amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Vista [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

27.02.2008, 22:30 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
Guten Abend !

Ich hätte zwei Fragen:

1.
Kann man es dem Windows Explorer abgewöhnen, daß er immer bei jedem Start den gesamten Verzeichnisbaum von C:\ aufklappt ?


2.
Gibt es für Windows (Vista) so etwas wie ein "SnoopDos", um bei einem Programmstartabbruch sehen zu können, weshalb eigentlich genau abgebrochen wird ?

--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 00:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Wie öffnest Du den Explorer und was soll er aufklappen?

Zitat:
2. Gibt es für Windows (Vista) so etwas wie ein "SnoopDos", um bei einem Programmstartabbruch sehen zu können, weshalb eigentlich genau abgebrochen wird ?

http://www.microsoft.com/germany/technet/sysinternals/utilities/processmonitor.mspx

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 00:28 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Maja:
Ich öffne ihn aus dem - per rechten Maustastenklick über dem Windows-Symbol erscheinenden - Popup-Menü und wähle dort den "Explorer"-Eintrag.

Aufklappen sollte der Verzeichnisbaum am besten gar nicht (ist sonst so unübersichtlich, wenn alle Verzeichnisse immer gleich aufgeklappt dargestellt werden). Ich würde eben lieber selbst auswählen können, welches Laufwerk/Verzeichnis ich aufklappen möchte.
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 00:32 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Indy:

Dann klicke auf "Start" und anschließend auf "Computer" (dem früheren "Arbeitsplatz").

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 01:06 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Maja:
Dann klicke auf "Start" und anschließend auf "Computer"

Nun gut, so geht's natürlich auch... ;)
Ich dachte nur, vielleicht gibt es da einen Registry Eintrag, der dafür zuständig sein könnte, dieses ungefragte Aufklappen abzustellen.

Danke für den Tip mit "ProcessMonitor".

Ich versuche nämlich gerade fieberhaft herauszufinden, wieso Microsoft Outlook (aus dem Office Paket) bei einem Benutzer (welcher zuerst als einziger Benutzer eingerichtet wurde) korrekt startet, aber beim zweiten Benutzer (welcher erst später nach der Installation von Microsoft Office eingerichtet wurde) mit einer Fehlermeldung abbricht.
Beide Benutzer haben Administratorstatus.
Alle übrigen Programme aus dem Office Paket (Access, Excel, Powerpoint, etc... ) funktionieren bei beiden Benutzern einwandfrei, nur eben Outlook zickt.
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 02:06 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Indy:

Zur Navigation im Explorer. Klicke mal "spasseshalber" in der Adresszeile des Explorer rum (oben links neben der Suchzeile). Besonders die Pfeile dürften in der Hinsicht Interessantes zu Tage bringen.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 28.02.2008 um 02:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 08:12 Uhr

thomas
Posts: 7649
Nutzer
Zitat:
Original von Indy:
Ich dachte nur, vielleicht gibt es da einen Registry Eintrag, der dafür zuständig sein könnte, dieses ungefragte Aufklappen abzustellen.


Er tut das nicht ungefragt. Du hast auf das Startmenü geklickt und Explorer gewählt. D.h. du möchtest das Startmenü mit dem Explorer öffnen. Er macht genau das, was du ihm gesagt hast, er öffnet das Startmenü im Explorer und zeigt natürlich in der Verzeichnisliste den Pfad zum Startmenü an.

Wenn du den Explorer ohne Pfad starten möchtest, dann mußt du das auch tun. Ich empfehle dazu ein Icon in der Schnellstartleiste. Genauso wie da auch DOS-Fenster, Editor und Rechner rein gehören IMHO.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 09:16 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Oder die Windows-E Taste auf der Tastatur.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 10:00 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@thomas,Maja,Bogomil76:

Dermassen einleuchtend erklärt, bringt das natürlich "Licht ins Dunkel" und mir die Logik von Windows wieder ein Stückchen näher.
Dankeschön... :)
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 10:21 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Zitat:
Original von Indy:

Ich versuche nämlich gerade fieberhaft herauszufinden, wieso Microsoft Outlook (aus dem Office Paket) bei einem Benutzer (welcher zuerst als einziger Benutzer eingerichtet wurde) korrekt startet, aber beim zweiten Benutzer (welcher erst später nach der Installation von Microsoft Office eingerichtet wurde) mit einer Fehlermeldung abbricht.
Beide Benutzer haben Administratorstatus.
Alle übrigen Programme aus dem Office Paket (Access, Excel, Powerpoint, etc... ) funktionieren bei beiden Benutzern einwandfrei, nur eben Outlook zickt.


