amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Quo vadis, Amiga im Jahr 2008? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 24 25 26 27 28 -29- 30 31 32 33 34 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

27.12.2010, 15:28 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
> Alle Programme, die gezielt Windows 3.11 voraussetzten, laufen auch unter moderneren Windows-Versionen.

Sicher? Das ist so nicht richtig. Aber seis drum.

Es war auch kein direkter Vergleich AmigaOS-Win3.11 sondern ein "was hat überlebt". MS DOS war ein besserer Einwand, da es immer noch genutzt wird, aber Shells sind eben nötig :)
Ich hätte auch OS/2 oder Atari TOS als Beispiel nehmen können.

Nun höre ich schon, es gibt auch eine lebendige Atari Community. Ja aber das TOS ist nicht "offiziell" weitergeführt, genausowenig OS/2. Aber AmigaOS. Nach deiner Auffassung, ein OS ohne praktischen Nutzen.
Wenn Du es so siehst... wieso postest du in einem Amiga Forum? Denk mal drüber nach ;)
Retro-Feeling kann auch praktischer Nutzen sein.

Seit jahren wird es als tot deklariert, als Geschichte, aber genausolang gibt es Leute die weiter daran arbeiten.
Welche von beiden Versionen stimmt denn nun?

[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 27.12.2010 um 15:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.12.2010, 15:52 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
> man muß erstmal zu MacOS und Win7 aufschließen

Seh ich absolut nicht so, jedenfalls noch nicht.

Das hängt davon ab, welches Ziel man verfolgt. Wer sich mit "Amiga" als Hobby in seiner Nische gut arrangieren kann, für den spielt der Entwicklungsrückstand keine bedeutende Rolle. Wer aber auf darauf spekuliert, über ein Weiterverbreitung auch wieder mehr Software-Entwickler zu mobilisieren, der muss sich klar machen, dass die Attraktivität des Systems außerhalb der Fan-Gemeinde steigen muss. Und das ist nun mal nicht ohne ein Aufschließen zu den oben Genannten erreichtbar.
Zitat:
Zähl mal zusammen wieviele zufriedene Amiga/Pegasos User auch einen PC mit einem "Standard" OS haben.
99,95% grob geschätzt- und benutzen trotzdem Amiga Systeme.

Beeindruckendes Zahlenspiel. 99,95% von wie vielen insgesamt? Real, nicht grob geschätzt. :rolleyes:
Zitat:
Die kommt erst, wenn es Programme im Office Bereich gibt, HTML Instant Messenger, bessere Druckerunterstützung,...
Fragt sich nur, woher das alles kommen soll und ob das dann reichen würde, eine entweder-oder Entscheidung zwischen MacOS/Winz7 und einem dann evtl. immer noch hinterherhinkenden Amiga-System pro dem Amiga-System zu fällen.
Zitat:
Beim Amiga (jedenfalls aus Community Sicht) gehts um mehr als um Marktanteile, sondern um den Spaß am Gerät, das Hobby und was dazugehört. Andere basteln an Autos die nicht mehr fahren, und nie wieder fahren werden. Einfach weil es spaß macht.
Das wird deine persönliche Sichtweise sein. Dass das "Community-Sicht" sein soll, wage ich zu bezweifeln. Da scheint es keine einheitliche Sichtweise zu geben. Du selbst widersprichst hier der Sichtweise eines anderen Amiga-Fans ("Seh ich absout nicht so,.."].

