amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Mohamed Karikaturen Teil II [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 [ - Beitrag schreiben - ]

18.03.2008, 01:54 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
@NoImag:
Hast recht, da habe ich protestantisch = reformiert gesetzt. Die katholische Sicht und die lutherische sind schon sehr, sehr ähnlich (beide sehen die Wandlung vor).
Auch mit der Leibdefinition war ich etwas zu vereinfachend. Die von mir angeführte Leibdefinition lehnt sich primär an die jüdische Sichtweise an. Die lateinischen Schrifen sprechen von "corpore" und das ist wiederum nicht so ohne weiteres mit Leib (im oben genannten Sinne) kompatibel.
Ist schon eine Weile her, dass ich mich damit zuletzt intensiver auseinandersetzte - vielleicht sollte ich mal wieder mein Wissen auffrischen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.03.2008, 09:30 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Es geht darum, in westlichen Ländern Stimmung gegen Muslime und dem Islam allgemein zu machen und Begriffe wie Meinungsfreiheit und Freiheit der Kunst werden vorgeschoben, um ganz andere Effekte zu erzielen, denn diese Rechte müssen hier nicht mehr erkämpft werden.


Sie müssen nicht erkämpft werden, sie müssen nur bewahrt werden!

Zitat:
Ohne behaupten zu wollen, es dürfte keine Filme mit kritischem Inhalt gezeigt werden. Es gibt sehr gute, kritische Reportagen zum Thema Unrecht im Namen das Islam, über die sich kein Muslim aufregt, weil nicht der Islam, sondern die Taten angeklagt werden. Doch was ein Film über Unrecht im Namen des Islam sein soll, dass sollte dann auch als solches bezeichnet werden. Es einfach nur "einen Film über den Islam" zu nennen, ist wieder die fatale Verallgemeinerung, die ich hier anprangere.

Du hast es scheinbar nicht verstanden! :( Ein rechter Populist erzählt das er einen Film über den Islam drehen wolle, schon wird auf islamischen Webseiten sein Tod gefordert (wie krank und nivealos) und die halbe EU verzweifeln wie man das verhindern kann, damit niemand in islamischen Ländern durchdreht... und jetzt sind wir wieder bei meinem ersten Beitrag mit den Karikaturen...

Es geht nicht um die Person Wilders, es geht nicht um seinen Film, sondern was die Aussage "das er einen Film über den Islam drehen will" erreichen kann. :(

Und das beste ist ja das sich auch noch Länder wie der IRAN einmischen, wo Menschenrechte im Namen der Religion und des Korans (der Iran beschmutzt das Ansehen der islamischen Religion) getreten werden, es keine freie Berichterstattung gibt usw. und uns was über die Charta der Menschenrechte erzählen will.

--
The dark side of amiga computing

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.03.2008, 09:40 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Wer etwas im Iran ändern will, möge dort hingehen und gewaltfrei sich als Menschenrechtler vorort betätigen. Dazu gehört dann wirklich Mut.


In was für einer Welt lebst du? :) In diesem krankhaft fanatisch religiosen System das von 90-Jährigen mit Altersdemenz regiert wird was ändern zu können ist nicht möglich. Die Reformer sind schon mehrfach gescheitert und werden es auch immer wieder.

Ich habe nicht mal ganz verstanden warum Deutschland bei dem schweren Erdbeben (2005?) wieder einer der ersten Länder war die Geld gespendet haben. Geld was wohl nie in den entsprechenden Regionen ankam und jetzt zum Bau der Atombombe verwendet wird. Nein ich habe keine Bush-Hirnwäsche bekommen, aber ich traue es dem Iran wirklich zu "die Bombe" auf Israel zu werfen. :( Und was dann mit der Welt passiert will wohl niemand weiter wissen...


--
The dark side of amiga computing

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.03.2008, 20:00 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@aPEX

Diese Rechte stehen nicht infrage. Was infrage steht ist der missverständliche Charakter von ein paar mittelmäßigen Karrikaturen und einem dämlich gemachten Palakat das als Kunst bezeichnet wird. Du wirst bei mir kein Verständnis für sowas finden. Ich habe was gegen provozieren nur um zu provozieren. Provokation um auf Missstände aufmerksam zu machen und eine Diskussion in Gang zu bringen, okay. Aber dann bitte clever gemacht. Aber egal. Die gewünschte Diskussion läuft nun auch innerhalb des Islam. Jetzt muss nicht mehr provoziert werden. Jede weitere Aktion in diese Richtung ist nur noch Populismus, Trittbrettfahrerei. Wenn jemand eine Grundsatzfrage geklärt haben will, soll er das gefälligst nicht auf Kosten Unbeteiligter tun, bloß um irgenwelche Klischees zu bedienen und dadurch erst zum Publikumsmagnet zu werden. Ohne dieses Tohuwabohu hätte wahrscheinlich kaum jemand überhaupt Notiz von dieser Ausstellung genommen.

Appropos diese Ausstellung in Berlin. Yahoo, 4. März:
http://de.news.yahoo.com/afp/20080304/tde-d-daenemark-religion-kunst-berlin-a4484c6.html

Und weiter eine Meldung vom des Spiegel vom 5. März:
http://www.welt.de/berlin/article1761986/Anschlag_auf_umstrittene_Satire-Ausstellung.html

Fällt Dir was auf? Die Schlagzeile des Spiegel enthält das Wort "Anschlag". Der Titel der Meldung suggeriert Gewalt und Brutalität. Und was war? Ein paar "dummer Jungen Streiche". Im Text erfährt man, dass jemand nachts die Türschlösser zugeklebt und davor wohl jemand die Fenster beschmiert hat (vermutlich "Grafiti"). Also nix Gewalt und nix Brutaltität.

DAS ist Manipulation durch Medien. Die Schalgzeile gibt das tatsächliche Geschehen überspitzt wieder. Ich möchte nicht wissen wie viele nur die Schlagzeile gelesen haben und schon ist das Bild vom gewalttätigen Muslim (= Islam) wieder perfekt. So funktioniert Gehirnwäsche, Meinungsmache.

Und nun geht der Staatsschutz gegen Fensterschmierer und einen Türschlosszukleber vor. Das ist schon fast peinlich. Abgesehen von den Kosten der Verfahren und Prozesse und des polizeilichen Schutzes der Ausstellung, die diese "Künstler" dem dänischen Steuerzahler scheinbar ersparen wollten.