Und wie zickt es genau? Bzw. felche Fehlermeldung?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 12:39 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Oder die Windows-E Taste auf der Tastatur.


Ich bin aber ein Mouse-Freak. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 12:44 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Bogomil76:
Zitat:
Original von Indy:

Ich versuche nämlich gerade fieberhaft herauszufinden, wieso Microsoft Outlook (aus dem Office Paket) bei einem Benutzer (welcher zuerst als einziger Benutzer eingerichtet wurde) korrekt startet, aber beim zweiten Benutzer (welcher erst später nach der Installation von Microsoft Office eingerichtet wurde) mit einer Fehlermeldung abbricht.
Beide Benutzer haben Administratorstatus.
Alle übrigen Programme aus dem Office Paket (Access, Excel, Powerpoint, etc... ) funktionieren bei beiden Benutzern einwandfrei, nur eben Outlook zickt.


Und wie zickt es genau? Bzw. felche Fehlermeldung?


Siehe Indys Text. "Beide Benutzer haben Administratorstatus."

Outlook will wohl nicht von zwei Benutzern gleichzeitig administriert werden. Ich schätze, er muss einem der beiden Benutzer den Adminstatus entziehen.

Ist eh besser, nicht dauernd als Admin unterwegs zu sein. Muss man ja auch nicht. Deshalb legt Vista als Standardbenutzer nur noch eingeschränkte Benutzerkonten vor. Den Admin muss man erst von Hand aktivieren, wenn man tatsächlich mal alle Rechte braucht, was in der Regel nur selten vorkommt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 13:21 Uhr

SCV36
Posts: 266
Nutzer
Scheiss auf den blöden Windoof Explorer , ich kann Dir DOpus empfehlen.

mfg.: Scv36
--
A 4000 überholt AMDXP 2 GHZ beim booten :)

Systeme:

Pegasos II G4 1 GHZ 512 MB DDRam Radeon 9250 128 MB DDRam 80 GB 7200 upm Nec DVDBrenner 19"TFT

AMD64 3200 512MB DDR-Ram Radeon 9550 128 MB DD-Ram 250 GB S-Ata FP DVD-Rom DVD Brenner 19"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 16:46 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
DOpus - GANZ genau!!! Nur das will man haben und sonst gar NICHTS weiter. DOpus einmal auf dem PC beschnuppert, ist man auch direkt bereit die Mäuse tanzen zu lassen. Man will einfach nichts anderes mehr. Kann die Empfehlung also nur auch nch mal aussprechen.

Gruß
SchaumstoffOpus
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 17:00 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Bogomil76:
Während des Starts(versuchs) von Microsoft Outlook erscheint (nur unter dem neuen!! Benutzerkonto) die Meldung:

The operation failed due to an installation problem.
Restart Outlook and try again. If the problem persists, please reinstall.


Tja, ...was soll ich sagen: "...it persists !"

Es könnte also an einer fehlerhaften Installation liegen.
Nur, weshalb läuft M.S.O. dann unter dem ersten Benutzerkonto einwandfrei ???


Eine Neuinstallation ist hier leider keine Option, da überhaupt keine CD/DVD vorhanden ist.

Wie gesagt:
Access, Excel & Co. funktionieren ohne Probleme auch mit dem neuen Benutzerkonto.

Auch wenn ich nur einem einzigen Benutzer Administratorstatus gebe, klappt es nicht.

Wenn man die für das Office-Paket gedachte "Ändern/Reparatur"-Funktion benutzt, wird entweder wegen eines "schweren Fehlers" (ohne nähere Angaben dazu) abgebrochen oder nach einer Datei "PRO11.msi" verlangt, die jedoch auf dem Rechner nicht vorhanden ist (befindet sich wohl auf der Installations-CD/DVD).


Und:

DOpus Testversion habe ich mir soeben von H&P runtergeladen.
Scheint wirklich schwer in Ordnung zu sein (wie am Amiga eben ;) )

Danke für den Tipp!

