amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Font-Grafiken gesucht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

01.02.2008, 15:51 Uhr

scholly
Posts: 14
Nutzer
moin, moin...

Es gab doch früher jede Menge Demos (z.B. von Red Sector, die auch einen Demo-Creator [AFAIR bei DB] veröffentlicht haben), bei denen die Fonts für die Scroll-Texte u.Ä. aus Bildern gezogen wurden.

Nun such ich eine Quelle im Internet (www.algonet.se war ich schon) oder einen Hinweis auf CDs, wo Pics mit den verschiedenen Fonts zu finden sind.

mDv... scholly

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 16:48 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
Zitat:
Original von scholly:
Nun such ich eine Quelle im Internet (www.algonet.se war ich schon) oder einen Hinweis auf CDs, wo Pics mit den verschiedenen Fonts zu finden sind.

Ich verstehe nicht ganz was genau du brauchst (Bilder von Amiga Bitmap-Fonts, die du auf anderen Systemen verwenden willst? Große Bitmap-Fonts? Einfach nur viele verschiedene Bitmap-Fonts?), hier mal ein paar Hinweise:

Wenn du Bitmap-Fonts in allen Farben, Formen und Größen suchst, dann versuch die "Kara Fonts" CDs aufzutreiben, das sind relativ bekannte Sammlungen von Bitmap-Fonts. Im Aminet gibt's im Verzeichnis text/bfont gut 200 Bitmap-Fonts, BTTR bietet unter CDs->Graphics ebenfalls ein paar Font-Sammlungen an.

Du kannst dir auch aus beliebigen Postscript-, Truetype- oder Compugraphic-Fonts selbst Bitmap-Fonts erzeugen. Mehr dazu wenn das dein Problem ist.

Falls du Bitmap-Fonts auf anderen System verarbeiten willst und sie deswegen in "Bild-Form" suchst, dann installiere dir ein beliebiges Malprogramm unter UAE (PersonalPaint gibt's im Aminet) und nimm dessen Text-Funktion um die Zeichen des Fonts in ein Bild zu konvertieren. Oder benutze den Font-Datatype aus dem Aminet, um sie anzuzeigen und von Multiview aus als ILBM-Bild zu speichern.
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 17:10 Uhr

scholly
Posts: 14
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Ich verstehe nicht ganz was genau du brauchst

Bilder, die zum Red Sector Demomaker kompatibel sind.
Das sind nicht einfach Bilder mit Amiga- oder sonstigen Fonts, sondern Bilder (AFAIR der Größe 320 x 200) in denen nur Großbuchstaben und einige Zusatzzeichen an bestimmten Positionene in einem Raster abgelegt sind.
Beispiel:
sowas wie das hier

Verständlicher ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 17:21 Uhr

DaxB
Posts: 1412
Nutzer
@scholly:
Die kannst du dir auch selber machen mit einem Malprogramm. Ich hab das damals mit DPaint bewerkstelligt. Was eingenes kommt auch irgendwie besser, oder?! :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 17:37 Uhr

scholly
Posts: 14
Nutzer
Zitat:
Original von DaxB:
@scholly:
Die kannst du dir auch selber machen mit einem Malprogramm.

Nö, ich kann das nicht so gut, wie die das damals gemacht haben. :(
Zitat:
Was eingenes kommt auch irgendwie besser, oder?! :)
Nur wenn die Qualität stimmt, und die bekomme ich mangels Kenntnis der Technik niemals hin.
Ich kann mich ganz schwach erinnern, daß ich damals mal AlphaFlight nach Belgien gefahren hab und dort einem Font-Creator vorgestellt worden bin, der auch ein Proggi für einen Teil der Arbeit hatte.

Aber zum einen war das damals Szene-intern und zum anderen war das so Ende der 80er :lach:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 17:40 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Was du suchst nennt sich "Color Fonts".
z.B. im Aminet http://aminet.net/package/biz/cloan/TKC_ColorFonts

Ob der Red Sector Demo maker das lesen kann weiss ich aber nicht. Kannst du aber mit PPaint in eine Bitmap verwandeln.