Zu Bush und dem Iran:

Dessen Gehirn gewaschen wurde, der weiß davon nichts. Darum heißt es Gehrinwäsche. Ohne jeden Beweis zu einer wie auch immer gearteten Überzeugung zu finden, es müsse ja ein A-Bomben-Angriff auf Isreal geplant werden, könnte wiederum ein Hinweis auf erfoglreiche Gerhirnwäsche sein. :look:

Okay. Es wird von berechtigtgen Zweifeln an den friedlichen Zielen von Irans Atomprogramm berichtet. Dabei stützt man sich auf den alten Konflikt Iran vs. Irak (obwohl es inzwischen durchaus auch Zusammenarbeit beider Länder gibt) und Ahmadinedschads offene Feindseeligkeit gegen Israel. Motive wären somit vorhanden. Nur stehen Motiv und Tat in keiner Kausalität zueinander. Auf ein Motiv kann eine Tat folgen, muss aber nicht. Was bleibt ist der bis heute unbewiesene Verdacht, Iran plane den Bau einer A-Bombe. Die Initiative ging dabei von der noch amtierenden US-Regierung aus.

Ein Blick auf die treibende Kraft unter den Zweiflern an den Zielen des iranischen Atomprogramms. Vor dem 2 Angriffskrieg gegen den Irak unter der Federführung der USA "bewies" die US-Regierung die Existenz von Giftgasfabriken und Massenvernichtungswaffen im Irak, die heute, 17 Jahre nach Beginn dieses Krieges, nachwievor unauffindbar sind. Obwohl man mehrmals buchstäblich die Wüste durchkämmte. Inzwischen wurde von offizieller Seite bestätigt. Es gab und gibt im Irak keine Giftgasfabriken und keine Massenvernichtungswaffen. Das tragende Argument für diesen Krieg, dessen Folgen bis heute massives Leid über die Zivilbevölkerung bringt und US-Soldaten zu Hunderten in den Selbstmord treibt, ist Gegenstandslos, hat nie existiert. Auch die immer wieder vorgebrachte Behauptung, Sadddam Hussein hätte die Terror-Oragnisation Al Kaida unterstützt, hat sich als falsch erwiesen.

Spätestens vor diesem Hintergrund ist jede Form von Zweifel berechtigt. Zweifel an den wahren Zielen der iranischen Regierung unter Ahmadinedschad. UND Zweifel an den Motiven der treibenden Kraft unter den Zweiflern.

Im Übrigen ist auch Israel nicht über alle Kritik erhaben. Die Weste israelischer Politik ist im Hinblick auf den fortwährenden Konflikt mit den Palästinensern ganz und gar nicht weiß. Form und Wortwahl in Ahmadinedschads Kritik gegen Israel ist dann wieder eine andere Sache. Das muss man nicht gut heißen. Ein Diplomat ist er wahrhaftig nicht. Er ist viel eher ein Angeber und Großmaul mit Dressman-Ambitionen, denn die alleinige Macht im Iran genießt er nicht. Das macht ihn nicht ungefährlich, aber weniger bedrohlich als er gesehen werden will und Bush ihn gern hätte, um draufhauen zu können. Für so kreuzdumm einen Krieg zu beginnen, den er auf keinen Fall gewinnen kann und der ihm seine Existenzgrundlage entziehen würde, halte ich Ahmadinedschad allerdings auch nicht. Und er hat inzwischen gemerkt, wie rasch sein Rückhalt in der Bevölkerung bröckelt, wenn der Rest der Welt den Iran boykottiert. Daher kann er sich ausrechnen was ihm vonseiten der Bevölkerung blühen könnte, der er bessere Lebensbedingungen versprochen hat, wenn der Iran in einem Vergeltungsschlag in Grund und Boden gebombt würde.

Warum das iranische Volk diesen Hardliner wählte und nun wohl auch wiedergewählt hat? Er verspricht dem einfachen Volk, den Armen im Land, ein besseres Leben. Trau schau wem der nur dein Bestes will.

Die größten Zweifel hege ich an den grenzübergreifenden Zielen der US-Regierung unter George W. Bush. Die wird sich bald erledigt haben. An dem verursachten Schaden werden noch Gerationen zu knabbern haben. Nicht nur dort wo Bush Kriege hinterlassen hat. Sein eigenes Land hat er von einst wirtschaftlicher Blüte quasi in den Ruin getrieben (was auch unsere Wirtschaft belastet) und in der ganzen Welt eine Mentalität von Zwietracht und Misstrauen gesäht. Inzwischen frage ich mich, ob die zeitliche Abfolge von Bushs ersten Amtsantritt als US-Präsident im Januar 2001 und der nicht lange darauf folgende Beginn einer Serie von Terror-Anschläge rund um den Globus, beginnend mit 9/11, tatsächlich Zufall war. Offenbar gibt es bis heute kein als echt identifiziertes Bekennerschreiben oder -video zu 9/11. Erstaunt schon, wo sich doch sonst sofort zu jedem umgefallenen Pappkarton im Sankasten bekannt wird. Und auf den "Ruhm" des ganz großen Bäng wird verzichtet? Die richtige Dose aus der unteren Reihe des Dosenstapels gezogen? Wollte da jemand um jeden Preis das begonnene Werk seines Vaters vollenden und brauchte Gründe, Argumente dafür um die Weltöffentlichkeit auf seiner Seite zu haben? Eine schreckliche Vorstellung die das althergebrachte Welt- und Feindbild komplett auf den Kopf stellt. Bleibt zu hoffen, dass das nur ein in die Irre gelaufener Gedanke ist. Man könnte niemandem mehr vertrauen.

Vielleicht bin ich auch nur zu misstrauisch. Oder Paranoid. :nuke: :smokin:

Aber was hat der Iran und dessen Atomprogramm eigentlich mit Islam-Unterricht, Gebetsräumen und Muslime in Deutschland und unserem Recht auf Meinungsfreiheit zu tun? :dance3:

Ach ja. Zur Information. Nach Anschlägen in England wurden Muslime wahllos anonym mit Rache und Gewalt gedroht. Die britische Polizei nahm das sehr erst: http://www.focus.de/politik/ausland/eu-studie_aid_121271.html

Eine EU-Studie gemäß der Muslime in Europa nicht unerheblich diskriminiert werden: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,364435,00.html

Ne, aPEX. Die sind kein bisschen anderes als wir. Denen fliegt nur so langsam der Deckel weg. Druck, Druck, immer nur Druck.....