--


Gruß, Indy

[ Dieser Beitrag wurde von Indy am 28.02.2008 um 17:10 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 23:17 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Indy:

Vorausgesetzt Du hast den Admin unter Vista nicht aktiviert und warst als solcher angemeldet, als Du Outlook installiert hast: Installiere Outlook erneut als Administrator (Rechtsklick auf die Installationsroutine -> "Als Administrator ausführen"). Alle folgenden Sicherheitsabfragen bestätigen.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 28.02.2008 um 23:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2008, 23:54 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Indy:
Eine Neuinstallation ist hier leider keine Option, da überhaupt keine CD/DVD vorhanden ist.


Das hatte ich auf den ersten Blick überlesen. Wie hast Du das Office-Paket denn dann installiert?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.02.2008, 02:31 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Maja:
Ich habe das Office-Paket gar nicht installiert.
Das war bereits auf dem Rechner, als ich ihn (gebraucht) gekauft habe.
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.02.2008, 12:16 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Indy:

Bitte Hersteller und Typenbezeichnung des Rechners angeben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.02.2008, 13:36 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Natürlich dürfen 2 Admins auf dem Rechner sein, und auch Office verwalten.

Also wenn es ein Rechner mit Vista ist, ist es Office 2007?
Weil Pro11 lässt auf Office2003 schließen?
Meist ist Office 2007 bei Vista Rechnern vorinstalliert. Eine CD hat der Käufer in den seltensten Fällen.

Beim erstmaligen Start "konfiguriert" sich Office immer bei einem neue hinzugefügten Nutzer, daß ist die Erklärung warum der eine User geht der andere nicht. Unter dem anderen ist es eben noch nie gestartet worden.
Evtl. liegt das an einem Plugin eines Drittherstellers wozu ich jetzt auch mal den Business Contact Manager zähle.

Wenn Du Glück hast ist die Pro11.msi versteckt auf der C: Partition vorhanden. Lass Dir mal alle Dateien inkl. der versteckten anzeigen.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2008, 03:41 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Maja:
Es handelt sich um ein HP-Pavilion dv6768eg Notebook, welches sich softwareseitig nicht mehr im Werksauslieferungszustand befindet, da der Vorbesitzer die HD umformatiert, und dabei versehentlich jegliche Inhalte gelöscht hat.
Es wurden danach vom Vorbesitzer eigene Softwareinstallationen vorgenommen, unter anderem eben auch Microsoft Office 2003.
--


Gruß, Indy

[ Dieser Beitrag wurde von Indy am 01.03.2008 um 03:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2008, 03:50 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Bogomil76:
Weil Pro11 lässt auf Office2003 schließen?

Richtig. Das ist auch die Version, welche sich nun auf dem Notebook befindet.
Die Datei "PRO11.msi" ist jedoch leider nirgends vorhanden.

--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2008, 08:39 Uhr

Amarkuni
Posts: 18
Nutzer
@Indy:
Wie thomas bereits erklaerte, oeffnet der Explorer abhaengig von seiner gewaehlten Funktion das anzuzeigende Verzeichnis. Wenn Du den Explorer ueber einen Link/Verknuepfung aufrust, kannst Du ihn mit der Optioen /e ein Verzeichnis zuweisen, welches er standardmaessig oeffnen soll. Also Laufwerk C:\ zum Beispiel so:

C:\WINDOWS\explorer.exe /e,C:\

Der Aufruf der explorer.exe ohne Option oeffnet Dein HomeVerzeichnis (XP -> C:\Dokumente und Einstellungen\bla\.. - Vista -> C:\Users\bla\...), fuer den Arbeitsplatz gibts eine ID, die der Option /e zu uebergeben gilt. Bei Vista ist mir diese aber nicht bekannt -> kurz zu google.

Das Problem mit Outlook hoert sich nach einem zerlegten Outlook-Profil an. Unter XP wuerde ich so vorgehen (ich denke, unter Vista mit ist's denke ich mal identisch): Ab in die "Systemsteuerung", "Mail" oeffnen und "Profile anzeigen" klicken. Das entsprechende Profil, welches Probleme bereitet, selektieren und entfernen/loeschen. In der Regel werden die Datendateien davon nicht geloescht. Du brauchst also keine Angst um Deine bereits empfangenen Mails zu haben (aber vielleicht dennoch vorher eine Kopie der PSTs anlegen :). Alles schliessen und Outlook erneut starten und neues Konto anlegen, evt halt wieder Deine bereits vorhandene PST einbinden und check, obs laeuft.
Nochwas: Ich denke mal was gelesen zu haben, das Office2003 nicht ganz kompatibel zu Vista ist. Hast Du auch mal das letzte ServicePack (Sp3) fuer Office installiert? Microsoft Office 2003 ServicePack #3
Vielleicht loest das ja auch schon Dein Problem.


