonst würden sie nicht über das Thema diskutieren) für neue Informationen zu diesem Thema dankbar sind, erst recht, wenn sich dadurch eine neue Perspektive ergibt und bisher Angenommenes und Geschlussfolgertes über Bord geworfen werden muss. Denn wer zieht schon gern falsche Schlussfolgerungen aufgrund falscher oder unbekannter Prämissen? Oder wer bildet sich schon gern eine Meinung auf Basis von Vermutungen und Halbwissen? Du scheinst da eine Ausnahme zu sein.
Dennoch: Wenn ich der Meinung bin, dass du mit irgendeiner Aussage falsch liegst, werde ich dir auch weiterhin die "Details", die dir nicht bekannt sind, mitteilen, ob du sie hören/lesen willst oder nicht.

> Auch dir nicht.

Doch, mir (sowie allen anderen, die sich nicht zu fein sind, Zeit in die Recherche über Sachverhalte zu stecken, über die sie diskutieren) ist bekannt, dass die letzte Investition von BBRV in MorphOS im Januar 2007 stattfand. Und mir ist auch bekannt, dass der Großteil der OS4-Entwickler seine Arbeit für lau macht.

> Oder kennst Du die Interna der genannten Firmen?

Zumindest soweit sie nach außen getragen werden, ja. Und daraus ziehe ich Schlussfolgerungen. Was du hingegen machst -- "Schlussfolgerungen" aufstellen, die *jeglicher* Grundlage entbehren und durch nichts gestützt werden -- kann schon per definitionem keine sinnvolle Methode sein, selbst dann nicht, wenn man, warum auch immer, davon ausgeht, dass BBRV und das MorphOS-Team in der Öffentlichkeit und Hyperion vor Gericht lügen, was ihre (im Falle von Hyperion von diversen OS4-Entwicklern in verschiedenen Foren bestätigten) Aussagen über die Finanzierung von MorphOS bzw. OS4 angeht.

> Was Hyperion in diesem Interview über ihre "Zunkunftstrategie"
> ausgeführt haben, lässt mich zu dem Schluss kommen, dass
> sie aus Verkäufen im Embedded Bereich auch die
> OS4-Entwicklung für Home User mit finanzieren wollen

Interessant. Jetzt bist du plötzlich der Meinung, dass es für die Zukunft *geplant* sei, die OS4-Entwicklung querzusubventionieren, sodass sie "einigermaßen sicher finanziert" sein wird. Wieso entgegnest du mir dann die ganze Zeit über zu meinem Hinweis, dass dies *momentan* definitiv nicht der Fall ist, dass du das anders siehst? Bist du nun anderer Meinung als ich oder nicht?

> Genesi hat es mit MOS zumindest eine Weile ähnlich gemacht
> bzw. wenigstens versucht.

Hier geht es jetzt plötzlich nicht mal mehr um die geplante Zukunft, sondern um die Vergangenheit. Über die aber habe ich mich ja sogar selbst dahingehend geäußert, dass es zeitweise finanzielle Unterstützung Genesis für das MorphOS-Team *gab*. *Momentan* (und seit einer ganzen Weile) gibt es die aber nicht mehr.

> Das ist meine persönliche "Analyse" der Situation.

Das ist deine persönliche "Analyse" von geplanter Zukunft im OS4-Fall und von Vergangenheit im MorphOS-Fall. Wo ist deine Analyse der gegenwärtigen "einigermaßen sicheren Finanzierung" und "Quersubventionierung"? Ich schrieb explizit, wie es *gegenwärtig* aussieht. Dem hattest du widersprochen, wie jeder nachlesen kann.

> Und wenn so eine Quersubventionierung klappt, dann, und
> nur dann ist das eine "einigermaßen sichere
> Finanzierungsgrundlage". Basta.

Ja und warum zum Henker widersprichst du mir dann, wenn ich schreibe, dass die Situation *gegenwärtig* eine andere ist?

> Ob Du das für richtig, logisch, aboslut, unumstößlich oder
> kompletten Unsinn hälst, ist mir persönlich leidlich egal.

Das glaube ich dir gern. Dir ist ja sogar -- wie du selbst schriebst -- egal, ob deine Argumente wahr sind oder nicht. Es ist mir ein Rätsel, weshalb man mit so einer Einstellung in einem Diskussionsforum seine Zeit verschwendet.

> Es gibt aber für jeden Menschen nun mal auch immer wieder
> Situationen im Leben, da kann man nicht wissen sondern nur
> vermuten was dahinter steckt. Da machst Du auch keine
> Ausnahme.

Bitte nicht wieder ablenken. Dies hier ist keine solche Situation, denn es ist *keine* Vermutung, dass laut BBRV und MorphOS-Team die letzte finanzielle "Zusammenarbeit" im Januar 2007 stattfand und dass laut Hyperion der Großteil der OS4-Entwickler für lau arbeitet (und von Anfang an gearbeitet hat). Es steht dir natürlich frei, den Wahrheitsgehalt dieser Aussagen anzuzweifeln. Ich ziehe es vor, sie für wahr zu halten, solange nichts dagegen spricht. Mit irgendwelchen anderen "Situationen im Leben" hat das nichts zu tun.