Unser Geschäftführer ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Er ist deutscher Staatsbürger. Seine Mutter ist Deutsche, sein Vater Iraner. Wegen seines arabisch klingenden Namens muss er bei der Einreise in die USA Prozeduren über sich ergehen lassen, die nur noch eine Wertung zulassen: Absichtliche Demütigung.

Und hör endlich auf davon zu schwafeln, was Muslime in anderen Länder machen. In Damaskus gibt es keine Meinungsfreiheit!! Da muss sich auch keiner dran halten was hier Gesetz ist!! Wenn man dagegen etwas tun will, dann muss man es dort tun. Oder man lässt es, wenn man der Meinung ist, dass es keinen Sinn hat. ABER STECK DIE LEUTE HIER NICHT MIT DENEN IN ANDEREN LÄNDERN IN EINEN SACK!

Oder gehst Du bei einer Kaninchenplage in Australien in den deutschen Wald und vergiftest Kaninchen? X(

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 18.03.2008 um 20:07 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.03.2008, 22:20 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Warum das iranische Volk diesen Hardliner wählte und nun wohl auch wiedergewählt hat? Er verspricht dem einfachen Volk, den Armen im Land, ein besseres Leben. Trau schau wem der nur dein Bestes will.


Wie das Volk entschieden hat kann man nicht sagen, es wurde wieder gefuscht und betrogen, ging absolut nicht fair vor, Reformer/Oppositionelle wurden nicht zur Wahl zugelassen und somit haben sich viele an dieser Scheinwahl erst gar nicht beteiligt. Und das nur damit die Mullahs ihre Macht behalten...

--
The dark side of amiga computing

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.03.2008, 22:50 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@aPEX:

Korrekt. Und das ist sehr unerfreulich. Nur können wir daran nichts ändern. Das geht nur auf diplomatischem Weg, was sehr lange dauert. Oder man zettelt einen Krieg an, von dem das Volk noch weniger hat als von manipulierten Wahlen. Ich werde seit langem das Gefühl nicht los, dass Bush genau das vor hat. Nicht weil er die Menschen dort retten will. Der Iran verfügt wie der Irak über Ölvorkommen. Gut, dass Bush nicht wiegergewählt werden kann.

Man kann die Welt nicht in fremden Ländern verbessern. Schon gar nicht indem man im eigenen Land auf Leuten rumhackt, die gar nichts dafür können was anderswo passiert und diese Geschenisse in der Regel selbst nicht gut heißen. Ausnahmen bestätigen auch hierbei die Regel. Doch das sind Ausnahmen um die man sich gesondert "kümmern" muss. Alle über einen Kamm zu scheren führt irgendwann dazu, dass sich alle dagegen wehren. Wer will schon immer und überall das Gefühl vermittelt bekommen, dass er nicht dazu gehört? Ja, sie sind anders als wir. Sie denken in vielem anders als wir. Aber das gehört auch zu ihren Rechten. Wir Beide sind auch nicht völlig gleich. Und das ist auch gut so. Aber man kann miteinander reden. Dann lohnt es sich auch die Sprache zu lernen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.03.2008, 09:42 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Wer will schon immer und überall das Gefühl vermittelt bekommen, dass er nicht dazu gehört?


Und ich bleibe trotzdem dabei: Angepasste Leute bekommen dieses Gefühl in Deutschland sicher nicht vermittelt. Ich kaufe gerne in meinem türkischen Getränkehandel ein und es sind Menschen wie du und ich, aber sie haben sich eben angepasst und verlangen nicht ihre Religion öffentlich auszuleben. Aber auch wir drehen uns im Kreis, das meiste ist glaub bereits gesagt... :smokin:

Zitat:
Ja, sie sind anders als wir. Sie denken in vielem anders als wir.

Schauen wir wie sich das alles weiter entwickelt, Konfliktstoff zwischen der islamischen und der westlichen Weltanschauung wird es immer geben. Diese Religion und viele ihrer Anhänger müssen einfach noch "reifen".

Ich glaube in Deutschland haben wir da noch einen langen Entwicklungsprozess vor uns, auch in den Köpfen der Leute und die bisherigen Nachrichten sind eben nicht unbedingt zum positiven Umstimmen geeignet.

Scheinbar entscheiden die Gerichte die über ganz Deutschland verteilt sind absolut willkürlich. In Stuttgart gilt wieder das Kopftuchverbot und eine Revision ist diesmal nicht mehr zugelassen.
http://www.welt.de/politik/article1812515/Muslimische_Lehrerin_darf_kein_Kopftuch_tragen.html


--
The dark side of amiga computing

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.03.2008, 12:38 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Zitat:
Original von Maja:
Warum das iranische Volk diesen Hardliner wählte und nun wohl auch wiedergewählt hat? Er verspricht dem einfachen Volk, den Armen im Land, ein besseres Leben. Trau schau wem der nur dein Bestes will.


Wie das Volk entschieden hat kann man nicht sagen, es wurde wieder gefuscht und betrogen, ging absolut nicht fair vor, Reformer/Oppositionelle wurden nicht zur Wahl zugelassen und somit haben sich viele an dieser Scheinwahl erst gar nicht beteiligt. Und das nur damit die Mullahs ihre Macht behalten...