Unterschiedliche Ansichten zu haben ist aber nicht mal das eigentliche Problem. Sondern dass es nicht möglich zu sein scheint, sich auf einen gemeinsamen Weg zu einigen. Es mangelte leider von Anfang an an Kompromissbereitschaft/-fähigkeit.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.12.2010, 16:19 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
> Das hängt davon ab, welches Ziel man verfolgt
Korrekt

> Du selbst widersprichst hier der Sichtweise eines anderen Amiga-Fans ("Seh ich absout nicht so,.."]
Auch korrekt ;)

Aber eine Sichtweise verbal zu haben, aber eine andere zu leben zählt für mich eben nicht als Argument :)
Auch wenn man Amiga "nur" als Hobby benutzt, ist das ein praktischer Nutzen. Selbst wenn man ihn nur anstarrt. Man beteiligt sich an der Community, man tauscht sich aus, programmiert oder benutzt Software anderer (neue Software wohlgemerkt). Aber trotzdem sagt man es ist praktisch alles nutzlos? Wieso seid ihr denn überhaupt da? Irgendwas muss doch in euch sein, das sagt, so nutzlos ist es doch nicht.
sonst wärt ihr alle nicht hier versammelt (und es gibt mehr Amiga User als Amiga/Pegasos Forum Mitglieder...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.12.2010, 20:49 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
Aber trotzdem sagt man es ist praktisch alles nutzlos? Wieso seid ihr denn überhaupt da? Irgendwas muss doch in euch sein, das sagt, so nutzlos ist es doch nicht.

Nicht alles zu verallgemeinern wäre schon mal ein guter Anfang hin zu mehr konstruktiver Kommuninkation.

Was mich betrifft, ich denke nicht, Amiga und Amiganoide seien nutzlos. Wenn der Weg das Ziel ist, sind emotionale Beweggründe durchaus keine irrationalen Motive eine Entscheidung zu treffen. Jeder Mensch besitzt irgendetwas, wofür es in den Augen anderer bessere Alternativen gibt. Wer ist schon uneingeschränkt objektiv? So etwas gibt es gar nicht.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.12.2010, 20:51 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Eben. So seh ich das nämlich auch :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.12.2010, 21:51 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@DrZarkov + Maja:
Wenn das stimmt was ihr mir hier beibringen wollt nenn' ich mich ab morgen Abraham Lincoln ... oder vielleicht Perry Rhodan.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.12.2010, 22:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@DrNOP:

Wie kommst Du darauf, ich würde Dir etwas beibringen wollen? Meinungsaustausch <> Meinungswechsel
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.12.2010, 07:24 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von DrZarkov:
...
Machen wir uns nichts vor, AmigaOS ist nur noch Retro-Feeling, einen wirklichen praktischen Nutzen hat es nicht mehr.
--
Dr. Zarkov


Was aber nicht so bleiben muß.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.12.2010, 09:37 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Ich stimme Maja voll und ganz zu. Natürlich habe ich eine starke emotionale Bindung zum Amiga und zu AmigaOS. Das ist die Stärke und gleichzeitig die Schwäche von AmigaOS. Einerseits braucht das AmigaOS dringend starke Veränderungen, wenn es sich im Markt gegen Windows, Linux, BSD und MacOS X behaupten soll, andererseits sind es genau diese Veränderungen, die wir eigentlich scheuen, weil das AmigaOS dann zu beliebig werden könnte. Ich denke, die Mehrheit hier ist eigentlich ganz glücklich, mit dem AmigaOS in einer Nische zu sein, und eben kein Mainstream System zu benutzen. Aus marktwirtschaftlicher Sicht ist das natürlich für die beteiligten Firmen keine Zukunftsperspektive, da es kein Wachstum des Marktes gibt. Ist man aber zu progressiv, läuft man in die Gefahr, die alte Community zu vergraulen, oder noch schlimmer: Man findet auch keine neue Gemeinschaft und hat dann gar keine Kunden mehr. Daran ist das niederländische Commodore mit den Gaming PCs gescheitert, daran ist Amiga, Inc. gescheitert. Umgekehrt reicht es aber offenbar auch nicht, nur die Technik und das OS zu bewahren, und dabei den Namen nicht zu übernehmen. MorphOS ist das eindeutig überlegene System, trotzdem hat es nicht den Amiga-Markt übernommen. Das ist kein Problem der Amiga-Szene, auch im Atari-Bereich konnte kein bestimmtes Nachfolgesystem von TOS den Markt beherrschen. Und auch in der Acorn-Szene ist der Markt heute gespalten und stark geschrumpft, nachdem die Mutterfirma den Löffel abgegeben hat. Und dass, obwohl die Acorn-User mit dem Beagle- und dem Pandaboard zum ersten Mal in der Geschichte ihrer Plattform wirklich sehr preiswerte Hardware zur Verfügung hätten.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.12.2010, 21:28 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@DrZarkov:

That's it.