--
Thilo Köhler, Author von:
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, TK AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 17:47 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
Zitat:
Original von scholly:
Bilder, die zum Red Sector Demomaker kompatibel sind.
Das sind nicht einfach Bilder mit Amiga- oder sonstigen Fonts, sondern Bilder (AFAIR der Größe 320 x 200) in denen nur Großbuchstaben und einige Zusatzzeichen an bestimmten Positionene in einem Raster abgelegt sind.

Ah, jetzt hab ich's kapiert ;-) In dem Fall würde ich auch zum Selbermachen raten, fertige Font-Bilder in diesem Format sind mir nicht bekannt.

Die bereits erwähnten Kara-Fonts gibt's übrigens auch im Aminet, hatte ich ganz vergessen:

http://aminet.net/search?query=tkc_

Vielleicht sind da ja in der Größe passende Sachen dabei?
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 17:51 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
Zitat:
Original von scholly:
Nö, ich kann das nicht so gut, wie die das damals gemacht haben. :(
[...]
Nur wenn die Qualität stimmt, und die bekomme ich mangels Kenntnis der Technik niemals hin.

Du sollst ja auch nicht den Font selber machen, sondern ihn (falls der Demomaker keine Bitmap-Fonts lesen kann) in das vom Demomaker benötigte Format konvertieren.

Color-Fonts findest du wie gesagt im Aminet (s. Links in meinen beiden ersten Beiträgen), in eine Bitmap einfügen kannst du die mit jedem beliebigen Amiga-Grafikprogramm.

--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 18:04 Uhr

scholly
Posts: 14
Nutzer
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Was du suchst nennt sich "Color Fonts".
z.B. im Aminet http://aminet.net/package/biz/cloan/TKC_ColorFonts

Zitat:
im TKC_ColorFonts.readme steht:
This software is hereby licensed to you, the end user, for private,
non-commercial and non-profit use only.

Damit hätte sich das erledigt: nicht beliebig verwendbar.
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Ob der Red Sector Demo maker das lesen kann weiss ich aber nicht. Kannst du aber mit PPaint in eine Bitmap verwandeln.

Der Demomaker, ähnliche Programme und somit auch ich benötigen die Bitmaps in einem bestimmten Format, für das ich aber noch keine Beschreibung/Definition gefunden habe.
Einfach irgendwelche Buchstaben in irgendein Bild reinschreiben hilft nich :(







[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 18:11 Uhr

scholly
Posts: 14
Nutzer
@cgutjahr
Ich bin mir 110% sicher, daß es die Bitmaps in diesem speziellen Format mal auf irgendeiner PD-Serie oder Themen-CD gab, weil wir uns damals erst tierisch über neue Fonts gefreut haben und dann feststellen mußten, daß das _damals_ nix für uns war.
Nur ist das halt fast 20 Jahre her und ich hatte ein kleines bischen Hoffnung, daß hier jemand mitliest, der sich da dran erinnert, weil ich die Gehirnzellen nicht mehr wiederfinde, wo das drinn steht :lach:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 18:41 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
Zitat:
Original von scholly:
Damit hätte sich das erledigt: nicht beliebig verwendbar.

Hey, versuchst du dich etwa vorm Selbermachen zu drücken? ;-)

Die Fonts der Kara-Collection sind für nichtkommerziellen Gebrauch freigegeben, was willst du mehr?

Zitat:
Der Demomaker, ähnliche Programme und somit auch ich benötigen die Bitmaps in einem bestimmten Format, für das ich aber noch keine Beschreibung/Definition gefunden habe.
Einfach irgendwelche Buchstaben in irgendein Bild reinschreiben hilft nich :(

Aus dem Bild, das du verlinkt hast, geht das Format eindeutig hervor: Die 60 Zeichen von ASCII 32 bis ASCII 91 mit einer Größe von 32x32 Pixeln "hintereinander" in einer Bitmap.