--
The dark side of amiga computing


Quark, es geht nicht darum, dass die Mullahs ihe Macht behalten. Das tun sie sowieso, denn der Wächterrat steht nicht zur Wahl. Der Wächterrat hat aber in der Tat den amtierenden stark Präsidenten gestützt, was mich wundert, denn Wächterrat und Ahmadinejad sind nicht die besten Kumpel. Dass der Iran die A-Bombe will, das glaube ich auch (und befürworte ich bestimmt nicht, ich mag ABomben in keiner Hand), aber das gerumpel gegen Israel sollte man nicht überbewerten.
Es ist wichtig sich klar zu machen, dass der Iran *nicht* zum arabischen Kulturkreis gehört, dann versteht man das Land schon deutlich besser. Ahmadinejad ist aber ohne Zweifel ein Populist, der gern mit dem feur spielt - letztlich halte ich ihn aber für mäßig gefährlich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.03.2008, 12:43 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
@Maja:

Ich sehe derzeit keine akute Kriegsgefahr für den Iran von Seiten der USA. Es ist zu teuer und zu unpopulär. Wenn Bush viel riskiert, lässt er es auf ein paar Bombardements oder Grenzkonflike ankommen, aber einen voll entbarnnten Krieg wird er nicht riskieren. Nicht nach der Irak-Pleite. Der Iran hat zudem ein Volk, dass im Krieg voller Elan kämpfen würde (der großetiel der Bevölkerung steht (mit Abstrichen im Detail) hinter der Regierung). Das Militär des Iran ist ebenfalls nicht ganz schlecht gerüstet.
Das ist ein kalter Krieg mit massiven Drohgebärden, aber nichts wo es sehr wahrscheinlich ist, dass gleich ein Feuersturm losbricht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.03.2008, 23:09 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Und ich bleibe trotzdem dabei: Angepasste Leute bekommen dieses Gefühl in Deutschland sicher nicht vermittelt.


Was ist das denn für eine Aussage? Wie definierst Du "angepasst"?

Zitat:
Ich kaufe gerne in meinem türkischen Getränkehandel ein und es sind Menschen wie du und ich, aber sie haben sich eben angepasst und verlangen nicht ihre Religion öffentlich auszuleben. Aber auch wir drehen uns im Kreis, das meiste ist glaub bereits gesagt... :smokin:

Verwechselst Du Einkaufen in einem Getränkemarkt mit aktiver Völkerverständigung? Es sind eben nicht Menschen wie Du und ich sondern sie haben einen anderen Glauben, den sie nicht vor uns verstecken müssen, damit wir in einem Getränkemarkt einkaufen gehen. So mancher scheint die Rechtsordnung selbst nicht zu kennen, an die sich diese Menschen ihrer Ansicht nach anzupassen haben, indem sie ihr Recht auf Religionsfreiheit und ihr Recht auf freie Enfaltung ihrer Persönlichkeit nur in Wohnzimmern, Hinterhöfen und Kellern ausleben.

Entschuldigung. Sie sind eben nicht Menschen "wie Du und ich". Sie haben eine andere Religon. Gleichmacherei ist kein Anpassung. Dieser ganze Quark von wegen anpassen wird viel zu gern dazu hernommen, Menschen in verschiedene Klassen einzuteilen. Krieg es mal in deinen Kopf. Sie DÜRFEN ihre Relgion hier öffentlich ausleben! Das sichert ihnen unsere Rechtsordnung zu! Einzige Voraussetzung dafür ist, dass sie dabei gegen keines der hier geltenden Gesetze verstoßen. Dashalb verzichten sie hier z. B. zum Opferfest auf das Schächten, was gegen unser Tierschutzgesetz verstößt. Aber es gibt hier KEIN Gesetz, dass Moscheen, Gebetsräume und Islam-Unterricht verbietet!

Wer sich hier an Überholtem festklammer sind WIR, indem wir ohne jede rechtliche Grundlage von ausgehen, dass alles was mit Religion zu tun hat in der Öffentilchkeit nur christlich sein darf. Die größten Betonköppe sitzen in unseren Reihen!

Zitat:
Schauen wir wie sich das alles weiter entwickelt, Konfliktstoff zwischen der islamischen und der westlichen Weltanschauung wird es immer geben.

Eine Binsenweisheit macht noch keine Einsicht, dass auch wir an der Bewältigung dieser Konflikte mitarbeiten müssen. Da reichte es nicht, beim Türken einkaufen zu gehen und sie zu uns gleichhobeln zu wollen. Damit wird man diesen Menschen nicht gerecht.

Zitat:
Diese Religion und viele ihrer Anhänger müssen einfach noch "reifen". Ich glaube in Deutschland haben wir da noch einen langen Entwicklungsprozess vor uns, auch in den Köpfen der Leute

Der Entwicklungsprozess von dem Du sprichst ist auf beiden Seiten notwendig. Auch unsere Weltanschauung ist nicht über alle Zweifel erhaben. Besonders nicht was den Umgang mit anderen Religionen als der eigenen betrifft. Einzig das Judentum "genießt" hier noch echte Akzeptanz. Das geschieht in der Hauptsache aber leider nur aus Gründen, die in der Geschichte des Landes Deutschland zu suchen sind.

Zitat:
und die bisherigen Nachrichten sind eben nicht unbedingt zum positiven Umstimmen geeignet.

Von was für Nachrichten redest Du dauernd? Fahnenverbrennungen in Syrien? Morddrohungen gegen Islam-Kritiker auf ausländischen Internetseiten? Ist es das, was Dir im Kopf herumspukt? Glaubst Du tatsächlich, wenn morgen in Deutschland Islam-Unterricht eingeführt wird, würden übermorgen hier auch Fahnen verbrannt und Kritik wären des Lebens nicht mehr sicher? Damit wärst Du oberflächlicher als ich befürchtet hatte.

Zitat:
Scheinbar entscheiden die Gerichte die über ganz Deutschland verteilt sind absolut willkürlich. In Stuttgart gilt wieder das Kopftuchverbot und eine Revision ist diesmal nicht mehr zugelassen.
http://www.welt.de/politik/article1812515/Muslimische_Lehrerin_darf_kein_Kopftuch_tragen.html


Ein Blick ins Baden-Württembergische Schulgesetz zeigt recht Deutlich, dass man sich sehr wohl Gedanken zum Thema gemacht hat. Ich glaube mich erinnern zu können, schon ein Mal geschrieben zu haben, dass auch Richter sich irren können bzw. unterschiedlicher Meinung sein dürfen und es deshalb die einander übergeordneten Instanzen nebst der Möglichkeit gibt, gegen Urteile Revision einlegen zu können. Gesetze enthalten beileibe nicht immer völlig eindeutige Formulierungen. Vor allem die Bestimmung der verwendeten Begriff ist oft Anlass für Prozesse durch alle Instanzen bis hinauf zum Bundesgericht.

Schulgesetz des Landes Baden-Württember: http://www.vd-bw.de/webvdbw/rechtsdienst.nsf/weblink/6400-1_02.n
Siehe § 38 Abs. 2.