Aber ist das nun in irgendeiner Weise von herausragender Dramatik? Ich denke nicht.

So wie das läuft, lässt es sich vortrefflich mit allen streiten, die sich für den "falschen" Weg entschieden haben. Was doch auch immer wieder für Beschäftigung sorgt. Nutzlos zwar, aber immerhin Beschäftigung. Bei Amiga kommt kein Alltagseinerlei auf. Wie heißt es noch gleich im Volksmund, wenn etwas nicht so läuft, wie man es sich gewünscht hatte: "Wer weiß, wofür es gut ist?" ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.12.2010, 22:46 Uhr

Darkfleed
Posts: 122
Nutzer
Ich finde die Diskussion lustig. Die Betriebsysteme werden immer unübersichlicher, Android setzt sich bei Handys und Pad's durch, und da fragt man sich warum jemand das Amigabetriebsystem braucht. Ehrlich, wozu brauch jemand Android? Erraten? Da liegt auch die Antwort für Amiga. Die allermeisten User wollen ein einfaches und stabiles Betriebsystem, mit dem man Internet Surfen,Schreiben,Bilder Bearbeiten,Musik hören Video schauen, und spielen kann. Mit dem wollen sie sich beschäftigen. Nicht mit dem Betriebsystem. Solange man es schafft alles auf einen Desktop zu bekommen, sind die Leute zufrieden. Amiga auf Padrechner wäre zum Beispiel eine Anwendung mit Zukunft. Da setzt sich Win mit Grund nicht durch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.12.2010, 07:30 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
@DrZarkov:
Liegt das nicht vielleicht auch daran das sowohl bei Acorn, wie bei
Atari und auch Amiga kein Hersteller existiert der die Richtung
vorgibt und halbwegs aktuelle Systeme liefert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.12.2010, 11:09 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
@jochen22:
Richtig. Menschen sind Herdentiere und brauchen einen Leithammel. Das muss nicht einmal eine Firma sein, sondern eine Einzelperson, die Kraft ihrer Persönlich es schafft, genügend Leute um sich zu versammeln. Amiga hatte einen Jay Miner, der durch seine Ausstrahlung und Ernsthaftigkeit Commodore überzeugte, obwohl er selber ganz gewiss kein Managertyp war. Umgekehrt gab es später einen Jim Collas, der die Community zusammenschweißte, wie keiner vor ihm, aber leider fehlte es ihm nachher am nötigen Rückhalt durch die Mutterfirma. Bill McEvil war vom ersten Tag an unbeliebt, und keiner traute ihm zu, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Heute haben wir sehr viele nette Leute, technisch sehr fähige Menschen und auch viele charismatische Leute in der Amiga-Szene, aber niemanden, dem ich zutraue die Szene zu vereinigen. Vielleicht noch am ehesten Trevor Dickinson.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.12.2010, 11:40 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
@DrZarkov:

Wieso muß man da was vereinigen. AROS ist OpenSpource, MorphOS ist
wasweißich. Nur AmigaOne/AmigaOS4 bringt Hardware + Software.

Das Problem ist wohl eher, das kein Geld da ist um was zu entwickeln.

Und mal klar und deutlich : Was würdest Du einem Investor sagen,
damit er Geld locker macht ??? Ich find grad gar keine Argumente
selbst wenn der Investor Amiga-freundlich wäre.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.12.2010, 12:17 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Meinungsaustausch <> Meinungswechsel

Wenn du eines jemanden Meinung austauschst, dann hat er hinterher eine andere Meinung als vorher -> Meinungswechsel. :D
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.12.2010, 13:01 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von Maja:
Meinungsaustausch <> Meinungswechsel

Wenn du eines jemanden Meinung austauschst, dann hat er hinterher eine andere Meinung als vorher -> Meinungswechsel. :D
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


:D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2011, 19:28 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Herzlich willkommen im Jahr 2011!!!!!!!!!!! Alles Gute für's neue Jahr!

