amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Interneteinwahl mit Modem und uralt PC [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- [ - Beitrag schreiben - ]

14.04.2008, 20:29 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Doch noch welche ohne DSL hier...

Schonmal bei http://www.MoobiCent.de geguckt? Die haben eine echte
Flat für 39 Euro über das Vodafone Netz. Für mich wäre
der entscheidende Vorteil die nur 4 Monate Vertragslaufzeit.
Man kann nicht abschätzen ob es in 1 Jahr echtes DSL gibt
oder einen Anbieter der die selbe Leistung für die hälfte des
Preises anbietet. Bei D2 und O2 hat man gleich 2 Jahre Laufzeit.
Nach den Dokumenten die mir D2 geschickt hat sind da auch
noch versteckte Nebenkosten.

HSDPA wird auch unterstützt, bei verfügbarkeit und entsprechender
Hardware.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.04.2008, 09:19 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Bei D2 und O2 hat man gleich 2 Jahre Laufzeit.

Für den Hauptvertrag. Den kann man, wenn man auf gesponsertes Handy verzichtet, auch ohne Grundgebühr haben. Die Flatrates und andere Optionen lassen sich dreimonatsweise zubuchen und abwählen. Wenn man also eine Flatrate dann abbestellt, läuft der Vertrag zwar noch mindestens bis zum Ende der zwei Jahre weiter, verursacht aber keine Kosten. (Ich weiß nicht, wie das ist, wenn man direkt einen Flatratevertrag abschließt. Besser, normalen grundgebührfreien Vertrag abschließen und danach Flatrateoption zubuchen. Kann man jederzeit, auch mitten im Monat)
Na ja, ich hab eh schon einen Vertrag aus der Zeit als es noch VIAG Interkom hieß. Wenn ich bei der nächsten Verlängerung auf's Handy verzichte und alle Bonuspunkte in Gutschriften umwandle, müssten die mir eigentlich monatlich was zuzahlen :D

mfg

--
Nachtrag: das gesagte bezieht sich auf die Blubberblasen. Wie das bei D2 aussieht, weiß ich nicht


[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 15.04.2008 um 09:21 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.04.2008, 09:38 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Bei O2 hat man wesentlich günstigere Router.
Aber hier ist der O2 Empfang meist schlecht, obs umts hier
gibt weiss ich nicht.

Ein Handyvertrag hat nicht jeder. Ein gutes aktuelles gebrauchtes Handy
bekommst du bei Ebay. Für z.B. 10 Euro * 24 Monate sind schon 240 Euro.

Dann sind bei manchen Verträgen die Gebühren höher als bei Prepaid.
Für 2 Euro oder so im Monat kann man von D2->D2 oder D2->Festnetz
ab der 2 Minute kostenlos Telefonieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.04.2008, 12:16 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
@MaikG

Das hört sich absolut interessant an. mir rockt das handy an der Gehörmuschel, wenn ich lese AB DER 2 MINUTE "kostenlos" rumquatschen. Wenn das mal nicht ein fieser Hinterhalt der Mobilfunkbetreiber ist.

Theoretich könnten die Mobilfunkbetreiber den Festnetzanbietern extremst davonlaufen. Ich rechne damit, dass die Entstandhaltungskosten für Festnetzverkableungen viel teuerer ist als die Wartung von Mobilfunkmasten. Aus dem Betrachtungswinkel gesehen fragt man sich schon, warum Mobilfunk immer noch so teuer sein muss? Mobilfunk könnte schon längst günstiger sein als alle Festnetzangebote zusammen. Allerdings würde die Verstrahlung der Menschheit dann rapide an Fahrt aufnehmen.

Gruß
Schaumstofftaktung
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.04.2008, 14:24 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Das hört sich absolut interessant an. mir rockt das handy an der
>Gehörmuschel, wenn ich lese AB DER 2 MINUTE "kostenlos" rumquatschen.
>Wenn das mal nicht ein fieser Hinterhalt der Mobilfunkbetreiber ist.

Ist es nicht, Freunde von mir haben das seit ca. 2 Jahren so.
Keine versteckten kosten, das einzige ist das die erste Minute
voll zählt. Also du kannst nicht mehr 15 sekunden Telefonieren
ohne dafür eine volle Minute zu zahlen.

Monatlich kündbar war das glaube ich auch. Und es wird vom
Prepaid Guthaben abgebucht...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.04.2008, 19:09 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Ein Handyvertrag hat nicht jeder. Ein gutes aktuelles gebrauchtes Handy
bekommst du bei Ebay. Für z.B. 10 Euro * 24 Monate sind schon 240 Euro.