@[ujb]

Was Du schreibst ist richtig. Mir ging es um die Absichten und Ziele eines G.W. Bush. Was davon real wahrscheinlich umsetzbar ist, ist eine andere Sache. Ich finde, er hat schon mehr als genug Unglück über Unschuldige gebracht. Einschließlich seinem eigenen Volk.

Es gibt durchaus Hinweise auf eine Manipulation der Wahlen im Irak. Es wurden offenbar tatsächlich nicht alle Bewerber zur Wahl zugelassen. Damit hat der Wächterrat natürlich nichts am Hut. Denen kann es eigentlich egal sein, wer nach außen die Macht des Staates repräsentiert. Hinundwieder hatte man sogar den Eindruck, dass der Rat nicht so konsequent hinter Ahmadinedschads Vorstellungen von Außenpolitik steht wie der das sicher gern hätte. So ist er in seinen Aussagen auch schon mal zurückgerudert. Einmal hieß es, kategorisch, die iranische Atompolitik sei allein Sache des Iran, was Zweifel an dessen Zielen offenbar nicht ausräumen sollte. Dann hieß es schon mehr an den Vorstellungen der UN ausgerichtet, der Iran brauche keine A-Bombe. Das lässt Raum für die Vermutung, man könnte ihn "zurück gepfiffen" haben.

Iran kann sich keine A-Bombe auf Israel leisten. Dann würde u.a. Russland dem Iran die Freundschaft kündigen. Denn Russland kann sich keinen solchen Konflikt mit UN und NATO leisten. Dafür ist Putin zu clever.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2008, 08:21 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
So wie es scheint ist da auch noch kein ende abzusehen!

Spiegel Heute Morgen!
--

wenn Dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2008, 15:16 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Stichwort Entwicklungsprozess. In der katholischen Kirche ist ein solcher rückwärts im Gange. Zumindest nach dem Willen von Papst Benedikt XVI. Nach all den Anstrengungen seines Vorgängers für mehr Ökumene, mehr gegenseitige Achtung und Anerkennung der verschiedenen Religionen untereinander, ist nun ein weiterer Schritt zurück ins Mittelalter des (katholischen) Christentums: http://www.tagesschau.de/inland/karfreitagfuerbitte2.html

Dazu passt auch das: http://www.spiegel.de/politik/debatte/0,1518,437336,00.html

Papst Benedikt XVI macht sich sein Bild vom Islam im 21. Jahrhundert also auf Basis von Vorkommnissen aus dem 14. Jahrhundert. Ein wahrhaft tolles Vorbild für alle, die sich (weiter)entwickeln wollen....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.03.2008, 12:45 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Der Islam wird doch nur Thematisiert, weil es in den Medien wegen diesen Faschisten kommt.

Dabei finde ich den Islam genau so langweillig und Altmodisch, wie das Christentum und andere Religionsarten.

/Satiere

Vieleicht sollten die anderen Leute aus verschieden Religionen, sich zum
kleinen Teil aus Terroristen formieren, damit sie auch mal in den Medien, und damit in die Stuben der Endverbraucher zum Thema werden. Oder einfach mal Fahnen Verbrennen, rumschreien und mit Gefehren in die Luft fuchteln. :D
Oder ist es nur Gottes neid, zwischen den Islam Leuten und den Christen?
Wem hat Gott am meisten Lieb? Und hat Gott eine Frau? Jesus eine Schwester? Wer glaubt noch an Zeus? :D

/Satiere


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.03.2008, 19:30 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
@Alchemy:

wenn Du Dogma gesehen hättest, wüsstest Du, dass Gott eine Frau und Jesus schwarz ist :D (und mit dem Wissen wundert einen nix mehr ;) )
--
God forgives - who forgives God ?

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 23.03.2008 um 19:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.03.2008, 02:15 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Wolfman:

Wenn Du so weiter machst, werfe ich mit Wattebäuschen! :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 02:57 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Uii... den Thread fast vergessen ;)

http://video.google.com/videoplay?docid=3369102968312745410

CU TerA

--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 10:06 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
Also bei Liveleak ist der Streifen wieder runter, Morddrohungen an die Mitarbeiter haben Liveleak veranlasst den Film zu entfernen.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,544133,00.html

Ich habe mir den Film angesehen, kann aber Mangels Koran nicht nachvollziehen ob es stimmt was und wie da aus dem Koran zitiert /übersetzt wurde. Würde mich freuen wenn hier jemand belesener ist als ich und mich aufklären könnte ob das so stimmt oder nicht.

Die Bilder stimmen ein aber schon nachdenklich!
--

wenn Dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 10:13 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
Das größte problem sind die Medien, die immer nach Sensationen (wie bei einem Zirkus) suchen. Egal was..hauptsache es mehrt den profit.

Ich finde sowas widerlich.

Mal erlich, wollen wir tote US Soldaten in Irak sehen? Naturkatastrophen irgentwo anders in der Welt mit vielen Leichen?

Geht uns das was an?

Was haben wir daraus gelernt? Ausser dem Voyeurismus mit immer mehr Inhalten zu befriedigen?

Tot ist was ganz natürliches, so wie ein Blatt das vom Baume fällt.
Es wird kein Geist aus dem toten Körper springen, oder sonstigen Hokuspokus. Egal wie viele Menschen noch sterben werden. Man liegt da wie ein Stück Fleisch auf der erde.

Die Angst von Terroristen getötet zu werden.. was soll der Blödsinn?
Wie viele sind durch Autounfall oder Beziehungsdramen gestorben? Wie viele durch Terroranschläge hier in Deutschland?

Die Karikaturen, dieser Anti-Islam Film. Warum wurde das gemacht?
Ganz einfach, weil man genau weis wie diese kleine Faschistengruppe darauf reagiert.
Wie ein Kind das andere Ärgert, weil es genau die Reaktionen des anderen kennt.

Und es zieht die masse an, wie die Fliegen auf den Misthaufen.
Der Misthaufen wird zum thema, Zeitungen, Bücher, laufend Narichten darüber, Filme werden gedreht.

Ich finde, die Leute die jeden Tag aufstehen um den Misthaufen zu Thematisieren sind durchgedreht.

Würde man den Misthaufen Ignorieren, und es den Leuten überlassen die auch dafür Ausgebildet und bezahlt werden. Dann wäre es ein ganz normaler misthaufen.