> Ich muss mich weder vor Dir noch vor irgenjemand sonst für
> meine Meinung und Ansichten rechtfertigen.

Genau das schrieb ich bereits. Zitat: "Wenn du keine Lust auf eine *inhaltliche* Diskussion hast [...], verzichte doch einfach auf eine Antwort. Das ist dann nämlich auch Antwort genug." Und im selben Beitrag schrieb ich: "Die Aussage, ob eine OS-Entwicklung "einigermaßen sicher finanziert" oder "quersubventioniert" wird oder eben nicht, hat absolut nichts mit Meinung oder Ansicht zu tun."

> Und niemand muss alles "beweisen", was er hier so von sich
> gibt.

Nicht präventiv, richtig. Fordert auch gar keiner. Wenn aber einer eigenen Aussage unter Mitlieferung von Argumenten widersprochen wird, liegt es doch im eigenen Interesse, seine Aussage zu verteidigen. So viel sollte einem der eigene Standpunkt dann schon wert sein. Das nennt man dann Diskussion. Wenn man darauf keine Lust hat -- z.B. weil einem der eigene Standpunkt nichts wert ist, oder weil einem egal ist, ob man recht hat oder nicht, oder man sich vor einem drohenden Erkenntnisgewinn schützen will, oder aus irgendeinem anderen Grund -- dann kann man die Diskussion durch Nichtantworten einfach abbrechen. Hier geht das problemlos und ohne Gesichtsverlust.

> Das hier ist kein Gericht und Du bist kein Richter.

Das hier ist ein Diskussionsforum, und ich bin ein Diskutant.

> Ich weiß, dass dir das nicht passt.

Falsch. Wenn ich Richter hätte werden wollen, hätte ich Jura studiert.

> Aber damit wirst Du leben müssen.

Mit großem Vergnügen.

> Du drehst in letzter Zeit nur noch am Rad mit deiner
> pedantischen Suche nach der einzig wahren Wahreit, deinem
> Rumkorrigieren an jedem, der vielleicht nicht so ganz
> richtig liegt mit dem was er sagt.

...und vor allem an jedem, der hanebüchenen Nonsens schreibt. Wie kommst du auf "in letzter Zeit"? Wann soll die begonnen haben?

> Manchmal frage ich mich, ob Du überhaupt noch etwas anderes
> machst, als nach "Beweisen" zu suchen. Für was eigentlich?

Für die Wahrheit. Sollte das nicht als Motivation ausreichen?

> Frage mal rum, wer hier Lust hat jedes Wort auf Goldwaage
> legen zu müssen, um von dir nicht vorgeführt zu werden.

Du fühlst dich von mir vorgeführt, weil ich dich darauf hinwies, dass weder MorphOS noch OS4 gegenwärtig durch Quersubventionierung "einigermaßen sicher finanziert" sind? Dann sei doch in Zukunft einfach vorsichtiger mit haltlosen Behauptungen, dann hat auch niemand einen Grund, dich zu korrigieren.

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 03.09.2008 um 03:30 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2008, 05:03 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Maja:

Zum Thema A.Wolf.

Wenn man bedenkt wie unwichtig der Amiga geworden ist, und wieviele neuentwicklungen in der heutigen Computerwelt, auserhalb der Amiga Insel stattfinden.

Wir könnten uns genau so gut über einen Hund unterhalten, der gestern am straßenrand gekackt hat.

Wenn die betreffenden Leute mal ihre energien in kreativen Entwicklungen stecken würden, anstatt nach gerüchten und beweisen zu suchen.

Aber Leute mit geringem Horizont langweilen sich wohl, und suchen sich ein Thema mit den geringsten wiederstand, bzw. herrausforderrung.

PS: Ich habe nichts dagegen wenn Leute ihre Leidenschaft pflegen, wenn sie begreifen das es nur ein Hobby ist. Aber einige hier sollten wirklich mal einen Psyhologen besuchen, dennen ist das Thema Amiga langsam zu Kopf gestiegen.

Ohne Internet wäre der Amiga nur in den DemoScene Partys pressent, und ausserhalb der Scene schon längst vergessen.
Und von den paar merkwürdigem Vögeln hier im Forum würde man weder was von hören noch was von sehen.

Wenn man es nicht verhindern kann, dann sollte man es Inorieren.


Ach ja: Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?

Keine Firma, kein Investor, streitereien vor Gericht, einige nutzen AROS, die andren MorphOS, andere wiederrum so ein Amiga OS Klone auf embeddet basis, einige benutzen Amiga Emus.

Nur die wahren Amiga User, nutzen denn Original Amiga, und schütteln den Kopf vor lauter Klones, streitereien und der ganze Zirkus.