Interessant, im Frühling feiern wir ein trauriges Jubiläum: Escoms Pleite liegt dann anderthalb Jahrzehnte zurück. Dies war das letzte Mal, dass ein "Ur-Amiga" offiziell hergestellt worden ist.

Schon zum damaligen Zeitpunkt galten die A1200er und A4000T als veraltet. Sie hinkten sowohl im Grafik- als auch Soundbereich den damaligen PCs schon hinterher.

Tja, Wahnsinn, dass das nun 15 Jahre zurück liegt.....

Mal schauen, was nun 2011 im Amiga-Bereich kommt. Als ich diesen Thread eröffnete ging es noch um's Jahr 2008.... 8)
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2011, 21:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von Maja:
Meinungsaustausch <> Meinungswechsel

Wenn du eines jemanden Meinung austauschst, dann hat er hinterher eine andere Meinung als vorher -> Meinungswechsel. :D
Von Dir kann man aus dem FF lernen, wie man anderen das Wort im Mund herumdreht.

Zitat:
Original von eye-BORG:
Tja, Wahnsinn, dass das nun 15 Jahre zurück liegt.....

Mit der Zeit gewöhnt man sich daran, dass man sich an immer weiter zurückliegende Ereignisse erinnert. ;)
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2011, 21:50 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
-Doppelposting-

[ Dieser Beitrag wurde von schluckebier am 02.01.2011 um 21:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2011, 21:54 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
-Dreifachposting-


[ Dieser Beitrag wurde von schluckebier am 02.01.2011 um 21:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2011, 21:56 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von Maja:
Meinungsaustausch <> Meinungswechsel

Wenn du eines jemanden Meinung austauschst, dann hat er hinterher eine andere Meinung als vorher -> Meinungswechsel. :D
Von Dir kann man aus dem FF lernen, wie man anderen das Wort im Mund herumdreht.

Schade, dass man Sinn für Humor nicht auch durch Googlen vortäuschen kann, was?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2011, 23:59 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von schluckebier:
Schade, dass man Sinn für Humor nicht auch durch Googlen vortäuschen kann, was?

Wer ohne Smiley Ironie nicht erkennt, der braucht mehr als eine Suchmaschine.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2011, 11:41 Uhr

Floppy
Posts: 375
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
Herzlich willkommen im Jahr 2011!!!!!!!!!!! Alles Gute für's neue Jahr!

Alles Gute im neuen Jahr!
Zitat:
Mal schauen, was nun 2011 im Amiga-Bereich kommt. Als ich diesen Thread eröffnete ging es noch um's Jahr 2008.... 8)
----------------------------------------
eye-BORG

Zunächst einmal kommt AROS seit 2008 immer besser "ins Rollen", und nicht nur wegen des aktuellen 68k-Ports. Und neben bzw. mit AROS entwickeln sich eine ganze Menge quelloffene Softwareprojekte zu beachtlicher Größe hinsichtlich Funktionsumfang, aber auch Entwicklerunterstützung. Und das zumeist für alle Plattformen gleichermaßen. Da scheint zusammenzuwachsen, was zusammen gehört. :D

Hardwareseitig erwarte ich außerdem noch, dass NATAMI sogar vor dem X1k das Licht der (öffentlichen) Welt erblickt. Ich finde, das sagt doch schon einiges über den negativen Stand der ausschließlich kommerziellen Amiga-Projekte, die in den letzten 10 Jahren einen bemerkenswerten Abwärtstrend zu verzeichnen haben. Positiv entgegen diesem Trend sind einzig die SAM-Boards, wenn auch der Preis die übliche Bremse für bessere Verkaufszahlen darstellt neben der enttäuschend langsamen AOS4-Entwicklung. Diesem Patienten (AOS-PPC-Hardware in Verbindung mit AOS4) wünsche ich 2011 einfach mal mehr Belebung durch schnellere Entwicklung und steigende Absatzzahlen!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2011, 17:41 Uhr