Aber nein, die große dumme Menschenmasse, hat sich zum Terroristen Jäger ernannt. Es wird solange Thematisiert, so lange wird jeder Muslim Gläubige als Terrorist verdächtigt, in der Hoffnung das die dann ganz von selbt auf Knien um Gnande betteln.

Der Großteil der Gesellschaft ist einfach Krank im Kopf.

Hier haben wir noch mehr Futter für die Masen. Hochinteressant! Ein Anti-Islam Video das in den Dummen Medien Thematisiert wird: http://www.tagesschau.de/inland/wilders18.html

Ich habe mir den Mist nicht angeschaut (und werde es mir auch nicht anschauen), weil mich das Thema langweilt.

Für mich als sogenannter Atheist sind diese Terroristen nur Bekloppte die ihre Argumente mit gewalt beweisen müssen. Wie jede andere durchgeknallte Faschisten Gruppe auch.

Aber die größten paranoiden sind ja die Amerikaner, die die bösen Indianer und die Büffel bis am Rande der Ausrottung umgebracht haben, die sich mit ihren weissen Ärschen breitmachen konnten, um das Land auszubeuten.

Aber das Interessiert niemand...


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 10:33 Uhr

Alchemy
Posts: 784
[Benutzer gesperrt]
@Dr_Dom:

Als hätten die bei Liveleak nicht gewusst, das diese Leute genau zu den mitteln greifen würden. Und warum wohl haben die diesen Mist da rein gesetzt? Wohl nur um mehr Leute auf ihre Seite anzulocken.

Was geht dich das an, ob da was stimmt oder nicht.. Hast Du dich selbst mal danach gefragt?

Da ich ein geborener Künstler bin, stimmt jedes Bild von dieser Welt mich nachdenklich.

Und überhaupt, was nützt dir die gewisscheit über dieses Thema? Was suchst Du darin? Ein Beweis das Christentum die bessere Religion ist, mit einen besseren Gott? Oder versuchst Du dein kleines Weltbild mit solchen Themen zu bereichern?

Denk mal darüber nach:"Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden." Albert Einstein




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 14:45 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Dr_Dom:

In der Art dieses Filmchens könnte man auch alle durch Kinder und Jugendliche verübten Straftaten aneinanderreihen und jeder der es sieht würde den Eindruck bekommen, alle jungen Menschen sind so.

In der Art dieses Filmchens könnte man Bilder misshandelter, vernachlässigter und verhungerter Kinder aneinanderreihen und jeder der es sieht würde den Eindruck bekommen, alle Eltern kümmern sich nicht um ihre Kinder.

In der Art dieses Filmchen könnte man Bilder von durch hirnlose Raser verursachter Massenunfälle aneinanderreihen und jeder der es sieht würde den Eindruck bekommen, auf den Straßen herrscht der blanke Irrsinn.

In der Art dieses Filmchen könnte man alle Bilder rechtsradikaler Gewalttaten aus den Bundesländern im Osten aneinanderreihen und jeder der es sieht würden den Eindruck bekommen, Alle im "Osten" sind hohlköpfige Nazis.

In der Art dieses Filmchen könnten man die Bilder pädophiler katholischer Priester aneinanderreihen und jeder der es sieht würde den Eindruck bekommen, alle katholischen Priester sind pädophil.

Ja, die Bilder stimmen nachdenklich. Nachdenklich darüber, was dieser Wilder damit bezweckt. Ein Zusammenschnitt willkürlich gewählter Szenen der Gewalt, garniert mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten aus dem Koran. Vermutlich hat er dieses Machwerk mittels MovieMaker auf dem eigenen PC zusammengeschustert. Von jemandem, der den Koran mit Hitlers "Mein Kampf" gleichsetzt, kann kaum mehr erwartet werden als das. Er will keine Diskussion, keine kritische Ausseinandersetzung. Wilder will Vorurteile und Hass schüren, die Kluft vertiefen, um daraus für sich Vorteile zu ziehen. Wilder ist selbst ein Gewaltprediger. Er möchte eine ganze Religion unterjochen. Dieser Mann ist ein Populist übelster Sorte. Er streut seine verdummenden Parolen und verschwindet dann wieder. Den Mut sich Diskussionen über sein Verhalten zu stellen, hat er nicht. Schon gar nicht mit Muslimen.

Liveleak hat also Morddrohungen erhalten. Und das auch gleich unmittelbar nach der Veröffentlichung dieses Streifens. Erstaunt das nur mich? Fragt sich wer da gedroht hat. Erboßte Muslime oder ein weiterer Schachzug in Wilders PR-Kampagne gegen den Islam. Verblendeten Fanatikern ist alles zuzutrauen. Egal welcher Religion sie angehören.

Du möchstes wissen was im Koran steht?
http://www.theology.de/schriften/koran/index.php

Bedenke beim Lesen immer, dass insbesondere religiöse Schriften aus vergangenen Jahrtausenden keinesfalls Wortwörtlich zu verstehen sind. Bedenke auch, dass der Koran ursprünglich in arabischer Sprache geschrieben wurde und schon die deutsche Übersetzung die Gefahr der Verzerrung des Inhaltes birgt. Ob Koran, Tora oder Bibel. All diese Schriften enthalten eine bildhafte Sprache und verwenden Metaphern aus längst vergangener Zeit. Im Arabischen gibt es Begriffe, Bilder für die es kein adäquates Gegenstück im Deutschen gibt, und umgekehrt. Und das Arabisch von heute ist ein anderes als das aus der Zeit, als der Koran geschrieben wurde. So wie unsere Muttersrpache hat sich auch das Arabische im Lauf der Zeit gewandelt.

Und man muss diese Art von Literatur, wie jede andere auch, im Zusammenhang betrachten. Sich einzelne Zitate herauspicken und daraus einen grundlegenden Aufruf zur Gewalt ableiten zu wollen, damit macht sich Wilder demselben Verhalten schuldig wie jene Fanatiker, die im Namen des Islam Gewalt predigen und sich dabei auf verbrecherische Weise des Interpretationsspielraums bedienen, den der Koran bietet.