Ja sag ich doch. Genion-S kostet Dich keinen Pfennig Grundgebühr. Dafür musst Du Dir nur selbst ein Handy besorgen, was heutzutage kein Problem mehr darstellt, wo statistisch gesehen bereits für jeden Deutschen ein Handy im Umlauf ist.
Zitat:
Dann sind bei manchen Verträgen die Gebühren höher als bei Prepaid.
Wenn ich keine Grundgebühr zahlen muss, kann mir das doch egal sein...
Zitat:
Für 2 Euro oder so im Monat kann man von D2->D2 oder D2->Festnetz
ab der 2 Minute kostenlos Telefonieren.

Hält man dann die Verbindung ständig offen, damit sich das rechnet, oder wie? Ich telefoniere selten länger als zwei Minuten, wenn ich unterwegs bin. Und wenn ich nicht unterwegs bin, zahle ich bereits ab der ersten Minute nix. (Genaugenommen zahle ich auch unterwegs selten etwas--Homezone in der Großstadt ist schon was sehr praktisches ;)

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.04.2008, 19:24 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Also du kannst nicht mehr 15 sekunden Telefonieren
ohne dafür eine volle Minute zu zahlen.


Und was glaubst Du, warum das so ist? Die haben was zu verschenken? Nein. Mobilfunkanbieter haben festgetellt, dass die Verbindungsdauer in der Regel deutlich unter 60 Sekunden bleibt. Fazit. Dieser Tarif lohnt sich nur für Laberbacken. Normaltelefonierer zahlen drauf.

Edit: Sachlichen Flüchtigkeitsfehler korrigiert.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 16.04.2008 um 16:07 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 08:38 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Du sprichst mir aus dem Headset, Maja! Warum durschaut Maja als einzige diese Banditen?! Diese Mobilfunkatzen verdienen sich die Nase scheurig und zusätzlich machen sie auch noch krank. Hat man im Winter kalte Wangen, einfach an jede Seite ein Handy kleben und irgendjemanden anrufen, der gewillt ist mit euch stundenlang zu quatschen. Nach einer Stunde habt ihr nicht nur warme Wangen...NEIN...ihr habt sogar eine scheinbar überdurchschnittlich gesunde Gesichtsfarbe :lach:

Gruß
Schaumstoffgeschwür
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 09:11 Uhr

Bogomil76
Posts: 2788
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Mobilfunkanbieter haben festgetellt, dass die Verbindungsdauer in der Regel deutlich unter 60 Minuten bleibt.


;)

Das Frauen gerne reden ist mir klar, aber das sie das nur an bestimmten "Tagen" schaffen ;)

Hehe, die eigenen sind die Besten!

[ Dieser Beitrag wurde von Bogomil76 am 16.04.2008 um 09:12 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 09:58 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Und was glaubst Du, warum das so ist? Die haben was zu verschenken?
>Nein. Mobilfunkanbieter haben festgetellt, dass die
>Verbindungsdauer in der Regel deutlich unter 60 Minuten bleibt.
>Fazit. Dieser Tarif lohnt sich nur für Laberbacken.
>Normaltelefonierer zahlen drauf.

Deswegen habe ich diesen Tarif ja nicht.
Ich schreib hauptsächlich SMS und Telefonier nur kurz.
Aber viele die ich kenne Telefonieren mindesten 30-120 Minuten.
mermals täglich.
Vor allem das weibliche Geschlecht...

In diesen vielen Verträgen und CallYa untersorten hast du Minutenabrechnung
auch oft. Oder 1 Minute voll und dann Sekundenweise etc.
Bei dem hier kannst du dafür wenigstens danach kostenlos Telefonieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 11:20 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
@MaikG

Kostenlos bekommt man bestimmt nichts. Es hat den Anschein als würde man etwas geschenkt bekommen. Lass deine Frau mal ein Gespräch über mehrere Stunden führen. Was meinst Du wie schnell ihr die Karte gesperrt werden würde?! Alles Halunken und Banditen!

Gruß
Schaumstoffsperre
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 12:13 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Lass deine Frau mal ein Gespräch über mehrere Stunden führen. Was meinst Du wie schnell ihr die Karte gesperrt werden würde?!

Iwo, es reicht doch vollkommen, wenn nach einer gewissen Zeit die Verbindung abbricht. Dann muss man halt zum Weitertelefonieren erneut anrufen und die erste Minute voll bezahlen. Eine Stunde kann viele erste Minuten haben...

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 13:35 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Kostenlos bekommt man bestimmt nichts. Es hat den Anschein als
>würde man etwas geschenkt bekommen. Lass deine Frau mal ein
>Gespräch über mehrere Stunden führen.

Hab zwar keine, aber wie schon gesagt freunde von mir Telefonieren
manchmal mehrere Studen am Stück.

>Was meinst Du wie schnell ihr die Karte gesperrt werden würde?!