Mit einem einfachen ARexx-Skript lässt sich sowas in PPaint automatisieren (Color Font öffnen, die 60 Zeichen in die Bitmap schreiben), würde mich nicht wundern wenn's sowas bereits im Aminet gäbe.

Zitat:
Ich bin mir 110% sicher, daß es die Bitmaps in diesem speziellen Format mal auf irgendeiner PD-Serie oder Themen-CD gab, weil wir uns damals erst tierisch über neue Fonts gefreut haben und dann feststellen mußten, daß das _damals_ nix für uns war.
Inhaltsverzeichnisse für eine Vielzahl von PD-Serien gibt es hier:

http://amiga-stuff.com/pd/

Hab da gerade mal nach "demomaker" gesucht, unter den Treffern ist u.a. folgendes:

http://www.amiga-stuff.com/pd/demo-utils.html

Gab noch ein paar weitere Treffer (z.B. Disk 277 der "Franz"-Serie), such doch mal die betreffenden Disks raus und mach einen neuen Thread in dem du nach diesen Disks fragst.
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 19:42 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Ja, so etwas war damals der Inbegriff von Kreativität--heute ließe sich das bestimmt relativ einfach automatisieren: Outline-Font laden, Pattern-laden, Buchstaben mit Pattern rendern, 3D-Kanten hinzufügen, evtl. noch ein paar Filter drüberjagen... Also, im Prinzip das, was Candy Factory mit Schwarz-Weiß BitMaps gemacht hat. Wenn man jetzt noch ein Programm oder ein ARexx-Skript für PPaint hätte, das die Buchstaben in der gewünschten Anordnung in eine Schwarz-Weiß BitMap rendert, würde diese Kombination schon Fonts in der üblichen Qualität möglich machen.
Von diesem Schema wichen die wenigsten Font-Designs ab, und von denen waren wiederum die wenigsten besser als das Übliche.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 20:49 Uhr

scholly
Posts: 14
Nutzer
[quote]
Original von cgutjahr:
Zitat:
Hey, versuchst du dich etwa vorm Selbermachen zu drücken? ;-)
Ja sicher - immer, wenn ich mir sicher bin, daß ichs nich besser kann und ein GFX-künstler bin ich auf keinen Fall :)
Zitat:
Die Fonts der Kara-Collection sind für nichtkommerziellen Gebrauch freigegeben, was willst du mehr?
Ob das Projekt, wo ich die Fonts drin verwenden will, "non-commercial and non-profit" bleibt, kann ich noch nicht wissen, aber "private" bleibt es nicht, weil es definitiv irgendwann veröffentlicht wird.
Und da sicher ich mich bei geistigem Eigentum anderer (in meinem Fall alles was mit GFX zu tun hat, wie Icons, Clipart u.Ä.) lieber vorher ab - die Welt ist zu schlecht heutzutage.
Zitat:
Aus dem Bild, das du verlinkt hast, geht das Format eindeutig hervor: Die 60 Zeichen von ASCII 32 bis ASCII 91 mit einer Größe von 32x32 Pixeln "hintereinander" in einer Bitmap.
Nun, das war ein Beispiel für 32er Fonts, das auch noch unvollständig war und es gibt so Bitmaps auch für 8er und 16er Größe.
Zitat:
Mit einem einfachen ARexx-Skript lässt sich sowas in PPaint automatisieren (Color Font öffnen, die 60 Zeichen in die Bitmap schreiben), würde mich nicht wundern wenn's sowas bereits im Aminet gäbe.
Solange ich keine entsprechende Formatbeschreibung in die Finger bekomme, laß ich von solchen zeitintensiven Experimenten die Finger.