Wilders rechtsradikale Partei wurde von rd. 500.000 Niederländern gewählt. Das ist in diesem kleinen Land eine ganze Menge. Die Niederlande war lange stolz auf ihre multikulturelle, multireligiöse Gesellschaft, die ach so gut zu funktionieren schien. Der fatale Fehler dabei war, gleichgültige Duldung wurde mit Gemeinschaft verwechselt. Es gab nie das nach außen dargestellte Miteinander. Es gab immer nur ein Nebeneinander. Nur Toleranz aber keine Akzeptanz. Jeder hat sich mit sich selbst, keiner mit dem anderen beschäftigt. Man hat sich nie kennengelernt. Der Koran ist für die überwiegend evangelische Niederlande immer noch ein Buch mit sieben Siegeln, aus dem man höchstens ein paar Zitate kennt, die für sich allein tatsächlich wie ein Aufruf zum Morden klingen. So ist es für Fantiker wie Wilder natürlich ein Leichtes, Hass zu sähen.

Bei uns ist das nicht anders. Ich finde, das muss sich ändern, damit die Wilders in Deutschland keine Chance auf einen Platz in der Regierung haben. Sich kennenlernen und miteinander reden ist der beste Weg einander besser zu verstehen. Einfach Alle über einen Kamm zu scheren ist der falsche Weg. Das löst wieder nur Hass und Gewalt aus. Und offenbar ist das auch der einzige Grund, weshalb es gemacht wird. Wir dürfen uns nicht von Blendern aus den eigenen Reihen blenden lassen. Andernfalls sind wir nicht besser als Hassprediger, welcher Colleur auch immer.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 15:24 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Aha... also solche Filme besser nicht zeigen...

Genau wie das hier:
http://www.villa-leipzig.de/leipzig_courage_zeigen_225.html
http://www.gewaltakademie.de/gaeste/html/courage_zeigen.html
http://www.lzpb.nrw.de/imperia/md/content/veranstaltungsprogramme/2008/1.pdf
http://www.roter-baum.de/upload/courage-zeigen.pdf
http://www.courage-niedersachsen.de/

Zum Glück gibt es (noch!?) die Demokratie... mit den heutigen Einstellung der meisten Leute wäre es wohl nie dazu gekommen... ;)

PS: Meinungsfreiheit sollte jeder haben und diese sollte auch Verteidigt werden. Jedoch bedeutet diese Meinungsfreiheit nicht, das andere dazu gezwungen werden können die selbe Meinung zu haben...

PPS: Keine unterstützung von Fanatiker.. egal welcher Ideologie, Religion oder sonstiger scheisse...

PPPS: AMIGA RULEZ, ALLE ANDEREN USER GEHÖREN GESTEINIGT UND VERBRANNT ;)

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 15:49 Uhr

Dr_Dom
Posts: 655
Nutzer
@Maja

Danke für deine ausführliche Ausführung!

In meinem Freundeskreis ist auch ein Türke, er lebt schon 50 Jahre hier und ist mit mir schon zur Schule gegangen, wir werden uns heute Abend treffen und das Video gemeinsam ansehen. Ich bin sehr gespannt wie er es sieht. Ich kenne von dem Wilders nichts weiter als jetzt eben das Video, ob er wirklich in die rechte ecke zu stecken ist mag ich nur anhand des Videos nicht beurteilen.

Da ist wieder das Problem, wem oder was kann man glauben schenken, ich versuch mich schon an allen Ecken zu Informieren, aber meist ist die Darstellung doch sehr einseitig.

Was mir nicht so recht in den Kopf will ist, wie kann ein Mensch im 21 Jahrhundert sich noch an Bibel, Koran usw. orientieren, ehemals wurden die Schriften als Wegweiser / Gesetz geschrieben. In Zeiten der Evolutionstheorie kann sich doch kein „normal“ denkender Mensch so verbohrt verhalten, wie es in vielen Ländern leider noch der Fall ist.

Mich würde die Meinung anderer User hier im Forum die das Video gesehen haben auch sehr interessieren.
--

wenn Dein Rechner defekt ist, funktioniert der Ersatzrechner erst recht nicht

Murphy



[ Dieser Beitrag wurde von Dr_Dom am 29.03.2008 um 16:03 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 16:09 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
@Dr_Dom

Das Video ist natürlich polarisierend! Es Zeigt halt die "schlechte" Seite des Islams.

Nur das man sagt "das stimmt so nicht" ist halt falsch, es STIMMT so. Es ist halt nur nicht ALLES!

Wenn man jetzt einen Film über den Nazionalsozialismus machen würde, sollte er meiner meinung nach genau so aussehen. Und auch da würden manche schreien "das stimmt so nicht". Aber auch da: Es gab sicher auch "gutes" im Nazireicht, jedoch was bringt es das zu Zeigen? Ausser als Propaganda für den Nazionalsozialismus ist das gute dieser Zeit nicht zu gebrauchen!

Solange Muslime nicht sagen "Ja, das stimmt so. Das WOLLEN wir aber nicht und wir WOLLEN daran etwas ändern!" solange wird sich am Bild der Muslime nichts ändern. Und das muslimische Staaten dann Internet sperren und Künstler zum Tode verurteilen (welche "lustige" parallele zum dritten Reich) zeugt nicht davon das sie etwas ÄNDERN wollen.

So etwas z.b.:
http://de.youtube.com/watch?v=pGTugI8T0iI

Das hätte auch ein TV-Sender der Nazis sein können...

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 16:18 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von Dr_Dom:
Ich kenne von dem Wilders nichts weiter als jetzt eben das Video, ob er wirklich in die rechte ecke zu stecken ist mag ich nur anhand des Videos nicht beurteilen.

Da ist wieder das Problem, wem oder was kann man glauben schenken, ich versuch mich schon an allen Ecken zu Informieren, aber meist ist die Darstellung doch sehr einseitig.


Das ist nicht das erste Mal, dass der Mann sogar durch die deutschen Medien geistert. Jedes Mal mit fragwürdigen nach "rechts" riechenden Aktionen. Wenn Du wirklich wissen willst, was das für jemand ist, dann schlage ich vor, dass Du direkt an die Quelle gehst, d.h. sein Parteiprogramm und niederländische Zeitungen unterschiedlicher Couleur liest. Auch wenn Du kein Niederländisch sprichst, Texte kann man mit etwas Mühe schon lesen. Zur Not musst Du ein Wörterbuch zu Hilfe nehmen.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 16:30 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Das es nicht nur ein Problem der Moslems ist sieht man übrigens hier:

http://www.youtube.com/watch?v=Hz-xTZAHO1I

http://www.youtube.com/watch?v=wT1Oe7fKNMA

Man könnte sicher noch mehr solcher Sachen finden...