Gruss

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2008, 15:35 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Amarkuni:

Danke Dir für den Hinweis mit dem Explorer.

Was das Problem mit Microsoft Outlook betrifft:

Wenn man das "Mail" Einstellprogramm aus der Systemsteuerung aufruft, so erscheint zunächst zweimal ein Hinweisfenster mit "Fehler 1327, ungültiges Laufwerk H:\ " , welches sich jedoch beide Male wegklicken lässt.
Danach erschien das Mail-Setup für Microsoft Outlook und ich konnte immerhin nun ein neues email Konto unter dem neuen Benutzer erstellen.

Will ich dieses neue Konto nachträglich anzeigen/bearbeiten, erscheint wieder Fehler 1327, ungültiges Laufwerk H:\, aber danach erhalte ich Zugriff auf das neue Konto.

Dieses soeben neu angelegte Mailkonto wird aber von der Outlook internen Testfunktion für OK befunden, d.h. es funktioniert also soweit.

Wenn ich eine neue Datendatei (.pst) anlegen möchte, kommt wieder "Fehler 1327, ingültiges Verzeichnis H:\... " und die Aktion wird abgebrochen.

Microsoft Outlook selbst lässt sich aber leider immer noch nicht starten, d.h. es bricht während des Startvorganges mit Fehler 1327, ungültiges Laufwerk H:\ ab.
Danach folgt wieder der Hinweis:

The operation failed due to an installation problem.
Restart Outlook and try again.
If the problem persists, please reinstall.

Das neueste Servicepack Nr. 3 für M.S.O. 2003 lässt sich leider ebenfalls nicht installieren.


P.S.:
Die einzig vorhandene Festplatte ist in 5 Partitionen unterteilt (C:,D:,E:,F:,G:).
--


Gruß, Indy

[ Dieser Beitrag wurde von Indy am 01.03.2008 um 15:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2008, 17:04 Uhr

Amarkuni
Posts: 18
Nutzer
@Indy:
Es scheint, als waere das Laufwerk H: mal als Netzlaufwerk gemappt worden und die UserSettings wurden darauf verwiesen. Oder Laufwerk H: ist/war die Installationsquelle (CD, Netz, etc) fuer Office - und Office will was nachinstallieren.
Fuer ersteres einfach mal mit dem Befehl SUBST ein Laufwerk H: zuweisen (ist wie der Amiga-ASSIGN-Befehl, nur nicht so cool :)

SUBST H: C:\Users\DeinAccountName\...\Own Files

(Achtung, Pfad kann abweichen, da ich den von Vista nicht genau im Kopp hab)

Bei letzterem, wenn H: bei Dir bereits als Drive existiert, kommst Du nicht umhin, Dir eine Office2003-CD zu besorgen. Oder die CD auf einem USB-Stick kopiert als H: einzubinden. Oder Du durchsuchst mal die Registry nach der Zeichenfolge "H:\" -> gibt vielleicht auch ein paar Infos.

Als weiteren Tipp: Pruef mal in einer DOS-Box mit

net helpmsg 1327

was die Fehlernummer bei Vista bedeutet. Unter XP ist es eine ZugriffsbeschraenkungBLA - und eigentlich sollte die FehlerInfo unter Vista identisch sein, aber man weiss ja nie.
Vielleicht hilft die 1327 weiter - obwohl man WindowsFehlerMeldungen so gut wie nie vertrauen schenken kann...

gruss

[ Dieser Beitrag wurde von Amarkuni am 01.03.2008 um 17:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2008, 00:08 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Evtl. eine Spur: http://support.microsoft.com/kb/873301/de

BWT: 1327 bedeutet schlicht "ungültiges Laufwerk". Nicht vorhanden oder es kann nicht darauf zugegriffen werden.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 02.03.2008 um 00:10 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2008, 11:28 Uhr

Indy
Posts: 535
Nutzer
@Maja:

Danke Maja für diesen Hinweis.
Mithilfe dieses kleinen Programms, welches man unter dem von Dir gefundenen Link herunterladen kann, war es mir nun endlich möglich, die alten Pfadangaben und "Datenreste" des Vorbenutzers zu finden/löschen und eine eigene Datendatei anzulegen.
Microsoft Outlook startet jetzt endlich durch und läuft nun auch unter dem neuen Benutzerkonto einwandfrei :)

Danke auch an alle anderen für Eure Tipps !
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Vista [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.