Das einzige was dabei herraus kommt ist:

Wir haben 2009, die echten Amiga User haben Spaß an ihren original Amigas. Der rest schaut weiterhin in die röhre und wartet auf das Jahr 2010.

Ich versuche diese merkwürdgen Leute nicht zu begeiffen, dafür ist mir die Zeit zu kostbar.




[ Dieser Beitrag wurde von Alchemy am 03.09.2008 um 05:17 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2008, 09:20 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
Sehe die so wie der Sysiphus der endlos den Stein nach oben rollen wollte, aber es nie schaft.Der glaubte bestimmt auch daran er schafft es auf die Art und beharte stur auf seiner Methode, anstatt sich in der Welt umzuschauen, wie man es besser machen kann

Nur, daß es Sisyphos' Strafe war, diesen Stein den Berg hinaufzurollen. Das war so ziemlich das letzte, was er tun *wollte*.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2008, 10:41 Uhr

Floppy
Posts: 375
Nutzer
Zitat:
Original von Alchemy:

Wir haben 2009, die echten Amiga User haben Spaß an ihren original Amigas. Der rest schaut weiterhin in die röhre und wartet auf das Jahr 2010.

Ich versuche diese merkwürdgen Leute nicht zu begeiffen, dafür ist mir die Zeit zu kostbar.


Diese Sicht der Lage durch die rosarote Brille der Liebhaberei ist m. E. am Thema vorbei (Stichwort "Oldtimer" - schon ausführlich diskutiert). Es ging darum, wie die Zukunftsaussichten sind. Es ist nicht relevant, dass einigen Leuten die alten Original-Amiga, die zwar noch laufen, sich aber niemand mehr kaufen würde, genügen.

Auch mein alter Amiga hatte vor längerer Zeit den Geist aufgegeben. Einen Original-Amiga (68k) würde ich mir deshalb aber heute nicht mehr kaufen.

Die besten Zukunftschancen, wenn auch die momentan rückständigste Entwicklung als Betriebssystem, hat für mich AROS. Die Hardware ist (auch auf lange Sicht) verfügbar und der offene Quellcode macht die Chancen auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung größer. Und ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der AOS oder MOS nutzt, nicht auch dieses Projekt verfolgt. Es sei denn, er hat Scheuklappen. ;)

@ Andreas Wolf:
Deine Argumente sind aus meiner persönlichen Sicht zwar die besseren, aber Du musst trotzdem mal einsehen, dass die Diskussion beendet ist, wenn ein Teilnehmer sich zurückzieht. Und bitte: Ich brauche auch keine weitere Antwort hierauf. Verstehe das einfach als meinen Rat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2008, 11:06 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
> Zum Thema A.Wolf. [...]
> Wenn die betreffenden Leute mal ihre energien in kreativen
> Entwicklungen stecken würden [...]. Aber Leute mit geringem Horizont
> langweilen sich wohl, und suchen sich ein Thema mit den geringsten
> wiederstand, bzw. herrausforderrung.

Was erwartest du denn, was diese "Leute mit geringem Horizont" so an "kreativen Entwicklungen" zustandebringen könnten?

> Keine Firma

So? Wen meinst du dann mit "rafgieriege Geier"?

> kein Investor

Doch, genau die gibt es eben. Dies, und die Existenz bestimmter Firmen sind (u.a.) gerade Gründe für die von dir genannten "streitereien vor Gericht".


> Du musst trotzdem mal einsehen, dass die Diskussion beendet ist,
> wenn ein Teilnehmer sich zurückzieht.

Ich zitiere mich mal selbst: "Wenn man darauf keine Lust hat [...] -- dann kann man die Diskussion durch Nichtantworten einfach abbrechen." Ein (sinngemäßes) "ich hab zwar keine Argumente (bzw. hab schon welche genannt, aber sag dir nicht, wo), aber in meinen Augen trotzdem recht" ist kein "sich zurückziehen". Wer sich tatsächlich aus einer Diskussion zurückziehen will, hält einfach den Rand, und versucht nicht, das letzte Wort zu haben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2008, 11:07 Uhr

Holger
Posts: 8076
Nutzer
Zitat:
Original von AP:
@bernd_roesch:

AROS würde aber z.B. besser werden, wenn Du dafür codest.

Ich dachte, Du bekommst die Diskussionen auf Amiga-News mit. Es wurde schon mehrmals angesprochen, dass viele/einige der anderen Aros-Entwickler genau das völlig anders sehen...

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2008, 11:10 Uhr

Floppy
Posts: 375
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_Wolf:
trotzdem recht" ist kein "sich zurückziehen". Wer sich tatsächlich aus einer Diskussion zurückziehen will, hält einfach den Rand, und versucht nicht, das letzte Wort zu haben.


Andreas, der Klügere gibt nach, oder? ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste 2 3 4 5 6 -7- 8 9 10 11 12 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Quo vadis, Amiga im Jahr 2008? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.