Tocker
Posts: 87
Nutzer
Hab nach längerer Zeit mal wieder hier mitgelesen. Aber irgendwie scheint es ja echt ruhig um den Amiga zu werden. Egal, in welchen Webshop von früher man einmal reinschaut, gibt es kaum noch Soft- oder Hardware. Oder sehe ich das falsch?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2011, 19:15 Uhr

AmigaPapst
Posts: 980
Nutzer
@Tocker:
Das siehst du total falsch. Software erscheint genug, siehe OS4depot oder aminet.net, ausserdem gibt es noch diverser Portierer wie amigasoft.net. :)
Hardware gibt es auch noch genug, erst letztens sind die neuen Turbokarten für A1200 bzw. A600 on Jens Schönfeld erschienen und bald gibt es auch das Sam 460ex von ACube inkl. neuer AmigaOs 4.1 Version. Du siehst also es tut sich einiges. :)
--
:boing: AmigaOne XE G3 750FX 800Mhz/2 GB Ram + Radeon 9000PRO 128 MB + AmigaOS 4.1
:dance1: A4000T CyberstormPPC 604e 200Mhz/060/128MB + CybervisionPPC 8MB + AmigaOS 4
und viele Amigas mehr...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2011, 20:02 Uhr

FischX
Posts: 436
Nutzer
...und bei AROS tut sich auch jede Menge...
da fällt mir auf wo ist whose hin? ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2011, 21:39 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Zitat:
Original von AmigaPapst:
erst letztens sind die neuen Turbokarten für A1200 bzw. A600 on Jens Schönfeld erschienen


Hmm, das ist echt nett. Die Karten wurden sicher gefertigt, weil eine entsprechende Nachfrage besteht. Aber den Amiga ansich bringt es entwicklungstechnisch natürlich nicht unbedingt weiter...


--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2011, 22:17 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@eye-BORG:
Nope, das ist wie die Tuning-Kits, die man immer noch für die '32er Fords und so kaufen kann...
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2011, 23:09 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Tja, irgendwie ist es beim Amiga wie beim Ford Cougar. Einen solchen nenne ich mein eigen. Und obwohl das Auto von Mercury erst im Jahr 2002 eingestellt wurde, gibt es jetzt schon keine Teile mehr. Nicht mal die Frontscheinwerfer sind mehr verfügbar!

Doch ist der Cougar für mich sowas wie der Amiga: Selten und exotisch. Passt eben. :D
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2012, 11:21 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Sooo... nun schreiben wir also das Jahr 2012... und jetzt scheint der X1000 Stand der Dinge zu sein. Doch irgendwie kommt es mir vor, als weht nur noch ein laues Lüftchen durch die Amiga-Welt und niemand nimmt mehr so richtig Notiz davon.

Der Trend geht im übrigen Segment ja auch schon weg vom klassischen Desktop-PC hin zu Tablets oder Smartphones, so dass ein X1000 (zumal mit der doch etwas betagt wirkenden Hardware) irgendwie keinen Markt mehr anvisieren kann.

Es ist für mich schade, dass der klangvolle Name AMIGA im Jahr 2012 (meine Güte, wann ich diesen Thread hier eröffnet hatte....) kaum noch zu vernehmen ist. Der Mythos schwindet immer mehr dahin.

Bei der elektronischen Bucht gehen nun die letzten Amiga 500 für 11,76 EUR (inkl. Versand) weg und für Blizzard 1260 werden teilweise utopische Preise bis 700 EUR verlangt, was ja impliziert, dass viele User noch mehr oder weniger "ernsthaft" mit ihrem A1200 arbeiten.

Seltsame (Amiga-)Welt.... :boing:
--
----------------------------------------
eye-BORG

Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung.
Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste << 24 25 26 27 28 -29- 30 31 32 33 34 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Quo vadis, Amiga im Jahr 2008? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.