Zitat:
http://amiga-stuff.com/pd/

:bounce: der Link hat gesessen, hab eben noch 'ne 100er Spindel Amiga-CDs in ner Kiste gefunden - ma gucken, ob die Kombination zu was führt. Auf Jeden Fall hab ich über Karneval was zu tun :lach:

bis hierhin herzlichen Dank (wo ist hier der Daumenhoch-Smilie ?) ... scholly


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 23:13 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von scholly:
Zitat:
Aus dem Bild, das du verlinkt hast, geht das Format eindeutig hervor: Die 60 Zeichen von ASCII 32 bis ASCII 91 mit einer Größe von 32x32 Pixeln "hintereinander" in einer Bitmap.
Nun, das war ein Beispiel für 32er Fonts, das auch noch unvollständig war und es gibt so Bitmaps auch für 8er und 16er Größe.
Das ist aber trivial genug. Die interessante Frage ist ja, wofür das nun wirklich sein soll. Beim DemoMaker von RedRector lag mit Sicherheit eine Beschreibung der Anforderungen bei, zumindest bei der Original-Version 8o

Zitat:
Zitat:
Mit einem einfachen ARexx-Skript lässt sich sowas in PPaint automatisieren (Color Font öffnen, die 60 Zeichen in die Bitmap schreiben), würde mich nicht wundern wenn's sowas bereits im Aminet gäbe.
Solange ich keine entsprechende Formatbeschreibung in die Finger bekomme, laß ich von solchen zeitintensiven Experimenten die Finger.

Zeitintensiv ist relativ.
So auf die schnelle hab ich mal was generiert, das man noch nachbearbeiten müsste, aber schon zeigt, dass man keine Ewigkeiten dafür braucht...

http://www.math.tu-berlin.de/~pietsch/font/

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.02.2008, 23:32 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
Zitat:
Original von scholly:
Ob das Projekt, wo ich die Fonts drin verwenden will, "non-commercial and non-profit" bleibt, kann ich noch nicht wissen, aber "private" bleibt es nicht, weil es definitiv irgendwann veröffentlicht wird.

"Privat" bedeutet in diesem Zusammenhang nicht, dass du es für dich selbst behalten sollst, sondern dass du als Privatperson die Fonts in deinen Projekten benutzen darfst.

Im Zweifelsfall bei Cloanto nachfragen, sind richtig nette Jungs.

Zitat:
Nun, das war ein Beispiel für 32er Fonts, das auch noch unvollständig war und es gibt so Bitmaps auch für 8er und 16er Größe.
Na komm schon, bei 8 oder 16 Pixel wird's genauso laufen. Das Format ist nun wirklich kein Problem.

Zitat:
bis hierhin herzlichen Dank (wo ist hier der Daumenhoch-Smilie ?) ...
Hehe, gern geschehen Viel Glück beim Suchen.

@Holger:

Zitat:
So auf die schnelle hab ich mal was generiert
Ach kuck mal an, juckt's dich doch noch in den Fingern ;-)

Und wie hast du die jetzt generiert?
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2008, 14:34 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Ach kuck mal an, juckt's dich doch noch in den Fingern ;-)

Und wie hast du die jetzt generiert?


Auf die schnelle zusammengehacktes Java-Programm mit dem oben beschriebenen Algorithmus:
  • Wählbarer Outline-Font mit wählbarer Textur rendern
  • Mit Farbverlauf gefülltes Outline rendern

    Jetzt fehlt eigentlich nur, die Hintergrundfarbe und den Outline-Farbverlauf auch wählbar zu machen, eine zusätzliche Korrektur, falls die Zeichen mit ihrer Original-Metrik nicht korrekt in ihren Boxen platziert sind, und die Textur optional auch mit einem Farbverlauf überblendbar zu machen.

    Vielleicht stelle ich das dann als Applet oder WebStart-Anwendung online...

    mfg

    --
    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


  • -1- [ - Beitrag schreiben - ]


    amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Font-Grafiken gesucht [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


    .
    Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
    Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
    .