Gar nicht. Es ist eine Prepaid Karte. Du meinst das meinst was
aktuell als "Flat" bezeichnet wird und nichts mit Flat zu tun hat?

Bestenfalls können die dich davon ausschliessen, ist wie gesagt
noch nicht vorgekommen.


>Alles Halunken und Banditen!

Das sowieso.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 15:53 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
@MaikG

Ja stimmt, da habe ich wohl den Flat-Begriff ein wenig mißbraucht. Allerdings könnte ich mir auch gut vorstellen, dass bei Extremnutzung des besagten Prepaid-Tarifs auch hier der Hammer fallen könnte. Aber damit es soweit kommt muss man wohl schon unverschämt lange telefonieren.

Leute, nur so am Rande...ich klappe hier gleich ab. Aber wen interessierts?!

Gruß
Schaumstoffklappe
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 16:08 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Bogomil76:

Das soll natürlich Sekunden heißen. Ich habs korrigiert. Danke für den freundlichen Hinweis. :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 16:18 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
[quote]
Original von Maja:
Zitat:
Na ja. Für mich heißt das, dass man sich erst verbindlich für ein Produkt entscheiden soll, um dann Informationen zur Verfügbarkeit zu erhalten. Das klingt in meinen Ohren nach einer Methode festzustellen, wo sich VDSL für das Unternehmen evtl. lohnen könnte.
Eigentlich schon aber nutzen tut das in meinem fall nicht viel.
Und ja ich habe mindestens viemal im Jahr verbindlich ein manuelle Recherche beantragt, um denen zu zeigen das hier mindestens einer ist der es ernst meint .
Was glaubst was hier in den letzten Jahren los war, das ging von Unterschriften sammlung für die t-com ( in meinen Augen totaler schwachsinn) ,bis hin zu ominösen und wirklich teueren W-Lan Angeboten von irgendeinen Prinzen aus Nigeria, von den ganzen Vertretern die sich schon fast die Klinke in die Hand drückten und manchmal echt unfreundlich waren ( teilweise schon fast drohten" wenn hier in einem Monat DSL kommt haben sie Pech gehabt") ganz zu schweigen.
Aber auf die Idee mal einfach verbindlich eine recherche zu benatragen ist wohl fast niemand gekommen.
denn irgendwer von T-Com meinte das in meiner gegend ein hoher anteil sozialschwacher haushalte sei und diese dann einen Low Cost anbieter nehmen würden.
( womit er ja sogar recht hat)


Zitat:
Das würde dann bedeuten, wenn sich alle in deiner Gegend so entscheiden wie Du, wird das da nie was mit VDSL. ;)
Tut es aber an mir liegt es nicht, denn ich habe ja eine manuelle recherchen bentragt ich bekam jedesmal eine absage und zuletzt mit dem Hinweis von der T-COM das es ja auch UMTS gibt.
Kommt aber noch besser heute nach über einem Jahr meiner letzten recherche und Absage bekam ich wieder einen Anruf mit dem Hinweis das hier kein DSL möglich ist und das ich ja die Möglichkiet habe über UMTS .....
Die dame fiel aus allen wolken als ich nur noch " habe ich schon "gesagt habe, und Sie fiel ganz aus den wolken als Ihr sagte das ich auch schon die neue UMTS-Flat habe.
da muss wohl jemand die ganzen ablehnungen der manuellen Recherche an ein Outbound Call Center verhökert haben.
Insofern ärgerlich weil ich ausdrücklich darum gebeten habe nicht telefonisch über die neusten Produkte informiert zu werden, aber darüber ob es DSL gibt oder nicht.
naj wenn ich Langeweile habe kann ich mich ja Beschweren :)

Was Handy angeht so habe ich die kleine Flatrate von T-Mobile nennt sich Max-S kostet 15 EUR und ich kann damit umsonst in festnetz telefonieren, wenn ich ein Handy anrufen kostet mich das zwar etwas aber da ich eh fast ausschliesslich Festnetznummern anrufe ist das okay.

@ Holger: was die Handys angeht so stimme Ich dir zu, ich bekomme alle zwei jahre das alte Handy meiner Mutter .
Und ich dnek das ich da nicht der einzige bin .
handys kosten nun wirklich kein geld mehr.
Und was die HSDPA hardware betrifft so sind die Option G3 plus PCMCIA Karten relativ günstig zu bekommen, die haben sogar noch Wlan mit 54MBit. Ich habe mal so eine in der Bucht für unter 50 EUR inkl. Versand bekommen fungiert als ersatz Karte und als Wlankarte für mein Intranet.
Einziger Nachteil nur für den Laptop geeignet ( ausser man holt sich einen PCI/PCMCIA Adapter) und leider auch nicht für den amiga 1200 ( da 32 bit) .