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de

[ Dieser Beitrag wurde von TerAtoM am 29.03.2008 um 16:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 16:30 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
@TerAtoM:
Meinst Du wirklich, dass der Vergleich passend ist? Menschen machen viel schreckliches auf der Welt. Dürfen deshalb alle Menschen verurteilt werden? In islamischen Staaten gibt es ein anderes Weltbild als bei uns. Meinungs- und Religionsfreiheit sieht in diesen Ländern anders aus. Allerdings zeigt meines Erachtens gerade die Stimmungsmache gegen den Islam im Westen, dass es bei uns mit der Religionsfreiheit auch nicht wirklich weit her ist. Und wenn Herr Wilders behauptet, er mache das, um die Rechte der Homosexuellen zu verteidigen, dann ist dies wenig glaubwürdig.

Die Frage ist: Ist es bei den Muslimen in Europa üblich, Terroranschläge zu verüben? Die Antwort ist Nein! Genau das will Herr Wilders aber suggerieren.

Tschüß



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 16:35 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Den "Herr Wilders" hab ich gestern in den Nachtrichten gesehen... naja... ich wäre vermutlich keiner seiner Anhänger da er mir unsympatisch ist ;)

CU TerA
--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg
A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Service: http://www.NTComp.de - Profession: http://www.Logisma.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 19:31 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@TerAtoM:

Der Typ heißt Wilder, nicht Wilders. Weiß Du überhaupt von wem die Rede ist?

Entschuldige mal. Ich unterstelle Dir jetzt eine sehr polarisierte Einstellung. Wenn Du das Gehabe eines Geert Wilder und dieses Video, das nichts weiter ist als ein Zusammenschnitt willkürlich ausgewählter Szenen und Zitaten - was übrigens nicht mal eine Meinung zum Ausdruck bringt, sondern nur Meinung machen soll - allen ernstes mit Meinungsfreiheit und der Verteidigung demokratischer Grundrechte rechtfertigen willst, dann könntest Du rasch auch auf Hassprediger hereinfallen. Hassprediger wie Wilder einer ist.

Das Recht auf Meinungsfreiheit steht in seinem Geltungsbereich nicht zur Disposition, denn in Ländern in denen es dieses Recht gibt, hat es nie jemand ernsthaft infrage gestellt. Ich weigere mich dagegen, alles was unter diesem Deckmantel an multidedialem Müll auftaucht nur deswegen kritiklos zu akzeptieren, weil jemand was von Rechte verteidigen brüllt, gegen die im Geltungsbereich dieser Rechte keiner verstoßen hat. Rechte zu haben bedeutet auch Verantwortung zu tragen und seine Rechte nicht als Vorwand zu missbrauchen, ganz andere Ziele zu realisieren. Eine ganze Religion verbieten zu wollen verstößt gegen ein weiteres, ganz elementares Recht demokratischer Rechsstaatlicheit. Genau das ist es, was Wilder in den Niederlanden fordert. Beschäftige dich mal damit, bevor Du den verteidigst. Wilder schiebt ein Recht als Totschlagargument vor, um Kritiker mundtod zu machen, mit dem Ziel, ein anderes Recht einzuschränken. Gott sei Dank ist Balkenende ein kluger und besonnener Mann und lässt sich davon nicht beirren.

Und verinnerliche bitte auch mal Folgendes. Gewalt im Namen Allahs ist nicht "das Schlechte am Islam". Es ist das Schlechte im Menschen, von dem diese Gewalt ausgeht.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 29.03.2008 um 19:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 20:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Dr_Dom:
Was mir nicht so recht in den Kopf will ist, wie kann ein Mensch im 21 Jahrhundert sich noch an Bibel, Koran usw. orientieren, ehemals wurden die Schriften als Wegweiser / Gesetz geschrieben. In Zeiten der Evolutionstheorie kann sich doch kein „normal“ denkender Mensch so verbohrt verhalten, wie es in vielen Ländern leider noch der Fall ist.


Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber auch hier muss man Äpfel und Birnen auseinander halten. Das 21. Jahrhundert ist nicht überall auf der Welt dasselbe. Was Du verbohrt nennst, ist vielfach einfach aus der Not geboren. An irgendwas muss der Mensch sich orientieren. Wenn er gar nichts hat, bleibt ihm nur seine Religion.

Und mal ganz ehrlich. Vom verbohrt-sein sind wir hier leider auch nicht weit entfernt. Oder warum fällt es so Vielen so furchtbar schwer, in ihrem Denkkasten das Thema Gewalt vom Thema Islam endlich mal klar zu trennen? Hier war von Aufgeklärtheit und notwendigen Entwicklungsprozessen die Rede. Vielleicht sollten wir uns öfter mal an die eigene Nase fassen. Ich meine, welches reale Problem haben wir denn hier mit Muslimen, die hier leben und nur daraus resultieren, dass diese Leute ihre Religion noch leben und für sich als wichtig betrachten?

Im Gegensatz zu uns. Mittlerweile sind wir schon so weit, dass Kinder Weihnachten und jetzt sogar schon Ostern und die erste hl. Kommunion praktisch nur noch als willkommene Gelegenheit betrachten, sich mit möglichst teuren Geschenken überhäufen zu lassen. Ob materieller Besitz ein allein seeligmachender Ersatz für Religion ist, bleibt dahin gestellt. Ist es nicht vielmehr so, dass unsere Gesellschaft unter einer wachsenden, sozialen Kälte leidet, weil imgrunde alle nur noch dem goldenen Kalb hinterher jagen? Soll das das Vorbild sein, an dem man sich anzupassen hat?

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 29.03.2008 um 20:33 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.03.2008, 21:19 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Maja:
hmm unser Alt Bundeskanzler H. Schmidt hat mal sinngemäss gesagt das
" Wir im Westen begreifen müssen das man solche menschlcihen grundwerte wie sie in unserer Verfassung gelten ,und einen entwiklungsprozess von mehreren hunert jahren hinter sich hatte, woanders nicht innerhalb von einigen Jahren aufzwingen kann" ( ich hoffe das richtig wiedergegeben zu haben )
Ich persönlich kann das unterschreiben.

--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ Dieser Beitrag wurde von pixl am 29.03.2008 um 21:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Mohamed Karikaturen Teil II [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.