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.04.2008, 16:19 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Schaumstofflumpi:

Das sind weder Halunken noch Banditen, sondern einfach nur Geschäftsleute. Dass Menschen im allgemeinen auf Reizworte wie billig und kostenlos hin rasch das Denken komplett einstellen, dafür können die nichts. Sie nutzen diese Eigenschaft nur für ihre Zwecke. In dem Fall auf ganz legale Weise, denn es wird nichts versprochen, was nicht gehalten wird. Man kann da nicht mal mit einem Verstoß gegen Treu und Glauben argumentieren. Für Kurztelefonierer beinhaltet dieser Tarif tatsächlich versteckte Kosten. Allerdings hat die nicht der Betreiber versteckt. Also auch keine argwöhnische Täuschung.

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 16.04.2008 um 16:21 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.04.2008, 00:57 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
[quote]
Original von Maja:
Zitat:
Na ja. Für mich heißt das, dass man sich erst verbindlich für ein Produkt entscheiden soll, um dann Informationen zur Verfügbarkeit zu erhalten. Das klingt in meinen Ohren nach einer Methode festzustellen, wo sich VDSL für das Unternehmen evtl. lohnen könnte.
Eigentlich schon aber nutzen tut das in meinem fall nicht viel.
Und ja ich habe mindestens viemal im Jahr verbindlich ein manuelle Recherche beantragt, um denen zu zeigen das hier mindestens einer ist der es ernst meint .
Was glaubst was hier in den letzten Jahren los war, das ging von Unterschriften sammlung für die t-com ( in meinen Augen totaler schwachsinn) ,bis hin zu ominösen und wirklich teueren W-Lan Angeboten von irgendeinen Prinzen aus Nigeria, von den ganzen Vertretern die sich schon fast die Klinke in die Hand drückten und manchmal echt unfreundlich waren ( teilweise schon fast drohten" wenn hier in einem Monat DSL kommt haben sie Pech gehabt") ganz zu schweigen.
Aber auf die Idee mal einfach verbindlich eine recherche zu benatragen ist wohl fast niemand gekommen.
denn irgendwer von T-Com meinte das in meiner gegend ein hoher anteil sozialschwacher haushalte sei und diese dann einen Low Cost anbieter nehmen würden.
( womit er ja sogar recht hat)


Zitat:
Das würde dann bedeuten, wenn sich alle in deiner Gegend so entscheiden wie Du, wird das da nie was mit VDSL. ;)
Tut es aber an mir liegt es nicht, denn ich habe ja eine manuelle recherchen bentragt ich bekam jedesmal eine absage und zuletzt mit dem Hinweis von der T-COM das es ja auch UMTS gibt.
Kommt aber noch besser heute nach über einem Jahr meiner letzten recherche und Absage bekam ich wieder einen Anruf mit dem Hinweis das hier kein DSL möglich ist und das ich ja die Möglichkiet habe über UMTS .....
Die dame fiel aus allen wolken als ich nur noch " habe ich schon "gesagt habe, und Sie fiel ganz aus den wolken als Ihr sagte das ich auch schon die neue UMTS-Flat habe.
da muss wohl jemand die ganzen ablehnungen der manuellen Recherche an ein Outbound Call Center verhökert haben.
Insofern ärgerlich weil ich ausdrücklich darum gebeten habe nicht telefonisch über die neusten Produkte informiert zu werden, aber darüber ob es DSL gibt oder nicht.
naj wenn ich Langeweile habe kann ich mich ja Beschweren :)

Was Handy angeht so habe ich die kleine Flatrate von T-Mobile nennt sich Max-S kostet 15 EUR und ich kann damit umsonst in festnetz telefonieren, wenn ich ein Handy anrufen kostet mich das zwar etwas aber da ich eh fast ausschliesslich Festnetznummern anrufe ist das okay.

@ Holger: was die Handys angeht so stimme Ich dir zu, ich bekomme alle zwei jahre das alte Handy meiner Mutter .
Und ich dnek das ich da nicht der einzige bin .
handys kosten nun wirklich kein geld mehr.
Und was die HSDPA hardware betrifft so sind die Option G3 plus PCMCIA Karten relativ günstig zu bekommen, die haben sogar noch Wlan mit 54MBit. Ich habe mal so eine in der Bucht für unter 50 EUR inkl. Versand bekommen fungiert als ersatz Karte und als Wlankarte für mein Intranet.
Einziger Nachteil nur für den Laptop geeignet ( ausser man holt sich einen PCI/PCMCIA Adapter) und leider auch nicht für den amiga 1200 ( da 32 bit) .



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Interneteinwahl mit Modem und uralt PC [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.